Bastelidee für den Winter: Eisbär Trio aus Milchdeckel in Käseschachtel

Weiter geht es in dieser Woche mit einem neuen Thema der #DIYchallengederwoche: Deckel & Korken. Dies sind beides kostenlose Materialien, die ich grundsätzlich sammele. Schließlich lassen sich daraus so viele tolle Sachen machen. Einige Ideen findet ihr dazu auch bereits hier auf dem Blog. Beispielsweise den Marienkäfer aus Deckeln, den maritimen Fisch, das Eulen Duo oder gar die Herzen, die wunderbar zum bevorstehenden Valentinstag passen. Und auch mit Korken wurde hier schon fleißig gewerkelt. Vorrangig nutze ich diese zum Stempeln wie für diese Schneemänner, die bunten Bonbons (die sind super für Karneval!), die lustigen Schafe aber auch der Engel, die kleinen Zwerge oder dieser Weihnachtsmann wurde aus Korken gemacht.
Heute gibt es eine winterliche Idee mit Deckeln, wie man die oft auf Tetrapaks (Milchtüten, Saftkartons, Sahne etc.) findet.

Das wird gebraucht:
Eine leere Käseschachtel (Pappe oder Holz), eine alte Tageszeitung, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Pinsel, Bastelkleber / Klebestift, Packpapier (aus einer alten Paketsendung), kleine weiße Deckel von pflanzlicher Sahne o.ä., schwarze Bastelfarbe, einen Zahnstocher, kleine weiße Pompoms, eine Bastelunterlage, Packpapier aus einer alten Paketsendung (oder dünne Pappe), Malkittel sowie optional eine Heißklebepistole samt Klebepatrone

So wird’s gemacht:
Deckt den Tisch ab und zieht den Malkittel über. Aus der Zeitung und Wasserfarben stellt ihr euch umweltfreundliches Bastelpapier her.

Wir haben die Farben Türkis und Weiß verwendet. Die weißen Deckel lassen sich ganz schnell in Eisbären verwandelt.

Einfach aus Packpapier ein oval ausschneiden und aufkleben. Mit schwarzer Farbe eine Nase sowie Augen aufmalen und seitlich je eine weiße Pompom Kugel ankleben.

Die Käseschachtel legt ihr auf das türkisfarbene Bastelpapier und zeichnet mit dem Bleistift den Umriss.

Diese Stück schneidet ihr aus und klebt es ins Innere der Schachtel.

Den unteren Rand haben wir mit weißem Papier gestaltet, damit die Eisbären sich wie am Nordpol auch richtig wohl fühlen.

Bevor man die kleinen Bären nun in das Diorama klebt, knuddelt ihr ein Stück Packpapier zu einer Kugel und klebt dies auf die Deckelunterseite (siehe Detailfotos). So habt ihr eine bessere Klebefläche.

Ein kleiner Tipp:
Wenn ihr es noch winterlicher haben möchtet, könnt ihr mit weißer Farbe kleine Schneeflocken auf den Untergrund tupfen oder auch mit dem Motivstanzer kleine Schneeflöckchen lochen und aufkleben.

Weitere kreative Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner oder meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Geschenke schön verpackt: Winterliche Geschenkverpackung mit Schneemännern

Nach dem süßen Eisbär aus Naturmaterial, dem stimmungsvollen Windlicht und dem lustigen Erdnuss Pinguin aus dieser Bastelanleitung gibt es heute zum Anschluss des Themas Schneemann, Eisbär und Pinguin der #Diychallengederwoche natürlich noch ein flottes Schneemann Quintett. Die Idee zu dieser ausgefallenen Geschenkverpackung kam mir von dieser Upcycling Idee, die bei Kindern immer super gut ankommt und beim Basteln viel Raum für eigene Ideen und Fantasie lässt.
Und das ich es sehr liebe Geschenke auf witzige Art und Weise zu verpacken ist für euch ja nichts Neues. Für alle, die es Nachbasteln möchten, kommt hier die detaillierte Anleitung.

Das wird gebraucht:
Naturbraunes Packpapier (oder unifarbenes Geschenkpapier, das sich bestempeln lässt), weiße Bastelfarbe (oder Deckweiß), eine alte Tageszeitung, einen Wasserfarbekasten inklusiv Deckweiß, Pinsel (Borstenpinsel), Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, eine Bastelunterlage, Malkittel sowie optional einen Motivlocher Schneeflocke

So wird’s gemacht:
Wie immer bevor ihr mit dem Basteln startet, deckt den Tisch gut ab und zieht euch einen Malkittel über. Das in Packpapier verpackte Geschenk wird nun mit einem weißen Handbadruck bestempelt. Dazu trägt man einfach mit einem Borstenpinsel die Farbe auf die Handinnenfläche und druckt damit mittig auf das Papier.

Während die Farbe kurz an der Heizung trocknet, stellt ihr euch aus Wasserfarben und Zeitung umweltfreundliches Bastelpapier her. Wem das zu aufwändig ist oder wenn es schnell gehen muss, könnt ihr stattdessen auch ebenso gut eine alte Illustrierte, Papierschnipsel oder bunte Werbeflyer nutzen, aus denen ihr die verschiedenen Motive aus farbigen Papier schnippelt. Ob Mütze, Hut, Zylinder, Schal o.ä. – lasst eurer Fantasie freien Lauf und verziert die fünf Schneemänner (Finger) so, wie es euch am besten gefällt. Augen, Mund und Knöpfe sind verhältnismäßig klein, daher empfiehlt es sich diese entweder mit schwarzer Bastelfarbe und einem Zahnstocher aufzutupfen oder, wenn die Farbe wirklich 100% getrocknet ist, mit einem schwarzen Fineliner zu gestalten.

Zum Schluss noch ein paar Schneeflöckchen dazu kleben, fertig ist die winterliche Geschenkverpackung, die dem Beschenkten mit Sicherheit ein Lächeln aufs Gesicht zaubern wird.

Ein kleiner Tipp:
Wenn ihr das Geschenk personalisieren möchtet, stempelt doch einfach den Namen mit Buchstabenstempeln auf. Alternativ könnt ihr auch aus dem Zeitungspapier die benötigten Buchstaben schnippeln und in der richtigen Reihenfolge dann am Rand auf das Geschenk kleben.

Weitere kreative Geschenkverpackungen zu unterschiedlichen Anlässen findet ihr an dieser Stelle, pfiffige Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner oder meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee für Kinder: Erdnuss Pinguin in Deckel mit Mütze und Schal

Nachdem euch mein kleiner Schneemann aus Erdnüssen so gut gefallen hat, gibt es passend zum Thema Schneemann, Eisbär und Pinguin meiner #Diychallengederwoche ein kleines Pendant im frechen Pinguin Look. Ebenso gut passt er prima zu dem Pinguin Trio aus dieser Bastelanleitung.
Der kleine Kerl ist zwar ein kleines bisschen aufwändiger zu Basteln als der Schneemann, aber es geht dennoch schnell und macht Spaß. Pinguine sind zwar am Südpol Zuhause und lieben kaltes Winterwetter, aber unser Pingu hat noch passend zur Jahreszeit einen warmen Schal und Mütze bekommt, damit er nicht friert. Sicher ist sicher!

Das wird gebraucht:
Ein sauberer Deckel (von einem leeren Marmeladenglas, Tomatenmark o.ä.), eine alte Tageszeitung, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Erdnüsse, Pinsel, Zahnstocher, Bastelkleber / Klebestift, eine Bastelschere, einen Bleistift, Stoffreste, etwas Bastelfilz, dünne Kordel, Bastelfarbe in Weiß, Schwarz und Gelb, eine Bastelunterlage und Malkittel sowie optional eine Heißklebepistole samt Klebepatrone

So wird’s gemacht:
Als erstes wird der Tisch gut abgedeckt und ein Malkittel angezogen. Schließlich soll die Farbe nur da landen, wo sie hingehört – im heutigen Fall auf der Erdnuss und dem Zeitungspapier 😉

Als erstes bemalt ihr die Erdnuss dünn in schwarzer Farbe. Während diese trocknet, stellt euch aus der Zeitung und Wasserfarbe bzw. Deckweiß blaues und weißes Bastelpapier her.

Ihr benötigt einen blauen Kreis aus dem selbst gemachten Bastelpapier. Dazu legt ihr einfach den Deckel auf die Zeitung und umfahrt den Rand mit einem Bleistift. So habt ihr ganz genau die richtige Größe. Für den Schnee macht ihr das gleiche noch einmal. Allerdings braucht ihr nur etwa rund 1/3 des Kreises.

Schneidet den Kreis aus und klebt den weißen an den unteren Rand des blauen. Beides wird nun in das Innere des Deckels geklebt. Den Pinguin malt ihr vorne für das Gesicht und seinen Bauch noch weiß an.

Die Augen tupft ihr mit einem Zahnstocher und schwarzer Farbe auf. Für den Schnabel bemalt ihr den Zahnstocher gelb, schneidet mit einer scharfen Schere die Spitze ab und klebt diese dem Pinguin vorne ins Gesicht.

Für die Mütze braucht ihr ein klitzekleines Stück Stoff, was man um den Pinguin Kopf klebt. Einfach mittig mit einer dünnen Kordel umwickeln und ggf. oben die Mütze in der Länge ein Stück kürzen, damit es von der Größe her in den Deckel passt. Fixiert den Pinguin mit Kleber mittig in dem Deckel. Schneller geht es, wenn ihr dafür einen Tropfen Heißkleber nutzt.

Aus dem Bastelfilz schnippelt ihr einen schmalen Streifen und klebt ihn dem Pinguin um seinen Hals. Zum Schluss könnt ihr auf das blaue Bastelpapier mit Hilfe eines Zahnstochers noch kleine weiße Pünktchen als Schneeflocken stempeln.

Ein kleiner Tipp:
Möchtet ihr den Pinguin als kleines Bild nutzen und aufhängen? Oder gar als Geschenkanhänger? Dann schneidet euch ein Stück Kordel ab, verknotet die Enden und klebt den Knoten mit etwas Heißkleber auf die Rückseite des Deckels.

Noch einen lustigen Deckel Pinguin findet ihr an dieser Stelle 🐧

Weitere kreative Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner oder meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee & Upcycling für Kinder: Windlicht mit Pinguinen

Nach dem lustigen Eisbären aus Blättern, den ich euch gestern gezeigt habe, geht es heute weiter mit Pinguinen. Die dürfen im Winter einfach nicht fehlen. Ebenso wenig mag ich in der Winterzeit auf gemütlichen Lichterglanz verzichten. Den kann man sich ganz leicht mit selbst gemachten Windlichtern in die eigenen vier Wände schaffen. Dafür muss man keine teure Deko im Laden kaufen, sondern kann im Altglas Vorrat stöbern. Da findet ihr sicher auch bei euch zuhause ein paar leere Marmeladengläser o.ä., die ihr mit etwas Farbe und Fantasie in stimmungsvolle Winterlichter verwandeln könnt.

Das wird gebraucht:
Leere Gläser (bsp. leere Marmeladengläser oder dergleichen), weißes Seidenpapier, Tapetenkleister, Bastelfarbe in Weiß, Schwarz, Rot und Gelb, Streichhölzer / Zahnstocher, Teelichter oder kleine Kerzen, eine Bastelunterlage (abwaschbare Tischdecke o.ä.) sowie Malkittel

So wird’s gemacht:
Als erstes solltet ihr den Tisch mit einem großen Bastelset oder einer abwaschbaren Tischdecke abdecken.

Dann rührt euch aus Wasser und Tapetenkleister einen Kleber (Anleitung findet ihr hier) an. Alternativ könnt ihr, wie in dieser Bastelanleitung ausführlich beschrieben auch eine umweltfreundliche Alternative herstellen.

Reißt euch aus dem Seidenpapier ein paar lange Streifen und klebt diese mit Hilfe des Tapetenkleisters um den unteren Rand des Glases.

Nachdem dieser getrocknet ist, könnt ihr mit weißer Farbe und dem Finger Abdrücke über diese geklebte Schneedecke stempeln. Außerdem lassen sich mit Hilfe eines Zahnstochers oder Streichholzes kleine Schneeflöckchen auf dem Glas verteilen.

Mit schwarzer Farbe und einem dünnen Pinsel malt ihr um die weißen Fingerabdrücke einen schwarzen Rand und verwandelt die Abdrücke in kleine Pinguine. Vergesst die Augen nicht! Die lassen sich, ebenso wie der Schnabel und die Füße am besten mit einem Zahnstocher malen.

Zum Schluss noch ein Teelicht oder Kerze in das Windlicht stellen und schon habt ihr eine tolle Winterdeko, die an grauen Wintertagen, früh morgens beim Frühstück oder abends angenehmen Lichterglanz verteilt.

 

Ein kleiner Tipp:
Wenn ihr die selbst gemachten Windlichter noch winterlicher gestalten wollt, könnt ihr aus selbst gemachtem Bastelpapier mit Hilfe eines Motivlochers kleiner Schneeflocken & Eiskristalle ausstanzen und zwischen die getupften Schneeflöckchen kleben.

Weitere Do-it-Yourself Deko Ideen zum Selbermachen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner, kreative Beschäftigungsideen für Kinder an dieser Stelle oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Basteln mit Kindern: Upcycling Eisbär aus Naturmaterial selbermachen

Wir starten mit dem Thema Schneemann, Eisbär und Pinguin in eine neue Woche meiner #DIYchallengederwoche. Den Anfang macht heute ein toller Upcycling Eisbär, den wir aus Blättern gebastelt haben. Auf dem Weg zum Bäcker komme ich immer an allerhand Platanen vorbei. Auf dem Boden sammeln sich daher immer allerhand der großen Blätter. Und wer meinem Blog folgt weiß, dass ich zum Basteln so ziemlich alles gebrauchen kann… Also habe ich kurzerhand einige der Platanenblätter in den Einkaufskorb gepackt und zu Hause in einem alten Telefonbuch gepresst. Für diese Bastelidee kamen die Blätter wie gerufen. Und vom Herbst hatte ich auch noch einen Schwung an weiteren Herbstblättern zur Hand, die ich beim Basteln nutzen konnte. Los geht’s!

Das wird gebraucht:
Ein Stück Pappe, gepresste Blätter (beispielsweise von Platane, Ahorn, Buche o.ä.), weiße und schwarze Bastelfarbe (oder Deckweiß), Pinsel, ein kleines Stück Packpapier, Bastelkleber, zwei kleine Knöpfe, eine Bastelschere, eine Malunterlage und Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Wenn der Tisch abgedeckt ist und ihr eure Malkittel übergezogen habt, kann es losgehen.

Zuerst bemalt ihr das große Platanen Blatt mit weißer Farbe.

 

 

 

Die könnt ihr auch leicht mit Leitungswasser verdünnen, dann scheint die Struktur und Farbe des Blattes noch etwas durch.

Während die Farbe nun trocknet könnt ihr euch aus einem leeren Karton ein Rechteck schneiden. Falls die Pappe zu dick ist, lasst euch von einem Erwachsenen helfen.

Das bemalte Blatt klebt ihr nun mittig auf den Karton. Aus dem Buchenblatt schneidet ihr ein oval und klebt es in die Mitte.

Mit schwarzer Farbe (oder einem Lackstift) zeichnet ihr nun die Nase dort hinein.

Für die Augen haben wir zwei kleine Knöpfe darüber geklebt. Die Ohren schneidet man aus einem Reststück Packpapier (Füllmaterial einer Paketsendung, welches wir grundsätzlich sammeln) und kann dies noch mit einem kleineren Kreis aus dem Buchenblatt Resten bekleben.

So ist es etwas detailreicher.

Ein kleiner Tipp:
Weil sich der Eisbär in Schnee & Eis am wohlsten fühlt, kann man mit einem dünnen Pinsel oder Streichholz noch kleine weiße Schneeflocken auf die Pappe stempeln.

Weitere kreative Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner oder meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee für den Winter: Mit Kindern lustige Upcycling Pinguine basteln

Bastelideen zu Pinguinen hat es auf dem Blog schon oft gegeben. Erinnert ihr euch noch an die leckeren Pinguin Kekse, Paule Pinguin aus Tannenzapfen, den leuchtenden Pinguin Windlichtern, der Pinguin Laterne oder dem XL Pinguin zum Füttern? Heute gibt es eine weitere tolle Do-it-Yourself Idee für euch, mit kostenlosem Bastelmaterial, dass sich jeder von euch griffbereit zu Hause hat.
Aufgrund der hohen Infektionszahlen, ist sicher der ein oder andere von euch in Quarantäne und da sollte man sich den Gang in den Bastelladen besser sparen. Also holt euch eure Malkittel und das Pinguin-Basteln kann starten!

Das wird gebraucht:
Saubere Deckel (von Schraubgläsern, leeren Marmeladengläsern etc.), eine alte Tageszeitung, einen Bleistift, Pinsel oder Schwammpinsel, ein Streichholz, Bastelfarbe (es geht auch Wasserfarbe, Wachsstifte oder andere Farben eurer Wahl, die ihr zur Verfügung habt), eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Leere Deckel werden bei uns grundsätzlich in einer Kiste gesammelt. Man kann damit so viele schöne Sachen machen.

Auch auf dem Blog habe ich euch dazu bereits allerhand Ideen gezeigt (bsp. das Eulen Duo, die strahlende Sonne, das süße Erdnuss Pferd, den Fisch, das Faultier oder den Glückskäfer).

Am besten deckt ihr den Tisch etwas ab, zieht einen Bastelkittel an und schneidet euch einige Kreise aus Zeitungspapier aus.

Dazu legt ihr den betreffenden Deckel auf die Zeitung und zieht mit Hilfe des Bleistifts einen Kreis um den Deckel.

So habt ihr genau die passende Größe um diesen später in den Deckel hinein zu kleben.

Wenn ihr den Kreis ausgeschnippelt habt, bemalt ihr diesen am Rand schwarz. Die genaue Form könnt ihr auf meinen Fotos gut erkennen. Am einfachsten geht es, wenn ihr die Farbe mit einem kleinen Schwammpinsel auftupft.

Alternativ kann man aber auch die Finger nehmen und die Farbe aufstempeln.

Die Augen tupft ihr mit einem Streichholz auf, die rosa Wangen mit dem Finger und die bunten Schnäbel der Pinguin Bande schneidet ihr aus selbst gemachtem Bastelpapier (oder aus kostenlosen Werbebeilagen, die man oft in einer Zeitung findet).

Ein kleiner Tipp:
Wenn ihr die kleinen Pinguine gerne als Winterdeko für einen Ast oder Geschenkanhänger nutzen möchtet, braucht ihr nur etwas Kordel oder Wolle anbringen. Dazu schneidet ihr euch etwa 15 cm Faden ab, knotet die Enden zusammen und klebt diese Schlaufe mit einem Tropfen flüssigen Kleber oder Heißkleber von Hinten am Deckel fest.

Weitere kreative Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner oder meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Bastelidee für Kinder im Winter: Upcycling Eisbär mit Zeitung selbermachen

In der letzten Woche hat sich alles um das Thema Schnee und Eis gedreht. Hier bleibt es weiter winterlich, aber das Wochenthema heißt nun „Zeitung“. Ein kostenloses Material, dass jeder Zuhause hat und das sich zum Kreativsein wirklich hervorragend einsetzen lässt. Auf dem Blog findet ihr dazu im Archiv unzählige Bastelideen mit Anleitung. Angefangen von selbst gemachten Postkarten, Collagen, DIY Geschenken oder auch ausgefallenen Geschenkverpackungen. Vor allen Dingen bastele ich sehr gerne mit umweltfreundlichem Bastelpapier, dass sich ganz einfach Selbermachen lässt. Und genau das wird auch für diese Bastelanleitung gebraucht.

Das wird gebraucht:
Ein Stück Pappe / Karton, eine alte Tageszeitung, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Pinsel, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, zwei kleine (Holz) Knöpfe, einen Bleistift, eine Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Zuerst deckt ihr den Tisch, an dem ihr basteln wollt, gut ab und zieht euch einen Malkittel über.

Aus dem Zeitungspapier und Wasserfarbe stellt ihr euch dann selbst gemachtes Bastelpapier her. Wir haben dafür die Farben weiß und blau benötigt.

Aus einem leeren Karton oder Kartonage schneidet ihr euch ein Quadrat. Falls die Pappe zu dick ist, lasst euch von einem Erwachsenen helfen.

Dieses Stück Pappe beklebt ihr nun mit dem blau bemalten Bastelpapier.

Noch einfach geht es, wenn ihr die Pappe mit Zeitung beklebt, die überstehenden Ränder kürzt und es dann mit blauer Wasserfarbe bemalt.

Sobald die Farbe trocken ist, zeichnet ihr euch mit einem Bleistift den Kopf eines Eisbären vor. Aus einem unbemalten Stück Zeitungpapier, reißt ihr kleine Stücke und klebt diesen Kopf damit aus.

Ohren und Nase haben wir zusätzlich mit weiß bemaltem Zeitungspapier ausgeschmückt.

Als Augen dienen zwei kleine Knöpfe, die man aufklebt und aus einem Reststück Packpapier (oder braun bemaltem Zeitungspapier) schnippelt man Nase und Mund.

Fertig ist der kleine Eisbär!

Ein kleiner Tipp:
Hast du im Winter Geburtstag und planst eine Feier? Diese Karten kann man prima als Einladung für den Kindergeburtstag verwenden oder natürlich auch als Wintergruß per Post.

Weitere kreative Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner oder meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Basteln mit Kindern: Upcycling Schneemann aus Zeitung & Pappe

Hier geht es auch in dieser Woche passend zur Jahreszeit winterlich zu. Den Start in die neue Woche macht ein kleiner Schneemann, der sich ganz einfach aus Zeitungspapier selbermachen lässt. Bisher hat es bei uns noch nicht geschneit, aber etwas Schnee darf im Winter natürlich nicht fehlen. Daher sorgen wir einfach selber für etwas Winterzauber und produzieren und zu Hause Schnee, der garantiert nicht schmilzt und auch nicht für kalte Hände sorgt. Da macht das Schneemannbauen doch gleich doppelt Spaß, oder?

Das wird gebraucht:
Ein kleines Stück Pappe / Karton, eine alte Tageszeitung, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Pinsel oder Schwammpinsel, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, leere Klorollen, einen Bleistift, eine Bastelunterlage und Malkittel sowie optional eine Heißklebepistole samt Klebepatrone

So wird’s gemacht:
Statt die warmen Wintersachen überzuziehen, deckt ihr den Tisch gut ab und schlüpft in die Malkittel. Für diese Schneemänner ist dies das beste Outfit 😉

Schneidet euch aus einem leeren Pappkarton ein quadratisches Stück aus. Unseres hat in etwa die Größe einer CD Hülle.

Aber ihr könnt die genauen Maße auch variieren.

Aus der Zeitung schneidet ihr euch einen langen Streifen ab. Über die gesamte Länge der langen Seite gebt ihr etwas Kleber (am besten funktioniert ein Klebestift, da dieser das Papier nicht so aufweicht) und rollt das Papier zu einer langen „Wurst“ zusammen.

Diesem Strang Papier wickelt ihr nun zu einer Art großem Schneckenhaus, der den Kopf des Schneemanns darstellen soll. Am einfachsten fixiert man diesen Kreis mit ein paar Tropfen Heißkleber auf der Pappe. Das geht fix und man muss nicht lange warten, bis dieser getrocknet ist.

Mit einem Pinsel (noch viel einfach geht es mit einem Schwammpinsel) tupft man nun auf das Zeitungspapier Deckweiß. Dieses kann man leicht mit Wasser verdünnen, dann verteilt es sich besser und schimmert teilweise noch etwas von den Buchstaben durch.

Für den Schneemannhut, schneidet man sich die benötigten Teile aus einer Klorolle, entweder als Ganzes oder in zwei Teilen, die man zu einem Hut zusammenklebt.

Der Vorteil bei diesem Material ist, dass dieses leicht gewellt ist und der Hut dadurch schon plastisch wirkt. Den Hut bemalt ihr in einer Farbe eurer Wahl.

Reißt ein Stück Zeitungspapier ab und knuddelt es zusammen. Das klebt auf die Unterseite des Huts. Damit lässt sich der Hut nun prima über den „Schneemannkopf“ kleben.

Aus schwarz bemaltem Zeitungspapier (die Bastelanleitung für dieses selbst gemachte Bastelpapier findet ihr hier) reißt ihr ein Stück ab und rollt es zwischen den Fingern zu zwei Kugeln bzw. für den Mund zu einer langen Wurst.

Diese klebt ihr als Augen und Mund auf. Die Wangen sind aus rosa Bastelpapier gerissen und die Nase aus orangefarbenem Bastelpapier gerollt.

Ein kleiner Tipp:
Noch winterlicher wird der Schneemann, wenn man zum Schluss mit Hilfe eines Streichholzes oder dem Pinselstiel kleine Schneeflocken auf die restliche Pappe tupft.

Weitere kreative Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner oder meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Basteln & Spielen mit Kindern: Upcycling TicTacToe mit Schneemann & Schneeflocken

Als Abschluss des Themas „Schnee und Eis“ meiner #Diychallengederwoche gibt es noch eine tolle Spielidee, damit es im Winter bei ungemütlichem Wetter drinnen nicht langweilig wird. Zudem sind die Infektionszahlen derzeit so hoch wie noch nie in den zwei Jahren der Pandemie und dadurch mit Sicherheit der ein oder andere gerade in Quarantäne. Da sind Beschäftigungsideen gefragter denn je.
Heute zeige ich euch, wie man aus Pappe, Zeitung, Farben und Kronkorken ein cooles Spiel Selbermachen kann. Kennt ihr „Tic Tac Toe“ oder „Drei gewinnt“? Das Spiel ist vollkommen einfach und nimmt nicht viel Platz weg. So kann man es auch prima in einem Beutel verstauen, der bei Bedarf in jedem Rucksack oder Urlaubskoffer Platz findet.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, Kronkorken, Bastelkleber, Pinsel, Streichholz / Zahnstocher, eine alte Tageszeitung, ein Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, eine Bastelschere, ein Lineal, einen Bleistift, eine Bastelunterlage und Malkittel sowie optional einen Motivlocher „Schneeflocke“ und „Kreis“ oder Kreisschneider

So wird’s gemacht:
Deckt den Tisch an dem ihr basteln wollt gut ab und zieht euch die Malkittel über.

Dann stellt ihr euch aus Wasserfarbe und Zeitung umweltfreundliches Bastelpapier her.

So könnt ihr euch den Weg in den Bastelladen sparen.

Die Kronkorken beklebt ihr innen mit weißem bzw. blau bemaltem Bastelpapier.

Damit man nicht jeden Kreis ausschneiden muss, haben wir diese der Einfachheit halber mit dem Motivlocher ausgestanzt.

Von der Größe her passen diese ganz genau in die Mitte.

Aus den weiß beklebten Kronkorken haben wir Schneemann Gesichter gebastelt und in die blauen eine gestanzte Schneeflocke geklebt.

Die Schneeflocken kann man alternativ auch ebenso gut mit der Hand malen.

 

Dann benötigt ihr noch das passende Spielbrett.

Dafür schneidet ihr euch ein Quadrat aus der Pappe, beklebt diese mit dem selbst gemachten Bastelpapier und markiert euch die Spielfelder mit Hilfe eines Lineals und Bleistifts.

Die entsprechenden Linien haben wir mit weißen Pünktchen dargestellt, da diese an kleine Schneeflöckchen erinnern sollen.

Nach dem Trocknen könnt ihr mit dem Spiel starten. Viel Spaß!

Weitere kreative Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner oder meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Schneeflöckchen, Weißröckchen… Winterliche Bastelidee für Kinder

Schnee hatten wir bislang hier noch keinen. Aber der Winter ist noch lang und der Kopf voller Ideen. So haben wir kurzerhand selbst Schnee produziert und es schneien lassen. Zumindest kreativ gesehen. Mögt ihr den Winter? Dann bastelt doch mit! Ob als Bild, Collage, auf einer selbst gemachten Postkarte als Wintergruß oder auf Geschenkpapier – die gestempelten Schneeflocken sorgen mit Sicherheit für gute Laune und eine Prise Winterzauber!

Das wird gebraucht:
Ein Stück Pappe / Karton, weiße Wolle, eine Gabel, Korken (Weinkorken), Bastelfarbe in Weiß, Schwarz, Blau und Hautfarben, ein Streichholz und / oder Zahnstocher, einen Pinsel (Borstenpinsel), eine Bastelschere, Bastelkleber (am besten flüssig), eine Bastelunterlage und Malkittel sowie optional einen Motivlocher Schneeflocke und selbst gemachtes Bastelpapier

So wird’s gemacht:
Wie immer wird zuerst der Tisch abgedeckt und der Malkittel übergezogen.

Dann bestreicht man den Korken auf der flachen Seite dünn mit Farbe (Hautfarbe) und stempelt damit mehrere Kreise auf die Pappe.

Mit Hilfe der Gabel und der weißen Bastelfarbe stempelt man unter jeden hautfarbenen Kreis einen größeren weißen Kreis.

Durch die Zacken der Gabel ähneln diese kleinen Eiskristallen, wie bei dem selbst gemachten Winterkranz aus dieser Bastelanleitung.

Die Haare, der Schneeflöckchen sind aus Wolle gemacht.

Dazu habe ich – ganz ähnlich wie bei dieser lustigen Pferdemähne oder jenen kleinen Schafen, die Wolle in einzelne Fäden zerteilt, da diese recht dick war und die Schneeflocken filigraner aussehen sollten.

Diese klebt man am besten mit einem Tropfen flüssigen Kleber oben an und malt dann die Gesichter.

Das klappt prima mit Hilfe von Zahnstocher und Streichholz.

Ein kleiner Tipp:
Um es noch winterlicher aussehen zu lassen, haben wir um die Schneeflöckchen herum weiße Punkte mit Farbe auf die Pappe getupft und ein paar aus umweltfreundlichem DIY Bastelpapier gestanzte Eiskristalle dazu geklebt.

Weitere tolle DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert