Bastelidee & Upcycling für Kinder: Schneemann Puzzle – kreative Beschäftigungsidee im Winter

Erinnert ihr euch noch an diese Geschenkverpackung, die ich in der Weihnachtszeit auf dem Blog gezeigt hatte? Dazu kam mir eine pfiffige Idee für den Lockdown. Hier sind schließlich einige Beschäftigungsideen gefragt, damit Kindern nicht langweilig wird. Dieses kreative Legespiel aus kostenlosem Bastelmaterial wird mit Sicherheit für eine ganze Weile dafür sorgen, dass keine Langeweile aufkommt. Bevor es losgeht, müssen die einzelnen Schneemann Teile jedoch erst entworfen, zugeschnitten und bemalt werden.

Das wird gebraucht:
Ein leerer Pappkarton oder großes Stück Pappe, einen Bleistift, eine Bastelschere, Pinsel (ggf. auch Zahnstocher oder Streichhölzer), Wasserfarbkasten incl. Deckweiß, eine Malkittel und eine abwaschbare Tischdecke oder Bastelunterlage

So wird’s gemacht:
Zuerst kann man sich gemeinsam überlegen, aus welchen Teilen ein Schneemann überhaupt besteht und mit welchen Gegenständen man ihn verschönern und dekorieren könnte:

Schneeflocken, Schneebälle, Arme, Besen, Hut, Topf, Möhre als Nase, Schal, Krawatte, Zipfelmütze, Ski u.a.m.

Dann malt man die gewünschten Motive mit Bleistift auf der Pappe vor und schneidet diese aus.

Sobald der Tisch gut abgedeckt ist und alle einen Malkittel anhaben, darf gemalt werden.

Den Schneemann kann man mit Deckweiß malen (wir haben dazu Deckweiß mit Wasser verdünnt), ein größeres Stück Pappe in einem schönen blau und die restlichen Accessoires in den Farben, die euch am besten gefallen.

Die Köpfe der Schneemänner haben wir noch mit Augen und Mund versehen, da diese kleinen Kohlestücke doch etwas schwierig auszuschneiden und sehr klein sind. Am besten klappt es, wenn man diese mit Hilfe eines Streichholzes auftupft.

Auf dem blau bemalten Stück Pappe kann man dann immer wieder lustige Schneemänner aus den verschiedenen Puzzleteilen zusammensetzen!

Ein kleiner Tipp:
Vielleicht habt ihr noch einen leeren Schuhkarton, den ihr zur Aufbewahrung des Schneemannpuzzles nutzen könnt? Darin sind die vielen Puzzleteile nicht nur sicher aufbewahrt, sondern der Karton lässt sich zusätzlich mit Farbe, bunten Geschenkpapierresten, Schleifen oder Bänder, die von Weihnachten übrig sind, verzieren. So habt ihr gleich die nächste Kinderbeschäftigung parat!

Ab Morgen geht es bei der kreativen #DIYWinterchallenge zum Lockdown mit dem Thema Eisbär weiter

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, mehr „Spiel und Spaß“ tummelt sich hier, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Upcycling Idee für Kinder: Wir bauen einen Schneemann – Bastelidee mit Plastikdeckeln

Kaum zu glauben, aber heute ist bereits Tag Nr. 6 zu meiner #DIYWinterchallenge, die ein wenig kreative Abwechslung & Fröhlichkeit in den Lockdown bringen soll.

Im Gegensatz zu den meisten Leuten mag ich den Winter als Jahreszeit mehr. Daher gibt es auch in dieser Winterzeit allerhand kreative Bastelideen, um den Winter zu genießen. Dieses Mal bauen wir einfach einen tollen Schneemann. Das Beste daran, die Hände werden beim Basteln nicht kalt und Handschuhe braucht man auch nicht. Seid ihr bereit? Dann los!

Das wird gebraucht:
Pro Schneemann zwei saubere Deckel (durchsichtig, wie beispielsweise von Joghurt, Quark oder Schmierkäse), weißes & orangefarbenes Seidenpapier, Knöpfe, Bastelfilz oder Stoffreste, ein Reststück Zackenlitze (ersatzweise Wollreste oder Kordel), eine Bastelschere, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, Tapetenkleister, einen Tacker, einen kleinen Streifen Tonpapier, kleine Äste / Zweige, Malkittel, eine abwaschbare Tischdecke oder Malunterlage

So wird’s gemacht:
Als erstes rührt ihr euch in einer Glasschüssel etwas Tapetenkleister mit ganz warmem Wasser an. Während der Kleister einen Moment braucht um nachzudicken, schlüpft jeder in seinen Malkittel, deckt den Tisch ab und bekommt zwei Plastikdeckel. Diese werden zunächst fest aneinander getackert.

Dann schneidet man das Seidenpapier in kleinere Stücke und klebt dieses in 2 bis drei Schichten mit dem flüssigen Kleisterbrei um die Deckel herum. Anschließend muss der Schneemann erst einmal durchtrocknen.

Das Gesicht ist schnell gestaltet. Für den lachenden Mund klebt man etwas Zackenlitze auf. Aus dem orangefarbenen Seidenpapier dreht man sich eine Mini Möhre als Schneemann-Nase und die Augen sind aus bemalten Holzknöpfen, die mit je einem Tropfen Heißkleber aufgeklebt werden.

Damit der Schneemann nicht friert, schneidet man von dem Bastelfilz einen langen Streifen ab und bindet ihn um den Hals. Noch zwei kleine Knöpfe für den Bauch und aus dem Tonpapier einen Streifen für den Arm schneiden. Als „Besen“ dienen ein paar trockene, dünne Zweige, die man mit Heißkleber auf dem Tonpapier fixiert und festklebt.

Ein kleiner Tipp:
Wenn ihr die niedlichen Schneemänner als Fensterbild oder Winterdeko für Wand und Tür nutzen möchtet, knipst einfach mit der Lochzange eine kleine Öffnung in den oberen Deckel. Dort hindurch kann man etwas Geschenkband, Nylongarn oder Kordel ziehen und zu einer Schlaufe als Aufhängung binden.

Weitere Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alle Ideen rund um den Winter gibt es in dieser Rubrik, Upcycling zum Selbermachen sind in diesem Blog Ordner und weitere kreative Sachen auch an meinen Pinnwänden. Dort findet ihr auch ein Gruppenboard mit tollen Winterideen zum Lockdown!

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee für Kinder: Schneemann aus Zeitung & Korken basteln

Schon als Kind habe ich es sehr geliebt Schneemänner zu bauen. Auch wenn es hier in der letzten Woche kurz geschneit hat, so war zumindest in unserem Garten nicht genügend Schnee für einen echten Schneemann vorhanden. Aber ich bin ja kreativ und habe deshalb einen kleinen Schneemann aus kostenlosem Bastelmaterial gebaut, die auch ihr mit Sicherheit zu Hause habt.

Das wird gebraucht:
Eine alte Tageszeitung, Tapetenkleister Pulver, Leitungswasser, einen Kronkorken, einen Hammer, etwas Geschenkband, einen Korken (Weinkorken), bunte Bastelfarben (auf jeden Fall in Weiß), kleine bunte Köpfe, dünne Kordel, ein scharfes Messer, Bastelunterlage & Malkittel

So wird’s gemacht:
Als erstes rührt ihr euch in einer kleinen Schüssel einen Esslöffel Tapetenkleister mit warmem Wasser an und lasst dieses einen Moment ziehen. Falls ihr keinen Tapetenkleister habt, könnt ihr auch ganz schnell & einfach Mehl und Leitungswasser einen Kleber herstellen, so wie ich ihn in dieser Bastelidee im ersten Lockdown schon einmal vorgestellt habe.

Wenn ihr den Tisch mit einer Unterlage sicher abgedeckt habt und euch die Malkittel übergezogen habt, reißt ihr euch aus einer alten Zeitung ein Stück Papier und knüddelt es zu einem fest Ball.

Davon braucht ihr zwei Stück, einen etwas kleiner als Kopf und einen größeren für den Schneemann Bauch.

Damit die Papierbälle schön stabil sind, klebt man nun ein paar Streifen Zeitungspapier mit einer dünnen Schicht Tapetenkleister / Mehlkleister um die Kugeln herum und schaut, dass diese gut aufeinander sitzen und unten standfest sind. Solange der Kleber noch feucht ist, kann man diesen gut in Form bringen!

Während der Schneemann nun an der Heizung trocknet (am besten über Nacht), kann man schon mal den Hut vorbereiten. Dazu klopft man mit einem Hammer einen Kronkorken schön platt (super um angestaute Energie loszuwerden!) und schneidet einen Weinkorken mittig durch. Den Korken klebt man auf dem platten Kronkorken fest.

Nach dem Trocknen bemalt man den Schneemann sowie den Hut und klebt diesen oben drauf. Jetzt kann jeder seinen Schneemann noch mit Knöpfen, Geschenkband (Filzresten, Stoffresten, Bändern o.ä.) verzieren.

Wenn ihr Lust habt, zeigt eure gebastelten Schneemänner doch bis zum 17. Januar hier unter dem #DIYwinterchallenge. Dann kann ich eure Exemplare in den Storys teilen 🙂

Weitere DIY Ideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, nachhaltige Upcycling Ideen gibt es in dieser Rubrik und alles rund um den Winter sind in diesem Blog Ordner.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Winterliche Bastelidee für Kinder: Schneemann Upcycling mit Käseschachtel & Kronkorken

Schon Tag Nummer 4 der #DIYWinterchallenge, bei der allein in den ersten drei Tagen schon über 70 tolle Ideen rund um den Schneemann zusammen gekommen sind – ich freu mich sehr!
Da in der Winterzeit natürlich nicht immer Schnee liegt, basteln wir heute einen Schneemann fürs Kinderzimmer und holen uns mit dieser Idee eine Prise Winterzauber ins Haus. Der Schneemann ist schnell gebaut und fast ausschließlich aus kostenlosem Bastelmaterial upcycelt. Genau das Richtige für den Lockdown, oder?

Das wird gebraucht:
Eine ovale Käseschachtel, einen Pinsel, einen Wasserfarbkasten, blaue und weiße Bastelfarbe / Acrylfarbe, etwas Zeitungspapier, dünne Pappe, eine Bastelschere, Kordel, Kronkorken, Bastelkleber, einen schwarzen Stift / Fineliner sowie optional Malkittel und eine Bastelunterlage

So wird’s gemacht:
Als erstes deckt man den Tisch mit einer abwaschbaren Tischdecke oder Zeitungspapier gut ab. Die kleinen Künstler können in Malkittel schlüpfen. Dann wird die Käseschachtel von Innen mit blauer Farbe angemalt.

Außerdem schneidet man aus der Zeitung ein Stück mit Text bedrucktes Stück heraus und malt dieses weiß an. Auch ein Stück mit roter Farbe sollte bemalt werden. Schließlich braucht der Schneemann auch eine Nase 😉

Pro Schneemann braucht ihr zwei Kronkorken. Die hoch stehenden Ränder werden auch mit weißer Farbe bemalt.

Während die bemalten Sachen an der Heizung kurz trocknen, bereitet man den Schnee und den Besen vor. Für den am Boden liegenden Schnee knüddelt man ein kleines Stück Zeitung zusammen und übermalt dieses grob mit weißer Farbe. Für den Schneemann Besen braucht man etwas Pappe.

Ein kleiner Tipp: Dünne Pappe lässt sich besser mit der Schere bearbeiten!

Nun schneidet man aus dem weiß bemalten Zeitungspapier zwei Kreise aus und klebt diese in die Kronkorkenmitte hinein. Aus dem roten Papier wird die Möhren-Nase geschnitten und schließlich alles der Reihe nach in die Käseschachtel hinein geklebt. Mit einem schwarzen Stift kann man dem Schneemann noch Augen, Mund und schwarze Kohlen Knöpfe malen.

Geübte Bastler haben vielleicht noch Lust ihrem Schneemann eine warme Mütze oder einen Hut aus Pappe zu basteln.

Ganz zum Schluss kann man ein Stück Kordel abschneiden, die Enden verknoten und diese Schlaufe von Hinten an der Käseschachtel ankleben. Daran lässt sich das kleine Winterpanorama aufhängen.

Ein kleiner Tipp:
Wenn ihr das Winterbild als Wanddeko nutzen und aufhängen möchte, könnt ihr die Schachtel auch von Außen mit weißer Farbe überstreichen, damit der Aufdruck verschwindet und es schöner aussieht. Oder einfach einen breiten Streifen weißen Wellenkarton als Bordüre darüber kleben 😉

Weitere tolle Bastelanleitungen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, pfiffige Upcycling Sachen zum Selbermachen gibt es in dieser Rubrik und alle DIY rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee & Upcycling für Kinder: Schneemänner aus Handabdruck basteln

Weiter geht es mit Tag drei der #DIYWinterchallenge, die den Lockdown etwas erträglicher machen und viele Ideen bieten soll! Und dazu habe ich eine fröhliche Bastelei dabei, die Kinder ganz alleine anfertigen können. Ebenso ist dies ein winterlicher Bastelspaß für die ganze Familie, bei dem alle fleißig mithelfen und Schneemänner gestalten können. Diese Schneemann Idee wird mit Hilfe von einem gestempelten Handabdruck angefertigt. Das Basteln mit solchen Handabdrücken macht wirklich Spaß. Im Blog Archiv findet ihr dazu bereits allerhand Ideen, wie beispielsweise den Flamingo, die Giraffe, leckere Erdbeeren, entspannte Faultiere, einen bunten Pfau, einen Frühlingskranz, einen Blumentopf, ein Meer mit Booten als Sommerdeko oder kleine Engel.

Das wird gebraucht:
Ein leerer Pappkarton oder ein Stück Pappe, eine Bastelschere (oder Bastelmesser / Cutter wenn ein Erwachsener anwesend ist und hilft!), Bastelfarbe in weiß, rot und schwarz, Papierreste (bsp buntes Geschenkpapier von Weihnachten), ein Borstenpinsel, ein Bastelkittel, eine Malunterlage sowie ggf. weitere Dinge, die sich zum Verzieren eignen: alte Knöpfe, Reste von Bändern & Kordel, Stoffreste, Pompoms, Streudeko, eine alte Zeitung

So wird’s gemacht:
Am besten deckt man erst den Tisch etwas ab und zieht sich einen Malkittel an. (Wie man einen Malkittel ganz einfach Selbermachen kann, erfahrt ist in dieser Anleitung.)

Dann bemalt ihr eine Hand mit weißer Farbe und stempelt damit auf ein Stück (unbedruckten) Karton.

Wenn ihr dafür eine leere Verpackung verwendet, schneidet diese einfach auseinander und stempelt auf die Innenseite.

Während euer Abdruck trocknet, könnt ihr aus Papierresten lustige Schneemann Accessoires ausschneiden: Mütze, Gut, Schal u.a.m. Diese können, sobald die Farbe ganz getrocknet ist, aufgeklebt werden.

Zum Schluss noch mit einem dünnen Pinsel (Zahnstocher, Streichholz oder auch Stiften) Augen, Möhrennase und Mund aufmalen. Fertig ist ein tolle Schneemann Quintett!

Ein kleiner Tipp:
Zum Basteln könnte ihr auch prima alte Zeitschriften, Werbeflyer etc. nutzen. Bsp. um „Winter“ als Schriftzug auszuscheiden und auf zukleben oder auch um die Mützen, Schals etc. zu gestalten.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee für Kinder: Upcycling Schneemann aus Milchkarton mit Mütze

Heute gibt es einen etwas größeren Schneemann, den man prima aus leeren Milchkartons basteln und als Geschenkverpackung nutzen kann. Das ist wirklich kinderleicht. Und wer den Schneemann nicht verschenken, sondern lieber selbst behalten will, der kann ihn auch einfach als praktische Stiftbox und Utensilo nutzen, wie beispielsweise diesem Fuchs schon mal gezeigt.
Habt ihr Lust und einen leeren Tetrapak zur Hand? Dann kann der winterliche Bastelspaß auch schon starten!

Das wird gebraucht:
Eine leere Milchverpackung, ein scharfes Bastelmesser / Cutter, Bastelkleber / Klebestift, etwas Pappe, eine alte Zeitung, einen Wasserfarbkasten inclusiv Deckweiß, etwas Geschenkbank, eine Bastelschere, Geschenkpapier (sicher habt ihr noch allerhand Reste von Weihnachten übrig. Ansonsten geht auch Seidenpapier, Krepppapier o.ä.) sowie optional eine Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Zuerst deckt ihr den Tisch etwas ab, zieht die Malkittel über und lasst euch von einem Erwachsenen dabei helfen, die Milchtüte an dem Rändern mit einem scharfen Bastelmesser einzuritzen und schneidet den oberen Rand des Kartons in der gewünschten Länge ab.

Danach kneten ihr den Milchkarton, wie in dieser Bastelanleitung ausdrücklich beschrieben. Darin findet ihr auch zahlreiche Basteltipps zu diesem Bastelmaterial.

Wenn ihr dann die oberste Schicht vorsichtig abgelöst habt, könnt ihr den Karton dünn mit Deckweiß oder einer anderen weißer Bastelfarbe anmalen.

Aus Zeitungspapier stellt ihr euch für die Augen und die Nase Bastelpapier selber her. Das geht ganz einfach und ist zudem auch noch umweltfreundlich.

Um die Möhrennase etwas stabiler zu gestalten, kann man etwas dünne Pappe (bsp. von einer leeren Nudelverpackung o.ä,) unterkleben.
Augen und Nase klebt man auf, den Mund tupft man mit einem dünnen Pinsel und schwarzer Farbe.
Damit der Schneemann nicht friert, gibt es noch einen Schal aus Geschenkband, den man mit einer ausgestanzten Schneeflocke verzieren kann.

Ein kleiner Tipp:
Wenn ihr in dem Schneemann ein kleines Mitbringsel, selbst gebackene Kekse oder ein kleines Geschenk verstecken wollt, klebt am oberen Rand einen breiten Streifen Geschenkpapier. Das bindet man nach dem Befüllen mit etwas Geschenkband (Kordel, Wolle oder was ihr zur Verfügung habt) zusammen und schon hat der Schneemann eine lustige Zipfelmütze und versteckt das Geschenk im Innern!

Weitere Bastel- und Beschäftigungsideen für den Lockdown findet ihr z.B. in dieser mit vielen Ideen gefüllten Blog Kategorie, selbst gemachte Geschenkverpackungen hier, nachhaltige Upcyclingideen zum Nachmachen mit detaillierter Anleitung gibt es in dieser Rubrik und alles rund um das Thema Winter sind in diesem Blog Ordner.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee & Upcycling für Kinder: Schneemann als Geschenkanhänger – Winterdeko selbst gemacht

Die DIY Winterchallenge startet heute und den Anfang macht das Thema Schneemann. Der Winter ist hier mittlerweile angekommen und ich mag diese Jahreszeit einfach sehr. Und weil das Bauen von Schneemännern einfach dazu gehört, man aber nie weiß wann genau es schneit, gibt es heute eine kreative Beschäftigungsidee für alle Kinder, die den Winter genau so lieben wie ich. Und zwar bauen wir tolle Upcycling Schneemänner aus leeren Kartons und Zeitungspapier.
Habt Ihr Lust? Dann macht einfach mit!

Das wird gebraucht:
Pappe / einen leeren Karton, eine Bastelschere (je nach Dicke der Pappe ist auch ein Bastelmesser / Cutter hilfreich), weiße Bastelfarbe oder Acryllack auf Wasserbasis, einen Wasserfarbkasten, einen breiten Borstenpinsel, eine alte Zeitung, Bastelkleber / Klebestift, dünne Zweige / Äste, dünne Kordel sowie optional einen Motivlocher Schneeflocke und eine Heißklebepistole samt Klebepatrone

So wird’s gemacht:
Besorgt euch im Supermarkt oder einer Drogerie einen leeren Pappkarton oder etwas Pappe. Daraus schneidet ihr pro Schneemann drei unterschiedlich große Kreise, eine lange Möhrennase und einen Hut.

Aus dem Zeitungspapier schneidet ihr größere mit Text bedruckte Passagen und bereitet euch daraus kostenloses Bastelmaterial vor, wie hier detailliert beschrieben. Ihr benötigt für die Schneemänner auf jeden Fall die Farben Weiß, Orange und Schwarz.

Sobald das Papier trocken ist, beklebt man die einzelnen Schneemannteile damit. Für den Kopf bzw. das Gesicht klebt ihr die orangefarbene Karotten-Nase an und schneidet aus dem schwarzen Papier noch runde Kohlenstücke für Augen und Mund.

Kleiner Tipp: Wenn ihr die Schneemänner mit jüngeren Kindern basteln, malt das Gesicht besser mit Stiften oder Pinseln auf!

Zu guter Letzt klebt ihr den Schneemann in seinen Einzelteilen zusammen. Zwischen dem Bauch und der unteren Schneemannkugel könnt ihr rechts und links dünne Äste / Zweige mit einkleben, damit der Schneemann auch Arme bekommt.

Wer mag, kann den Schneemann noch mit ausgestanzten Schneeflocken am Hut verzieren und ein Stück Kordel durch die Hutmitte ziehen oder mit Heißkleber von Hinten am Hut fixieren. So kann man ihn aufhängen.

Unter #DIYWinterchallenge könnt ihr hier auch eure Schneemann Ideen posten und ich teile die Beiträge in der Story. Je mehr bunte Winterideen auf diese Weise für den Lockdown zusammen kommen, desto abwechslungsreicher werden die nächsten drei Wochen.

Weitere kreative Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, tolle Upcycling Ideen zum Nachmachen gibt es in diesem Ordner, alle Ideen rund um den Winter sind hier zu finden und auf meinem Pinterest Boards und andere kreative Sachen gibt es dort.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Kreative DIY Winter Challenge für Kinder – Keine Langeweile im Lockdown

Kaum hatte ich gestern hier zu meiner kreativen Winter Challenge aufgerufen, erreichte mich die Nachricht, dass der Lockdown bis Ende Januar diesen Jahres verlängert wird. Da kommen die kreativen Ideen wohl für viele wie gerufen. Und aus dem Grunde bekommt ihr die Infos nun auch hier auf meinem kunterbunten Familienblog.

Der Winter ist noch lang und das Wetter nicht immer so, dass uns blauer Himmel oder ein weiß geschneites Winterparadies vor der Haustür nach Draußen lockt. Der derzeitige Lockdown samt Kontaktbeschränkungen macht es auch nicht gerade leicht. Daher dachte ich mir, fröhliche Bastel-, Upcycling und Beschäftigungsideen und dergleichen sorgen nicht nur für eine Prise Winterzauber in den eigenen vier Wänden, sondern sorgen dafür, dass sich keine Langeweile breitmacht.

Deshalb wird es ab Montag für drei Wochen lang winterliche Do-it-Yourself Ideen geben, bei denen jeder aktiv mitmachen, Basteln und auch Backen kann. Und weil es gemeinsam einfach mehr Spaß macht, habe ich liebe Bloggerinnen dazu aufgerufen ebenfalls Winterideen für Kinder zu zeigen.

In der ersten Woche lautet das Thema Schneemann. Für den Fall, dass auch ihr noch auf Schnee wartet, zeige ich euch Bastelanleitungen, bei denen man auch im Kinderzimmer prima kleine Schneemänner bauen bzw. basteln kann. In der zweiten Woche gibt es das Thema Eisbär und in Woche Nr. 3 dreht sich alles um Pinguine.

Wie auch schon im ersten Lockdown im Frühjahr werde ich bei den Ideen hauptsächlich auf solches Bastelmaterial zurückgreifen, was jeder zu Hause hat und wie gewohnt kostenlose Dinge wie Zeitung, Pappe, Deckel, Eierkartons, Kronkorken, leere Gläser und dergleichen nutzen, damit jeder mitbasteln kann. Wenn ihr also mitmachen möchtet, dürft ihr gerne schon jetzt fleißig sammeln. Bestimmt habt ihr von Weihnachten noch allerhand an leeren Verpackungen, benutzten Geschenkbändern, Geschenkpapierreste oder glitzernde Süßigkeitsfolien (Schokoladenpapier etc.) übrig, die ihr auf diesem Wege vor dem Müll retten könnt.

Wer einen Blog hat oder auf Instagram aktiv ist darf gerne auf die Challenge hinweisen, damit ganz viele tolle Ideen zusammen kommen. In den Storys werde ich dazu schöne Ideen von anderen täglich teilen.

Bis es richtig los geht, findet ihr weitere DIY Bastelideen für Kinder übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner oder meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee & Upcycling für Kinder: Winterliche Schneeflocken & Eiskristalle aus Klorollen

Heute Morgen hat es tatsächlich geschneit und Draußen war alles unter einer dünnen Schneedecke versteckt. Was würde da als kreative Beschäftigung für die Weihnachtsferien besser passen als selbst gemachte Schneeflöckchen?
Die lassen sich wirklich ganz leicht aus leeren Klopapierrollen selbermachen. Ob ihr diese in schlichtem Weiß gestaltet, mit Glitzer verziert oder die Kinder kunterbunt ans Werk gehen, spielt keine Rolle. Holt euch doch auch etwas Winterzauber in Form von Schneeflocken ins Haus und bastelt mit!

Das wird gebraucht:
Leere Toilettenpapierrollen, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, Wasserfarbkasten samt Deckweiß oder Bastelfarbe / Acrylfarbe, eine Malunterlage, Malkittel sowie optional eine Nadel und Nylongarn

So wird’s gemacht:
Als erstes wird der Tisch mit einer abwaschbaren Tischdecke, alten Zeitungen oder einem Bastelset abgedeckt. Die Kinder ziehen sich am besten einen Malkittel über.

Dann darf sich jeder ein paar leere Papprollen mit weißer (oder einer anderen Farbe seiner Wahl) Farbe bemalt. Sobald die Farbe getrocknet ist, schneidet man die Rollen in dünne Streifen. Wer möchte, kann dafür auch eine Zackenschere nutzen. Aus den einzelnen Streifen klebt man nun mehrere Schneeflocken zusammen, in dem man mittig in die Innenseite etwas Klebstoff streicht und die Papierstreifen ineinander klebt.

Wer Lust hat, kann seine Schneeflocken von außen noch mit kleinen Mustern versehen, etwas Glitter darüber streuen oder mit Mini Sternchen, Pünktchen oder anderen Streudeko bekleben. Wer Mini Motivstanzer in winterlichen Motiven hat, kann sich auch damit ganz einfach Streuteile zum Aufkleben herstellen, zum Beispiel aus selbst gemachtem Bastelpapier. Dann ist es deutlich umweltfreundlicher und nachhaltiger!

Ein kleiner Tipp:
Wenn ihr die selbst gemachten Schneeflocken als Winterdeko nutzen wollt, zieht einfach mit Hilfe einer Nadel etwas Nylongarn durch die fertigen Eiskristalle und fädelt diese mit etwas Abstand – oder auch ein paar weißen Holzperlen – übereinander als Girlande auf. Damit lassen sich die Fenster im Kinderzimmer prima dekorieren!

Weitere Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner oder meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Upcycling & Bastelidee für Kinder: Warme Wintermütze in XL aus Pappe & Karton

Es ist Winter und noch eine ganze Woche Ferien liegt vor uns. Damit es nicht langweilig wird, habe ich eine kreative Upcycling Idee für eure Kinder – kuschelig warme Pudelmützen. Denn die dürfen gerade an kalten Wintertagen nicht fehlen.
Zum Basteln dieser lustigen Winterkleidung braucht ihr etwas Pappe. Mit Sicherheit habt ihr von den Weihnachtsgeschenken noch den ein oder anderen leeren Pappkarton zur Hand, den man hierfür prima verwenden kann. Auch Geschenkpapierrreste, leere Süßigkeitsverpackungen, Geschenkbänder, bunte Folien etc. lassen sich verbasteln, ohne dass extra teures Bastelmaterial gekauft werden muss.

Das wird gebraucht:
Etwas stabile Pappe, ein scharfes Bastelmesser / Cutter, eine Bastelschere, Pinsel, ein Bleistift, Kleber, Wasserfarben (Wasserfarbkasten samt Deckweiß), Papierreste, bunte Bänder, Pinsel

So wird’s gemacht:
Zuerst zerschneidet ein Erwachsener mit einer scharfen Schere oder dem Cutter einen leeren Karton. Aus der Pappe lassen sich eine große Mütze, ein breiter Rand und ein runder Bommel schneiden, den man sich bei Bedarf mit einem Bleistift vorzeichnen kann.

Bevor man die Mütze zusammenklebt, werden die Einzelteile noch gestaltet. Den runden Bommel kann man wunderbar mit dünnem Seidenpapier, Geschenkpapier oder bemalter Zeitung bekleben. Die Mütze selbst kann je nach Alter und Können der Kinder verziert werden.

Ob einfach bunt bemalt, beklebt oder mit feinen Mustern versehen ist dabei ganz egal. Aus Geschenkpapierschnipseln kann man kleine Sterne, Kreise oder Schneeflocken lochen, Geschenkbänder aufkleben oder auch mit Wasserfarben (Filzstiften o.ä.) filigrane Striche, Pünktchen, Schlangenlinien u.a.m. aufmalen.

Der unteren Rand der Mütze lässt sich in winterlichem Weiß gestalten. Entweder man verdünnt Deckweiß mit reichlich Wasser und übermalt die Pappe. Oder man stellt sich aus Deckweiß und einer alten Tageszeitung kostenloses Bastelpapier her, mit dem man den Rand überklebt.

Sind alle drei Teile trocken, klebt man diese als fertige Mütze zusammen und hat auf diese Weise eine kunterbunte Winterdeko fürs Kinderzimmer!

Weitere kreative Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert