Upcycling Idee für Kinder: Löwe aus Joghurtbecher & Zeitung basteln

Bastelidee mit kostenlosem Bastelmaterial mag ich sehr. Die schonen nicht nur den Geldbeutel, sondern sind in der Regel recht schnell und einfach umsetzbar. Man muss nicht erst durch Geschäfte ziehen, sondern hat das Material gleich zu Hause zur Hand. So wie beispielsweise Zeitungspapier und leere Joghurtbecher. In ähnlicher Machart habe ich auf dem Blog schon mal eine bunte Herbsteule, befüllbare Osterhase als Osternest und auch einen lustigen Fangbecher mit Clown gezeigt. Heute basteln wir jedoch einen Löwen, da der bei meiner Tochter seit langem zu den Lieblingstieren gehört.

Das wird gebraucht:
Leere Joghurtbecher (sauber, ausgespült und trocken), alte Tageszeitungen, eine Bastelschere, Tapetenkleister, Bastelunterlage, Malkittel, Wasserfarbkasten, Bastelfarbe (oder Acrylfarbe), dünne Pappe Kraftpapier (Reste oder einen leeren Pappkarton), Pinsel, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone

So wird’s gemacht:
Rührt euch mit warmem Leitungswasser etwas Tapetenkleister zu einem glatten Brei.

Die Zeitung reißt oder schneidet ihr in kleinere Stücke.

Damit beklebt ihr nun den Joghurtbecher.

Es reicht eine Papierschicht aus, wenn der Becher darunter ganz bedeckt ist, ansonsten nehmt sicherheitshalber zwei Pappmaché Schichten. Nun muss der Kleister erst ganz durchtrocknen.

In der Zwischenzeit könnt ihr euch noch gelbes, selbst gemachtes Bastelpapier herstellen und aus dünner Pappe einen Schwanz, Pfoten und Nase für den Löwen schneiden.

Für die Mähne schneidet ihr einen größeren Kreis aus Kraftpapier und schneidet diesen ringsum dünn ein. Die schmalen Papierstreifen kann man nun mit Hilfe eines dünnen Pinselstiels kräuseln, in dem man diese aufrollt.

In die Mitte der Löwenmähne kommt ein gelber Kreis aus bemaltem Zeitungspapier, in dem ihr das Gesicht malen und kleben könnt.

Aus Papierresten, mit Stiften, Kreide oder Bastelfarbe – je nachdem wie es euch am liebsten ist und was ihr Zuhause habt.

Sobald der Kleister ganz trocken ist, klebt ihr die gebastelten Körperteile mit etwas Heißkleber fest. Fertig ist der Löwe!

Ein kleiner Tipp:
Der lustige Löwe eignet sich übrigens ganz prima als Geburtstagsdeko zum Motto „Dschungel“. Schaut doch mal in dem Ordner Dschungelfest, da findet ihr zahlreiche weitere tolle Ideen zu solch einer Mottoparty!

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Sommerzeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Blitzschnelle Bastelidee für Kinder: Panda Bär mit Gabel malen

Erinnert ihr euch noch an den kleinen Eisbären, die Katze oder an den lustigen Osterhasen aus dieser Bastelanleitung? Heute bekommt das Trio Gesellschaft. Denn es gibt ein neues Tier, dass sich super mit Hilfe einer Gabel basteln lässt: Ein Pandabär.
Dazu braucht man nur wenig Bastelmaterial. Denn bis auf die Farbe ist dieser Bär upcycelt und daher aus kostenlosem Bastelmaterial gemacht. Aber schaut selbst!

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton (bsp. eine leere Müsli Verpackung oder ein Pappkarton), weiße Bastelfarbe (Deckweiß, Acrylfarbe o.ä.), einen Wasserfarbkasten, eine alte (!) Gabel, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, einen Bleistift (oder Zirkel) , eine altes Tageszeitung, zwei größere Knöpfe, sowie Malunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Deckt den Tisch mit einer Bastelunterlage, abwaschbaren Tischdecke oder ein paar Zeitungsblättern gut ab und zieht euch jeder einen Malkittel an.

Als Maluntergrund benötigt ihr ein etwas Din A4 großes Stück Pappe. Vielleicht lasst ihr euch dies von einem Erwachsenen mit Hilfe eines Cutters / Bastelmesser ausschneiden.

Bei dieser Maltechnik hilft es immer, sich den gewünschten Umriss des Tieres vorab vorzuzeichnen.

Dazu kannst du in diesem Fall den Kopf des Pandas mit dem Bleistift auf die Pappe malen oder, wenn der Kopf ganz rund sein soll, nimmst du einen Zirkel zur Hilfe.

Dann tunkst du die Gabel vorne mit den Zacken in die weiße Farbe. (Hinweis: Füll dir dazu einfach etwas Farbe in einen sauberen, flachen Deckel, so mache ich dies bei meinen Kunst AG Kindern immer).

Damit druckt oder stempelt man nun weiße Abdrücke auf den Karton. Dabei kannst du dich an dem mit Bleistift gemalten Umriss orientieren.

Auf Zeitung und schwarzer Wasserfarbe stellst du dir kostenloses Bastelpapier her. Daraus kannst du das schwarze Fell der Ohren, Augen und der Nase ausreißen oder schneiden und aufkleben, sobald die weiße Farbe getrocknet ist.

Für die Augen klebt man dann zwei große Knöpfe auf. Das klappt gut mit flüssigem Kleber oder einem Tropfen Heißkleber.

Nach dem Nilpferd als Geschenkverpackung & dem gestempelten Tiger ist dies eine weitere „tierische“ Bastelidee. Schaut doch mal bei der #DIYchallengederwoche vorbei, da werden diese Woche noch mehr Tiere gesammelt.

Kreative Do-it-Yourself und Beschäftigungs-Ideen zum Mitmachen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Sommerzeit sind in diesem Blog Ordner andere kreative Sachen auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Basteln mit Kindern: Kleiner Tiger – Upcycling Bastelidee mit Klorollen & Pappe

In den Ferien hat man nicht nur allerhand Zeit zum Faulenzen, sondern auch zum Kreativsein. Schnappt euch den Bastelkittel und macht mit! Heute machen wir einen Ausflug in den Dschungel und stempeln kleine Tiger. Dafür muss man, außer Farbe & Kleber, kein neues Bastelmaterial für zu Kaufen. Ein Stück Pappe, leere Klorollen und Zeitungspapier habt ihr mit Sicherheit Zuhause, oder? Dann auf und los geht’s!

Das wird gebraucht:
Ein Stück Pappe, leere Klopapierrollen (für jedes Kind eine), gelbe & braune Bastelfarbe, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Pinsel, Bastelkleber / Klebestift, eine alte Tageszeitung, eine Bastelschere, eine Malunterlage sowie Malkittel für jeden der kleinen Künstler

So wird’s gemacht:
Schneidet euch aus einem leeren Karton ein Stück heraus. Ob als Kreis, wie bei diesen DIY Geschenkanhängern, in Postkartengröße wie hier oder einfach als Quadrat wie bei dem selbst gemachten Löwen, ist vollkommen gleich. Hauptsache, die Pappe ist unbedruckt.

Dann deckt den Tisch mit etwas Zeitung oder einer Unterlage ab und streicht gelbe Bastelfarbe auf den oberen Rand der Toilettenpapierrolle.

Damit stempelt ihr nun einen oder auch mehrere Kreise.

Während die Farbe trocknet, stellt euch aus dem Zeitungspapier und unterschiedlichen Farbtönen, die zum Dschungel passen, euer eigenes Bastelpapier her.

Die Farbe Gelb & Weiß benötigt ihr auch für die Augen & Ohren des Tigers. Alternativ könnt ihr diese aus kleinen Papierresten schnippeln.

Von Innen könnt ihr die gelben Kreise gelb anmalen. Entweder mit Pastellkreide, wie wir, oder auch mit Wasserfarbe, Bastelfarbe oder anderen Farben eurer Wahl.

Schneidet euch ein Stück dünne Pappe ab (1cm Breite reicht aus!) und streicht es am Rand mit brauner Farbe ein. Damit kann man die Streifen auf den Tigerkopf drucken.

Aus dem selbst gemachten Bastelpapier schneidet ihr noch die Details wie Ohren, Nase sowie Gräser und Schlingpflanzen. Diese lassen sich auch als Streifen aus dem Papier reißen.

Zum Schluss klebt ihr noch die Details an und fertig ist der Tiger im Dickicht des Dschungels.

Ein kleiner Tipp:
Vielleicht habt ihr noch einen Eis Stiel übrig? Die solltet ihr unbedingt immer sammeln: Einfach nach dem Eis essen in die Spülmaschine stecken und schon habt ihr ein tolles Bastelmaterial, das nichts kostet. Aus dem Holzspatel kann man, mit etwas Wellpappe (Bastelanleitung dafür findet ihr hier) einen Wegweiser basteln, ähnlich wie ihr dies schon von dieser oder auch jener Bastelidee her kennt.

Seid ihr Dschungelfans? Dann werft doch mal einen Blick in die Rubrik „Dschungelfest“, da findet ihr nicht nur kreative Bastel- und Deko Ideen, sondern auch andere Do-it-Yourself Ideen, die man für einen solchen Kindergeburtstag braucht.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Sommerzeit sind in diesem Blog Ordner oder auch an meinen Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Rezept Idee für heiße Sommertage: Erfrischende Limo im Glas – einfach lecker!

Die Sommerferien sind hier bereits gestartet. Da freut man sich nicht nur auf viel freie Zeit, das lange Ausschlafen, sondern auch auf gemeinsame Nachmittage im Garten oder ein gemütliches Picknick mitten im Grünen. Wenn sich dann der Sommer noch von seiner besten Seite zeigt, der Himmel himmlisch blau ist und dazu noch die Sonne über das ganze Gesicht strahlt – kann man sich prima erholen und neue Kraft tanken. Wie wäre es als kleine Erfrischung mit einer selbst gemachten Limonade? Ob ihr diese auf einer Gartenparty genießt oder mit einem guten Buch im Liegestuhl ist völlig gleich.
Die ist schneller selbst gemacht als man eine solche im Laden kaufen kann. Glaubt Ihr nicht? Probiert es doch am besten gleich einmal aus! In jedem Fall ist diese selbst gemachte Limonade nicht nur wunderbar fruchtig, sonders sie ist zudem viel gesünder, da diese weder künstliche Aromen und Zusatzstoffe noch Berge von Zucker enthält!

Das wird gebraucht:
1 frische Bio Limette, 1 Liter Mineralwasser, Agavendicksaft und eine große Glaskaraffe sowie optional einen Schwung an Eiswürfeln aus der Tiefkühltruhe

So wird’s gemacht:
Zuerst füllt ihr den Sprudel in den Glas Krug hinein. Dann presst ihr die beiden Limetten Hälften aus. Je nach Größe und Geschmack sollte man den frisch gepressten Fruchtsaft nach und nach unterrühren und am besten zwischendurch testen ob die gewünschte Intensität und „Säure“ erreicht ist.

Zum Schluss gibt man dann einen Spritzer von dem Agavendicksaft dazu und rührt die sommerliche Fruchtlimo mit einem Schneebesen gut durch, damit sich der Agavendicksaft gleichmäßig verteilt und auflöst. Die Menge des Agavensirups ist ebenfalls reine Geschmackssache. Hier reicht wirklich eine kleine Menge auf die genannte Literzahl aus. Wer es süßer mag, kann diese natürlich nach Belieben erhöhen.

Das Tüpfelchen auf dem „i“ sind dann die Eiswürfel, die noch als Krönung auf die Sommerlimo kommen. Allerdings schmelzen die in der heißen Sommersonne erfahrungsgemäß ratzfatz weg. Aber die Kühlung hält glücklicherweise ein wenig länger 🙂

Lasst es euch schmecken und sonnige Sonntagsgrüße!

Weitere süße Rezeptideen findet ihr übrigens in dieser Rubrik, alle Ideen rund um die Sommerzeit gibt es in diesem Blog Ordner, spannende Ausflugtipps in diesem Ordner und alle rund um die Ferien & Reisen könnt ihr auch an dieser Stelle finden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Bastelidee für Kinder: Biber im Seerosen Teich basteln – Sommer DIY

Bis einschließlich heute dreht sich bei der #DIYchallengederwoche alles um das Thema: Rund um den Teich. Dazu habe ich Klorollen Fische, den Kronkorken Frosch, die bunten Schmetterlinge aus Ahornnasen sowie die Upcycling Bienen aus Eierkarton und Packpapier gezeigt. Zum Abschluss des Projekts gibt es nochmal eine etwas aufwändigere Do-it-Yourself Idee für euch, mit der man sich das Regenwetter während der Sommerferien vertreiben kann. Bastelt ihr mit?

Das wird gebraucht:
Einen Pappteller, Bastelfarbe in Braun, Weiß und Blau, Korken, dünne Pappe, einen Wasserfarbkasten, eine Bastelschere, Bastelkleber, einen Locher, Papierreste in Rosa (bsp. ein Werbeprospekt), eine Bastelunterlage und Malkittel sowie optional eine Heißklebepistole samt Klebepatrone

So wird’s gemacht:
Zieht euch die Malkittel über und deckt den Tisch gut ab. Dann bemalt ihr den Pappteller in einem schönen Blau.

Wer mag, kann auch verschiedene Blau & Grün Töne dazu mischen.

Falls ihr keine blaue Bastelfarbe habt, reißt einfach aus Werbeflyern oder alten Illustrierten blaues Papier und klebt das Wasser damit.

Den Korken bemalt ihr in braun. Ebenso wie die beiden Arme und den Schwanz des Bibers, den ihr aus Pappe schneiden.

Außerdem braucht ihr ein paar Seerosen für den Teich.

Dazu schnippelt ihr die Blätter aus Pappe und bemalt sie mit grüner Wasserfarbe.

Die Blüten der Seerosen kann man aus rosafarbenen Papierresten gestalten.

Einfach ein Stück locker zusammen knüddeln und auf das grüne Seerosenblatt kleben.

Sobald die Teile für den Bieber trocken sind, klebt ihr alles fest.

Mit weißer Farbe könnt ihr die Augen noch aufmalen und das Gesicht gestalten.

Alternativ könnt ihr die Augen und Nase mit Hilfe einer Lochzange oder eines Lochers aus Papierresten oder Pappe stanzen, die ihr entsprechend anmalt.

Ein kleiner Tipp:
Wenn Ihr die kleinen Biber nicht am Teller festklebt, könnt ihr diese prima zum Spielen benutzen. Vielleicht habt ihr ja auch Lust aus auf einem Spaziergang gesammelten, kleinen Stöcken noch einen Staudamm zu bauen oder den Teich durch weitere Details und Motive zu ergänzen.

Weitere Ideen rund um den Sommer findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, Ausflugtipps gibt es in dieser Rubrik, kreative Beschäftigungsideen für Kinder sind in diesem Blog Ordner, alles zum Thema Upcycling an dieser Stelle oder meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Bastelidee für Kinder: Biene aus Eierkarton, Draht und Pappe

Wenn im Sommer in unserem Garten die Blumen blühen, dann entdeckt man auch viele emsige Bienen, die umherschwirren und fleißig Nektar sammeln. Wir dagegen sind zwar auch eifrig, sammeln aber keinen Nektar, sondern basteln heute kleinen Bienen selber. Und zwar aus „Müll“, der normalerweise im Altpapier entsorgt wird. Sicher habt ihr das benötigte Bastelmaterial Zuhause, so dass ihr mitmachen könnt. Eine tolle Beschäftigungsidee für die Sommerferien, ebenso wie die Klorollen Fische, den Kronkorken Frosch mit Teich und die bunten Schmetterlinge.

Das wird gebraucht:
Packpapier (wie beispielsweise das Füllmaterial aus einer alten Paketsendung), Bastelkleber bzw. Klebestift, eine Schere, kleine Perlen, dünnen Basteldraht, eine Bastelschere, leere Eierkartons, Pinsel und Bastelfarbe (alternativ einen gelben Filzstift, Lackstift o.ä.), eine Malunterlage und optional Bastelkittel für die Kinder

So wird’s gemacht:
Wie immer beim Basteln, deckt man den Tisch zuerst gründlich ab. Wer mag, zieht einen Malkittel über.

Dann kann es auch schon losgehen. Aus dem Eierkarton trennt man die inneren Kegel.

Dabei kann ein Erwachsener helfen und diese am besten mit Hilfe eines scharfen Cutters herausschneiden.

Aus jedem Kegel bekommt man ein Flügelpaar geschnitten.

Das klappt mit einer ganz normalen Bastelschere. Wer keinen weißen Eierkarton hat, malt sich die Flügel einfach ganz dünn mit Bastelfarbe Weiß an.

In der Zwischenzeit kann man die Körper der Bienchen vorbereiten. Dazu haben wir festes Packpapier verwendet, was meist Paketsendungen zum Schutz beiliegt. Einfach ein Stück herausschneiden, aufrollen und das Ende festkleben.

Die Streifen der Biene kann man entweder mit einem dünnen Pinsel und Bastelfarbe aufmalen oder auch mit einem Stift zeichnen. Das ist für jüngere Kinder bei dieser Größe sicher einfacher.

Für die Fühler benötigt man ein kleines Stück Draht. Von jeder Seite eine kleine Perle aufstecken und eindrehen. Dann den Draht um das gelb bemalte Packpapier wickeln und die Fühler in Form biegen.

Anschließend die weißen Flügel mit etwas Kleber ankleben und fertig ist das Bienchen!

Ein kleiner Tipp:
Wer die kleinen Bienchen als Deko nutzen möchte, kann daraus auch ein kleines Diorama mit Hilfe eines leeren Eierkartons gestalten. Einfach den Deckel des Kartons, wie bei dieser Bastelidee, abtrennen und von Innen anmalen. Die Bienen darauf kleben und ggf. weitere passende Motive wie Wolken, Wiese, Blumen o.ä.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Sommerzeit sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Basteln mit Naturmaterial: Mit Kindern Schmetterling aus Ahornnasen selbermachen

Wenn ich zu dieser Jahreszeit die ersten Ahornfrüchte an den Ahornbäumen entdecke, freue ich mich wie ein kleines Kind und komme leider nicht daran vorbei ohne welche aufzusammeln und mit nach Hause zu nehmen. Da geht es mir wie im Herbst, wenn die ersten Kastanien herunter fallen 😉
Auf dem Blog habe ich euch in den letzten Jahren schon allerhand kreative Bastelideen mit diesen kleinen Ahornpropellern gezeigt, die man sich als Kind so gerne auf die Nase geklebt hat: Zarte Libellen, bunte Zauberblumen, den Schutzengel als Glücksbringer, das sommerliche Windlicht oder die kleinen Bienchen.
Dieses Mal sind es wieder bunte Schmetterlinge geworden, allerdings etwas andere als diese Flatterlinge, die man mit kleinen Stöcken bastelt.

Das wird gebraucht:
Allerhand Ahornnasen, dünne Pappe / ein leerer Karton, ein Bastelmesser / Cutter, eine Bastelschere, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Pinsel, Streichhölzer, eine alte Tageszeitung, Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage und einen Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Diese bunten Gesellen sind für jüngere Kinder einfacher zu basteln, als die Variante mit den Stöcken.

Daher schnappt euch einen Pappkarton und schneidet daraus kleine Stücke.

Aus denen kann sich jeder ein oder mehrere Schmetterlingskörper schneiden. Verwendet zum Basteln am besten dünne Pappe, dann können die Kinder zum Schneiden eine normale Bastelschere verwenden.

Auf die malt jeder seinen Schmetterlingen ein lachendes Gesicht. Von hinten klebt man die beiden Fühler an, die man aus gekürzten Streichhölzern gestalten kann. Das ist kinderleicht.

Für die Flügel benötigt man die Ahornnasen. Die werden jedoch zuvor mit Wasserfarbe bunt bemalt. Hierbei gilt – möglichst viel Farbe und nur ganz wenig Wasser. Dann leuchten die Farben viel intensiver.

Nach dem Trocknen die Flügel von der Rückseite ankleben und fertig. Wer mag, kann damit die Fenster schmücken (in dem Fall sollten die Schmetterlinge von beiden Seiten bemalt werden!), Bilder oder Collagen daraus basteln.

Ein kleiner Tipp:
Wer mag, kann die Flügel seiner Schmetterlinge mit Acrylfarbe oder dünnen Lackstiften verzieren.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um Sommerzeit sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelspaß für Kinder: Frosch aus Kronkorken, Zeitung & Eierkarton basteln – Upcycling

Nach den kleinen Fischen aus Klorollen, geht es auch heute sommerlich weiter. Falls ihr euch also die Regentage während der Sommerferien vertreiben wollt, schnappt euch die Malkittel und los geht´s!
Heute gibt es wieder einmal eine kreative Beschäftigungsidee mit Kronkorken, denn die selbst gemachten Tiere aus diesem kostenlosen Bastelmaterial und auch diese lustigen Postkarten kamen bei euch ausgesprochen gut an. Zudem sind sowohl die Kronkorken, aus auch Zeitungspapier und Eierkartons ein tolles Material, was jeder in der Regel zur Hand hat und was sich prima für kreative Basteleien nutzen lässt. Also gibt es heute ein kleines Froschkonzert am See – als selbst gemachte Deko versteht sich.

Das wird gebraucht:
Ein leerer Eierkarton, eine Bastelschere, Kronkorken, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Pinsel, eine alte Tageszeitung, etwas Basteldraht / Papierdraht, ein schwarzer Fineliner, Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage und einen Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Zuerst deckt ihr den Tisch gut ab, schlüpft in die Malkittel und bemalt nach dieser Anleitung etwas Zeitungspapier in grün, weiß, schwarz, blau und auch anderen Farben eurer Wahl.
Während die Zeitung trocknet, trennt sich jeder von dem Eierkarton den Deckel ab. Der bekommt von Innen einen Farbanstrich in blau. Wenn ihr Wasserfarbe benutzt und der Karton Innen bedruckt ist, müsst ihr eventuell mehrere Farbschichten auftragen oder alternativ Acrylfarbe / Bastelfarbe zum Malen nutzen.

Für den Frosch benötigt ihr einen grünen Kreis, der mittig in den Kronkorken geklebt wird, Augen, zwei Arme und Beine. Wer mag, zeichnet sich diese mit einem Bleistift vor.

Außerdem reißt ihr aus dem blauen Papier einen kleinen „Teich“ und schneidet aus dem grünen Papier noch ein paar lange Gräser für das Ufer rechts und links.

Die Motive klebt ihr in den blau bemalten Deckel. Und weil sie gerade auf der Wiese in Hülle und Fülle wachsen, gibt es noch ein Gänseblümchen dazu, das der Frosch in der Hand hält. Einfach aus Papier eine Blume basteln, an etwas Draht kleben und dann ab damit in die grüne Frosch Hand.

Kleiner Tipp:
Aus Pappresten kann man noch ein paar Steine ausschneiden und um den Teich kleben. Vielleicht fallen euch auch noch andere Motive ein, die auf dem Bild nicht fehlen dürfen?

Übrigens – bei der #DIYchallengederwoche dreht sich gerade alles um das Thema „Rund um den Teich“. Schaut doch mal vorbei und macht mit!

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, mehr Spielideen sind in diesem Blog Ordner und alles rund um die Sommerzeit auch da.

 

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee für Kinder: Fische im Meer – Basteln mit Pappe, Klorolle & Zeitung

Wie man an den vielen Bastelideen hier auf dem Blog unschwer erkennt – ich liebe es einfach mit leeren Klopapierrollen kreativ zu sein und zu basteln. Damit sind auch passend zum Sommer, kleine Fische entstanden. Die haben mir so gut gefallen, dass ich damit eine sommerliche Collage gestaltet habe. Das Thema Unterwasser ist auch so ein Klassiker. Schaut doch mal in die Rubrik „Unterwasserfest“ darin tummeln sich maritime DIY Ideen, die sich perfekt als kreative Beschäftigung für die Sommerferien eignen.

Das wird gebraucht:
Pappe / ein leerer Karton, ein Bastelmesser / Cutter, eine Bastelschere, Klorollen, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Pinsel, eine alte Tageszeitung, Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage und einen Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Wie man an dieser Bastelanleitung gut sieht – man braucht zum Basteln kein teures Bastelmaterial, sondern kann ganz einfach auf solche Dinge zurückgreifen, die man eh Zuhause hat und die nichts kosten.

Als erstes schneidet ihr euch aus einem leeren Pappkarton ein Stück Pappe als Untergrund. Von der Papprolle schneidet ihr euch mehrere, etwa 1 cm breite Stücke ab und bemalt diese mit Wasserfarben.

Außerdem braucht ihr für den Untergrund und das Schuppenkleid farbiges Papier.

Das könnt ihr euch günstig und schnell aus Zeitungspapier Selbermachen. Einfach die Zeitung mit Wasserfarbe anmalen und trocknen lassen.

Die Pappe beklebt ihr mit blau bemaltem Papier. Darauf legt ihr die zu einer Fischform gedrückten Pappringe und zeichnet mit Bleistift innen die Ränder nach.

Diese werden innen nun mit kleinen Schuppen beklebt. Die kann man per Hand ausschneiden oder auch ganz einfach mit einer Zackenschere zuschneiden und aufkleben.

Mit flüssigem Klebstoff (oder einer Heißklebepistole) klebt ihr die Klorollenfische darauf. Die Augen nicht vergessen!

Ein kleiner Tipp:
Das Meer könnt ihr nach euren Vorstellungen weiter ausschmücken. Bsp. mit sandigem Boden. Dazu einfach ein Stück Pappe wellig zuschneiden und die oberste Schicht lösen. Die Wellpappe könnt ihr dann einfach aufkleben. Wie wäre es noch mit ein paar Muscheln, einem Seestern, Korallen oder einer Seeanemone?

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Sommerzeit sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Upcycling Idee zum Schulstart: Strandhaus Stundenplan für Schulkinder

Wenn man Schulkind ist, braucht man natürlich auch einen Stundenplan. Den bekommt jeder, sobald das neue Schuljahr begonnen und die Schule gestartet ist. Damit dieser für alle gut sichtbar ist und man den Überblick behält an welchem Tag, welche Stunden sind, gab es bei uns immer entsprechende Halter, in denen alle Stundenpläne gut sichtbar aufgehängt werden konnten.
Da das neue Schuljahr in der Regel im Sommer startet, gibt es eine maritime Bastelidee für alle Schulkinder und diejenigen, die nach den Sommerferien eingeschult werden.

Das wird gebraucht:
Pappe / ein leerer Karton, ein scharfes Bastelmesser / Cutter, eine Bastelschere, Bastelfarbe (beispielsweise Acrylfarbe), Pinsel, einen dünnen Ast, Bastelkleber / Klebestift, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, eine Schneidunterlage, einen Bleistift, ein Lineal eine Malunterlage und einen Bastelkittel (falls die Kinder selber basteln und malen)

So wird’s gemacht:
Aus einem alten Pappkarton kann man sich zwei etwa Din A4 große Stücke schneiden. Darauf zeichnet man sich mit Hilfe von Bleistift und Lineal zwei gleichgroße Strandhäuser auf. Diese Häuser schneidet man sich am besten mit einem scharfen Bastelmesser aus dem Karton heraus. Von einem der beiden Häuser trennt man mittig ein Stück in der Größe des Stundenplans heraus.

Dieses Teil ist die obere Seite des Stundenplans. Auf diese zeichnet man sich mit Bleistift und Lineal die gewünschten Streifen vor und mal diese anschließend mit Pinsel und Acrylfarbe aus.

Die Farben könnt ihr natürlich nach eurem Geschmack und Vorlieben abändern und so gestalten wie es auch am besten gefällt. Außerdem schneidet ihr aus der Pappe noch eine kleine Fahne für eure Strandhaus, die ihr ebenso nach euren Vorstellungen gestalten könnt.

Sobald die Farbe ganz getrocknet ist, benötigt ihr noch einen dünnen Ast für den Fahnenmast. Mit Hilfe von Kleber fixiert ihr nun die bemalte Seite des Strandhauses auf der unbemalten. Aber Achtung – damit sich der Stundenplan von der Seite her ein und ausschieben lässt, müsst ihr ca. 2-3 cm freilassen und erst danach den Kleber auftragen!

Ganz zum Schluss befestigt ihr dann die Fahne samt Ast mit einem Tropfen Heißkleber auf dem Strandhaus. So lässt sich der martitime Stundenplan nun aufstellen oder auch aufhängen. In dem Fall einfach etwas Kordel als Schlaufe auf der Rückseite mit Heißkleber befestigen.

Hier noch mal all meine Ideen zum Thema Einschulung, die zur #DIYchallengederwoche spezial in diesem Jahr zusammen gekommen sind:

* Eine ABC Rakete zum Lernen des Alphabets
* Die Schultüten Girlande aus Eierkartons
* Die genähte Überraschungs-Schultüte aus Packpapier
* DIY Geschenkidee für ein glückliches Schuljahr
* Geschenkidee: Motivationshilfen für Schulkinder
* Personalisierte Tischkarte mit Pünktchen im Schultüten Look

Weitere DIY Ideen zum Thema Schule findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, selbst gemachte Geschenkideen mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, Bastelideen für Kinder sind in diesem Blog Ordner, alles rund um die Sommerzeit an dieser Stelle und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert