Unterwasserfest: Geburtstagsgeschenke kreativ & stimmungsvoll verpackt – Fische, Qualle & Delfine

Natürlich gibt es zu einem Kindergeburtstag auch einen Schwung an Überraschungen. Die Geschenke wollen dabei natürlich dem Anlass entsprechend schön verpackt werden. Denn das Geburtstagskind soll ja nicht gleich sehen, was es zu seinem Ehrentag geschenkt bekommt. Also habe ich mir passend zu unserem diesjährigen Partymotto, pfiffige Geschenkverpackungen ausgedacht und diese entsprechend gestaltet. Ein Schwarm fröhlicher Fische, eine Qualle und Delfine durften hierbei nicht fehlen…

Fische 1

Das wird gebraucht:
Packpapier, alte Zeitung, kleinere Papierreste in Blautönen, Kordel, eine Bastelschere, ein dünner Karton, Bleistift, Klebstoff, blaue Wasserfarbe, graues Tonpapier, blaue Perlen, Krepppapier

Fisch 3

So wird’s gemacht:
Wie meistens habe ich auch hier die Geschenke in naturbraunes Packpapier gewickelt. Die oberen Seiten habe ich dann maritim gestaltet und teilweise upcycelt.

Fisch

Für den fröhlichen Fischschwarm kann man prima kleine Papierreste nutzen. Aus denen habe ich per Hand Fische ausgeschnitten. Daher hat jedes Exemplar auch eine etwas andere Form und Größe.

Fische

Die Fische sind doppellagig, weil ich diese als Wimpel um ein Stück Kordel geklebt und um das Geschenk gebunden habe.

Qualle 1

Für das zweite Präsent habe ich aus einem alten Karton eine Qualle geschnitten und mit Papierresten ein Gesicht geschnitten und aufgeklebt. Für die Tentakel habe ich aus Krepppapier ganz dünne Streifen geschnitten und am unteren Rand der Qualle auf dem Geschenk befestigt. Das ging wirklich ganz fix.

Qualle 0

Für das dritte Geburtstagsgeschenk musste eine alte Zeitung herhalten. Die Schrift habe ich mit blauer Wasserfarbe bemalt und nach dem Trocknen (das geht auf der Heizung in wenigen Minuten!) Wellen geschnitten und aufgeklebt.

Qualle

Zwischen die Wellen habe ich noch zwei Delfine geklebt, die man aus grauem Bastelpapier schneiden kann. Für die Augen habe ich kleine Perlen genommen und mit Kleber befestigt.

Delfin 3

Auch die Freundin hat passend zur Unterwasserparty eine Geschenkverpackung gebastelt: Mit kleinem Fisch, allerhand Algen und sogar einer versunkenen Schatztruhe, in der eine Überraschung steckte!

Delfin 1

Ein kleiner Tipp:
Mit Hilfe von Buchstaben- oder Textstempeln kann man auf die Geschenke ganz leicht kleine Botschaften, Grüße oder Glückwünsche drucken. Das peppt die so nett verpackten Sachen nochmals auf 🙂

A

Alle Ideen zu unserer Unterwasserparty findet Ihr in dieser Rubrik, ausgefallene Verpackungsideen dort, Ideen zum Thema Upcycling hier und andere kreative Sachen werden dort gesammelt.

Delfin

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Unterwasserfest – mit Kindern feiern: Spiele & Spaß für den Kindergeburtstag

Was wäre ein richtiger Kindergeburtstag ohne Spiele? Mit den herkömmlichen Spielen wie Topfschlagen, Blinde Kuh, Stopptanz oder Reise nach Jerusalem kann man die Partygäste prima beschäftigen. Aber zu unserem Unterwassergeburtstag gab es vor allem auch solche Kinderspiele, die zu einer waschechten Unterwasserparty gehören. Ein paar davon stelle ich Euch hier vor:

B 2

Verrückter Oktopus
Der verrückte Oktopus bekommt einen „Rock“ aus blauen Kreppbändern. Die kann man sich für das Spiel entweder in den Hosenbund stecken oder sich vorab ein langes Tuch als Gürtel um den Bauch binden, um das die Kreppbänder gelegt werden.

B 1

Sobald die Tanzmusik eingespielt wird, setzt sich der Oktopus in Bewegung. Die Meeresbewohner (alle anwesenden Spieler) tanzen nun hinter dem Oktopus her und versuchen sich dabei die langen Tentakel zu schnappen. Sobald der Oktopus ohne „Rock“ dasteht und alle Tentakel von den Kindern gefangen wurden, ist das Spiel zu Ende.

B 4

Chaos in der Küche des Wassermanns
Beim Wassermann steigt heute ein großes Fest, doch der Koch ist schon recht alt und sieht nicht mehr so gut. Vor lauter Trubel ist ihm in der Küche so einiges durcheinander geraten. Nun weiß er nicht mehr welcher Deckel auf welches Glas gehört…

B 6

Die Kinder dürfen dem Koch natürlich helfen in der Wassermannküche wieder alles aufzuräumen und die Deckel den passenden Gefäßen zuzuordnen. Also auf die Deckel, fertig, los!

B 7

Ein kleiner Tipp: Die Kinder sollte man in mehrere Gruppen teilen und in Teams gegeneinander spielen lassen. Denn das Spiel macht nur Spaß wenn die Kinder einen großen Schwung an leeren Gläsern samt Deckeln zur Verfügung haben. Sicherheitshalber stattet man den Fußboden für dieses Spiel mit einer großen Decke aus, damit die Gläser beim Umfallen nicht zerbrechen. Außerdem sollte man von allen Gläsern vorab die Etiketten entfernen, damit sich die Deckel nicht so leicht zuordnen lassen!

B

Fröhliches Fischeangeln
Einige von Euch erinnern sich vielleicht an das lustige Angelspiel von der Dschungelparty. Das passt so wunderbar zum diesjährigen Partymotto, das ich die upcycelten Fische wieder aus meinem Fundus geholt habe.
Wer mag kann die Fische auch prima mit den Kindern auf der Geburtstagsfeier basteln und alle spielen im Anschluss dann gemeinsam. Nach dem Geburtstagsfest darf dann jeder seinen Fisch mit nach Hause nehmen.

B 3

Verflixter Flossenlauf mit frischem Fisch
Weil das Spiel bei Kindern erfahrungsgemäß so gut ankommt und einfach für reichlich Heiterkeit sorgt, haben wir auch das verrückte Flossenspiel von dieser Idee gemacht. Allerdings in etwas abgeänderter Form. Bei der Unterwasserparty durften die kleinen Partygäste in die Flossen schlüpfen, sich mit einer Grillzange bewaffnen und damit einen der Stofffische einsammeln. Anschließend ging es damit schnell wieder zum Start. Und das ist gar nicht so einfach. Wer schon mal mit Flossen gelaufen ist, weiß wovon ich spreche…

B 5

Alle Ideen rund um das Unterwasserfest findet Ihr in dieser Rubrik, Spielideen dort, alles rund um das Feiern mit Kindern da und andere Ideen tummeln sich hier und auch an dieser Stelle!

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Unterwasserfest & feiern mit Kindern: Give Away Tüten zum Kindergeburtstag selbst gemacht

Da ich gerade so schön in Schwung war und für unsere Fischteelichter eine Verpackung gebraucht wurde, habe ich für unser Geburtstagsfest noch auf die Schnelle ein paar Überraschungstüten als Mitgebsel gebastelt. Das geht ganz fix und mir gefallen solche selbst gebastelten Sachen einfach zig Mal besser als die gekauften aus Plastik!
Zudem lassen sich die Tüten nach meiner Bastelanleitung bei Bedarf auch weiterverwenden oder als kleine „Schatztruhe“ nutzen.

B 3

Das wird gebraucht:
Pro Gast eine Tüte aus Packpapier, Buchstabenstempel, Stempelkissen, Locher, Kordel, Lochstanzer, blaue Tonpapierreste, eine Schere sowie kleine Überraschungen zum Befüllen

B

So wird’s gemacht:
Zuerst habe ich jede der Tüten mit dem Namen der kleinen Geburtstagsgäste bestempelt. Anschließend klickt man die obere Öffnung zweimal nach Hinten und locht mit Hilfe des Lochers zwei Löcher hinein.

B 10

Dadurch wird nach dem Füllen der kleinen Tüten dann eine Kordel gezogen und verschlossen.

B 7

Passend zu unserem Motto der „Unterwasserparty“ gab es ein entsprechendes „Layout“. Aus allerhand kleinen Tonpapierresten (verschiedene Blautöne) habe ich per Hand einen Schwung an unterschiedlich großen Fischen geschnitten.

B 9

Die Fischköpfe habe ich anschließend am oberen Rand mit einer Lochzange bearbeitet. Durch die Öffnung lässt sich nun problemlos ein Stück Kordel ziehen.

B 8

Doch vorher habe ich die Tüten noch befüllt. In unserem Fall waren es die selbst gemachten Fisch Teelichter, ein Mini Malbuch und eine süße Überraschung.

B 6

Sind alle Tüten entsprechend bestückt, faltet man den oberen Rand wieder zweifach, so dass die Löcher genau übereinander liegen.

B 5

Dann zieht man die mit Fischen geschmückte Kordel durch die obere Öffnung und bindet auf der Rückseite eine feste Schleife, fertig! So lässt sich die selbst gebastelte Überraschungstüte jederzeit öffnen und auch problemlos wieder verschließen.

B 1

Alles zum Unterwasserfest findet Ihr in dieser Rubrik,  eine tolle Geschenkverpackung mit Fischschwarm dort, Ideen rund um das Feiern mit Kindern da, Verpackungsideen dort und andere kreative Sachen gibt es hier, da und auch an dieser Stelle!

B 2

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Unterwasserfest & Bastelidee: Leuchtende Fische & Kinderaugen als kleine Give Aways

Im letzten Jahr kamen unsere leuchtenden Füchse so gut bei den kleinen Besuchern unseres Geburtstages an. Da die Idee derart großen Anklang gefunden hat, habe ich diese für das diesjährige Motto – die Unterwasserparty – entsprechend abgewandelt und die Teelichter in leuchtende Fische verwandelt.

Fisch 2

Das wird gebraucht:
Blauen Tonkarton, ein Teelicht, blaues Packpapier, eine Schere, einen Kerzenmalstift / Kerzen-Pen in schwarz, ein Brettchen, ein scharfes Küchenmesser, Verzierwachs in unterschiedlichen Blau- und Türkistönen, kleine Cellophantüten, einen Tacker, einen Bleistift, Kleber

Fisch 12

So wird’s gemacht:
Als erstes habe ich eines der Teelichter auf den blauen Tonkarton gesetzt und mit dem Bleistift einen Fisch daran herum gezeichnet. Und zwar so, dass das Teelicht genau mittig im Fischbauch sitzt.

Fisch 11

Diesen schneidet man aus und kann damit weitere Fische aufzeichnen und schneiden.

Fisch 13

Nun bekommt das Teelicht ein Glitzerkleid aus Schuppen. Dafür schneidet man auf einem Brettchen mit einem scharfen Messer dünne Streifen aus dem Verzierwachs.

Fisch 10

Diese trennt man zu möglichst gleichgroßen Quadraten und schneidet eines der Enden zu einem Halbkreis, damit es einer Schuppe gleicht.

Fisch 8

Wenn die Partygäste mitbasteln, sollte man vorab mit Hilfe der Teelichthülse einen großen „Halbkreis“ aus den Wachsplatten stechen, den man vorab auf das Teelicht setzt.

Fisch 6

Dann wissen die Kinder direkt wohin die Schuppen geklebt werden sollen. Und so ist es auch nicht weiter schlimm, wenn die Schuppen nicht ganz dicht aneinander gesetzt werden!

Fisch 5

Die blauen Wachsschuppen klebt man nun als Schuppenkleid auf das Teelicht und zwar so, das der Fischkopf ausgespart wird. In den zeichnet man mit dem Kerzenpen noch ein Gesicht. Nun noch die verzieren Teelichter jeweils auf einen ausgeschnittenen Fisch aus Tonkarton kleben und fertig!

Fisch 7

Wenn man die Fische als kleines Geburtstagsmitgebsel verwenden will, kann man diese noch in kleine Tüten packen, mit einer Banderole aus Packpapier versehen und die oberen Enden außen zusammentackern. In was wir die kleinen Fische versteckt haben, verrate ich Euch in der nächsten Woche 🙂

Fisch 4

Alles zum Unterwasserfest findet Ihr übrigens in dieser Rubrik, Ideen für den Kindergeburtstag und das Feiern mit Kindern hier sowie andere kreative Sachen tummeln sich dort und auch an dieser Stelle!

Fisch 1

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Unterwasserfest: Bastelspaß für den Kindergeburtstag – König Wassermann

Eine pfiffige Bastelidee für kleine Kinderhände und ein Partyspaß dazu – hier auf der Unterwasserparty tummeln sich allerhand Wassermänner. Und das Beste daran, die sind von Kinderhand gebastelt und eine abwechslungsreiche Beschäftigungsidee zwischen allerhand heiteren Spielen. Da tut so ein kreativer Moment am Tisch mal ganz gut.

Wassermann 7

Das wird gebraucht:
Kraftpapier, Schere, Bleistift, Radiergummi, Motivlocher Kreis (Durchmesser 1 cm), dünneres Tonpapier in unterschiedlichen Blautönen, Grau und / oder Türkis, Kleber (am besten einen Klebstift), Märchenwolle, kleinere Perlen in blau, Holzperlen, Heißklebepistole mit Patrone, Stifte und optional etwas goldenen Tonkarton

Wassermann 9

So wird’s gemacht:
Auf einem alten Müslikarton habe ich mir eine Wassermannschablone angefertigt. Mit dieser habe ich für jeden kleinen Gast einen Wassermann auf Kraftpapier vorgezeichnet. Den durften sich alle Kinder nun ausschneiden.

Wassermann 0

Als nächstes wird der fischartige Wassermannschwanz mit lauter Schuppen beklebt. Dafür stanzt man aus dünnerem Bastelpapier unzählige Kreise aus. Hierbei ist ein Motivlocher in Kreisform unverzichtbar. Da man pro Wassermann um die 100 runde Schuppen benötigt. Diese klebt man nun einzeln von beiden Seiten auf.

Wassermann 2

Anschließend klebt man mit Heißkleber zwei blaue Augen und eine runde Holzperle als Nase auf das Wassermanngesicht. Hierbei sollte ein Erwachsener helfen!

Wassermann 8

Jetzt braucht der Wassermann noch Haare und einen langen Bart. Den kann man ganz leicht aus Märchenwolle gestalten und ankleben.

Wassermann 3

Ein kleiner Tipp:
Noch stimmungsvoller wird es, wenn jeder seinem Wassermann einen Dreizack bastelt, den man ihm an einem der Arme befestigt.

Wassermann 6

Allerdings ist das eher für ältere Kinder geeignet, die gerne basteln und auch schon filigrane Teile ausschneiden können. Dazu habe ich einfach einen leeren Nudelkarton mit goldenem Papier beklebt.

Wassermann 4

Alle bisherigen Ideen zur Unterwasserparty findet Ihr in dieser Rubrik, alles zum Thema Kindergeburtstag dort, Kreatives für kleine Kinderhände da und andere kreative Sachen tummeln sich hier oder auch an dieser Stelle.

Wassermann 5

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Unterwasserfest: Bastelidee & maritime Tischdeko – Tintenfische verbreiten feierlichen Lichterglanz

Zu den selbst geklebten Windlichtern in maritimen Design, haben sich noch ein paar weitere „Geburtstagskerzen“ als stimmungsvolle Deko gesellt. Die waren verhältnismäßig schnell gemacht. Außerdem könnte man diese selbst gebastelten Teelichter auch auf der Geburtstagsfeier mit den Kindern gemeinsam anfertigen. Solche Bastelaktionen sind als kleine Pause zwischen dem Geburtstagstrubel ja immer willkommen und lassen bei den kleinen Partygästen wieder etwas Ruhe einkehren.

Tintenfisch 7

Das wird gebraucht:
Pro Tintenfisch ein Teelicht, Heißkleber samt Klebepatrone, Bastelschere, weiße Wellpappe, Lineal, Bleistift, Kleber (am besten Klebestifte) Tonkarton oder anderes Bastelpapier in verschiedenen Blautönen

Tintenfisch 5

So wird’s gemacht:
Auf unserer Unterwasserparty wird nicht nur reichlich gefeiert, gestaunt und gelacht. Sondern hier und da gab es kleine Basteleinheiten, die allen großen Spaß gemacht haben und für regelmäßige Pausen während des Geburtstagsfestes gesorgt haben. Wie zum Beispiel die kleinen Tintenfische.

Tintenfisch 9

Dazu zeichnet man sich mit Hilfe eines Bleistiftes und Lineal hinten auf die Wellpappe mehrere Streifen, die die Breite der Teelichthülse haben sollten. Das blaue Tonpapier schneidet man einfach per Hand in etwa 0,5 cm breite und 10 cm lange Streifen.

Tintentisch 8

Jetzt werden die schmalen Papierstreifen über so über die Schere gezogen, daß diese sich kringeln. Dann  bekommt jedes Kind ein Teelicht und kann die schmalen, blauen Papierstreifen mit Kleber so an die Teelichthülle kleben, dass das obere Ende der Streifen genau am Rand der Hülse sitzt.

Tintenfisch 6

Sind rundherum genug blaue Streifen angeklebt und der Tintenfisch mit reichlich Tentakeln versehen, klebt man mit Hilfe von Heißkleber eine Manschette bzw. Banderole um die beklebte Teelichthülle.

Tintenfisch 4

Ein kleiner Tipp:
Die selbst gebastelten Tintenfische könnte man auch prima als kleine Tischkarten für den Kindergeburtstag auf dem Geburtstagstisch nutzen. Dann findet jedes Kind seinen Platz sofort wieder!

Tintenfisch 2

Alle bisherigen Deko und DIY zur Unterwasserparty findet Ihr in dieser Rubrik, alle Ideen rund um das Thema Feiern mit Kindern dort und andere kreative Sachen tummeln sich da und auch an dieser Stelle.

Tintenfisch 1

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Unterwasserfest: Stimmungsvolle Partylichter – maritimes Upcycling & Dekoidee

Auf einer Geburtstagsparty oder dem Kindergeburtstag darf der passende Tischschmuck nicht fehlen. In diesem Fall sollte er natürlich möglichst maritim sein und zu dem Geburtstagsmotto passend.

Windlicht 5

In unserer Altglaskiste hatte sich ein Schwung an Gläsern angesammelt, die für mein Vorhaben genau die richtige Größe hatten. Die Gläser wollte ich in stimmungsvolle Windlichter umgestalten.

Windlicht 0

Das wird gebraucht:
Pro Licht ein Glas, weißes Transparentpapier, Bastelschere, Tapetenkleister, Schneebesen, Wasser, dünneres Tonpapier oder Bastelpapier in maritimen Farben, naturbraunes Packpapier, glitzernde Pailletten, Teelichter

Windlicht 10

So wird’s gemacht:
Zuerst rührt man in einem tiefen Teller zwei oder drei Esslöffel des Tapetenkleisters mit etwas warmen Wasser zu einem Brei an. Dieser Kleber sollte eher fest als zu dünn sein, weil er sich für diese Idee so am besten verarbeiten lässt und es keine große Kleckerei gibt.

Windlicht 11

Während der Kleister eine Weile zieht, schneidet man aus dem Transparentpapier etwa 2 cm breite Streifen ab. Die Länge des Papiers habe ich dann in derselben Höhe der Gläser zugeschnitten.

Windlicht 9

Außerdem habe ich für jedes Windlicht aus Tonpapier verschieden große Fische geschnitten sowie aus braunem Packpapier am Meeresboden wachsende Algen und Wasserpflanzen.

Windlicht 8

Das Bastelpapier für die Fische sollte nicht zu dick sein, da es sonst nicht auf den Gläsern kleben bleibt!

Windlicht 7

Nun streicht man die Gläser rundherum mit Kleister ein und legt anschließend einen weißen Transparentpapierstreifen neben den anderen, bis das gesamte Glas lückenlos beklebt ist.

Windlicht 6

Dann geht es an das Gestalten der Unterwasserlandschaft. An den Boden habe ich die Packpapier Algen beklebt und versteckt dazwischen und darüber allerhand Fische. Aufgepimpt habe ich die Gläser dann noch durch glitzernde Pailletten in türkis und blau. Auch wenn hier Glitzer zum Glück nicht angesagt ist, so gefiel mir in dem Fall die Kombination mit dem natürlichen Packpapier ganz gut.

Windlicht 1

Nun lässt man die Gläser gut trocknen. Das geht auf der Heizung ganz fix, da es im Grunde ja nur eine einzige Kleisterschicht ist. Dann stellt man ein brennendes Teelicht hinein und schon funkelt das Meer mitten auf dem Tisch…

Windlicht 2

Ein kleiner Tipp:
Falls die kleinen Partygäste, Nixen, Wassermänner und andere Meeresbewohner gerne basteln, ist dies auch eine tolle Bastelidee für die Unterwasserparty an sich. So könnte sich jeder der Gäste sein eigenes „Meeresleuchten“ basteln und um Anschluss als kleines Andenken mit nach Hause nehmen!

Windlicht

Die Einladungen zum Geburtstagsfest findet Ihr hier, die Delfingirlande da, die Fische als Fensterdeko, dort die upcycelten Quallen, an dieser Stelle alles zum Thema Kindergeburtstag und andere kreative Ideen gibt es da und auch dort.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Unterwasserfest: Bastelspaß mit Klorollen & Upcycling – maritime Quallengirlande

Selten hat mir das Basteln mit Klorollen solch einen Spaß bereitet! Diese lustige Partygirlande ist nicht nur die perfekte Deko für unsere Unterwasserparty, sondern auch ein richtiger Bastelspaß für die kleinen Partygäste. Wie gut, dass bei uns leere Klorollen grundsätzlich in einer Kiste gesammelt werden. Da hat man für jede Bastelidee gleich die benötigte Anzahl parat. Denn für diese Bastelei braucht man einen ganzen Schwung an Klorollen.

B 1

Das wird gebraucht:
Klopapierrollen, Lochzange, Bastelschere, Krepppapier in verschiedenen Blautönen, Kordel, blauen Tüll

B 9

So wird’s gemacht:
Als erstes haben wir hier allerhand Quallen gebastelt. Dazu schneidet man die Klorollen oben rund zu, damit sie eine Quallenform bekommen.

B 8

Dann bearbeitet man den unteren Teil mit einer Lochzange, so dass möglichst viele Löcher dicht an dicht sitzen. Nun schneidet man mit einer scharfen Schere von den Krepppapierrollen möglichst dünne Streifen ab.

B 6

Diese rollt man auseinander und kürzt diese in etwa 15-30 cm lange Fäden. Dies werden die Tentakel der Quallen. Und nun dürfen alle kleinen Kinderhände fleißig helfen und durch alle kleinen Löcher die blauen Kreppbänder ziehen.

B 0

Sind die Quallen fertig stanzt man mit der Lochzange die Klorollenquallen an den beiden äußeren Seiten jeweils so, dass man die Kordel mittig hindurch ziehen kann. So fädelt man nun alle Quallen auf die lange Schnur.

B 2

Damit die Meeresbewohner nicht so einsam sind und die Girlande noch etwas mehr maritime Stimmung ins Haus zaubert, braucht man etwas Tüll. Diesen schneidet man in etwa 4-5 cm breite und ungefähr 16 cm lange Streifen.

B 5

Die Tüllstreifen werden nun direkt um die Kordel geknotet und so die Lücken zwischen den Klorollenquallen geschlossen. Jetzt noch einen schönen Platz suchen und aufhängen!

Quallengirlande

Alle bisher vorgestellten Ideen zum Unterwasserfest: Ausgefallene Einladungen, stimmungsvolle Delfingirlande, eine passende Geschenkverpackung im Quallen Look, schwimmende Fische als Fensterdeko.

B 3

Falls Ihr weitere Ideen zum Thema Kindergeburtstag sucht, schaut in mal in diese Rubrik und andere kreative Dinge gibt es da und auch dort.

A 2

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Unterwasserfest: DIY Partydeko & Girlanden ganz maritim – Mitten im Fischschwarm

So ein Kindergeburtstag braucht einfach die passende Deko, die die kleinen Gäste im Nu verzaubert und die Fantasie beflügelt. Und da hier gerne mit Kindern gefeiert wird und es im Raum so einige Ecken zum Dekorieren gibt, habe ich noch eine wunderbar maritime Dekoidee zum Basteln für die Unterwasserparty. Vor allen Dingen Fisch tummeln sich im weiten Meer ja reichlich. Und genau die wurden hier für die geplante Bastelidee in größerer Anzahl benötigt.

Fisch Quartett

Das wird gebraucht:
Ein Stück Verpackung zum Anfertigen einer Schablone, eine dünnere, unbeschriftete / unbedruckte Kartonage, Bleistift, Radiergummi, Schere, Nähgarn, Nähmaschine, Lochzange, Nietenzange, Metallösen, Kordel sowie Tonkarton in unterschiedlichen Blautönen

B 9

So wird’s gemacht:
Auf ein Stück Karton habe ich sowohl einen schönen Fisch (der sich leicht ausschneiden lässt…) und einen Seestern gemalt. Mit denen zeichnet man sich dann einen ganzen Schwung von Fischen auf den blauen Tonkarton.

B 8

Für die Seesterne habe ich einfach alte Kartonagen „upcycelt“ und daraus die gewünschten Meeresbewohner ausgeschnitten.

B 7

Hat man alle Tiere fertig, werden diese mit einem einfachen Stich an der Nähmaschine zu kleineren Girlanden zusammengenäht.

B 1

Um diese Mini Girlanden gut aufhängen zu können, habe ich jede einzelne oben mittig neben der Naht gelocht und mit einer Öse versehen. Dadurch zieht man ein Stück Kordel, knotet diese zusammen und hat eine Aufhängung.

B 5

Die genähten Fische schwimmen nun durchs helle Fenstermeer und drehen sich durch die warme Heizungsluft munter umher – ein toller Anblick!

B 2

Und da man diese Fischgirlande nicht nur für Unterwasserpartys oder einen Kindergeburtstag brauchen kann, sondern diese auch wunderbar zu einer Sommerparty im Grünen, einem Grillabend, Sommerfest im Kindergarten o.ä. passen, steckt man sie nach Gebrauch einfach einzeln in Prospekthüllen und heftet die in einen Ordner. So hat man die maritime Deko jederzeit griffbereit und nichts vertuckt sich 🙂

B 4

Die Einladungen zur Unterwasserparty gibt es hier, pfiffige Geschenkverpackung mit Fischschwarm hier und auch dort, eine selbst gebastelter Delfinschwarm dort, hier upcycelte Quallen als kreative Bastelei alles zum Thema Kindergeburtstag hier und andere kreative Sachen tummeln sich da, dort und auch an dieser Stelle!

Fischgirlande

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Unterwasserfest: Im tiefen blauen Meer, mitten zwischen den Delfinen – Partydeko leicht gemacht

Im tiefen, blauen Meer ist so allerhand los. Ebenso wie auf einem richtigen Kindergeburtstag. Da tummeln sich außer dem Geburtstagskind und einer fröhlichen Gästeschar in unserem Fall auch so allerhand tierische Meeresbewohner. Da dürfen Delfine natürlich auf gar keinen Fall fehlen! Und die tanzenden Wellen herum auch nicht…

Delfin 1

Das wird gebraucht:
Grauen Tonkarton, eine Schere, Kordel, Nylongarn, eine Nähnadel, Bleistift, Radiergummi und einen Schwung uni blauer Luftschlangen, einen schwarzen Stift

Delfin

So wird’s gemacht:
Zuerst fertig man sich auf einem Stück alter Kartonage eine oder auch mehrere Delfinschablonen an. Meine haben verschiedene Formen und sollen daher etwas Bewegung in die geplante Partydeko bringen 🙂

Delfin 0

Mit Hilfe der Schablonen zeichnet man sich einen ganzen Schwung an Delfinen auf den grauen Tonkarton. Diese schneidet man nun allesamt mit der Schere aus. Das nimmt zugegebenermaßen etwas Zeit und Geduld in Anspruch. Wer mag malt jedem Tier mit dem Stift noch kleine Augen.

Delfin 6

Jetzt spannt man an der gewünschten Ecke im Zimmer eine Kordel und befestigt diese.

Delfin 2

Jeder Delfin bekommt mit Hilfe einer Nähnadel und dünnem Nylongarn eine kleine Aufhängung, so dass man die Meeressäuger auf diese Weise an die Kordel hängen kann.

Delfin 5

Der Rest ist dann wirklich schnell gemacht. Für die Wellen, die munter im Meer umhertanzen, habe ich mir blaue Luftschlangen besorgt. Die pustet man fix auseinander und wickelt diese kreuz und quer über die Kordel. So tummeln sich oben die Wellen und in den Tiefen des Meeres, schwimmen die Delfine ihre Bahnen…

Delfin 9

Ein kleiner Tipp:
Wirklich schöne, unifarbene Luftschlangen sind in der Regel recht schwer zu finden. Falls Ihr diesbezüglich kein Glück habt, dann nehmt alternativ normales Krepppapier aus dem Bastelladen. Das schneidet man in circa 0.5 cm breite Streifen und drapiert dies wellenartig um die gespannte Leine.

Delfin 4

Die Einladungen zu unserem Unterwasserfest findet Ihr übrigens hier, die passende Geschenkverpackung mit Delfinen da, weitere Ideen rund um das Feiern mit Kindern in dieser Rubrik und andere kreative Sachen dort und auch da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert