Basteln mit Kindern: Upcycling Eisbär aus Deckel, Zeitung & Eierkarton

Home / Basteln mit Kindern / Basteln mit Kindern: Upcycling Eisbär aus Deckel, Zeitung & Eierkarton

Die letzten Jahre, gab es zum Jahresanfang immer ein paar kreative Bastelideen zum Thema Eisbär. Da diese bei euch erfahrungsgemäß gut ankamen, darf eine solche auch in diesem Jahr nicht fehlen. Wie wäre es mit einem waschechten Upcycling Bären aus kostenlosem Bastelmaterial? Diese Eisbären könnt ihr als winterliche Deko für euer Kinderzimmer nutzen oder auch als Geschenkanhänger, mit dem ihr verpackte Geburtstagsgeschenke oder kleine Mitbringsel verschönern könnt.

Das wird gebraucht:
Dünne Pappe, ein leerer Eierkarton, eine alte Tageszeitung, etwas Packpapier, Pinsel, Deckweiß oder weiße Bastelfarbe, Pastellkreide, ein Streichholz, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, Deckel, eine Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Deckt den Tisch gut ab und zieht euch einen Malkittel über. Stellt euch aus mit Wasser verdünntem Deckweiß und einem Stück Zeitung umweltfreundliches Bastelpapier her.

Aus Pappe schneidet ihr zwei Ohren für den Bär und aus einem Stück Eierkarton eine Schnauze.

Die Ohren beklebt ihr mit dem weiß bemalten Papier.

Reißt ein etwas kleineres Stück Packpapier und klebt es an den unteren Rand des Ohrs.

Legt den Deckel auf das weiße Zeitungspapier und umfahrt den Rand mit einem Bleistift. Schnippelt den Kreis aus und klebt ihn in den Deckelhinein.

Auf der Rückseite befestigt ihr die Ohren am Deckel, so dass die beklebte Seite nach vorne zeigt.

Knüddelt ein Stück Zeitung zu einer Kugel und klebt diese von unten in den Eierkarton. So lässt sich die Eisbärschnauze gut aufkleben.

Mit brauner Bastelfarbe könnt ihr noch Nase und Augen malen und mit Pastellkreide rote Wangen gestalten.

Seid ihr auch kleine Eisbär Fans? Dann stöbert doch einfach mal in den folgenden Bastelanleitungen. Auf dem Blog findet ihr zu dem Motiv bereits allerhand kreative Ideen zum Basteln, Backen, Dekorieren und Ausprobieren:

* Ein winterliches Tic Tac Toe Spiel
* Eisbären aus Hefeteig
* Eisbär Trio aus Milchdeckel & Eierkarton
* Eisbär aus Herbstblatt
* Ein Schnipsel Eisbär aus Zeitung
* Kleiner Eisbär aus Kronkorken als Geschenkanhänger
* Eisbär Kerzen
* Gestempelte Eisbären mit Klorolle
* Eisbären aus Korken
* 3D Eisbär
* Ein Wintergruß mit Eisbären
* Eisbär mit Gabeltechnik malen
* Eisbärschokolade
* Cooler Eisbär als Geschenkverpackung

Weitere kreative Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner oder meinen Pinnwänden.


urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Mein neues Buch: Die Olchis – Das krötige Bastelbuch aus Schmuddelfing & eine Verlosung

Home / Basteln mit Kindern / Mein neues Buch: Die Olchis – Das krötige Bastelbuch aus Schmuddelfing & eine Verlosung

Endlich ist es soweit – mein neuestes Buch ist gerade erschienen und ab sofort im Buchhandel erhältlich:

Die Olchis. Das krötige Bastelbuch aus Schmuddelfing: Lustige Bastelideen mit den Olchis

Als im letzten Jahr die Anfrage vom Verlag kam, ob ich Interesse hätte, dieses Buch zu schreiben, musste ich nicht lang überlegen und war auf Anhieb begeistert. Schließlich waren meine Kinder allesamt waschechte Olchi Fans. Auf dem Blog gab es dazu schon eine witzige Geschenkverpackung und ein oberleckeres Rezept, was bei uns nach wie vor oft und gerne auf der Speisekarte steht.

Die lustigen Olchis stammen von Erfolgsautor Erhard Dietl, der diese vor über 30 Jahren geschaffen und dazu mittlerweile zahlreiche Geschichten und veröffentlicht hat.

Ich meinerseits durfte mir dazu richtig olchige Bastelideen ausdenken und anfertigen. Was wäre da besser geeignet als mit Müll und Abfall zu basteln?! Schließlich leben die Olchis ja auf einer Müllkippe.  Also genau das richtige für mich als Upcycling Liebhaber.
So sind aus allerhand Pappe und Karton, Korken, Klorollen, Blechdosen, Deckeln, Käseschachteln, Eierkartons, Milchtüte, Marmeladengläsern & Co. witzige DIY Ideen zum Selbermachen entstanden. Natürlich in frechem Olchi Look, mit reichlich – meist grünen – Farbresten an meinen Händen, die mich über Wochen begleitet haben.
Ob zum Geburtstagfeiern, ich meinte natürlich Gefurtztag, Spaß haben, Spielen, Schenken oder Dekorieren, das Buch ist prall gefüllt mit frechen Bastelideen für Olchi Fans.

Mein Highlight ist die Laterne in Form des Drachen Feuerstuhls, der die Olchis treu begleitet und mir die Laternenzeit in diesem Herbst versüßen wird. Schließlich gehört diese zu meiner liebsten Zeit im ganzen Jahr und warmen Lichterglanz mag ich auch besonders gerne.

Gibt es eine Geschichte oder Figur aus den Olchi Büchern, die ihr ganz besonders gerne mögt?

Mein Buch “Die Olchis – Das krötige Bastelbuch aus Schmuddelfing” ist erschienen im Frech Verlag (ISBN 978-3-7358-9057-3)

Ein Exemplar meines neuen Buches darf ich auf meinem Blog verlosen. Die Teilnahmebedingungen für diese Verlosung sind folgende:

* Teilnehmen dürfen alle Leser ab 18 Jahre, die ihren Wohnsitz mit gültiger Postanschrift in Deutschland haben.
* Wer an diesem Gewinnspiel teilnehmen möchte, hinterlässt mir einen Kommentar unter diesem Post
* Ihr folgt mir auf meinem Blog
* Das Gewinnspiel beginnt mit Erscheinen dieses Artikels und endet am 04. 02. 2023 um Mitternacht
* Veranstalter ist www.sabine-seyffert.de
* Der Rechtsweg ist ausgeschlossen ebenso wie eine Barauszahlung des Gewinns
* Der Gewinner wird per Los ermittelt, auf dem Blog öffentlich bekannt gegeben und über die hinterlegte Mailadresse von mir bezgl. der Postanschrift kontaktiert. Diese Daten werden nur für den Versand des Buches benötigt und im Anschluss wieder gelöscht!

Weitere meiner Bücher findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, kreative Upcycling Ideen mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, bunte Bastelideen für Kinder sind in diesem Blog Ordner oder auch an meinen Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Basteln mit Kindern: Zauberhafter Winterbaum aus Zeitung

Home / Advents- & Weihnachtszeit / Basteln mit Kindern: Zauberhafter Winterbaum aus Zeitung

Der Winter hat hier bei uns zwar erst kurz vorbei geschaut und ist nach ein paar Tagen wieder spurlos verschwunden, aber dennoch möchte ich euch hier gerne eine winterliche Bastelidee mit kostenlosem Bastelmaterial zeigen: Einen winterlichen Baum aus Zeitungspapier, der sich denkbar einfach basteln und selbermachen lässt. Auf diese Weise kann man sich ein bisschen Winterzauber ins Haus holen oder aber auch den tollen Baum als kleine, fantasievolle Spiellandschaft nutzen. Und hier kommt die detaillierte Bastelanleitung für alle kleinen und großen Winterfans!

Das wird gebraucht:
Eine leere Pappschachtel, eine alte Tageszeitung, Deckweiß, Pinsel, Schere, Nadel, Faden, silberne Papierreste, etwas Watte, ein Streichholz und oder Zahnstocher, Bastelkleber / Klebestift, Mini Motivlocher „Schneeflocke“, eine Malunterlage und Malkittel für jeden kleinen Künstler

So wird’s gemacht:
Vom Kochen hatte ich eine leere Pappschale von Champignons übrig, die ich ausnahmsweise mal nicht im Stoffbeutel gekauft habe.

Da der kleine Karton recht handlich und stabil war, fand ich ihn zum Wegwerfen oder fürs Altpapier einfach zu schade. Daher habe ich ihn kurzerhand benutzt um eine kleine Winterlandschaft daraus zu basteln.

Vielleicht erinnert ihr euch noch an diesen kleinen Schneemann mit Tannenbaum? Der Winterbaum ist eine schöne Ergänzung oder auch Pendant zu der anderen Bastelidee.

Wenn der Tisch abgedeckt ist, stellt man sich aus Zeitung und mit Wasser verdünntem Deckweiß umweltfreundliches Bastelpapier her.

Ihr braucht hierfür nur ein etwa Postkartengroßes Stück, es sei denn, ihr verwendet dieses Bastelpapier regelmäßig und möchtet es für weitere Bastelideen nutzen.

An der Heizung trocknet die Farbe blitzschnell, so dass ihr in der Zwischenzeit den Baum gestalten könnt. Dazu reißt (oder schneidet) ihr schmale lange Streifen und klebt diese zu einem Stamm.

Den oberen Teil der Streifen dreht ihr – ähnlich wie bei dem Herbstbaum aus dieser Anleitung – und klebt diese als Ast an den Karton. Auf diese Weise wird der Baum schön plastisch.

Den Boden kann man mit etwas Watte auslegen und bekleben. Weil ich selbst Schnee sehr gerne mag, und die vom Himmel fallenden Schneeflocken für mich immer eine ganz beruhigende Wirkung haben, kann man mit Hilfe von Streichholz und / oder Zahnstocher und Deckweiß noch kleine Schneeflocken auf den Boden der Pappschachtel tupfen, die sich rund um den aufgeklebten 3D Baum verteilen.

Aus dem weiß bemalten Papier stanzt ihr mit dem Locher ein paar kleine Schneeflöckchen und fixiert diese mit Klebestift an den kahlen Ästen. So erhält der Baum ein festliches Winterkleid, passend zur Jahreszeit.

Vielleicht habt ihr von weihnachtlichen Süßigkeiten (oder Geschenkpapier ausgepackter Weihnachtsgeschenke) noch silbernes Glitzerpapier übrig. Daraus kann man einen Mond schneiden und mit etwas durchsichtigem Nylongarn am oberen Rand der Pappschachtel befestigen.

Ein kleiner Tipp:
Diese kleine Winterlandschaft lässt sich prima zum Spielen nutzen. Spielfiguren, wie Rehe, Hirsch, kleine Schneehasen oder Füchse fühlen sich darin ganz besonders wohl. Ähnlich wie bei dieser Bastelidee mit Tannenwald.

Weitere Ideen zur Winterzeit findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, Upcycling Ideen zum Selbermachen mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, kreative Bastelideen für Kinder an dieser Stelle oder meiner Pinnwand.


urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee für Kinder: Hallo, kleiner Schneemann

Home / Basteln mit Kindern / DIY Bastelidee für Kinder: Hallo, kleiner Schneemann

Da der Winter gerade zurück ist und es in den letzten Tagen ein wenig Schnee gab, darf natürlich auch eine Bastelidee mit Schneemännern auf keinen Fall fehlen. Diese Schneemänner sind nicht nur einfach zu basteln, sie kann man auch mit wenig bis gar keinem Schnee selber bauen und schmelzen auch nicht, wenn sie drinnen im warmen Kinderzimmer auf der Fensterbank stehen. Ganz im Gegenteil, die sorgen im Haus für etwas Winterzauber und freuen sich über nette Gesellschaft. Macht ihr mit?

Das wird gebraucht:
Dünne Pappe / Karton, Tonpapier oder Tonkarton in weiß sowie anderen Farben eurer Wahl, eine Bastelschere, einen Tacker, Bastelkleber / Klebestift, Watte, schwarzes Seidenpapier, Bastelfarbe in blau, schwarz und weiß, Borstenpinsel, Streichhölzer, eine Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Erst wird wie immer der Tisch an dem gebastelt wird, gut abgedeckt und die Malkittel übergezogen. Aus Pappe schneidet sich jeder einen Untergrund, auf dem der Schneemann stehen soll. Ob als Kreis, Oval oder in anderer Form ist dabei vollkommen egal.

Die ausgeschnittene Pappe wird mit hellblauer Farbe bemalt und kann einen Moment an der Heizung trocknen. Wenn man die Farbe nur ganz dünn aufträgt, ist sie im Handumdrehen getrocknet!

In der Zwischenzeit gestaltet ihr den Schneemann. Dazu benötigt man einen Streifen weißes Papier. Es reicht von der Stärke Tonpapier aus. Alternativ könnt ihr aber auch Fotokarton verwenden, falls euch das lieber sein sollte.
Den Papierstreifen legt man als „Tropfen“ zusammen und tackert dann oben die aufeinanderliegenden geraden Schnitt Kanten fest. Damit man die Metall Nadel nicht mehr sieht, bekommt der Schneemann eine schicke Kopfbedeckung. Die jüngere Kinder ist der Hut am einfachsten, da man dafür nur einen schwarzen Streifen und ein Rechteck benötig mit dem man die zusammen getackerte Stelle überkleben kann.

Ältere Kinder können sich natürlich auch eine andere Kopfbedeckung ausdecken. Schaut doch mal bei dem lustigen Schneemann Puzzle, da findet ihr sicher verschiedene Inspirationen und Ideen: Topf, Suppenschüssel, Pudelmütze o.ä. Um diese zu basteln könnt ihr auch prima Papierreste verwenden.

Mit Hilfe von Streichholz und schwarzer Farbe tupft ihr Augen und Mund auf. Aus orangefarbenem Papier schnippelt ihr ein Dreieck als Möhrennase (ältere Kinder können auch die abgerundete Möhrenform schneiden) und aus zu kleinen Kugeln gerolltem Seidenpapier klebt ihr dem Schneemann Knöpfe auf den dicken Schneemann-Bauch.

Zum Schluss tackert oder klebt ihr die Schneemänner auf die blau bemalte Pappe.

Ein kleiner Tipp:
Je nach Alter der Kinder kann man die Schneemänner auch noch mit Armen ausstatten. Dazu schneidet man weiße, schmale Papierstreifen und rundet die obere Kante ab. Ebenso sind weitere Details möglich – ein Besen, den der Schneemann im Arm hält oder kleine Schneebälle für eine Schneeballschlacht u.a.m. Eurer Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Habt ihr schon gesehen? In diesem Blog Artikel gibt es eine Übersicht mit den allerschönsten Winter Ideen zum Kreativsein, Dekorieren, Backen, Schenken, Spielen und Selbermachen.

Weitere Ideen zu der Jahreszeit Winter findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles rund um das Thema Upcycling sind in diesem Blog Ordner, kreative Bastelideen für Kinder an dieser Stelle oder meiner Pinnwand.


urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Winterliche Bastelidee für Kinder: Vogelhaus mit Handabdruck

Home / Basteln mit Kindern / Winterliche Bastelidee für Kinder: Vogelhaus mit Handabdruck

Nachdem wir nun einen Bär in seiner Winter Höhle gebastelt haben und ich euch vor ein paar Tagen eine Übersicht mit den schönsten Winterideen gezeigt habe, gibt es heute einen winterlichen Futterplatz für Vögel. Bastelideen mit Handabdrücken habe ich euch auf meinem Blog ja bereits einige vorgestellt. Dieses Mal habe ich diese in meiner Kunst AG für eine winterliche Collage genutzt und daraus Vögel mit den Kindern gestaltet. Damit diese gut durch den Winter kommen, gibt es ein selbst gemachtes Vogelhaus als Unterschlupf und Vogelfutter zum Fressen dazu.

Das wird gebraucht:
Einen alten Karton oder ein großes Stück Pappe, weiße Acryl- oder Bastelfarbe, einen Borstenpinsel, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, einen Holzspatel / Eis Stiel, etwas Vogelfutter, eine Heißklebepistole samt Klebpatrone, weißen Fotokarton, eine alte Tageszeitung, Wasserfarbe und kleinere Papierreste sowie eine abwaschbare Tischdecke und Malkittel für die kleinen Künstler

So wird’s gemacht:
Als erstes deckt man den Tisch mit einer abwaschbaren Tischdeko oder altem Zeitungspapier ab. Dann darf sich jedes Kind mit der Farbe seiner Wahl zwei schöne Handabdrücke auf dem weißen Tonkarton drucken. Außerdem wird ein Stück mit Text bedrucktes Zeitungspapier mit Wasserfarbe übermalt. Aus dem Karton schneidet man ein großes Stück Pappe heraus (Kleiner Tipp, mit einem scharfen Bastelmesser / Cutter klappt dies prima). Hierbei sollte ein Erwachsener helfen, da sich dicke Pappe nicht gut schneiden lässt.

Die Pappe dient als Untergrund für das Winterbild. Damit es nach Winter aussieht, haben wir es „grob“ mit weißer Farbe bemalt. Diese tropft man einfach auf die Pappe und verwischt die Farbe mit einem breiten Borstenpinsel und Wasser kreuz und quer.

Während die Farbe trocknet, schneidet man aus der Pappe noch Streifen für das Vogelhaus. Für das Dach haben wir die oberste Schicht Papier abgezogen, so dass man dies wellig ist. (In dieser Bastelanleitung erfahrt ihr, wie man Wellpappe selbermachen kann!)

Die beiden Handprints werden übereinander geklebt, so dass das Federkleid (Finger) am Schwanz schön buschig ist. Falls die Finger gespreizt gedruckt wurden und der Daumen zu weit oben steht, kann man diesen Abschneiden, damit die Vogelform besser zur Geltung kommt. Aus dem bemalten Zeitungspapier schneidet man einen Flügel und aus den Papierresten (oder Pappe) Augen, Schnabel und Füße.

Jetzt klebt man das Vogelhaus auf die weiß bemalte Pappe und den Vogel an den Rand des Unterschlupfs. Damit das Vogelfutter hält sollte man flüssigen Kleber verwenden und die Körner einfach über den nassen Kleber streuen.

Ein kleiner Tipp:
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, vielleicht mögt ihr eure Winterlandschaft noch mit aufgemalten Schneeflocken, ausgestanzten Eiskristallen oder weißer Watte weiter verzieren?

Weitere Bastelanleitungen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, selbst gemachte Upcycling Basteleien gibt es in dieser Rubrik und alle Ideen rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner.


urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Die schönsten Winter Ideen für Kinder zum Selbermachen

Home / Basteln mit Kindern / Die schönsten Winter Ideen für Kinder zum Selbermachen

Der Winter gehört für mich eindeutig zu der schönsten und gemütlichsten Jahreszeit. Daher bin ich gerade in diesen Monaten ausgesprochen und vor allem gerne kreativ.

Zudem gibt es in der Winterzeit einfach so viele schöne Motive, zu denen man basteln und dekorieren kann. Schon allein eine weiße Winterlandschaft fasziniert mich sehr und wenn es schneit, freu ich mich wie ein kleines Kind.

Da sich im Laufe der letzten 10 Jahre auf meinem Blog unglaublich viele Ideen zu diesem Thema angesammelt haben, möchte ich euch heute die schönsten Winterideen zeigen. Zu diesem Zweck habe ich fleißig im Archiv gestöbert und finde es auch für mich immer wieder spannend, was für schöne Do-it-Yourself Ideen ich dabei entdecke, obwohl es sich hierbei natürlich um meine eigenen Ideen handelt. Aber einiges gerät im Laufe der langen Zeit auch schonmal in Vergessenheit.

* Derzeit liegt, auch wenn gerade kein Schnee liegt, die Winterkleidung im Schrank. Da darf auf eine warme Pudelmütze nicht fehlen! Diese hier lässt sich ganz prima basteln. Aus Pappe, Farbe und bunten Papierresten

* Kein Schnee und trotzdem Lust auf Winter? Mit etwas Fantasie und dieser Bastelanleitung lässt sich so ein toller Schneemann bauen. Der Vorteil – dieser kleine Schneemann fühlt sich auch drinnen pudelwohl und schmilzt selbst an der warmen Heizung nicht!

* Lust auf Kreativsein? Mit Kartoffeln lassen sich prima Schneemänner stempeln. Daraus kann man tolle Winterbilder gestalten, Geschenkpapier verschönern oder auch kleine Geschenkanhänger anfertigen.

* Warum auf Schneeflocken warten, wenn man diese ganz leicht selber basteln kann? Für diese lustigen Schneeflöckchen benötigt ihr leere Klorollen, Bastelschere, Kleber und einen Farbkasten

* Winter an Fenster, Tür oder Wand – in dieser Jahreszeit darf die passende Deko nicht fehlen. Wie wäre es mit einem kinderleichten Winterkranz? Der sieht toll aus, ist schnell gemacht und eine tolle Winterdeko fürs Kinderzimmer!

* Schneeflöckchen, Weißröckchen… Bevor an ungemütlichen Wintertagen Langeweile aufkommt, lasst es einfach schneien! Und zwar kleine Schneeflocken auf Karton. Mit Gabel, weißer Farbe, Korken & Wollresten könnt ihr ganz leicht eine süße Schneeflocken Familie gestalten.

* Im Winter ist es nicht nur sehr früh dunkeln, sondern oftmals draußen kalt, nass und ungemütlich. Da kommt Bewegung oft zu kurz. Wie wäre es mit einer tollen Mitgeschichte zum Bewegen und Entspannen? Natürlich ganz winterlich, aber ohne dass man friert.

* Langeweile, ade! Schließlich gibt es hier genug pfiffige Beschäftigungsideen und Bastelideen. Wie wäre es mit einem selbst gemachten Brettspiel im coolen Winterlook? Erst wird gemeinsam gebastelt und anschließend gespielt. Auch dieses DIY Schneemann Puzzle sorgt für allerhand Zeitvertreib

* Und falls ihr Lust auf was Süßes habt, wie wäre es mit selbst gebackenen Schneemännern aus Hefeteig, knusprigen Schneemann Plätzchen, selbst gemachter Schneemann Schokolade, knusprigen Schneeflocken, winterlichem Milchreis, Winterzucker oder Pfefferkuchen Schneemänner, die man auch prima als kleines Mitbringsel in der Winterzeit nutzen kann?

* Winter to go – kein Problem mit diesem zauberhaften Wintergruß, der es mal so richtig schneien lässt! Und wer seinen Wintergruß lieber per Post verschicken möchte, hat hier die passende Anleitung

* Habt ihr noch Wachsreste von Weihnachten? Damit lassen sich tolle Schneemänner auf Papier zaubern. Schaut doch mal in dieser Anleitung

* Wie wäre es mit einer wohltuenden Auszeit in Form einer Schneemann Massage oder eine winterlichen Fantasiereise zum Ausruhen & Kraft tanken?

* Für hellen Lichterglanz im Winter sorgt beispielsweise dieser leuchtender Schneemann, diese DIY Geschenkidee, die selbst gemachten Schneemann Kerzen, die Lichtertüten mit Schneeflocke, die hängenden Windlichter aus dieser Anleitung, lustige Eisbär Kerzen, die kleinen leuchtenden Pinguinezuckersüße Iglus, oder diese winterlichen Upcycling Lichter aus Altglas

Seid ihr auch echte Winterfans? Dann stöbert doch mal in dieser Rubrik, dort tummeln sich wirklich unzählige kreative Ideen rund um den Winter. Es lohnt sich echt dort mal in aller Ruhe zu stöbern.

Falls ihr zu denjenigen gehört, die sich schon auf den Frühling freuen und den Winter lieber heut als morgen zum Teufel jagen würden – werft einfach mal einen Blick in diesen Blog Artikel, da findet ihr allerhand Tipps gegen den Winterblues.

Weitere Ideen rund um die Winterzeit findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, kreative Upcycling DIY zu zahlreichen Anlässen mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, kreative Bastel- & Beschäftigungsideen für Kinder an dieser Stelle oder auch an meinen Pinnwänden.


urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

10 Jahre Insel der Stille – Hurra, mein kunterbunter Blog hat Geburtstag

Home / Basteln mit Kindern / 10 Jahre Insel der Stille – Hurra, mein kunterbunter Blog hat Geburtstag

Heute vor genau 10 Jahren ging mein Blog mit seinem ersten Artikel online, da mein Kopf wieder einmal vor lauter Ideen nur so sprudelte. Damals hätte ich weder mit der großen Resonanz zu meinen Ideen gerechnet, noch dass dieser viele Jahre später ebenso regelmäßig mit kreativen Beiträgen von mir gefüllt werden würde.

Zum Glück sind mir die Ideen in dieser Zeit nie ausgegangen und werden es hoffentlich auch in Zukunft nicht.

Das „zeitlich“ gesegnet haben zwischenzeitlich zwei Kameras, die sehr gute Dienste geleistet haben aber den unzähligen Fotos und dem fast täglichen Gebrauch dann offensichtlich nicht mehr so ganz standhalten konnten. Und auch meine Kinder sind mittlerweile groß und dem Alter der Kindergeburtstage und Motto Partys entwachsen. Genau die waren auf dem Blog oft ein echtes Highlight. So erfreuen sich Dschungelfest, Fuchsgeburtstag und auch der Unterwassergeburtstag nach wie vor großer Beliebtheit, was mich ausgesprochen freut. Mich zu solchen Themen kreativ auszutoben hat mir immer riesig Spaß gemacht.

Kreativ werkeln darf ich seit einigen Jahren nun mit Kindern im Grundschulalter, da ich an unterschiedlichen Schulen regelmäßig Kunst AGs anbiete.

In den letzten drei Jahren der Pandemie standen dann vorrangig kreative Beschäftigungsideen für Kinder auf dem Plan. Schließlich wollte ich den zahlreichen Kindern meiner Kreativ AGs gerne während der Lockdown Phasen zu etwas Ablenkung verhelfen und habe dazu nahezu täglich bunte Upcycling Ideen hier auf dem Blog veröffentlicht, die größtenteils aus herkömmlichen Materialien und „Müll“, wie Pappe, Zeitung, Eierkartons, Klorollen, Korken, Deckeln & Co. gebastelt werden konnten. Das spart nicht nur Zeit und den Besuch im Bastelladen, sondern auch das Portemonnaie und vor allem aber die Umwelt.

Weil ich selbst neugierig war, habe ich mal einen Blick in die Statistik geworden und verlinke euch hier mal die Top 10 der beliebtesten Blog Artikel der letzten zehn Jahre:

1. DIY Kerzen fürs Fenster
2. Fröhliche Affenbande
3. Kastanien Fangbecher
4. Jetzt geht’s rund
5. Komm mit mir auf die Frühlingswiese
6. Feierst du mit? Einladungen zum Fuchsgeburtstag
7. Kleiner Glückspilz
8. Massagen & Streichelgeschichten für Kinder
9. Wenn es Draußen früher dunkel wird
10. Komm mit in den Dschungel  Einladungsidee

Der unangefochten beliebteste Artikel des letzten Jahres war übrigens der kleine Löwe aus Klorolle, der als Geschenkverpackung diente. Überhaupt scheinen Löwen sehr beliebte Tiere zu sein, zumindest basteltechnisch gesehen. Denn die Ideen, die vor Jahren im Dschungelfest ihren Anfang nahmen, sind weiterhin sehr gefragt und es werden weitere dazu kommen 😉.

Jetzt würde ich zum Schluss gerne von euch Lesern wissen, was für Ideen euch an meinem Blog am meisten interessiert oder ob es von eurer Seite möglichweise auch ein Wunschthema gibt, zu dem ihr gerne Ideen hättet.

Auf jeden Fall werde ich versuchen auch in Zukunft eine bunte Mischung zu präsentieren, so wie es auch in den letzten 10 Jahren der Fall war: Bastelideen für Kinder & auch mal für große Leute, pfiffige Geschenkverpackungen & Postkarten, hier und da spannende Ausflugstipps oder Urlaubsberichte und dann und wann auch mal ein leckeres Rezept.

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle auch an alle, die mir schreiben (per Mail, Brief oder auch Postkarte), hier liebe Worte hinterlassen, Feedback geben, meine Ideen mit Kindern Zuhause, im Kindergarten oder der Schule umsetzen, meine Publikationen & den Blog weiterempfehlen und sich an meinen Ideen erfreuen. Schön, dass ihr da seid!

PS: In Kürze gibt es eine tolle Neuigkeit, schaut gerne wieder vorbei!

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Grußkarte: Alles Gute zum Einzug im neuen Heim – eine Postkarte mit Nähmalerei

Home / Geschenkideen / DIY Grußkarte: Alles Gute zum Einzug im neuen Heim – eine Postkarte mit Nähmalerei

Vor einiger Zeit brauchte ich mal wieder eine schöne Postkarte und zwar für einen Umzug. Da ich keine finden konnte, die mir gefiel, habe ich zu diesem Zweck mal wieder selbst gebastelt und eine Karte „entworfen“, die mir für diesen Anlass passend erschien. Wie gewohnt habe ich dazu eine Blankokarte aus Kraftpapier verwendet. Allerdings habe ich hierbei verschiedene Materialien gemischt und außer Papier auch noch Kordel, Stoffe und eine alte Buchseite verarbeitet.

Das wird gebraucht:
Eine Blanko Postkarte / Klappkarte aus Kraftpapier mit passendem Briefumschlag, dünne Kordel, Buchstabenstempel samt Stempelkissen oder einen PC samt Drucker, Packpapier, eine alte Buchseite oder mit eine mit Text Tageszeitung, Nähgarn, Stoffreste, weißes Geschenkpapier, einen weißen Lackstift / Gelschreiber und eine Nähmaschine

So wird’s gemacht:
Entweder man verwendet ein Blanko Postkarte für den postalischen Gruß oder schneidet sich in gewünschter Größe ein Stück aus einem großen Bogen Kraftpapier.

Dann zeichnet man sich am besten auf einem Schmierblatt in etwa das gewünschte Motiv vor. In meinem Fall ein Haus. Dach und Haustür habe ich aus Stoffresten (Baumwolle bzw. glattem Webstoff) geschnitten, das Haus selbst aus weißem Packpapier, die Wolken, Blumen und den Wimpel aus einer alten, vergilbten Buchseiten.

Mit dem Drucker habe ich mit auf ein Stück Packpapier „Alles Gute“ sowie „Zum Einzug“ gedruckt. Alternativ kann man dies auch mit kleinen Buchstabenstempeln selber machen.

Die Buchstaben habe ich auseinander geschnitten und als Mini Wimpel an eine dünne Kordel geklebt. Die Kordel Enden sind durch die Wolken befestigt und verdeckt. Dazwischen fliegen noch Vögel.

Die Hausteile habe ich auf die Kartenvorderseite genäht und die Fenster mit einem dunklen Nähgarn „gemalt“.

Zum Schluss kommt noch der Schriftzug als Wimpel auf die Karte. Innen kann man dann die guten Wünsche notieren und die selbst gemachte Karte zum Einzug per Post verschicken.

Falls ihr noch eine Do-it-Yourself Geschenkidee für einen Umzug benötigt, werft doch mal einen Blick in diesen Blog Artikel.

Weitere Bastelanleitungen für selbst gemachte Postkarten findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alle DIY rund um das Thema Nähen gibt es in diesem Ordner, klitzekleine Geschenkideen in dieser Rubrik und andere kreative Sachen gibt es an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Basteln mit Kindern: Der Bär im Winterschlaf – Upcycling Idee für den Winter

Home / Basteln mit Kindern / Basteln mit Kindern: Der Bär im Winterschlaf – Upcycling Idee für den Winter

Mit den Kindern meiner Kreativ AG habe ich kleine Bären gebastelt, die Winterschlaf halten und es sich in ihren Höhlen ganz gemütlich gemacht haben. Für diese Bastelidee ist nicht viel Material nötig. Das meiste Bastelmaterial habt ihr davon sicherlich griffbereit zuhause. Wenn ihr auch einen kleinen Bär mit Höhle selbermachen möchtet, dann bastelt doch einfach mit!

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, Packpapier (Füllmaterial einer alten Paketsendung), getrocknete Blätter, dünne Pappe, Zeitung, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Pinsel, Watte, Bastelkleber, Bastelschere, eine Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Lasst euch zuerst von einem Erwachsenen einen leeren Karton mit Hilfe eines Bastelmesser oder scharfen Cutters auseinanderschneiden. Daraus schneidet dieser am besten Din A5 bis Din A4 große Stücke, je nachdem wie groß euer Bär sein soll.

Währenddessen deckt den Tisch mit einer Unterlage ab und zieht euch einen Malkittel über. Zeichnet mit Bleistift einen Bärenkopf auf dünne Pappe, die sich gut mit einer Bastelschere schneiden lässt. Gut geeignet sind dazu immer leere Kartonagen von Nudeln, Müsli o.ä.

Das Gesicht lässt sich mit einem dünnen Pinsel und Wasserfarbe, mit Zahnstocher und brauner Bastelfarbe (für geübte Bastler unter euch) oder auch mit einem Filzstift gestalten. Je nachdem was ihr zur Verfügung habt und mit was ihr am liebsten malt.

Die Ohren haben wir aus selbst gemachtem Bastelpapier gestaltet. Wem das für so ein kleines Detail zu aufwändig erscheint hat mehrere Möglichkeiten:

Verwendet braune Papierreste oder schnippelt euch aus einem bunten Werbeprospekt (wie man diese üblicherweise in Zeitungen oft findet) ein Stück braun heraus.

Bevor ihr den Bär in die Höhle hinein klebt, wird erst einmal der Boden mit zerkleinerten Herbst Blättern gepolstert.

Ich hatte noch allerhand von den Blätter-Igeln, den Fliegenpilzen und anderen Basteleien übrig, die wir nutzen konnten.

Aber auch jetzt findet man draußen noch viele Blätter, die sich innerhalb weniger Tage zwischen einer Tageszeitung trocknen und hierfür verwenden lassen.

Da diese eh zerschnitten werden, ist es auch nicht weiter schlimm, wenn die Blätter nicht mehr 100% intakt sind 😉

Ein kleiner Tipp: Vielleicht habt ihr auch noch etwas getrocknetes Moos, das ihr hierfür nutzen könnt.

Mit Packpackpier gestaltet man die Höhle. Dazu einfach ein Stück abreißen, leicht drehen oder zusammendrücken und in einem Bogen aufkleben, so dass der Bär darunter passt.

Darüber kommt ein Dach aus Watte, als Schneedecke und die weißen Schneeflocken haben wir mit Deckweiß und Pinselstiel aufgestempelt. Fertig ist die Bärenhöhle!

Weitere Ideen zur Winterzeit findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, kreative Bastel- & Beschäftigungsideen für Kinder mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um das Thema Upcycling sind in diesem Blog Ordner, kreative oder meiner Pinnwand.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Tutorial für selbst gemachten Deko Kranz mit weißen Blüten, Filz und Kraftpapier

Home / Deko Ideen / DIY Tutorial für selbst gemachten Deko Kranz mit weißen Blüten, Filz und Kraftpapier

Für den Geburtstag einer Freundin benötigte ich noch ein Geschenk. Und daher habe ich kurzerhand einen filigranen Dekokranz angefertigt, ähnlich diesem zarten Winterkranz, dem Frühlingskranz mit Gänseblümchen oder der Vergissmeinnicht Variante.
Allerdings sollte dieser nicht bunt, sondern schön natürlich sein. Daher habe ich die Blüten und Blätter bei dieser Kranzvariante nicht nur aus Packpapier, sondern auch aus naturbraunem Filz hergestellt. Den hatte ich kurz zuvor bei einem Einkauf im Bastelladen mitgenommen, weil mir die Farben so gut gefielen.

Das wird gebraucht:
Stabilen Basteldraht, weißes Seidenpapier, weißes Tonpapier, Packpapier, eine Schere, Bastelfilz in 2-3 unterschiedlichen Brauntönen, Glasperlen, Bastelkleber, Motivlocher Blüte (Durchmesser 2,5 cm) ,eine Heißklebepistole samt Klebepatrone sowie etwas weißes Geschenkband.

So wird’s gemacht:
Dieser Kranz ist deutlich größer als die beiden bereits gezeigten Kränze. Daher solltet ihr möglich stabilen Draht verwenden und diesen in mehreren Schichten zu einem Kreis biegen.

Damit der Kranz wirklich schön rund wird, könnt ihr einen Topf zur Hilfe nehmen, um den ihr den Draht locker wickelt und schließlich die beiden Drahtenden eng um den Kranz schlingt.

Dann schneidet man sich aus Packpapier (ich habe eine feste Papiervariante verwendet) große Blütenblätter.

Außerdem habe ich weitere Blütenblätter aus dem melierten Bastelfilz geschnitten.

Für die Blüten selbst habe ich uni weißes Papier verwendet, die man mit einem Motivlocher ausstanzen kann.

Pro Blüte benötigt man 2 dieser Vorlagen, die versetzt übereinander geklebt werden. Zum einen bekommen sie so mehr Stabilität und zum anderen kann man die Blüten auf diese Weise plastisch gestalten.

Die Blütenblätter der oberen Blüte knickt man nach oben und rollt aus weißem Seidenpapier ein lockere Kugel, die man ins Innere klebt.

Sind alle Blüten soweit fertig, klebt man mittig auf das Seidenpapier eine weiße Glaskugel.

Da dies recht viel Fingerspitzengefühl voraussetzt, würde ich eine Bastelpinzette empfehlen, was den Vorgang deutlich einfacher macht.

Ganz zum Schluss bringt man Blüten und Blütenblätter mit Heißkleber an dem Drahtkranz an.

Achtet darauf die Rückseite ebenfalls mit Blüten zu gestalten, damit der Kranz als Fensterdeko genutzt werden kann und von beiden Seiten schön aussieht!

Jetzt noch etwas Geschenkband für die Aufhängung durchziehen und fertig!

Weitere Do-it-Yourself Kranzideen findet ihr auch in diesen Bastelanleitungen:

* Selbst gemachter Kranz mit Schleierkraut
* Eukalyptus Kranz aus Filz
* Duftender Kranz aus Eukalyptus Zweigen
* Kleine Winterkränze als Deko & Geschenkverpackung
* Upcycling Kranz mit Pappe & Kartoffeldruck
* Upcycling Kranz mit Filz Blättern & kleinen Zapfen
* Zauberhafter Kranz aus Eierkarton mit zarten Blüten
* Deko Kranz aus bunten Papierblättern (Farben lassen sich nach Anlass & Jahreszeit varrieren)

Weitere kreative Deko Ideen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, klitzekleine Geschenkideen gibt es in diesem Ordner, alles zum Thema Winter in dieser Rubrik und andere kreative Sachen an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert