DIY Bastelidee für den Sommer: Mit Kindern Quallen aus Muscheln, Pappe & Wolle basteln

Die Sommerferien sind vorbei. Vielleicht kommt ihr gerade vom Meer? Die frisch aus dem Urlaub mitgebrachten Muscheln wollen schließlich so gerne verbastelt werden 😉 Und was würde zu am Strand gesammelten Muscheln besser passen als eine maritime Bastelei? Unsere Muscheln wurden in schwimmende Quallen verwandelt, die ganz schwerelos und elegant durchs Wasser ziehen.
Für alle von euch, die derzeit noch Ferien haben und nach einer schönen Beschäftigungsidee suchen oder gerade auch eine Tüte voller Muscheln haben und nichts damit anzufangen wissen, gibt es jetzt hier die Bastelanleitung zum Nachbasteln!

Das wird gebraucht:
Ein großes Stück Pappe oder einen leeren Pappkarton, ein Bastelschere, Muscheln, Acrylfarbe, Borstenpinsel, Malkittel, Malunterlage, Wollreste / Kordelstücke oder Geschenkband, Bastelkleber / Klebestift, eine Heßklebepistole samt Klebepatrone, eine alte Tageszeitung, festes Packpapier (Füllmaterial aus einer Paketsendung)

So wird’s gemacht:
Die kleinen Künstler schlüpfen in ihre Malkittel und der Tisch wird mit Zeitungspapier oder eine abwaschbaren Tischdecke abgedeckt.

In ein Glas füllt man sich etwas Leitungswasser und schneidet aus dem alten Karton ein Stück Pappe in der gewünschten Größe.

Unsere hatten die Größe Din A4. Dann gibt man ein paar Tropfen blaue Acrylfarbe auf die Pappe, taucht den Pinsel ins Wasser und streicht damit die Farben über den Untergrund.

Je mehr Wasser man hinzu gibt, desto mehr verläuft die Farbe und es ergeben sich schöne Schattierungen.

Während das gemalte „Meer“ trocknet, können die Kinder ihre Muscheln bemalen. Hier wird die Acrylfarbe nur ganz dünn aufgetragen und daher braucht sie auch nicht lange um zu trocknen.

Aus dem festen Packpapier (oder dünner Pappe) schneidet man kleine Fische aus. Aus einem Reststück Pappe, von der wir die oberste Schicht grob abgezogen haben, wurden Seesterne gebastelt und aus bemaltem Zeitungspapier (detaillierte Anleitung dazu gibt es hier) wurden Korallen und Meeresalgen.

Das Zeitungspapier wurde für die Algen übrigens gerissen, nicht geschnitten. Wer mag, kann dazwischen noch kleine Pailletten als Luftblasen kleben.

Aus der Wolle und Kordel schneidet man kleine Stücke (hierfür kann man prima kleine Wollfäden verwenden, die beim Vernähen, Geschenkeverpacken etc. als Abfall übrig bleiben). Die werden mit etwas Kleber von Hinten an die Muscheln geklebt und stellen die Tentakel dar.

Sobald die bemalte Pappe getrocknet ist, klebt man die vorbereiteten Motive mit Klebestift oder ein paar Tropfen Heißkleber auf. Fertig ist die Meereslandschaft und Unterwasserwelt!

Weitere Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alle DIY Upcycling Anleitungen hier, mehr zum Thema Unterwasser in diesem Ordner, alles rund um den Sommer in dieser Rubrik und andere kreative Sachen gibt es dort.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden