10 ultimative & nützliche DIY Bastel Hacks zum Kreativsein & Basteln

Home / Basteln mit Kindern / 10 ultimative & nützliche DIY Bastel Hacks zum Kreativsein & Basteln

Seit unzähligen Jahren bin ich als Kinderbuchautorin aktiv und habe in meinen Büchern in dieser Zeit unzählige Bastelideen für Kinder präsentiert. Auch Zuhause wurden mit meinen eigenen vier Kindern ein Berg an Bastelutensilien verbastelt. Einen Teil davon habe ich euch in den letzten elf Jahren hier auf meinem Blog präsentiert. Zu guter Letzt bin ich auch mittlerweile seit mehr als sieben Jahren an verschiedenen Grundschulen unterwegs und biete dort Kunst AGs für Kinder an. Nur ganz selten gibt es dort gut ausgestattete Werkräume. Geld für Bastelmaterial ist oft nicht vorhanden und Hilfsmittel zum Basteln sind auch mehr als überschaubar. Meistens finden sie AGs in einem Klassenraum statt und als Kursleitung muss ich dafür sorgen, dass benötigtes Material von mir besorgt und mitgebracht wird.

Aber auch Zuhause hat nicht jeder ein Bastelzimmer, in dem Unterlagen, Malkittel, Bastelmaterial in Hülle und Fülle sowie etliches als Hilfsmaterial. vorhanden sind. Daher möchte ich euch heute auf dem Blog einfach ein mal paar ganz hilfreiche Tricks, Tipps und Kniffe vorstellen, mit denen man ebenso gut und vor allem sehr kostengünstig basteln kann. Denn je einfacher eine Bastelidee ist, desto schneller setzt man diese auch um. Wenn man erst stundenlang durch diverse Geschäfte schlendern und benötigte Bastelmaterialien besorgen und kaufen muss, desto weniger Lust hat man die Idee letzten Endes auch umzusetzen. Davon abgesehen sind viele Dinge wirklich recht teuer, wenn man diese neu kauft, von dem Aspekt der Nachhaltigkeit mal ganz absehen!. Also stöbert in aller Ruhe durch die folgenden Tipps, die auch euch beim Umsetzen von kreativen Ideen helfen werden. Los geht’s:

* Unterlage
Um einen Tisch zu schützen eignen sich natürlich wasserfeste, abwaschbare Tischdecken oder große Malsets, die es für oftmals viel Geld im stationären Handel und Bastelläden zu kaufen gibt. Aber man kann stattdessen auch wunderbar eine alte Tageszeitung auf dem Tisch ausbreiten. Wer unbedingt eine wasserdichte Unterlage verwenden möchte, der kann man im Baumarkt schauen ob es nicht günstig Reste von Linoleum Böden ergattert. Der lässt sich, mit einem scharfen Teppichmesser oder Cutter, in etwa Schreibtischunterlagen große Stücke teilen, mit denen sich ein Tisch wirklich gut schützen lässt. Das ist immer dann hilfreich, wenn Klebstoff oder Farben zum Einsatz kommen. Denn gerade Bastelfarbe lässt sich schwer entfernen, wenn diese erst einmal den Weg auf Möbel (oder Kleidung) gefunden hat. Ich spreche aus Erfahrung…

* Malkittel
Malkittel gibt es in Schreibwarenläden oder Drogerie Märkten, die auch Schulbedarf im Sortiment haben, problemlos für Kinder zu kaufen. Aber nach meiner Erfahrung sind diese oftmals doch sehr klein. Um nicht zu sagen zu klein. Größere Kindergartenkinder passen da schon nicht mehr gut rein und zudem sind die Verschlüsse daran in der Handhabung schwierig. Nicht selten kämpfe ich mit diesen besagten Malkitteln in meinen AGs. Die sind am Hals zu eng, die Verschlüsse funktionieren oftmals nicht richtig und die Ärmel sind fast immer zu kurz. Daher bieten sich alternativ zum Malen und Basteln sehr gut alte Herrenhemden an. Die lassen sich ohne viel Aufwand zu Malkitteln umfunktionieren. Schaut mal in diese Anleitung. Wer keine Lust hat zu knöpfen oder keine Zeit (wie ich in einer 45 minütigen AG Stunde), der kann auch die Knöpfe abtrennen und stattdessen oben ein kleines Stück Klettverschluss einnähen. Damit lassen sich die Kittel kinderleicht und vor allem blitzschnell selber an- und ausziehen.

* Kreise
Kreise lassen sich natürlich sehr gut mit Hilfe eines Zirkels zeichnen. Aber was, wenn man einen größeren Kreis benötigt, für das Kind das Handling mit einem solchen zu schwer oder einfach kein solcher zur Hand ist? Trinkgläser, Müslischalen, Teller oder Deckel lassen sich bestens als Hilfsmittel verwenden. Einfach umdrehen, auf dem Blatt oder der Pappe platzieren und mit Hilfe eines Bleistift umranden. Schon hat man einen kugelrunden Kreis vorgezeichnet!

* Tupfen, Punkte & zarte Muster
Große Flächen lassen sich super mit Pinseln bemalen. Kleine Flächen, Punkte, Pünktchen oder filigrane, kleine Muster dagegen eher nicht. Gerade bei Gesichtern, in denen man Augen, Nase und Mund aufmalen muss, wird es mit Pinseln, auch bei ganz dünnen, kniffelig. Mein absolutes Must Have diesbezüglich sind Streichholz, Zahnstocher, Wattestäbchen, Pinselstiele oder dünne Rundhölzer. Mit denen bekommt man problemlos winzig kleine Stiche oder Pünktchen hin. Und vor allem lassen sich diese zahlreiche Male wiederverwenden und auswaschen muss man diese auch nicht. Praktisch, oder?

* Kein Pinsel zur Hand?
Was tun, wenn man keinen Pinsel zur Hand hat? In meinen AGs kommt das leider sehr häufig vor. Gute Alternativen, die darüber hinaus für oft richtig schöne Effekte beim Malen sorgen sind beispielsweise:

Alte Gabeln (wie bei dem Hasen, diesem Eisbären oder dem Panda), Papier Strohhalme (wie bei diesen gestempelten Gänseblümchen), alte Zahnbürsten, billige Schwämme (statt gekauften Schwammpinseln – die lassen sich bei Bedarf auch prima in eine gewünschte Form schneiden und nach dem Malen auswaschen), Finger, Klorollen (wie bei diesen Sonnenblumen), Korken (wie bei diesen Bonbons, den kuscheligen Schafen oder winterlichen Schneemännern), Pappe (wie bei diesen bunten Blumen oder diesen Sonnen) oder Moosgummi (Sommerliche Geschenk Idee oder dem bunten Herbstbaum)

* Farbreste
Wohin mit Farbresten, die man nicht zurück in die Tube oder ein Glas bekommt? Zum Wegwerfen sind diese viel zu schade. Nutzt diese doch einfach um damit etwas Zeitungspapier zu bemalen und umweltfreundliches Bastelpapier herzustellen. Mit etwas Wasser verdünnt, lassen sich diese wirklich gut auf Zeitung oder Tetrapak Papier auftragen, das man später dann zum Basteln nutzen kann.

* Farbbecher / Wasserbecher
Es gibt diese in unterschiedlichen Ausführungen für viel Geld zu kaufen. Ehrlich gesagt sind die gekauften Behälter oft super unhandlich, unpraktisch und auch für Kinder meist zu groß. Alternativ kann man hierfür ganz wunderbar leere Gläser nutzen und diese vor dem Altglascontainer retten. Ein wertvoller Tipp, damit es beim Malen keine Überschwemmung gibt – verwendet möglichst kleine Gläser oder befüllt diese nur max. 1 cm hoch mit Wasser. Das reicht zum Malen in der Regel aus.

Auch teure Farbpaletten benötigt man nicht. Bastelfarbe / Acrylfarbe fülle ich den Kindern in der Regel in leere Deckel. Die reichen von der Größe her aus, man kann bei Bedarf auch etwas Wasser hinzugeben, um die Farben zu verdünnen oder Mischen und man kann diese wiederverwenden. Wer zum Spülen der Deckel kleine Lust hat, kann die flüssige Bastelfarbe notfalls auch auf ein kleines Stück Pappe geben.

* Kleber
Zum Basteln verwende ich größtenteils Klebestifte, da diese nicht kleckern und je nach Papierart dieses auch nicht so schnell ausblutet. Alternativ kann man sich aus Tapetenkleister und Leitungswasser auch größere Mengen Bastelkleber selber machen. Da sich dieser wirklich ewig hält, verwahre ich diesen oft in einem großen Schraubglas und kippe davon – bei Gebrauch – immer etwas in kleine, flache Joghurtbecher oder Dessertschalen, die sich anschließend spülen und problemlos reinigen lassen. Diese Kleber eignet sich sehr gut für Windlichter, Pappmaché Figuren oder Laternen.

Eine weitere Variante ist ganz leicht herstellbarer Bastelleim aus Wasser und Mehl, wie in dieser Bastelanleitung schon mal getestet und näher vorgestellt.

* Papier
Papier gibt es im Bastelladen in allen Farben und Mustern zu kaufen. Aber das ist recht teuer, gerade wenn man es regelmäßig nutzt und verbraucht. Seit Jahren stelle ich mir daher aus Wasserfarbe und alten Zeitungen Bastelpapier selber her. Auch aus leeren Milchkartons bzw. Tetrapak lässt sich mit wenig Aufwand tolles, stabiles und etwas festeres Papier herstellen.
Auch gebrauchtes Geschenkpapier (nach dem Auspacken nicht wegwerfen!) eignet sich zum Basteln, ebenso wie Packpapier, was man mittlerweile oft als Füllmaterial in Paketsendungen findet. Ansonsten eignet sich auch Pappe wunderbar als Untergrund für Bilder, Collagen, Postkarten oder Geschenkanhänger. Dazu einfach leere Pappkartons auseinanderschneiden und dann die unbedruckte Seite zum Malen, Basteln & Kreativsein nutzen.

Kleine, farbige Papierschnipsel werden bei uns immer in einem leeren Schuhkarton gesammelt. Diese Restekiste ist eine wahre Schatztruhe, gerade wenn man kleinere Motive ausschneiden und basteln möchte. Selbst die kleinsten Schnipsel sind wunderbar dazu geeignet um diese zu Konfetti zu verarbeiten, Mini Wimpel für Girlanden, Motive, wie Augen & Wangen zu schneiden oder kleine Motive mit dem Motivlocher zu stanzen.
Alte Zeitschriften / Illustrierte kann man ebenfalls nutzen. Besonders die bunt bedruckten Seiten eignen sich sehr gut als Alternative zu Motivkarton, der neu gekauft einen wirklich stolzen Preis hat.

Kaputte Bücher oder alte Atlanten sind ebenfalls ein toller Ersatz für gekauftes Bastelpapier. Vor allem Bücher mit vergilbten Seiten und alter Schrift lassen sich toll verbasteln. Hier auf dem Blog habe ich dazu schon viele DIY Ideen gezeigt: Bei den Geschenkanhängern mit Fliegenpilz, der Upcycling Biene oder dieser Geschenktüte. Bastelanleitungen mit Atlas gibt es beispielsweise bei dieser maritimen Girlande, dem selbst gemachten Feriengruß oder auch der lustigen Qualle.
Übrigens lässt sich Papier auch selbst herstellen. Schaut doch mal in diesen Blog Artikel, da findet ihr eine ausführliche Bastelanleitung.

* Wellpappe / Wellenkarton
Wellpappe nutze ich gerne, wenn ich einen schönen plastischen 3D Effekt erzeugen möchte. Da es sich gut „rollen“ bzw. knickfrei biegen lässt, verwende ich diese oftmals um eine Käseschachtel Außen zu bekleben und den Aufdruck unkenntlich zu machen. Aber neu gekauft ist so ein Bogen unverhältnismäßig teuer. Zumal sich Wellpappe denkbar schnell & einfach selbermachen lässt. In dieser Bastelanleitung findet ihr die detaillierte Anleitung dazu.
Je nach Kartonart erhaltet ihr auf diese Weise kann unterschiedlich breite Wellen. Und mit Hilfe von Wasserfarben / Bastelfarben kann man der selbst hergestellten Wellpappe auch einen bunten Farbstrich verpassen.

Habt ihr selbst vielleicht noch raffinierte Bastel Hacks und Tipps? Dann verratet sie gerne in den Kommentaren.

Weitere Do-it-Yourself Upcycling Ideen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, kreative Bastelideen für Kinder sind in diesem Ordner zu finden und andere kreative Sachen gibt es an meinen Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Märchenhafte Schneeglöckchen-Fee aus Eierkarton

Home / Basteln mit Kindern / Märchenhafte Schneeglöckchen-Fee aus Eierkarton

Nach diesem Entspannungsrätsel und der kreativen Bastelanleitung für Kinder endet nun das Thema Schneeglöckchen mit Idee Nummer drei – einer märchenhaften Schneeglöckchen Fee. Anfang diesen Jahres habe ich euch bereits eine Schneeflocken Fee gezeigt, da ich zauberhafte Fantasiewesen schon als Kind so gerne mochte. Die kleine Schneeglöckchenfee lässt sich ganz schnell aus leeren Eierkartons selbermachen. Wer mag, bastelt einfach mit. Die detaillierte Bastelanleitung findet ihr im Folgenden:

Das wird gebraucht:
Ein leer Eierkarton / Eierpappen, größere Holzperlen (unlackiert), Kordel, Bastelfilz in grün, kleine Holzperlen in grün, Bastelfarbe in weiß und grün, ein schwarzer Fineliner (Permanent Marker mit dünner Spitze), Lochzange, Streichholz, Pinsel / Borstenpinsel, optional einen Handbohrer, Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Als erstes schneidet oder zupft ihr euch einen der Eierkarton Kegel aus der leeren Eierverpackung heraus und schneidet diesen am unteren Rand wellig zu.

Wem das zu kniffelig ist, der begradigt den Kegel unten einfach und lässt ihn gerade.

Bemalt dem Kegel dünn mit weißer Farbe, so dass dieser schnell trocknet und einen weißen Anstrich bekommt.

Wenn ihr einen weißen Eierkarton zum Basteln nutzt, fällt dieser Arbeitsschritt weg und ihr könnt gleich weiterbasteln.

Aus dem Filz schneidet ihr einen kleinen „Stern“ als Kopfbedeckung und einen Blätterähnlichen Kranz für den Hals.

Piekt mit Hilfe des Handbohrers (ersatzweise mit einer spitzen Schere) eine Öffnung mittig in die obere Spitze des Kegels.

Schneidet ein Stück Kordel ab, verknotet die beiden Enden und fädelt die Schlaufe von unten durch den Kegel.

Darauf fädelt ihr nun den blätterähnlichen Filzkranz, den ihr vorab mit der Lochzange mittig mit Öffnung verseht, die unlackierte Holzperle, den gelochten Filzstern und endet oben mit der kleinen grünen Perle.

Mit Streichholz und Bastelfarbe könnt ihr nun die Augen für das Gesicht auftupfen sowie kleine grüne Punkte an den gewellten Rand des Schneeglöckchen Kleides.

Zu guter Letzt malt mit dem schwarzen Stift noch Augen und Mund. Falls ihr mögt, könnt ihr auch noch weitere Details für das Gewicht wie Nase und Wangen zeichnen.

Ein kleiner Tipp:
Damit kann man einen schönen Ast oder Zweige schmücken, es als Geschenkanhänger für ein kleines Mitbringsel nutzen oder auch einfach als Deko im Kinderzimmer nutzen. Wenn man gleich mehrere bastelt, wird daraus auch mit Hilfe einer langen Kordel eine Girlande, die die Vorfreude auf den Frühling weckt.

Für alle Schneeglöckchen Fans von euch, hier nochmal die Links zu den im Blog Archiv befindlichen Ideen samt Anleitungen zum Thema:

* Upcycling Schneeglöckchen aus Pappe & Papier
* Mitmachgeschichte zum Bewegen & Entspannen: Hurra ein Schneeglöckchen
* Geburtstagsgruß mit Schneeglöckchen
* DIY Geschenktüte mit Schneeglöckchen Strauß
* Mit Kindern eine Schneeglöckchen Collage basteln
* Täuschend echt: Schneeglöckchen aus Eierkarton
* Entspannende Flüstergeschichte zur guten Nacht: Schneeglöckchen
* Entspannungsrätsel „Schneeglöckchen“

Weitere Ideen zur Winterzeit findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, kreative Bastelanleitungen für Kinder mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um das Thema Upycling in diesem Blog Ordner und andere kreative Do-it-Yourself Ideen sammele ich an meinen Pinnwänden bei Pinterest.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Upcycling Schneeglöckchen auf Pappe basteln

Home / Basteln mit Kindern / Upcycling Schneeglöckchen auf Pappe basteln

In dieser Woche dreht sich auf meinem kreativen Mitmachblog alles um das Thema Schneeglöckchen. Dazu habe ich euch ja schon ein kleines Entspannungsrätsel vorgestellt, bei dem die Kinder entspannen, zur Ruhe kommen und neue Kraft sammeln können.
Heute geht es mit einer kreativen Bastelidee weiter. Denn ich zeige euch, wir ihr aus wenig Material eine tolle Collage mit diesen zauberhaften Frühblühern gestalten könnt.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, Bastelpapier in weiß und grün, eine alte Tageszeitung, ein Wasserfarbkasten, Pinsel / Borstenpinsel, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Deckt den Tisch zuerst ab und denkt daran einen Malkittel überzuziehen. Schneidet einen leeren Müslikarton (oder eine andere Kartonage, die ihr zum Basteln zur Verfügung habt) vorsichtig auseinander.

Zeichnet euch mit einem Bleistift ein großes Oval auf die Pappe und schneidet dieses aus.

Aus Zeitung und Wasserfarben stellt ihr euch umweltfreundliches Bastelpapier her. Alternativ könnt ihr dafür auch eine ausgelesene Illustrierte oder Werbeprospekte zerschneiden.

Darin sind immer bunte, unbedruckte Flächen zu finden, die ihr stattdessen zum Basteln nutzen könnt. Schnippelt aus dem grünen Bastelpapier Stiele für eure Blumen und legt sie erst einmal zur Seite.

Aus dem grün bemalten Zeitungspapier reißt ihr ein paar Blätter für die Schneeglöckchen. Die sollten sich farblich leicht von den Stielen der Blumen unterscheiden, damit euer Bild etwas lebendiger und plastischer wird.

Für die weißen Köpfchen bzw. Blütenblätter eurer Schneeglöckchen braucht ihr weiße Papierstreifen. Diese solltet ihr recht schmal zuschneiden.

Breiter als 0,3-0,5 cm sollten diese nicht sein. Jedes Schneeglöckchen besteht aus 3 weißen Papierstreifen, die ihr an den Enden tropfenförmig zusammenklebt.

Diese drei Tropfen fixiert schließlich mit dem Klebestift zu einer einzigen Blüte. Klebt das Ende des Blumenstiels um die Blüte und befestigt dann mit Klebstoff den Stiel auf der unbedruckten Seite der Pappe.

Wenn ihr alle Blumen auf diese Weise auf der Pappe angebracht habt, klebt die Blumenblätter dazwischen.

Ein kleiner Tipp:
Falls ihr das Bild aufhängen wollt, befestigt auf der Rückseite einfach ein Stück Kordel, das als Aufhängung dient.

Wenn ihr Schneeglöckchen ebenso gerne mögt wie ich, dann stöbert gerne mal durch folgende Anleitungen zum Thema:

* Mitmachgeschichte zum Bewegen & Entspannen: Hurra ein Schneeglöckchen
* Geburtstagsgruß mit Schneeglöckchen
* DIY Geschenktüte mit Schneeglöckchen Strauß
* Mit Kindern eine Schneeglöckchen Collage basteln
* Täuschend echt: Schneeglöckchen aus Eierkarton
* Entspannende Flüstergeschichte zur guten Nacht: Schneeglöckchen
* Entspannungsrätsel „Schneeglöckchen“

Weitere Ideen zur Winterzeit findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, kreative Bastelanleitungen für Kinder mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um das Thema Upycling in diesem Blog Ordner und andere kreative Do-it-Yourself Ideen sammele ich an meinen Pinnwänden bei Pinterest.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Valentins Gruß: Süßes Vogel Duo „Love Birds„

Home / Basteln mit Kindern / DIY Valentins Gruß: Süßes Vogel Duo „Love Birds„

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Nach den Herz Blumen aus Eierkarton und den selbst gemachten Geschenkanhängern mit verliebten Käfern kommt nun noch eine selbst gemachte Grußkarte mit einem niedlichen Vogel Duo. Die kann man nicht nur wunderbar als lieben Überraschungsgruß zum Valentinstag nutzen, sondern auch als Geburtstagsgruß per Post oder zu anderen Anlässen eurer Wahl.
Die kleinen Love Birds sind dank Schwammpinsel blitzschnell gemacht und als Bastelidee auch schon für jüngere Kinder gut geeignet.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, Schwammpinsel (rund), Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Bastelfarbe, eine alte Tageszeitung (oder alternativ farbige Papierreste), Streichholz / Zahnstocher, ein schwarzer Fineliner, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, Pinsel (Borstenpinsel), Bastelunterlage und Malkittel sowie optional Stempel und ein Stempelkissen

So wird’s gemacht:
Zieht euch eure Malkittel über und denkt daran den Tisch abzudecken.

Lasst euch von einem Erwachsenen mit einem scharfen Messer einen leeren Pappkarton vorsichtig auseinanderschneiden.

Teilt die Pappe in kleinere Stücke, so daß diese die Größe von einer Postkarte haben.

Aus Zeitungspapier und Wasserfarben stellt ihr euch nach dieser Bastelanleitung umweltfreundliches Bastelpapier her. Hier benötigt nur eine kleine Menge an farbigem Papier.

Alternativ könnt ihr dazu auch kleine Papierreste oder eine Illustrierte aus dem Altpapier nutzen, aus der ihr dann die kleinen bunten Herzen schneiden könnt.

Reisst (oder schneidet) euch aus dem bemalten Zeitungspapier ein Stück, das etwas kleiner als die Pappe ist und klebt dieses auf. Dann bestreicht den Schwammpinsel dünn mit Bastelfarbe und stempelt zwei runde, gegenüberliegende Kreise mittig auf das Papier.

Schnippelt euch zwei kleine Herzen als Federn für den Vogelschwanz und zwei größere Herzen für die Flügeln. Dann benötigt ihr noch zwei kleine Dreiecke für die Schnäbel sowie ein paar kleine Herzchen als Zierde.

Tupft den Vögel mit Deckweiß und Streichholz zwei kleine Augen auf. Die Füße könnt ihr mit Hilfe des Fineliners zeichnen.

Ein kleiner Tipp: Die klitzkleinen Herzen sind für jüngere Kinder aufgrund der Größe natürlich schwierig auszuschneiden. Falls ihr einen Mini Motivlocher in Herzform habt, dann könnt ihr den zur Hilfe nehmen!

Wenn ihr noch andere Do-it-Yourself Ideen zum Valentinstag sucht, stöbert gerne mal durch folgende Bastelanleitungen:


* Upcycling Herz
* Kleiner Bär mit Herz für dich
* Geschenkidee: Zuckersüße Grüße
* Bunte Herz Gruß – Herzen stempeln
* Ein herzlicher Gruß mit Luftballon
* Herz Duo als Geschenkidee
* Kunterbunte Upcycling Herzen
* Herz Blumen am Stiel
* DIY Geschenkanhänger mit Herz Käfern
* Herz Mobile aus alten Buchseiten
* Herzen für dich – Lieber Gruß in einer Streichholzschachtel
* Deko Herz aus Kraftpapier
* Be my Valentine – Post, die von Herzen kommt
* Selbst gemachte Herzen mit Pünktchen
* Herz Girlande XL

Zahlreiche, weitere DIY Ideen rund um das Thema „Herz“ findet ihr übrigens in der Blog Kategorie Hochzeit, alle kreativen Bastelideen für Kinder gibt es in dieser Rubrik, pfiffige Upcyclingideen zum Selbermachen sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen auch an meinen Pinterest Boards.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Geschenkanhänger mit süßen Love Bugs

Home / Basteln mit Kindern / DIY Geschenkanhänger mit süßen Love Bugs

Nach den selbst gemachten Herzblumen im Rahmen bzw. Diorama kommt heute eine blitzschnelle Verpackungsidee in Form von Anhängern. Mit diesen könnt ihr ein kleines Geschenk kennzeichnen und personalisieren oder ein Mitbringsel, vielleicht ein Geschenk aus der Küche, damit verpacken.
Diese Geschenkanhänger sind wirklich schnell gemacht und kinderleicht. Außerdem benötigt ihr für diese DIY Idee nur ganz wenig Bastelmaterial und könnt dieses ganz nachhaltig und umweltfreundlich aus Altpapier und Pappe anfertigen.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, eine Lochzange, Kordel / Geschenkbank (oder alternativ Wollreste), Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß oder Bastelfarbe, eine alte Tageszeitung (oder alternativ farbige Papierreste), Streichholz / Zahnstocher, ein schwarzer Fineliner, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, Pinsel (Borstenpinsel), Bastelunterlage und Malkittel sowie optional Stempel und ein Stempelkissen

So wird’s gemacht:
Als erstes benötigt ihr zum Basteln einen leeren Pappkarton.

Schneidet diesen vorsichtig auseinander (lasst euch hierbei ggf. von einem Erwachsenen helfen!) und schnippelt aus dem naturbraunen, unbedruckten Teil schöne Anhänger in der Form eurer Wahl.

Ob als Rechteck, oval, Kreis, Herz oder einer anderen Variante, die euch gut gefällt ist völlig egal und eurer Fantasie überlassen.

Damit ihr die zugeschnittenen Pappstücke als Geschenkanhänger nutzen könnt, steckt am oberen Ende mit Hilfe der Lochzange eine kleine Öffnung hinein.

Hierdurch könnt ihr ein kleines Stück Kordel oder Geschenkband ziehen und deren Ende zusammenknoten. Falls ihr das nicht zur Verfügung habt, verwendet einfach ein Reststück dünne Wolle.

Aus der Zeitung und Wasserfarbe könnt ihr euch ganz einfach nach dieser Bastelanleitung umweltfreundliches Bastelpapier herstellen.

Das trocknet jetzt im Winter an der Heizung ganz schnell. Wenn euch das bei der kleinen Papier Menge zu aufwändig ist, nehmt zum Basteln der Anhänger alternativ einfach bunte Papierreste oder zerschnippelt alte Illustrierte oder Werbeprospekte, auf denen farbige Papierstücke zu finden sind.

Daraus schneidet ihr ein kleines und ein großes Herz und klebt dieses auf eurer Papp-Label. Mit Hilfe des schwarzen Filzstiftes könnt ihr noch einen Kopf, Fühler und Punkte auf die kleinen Käfer zeichnen.

Mit Hilfe von Bastelfarbe und Streichholz kann man noch einen schönen Rand oder Muster um den Anhänger tupfen und zu guter Letzt, mit einem Stempel den Namen oder einen lieben Gruß aufstempeln.

Ein kleiner Tipp: Falls ihr Motivlocher in Herz Form habt, könnt ihr die Herzen für die Love Bugs auch ganz schnell aus dem Papier stanzen. Das ist hilfreich, wenn ihr gleich mehrere dieser Anhänger basteln möchtet.

Wenn ihr noch andere Do-it-Yourself Ideen zum Valentinstag sucht, stöbert gerne mal durch folgende Bastelanleitungen:
* Upcycling Herz
* Kleiner Bär mit Herz für dich
* Geschenkidee: Zuckersüße Grüße
* Bunte Herz Gruß – Herzen stempeln
* Ein herzlicher Gruß mit Luftballon
* Herz Duo als Geschenkidee
* Kunterbunte Upcycling Herzen
* Herz Blumen am Stiel
* Herz Mobile aus alten Buchseiten
* Herzen für dich – Lieber Gruß in einer Streichholzschachtel
* Deko Herz aus Kraftpapier
* Be my Valentine – Post, die von Herzen kommt
* Selbst gemachte Herzen mit Pünktchen
* Herz Girlande XL

Noch viel mehr DIY Ideen rund um das Thema „Herz“ findet ihr übrigens in der Blog Kategorie Hochzeit, alle kreativen Bastelideen für Kinder gibt es in dieser Rubrik, pfiffige Upcyclingideen zum Selbermachen sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen auch an meinen Pinterest Boards.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Idee: Herz Blumen aus Eierkarton basteln

Home / Basteln mit Kindern / DIY Idee: Herz Blumen aus Eierkarton basteln

Da bei euch die Bastelideen zum Thema Valentinstag sehr beliebt sind, gibt es auch in diesem Jahr wieder einige neue Bastelanleitungen zum Thema. Alle diese Ideen sind natürlich auch unabhängig von diesem Anlass bastelbar. Ob als kleine Überraschung, Mitbringsel, Aufmerksamkeit oder selbst gemachtes Geschenk zum Geburtstag, die Möglichkeiten sind vielfältig.
Wie bei den meisten meiner Idee kommen auch heute Altpapier und andere kostenlose Bastelmaterialien zum Einsatz, mit denen sich die DIY Geschenkidee anfertigen lässt. Hier kommt die detaillierte Bastelanleitung für euch.

Das wird gebraucht:
Eine leere Käseschachtel (rund oder oval, eine Hälfte reicht aus), einen leeren Eierkarton, dünne Zweige, eine Bastelschere, einen Wasserfarbkasten, eine alte Tageszeitung, optional bunte Bastelfarbe oder Lackstifte, einen Bleistift, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, Pinsel (Borstenpinsel), Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Als erstes schlüpft ihr in eure Malkittel und deckt den Tisch gut ab. Dann stellt euch aus Zeitung und Wasserfarben umweltfreundliches Bastelpapier her.

Das benötigt ihr um das Diorama auszukleiden und für die Blätter der Blumen.

Für die herzigen Blüten, braucht ihr einen leeren Eierkarton, besser gesagt den unteren Teil davon.

Zeichnet euch mit Hilfe eines Bleistifts zwei unterschiedlich große Herzen auf die äußere Rundung und schnippelt diese aus. So werden eure Herzen leicht plastisch und bekommen einen schönen 3D Effekt.

Bemalt diese mit Wasserfarben und verziert sie, sobald die Farbe an der Heizung getrocknet ist, nach euren Vorstellungen mit einem schönen Muster.

Legt die Käseschachtel auf das bemalte Zeitungspapier und umfahrt den Umriss mit einem Bleistift. Schneidet den Kreis (oder das Oval) aus und klebt es ins Innere der Käseschachtel hinein.

Damit deckt ihr dann die Pappe oder Werbeaufschrift ab, wie sie üblicherweise meist in solchen Verpackungen zu finden sind.

Schneidet euch von dünnen Zweigen zwei Stücke ab, die ihr als Blumenstiel in die Käseschachtel klebt. Aus grün bemaltem Zeitungspapier könnt ihr rechts und links noch Blätter kleben.

Auf das Stielende kommt dann die herzförmige Blüte, die ihr am besten mit flüssigem Bastelkleber oder einem Tropfen Heißkleber befestigt.

Ein kleiner Tipp: Wenn ihr auf eure Herzblumen zarte, filigrane Muster malen wollt, schnappt euch Streichhölzer und Zahnstocher, damit lassen sich prima auch feine Muster auf die Herzen zeichnen oder tupfen.

Wenn ihr noch andere Do-it-Yourself Ideen zum Valentinstag sucht, stöbert gerne mal durch folgende Bastelanleitungen:
* Upcycling Herz
* Kleiner Bär mit Herz für dich
* Geschenkidee: Zuckersüße Grüße
* Bunte Herz Gruß – Herzen stempeln
* Ein herzlicher Gruß mit Luftballon
* Herz Duo als Geschenkidee
* Kunterbunte Upcycling Herzen
* Herz Mobile aus alten Buchseiten
* Herzen für dich – Lieber Gruß in einer Streichholzschachtel
* Deko Herz aus Kraftpapier
* Be my Valentine – Post, die von Herzen kommt
* Selbst gemachte Herzen mit Pünktchen
* Herz Girlande XL

Noch viel mehr DIY Ideen rund um das Thema „Herz“ findet ihr übrigens in der Blog Kategorie Hochzeit, alle kreativen Bastelideen für Kinder gibt es in dieser Rubrik, pfiffige Upcyclingideen zum Selbermachen sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen auch an meinen Pinterest Boards.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Last Minute Party Deko: Konfetti Windlichter

Home / Basteln mit Kindern / Last Minute Party Deko: Konfetti Windlichter

Weiter geht´s mit dem Thema Karneval. Nach den lustigen Clowns als Einladung und den witzigen Korken Clowns als Tischdeko kommt nun noch eine stimmungsvolle Partydeko hinzu:
Heute habe ich eine absolut pfiffige Bastelidee für euch, mit der ihr für ganz wenig Geld blitzschnelle eine lustige Dekoration für die Karnevalsparty, eine Gartenparty oder den Kindergeburtstag selbermachen könnt. Das geht nicht nur unglaublich fix und sieht klasse aus, sondern man braucht im Grunde so gut wie kein Bastelmaterial. Klingt wunderbar, oder was meint ihr dazu? Den Kindern meiner Kunst AGs hat das großen Spaß gemacht und entstanden sind dabei unzählige, farbenfrohe Partylichter.

Das wird gebraucht:
Leere Gläser (von Marmelade, Obst o.ä.), Bastelfarben, Wattestäbchen / Streichholz / Zahnstocher, Teelichter, eine Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Wie immer beim Basteln, denkt unbedingt daran, den Tisch gut abzudecken, da sich die Bastelfarbe nur schwer wieder entfernen lässt.

Bitte auch nicht vergessen einen Malkittel überzuziehen. Dann kann es losgehen. Schnappt euch die leeren Gläser.

Wichtig ist, dass diese sauber und trocken sind. Ebenso sollten sich daran keine Aufkleber Reste daran befinden, damit sich das Glas problemlos bemalen lässt.

Da ich ein absoluter Pünktchen Fan bin und mir Punkte stets gute Laune machen, haben wir die Gläser mit allerhand bunten Punkten versehen.

Dazu benötigt ihr Bastelfarbe und am besten Streichhölzer. Mit denen lassen sich die kleinen Punkte ganz wunderbar auf das Glas tupfen.

Fangt am besten mit einer Farbe an und verseht das Glas von außen ringsum mit Punkten. Dann ist die nächste Farbe an der Reihe.

Aber Achtung, aufgepasst – dreht das Glas so, dass ihr die bereits aufgetragenen Pünktchen nicht verwischt!

Falls ihr Lackstift in bunten Farben zur Verfügung habt, könnt ihr diese natürlich auch zum Malen der Punkt verwenden.

Aber ehrlich gesagt gefallen mir die Punkte deutlich besser, wenn man diese mit flüssiger Farbe auftupft, so werden die meist gleichmäßiger und runder als wenn man dazu einen Stift verwendet.

Ein kleiner Tipp:
Ein solch buntes Partylicht eignet sich auch prima als kleines Mitbringsel oder Geburtstagsgeschenk. In dem Fall könnt ihr mit einem Stück Pappe einen kleinen Wimpel basteln, mit einem Namen oder einem kleinen Gruß bestempeln und mit Hilfe von Kordel um den oberen Rand des Glases binden.

Weitere Bastelanleitungen für kunterbunt leuchtende Deko findet ihr auf dem Blog. Klickt einfach auf die gewünschte Idee, ich habe alle zum Tutorial verlinkt.
* Regenbogen Windlicht
* Lichtertüten mit Pünktchen
* Bunte Konfetti Lichter
* Wachslaterne – ein echter Klassiker aus Kindertagen

Weitere Ideen zum Thema Karneval findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles rund um das Feiern mit Kindern gibt es in dieser Rubrik, kreative Bastelideen für Kinder an dieser Stelle oder auch auf meinen Pinnwänden bei Pinterest.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Bunte Clowns aus Korken & Zeitung mit Kindern basteln

Home / Basteln mit Kindern / Bunte Clowns aus Korken & Zeitung mit Kindern basteln

Nach den fröhlichen Clowns am Strohhalm, zeige ich euch heute passend zur Karnevalszeit tolle Upcycling Clowns aus Korken. Die eignen sich gut als Tischdeko für eine Karnevalsfeier, aber auch ganz wunderbar zum Spielen. Das Tolle an dieser Bastelidee ist, dass man diese fast nur aus Resten bastelt und kaum neues Bastelmaterial benötigt. Hier kommt nun die detaillierte Bastelanleitung für euch zum Nachbasteln.

Das wird gebraucht:
Korken (Weinkorken), bunte Papierreste, Streichholz, Bastelfarbe, Pinsel, Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, Wollreste, Krepppapier, dünne Pappe, ggf. ein leerer Eierkarton, eine alte Tageszeitung, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, eine Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Wenn du den Tisch gut abgedeckt und deinen Malkittel übergezogen hast, kann es losgehen.

Stell dir als erstes aus Wasserfarben und Zeitung umweltfreundliches Bastelpapier her.

Aus mit hautfarben bemaltem Zeitungspapier schneidest du für den Kopf des Clowns einen schmalen Streifen, den du um den oberen Korkenrand klebst. Ein bunter Papierstreifen kommt genau darunter für den Körper.

Jetzt kannst du deinen Clown nach eigenen Vorstellungen kunterbunt gestalten. Ob wuschelige Haar aus Wollresten, eine Haarpracht aus zu dünnen Streifen gerissenem Zeitungspapier, einer Mütze aus Krepppapier oder einem schicken Hut, der sich aus Pappe und Eierkarton basteln lässt – alles ist erlaubt.

Auch zum Verzieren der „Kleidung“ stehen dir alle Möglichkeiten offen. Man kann mit bunter Bastelfarbe, Streichholz und Zahnstocher zarte Muster darauf malen, kleinere Formen aufkleben u.a.m.

Ein kleiner Tipp:
Je mehr Clowns beim Basteln zusammenkommen, desto feierlicher sieht es aus. Die bunte Schar kann man übrigens auf einer Karnevalsparty oder einem Kindergeburtstag zum Thema Zirkus wunderbar als Tischdeko nutzen oder das Buffet damit schmücken.

Mögt ihr Clowns? Dann stöbert doch einfach mal im Blog Archiv in den zahlreichen Bastelanleitungen und Rezept Ideen zu diesem Motiv:

* Ucycling Clowns aus Deckel & Pompons
* Einladung Clown mit Lolli Nase
* Clown aus einer alten Jeans
* Zuckersüße Clownsschokolade
* Clown mit Luftballon Nase
* Frisch gebackene Clown Berliner
* Gestempelte Clowns
* Bunte Clowns aus Klorollen
* Leckerer Clown Lolli am Stiel
* Clown aus Joghurtdeckel
* Geschenkverpackung mit Clown
* Clowns aus Kronkorken
* Fangbecher Clown
* Clowns aus Handabdruck
* Clown am Stiel als Einladung
* Grußkarte mit Clown
* Kullernde Clownsnasen – ein Geduldspiel
* Clowns aus Tonkarton & Strohhalm
* Leckere Clown Amerikaner
* Entspannung für Kinder: Bunte Clownsgesichter – eine Kindermassage

Wenn ihr eine meiner Karnevalsideen nachgebastelt habt, schickt gerne mal ein Foto 🙂

Weitere Ideen zum Thema Karneval findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles rund um das Feiern mit Kindern gibt es in dieser Rubrik, kreative Bastelideen für Kinder an dieser Stelle oder auch auf meinen Pinnwänden bei Pinterest.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Bunte Bastelidee für Karneval: Lustige Clown am Strohhalm

Home / Basteln mit Kindern / Bunte Bastelidee für Karneval: Lustige Clown am Strohhalm

Wie in jedem Jahr, so gibt es auch diesmal ein paar lustige, kreative Bastelideen rund um die närrische Zeit. Gerade Kinder mögen die Faschingszeit ja sehr. Ganz besonders die bunten Clowns, die nur Unsinn im Kopf haben und allerhand Späße treiben. Daher zeige ich euch zum Start eine Bastelanleitung für kunterbunte Clowns am Stiel, die man auch wunderbar als Einladung zur Karnevalsparty nutzen kann.

Das wird gebraucht:
Farbige, gemusterte Papier Trinkhalme, Kordel, Krepppapier, Tonkarton / Fotokarton in unterschiedlichen Farben, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, Bastelunterlage und Malkittel sowie optional eine Heißklebepistole samt Klebepatrone

So wird’s gemacht:
Sobald ihr den Tisch abgedeckt habt, kann es losgehen. Jeder bekommt einen bunten Strohhalm aus Papier.

Für diese Karnevalsidee habe ich die extra breiten, größeren Trinkhalme benutzt, es funktioniert aber auch mit den ganz normalen, in gängiger Größe.

Für den Kopf braucht ihr einen Kreis (oder oval) in Hautfarben. Daran lassen sich rechts und links die lustigen Haare ankleben, die ebenfalls aus Tonkarton geschnitten werden.

Der flotte Party Hut darf auch nicht fehlen. Dazu schnippelt ihr am besten ein Dreieck, was ihr mit Mustern versehen und bekleben könnt. Auf die Spitze kommt ein kleiner „Bommel“ aus Papier.

Die Augen sind auch selbst gemachtem Bastelpapier gemacht. Daraus zwei Kreise schneiden und innen mit zwei kleineren, schwarzen Kreisen bekleben. Hierbei leistet ein Büro Locher gute Dienste. Damit lassen sich die kleinen Punkte ganz schnell aus Papier stanzen.

Die runde Clownsnase darf nicht fehlen. Auch dafür schneidet man einen Kreis aus dem Tonkarton sowie den Mund.

Die Wangen, in rosa, sind gerissen, damit sie etwas lebendiger aussehen. Alternativ kann man diese natürlich auch mit Pastellkreide malen.

Aus einem Stück Krepppapier bekommt der Clown noch eine Schleife. Dazu ein Rechteck ausschneiden, mittig raffen und ein Stück Kordel fest darumbinden. Diese Schleife befestigt man am besten mit einem Tropfen Heißkleber an dem Strohhalm, ebenso die den gebastelten Clownskopf.

Ein kleiner Tipp:
Falls ihr diesen Clown als Einladung zu einer Karnevalsfeier nutzen möchtet, könnt ihr den gewünschten Text einfach aus der Rückseite des Clowns notieren, die ihr vorab mit uni weißem Papier beklebt.

In den nächsten Tagen zeige ich euch noch eine weitere Bastelanleitung für Clowns, in denen ihr auch eine Übersicht über zahlreiche Bastelideen zum Thema Clown finden werden. Schaut dann gerne mal in diesem Artikel vorbei.

Weitere Ideen zum Thema Karneval findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles rund um das Feiern mit Kindern gibt es in dieser Rubrik, kreative Bastelideen für Kinder an dieser Stelle oder auch auf meinen Pinnwänden bei Pinterest.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Pinguin Upcycling mit Eierkartons – Bastelspaß im Winter

Home / Basteln mit Kindern / Pinguin Upcycling mit Eierkartons – Bastelspaß im Winter

Nach den leckeren Hefe Teig Pinguinen und der winterlichen Pinguin Post, gibt es heute zum Abschluss der Pinguin-Woche noch eine kreative Upcycling Idee, mit der ihr euch etwas Winter ins Haus holen könnt, ohne kalte Finger zu kriegen. Mit dieser kreativen Bastelidee, zu der man hauptsächlich Upcycling Sachen als kostenloses Bastelmaterial nutzen kann, wird es nicht langweilig. Denn die niedlichen Pinguine eignen sich prima zum Spielen, Dekorieren oder auch als Fingerpuppe. Gebastelt wird heute eine kleine Winterlandschaft samt Pinguinen aus leeren Eierkarton.

Das wird gebraucht:
Leerere Eierkartons, Pinsel, Acrylfarbe / Bastelfarbe hellblau, schwarz, Zeitungspapier, Kordel, eine Bastelschere, Buchstabenstempel samt Stempelkissen, einen Wasserfarbkasten incl. Deckweiß, Kleber, Styropor (Reste einer alten Verpackung) sowie optional eine Malunterlage, Malkittel und ein Bastelmesser / Cutter

So wird’s gemacht:
Als erstes deckt man den Tisch mit einer Bastelunterlage oder altem Zeitungspapier gut ab.

Dann schneidet man aus der restlichen Zeitung ein paar mit reinem Text bedruckte Stücke aus.

Die bemalt man mit weißer, blauer, schwarzer und roter Wasserfarbe und lässt diese trocknen.

Dann schneidet man von dem Eierkarton den Deckel ab und bemalt diesen von Innen mit hellblauer Acrylfarbe. Aus dem unteren Teil des Eierkartons schneidet man zwei Kegel aus. Hierbei hilft ein scharfes Bastelmesser!

Einen der beiden Eierkartons kürzt man in der Länge etwas und malt beide dünn mit schwarzer Acrylfarbe an.

Aus dem bemalten Zeitungspapier schneidet man aus dem weiß die Bäuche für die Pinguine, aus dem roten einen langen Schnabel, aus dem schwarz je zwei Flügel und aus dem Blau reißt man per Hand ein Stück für das Meer.

Diese klebt man an die schwarz bemalten Kegel und tupft mit einem dünnen Pinsel noch die Augen auf.

Das Stück „Meer“ klebt man in den hellblauen Deckel und kann dieses zusätzlich mit Eisschollen aus Styropor ausstatten.

Ein kleiner Tipp:
Damit jeder weiß, dass es sich um den Südpol handelt haben wir noch einen selbst gemachten Wimpel als Girlande im Deckel angebracht. Dazu einfach die Buchstaben auf das weiß bemalte Zeitungspapier stempeln, als Wimpel ausschneiden und um die Kordel kleben.

Falls ihr echte Pinguin Fans seid, schaut gerne mal in dieser Bastelanleitung nach. Dort habe ich euch am Ende des Artikels alle Bastelideen zum Thema Pinguin verlinkt, die sich bislang auf meinem Blog eingefunden haben.

Weitere Bastelanleitungen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, selbst gemachte Upcycling-Ideen zu ganz unterschiedlichen Anlässen gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Ordner, Spiel & Spaß hier und andere kreative Sachen auch an meinen Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert