DIY Upcycling Idee zum Schulstart: Strandhaus Stundenplan für Schulkinder

Wenn man Schulkind ist, braucht man natürlich auch einen Stundenplan. Den bekommt jeder, sobald das neue Schuljahr begonnen und die Schule gestartet ist. Damit dieser für alle gut sichtbar ist und man den Überblick behält an welchem Tag, welche Stunden sind, gab es bei uns immer entsprechende Halter, in denen alle Stundenpläne gut sichtbar aufgehängt werden konnten.
Da das neue Schuljahr in der Regel im Sommer startet, gibt es eine maritime Bastelidee für alle Schulkinder und diejenigen, die nach den Sommerferien eingeschult werden.

Das wird gebraucht:
Pappe / ein leerer Karton, ein scharfes Bastelmesser / Cutter, eine Bastelschere, Bastelfarbe (beispielsweise Acrylfarbe), Pinsel, einen dünnen Ast, Bastelkleber / Klebestift, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, eine Schneidunterlage, einen Bleistift, ein Lineal eine Malunterlage und einen Bastelkittel (falls die Kinder selber basteln und malen)

So wird’s gemacht:
Aus einem alten Pappkarton kann man sich zwei etwa Din A4 große Stücke schneiden. Darauf zeichnet man sich mit Hilfe von Bleistift und Lineal zwei gleichgroße Strandhäuser auf. Diese Häuser schneidet man sich am besten mit einem scharfen Bastelmesser aus dem Karton heraus. Von einem der beiden Häuser trennt man mittig ein Stück in der Größe des Stundenplans heraus.

Dieses Teil ist die obere Seite des Stundenplans. Auf diese zeichnet man sich mit Bleistift und Lineal die gewünschten Streifen vor und mal diese anschließend mit Pinsel und Acrylfarbe aus.

Die Farben könnt ihr natürlich nach eurem Geschmack und Vorlieben abändern und so gestalten wie es auch am besten gefällt. Außerdem schneidet ihr aus der Pappe noch eine kleine Fahne für eure Strandhaus, die ihr ebenso nach euren Vorstellungen gestalten könnt.

Sobald die Farbe ganz getrocknet ist, benötigt ihr noch einen dünnen Ast für den Fahnenmast. Mit Hilfe von Kleber fixiert ihr nun die bemalte Seite des Strandhauses auf der unbemalten. Aber Achtung – damit sich der Stundenplan von der Seite her ein und ausschieben lässt, müsst ihr ca. 2-3 cm freilassen und erst danach den Kleber auftragen!

Ganz zum Schluss befestigt ihr dann die Fahne samt Ast mit einem Tropfen Heißkleber auf dem Strandhaus. So lässt sich der martitime Stundenplan nun aufstellen oder auch aufhängen. In dem Fall einfach etwas Kordel als Schlaufe auf der Rückseite mit Heißkleber befestigen.

Hier noch mal all meine Ideen zum Thema Einschulung, die zur #DIYchallengederwoche spezial in diesem Jahr zusammen gekommen sind:

* Eine ABC Rakete zum Lernen des Alphabets
* Die Schultüten Girlande aus Eierkartons
* Die genähte Überraschungs-Schultüte aus Packpapier
* DIY Geschenkidee für ein glückliches Schuljahr
* Geschenkidee: Motivationshilfen für Schulkinder
* Personalisierte Tischkarte mit Pünktchen im Schultüten Look

Weitere DIY Ideen zum Thema Schule findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, selbst gemachte Geschenkideen mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, Bastelideen für Kinder sind in diesem Blog Ordner, alles rund um die Sommerzeit an dieser Stelle und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Deko Idee für den Schulstart: Mini Schulüte für die Einschulungsfeier & den 1. Schultag

Bei der #DIYchallengederwoche Spezial dreht sich gerade alles um das Thema Einschulung. Dabei begleiten mich allerhand liebe Blog Kollegen. Auf meinem Blog habe ich euch bereits eine praktische ABC Rakete, eine Schultüten Girlande, eine genähte Überraschungsschultüte, eine Geschenkidee für ein „glückliches“ Schuljahr sowie bunte Motivationshilfen für Schulkinder gezeigt.
Wenn euch die selbst gemachte Schultütengirlande aus dieser Bastelidee gut gefallen hat, ist die heutige Bastelidee eine schöne Ergänzung. Und zwar zeige ich euch heute, wie man aus leeren Eierkartons kleine Schultüten als Tischkarten selber macht und für die Einschulung basteln kann. Die machen sich als Platzkarte an der gedeckten Kaffeetafel sehr gut und passen natürlich auch wunderbar zum Thema Schule. Los geht´s!

Das wird gebraucht:
Leere Eierkartons, eine Bastelschere, ggf. ein scharfes Bastelmesser / Cutter, Pinsel, Bastelfarbe (bsp. Acrylfarbe), eine Bastelunterlage oder abwaschbare Tischdecke, einen weißen Lackstift, weißes Krepppapier (oder Seidenpapier), dünnes Geschenkband, dünne Pappe oder etwas Kraftpapier, Kleber / Klebestift (keinen flüssigen Klebstoff!)

So wird’s gemacht:
Wie schon bei der Partydeko mit den kleinen Zuckertüten, trennt man auch hierbei zuerst die spitzen Kegel aus den Eierschachteln heraus. Entweder mit einer scharfen Schere oder mit einem Bastelmesser. Jeder Kegel wird oben an den Rändern abgerundet.

Zum Malen deckt man den Tisch mit etwas Zeitung oder einer großen, abwaschbaren Tischdecke ab. Dann streicht man jeden Eierkartonkegel mit der gewünschten Farbe an. Bei uns war es ein leuchtendes Rot.

Sobald die Farbe trocken ist, kann man diese kleinen Schultüten noch mit einem allover Muster versehen.

Am einfachsten klappt dies mit Lackstiften oder Gelstiften. Aber es geht auch mit dünnen Pinseln. Farben und Muster könnt ihr ganz nach eurem Geschmack auswählen.

Sobald die Farbe trocken ist, schneidet man aus dem weißen Krepppapier / Seidenpapier breite Streifen und klebt diese mit einem Klebestift von Innen an den oberen Rand.

Dann bindet man mit dünnem Organza Band o.ä. kleine Schleifen um das weiße Papier.

So sehen die gebastelten Schultüten dem großen Original sehr ähnlich.

Wenn ihr euren Gästen einen festen Sitzplatz zuteilen möchtet, könnt ihr auch dünner Pappe (ersatzweise Packpapier / Kraftpapier) noch kleine Wimpel basteln und mit Hilfe des Lackstifts mit Namen versehen.

Diese Wimpel klassen sich von unten an die Schultüten kleben und auf den Tellern verteilen.

Ein kleiner Tipp:
Überraschung gefällig? Wie auch eine echte Schultüte, kann man auch die Mini Version mit kleinen Süßigkeiten o.ä. gefüllten und so als Gastgeschenk an alle Gäste verteilen 😊

Weitere DIY Ideen zum Thema Schule findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, selbst gemachte Geschenkideen mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, Bastelideen für Kinder sind in diesem Blog Ordner, alles rund um die Sommerzeit an dieser Stelle und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Idee für den 1.Schultag: Schultüten Girlande aus Eierkarton zum Schulanfang basteln

Nach der Geschenkidee mit der ABC Rakete, gibt es heute eine feierliche Dekoration. Schließlich sind der erste Schultag und somit der Eintritt ins Schulleben ist immer etwas ganz besonderes. Daher darf der Schulstart auch gebührend gefeiert werden. Und auf einer Einschulungsfeier darf auch die passende Partydeko nicht fehlen. Wie wäre es mit einer selbst gemachten Girlande, die aus kleinen Mini Zuckertüten besteht und sich personalisieren oder mit einem anderen Schriftzug versehen lassen?

Das wird gebraucht:
Leere Eierkartons, eine Bastelschere, Pinsel, Bastelfarbe in zwei unterschiedlichen Farben und weiß (bsp. Acrylfarbe), eine Bastelunterlage oder abwaschbare Tischdecke, einen weißen Lackstift, weißes Krepppapier (oder Seidenpapier), dünnes Geschenkband, dünne Leinen Kordel, Kleber / Klebestift, eine Lochzange, Packpapier, Buchstabenstempel und ein Stempelkissen

So wird’s gemacht:
Ganz ähnlich wie bei dieser lustigen Ostergirlande oder der Girlande mit Erdbeeren, zerschneidet man zuerst die Eierkartons und trennt die spitzen Kegel heraus.

Mit einer scharfen Schere klappt das ganz gut, alternativ, kann man dazu auch einen Cutter nutzen. Dann schneidet man an den oberen Rand abgerundet zu.

Dann legt man den Tisch mit einer Bastelunterlage oder Tageszeitung aus. Danach bemalt man alle Eierkartonteile mit Bastelfarbe. In meinem Fall waren dies zwei unterschiedliche blau Töne, die beim ersten Anstrich schon gedeckt haben. Ggf. wäre bei hellen Farben ein zweiter Anstrich notwendig.

Während die Farbe trocknet, schneidet man aus dem weißen Papier breite Streifen, die man später von Innen mit dem Klebestift festklebt.

Achtung mit flüssigem Klebstoff, da dieser gerade diese Papierart sofort ausbluten lässt!

Aus Packpapier habe ich mir ebenfalls kleine Rechtecke ausgeschnitten (evtl. mit Bleistift und Lineal vorzeichnen) und mittig geknickt. Darauf kann man den Namen des frisch gebackenen Schulkindes drauf stempeln.

Die kleinen Eierkarton Schultüten bearbeitet man mit der Lochzange und piekt so auf den gegenüberliegenden Seiten je ein Loch hinein, durch das man ein langes Stück Kordel zieht. Wer mag, kann die Schultüten noch mit kleinen Mustern versehen. Dabei sind dünne Lackstifte hilfreich.

Zwischen den einzelnen Schultüten klebt man die bestempelten Wimpel in der richtigen Reihenfolge fest. Zum Schluss klebt man nun das weiße Papier in die Kegel und bindet dieses oben jeweils mit dünnem Organza Band o.ä. zu einer Schleife zusammen. So lässt sich die Girlande prima aufhängen und für die Einschulung nutzen!

Ein kleiner Tipp:
Diese selbst gemachte Girlande ist auch eine schöne Geschenkidee für Schulkinder! Personalisiert macht sich diese später auch prima als Deko im Kinderzimmer, bsp. über dem Schreibtisch.

Weitere tolle Do-it-Yourself Ideen rund um das Thema Einschulung gibt es diese Woche bei der #DIYchallengederwoche Spezial

Weitere DIY Ideen zum Thema Schule findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, selbst gemachte Geschenkideen mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, Bastelideen für Kinder sind in diesem Blog Ordner, alles rund um die Sommerzeit an dieser Stelle und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Bastelidee mit Handabdrücken: Erdbeerkranz als Sommerdeko

Diese Woche lautet das Thema Hand- und Fußabdrücke bei der #DIYchallengederwoche. Nach den selbst gemachten Gänseblümchen aus einem Handabdruck, gibt es heute eine weitere Idee, bei der ihr gleich einen ganzen Schwung an Händen stempeln könnt. Somit ideal wenn mehrere Kinder mit dabei sind oder wenn ihr in Kindergarten, Spielgruppe, Schule oder gar einer Ferienbetreuung arbeitet.

Gebastelt werden dazu allerhand Erdbeeren, aus denen man schließlich ähnlich wie bei dem maritimen Meer mit Schiffen, der blühenden Frühlingswiese zum Aufhängen oder dem Tannengrün mit Sternen einen großen Kranz gestalten kann. Der eignet sich prima als Türkranz und wird die Herzen all derjenigen höher schlagen lassen, die Erdbeeren ebenso gerne mögen wie wir.

Das wird gebraucht:
Einen alten Karton oder ein großes Stück Pappe, einen Zirkel oder einen Bleistift mit zwei unterschiedlich große Vorlagen für Kreise, 1 Bogen Tonkarton / Tonpapier oder mehr (je nach der gewünschten Kranzgröße), Malkittel, Borstenpinsel, ein Glas mit Leitungswasser, ein Wasserfarbkasten, eine alte Tageszeitung, gelbe Bastelfarbe (oder ein gelber Lackstift), Bastelkleber, eine Bastelschere, ein scharfes Bastelmesser / Cutter, eine Lochzange, etwas Kordel

So wird’s gemacht:
Erinnert ihr euch noch an die lustige Erdbeere aus dieser Bastelanleitung?

Genau solche haben wir auch dieses Jahr gestempelt, allerdings nicht auf Pappe, sondern auf Tonkarton.

Dazu stempelt ihr allerhand rote Handabdrücke auf das weiße Papier und schneidet diese im Anschluss aus.

Außerdem stellt ihr euch aus Zeitung und grüner Wasserfarbe selbst gemachtes Bastelpapier her.

In der Zwischenzeit malt ihr euch mit Hilfe eines Zirkels oder zwei unterschiedlich großen Tellern zwei ineinander liegende Kreise aus ein großes Stück Pappe.

Das schneidet man mit dem Cutter aus. Aus den Kartonresten kann man noch kleine Stiele für die süßen Beeren schnippeln.

Die Erdbeeren (roten Handabdrücke) werden noch mit gelben Pünktchen versehen.

Entweder tupft ihr die Punkte mit Hilfe eines dünnen Pinsels, Wattestäbchen oder Streichholzes auf.

Aus dem selbst gemachten Bastelpapier schneidet ihr noch etwas Grün für den oberen Teil der Erdbeeren und klebt die Einzelteile zu einem Ganzen zusammen.

Die fertigen Erdbeeren klebt ihr nun dicht an dicht auf den Pappkreis.


Ganz zum Schluss stecht ihr oben mit einer Lochzange eine kleine Öffnung hinein und fädelt ein Stück Kordel (oder Geschenkband) hindurch.

Einfach die offenen Enden verknoten und daran lässt sich der Kranz nun aufhängen.

Weitere kreative Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Sommerzeit sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Geschenkidee: Dekorative Geschenkanhänger mit Lavendel basteln

Für ein Geburtstagsgeschenk hatte ich frischen Lavendel gekauft und ihn kurzerhand in einen selbst gemachten Blumentopf aus einer Milchverpackung gesteckt. Allerdings fehlte mir dazu noch ein schöner Geschenkanhänger, aus dem ich einen Geburtstagsgruß notieren wollte. Dieser sollte zu dem so herrlich duftenden Lavendel passen. Also habe ich kurzerhand aus Pappe einen schönen Anhänger selbst gemacht. Das ist denkbar einfach und selbst für ungeübte Bastler problemlos umsetzbar. Daher verrate ich euch zu dieser Bastelidee die entsprechende Bastelanleitung, falls ihr diese Idee nachbasteln möchtet.

Das wird gebraucht:
Ein Stück Pappe / eine leerer Karton, ein Bastelmesser oder eine scharfe Schere, lilafarbene Acrylfarbe, ein Wattestäbchen, eine Lochzange, etwas Kordel oder Geschenkband, Zahnstocher, Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage sowie optional kleine Buchstabenstempel und ein Stempelkissen

So wird’s gemacht:
Deckt den Tisch etwas ab und schneidet euch mit dem Cutter oder einer scharfen Schere ein größeres Stück aus einem leeren Pappkarton.

Das könnt ihr euch in die gewünschte Form schneiden. Ein weiteres Stück Pappe benötigt ihr als Deko. Davon löst ihr ganz vorsichtig die oberste Papierschicht ab, so dass die Wellen darunter zum Vorschein kommen (=> Eine detaillierte Bastelanleitung dazu gibt es hier).

Diesen Wellenkarton schneidet ihr wellenförmig oben ab und klebt dies an den unteren Rand eures Anhängers.

Mit den Zahnstochern, die ihr in der Länge auch kürzen könnt, stellt ihr die Blumenstängel dar und schiebt diese von oben in die Wellen hinein. Aus der abgezogenen Papierschicht könnt ihr ein paar Blätter gestalten und anschließend mit Hilfe eines Wattestäbchens und der Bastelfarbe die Lavendelblüten auftupfen.

Nach dem Trocknen einfach oben mittig ein Loch mit der Lochzange hineinstechen und etwas Kordel hindurchziehen. Schon habt ihr einen tollen Geschenkanhänger, der größtenteils upcycelt und nachhaltig ist.

Ein kleiner Tipp:
Wem der Anhänger für einen Geburtstagsgruß zu klein ist, der kann das Motiv auch in größerer Ausführung basteln und eine Postkarte / Grußkarte daraus machen. In dem Fall gestaltet ihr das Bild einfach auf eine Blanko Karte aus Kraftpapier 😉

Ein sommerliches Pendant zu dieser Bastelidee sind diese Anhänger, ebenfalls mit Lavendel als Motiv. Und wer von euch noch hilfreiche Tipps zum Basteln mit leeren Milchkartons sucht, wird in dieser Bastelanleitung fündig.

Weitere Geschenkideen zum Selbermachen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, kreative Verpackungsideen zu unterschiedlichen Anlässen mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Sommerzeit sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Upcycling Windlichter mit Herzen – Kinderleichte Bastelidee mit Anleitung

Zum Wochenstart habe ich euch schon eine kleine Bastelanleitung für selbst gemachte Lichtertüten gezeigt, die wir mit einem Plätzchenausstecher in Herz Form bestempelt haben. Heute gibt es eine kleine Variante für die man ganz wenig Bastelmaterial braucht. Ich bin mit sicher, dass ihr von dem Material alles Zuhause habt und gleich mitbasteln könnt. Habt ihr Lust auf etwas Deko sowie ein tolles Geschenk zum Muttertag? Dann macht doch mit!

Das wird gebraucht:
Leere Marmeladengläser, Korken (Weinkorken oder auch Sektkorken), ein kleines Stück Moosgummi, Bastelkleber / Klebestift, eine Bastelschere, ein kleines Stück Geschenkband oder Kordel, Pinsel, Bastelfarbe, kleine Kerzen oder Teelichter, eine Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Wenn ihr den Tisch abgedeckt und die Malkittel angezogen habt, schnappt euch die leeren Gläser.

Diese sollten sauber, trocken und von allen Etiketten befreit worden sein.

Aus dem Moosgummi schneidet ihr euch ein kleines Herz (wer mag, kann sich das vorab mit einem Bleistift vorzeichnen) und klebt dieses auf die flache Seite eines Korkens.

Das ist euer Stempel. Da kleine Herz bestreicht ihr mit dem Pinsel ganz dünn mit Bastelfarbe und druckt damit ein Herzen auf das Glas.

Nach jedem Mal Stempeln, muss das Herz wieder dünn mit Farbe bestrichen werden. Druckt so viele Herzen auf die Gläser, wie es auch gefällt.

Wenn die Farbe getrocknet ist, bindet oben an der Öffnung etwas Kordel oder Geschenkband herum und die Enden zu einer Schleife.

Nun fehlt noch ein kleine Kerze oder Teelicht für Innen und schon habt ihr eine leuchtende Geschenkidee, die mit viel Liebe gemacht ist und dem Beschenkten mit Sicherheit ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird.

Weitere Ideen zum Thema Muttertag findet ihr unter #DIYchallengederwoche

Ein kleiner Tipp:
Diese selbst gemachten Lichter sind eine tolle Tischdeko und eignen sich auch prima als Mitbringsel, Geburtstagsgeschenk oder Partydeko auf einem Gartenfest o.ä.

Weitere DIY Geschenkideen zum Selbermachen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, kreative Ideen für Kinder sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Osterdeko selbst gemacht: Osterkranz mit Osterhase basteln

Nachdem ich einer Freundin im letzten Jahr diese selbst gemachte Upcycling Ostergirlande geschenkt habe, gab es in diesem Frühjahr nun einen passenden Türkranz dazu. Da in der Nähe allerhand Birken zu finden sind, habe ich frisches Birkenreisig gesammelt und kurzerhand einen frühlingshaften Kranz daraus gebunden und anschließend verziert.

Das wird gebraucht:
Birkenzweige, Draht, eine Schere, dünne Pappe, Pinsel, Bastelfarbe, Ostergras, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, dünnes und breites Geschenkband, einen Bleistift sowie etwas Zeitungspapier als Unterlage

So wird’s gemacht:
Den Kranz könnt ihr nach dieser Bastelanleitung binden. Achtet unbedingt darauf, dass die dünnen Zweige und Äste „frisch“ sind bzw. direkt nach dem Sammeln verarbeitet werden. Ansonsten brechen diese beim Binden!
Als Motiv habe ich aus Pappe einen Osterhasen ausgeschnitten, den ich mir zuvor mit Bleistift vorgezeichnet habe. Anschließend schneidet ihr diesen aus dem Karton und bemalt ihn in der Farbe eurer Wahl. Wenn ihr die Farbe nur dünn auftragt, ist diese schnell getrocknet, so dass ihr im Anschluss den Hasen verzieren und mit Muster oder Details versehen könnt.

Mein Exemplar hat ein allover Muster aus weißen Pünktchen bekommen, die ich mit weißer Farbe und einem Streichholz vorsichtig aufgetupft habe. Mit einem dünnen Pinsel klappt dies natürlich auch. Falls ihr einen Lackstift / Gelstift zur Hand habt, könnt ihr auch diesen verwenden. Damit ist es natürlich noch einfacher ein filigranes Muster zu gestalten. Aus dünnem Geschenkband hat der Hase eine schicke Schleife um den Hals bekommen.

Anschließend klebt man an den unteren Rand des Kranzes etwas Ostergras und anschließend den gebastelten Osterhasen darauf. Dazu solltet ihr unbedingt Heißkleber verwenden, damit alles sicher und schnell am Kranz hält und kleben bleibt!
Zum Schluss noch etwas Geschenkband als Aufhängung am Kranz anbringen und fertig ist die selbst gemachte Osterdeko für Wand oder Tür.

Ein kleiner Tipp:
Die Farben könnt ihr natürlich nach euren Vorlieben beliebig abändern und varrieren!

Weitere DIY Dekoideen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, Geschenkideen zum Selbermachen an dieser Stelle, alles rund um Ostern und die Frühlingszeit sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Bastelidee für den Kindergeburtstag: Deko mit Regenbogen für den Geburtstagskuchen

Auf einem Geburtstag darf natürlich ein frisch gebackener Geburtstagskuchen nicht fehlen. Damit dieser zum Motto passt, habe ich kurzerhand aus Pappe, Zeitung & Wasserfarben einen Kuchentopper gebastelt. Das ist ganz leicht und macht den Kuchen im Nu zu einem echten Hingucker!
Passend zu den himmlischen Einladungskarten mit Luftballons, dem Upcycling Windlicht, der pfiffigen Geschenkverpackung sowie der selbst gemachten Regenbogen Girlande, bekam natürlich auch diese Dekoration Wolken und einen großen Regenbogen als Motiv.

Das wird gebraucht:
2 Schaschlikstäbe (alternativ Papiertrinkhalme), eine Bastelschere, einen Wasserfarbkasten, Pinsel, dünne Pappe, Bastelkleber / Klebestift, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, eine alte Tageszeitung

So wird’s gemacht:
Am besten deckt man den Tisch ab und stellt sich aus Zeitungspapier und Wasserfarbe sein eigenes Bastelpapier her.

Wer dazu keine Lust hat, kann natürlich auch gekauftes Bastelpapier verwenden. Aber solang die Bastelläden im Lockdown noch geschlossen sind, ist dies eher schwierig.

Dann schneidet man aus dünner Pappe (z.B. eine leere Nudelverpackung) zwei Wolken und einen großen Regenbogen. Die Wolken kann man weiß bemalen, mit weiß bemaltem Zeitungspapier bekleben oder eben so belassen, wenn die Pappe nicht bedruckt ist.

Den Regenbogen beklebt man nun in Regenbogenfarben (rot, orange, gelb, grün, blau und lila) und schneidet dazu – ähnlich wie bei diesem Regenbogenwindlicht, dünne Streifen.

Mit Hilfe der Heißklebepistole klebt man diese nun an den Holzstäbchen fest und kann den Kuchentopper dann anschließend in dem Geburtstagskuchen platzieren. Noch ein paar Geburtstagskerzen dazwischen und es kann gefeiert werden!

Diese Woche sammeln wir bei der #DIYchallengederwoche kunterbunte Ideen zum Thema Kindergeburtstag. Wenn du Lust hast, mach doch mit oder schau mal vorbei 🙂

Weitere bunte Do-it-Yourself Ideen zum Thema Feiern mit Kindern findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, kreative Bastelideen zum Selbermachen & Mitmachen sind in diesem Blog Ordner oder meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Bastelidee für den Kindergeburtstag: Selbst gemachtes Windlicht mit Regenbogen

Bunte Geburtstagskerzen dürfen bei einem fröhlichen Geburtstag nicht fehlen. Bei uns leuchtet in diesem Jahr noch etwas ganz anderes. Nämlich ein buntes Upcycling Windlicht mit Regenbogen. Das ist wirklich ganz einfach zu basteln und auch eine schöne Geschenkidee, die aufmuntert und gute Laune macht. Dafür muss man kein Bastelprofi sein. Schnappt euch ein leeres Marmeladenglas (oder dergleichen) und das Geburtstagsbasteln kann starten. Diese Idee passt auch prima zu der selbst gemachten Einladung mit Regenbogen, den himmlischen Tischkarten und den selbst gemachten Windlichtern aus Papiertüten.

Das wird gebraucht:
Ein leeres Glas, buntes Transparentpapier (in den Farben des Regenbogens), weißes Seidenpapier, Tapetenkleister, eine Bastelschere, eine Bastelunterlage, einen Malkittel, Kerze oder Teelicht sowie optional kleine Buchstabenstempel samt Stempelkissen

So wird’s gemacht:
Als erstes rührt ihr euch mit lauwarmem Wasser etwa einen Esslöffel voll Tapetenkleister an.

Wer damit regelmäßig bastelt kann sich auch gleich eine größere Menge anrühren, denn dieser Kleber ist gut verschlossen in einem Schraubglas etliche Monate lang haltbar.

Wer im Lockdown keinen Tapetenkleister zum Basteln hat, der kann sich aus Mehl auch ganz schnell einen vollkommen ungiftigen, umweltfreundlichen Kleister herstellen. Wie das funktioniert, könnt ihr in dieser Bastelanleitung nachlesen.

Während der Kleister einen kleinen Moment zieht, deckt den Tisch mit einer abwaschbaren Tischdecke oder einem Bastelset ab und denkt an die Malkittel.

Dann schneidet ihr etwa einen halben Bogen Seidenpapier in kleinere Stücke und klebt diese mit Hilfe des Kleisters um das leere Glas.

Hierbei reicht es vollkommen aus, es von Außen zu bekleben und da das Glas stabil ist, muss man auch nicht mehr als 2-3 Schichten kleben. Schließlich soll die Kerze ja noch hindurch leuchten!

Aus dem Transparentpapier (Krepppapier oder Seidenpapier ist hierfür nicht zu empfehlen, da diese stark ausblutet sobald es feucht wird!) schneidet ihr euch Halbkreise für den Regenbogen und klebt diesen ebenfalls mit Kleister fest.

Dann muss das Glas, am besten an der Heizung, trocknen. Das geht innerhalb weniger Stunden. Dann könnt ihr eine kleine Kerze oder ein Teelicht hinein stellen, je nach Größe des Glases und fertig ist eine tolle Geburtstagsdeko!

Ein kleiner Tipp:
Wer mag kann mit kleinen Buchstaben noch Happy Birthday, den Namen des Geburtstagskindes oder einen anderen Geburtstagsgruß über den Regenbogen stempeln.

Andere kreative Ideen zum Thema Kindergeburtstag findet ihr in dieser Woche auch bei der DIY Challenge der Woche.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, bunte Geburtstagsideen gibt es in dieser Rubrik, alles rund um das Thema Upcycling sind in diesem Blog Ordner oder meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Upcycling & Bastelidee für Kinder: Leuchtende Pinguine – selbst gemachte Windlichter

Das Thema dieser Woche heißt Pinguin und zum dritten Tag der kreativen #DIYwinterchallenge für Kinder habe ich eine schöne Winterdeko mit dabei. Diese verbreitet an dunklen, grauen oder auch ungemütlichen Wintertagen warmen Lichterglanz und hebt die Stimmung. Denn der Lockdown dauert ja mittlerweile schon eine ganze Weile an und sorgt mit Sicherheit hin und wieder für schlechte Laune oder Langeweile.
Aber die vertreiben wir mit den selbst gemachten Pinguinlichtern ganz schnell. Schnappt euch ein paar leere Marmeladengläser und schon kann das Basteln starten!

Das wird gebraucht:
Leere Gläser (sauber gespült & trocken), gelbes & rotes Tonpapier (alternativ Pappe mit gelber Wasserfarbe bemalen), eine Bastelschere, Tapetenkleisterpulver (oder alternativ den Bastelkleber aus dieser Bastelanleitung), Transparent- oder Seidenpapier in weiß und schwarz, eine alte Zeitung, eine Bastelunterlage, Malkittel sowie optional etwas Styropor, blaue Tücher oder anderes Deko Material was sich für eine Winterlandschaft eignet

So wird’s gemacht:
Als erstes rührt ihr euch einen Löffel Kleister mit warmem Wasser an. Wer keinen Tapetenkleister zu Hause hat, kein Problem, dann stellt euch aus Mehl & Wasser einen Kleber her, wie in dieser Bastelanleitung genau beschrieben.

Während der Kleister einen Moment nachdickt, schlüpft in die Malkittel und schneidet euch aus dem gelben Papier zwei Pinguin Füße und aus dem roten einen Schnabel.

Wenn ihr kein Tonkarton o.ä. habt, bemalt einfach dünne Pappe mit Wasserfarben.

Außerdem braucht ihr noch für jede Pinguinlaterne zwei Augen (wir haben unsere mit Zeitungspapier unterlegt).

Das weiße und schwarze Papier schneidet man in kleinere Stücke. Um die „Rundungen“ für den Pinguinkopf gut basteln zu können, ist es ratsam das schwarze Papier gleich abgerundet zuzuschneiden.

Das ist für jüngere Kinder und bei kleineren Gläsern deutlich einfacher. Dann beklebt ihr die Gläser vorne mit weißen Papierschnipseln für den Pinguinbauch und den Rest mit dem schwarzen Papier.

Damit die Laternen auch schön leuchten, reichen in der Regel 2 Schichten Papier vollkommen aus, zumal das Glas ja auch stabil genug ist.

Die Augen, Schnabel & Füße könnt ihr entweder mit Hilfe des Kleisters direkt mit ankleben oder ihr wartet, bis die Pinguine über Nacht an der Heizung getrocknet sind und klebt die Einzelteile dann mit etwas Bastelkleber an den Windlichtern fest.

Ein kleiner Tipp:
Habt ihr einen Papierstrohhalm Zuhause? Dann könnt ihr euch daraus eine lustige Fahne basteln. Einfach mit Papier einen Streifen umkleben, als Wimpelzuschneiden und aus Zeitungspapier die Buchstaben „Südpol“ als Wegweiser ausschneiden und aufkleben! Mit Hilfe von einem blauen Tuch (oder blau bemaltem Zeitungspapier) und Styropor kann man den Windlichtern noch eine tolle Winterlandschaft dazu bauen.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner oder meinen Pinnwänden. An diesen tummeln sich inzwischen auch ganz viel andere tolle Beschäftigungsideen für den Lockdown!

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert