DIY Bastelidee & Geschenkverpackung für Kinder: Geburtstagsgeschenk mit Nilpferd

Ich liebe es Geschenke schön zu verpacken. Und ganz besonders gerne packe ich diese für einen Kindergeburtstag ein. Nun ziert die Verpackung ein großes Upcycling Nilpferd, das ich aus bemaltem Zeitungspapier gebastelt habe. Das Motiv kann man natürlich auch für eine selbst gemachte Geburtstagskarte oder eine bunte Collage verwenden, mit der man das Kinderzimmer dekorieren kann. Doch erst einmal gibt es die Bastelanleitung für alle, die das Nilpferd nachbasteln möchten. Los geht’s!

Das wird gebraucht:
Naturbraunes Packpapier, dünnes Tonpapier, eine Bastelschere, Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Pinsel, eine alte Tageszeitung, Bastelkleber / Klebestift, Kordel, kleine Buchstabenstempel samt Stempelkissen oder ein PC samt Drucker, zwei bunte Knöpfe, eine Malunterlage und einen Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Zum Malen deckt ihr den Tisch gut ab und die Kinder ziehen sich am besten einen Malkittel über. Aus der Zeitung, wie hier detailliert beschrieben, mit reinem Text bedruckte Passagen ausschneiden und bemalen.

Während das Papier bzw. die Farbe trocknet, kann man die Partygirlande mit dem Geburtstagsgruß fertig stellen. Dazu auf dünneres Tonzeichenpapier die benötigten Buchstaben stempeln oder Drucken und als längliche Streifen ausschneiden. Diese der richtigen Reihenfolge nach um die Kordel kleben und unten mit der Schere zackig zu Wimpeln einschneiden. Die Kordel bindet man am oberen oder unteren Rand um das in Packpapier verpackte Geschenk.

Aus dem bemalten Zeitungspapier Geburtstagskrone, Ohren, Kopf, Nase, Augen und Zähne schneiden und aufkleben. Als Nasenlöcher haben wir gemusterte Knöpfe aufgeklebt. Wer mag, kann mit einem dünnen Pinsel noch ein allover Muster auf das Papier und um das Nilpferd tupfen.

Ein kleiner Tipp:
Die beiden Holzknöpfe kann man auch mit einem Tropfen Heißkleber befestigen. Das geht schneller und so halten die Knöpfe auch besser an der Nilpferdnase!

Weitere Geschenkverpackungen zu ganz unterschiedlichen Anlässen findet ihr hier, alles zum Thema Kindergeburtstag & Co. gibt es in dieser Rubrik,  Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es an dieser Stelle und weitere kreative Ideen auch auf meinen Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Bastelidee für Kinder: Biber im Seerosen Teich basteln – Sommer DIY

Bis einschließlich heute dreht sich bei der #DIYchallengederwoche alles um das Thema: Rund um den Teich. Dazu habe ich Klorollen Fische, den Kronkorken Frosch, die bunten Schmetterlinge aus Ahornnasen sowie die Upcycling Bienen aus Eierkarton und Packpapier gezeigt. Zum Abschluss des Projekts gibt es nochmal eine etwas aufwändigere Do-it-Yourself Idee für euch, mit der man sich das Regenwetter während der Sommerferien vertreiben kann. Bastelt ihr mit?

Das wird gebraucht:
Einen Pappteller, Bastelfarbe in Braun, Weiß und Blau, Korken, dünne Pappe, einen Wasserfarbkasten, eine Bastelschere, Bastelkleber, einen Locher, Papierreste in Rosa (bsp. ein Werbeprospekt), eine Bastelunterlage und Malkittel sowie optional eine Heißklebepistole samt Klebepatrone

So wird’s gemacht:
Zieht euch die Malkittel über und deckt den Tisch gut ab. Dann bemalt ihr den Pappteller in einem schönen Blau.

Wer mag, kann auch verschiedene Blau & Grün Töne dazu mischen.

Falls ihr keine blaue Bastelfarbe habt, reißt einfach aus Werbeflyern oder alten Illustrierten blaues Papier und klebt das Wasser damit.

Den Korken bemalt ihr in braun. Ebenso wie die beiden Arme und den Schwanz des Bibers, den ihr aus Pappe schneiden.

Außerdem braucht ihr ein paar Seerosen für den Teich.

Dazu schnippelt ihr die Blätter aus Pappe und bemalt sie mit grüner Wasserfarbe.

Die Blüten der Seerosen kann man aus rosafarbenen Papierresten gestalten.

Einfach ein Stück locker zusammen knüddeln und auf das grüne Seerosenblatt kleben.

Sobald die Teile für den Bieber trocken sind, klebt ihr alles fest.

Mit weißer Farbe könnt ihr die Augen noch aufmalen und das Gesicht gestalten.

Alternativ könnt ihr die Augen und Nase mit Hilfe einer Lochzange oder eines Lochers aus Papierresten oder Pappe stanzen, die ihr entsprechend anmalt.

Ein kleiner Tipp:
Wenn Ihr die kleinen Biber nicht am Teller festklebt, könnt ihr diese prima zum Spielen benutzen. Vielleicht habt ihr ja auch Lust aus auf einem Spaziergang gesammelten, kleinen Stöcken noch einen Staudamm zu bauen oder den Teich durch weitere Details und Motive zu ergänzen.

Weitere Ideen rund um den Sommer findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, Ausflugtipps gibt es in dieser Rubrik, kreative Beschäftigungsideen für Kinder sind in diesem Blog Ordner, alles zum Thema Upcycling an dieser Stelle oder meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Bastelidee für Kinder: Biene aus Eierkarton, Draht und Pappe

Wenn im Sommer in unserem Garten die Blumen blühen, dann entdeckt man auch viele emsige Bienen, die umherschwirren und fleißig Nektar sammeln. Wir dagegen sind zwar auch eifrig, sammeln aber keinen Nektar, sondern basteln heute kleinen Bienen selber. Und zwar aus „Müll“, der normalerweise im Altpapier entsorgt wird. Sicher habt ihr das benötigte Bastelmaterial Zuhause, so dass ihr mitmachen könnt. Eine tolle Beschäftigungsidee für die Sommerferien, ebenso wie die Klorollen Fische, den Kronkorken Frosch mit Teich und die bunten Schmetterlinge.

Das wird gebraucht:
Packpapier (wie beispielsweise das Füllmaterial aus einer alten Paketsendung), Bastelkleber bzw. Klebestift, eine Schere, kleine Perlen, dünnen Basteldraht, eine Bastelschere, leere Eierkartons, Pinsel und Bastelfarbe (alternativ einen gelben Filzstift, Lackstift o.ä.), eine Malunterlage und optional Bastelkittel für die Kinder

So wird’s gemacht:
Wie immer beim Basteln, deckt man den Tisch zuerst gründlich ab. Wer mag, zieht einen Malkittel über.

Dann kann es auch schon losgehen. Aus dem Eierkarton trennt man die inneren Kegel.

Dabei kann ein Erwachsener helfen und diese am besten mit Hilfe eines scharfen Cutters herausschneiden.

Aus jedem Kegel bekommt man ein Flügelpaar geschnitten.

Das klappt mit einer ganz normalen Bastelschere. Wer keinen weißen Eierkarton hat, malt sich die Flügel einfach ganz dünn mit Bastelfarbe Weiß an.

In der Zwischenzeit kann man die Körper der Bienchen vorbereiten. Dazu haben wir festes Packpapier verwendet, was meist Paketsendungen zum Schutz beiliegt. Einfach ein Stück herausschneiden, aufrollen und das Ende festkleben.

Die Streifen der Biene kann man entweder mit einem dünnen Pinsel und Bastelfarbe aufmalen oder auch mit einem Stift zeichnen. Das ist für jüngere Kinder bei dieser Größe sicher einfacher.

Für die Fühler benötigt man ein kleines Stück Draht. Von jeder Seite eine kleine Perle aufstecken und eindrehen. Dann den Draht um das gelb bemalte Packpapier wickeln und die Fühler in Form biegen.

Anschließend die weißen Flügel mit etwas Kleber ankleben und fertig ist das Bienchen!

Ein kleiner Tipp:
Wer die kleinen Bienchen als Deko nutzen möchte, kann daraus auch ein kleines Diorama mit Hilfe eines leeren Eierkartons gestalten. Einfach den Deckel des Kartons, wie bei dieser Bastelidee, abtrennen und von Innen anmalen. Die Bienen darauf kleben und ggf. weitere passende Motive wie Wolken, Wiese, Blumen o.ä.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Sommerzeit sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Basteln mit Naturmaterial: Mit Kindern Schmetterling aus Ahornnasen selbermachen

Wenn ich zu dieser Jahreszeit die ersten Ahornfrüchte an den Ahornbäumen entdecke, freue ich mich wie ein kleines Kind und komme leider nicht daran vorbei ohne welche aufzusammeln und mit nach Hause zu nehmen. Da geht es mir wie im Herbst, wenn die ersten Kastanien herunter fallen 😉
Auf dem Blog habe ich euch in den letzten Jahren schon allerhand kreative Bastelideen mit diesen kleinen Ahornpropellern gezeigt, die man sich als Kind so gerne auf die Nase geklebt hat: Zarte Libellen, bunte Zauberblumen, den Schutzengel als Glücksbringer, das sommerliche Windlicht oder die kleinen Bienchen.
Dieses Mal sind es wieder bunte Schmetterlinge geworden, allerdings etwas andere als diese Flatterlinge, die man mit kleinen Stöcken bastelt.

Das wird gebraucht:
Allerhand Ahornnasen, dünne Pappe / ein leerer Karton, ein Bastelmesser / Cutter, eine Bastelschere, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Pinsel, Streichhölzer, eine alte Tageszeitung, Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage und einen Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Diese bunten Gesellen sind für jüngere Kinder einfacher zu basteln, als die Variante mit den Stöcken.

Daher schnappt euch einen Pappkarton und schneidet daraus kleine Stücke.

Aus denen kann sich jeder ein oder mehrere Schmetterlingskörper schneiden. Verwendet zum Basteln am besten dünne Pappe, dann können die Kinder zum Schneiden eine normale Bastelschere verwenden.

Auf die malt jeder seinen Schmetterlingen ein lachendes Gesicht. Von hinten klebt man die beiden Fühler an, die man aus gekürzten Streichhölzern gestalten kann. Das ist kinderleicht.

Für die Flügel benötigt man die Ahornnasen. Die werden jedoch zuvor mit Wasserfarbe bunt bemalt. Hierbei gilt – möglichst viel Farbe und nur ganz wenig Wasser. Dann leuchten die Farben viel intensiver.

Nach dem Trocknen die Flügel von der Rückseite ankleben und fertig. Wer mag, kann damit die Fenster schmücken (in dem Fall sollten die Schmetterlinge von beiden Seiten bemalt werden!), Bilder oder Collagen daraus basteln.

Ein kleiner Tipp:
Wer mag, kann die Flügel seiner Schmetterlinge mit Acrylfarbe oder dünnen Lackstiften verzieren.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um Sommerzeit sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelspaß für Kinder: Frosch aus Kronkorken, Zeitung & Eierkarton basteln – Upcycling

Nach den kleinen Fischen aus Klorollen, geht es auch heute sommerlich weiter. Falls ihr euch also die Regentage während der Sommerferien vertreiben wollt, schnappt euch die Malkittel und los geht´s!
Heute gibt es wieder einmal eine kreative Beschäftigungsidee mit Kronkorken, denn die selbst gemachten Tiere aus diesem kostenlosen Bastelmaterial und auch diese lustigen Postkarten kamen bei euch ausgesprochen gut an. Zudem sind sowohl die Kronkorken, aus auch Zeitungspapier und Eierkartons ein tolles Material, was jeder in der Regel zur Hand hat und was sich prima für kreative Basteleien nutzen lässt. Also gibt es heute ein kleines Froschkonzert am See – als selbst gemachte Deko versteht sich.

Das wird gebraucht:
Ein leerer Eierkarton, eine Bastelschere, Kronkorken, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Pinsel, eine alte Tageszeitung, etwas Basteldraht / Papierdraht, ein schwarzer Fineliner, Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage und einen Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Zuerst deckt ihr den Tisch gut ab, schlüpft in die Malkittel und bemalt nach dieser Anleitung etwas Zeitungspapier in grün, weiß, schwarz, blau und auch anderen Farben eurer Wahl.
Während die Zeitung trocknet, trennt sich jeder von dem Eierkarton den Deckel ab. Der bekommt von Innen einen Farbanstrich in blau. Wenn ihr Wasserfarbe benutzt und der Karton Innen bedruckt ist, müsst ihr eventuell mehrere Farbschichten auftragen oder alternativ Acrylfarbe / Bastelfarbe zum Malen nutzen.

Für den Frosch benötigt ihr einen grünen Kreis, der mittig in den Kronkorken geklebt wird, Augen, zwei Arme und Beine. Wer mag, zeichnet sich diese mit einem Bleistift vor.

Außerdem reißt ihr aus dem blauen Papier einen kleinen „Teich“ und schneidet aus dem grünen Papier noch ein paar lange Gräser für das Ufer rechts und links.

Die Motive klebt ihr in den blau bemalten Deckel. Und weil sie gerade auf der Wiese in Hülle und Fülle wachsen, gibt es noch ein Gänseblümchen dazu, das der Frosch in der Hand hält. Einfach aus Papier eine Blume basteln, an etwas Draht kleben und dann ab damit in die grüne Frosch Hand.

Kleiner Tipp:
Aus Pappresten kann man noch ein paar Steine ausschneiden und um den Teich kleben. Vielleicht fallen euch auch noch andere Motive ein, die auf dem Bild nicht fehlen dürfen?

Übrigens – bei der #DIYchallengederwoche dreht sich gerade alles um das Thema „Rund um den Teich“. Schaut doch mal vorbei und macht mit!

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, mehr Spielideen sind in diesem Blog Ordner und alles rund um die Sommerzeit auch da.

 

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee für Kinder: Fische im Meer – Basteln mit Pappe, Klorolle & Zeitung

Wie man an den vielen Bastelideen hier auf dem Blog unschwer erkennt – ich liebe es einfach mit leeren Klopapierrollen kreativ zu sein und zu basteln. Damit sind auch passend zum Sommer, kleine Fische entstanden. Die haben mir so gut gefallen, dass ich damit eine sommerliche Collage gestaltet habe. Das Thema Unterwasser ist auch so ein Klassiker. Schaut doch mal in die Rubrik „Unterwasserfest“ darin tummeln sich maritime DIY Ideen, die sich perfekt als kreative Beschäftigung für die Sommerferien eignen.

Das wird gebraucht:
Pappe / ein leerer Karton, ein Bastelmesser / Cutter, eine Bastelschere, Klorollen, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Pinsel, eine alte Tageszeitung, Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage und einen Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Wie man an dieser Bastelanleitung gut sieht – man braucht zum Basteln kein teures Bastelmaterial, sondern kann ganz einfach auf solche Dinge zurückgreifen, die man eh Zuhause hat und die nichts kosten.

Als erstes schneidet ihr euch aus einem leeren Pappkarton ein Stück Pappe als Untergrund. Von der Papprolle schneidet ihr euch mehrere, etwa 1 cm breite Stücke ab und bemalt diese mit Wasserfarben.

Außerdem braucht ihr für den Untergrund und das Schuppenkleid farbiges Papier.

Das könnt ihr euch günstig und schnell aus Zeitungspapier Selbermachen. Einfach die Zeitung mit Wasserfarbe anmalen und trocknen lassen.

Die Pappe beklebt ihr mit blau bemaltem Papier. Darauf legt ihr die zu einer Fischform gedrückten Pappringe und zeichnet mit Bleistift innen die Ränder nach.

Diese werden innen nun mit kleinen Schuppen beklebt. Die kann man per Hand ausschneiden oder auch ganz einfach mit einer Zackenschere zuschneiden und aufkleben.

Mit flüssigem Klebstoff (oder einer Heißklebepistole) klebt ihr die Klorollenfische darauf. Die Augen nicht vergessen!

Ein kleiner Tipp:
Das Meer könnt ihr nach euren Vorstellungen weiter ausschmücken. Bsp. mit sandigem Boden. Dazu einfach ein Stück Pappe wellig zuschneiden und die oberste Schicht lösen. Die Wellpappe könnt ihr dann einfach aufkleben. Wie wäre es noch mit ein paar Muscheln, einem Seestern, Korallen oder einer Seeanemone?

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Sommerzeit sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Upcycling Idee zum Schulstart: Strandhaus Stundenplan für Schulkinder

Wenn man Schulkind ist, braucht man natürlich auch einen Stundenplan. Den bekommt jeder, sobald das neue Schuljahr begonnen und die Schule gestartet ist. Damit dieser für alle gut sichtbar ist und man den Überblick behält an welchem Tag, welche Stunden sind, gab es bei uns immer entsprechende Halter, in denen alle Stundenpläne gut sichtbar aufgehängt werden konnten.
Da das neue Schuljahr in der Regel im Sommer startet, gibt es eine maritime Bastelidee für alle Schulkinder und diejenigen, die nach den Sommerferien eingeschult werden.

Das wird gebraucht:
Pappe / ein leerer Karton, ein scharfes Bastelmesser / Cutter, eine Bastelschere, Bastelfarbe (beispielsweise Acrylfarbe), Pinsel, einen dünnen Ast, Bastelkleber / Klebestift, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, eine Schneidunterlage, einen Bleistift, ein Lineal eine Malunterlage und einen Bastelkittel (falls die Kinder selber basteln und malen)

So wird’s gemacht:
Aus einem alten Pappkarton kann man sich zwei etwa Din A4 große Stücke schneiden. Darauf zeichnet man sich mit Hilfe von Bleistift und Lineal zwei gleichgroße Strandhäuser auf. Diese Häuser schneidet man sich am besten mit einem scharfen Bastelmesser aus dem Karton heraus. Von einem der beiden Häuser trennt man mittig ein Stück in der Größe des Stundenplans heraus.

Dieses Teil ist die obere Seite des Stundenplans. Auf diese zeichnet man sich mit Bleistift und Lineal die gewünschten Streifen vor und mal diese anschließend mit Pinsel und Acrylfarbe aus.

Die Farben könnt ihr natürlich nach eurem Geschmack und Vorlieben abändern und so gestalten wie es auch am besten gefällt. Außerdem schneidet ihr aus der Pappe noch eine kleine Fahne für eure Strandhaus, die ihr ebenso nach euren Vorstellungen gestalten könnt.

Sobald die Farbe ganz getrocknet ist, benötigt ihr noch einen dünnen Ast für den Fahnenmast. Mit Hilfe von Kleber fixiert ihr nun die bemalte Seite des Strandhauses auf der unbemalten. Aber Achtung – damit sich der Stundenplan von der Seite her ein und ausschieben lässt, müsst ihr ca. 2-3 cm freilassen und erst danach den Kleber auftragen!

Ganz zum Schluss befestigt ihr dann die Fahne samt Ast mit einem Tropfen Heißkleber auf dem Strandhaus. So lässt sich der martitime Stundenplan nun aufstellen oder auch aufhängen. In dem Fall einfach etwas Kordel als Schlaufe auf der Rückseite mit Heißkleber befestigen.

Hier noch mal all meine Ideen zum Thema Einschulung, die zur #DIYchallengederwoche spezial in diesem Jahr zusammen gekommen sind:

* Eine ABC Rakete zum Lernen des Alphabets
* Die Schultüten Girlande aus Eierkartons
* Die genähte Überraschungs-Schultüte aus Packpapier
* DIY Geschenkidee für ein glückliches Schuljahr
* Geschenkidee: Motivationshilfen für Schulkinder
* Personalisierte Tischkarte mit Pünktchen im Schultüten Look

Weitere DIY Ideen zum Thema Schule findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, selbst gemachte Geschenkideen mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, Bastelideen für Kinder sind in diesem Blog Ordner, alles rund um die Sommerzeit an dieser Stelle und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Deko Idee für den Schulstart: Mini Schulüte für die Einschulungsfeier & den 1. Schultag

Bei der #DIYchallengederwoche Spezial dreht sich gerade alles um das Thema Einschulung. Dabei begleiten mich allerhand liebe Blog Kollegen. Auf meinem Blog habe ich euch bereits eine praktische ABC Rakete, eine Schultüten Girlande, eine genähte Überraschungsschultüte, eine Geschenkidee für ein „glückliches“ Schuljahr sowie bunte Motivationshilfen für Schulkinder gezeigt.
Wenn euch die selbst gemachte Schultütengirlande aus dieser Bastelidee gut gefallen hat, ist die heutige Bastelidee eine schöne Ergänzung. Und zwar zeige ich euch heute, wie man aus leeren Eierkartons kleine Schultüten als Tischkarten selber macht und für die Einschulung basteln kann. Die machen sich als Platzkarte an der gedeckten Kaffeetafel sehr gut und passen natürlich auch wunderbar zum Thema Schule. Los geht´s!

Das wird gebraucht:
Leere Eierkartons, eine Bastelschere, ggf. ein scharfes Bastelmesser / Cutter, Pinsel, Bastelfarbe (bsp. Acrylfarbe), eine Bastelunterlage oder abwaschbare Tischdecke, einen weißen Lackstift, weißes Krepppapier (oder Seidenpapier), dünnes Geschenkband, dünne Pappe oder etwas Kraftpapier, Kleber / Klebestift (keinen flüssigen Klebstoff!)

So wird’s gemacht:
Wie schon bei der Partydeko mit den kleinen Zuckertüten, trennt man auch hierbei zuerst die spitzen Kegel aus den Eierschachteln heraus. Entweder mit einer scharfen Schere oder mit einem Bastelmesser. Jeder Kegel wird oben an den Rändern abgerundet.

Zum Malen deckt man den Tisch mit etwas Zeitung oder einer großen, abwaschbaren Tischdecke ab. Dann streicht man jeden Eierkartonkegel mit der gewünschten Farbe an. Bei uns war es ein leuchtendes Rot.

Sobald die Farbe trocken ist, kann man diese kleinen Schultüten noch mit einem allover Muster versehen.

Am einfachsten klappt dies mit Lackstiften oder Gelstiften. Aber es geht auch mit dünnen Pinseln. Farben und Muster könnt ihr ganz nach eurem Geschmack auswählen.

Sobald die Farbe trocken ist, schneidet man aus dem weißen Krepppapier / Seidenpapier breite Streifen und klebt diese mit einem Klebestift von Innen an den oberen Rand.

Dann bindet man mit dünnem Organza Band o.ä. kleine Schleifen um das weiße Papier.

So sehen die gebastelten Schultüten dem großen Original sehr ähnlich.

Wenn ihr euren Gästen einen festen Sitzplatz zuteilen möchtet, könnt ihr auch dünner Pappe (ersatzweise Packpapier / Kraftpapier) noch kleine Wimpel basteln und mit Hilfe des Lackstifts mit Namen versehen.

Diese Wimpel klassen sich von unten an die Schultüten kleben und auf den Tellern verteilen.

Ein kleiner Tipp:
Überraschung gefällig? Wie auch eine echte Schultüte, kann man auch die Mini Version mit kleinen Süßigkeiten o.ä. gefüllten und so als Gastgeschenk an alle Gäste verteilen 😊

Weitere DIY Ideen zum Thema Schule findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, selbst gemachte Geschenkideen mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, Bastelideen für Kinder sind in diesem Blog Ordner, alles rund um die Sommerzeit an dieser Stelle und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Idee für den 1.Schultag: Schultüten Girlande aus Eierkarton zum Schulanfang basteln

Nach der Geschenkidee mit der ABC Rakete, gibt es heute eine feierliche Dekoration. Schließlich sind der erste Schultag und somit der Eintritt ins Schulleben ist immer etwas ganz besonderes. Daher darf der Schulstart auch gebührend gefeiert werden. Und auf einer Einschulungsfeier darf auch die passende Partydeko nicht fehlen. Wie wäre es mit einer selbst gemachten Girlande, die aus kleinen Mini Zuckertüten besteht und sich personalisieren oder mit einem anderen Schriftzug versehen lassen?

Das wird gebraucht:
Leere Eierkartons, eine Bastelschere, Pinsel, Bastelfarbe in zwei unterschiedlichen Farben und weiß (bsp. Acrylfarbe), eine Bastelunterlage oder abwaschbare Tischdecke, einen weißen Lackstift, weißes Krepppapier (oder Seidenpapier), dünnes Geschenkband, dünne Leinen Kordel, Kleber / Klebestift, eine Lochzange, Packpapier, Buchstabenstempel und ein Stempelkissen

So wird’s gemacht:
Ganz ähnlich wie bei dieser lustigen Ostergirlande oder der Girlande mit Erdbeeren, zerschneidet man zuerst die Eierkartons und trennt die spitzen Kegel heraus.

Mit einer scharfen Schere klappt das ganz gut, alternativ, kann man dazu auch einen Cutter nutzen. Dann schneidet man an den oberen Rand abgerundet zu.

Dann legt man den Tisch mit einer Bastelunterlage oder Tageszeitung aus. Danach bemalt man alle Eierkartonteile mit Bastelfarbe. In meinem Fall waren dies zwei unterschiedliche blau Töne, die beim ersten Anstrich schon gedeckt haben. Ggf. wäre bei hellen Farben ein zweiter Anstrich notwendig.

Während die Farbe trocknet, schneidet man aus dem weißen Papier breite Streifen, die man später von Innen mit dem Klebestift festklebt.

Achtung mit flüssigem Klebstoff, da dieser gerade diese Papierart sofort ausbluten lässt!

Aus Packpapier habe ich mir ebenfalls kleine Rechtecke ausgeschnitten (evtl. mit Bleistift und Lineal vorzeichnen) und mittig geknickt. Darauf kann man den Namen des frisch gebackenen Schulkindes drauf stempeln.

Die kleinen Eierkarton Schultüten bearbeitet man mit der Lochzange und piekt so auf den gegenüberliegenden Seiten je ein Loch hinein, durch das man ein langes Stück Kordel zieht. Wer mag, kann die Schultüten noch mit kleinen Mustern versehen. Dabei sind dünne Lackstifte hilfreich.

Zwischen den einzelnen Schultüten klebt man die bestempelten Wimpel in der richtigen Reihenfolge fest. Zum Schluss klebt man nun das weiße Papier in die Kegel und bindet dieses oben jeweils mit dünnem Organza Band o.ä. zu einer Schleife zusammen. So lässt sich die Girlande prima aufhängen und für die Einschulung nutzen!

Ein kleiner Tipp:
Diese selbst gemachte Girlande ist auch eine schöne Geschenkidee für Schulkinder! Personalisiert macht sich diese später auch prima als Deko im Kinderzimmer, bsp. über dem Schreibtisch.

Weitere tolle Do-it-Yourself Ideen rund um das Thema Einschulung gibt es diese Woche bei der #DIYchallengederwoche Spezial

Weitere DIY Ideen zum Thema Schule findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, selbst gemachte Geschenkideen mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, Bastelideen für Kinder sind in diesem Blog Ordner, alles rund um die Sommerzeit an dieser Stelle und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Idee zum Schulstart: Geschenkidee für die Einschulung – ABC Rakete

Heute startet zum Sommerferien Auftakt die #DIYchallengederwoche. Dabei unterstützen mich liebe Blog Kolleginnen und gemeinsam freuen wir uns auf eine kunterbunte Sammlung an Ideen zum Thema Schulstart. Los geht es mit der ersten Bastelidee:
Kommt eines euerer Kinder in diesem Jahr in die Schule? Oder seid ihr auf der Suche nach einer kreativen Geschenkidee für ein Schulkind, dass nach den Sommerferien die Grundschule besuchen wird? Wie wäre es mit dieser lustigen ABC Rakete, die den Kindern dabei hilft das Alphabet kennen zu lernen.

Das wird gebraucht:
Pappe / ein leerer Karton, ein Bastelmesser / Cutter, eine Bastelschere, buntes Papier, eine Nadel oder Lochzange, Nylongarn, Buchstabenperlen von A bis Z, Bastelkleber / Klebestift sowie ggf. eine Schneidmatte

So wird’s gemacht:
Schneidet euch aus einem leeren Pappkarton ein Stück für die Rakete aus. Wer mag, kann sich die Form vorab mit Bleistift vorzeichnen.

Da die Rakete möglichst stabil sein soll, verwendet am besten dicke Pappe, die sich am besten mit Hilfe eines scharfen Bastelmessers zuschneiden lässt!

Mittig am unteren Rand piekst ihr mit der Nadel oder Lochzange eine kleine Öffnung hinein und befestigt ein langes Stück Nylongarn daran. Anschließend wird die Rakete von beiden Seiten mit buntem Tonkarton verziert.

Auf das Garn werden anschließend in der richtigen Reihenfolge die Buchstabenperlen von A beginnend bishin zum Z gefädelt und unten gut verknoten, damit kein Buchstaben verloren geht.

Über den Knoten und das Garnende kommen nun noch Flammen, die man aus gelbem, orangem und rotem Tonkarton gestalten und dann der Größe nach übereinander kleben kann.

Fertig ist die Buchstaben Rakete, die den Kindern das Lernen erleichtern soll.

Ein kleiner Tipp:
Die selbst gemachte ABC Rakete ist ideal als kleine Überraschung in der Schultüte!

Schaut unbedingt mal in die Rubrik „Schulstart, da findet ihr bereits zahlreiche Ideen für eine gelungene Einschulung, selbst gemachte Deko, kreative Do-it-Yourself Ideen und auch Rezepte, die die Einschulungsfeier zu einem unvergesslichen Tag werden lassen!

Weitere DIY Ideen zum Thema Schule findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, selbst gemachte Geschenkideen mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, Bastelideen für Kinder sind in diesem Blog Ordner, alles rund um die Sommerzeit an dieser Stelle und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert