Bastelidee für Kinder: Upcycling Eichhörnchen aus Tannenzapfen & Pappe

Mögt ihr Eichhörnchen aus so gerne wie ich? Als ich klein war, haben wir direkt am Wald gewohnt, da kam uns immer ein Eichhörnchen besuchen, dass auf die Fensterbank sprang und sich mit Nüssen füttern ließ.
Da wir gerade in den Herbst gestartet sind, gibt es passend zur Jahreszeit eine pfiffige Upcycling Idee, bei der auch im Wald gesammeltes Naturmaterial zum Einsatz kommt.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton (die sollte nicht zu dünn sein!), Tannenzapfen (sauber & trocken), eine Bastelschere, Bastelkleber oder besser noch eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, Bastelfarbe oder andere Farben / Stifte eurer Wahl, eine Bastelunterlage sowie optional Malkittel

So wird’s gemacht:
Wie ihr seht, für diese DIY Idee braucht ihr nur ganz wenig an Bastelmaterial. Das meiste davon ist kostenlos.

Als erstes sammelt bei einem kleinen Spaziergang Tannenzapfen. Ob in klein oder größer ist egal, ebenso von welcher Baumart diese stammen.

Wichtig zum Basteln ist nur, dass diese möglichst sauber (ohne Erde) und ganz trocken sind, damit sie sich aufkleben lassen.

Deckt den Tisch mit etwas Zeitung oder einer Unterlage ab. Dann lasst euch von einem Erwachsenen mit einem Bastelmesser / Cutter ein Stück Pappe ausschneiden.

Mit einem Stift zeichnet ihr euch darauf den Umriss eines Eichhörnchens. Das schnippelt ihr mit der Bastelschere aus.

Mit Stiften, Pastellkreide oder Bastelfarbe könnt ihr dem Tier die Details wie Ohren, Nase, Bauch, Wangen und Augen gestalten.

Den Schwanz klebt ihr dann zum Schluss mit den Zapfen.

Ein kleiner Tipp:
Wenn ihr die Eichhörnchen als Deko verwenden und ggf. an die Decke oder das Fenster hängen wollt, beklebt auch die Rückseite der Pappe mit Zapfen, so dass das Tier von beiden Seiten schön aussieht. Einfach mit einer dicken Nadel oder Lochzange eine kleine Öffnung oben mittig in die Pappe drücken und etwas Kordel hindurchziehen und verknoten.

Weitere Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Herbstzeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Basteln mit Naturmaterial: Bunte Igel aus Ahornnasen

Wir haben mal wieder einen Schwung an Ahorn Propellern gesammelt und anschließend damit gebastelt. Wer hier öfter vorbei schaut weiß, dass ich mit diesem Naturmaterial total gerne kreativ bin. Ob als bunte Libellen, leuchtende Schmetterlinge, als tolle Blume, glücksbringenden Schutzengel, witzige Upcycling Schmetterlinge, stimmungsvolles Windlicht oder summenden Bienchen. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Diesmal haben wir die Ahornflügel genutzt um herbstliche Igel daraus zu gestalten. Habt ihr Lust mitzumachen?

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, eine Bastelschere, etwas Seidenpapier in Braun, Bastelkleber, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Pinsel, Streichhölzer, Ahornfrüchte, eine Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Am besten lasst ihr euch von einem Erwachsenen aus einem leeren Karton größere Stücke Pappe heraustrennen.

Das klappt am besten mit einem scharfen Bastelmesser (Cutter), der jedoch nicht in Kinderhände gehört.

Aus dem Stück Pappe schneidet ihr euch einen Igel. Wer mag, kann sich den Umriss vorab mit einem Stift auf die Rückseite zeichnen.

Danach werden die Ahornnasen mit Wasserfarben gemalt. Am schönsten leuchten diese, wenn man viel Farbe und nur wenig Wasser nimmt.

Ältere Kinder können diese im Anschluss noch mit einem Muster verzieren. Wir haben mit einem Streichholz kleine Pünktchen aufgetupft.

Sobald die Farbe trocken ist, kann man diese auf den Rücken des Papp Igels kleben.

Ganz zum Schluss rollt man aus einem kleinen Stück Seidenpapier noch eine kleine Kugel für die Nase und kann aus Papierresten, selbst gemachtem Bastelpapier oder Deckweiß und Stift die Augen gestalten.

Ein kleiner Tipp:
Die Igel machen sich gut als Deko an der Kinderzimmerwand. Falls ihr ein größeres Geschenken möchte, kann man mit den Upcycling Igeln auch die Geschenkverpackung verzieren oder diese als ausgefallene Einladungskarte für einen herbstlichen Kindergeburtstag nutzen. In dem Fall einfach den Text der Einladung auf die Rückseite schreiben.

Weitere Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Herbstzeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Basteln mit Kindern: Löwe aus Tannenzapfen & Käseschachtel Selbermachen

Der Herbst steht vor der Tür und das ist die Jahreszeit, in der man draußen in der Natur ganz viel kostenloses Bastelmaterial findet: Kastanien, Eicheln, Nüsse, Bucheckern, bunte Herbstblätter, Äste natürlich auch Tannenzapfen.
Von den Zapfen haben wir bei einem Spaziergang eine große Kiste voll gesammelt. Daher haben wir ausprobiert, was sich damit alles machen lässt. Unter anderem haben wir einen Löwen gebastelt. Die Bastelanleitung dafür verrate ich euch jetzt.

Das wird gebraucht:
Eine leere Käseschachtel, eine alte Tageszeitung, Bastelfarbe (Acrylfarbe, Plaka Farbe, Wasserfarben o.ä.), Pinsel, einen Bleistift, Bastelkleber, ein scharfes Messer (kleine Säge oder eine Gartenschere – bitte nur unter Aufsicht eines Erwachsenen!), ein Stück gelbes Papier, dünne Pappe, Stifte, eine Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Wie immer wird erst der Tisch gut abgedeckt und ein Bastelkittel übergezogen. Dann lasst euch von einem Erwachsenen einen Tannenzapfen mittig durchschneiden.

Das klappt mit einem scharfen Messer, Säge oder auch mit einer guten Gartenschere, ist aber leider nichts für Kinderhände, da hierbei auch allerhand Kraft von Nöten ist.

In der Zwischenzeit könnt ihr euch aus etwas Zeitung und der Farbe umweltfreundliches Bastelpapier herstellen und den Rand Innen, in der Käseschachtel, in derselben Farbe bemalen.

Damit der Zapfen aussieht, wie ein Löwe, haben wir mit gelb, orange und einem hellen Braun den Zapfen grob gemalt. Dazu kann man einfach mit einem Pinsel die Farbe auftragen.

Aus einem kleinen Stück gelben Papier (hierfür reicht ein Rest vollkommen aus!) haben das Gesicht des Löwen gestaltet. Wer mag, kann dieses aufmalen oder auch aufkleben, je nachdem was euch lieber ist.

Die runden Augen lassen sich beispielsweise prima mit einer kleinen Lochzange oder einem Locher ausstanzen und aufkleben.

Wenn die Farbe trocken ist, klebt man das Gesicht mittig auf den bemalten Zapfen.

Aus dem selbst gemachten Bastelpapier schneidet man einen Kreis, der mittig in den Deckel hinein geklebt wird.

Darauf kommt dann der Löwenkopf. Falls ihr eine Heißklebepistole habt, könnt ihr den Tannenzapfen auch damit fixieren, das geht deutlich schneller und hält meist auch besser.

Ein kleiner Tipp:
Wenn ihr den kleinen Löwen als Herbstdeko aufhängen möchtet, klebt noch einen Streifen Wellpappe um die Käseschachtel, damit man den Aufdruck nicht mehr sieht. Wie ihr euch aus Pappe ganz einfach Wellpappe kostenlos herstellen könnt, habe ich euch in dieser Bastelanleitung schon einmal erklärt.

Weitere Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Herbstzeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Herbstliche Bastelidee für Kinder: Fliegenpilz aus Eichel mit Haselnuss Maus

Schon als Kind habe ich Fliegenpilze geliebt. Für mich sind das echte Glücksbringer, die ich als Motiv liebend gerne verbastele. Hier aus dem Blog findet ihr dazu zahlreiche DIY Idee zum Nachmachen & Verschenken: Eine niedliche Geschenkverpackung mit Papierspitze, ein herbstliches Windlicht, eine leuchtende Fliegenpilz Laterne, Fliegenpilze aus leeren Klorollen, ein Glückspilz zum Geburtstag, die selbst gemachte Fliegenpilz Girlande oder gar die den Pilz aus Herbstblättern für die Herbstpost.

Das wird gebraucht:
Eine leeren Deckel (Schraubverschluss von einem leeren Marmeladenglas o.ä.), etwas Knete oder lufttrocknende Modelliermasse, Streichholz, Heißklebepistole samt Klebepatrone, Bastelfarbe in Weiß, Rot, Schwarz, Pinsel, etwas Moos, eine Haselnuss, einen Handbohrer, eine Eichel mit Hut / Kappe, Bastelfilz (Filzreste reichen aus), etwas dünne Kordel, eine Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Deckt den Tisch ab und zieht euch alle einen Malkittel über. Dann nehmt ein Stück Knetmasse und drückt dies in dem Deckel fest.

Mit dem Handbohrer, bohrt von unten, in den runden Teil der Eichel eine kleine Öffnung und steckt ein Streichholz durch. Jetzt lässt sich die Eichel gut bemalen – im unteren Teil in Weiß und den Eichelhut / Eichelkappe in rot.

Während die Farbe trocknet, schneidet ihr aus dem Filz einen Schwanz und zwei Ohren für die Haselnuss Maus und klebt diese an. Aus der Kordel klebt ihr dem Mäuschen eine Nase auf und malt mit einem dünnen Pinsel oder Streichholz Augen auf.

Der Fliegenpilz bekommt ebenfalls noch ein Gesicht aufgetupft sowie am roten Pilz Hut kleine weiße Pünktchen, wie es sich für einen waschechten Glückspilz auch gehört.

Denn piekt ihr den Pilz von oben in die Knetmasse und deckt den Deckelboden sowie die Knete mit einer Schicht Moos ab.

Nun noch die kleine Maus dazu setzen – fertig ist eine ganz außergewöhnliche, pfiffige Herbstdeko.

Ein kleiner Tipp:
Ob als Dekoration auf dem Jahreszeittisch, neben einer Kerze auf dem Esstisch oder als kleines Mitbringsel – etwas Glück kann jeder gut gebrauchen!

Eine weitere Idee mit den Fliegenpilzen aus Eicheln findet ihr hier und dort noch einen kleinen Herbstkranz aus Naturmaterial, bei dem der Pilz nicht fehlen darf.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Herbstzeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelspaß für Kinder: Pfau aus Klorolle, Pappe & Zeitung basteln – Upcycling

Heute gibt es wieder einmal eine kreative Beschäftigungsidee mit Papprollen. Ich mag dieses kostenlose Bastelmaterial einfach super gerne und daher kommen mir immer wieder neue Bastelideen damit in den Sinn, die dringend ausprobiert werden wollen.
Dieses Mal ist es ein stolzer Pfau geworden. Der passt prima zu dem selbst genähten Pfauen Kostüm, dem Pfau aus Eierkartons, diesem pfiffigen Upcycling Pfau oder auch zu dem Pfau aus Handabdrücken aus dieser Bastelanleitung. Diese Variante eignet sich besonders für jüngere Kinder und ist ganz einfach und leicht selberzumachen.

Das wird gebraucht:
Pappe / ein leerer Karton, ein Bastelmesser / Cutter, eine Bastelschere, eine leere Klopapierrolle, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Pinsel, eine alte Tageszeitung, Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage und einen Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Deckt den Tisch ab, zieht einen Malkittel über und bemalt nach dieser Anleitung etwas Zeitungspapier in blau, weiß und einigen anderen Farben eurer Wahl.

Während die Zeitung trocknet, bekommt die Klorolle eine Farbschicht in blau. Die bemalte Klorolle wird am oberen Rand mit der Bastelschere abgerundet und etwas gekürzt.

Wem es lieber ist, kann die Rolle auch vor dem Malen in die gewünschte Form schneiden. Aus der Pappe braucht man einen Halbkreis, der von der Größe her zu der bemalten Rolle passt.

Dazu kann ein Erwachsener mit dem Cutter eine Seite aus einem leeren Pappkarton heraustrennen, den die Kinder sich dann mit der Schere zuschneiden.

Aus dem blau bemalten Papier schneidet man die Pfauenfedern (Tropfenform) und klebt diese dicht an dicht auf den Halbkreis.

Damit die Federn auch schön bunt werden, beklebt man die am oberen Rand mit ausgeschnittenen Punkten aus dem bemalten Zeitungspapier. Wer sich die nicht ausschneiden möchte, kann diese auch mit einem Motivlocher (Kreisstanzer oder einem Locher) herstellen.

Die bunten Punkte klebt man ineinander und dann auf die blauen Federn.

Zum Schluss bekommt der Pfau noch einen Schnabel aus unbemalter Pappe und Augen. Den Pfau klebt man dann mittig auf den Halbkreis aus Pappe und schon lässt er sich aufstellen und nicht nur als Deko, sondern auch als Spielfigur zum Spielen nutzen!

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, mehr Spielideen sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Upcycling Idee für Kinder: Kunterbunte Knöpfe aus Pappe & Karton basteln

Meine Oma hatte eine tolle Kiste aus Holz, in der unzählige Knöpfe in jeder Größe, Farbe und Ausführung zu finden waren. Wir Kinder fanden das einfach großartig und konnten uns damit stundenlang beschäftigen: Als Zubehör für den Kaufladen und die Puppenküche, zum Basteln, Nähen oder auch zum Legen von Mandalas, einfachen Motiven, Wörtern oder kleinen Mosaiken. Es war für uns wie eine richtige Schatzkiste und einfach toll, zwischen den glitzernden, glänzenden und bunten Knöpfen herumzuwühlen, zu staunen und immer neue Knopf Schönheiten zu entdecken.
Die Liebe ist bis heute geblieben. Vor allen Dingen bin ich damit gerne kreativ und setze sie ausgesprochen gerne zu Bastelzwecken ein. Allerdings sind Knöpfe oftmals nicht billig, gerade wenn es sich um schöne, ausgefallene Exemplare handelt. Daher gibt es heute mal eine witzige Bastelidee, bei der wir uns die bunten Knöpfe einfach Selbermachen.

Das wird gebraucht:
Dünne Pappe, einen Motivstanzer in Kreisform (in einer oder auch mehreren Größen), eine Lochzange, Bastelfarbe oder bunte Stifte, Pinsel, eine Malunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Das bunte Knopfbasteln ist denkbar einfach. Ihr braucht nur wenig Bastelmaterial.

Deckt den Tisch ab, schlüpft in die Malkittel und dann stanzt ihr mit Hilfe des Motivlochern viele Kreise.

Ob alle in derselben oder ganz unterschiedlichen Größen ist vollkommen egal.

Wer keinen Lochstanzer besitzt kann die Knöpfe natürlich auch per Hand mit einer normalen Bastelschere ausschneiden.

Anschließend versieht man jeden der Kreise mit Löchern, damit diese auch wie ein Knopf aussehen.

Habt ihr genügend Blanko Knöpfe aus Pappe beisammen, könnt ihr mit dem kreativen Part starten. Erst wird jeder Pappknopf mit einer Farbe bemalt und grundiert.

Wenn diese getrocknet ist, kann man darauf schöne Muster malen.

Ein kleiner Tipp:
Wenn ihr filigrane Muster auf die Knöpfe zeichnen wollt, könnt ihr gut Wattestäbchen, Streichhölzer und Zahnstocher zur Hilfe nehmen. Damit lassen sich prima ganz winzig kleine Punkte etc. malen.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Sommerzeit sind in diesem Blog Ordner oder meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Basteln mit Kindern: Bunte Drachen aus Pappe – Bastelidee für den Herbst

Es herbstelt so langsam. Wobei uns das Wetter derzeit mit reichlich Sonne verwöhnt. Aber die ersten Vorboten des Herbstes sind bereits zu erkennen. Daher gibt es heute eine ganz einfache Bastelidee für euch, mit der ihr das Fenster oder Kinderzimmer passend zur Jahreszeit dekorieren könnt. Macht ihr mit? Das benötigte Bastelmaterial habt ihr ganz sicher Zuhause, so dass ihr euch den Gang zum Bastelladen schenken könnt.

Das wird gebraucht:
Stabile Pappe (Beispielsweise einen leeren Karton), optional einen Cutter oder scharfes Bastelmesser, einen Bleistift, eine Bastelschere. Eine alte Tageszeitung, Pinsel, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Kordel (Wolle o.ä.), Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage, einen Malkittel sowie optional Pastellkreide und etwas Seidenpapier

So wird’s gemacht:
Als erstes deckt den Tisch mit einer abwaschbaren Tischdecke, einem Bastelset oder ein paar Blätter Zeitungspapier gut ab und zieht euch den Malkittel über. Dann stellt ihr euch aus einer alten Zeitung und Wasserfarben umweltfreundliches Bastelpapier her. Denkt daran nur wenig Wasser und viel Farbe zu verwenden. So weicht das Papier nicht auf, ist schneller trocken und die Farben sind intensiver.

Auf die Pappe zeichnet ihr euch mit einem Stift einen Drachen samt seiner Einzelteile aus und schneidet diese aus. Die Größe könnt ihr selbst auswählen, so wie es auch am besten gefällt. Hinweis: Je kleiner die Teile sind, desto schwieriger wird es, diese auszuschneiden, zu bekleben etc.

Dann klebt ihr die Pappteile mit eurem Bastelpapier. Die bunten Fahnen hängen, wie bei einem echten Herbstdrachen, an einer Kordel. Dazu schnippelt ihr aus Papier kleine Streifen und klebt diese von Hinten an die Fahnen.

Alternativ könnt ihr die Fahnen auch doppellagig basteln, wenn der Drachen frei im Raum hängt. In dem Fall klebt man die beiden Pappfahnen einfach gegeneinander, so dass die Kordel dazwischen verläuft.

Zum Schluss gestaltet ihr dem Drachen noch ein Gesicht. Wir haben aus Seidenpapier eine Knubbel Nase aufgeklebt und Wangen mit Pastellkreide dazu gemalt.

Das lässt sich aber auch mit Stiften aufmalen, mit selbst gemachtem Bastelpapier aufkleben oder mit anderem Material gestalten, je nachdem was ihr zu Hause zur Hand habt (Knöpfe, Perlen…)

Ein kleiner Tipp:
Wenn ihr den Drachen später aufhängen möchte, knipst mit der Lochzange noch eine kleine Öffnung oben hinein, zieht etwas Kordel hindurch und knotet die Enden zusammen.

Weitere Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Herbstzeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee für Kinder: Upcycling Sonnenblume XL aus Zeitung, Pappe, Deckel & Ast

Sonnenblumen sorgen bei mir immer für gute Laune. Daher gibt es auch in diesem Jahr eine neue Bastelanleitung für selbst gemachte Sonnenblumen in XL Format. Nachdem ich im letzten Jahr in meiner Kunst AG große Sonnenblumen aus Pappe und bemalten Kaffeefiltern gebastelt habe, gibt es hier eine tolle Upcycling Variante für euch. So als sommerliche Deko machen sich die Blumen wirklich prima!

Das wird gebraucht:
Eine alte Zeitung (Tageszeitung), Pappe / Karton, ein scharfes Bastelmesser / Cutter, einen Wasserfarbkasten, Pinsel (Borstenpinsel), einen großen Deckel, braunes Seidenpapier, Bastelkleber / Klebestift, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, einen langen Ast / Zweig, eine Bastelschere, eine Malunterlage und ein Malkittel

So wird’s gemacht:
Als erstes schneidet man sich aus einem leeren Pappkarton einen Kreis. Den könnt ihr euch mit dem Zirkel aufmalen oder auch einen kleinen, umgedrehten Teller als „Bastelschablone“ verwenden. Je nachdem, was ihr gerade an Hilfsmitteln zur Verfügung habt.

Aus Zeitungspapier schneidet ihr euch die mit reinem Text bedruckten Teile und stellt euch damit euer eigenes Bastelpapier her. Das geht super fix und ist sogar kostenlos. Etwas Zeitung hat man schließlich immer griffbereit. Ihr benötigt für die Blume die Farben gelb und grün.

Während die Farbe trocknet, könnt ihr den Deckel Innen mit braunem Seidenpapier bekleben. Dazu rupft man sich kleinere Stücke ab, knüddelt diese leicht zusammen und klebt diese dann dicht an dicht in den Deckel hinein.

Falls ihr kein Seidenpapier habt, bemalt euch einfach ein Stück Zeitung mit brauner Wasserfarbe oder klebt echte Sonnenblumenkerne mit flüssigem Kleber in die Deckelmitte.

Aus dem gelben Papier benötigt ihr nun ganz viele lange Blütenblätter, die man ausschneidet (oder reißt) und eng nebeneinander auf die Pappe (Pappkreis) herum klebt.

Aus der Pappe schneidet ihr euch für den langen Stiel noch ein großes Blatt und klebt dieses mit grün bemaltem Zeitungspapier.

Wenn alles fertig ist werden die einzelnen Teile schließlich mit Heißkleber zusammen an den langen Ast geklebt. Fertig ist die Sonnenblume!

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Sommerzeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Bastelidee & Upcycling für Kinder: Bunte Blumen aus Pappe, Zeitung & Eierkarton basteln

Da es vom Wetter her sehr ungemütlich grau und nass war in den letzten Tagen, habe ich auf dem Blog für Abhilfe gesorgt und allerhand kunterbunte und fröhliche Ideen gezeigt: Die selbst gemachte Farbpalette, die gestempelten Bonbons und nicht zu vergessen die schrägen Vögel. Nun folgt noch eine weitere Bastelanleitung, die für mehr Farbe sorgt, bevor der Herbst beginnt. Und zwar haben wir aus kostenlosem Bastelmaterial wie Karton, Zeitungspapier und Eierkarton ganz einfach bunte Blumen in XL selbst gemacht. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Je bunter, desto besser. Also ran an das Altpapier und schon blüht im Haus in wahres Blütenmeer…

Das wird gebraucht:
Pappe / ein leerer Karton, ein Bastelmesser / Cutter, eine Bastelschere, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß und / oder Bastelfarbe, Pinsel, eine alte Tageszeitung, leere Eierkartons, Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage und einen Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Zuerst sollte ein Erwachsener die leeren Pappkarton & Kartonagen mit einem scharfen Messer auseinanderschneiden.

Währenddessen ziehen sich die Kinder ihre Malkittel an und decken den Tisch gut ab.

Aus der Pappe darf sich jeder große Blumen schneiden und anschließend nach Bedarf kleiner Motive wie Blätter, Kreise, Punkte zum Verzieren.

Außerdem kann sich jeder etwas Zeitungspapier mit Wasserfarbe nach dieser Anleitung bunt bemalen.

Wer mag, schneidet auch aus den leeren Eierverpackungen, wie bei dieser Bastelidee, kleinere Motive mit denen sich die Fantasieblumen verschönern und aufpimpen lassen.

Die einzelnen Pappteile für die Blumen werden ebenfalls bemalt.

Am besten erst unifarben grundieren und nach dem Trocknen kann man diese aufeinander kleben.

Im Anschluss kommen die kleinen Details, die die einzelnen Sommerblumen zu etwas ganz besonderem machen.

Mit Hilfe von dünnen Pinseln, ausgerissenem oder geschnittenen Zeitungspapier kann man filigrane Muster auf jede Blume kleben.

Wer mag kann sich zum Schluss seine gebastelten Blumen mit der Lochzange lochen, etwas Kordel hindurchziehen und das Kinderzimmer damit dekorieren.

Alternativ kann man die Blumen auch mit einem Stiel bekleben, wie bei dieser großen Geburtstagsblume. So können kann man diese auch in einer Flasche oder Vase platzieren!

Ein kleiner Tipp:
Auch kleine Papierschnipsel, Knöpfe, Stoffreste, Borten, bunte Bänder, Kronkorken, Flaschendeckel & Co. können zum Basteln verwendet werden!
Weitere Ideen zum Thema „Bunt“ findet ihr diese Woche bei der #DIYchallengederwoche

Weitere Do-it-Yourself für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Sommerzeit sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Kreative Bastelidee für Kinder: Bunte Vögel aus Pappe, Eis Stielen & Papierresten basteln

Nach der selbst gemachten Farbpalette und den gestempelten Bonbons gibt es heute noch eine weitere Bastelanleitung, bei der es ausgesprochen farbenfroh und lustig zugeht: Schräge Vögel aus Pappe, Eisstiel und Papierstreifen. Die sind so einfach zu basteln, dass man gleich eine ganze Vogel Familie gestalten kann. Vor allem mag gar nicht mehr aufhören neue Vögel zu kreieren. Bastelt ihr auch mit? Dann leistet uns doch Gesellschaft und schickt gerne mal ein Foto von euren lustigen Piepmätzen!

Das wird gebraucht:
Pappe, ggf. ein scharfes Bastelmesser / Cutter, bunte Papierreste, eine Bastelschere, Bastelfarbe, einen Locher, Eisstiele / Holzspatel, einen schwarzen Filzstift, Schaschlikstäbe aus Holz oder Pinsel mit dünnem Holzgriff, Bastelkleber (Klebestift), eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, eine Bastelunterlage (oder alte Zeitung), Pinsel, Malkittel sowie optional eine Zackenschere

So wird’s gemacht:
Schlüpft in die Bastelkittel, deckt den Tisch ab und zeichnet euch mit einem Bleistift und einem umgedrehten Glas Kreise auf die unbedruckte Pappe.

Alternativ klappt das natürlich auch mit einem Zirkel. Wer einen Kreisstanzer oder Kreisschneider besitzt, kann natürlich auch diesen verwenden, dann geht es noch schneller.

Die Kreise mal ihr bunt an. Während die Farbe trocknet, bereitet ihr die bunten Federn vor. Dazu schneidet ihr aus Papierresten längere Streifen.

Die können unterschiedlich breit sein. Falls ihr eine Zackenschere habt, schneidet auch damit den einen oder anderen Streifen zu.

Einfach nur angeklebt, wären die Federn ein bisschen langweilig. Daher haben wir diese teilweise aufgedreht. Das ist kinderleicht. Schaut mal in der Bastelanleitung bei dem Zauberer, der Sonne oder diesem kleinen Löwen. Dabei hilft ein dünner Pinselstiel, Schaschlik Stäbchen oder ein Buntstift.

Jetzt klebt ihr einen bunten Pappkreis an einen Eisstiel (wir sammeln diese nach dem Eis Essen immer und packen die mit in die Spülmaschine). An der Rückseite der Pappe klebt ihr jetzt die vorbereiteten Federn.

Ganz zum Schluss stanzt ihr mit einem Bürolocher noch weiße Kreise aus Papier, die ihr für die Augen braucht. Aufkleben und mit einem Filzstift einen schwarzen Punkt hinein malen. Für den Schnabel ein kleines Dreieck aus den Papierresten schneiden und fertig ist der kleine Flattermann!

Ein kleiner Tipp:
Die schrägen Vögel sind super niedlich und sorgen als Deko für reichlich gute Laune. Daher eignen sie sich besonders gut als Tischdeko auf einem Kindergeburtstag, als Kuchentopper oder auch kleines Mitbringsel, was sich gut in einen Blumentopf stecken lässt.

Inspiriert hat mich übrigens diese Idee, die ich jedoch abgeändert und für meine Zwecke abgewandelt habe 🙂

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Sommerzeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert