Basteln mit Kindern für den Frieden: Friedenstaube aus Pappe & Krepppapier

Die Kinder meiner Kunst AGs hatten den dringenden Wunsch etwas für den Frieden zu basteln. Denn die derzeitige Kriegssituation in der Ukraine beschäftigt sie sehr. In jeder Stunde kommen die Kinder wieder darauf zu sprechen, so dass ich dem Wunsch gerne nachgekommen bin und mir eine passende Bastelidee dazu ausgedacht habe.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, Bleistift, weiße Bastelfarbe (oder Deckweiß), ein Reststück rotes Papier, einen schwarzen Stift / schwarze Bastelfarbe, eine Lochzange, Kordel, einen Schwammpinsel (oder auch breiten Borstenpinsel), eine Bastelschere, Krepppapier in mehreren Farben, eine Bastelunterlage und Malkittel sowie optional farbige Papierreste (alternativ dünne Pappe & einen Wasserfarbkasten)

So wird’s gemacht:
Zum Basteln der Friedenstaube braucht man nur wenig Material und kann, je nachdem was man gerade dafür als Bastelmaterial zur Verfügung hat diese auch problemlos durch andere Dinge ersetzen.

Alternativen dazu habe ich in der Materialliste aufgeführt und gebe auch einige in der Bastelanleitung hier an.

Als erstes deckt ihr den Tisch ab und zieht einen Malkittel über. Für die Pappe kann ein Erwachsener mit einem scharfen Bastelmesser / Cutter einen leeren Karton zerschneiden.

Jeder malt sich dann mit Hilfe eines Bleistiftes den Umriss einer Taube auf die Pappe. Meine für den Kurs gebastelte Vorlage hat in etwa auf die Größe Din A4. Das ist auch für jüngere Kinder eine gute Größe zum Ausschneiden.

Wenn ihr die Taube ausgeschnitten habt, kann man diese mit einem Schwammpinsel und Wasser verdünnter, weißer Farbe betupfen. Wer keinen Schwammpinsel oder sauberen Schwamm dafür zur Verfügung hat, kann die Pappe auch auf normalem Wege mit dem Pinsel anmalen.

Während die Farbe trocknet, schneidet sich jeder von dem Krepp dünne Streifen ab, die man auf die gewünschte Länge kürzen kann. Der rote Schnabel ist aus selbst gemachtem Bastelpapier gemacht.

Ältere Kinder können ihrer Taube aus bunten Papierresten (oder mit Wasserfarbe angemalter Pappe) noch eine Blume basteln.

Normalerweise hat eine Friedenstaube zwar einen Olivenzweig im Schnabel, aber die Blume fand ich zum einen kindgerechter und zum anderen auch einfacher zu basteln.

Nun werden die vorbereiteten Einzelteile mit Kleber an der Taube fixiert und zum Schluss oben mittig mit der Lochzange eine kleine Öffnung hineingestanzt. So lässt sich etwas Kordel hindurchziehen und aufhängen.

Ein kleiner Tipp:
Wenn ihr die Taube ans Fenster oder an einen Ast hängt, solltet ihr die Rückseite natürlich auch weiß bemalen, damit sie von beiden Seiten schön aussieht.

Weitere kreative Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Frühlingszeit sind in diesem Blog Ordner und weitere „himmlische“ Dinge gibt es in an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Schneeflöckchen, Weißröckchen… Winterliche Bastelidee für Kinder

Schnee hatten wir bislang hier noch keinen. Aber der Winter ist noch lang und der Kopf voller Ideen. So haben wir kurzerhand selbst Schnee produziert und es schneien lassen. Zumindest kreativ gesehen. Mögt ihr den Winter? Dann bastelt doch mit! Ob als Bild, Collage, auf einer selbst gemachten Postkarte als Wintergruß oder auf Geschenkpapier – die gestempelten Schneeflocken sorgen mit Sicherheit für gute Laune und eine Prise Winterzauber!

Das wird gebraucht:
Ein Stück Pappe / Karton, weiße Wolle, eine Gabel, Korken (Weinkorken), Bastelfarbe in Weiß, Schwarz, Blau und Hautfarben, ein Streichholz und / oder Zahnstocher, einen Pinsel (Borstenpinsel), eine Bastelschere, Bastelkleber (am besten flüssig), eine Bastelunterlage und Malkittel sowie optional einen Motivlocher Schneeflocke und selbst gemachtes Bastelpapier

So wird’s gemacht:
Wie immer wird zuerst der Tisch abgedeckt und der Malkittel übergezogen.

Dann bestreicht man den Korken auf der flachen Seite dünn mit Farbe (Hautfarbe) und stempelt damit mehrere Kreise auf die Pappe.

Mit Hilfe der Gabel und der weißen Bastelfarbe stempelt man unter jeden hautfarbenen Kreis einen größeren weißen Kreis.

Durch die Zacken der Gabel ähneln diese kleinen Eiskristallen, wie bei dem selbst gemachten Winterkranz aus dieser Bastelanleitung.

Die Haare, der Schneeflöckchen sind aus Wolle gemacht.

Dazu habe ich – ganz ähnlich wie bei dieser lustigen Pferdemähne oder jenen kleinen Schafen, die Wolle in einzelne Fäden zerteilt, da diese recht dick war und die Schneeflocken filigraner aussehen sollten.

Diese klebt man am besten mit einem Tropfen flüssigen Kleber oben an und malt dann die Gesichter.

Das klappt prima mit Hilfe von Zahnstocher und Streichholz.

Ein kleiner Tipp:
Um es noch winterlicher aussehen zu lassen, haben wir um die Schneeflöckchen herum weiße Punkte mit Farbe auf die Pappe getupft und ein paar aus umweltfreundlichem DIY Bastelpapier gestanzte Eiskristalle dazu geklebt.

Weitere tolle DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Basteln mit Kindern: Ein Engel im Tannenwald – Idee für Weihnachten

Die letzten Wochen im Jahr haben begonnen. Die Zeit rast nur so dahin. Und daher gibt es heute eine tolle Bastelidee für Kinder, die man prima als stimmungsvolle Weihnachtsdeko oder auch als selbst gemachtes Weihnachtsgeschenk nutzen kann. Die kleinen Weihnachtsengel habe ich aus Korken und Eierkarton upcycelt und mit Kindern aus meinen Kunst AGs gemeinsam gebastelt. Das benötigte Bastelmaterial habt ihr sicherlich zu Hause, somit braucht ihr nicht extra zu einem Bastelladen.
Seid ihr auch schon in Weihnachtsstimmung oder möchtet für Weihnachtszauber im Haus sorgen? Dann bastelt doch einfach mit!

Das wird gebraucht:
Leere Eierkartons, Korken (Weinkorken), Zahnstocher, einen Handbohrer, Wollreste, Pinsel, Bastelfarben (blau, grün, weiß) oder einen Wasserfarbkasten mit Deckweiß, Streichhölzer, eine Bastelschere, eine Malunterlage, Bastelkleber, einen Malkittel sowie optional Bastelfarbe in Gold und goldene Papierreste

So wird’s gemacht:
Als erstes zieht euch einen Malkittel an und deckt den Tisch gut ab. Dann bemalt ihr einen Korken mit weißer Farbe.

Während die Farbe trocknet, schneidet von einem Eierkarton den Deckel ab und bemalt ihn mit blauer Farbe.

Aus den unteren Eierkarton Teilen trennt mit einem scharfen Bastelmesser oder per Hand die Kegel heraus. Diese schneidet ihr am unteren Rand zackig ein, wie in dieser Bastelanleitung mit den Weihnachtsbäumen ausführlich beschrieben.

Die Kegel bemalt ihr dann mit grüner Farbe. Wer es schon winterlich haben möchte, kann diese auch wie bei den Weihnachtsbäumen groß mit weißer Farbe überstreichen oder mit Schneeflocken betupfen.

Die fertigen grünen Bäume steckt ihr jeweils auf einen Korken, damit habt ihr einen Stamm.

Von einem Korken schneidet ihr mit einem Messer eine Scheibe ab und klebt diese als Kopf auf den weiß bemalten Korken (Fester sitzt der Kopf, wenn man mit dem Handbohrer unten eine kleine Öffnung hineinbohrt, einen gekürzten Zahnstocher hindurchsteckt und das untere Teil dann in den weiß bemalten Korken hineinsteckt.

Aus Wollresten könnt ihr dem Engel noch Haare schneiden und mit Kleber fixieren sowie ein Gesicht aufmalen.

Aus goldenen Papierresten (wie man sie in der Weihnachtszeit oft als Kartonage von Süßigkeiten / Süßwaren findet) schnippelt ihr euch Flügel und klebt diese von der Rückseite an.

Ob ihr die Teile nun mit Kleber in dem Eierkarton Deckel fixiert bleibt euch überlassen. Wenn ihr dies als Deko und Diorama nutzen wollt, ist dies besser.

Alternativ könnt ihr dies als Spielfiguren nutzen und immer wieder umstellen sowie ggf. auch weitere Teile dazu basteln. Vielleicht wie diesem kleinen Weihnachtsmann?

Ein kleiner Tipp:
Je nach Alter der Kinder kann man die einzelnen Teile mit weiteren Details versehen. Bsp. mit goldener Farbe einen Sternenhimmel malen, einen der Bäume mit Sternschnuppe auf der Tannenspitze versehen, mit Watte eine Schneedecke auf dem Boden verteilen u.v.m.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Adventszeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Geschenkverpackung & selbst gemachte Geburtstagskarte Sternen-Kranz

Schon länger gab es keine Bastelanleitung für eine Verpackungsidee auf dem Blog. Da sich hier mal wieder einige Geburtstage tummeln und auch schon die letzten Wochen des Jahres vor uns liegen, zeige ich euch heute ein tolles Trio, dass sich prima als Last Minute Idee eignet und wirklich ganz einfach zu basteln ist.
Wenn ihr zudem Sterne ebenso sehr liebt wie ich, wird euch diese Do-it-Yourself Idee ganz bestimmt gefallen. Die Farben könnt ihr natürlich euren Vorstellungen beliebig ändern und variieren.

Das wird gebraucht:
Naturbraunes Packpapier (oder ein unifarbenes Geschenkpapier), eine Blanko Postkarte aus Kraftpapier, dünnen Basteldraht, Papierreste, Bastelschere, Bastelkleber und einen Mini Motivlocher Stern

So wird’s gemacht:
Geschenke schön zu verpacken ist keine große Kunst und in diesem Fall hier wirklich kinderleicht. Dafür müsst ihr nicht einmal großes Basteltalent haben, da den Großteil der Arbeit der Motivstanzer für euch erledigt 😉

Zuerst habe ich aus kleinen Farbkarten, wie man sie kostenlos im Baumarkt in der Abteilung mit Wandfarbe erhält, gestanzt. Alternativ kann man dafür auch prima kleine Papierreste verwenden, die man in der Regel immer Zuhause hat.

Aus einem kleinen Stück Seidenpapier (Füllmaterial aus einem Schuhkarton) habe ich kleine Streifen bzw. Wimpel geschnitten. Allerdings doppellagig, so dass ich die Mini Wimpel um den Draht kleben konnte. So bekommt die Sternendeko nochmal besonders Pfiff und sieht edler aus.

Den Basteldraht wickelt ihr entweder mehrfach um das Geschenk oder legt daraus einen Kranz.

Durch den Papierwimpel lässt sich der Draht dann super auf dem in Packpapier versteckten Geschenk aufkleben.

Anschließend klebt ihr dann gleichmäßig verteilt die kleinen Sternchen auf den Draht. Wer mag, kann noch den Namen daneben Stempeln.

Passend zu der Verpackung habe ich aus der Kraftpapierkarte noch einen kleinen Geburtstagsgruß gebastelt.

Aus selbst gemachter Wellpappe (Tutorial dazu findet ihr in dieser Bastelanleitung) einen Mond ausschneiden, aus dünner Pappe (in meinem Fall eine unbedruckte, vergilbte Buchseite) reißt man eine Wolke und klebt auch hier ein paar Sternchen daneben.

Wer mag kann mit einem Gelstift oder weißer Farbe kleine Pünktchen als allover Muster auftupfen.

Kleiner Tipp: Ob zum Geburtstag, als Mitbringsel oder auch Weihnachtsgeschenke sind auf diese Weise ganz stimmungsvoll verpackt, oder was meint ihr?

Weitere tolle Geschenkverpackungen zu unterschiedlichen Anlässen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, selbst gemachte Grußkarten mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund das Thema Upcycling sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee für Kinder: Hurra, es regnet – Bunter Upcycling Regenschirm

Der Herbst bringt leider auch mal schlechtes Wetter mit. Hier bei uns sagt man sogar, dass Kinder mit Gummistiefel & Regenschirm geboren werden, weil es so oft regnet. Aber das macht nichts. Schließlich gibt es für Regentage auf meinem kunterbunten Familienblog schließlich genug Ideen gegen Langeweile. In diesem Fall basteln wir uns sogar den Regen bunt. Das ist wirklich mal etwas anderes und ein schöner Kontrast zum herbstlichen Regengrau, wie man es in der Herbstzeit oft kennt.

Das wird gebraucht:
Ein größeres Stück Pappe / Karton, eine alte Tageszeitung, einen Wasserfarbkasten, Pinsel (optional auch Wattestäbchen, Streichholz und Zahnstocher), eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Sobald ihr den Tisch abgedeckt und eure Malkittel angezogen habt, kann es losgehen. Während euch ein Erwachsener aus einem leeren Pappkarton ein etwa Din A4 großes Stück Karton heraustrennt, könnt ihr euch schon einmal aus Zeitungspapier und Wasserfarben umweltfreundliches Bastelpapier herstellen.

Auf jeden Fall benötigt ihr das auch in der Farbe blau für die Regentropfen.

Aus dem unbedruckten Rand der Zeitung schnippelt ihr euch den langen Griff und die obere Spitze für euren Schirm.

 

Dann schneidet (oder reißt) ihr einen Halbkreis für den Schirm und klebt ihn auf die Pappe. Griff und Spitze setzt ihr oben und unten dran. Außerdem braucht ihr noch eine große Pfütze und Regentropfen.

Ganz zum Schluss könnt ihr euren Schirm nach eigenen Vorstellungen verzieren. Muster & Farben bleiben euch überlassen.

Wenn ihr filigrane Muster darauf malen wollt, helfen euch Wattestäbchen, Zahnstocher und Streichholz. Damit klappt es besser als mit dünnen Pinseln.

Ein kleiner Tipp:
Man kann diese lustigen Regenbilder auch in Postkartengröße basteln. Auf diese Weise kann man die fertigen Bilder auch als Postkarte nutzen und als bunten Herbstgruß per Post verschicken. Über einen lieben Gruß im Briefkasten freuen sich Großeltern oder liebe Freunde mit Sicherheit sehr!

Weitere Ideen zum Thema Regen findet ihr auch in diesen Bastelideen: Ein Wettermobile, dem gestempelten Regen mit Klorollen, dem bunten Upcycling Regen, den gestempelten Regenbögen, der Regentropfen Wolke, der 3D Zeitungswolke oder der lustigen Regenwetter Olympiade.

Noch mehre Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Herbstzeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Basteln mit Kindern: Bunte Drachen aus Pappe – Bastelidee für den Herbst

Es herbstelt so langsam. Wobei uns das Wetter derzeit mit reichlich Sonne verwöhnt. Aber die ersten Vorboten des Herbstes sind bereits zu erkennen. Daher gibt es heute eine ganz einfache Bastelidee für euch, mit der ihr das Fenster oder Kinderzimmer passend zur Jahreszeit dekorieren könnt. Macht ihr mit? Das benötigte Bastelmaterial habt ihr ganz sicher Zuhause, so dass ihr euch den Gang zum Bastelladen schenken könnt.

Das wird gebraucht:
Stabile Pappe (Beispielsweise einen leeren Karton), optional einen Cutter oder scharfes Bastelmesser, einen Bleistift, eine Bastelschere. Eine alte Tageszeitung, Pinsel, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Kordel (Wolle o.ä.), Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage, einen Malkittel sowie optional Pastellkreide und etwas Seidenpapier

So wird’s gemacht:
Als erstes deckt den Tisch mit einer abwaschbaren Tischdecke, einem Bastelset oder ein paar Blätter Zeitungspapier gut ab und zieht euch den Malkittel über. Dann stellt ihr euch aus einer alten Zeitung und Wasserfarben umweltfreundliches Bastelpapier her. Denkt daran nur wenig Wasser und viel Farbe zu verwenden. So weicht das Papier nicht auf, ist schneller trocken und die Farben sind intensiver.

Auf die Pappe zeichnet ihr euch mit einem Stift einen Drachen samt seiner Einzelteile aus und schneidet diese aus. Die Größe könnt ihr selbst auswählen, so wie es auch am besten gefällt. Hinweis: Je kleiner die Teile sind, desto schwieriger wird es, diese auszuschneiden, zu bekleben etc.

Dann klebt ihr die Pappteile mit eurem Bastelpapier. Die bunten Fahnen hängen, wie bei einem echten Herbstdrachen, an einer Kordel. Dazu schnippelt ihr aus Papier kleine Streifen und klebt diese von Hinten an die Fahnen.

Alternativ könnt ihr die Fahnen auch doppellagig basteln, wenn der Drachen frei im Raum hängt. In dem Fall klebt man die beiden Pappfahnen einfach gegeneinander, so dass die Kordel dazwischen verläuft.

Zum Schluss gestaltet ihr dem Drachen noch ein Gesicht. Wir haben aus Seidenpapier eine Knubbel Nase aufgeklebt und Wangen mit Pastellkreide dazu gemalt.

Das lässt sich aber auch mit Stiften aufmalen, mit selbst gemachtem Bastelpapier aufkleben oder mit anderem Material gestalten, je nachdem was ihr zu Hause zur Hand habt (Knöpfe, Perlen…)

Ein kleiner Tipp:
Wenn ihr den Drachen später aufhängen möchte, knipst mit der Lochzange noch eine kleine Öffnung oben hinein, zieht etwas Kordel hindurch und knotet die Enden zusammen.

Weitere Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Herbstzeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Kreative Bastelidee für Kinder: Wolke mit buntem Regenbogen aus Pistazien Schalen

Diese Woche hat sich alles um das Thema Himmel gedreht. Angefangen von den gestempelten Regentropfen, der Upcycling Sonne, dem fliegenden Heißluftballon als Pop-Up Karte, dem Wetter Mobile, der lustigen Regenwolke und den gestempelten Sonnen gibt es nun als krönenden Abschluss einen kunterbunten Regenbogen am strahlend blauen Himmel. Den kann man ganz einfach aus Pistazien Schalen selbermachen, die darüber hinaus ein wirklich tolles Bastel- und Spielmaterial sind.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, eine alte Tageszeitung, Pinsel, einen Wasserfarbkasten inclusiv Deckweiß, Bastelfarbe und / oder Lackstifte in verschiedenen Farbtönen, Bastelkleber flüssig oder eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, Pistazienschalen, eine Bastelschere, eine Malunterlage sowie Malkittel für jeden kleinen Künstler

So wird’s gemacht:
Erst deckt ihr den Tisch ab und zieht euch einen Bastelkittel über. Dann lasst ihr euch von einem Erwachsenen ein Stück Pappe aus einem leeren Karton schneiden.

Auf das klebt ihr ein Stück Zeitung, am besten ein Stück, das nur mit Schrift bzw. Text bedruckt ist. Also möglichst ohne Bilder oder Farbe. Das bemalt ihr mit blauer Wasserfarbe.

Wer mag, kann das mit etwas Deckweiß mischen um ein schönes Himmelblau zu bekommen. Außerdem schneidet ihr noch eine kleine Wolke aus Karton aus, die man anschließend mit weiß bemaltem Zeitungspapier (selbst gemachtem Bastelpapier aus Zeitung & Deckweiß) bekleben kann.

Die Pistazien Schalen malt ihr dann ebenfalls bunt an. Entweder mit Bastelfarbe oder bunten Lackstiften.

Hilfreich ist es, damit vor dem bemalen einen Regenbogen zu legen um zu schauen, wie viele Nussschalen man benötigt. Dann kann man gleich die entsprechende Anzahl in den gewünschten Farben bestreichen.

Schließlich klebt ihr die Wolke auf den blauen „Himmel“ und klebt den Regenbogen aus bunten Pistazienschalen in einem schönen Bogen daran.

Ein kleiner Tipp:
Seid ihr auf den Geschmack gekommen? Dann stöbert mal im Blog Archiv, da gibt es weitere kreative Bastelideen mit Pistazien, wie die Geschenkanhänger mit Fuchs, die kunterbunten Zauberblumen, die Hyazinthe, den lustigen Schmetterlingen und natürlich auch ein leckeres Rezept, falls ihr die Pistazien nicht alle Naschen sondern zu einem leckeren Mittagessen verarbeiten wollt 🙂

Nächste Woche lautet das Thema der #DIYchallengederwoche übrigens „Süß & Lecker“.

Weitere kreative Beschäftigungsideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um das Thema Himmel sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Mit Kindern basteln: Bunte Sonnen mit Korken & Pappe stempeln

Heute habe ich mal wieder eine easypeasy Bastelidee für euch, die wirklich super einfach und schnell gebastelt ist. Selbst kleinere Kinder im Kindergarten Alter können hierbei fleißig helfen.
Das Wetter war hier in der letzten Zeit doch recht bescheiden. Daher brauche ich dringend etwas Sonnenschein. Da die selbst gemachte Sonne aus Deckel & Zeitung bislang nicht so recht geholfen hat, starte ich einen neuen Versuch und habe mir überlegt, einen Schwung leuchtend gelbe Sonnen zu stempeln. Macht ihr mit? Dann holt euch den Malkittel und stempelt fleißig mit!

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, eine Bastelschere, einen Pinsel, Bastelfarbe in gelb, weiß & schwarz (oder einen Wasserfarbkasten), etwas dünne Pappe, einen Korken (wie haben zum Drucken einen Sektkorken genutzt, es klappt aber auch mit einem Weinkorken), eine Malunterlage sowie Malkittel

So wird’s gemacht:
Schneidet euch aus einer leeren Kartonage oder Pappkarton ein Stück Pappe aus.

Die Größe könnt ihr selbst wählen. Mit dem Pinsel streicht ihr gelbe Farbe auf den Korken (untere, flache Seite) und stempelt damit Kreise auf den Karton.

Anschließend nehmt ihr ein kleines Stück Pappe (dünn, die sich gut knicken lässt) und knickt diese mittig, so dass eine Art „V“ entsteht.

Das bestreicht ihr mit dem Pinsel oder tunkt es in die Bastelfarbe und druckt damit die Sonnenstrahlen um jeden der Kreise.

Sobald die Farbe ganz getrocknet ist könnt ihr mit einem dünnen Pinsel (alternativ Streichholz) oder Stiften jeder Sonne ein lachendes Gesicht malen.

Fertig ist der Sonnengruß, der für gute Laune sorgt und wenigstens Drinnen für etwas Wärme und Sonnenschein sorgt.

Ein kleiner Tipp:
Falls ihr zufällig einen Papier Trinkhalm oder sauberen Eisstiel zur Hand habt, könnt ihr euch aus bemalten Zeitungspapier & Stempeln noch einen Wimpel samt Fahnenmast basteln und mit auf das Bild kleben. In der Form ist dies auch eine tolle Postkarte, die sich als Geburtstagsgruß verwenden lässt 🙂

Weitere kreative Do-it-Yourself Ideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alle „himmlische“ Ideen sind in diesem Blog Ordner und auch bei der #DIYchallengederwoche und andere kreative Sachen auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Upcycling Idee: Regenwolke mit bunten Regentropfen – Regenwettercollage mit Kindern basteln

Eigentlich ist dies eine schöne Beschäftigungsidee für den Herbst, aber das Wetter zeigt sich hier in den letzten Wochen einfach derart herbstlich, das mir gerade nach etwas Farbe ist. Bei Regenwetter hat man schließlich keine große Lust nach Draußen zu gehen um frische Luft zu schnappen oder sich auszutoben. Doch so ein Nachmittag ist lang und nicht selten kippt die Stimmung im Kinderzimmer. Da sind gute Ideen gefragt. Falls eure Kinder sich gerne kreativ betätigen und den Herbst bzw. das Regenwetter ein wenig bunter machen möchten, habe ich heute eine schöne Bastelidee. Eine schöne Variante zu dem gestempelten Regenbild.

Das wird gebraucht:
Pro Kind einen Bogen Kraftpapier oder Pappe (zu diesem Zweck kann man einen leeren Pappkarton zuschneiden!), eine alte Tageszeitungen, einen breiten Borstenpinsel, einen Wasserfarbkasten, Deckweiß, Papierreste / Papierschnipsel, Bastelkleber und eine Bastelschere sowie Bastelunterlage & Malkittel

So wird’s gemacht:
Zuerst schneidet man sich aus einer alten Zeitung allerhand mit Schrift bedruckte Stücke aus. Dann bemalt man sie mit Wasser verdünntem Deckweiß und auch anderen Farben. (=> Eine detaillierte Bastelanleitung findet ihr in diesem Blogartikel)

Während die Farbe trocknet, kann man aus den Papierschnipseln (oder auch alten Katalogen, Werbeprospekten oder Illustrierten) unterschiedlich große Regentropfen schneiden.

Aus den weißen Papierresten und der mit Deckweiß bemalten Zeitung schneidet man verschieden große Kreise. Aus denen klebt man eine große Regenwolke auf die obere Papierhälfte. Jüngeren Kindern kann man bei Bedarf vorab auch mit Bleistift eine Wolke auf das Papier zeichnen. Das hilft dann beim Kleben alles in die richtige Form zu bringen.

Unter die Regenwolke klebt man schließlich die bunten Regentropfen, plitsch, platsch… So sieht das Regenwetter doch gleich viel schöner aus, oder was meint ihr?

Ein kleiner Tipp:
Wer Lust hat, kann in selber Machart auch Postkarten selbermachen, die sich im Anschluß gemeinsam Schreiben & Verschicken lassen!

Weitere kreative Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, tolle Upcycling Ideen zum Nachmachen gibt es in diesem Ordner, alles rund um den Himmel sind hier zu finden oder auch bei der #DIYchallengederwoche und andere kreative Sachen gibt es dort.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee & Upcycling für Kinder: Buntes Wetter Mobilé aus Pappe & Wasserfarbe

Das Wetter der letzten Wochen war sehr durchwachsen. Angefangen von warmen Sonnenschein, nassem Regenwetter, Nebel, dunklen Wolken und dann und wann gab es auch mal einen bunten Regenbogen. Die mag ich ja besonders gerne.
Und da wir uns leider immer noch im Lockdown befinden und die Kontaktbeschränkungen gelten, gibt es auf dem Blog auch weiterhin kreative Ideen als Beschäftigungsprogramm. Denn Langeweile kann im Moment keiner gebrauchen. Die Situation ist schon so schwer genug.
Wer also schöne Deko mag und gerne bastelt hat vielleicht Lust auch ein Wettermobile am Ast zu gestalten. Das Material dafür ist so gut wie kostenlos und schnell besorgt, wenn man es nicht eh bereits zur Hand hat.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, Nadel, Nylongarn, einen schönen Ast, einen Bleistift, einen Wasserfarbkasten und Deckweiß, Pinsel, eine Bastelschere, eine Bastelunterlage, einen Malkittel

So wird’s gemacht:
Deckt den Tisch, an dem gebastelt wird, mit alten Zeitungen oder einer Malunterlage ab. Dann schneidet ihr euch einen leeren Pappkarton auseinander. Darauf zeichnet ihr euch verschiedene Wettermotive wie beispielsweise einen großen Regenbogen, eine Sonne, mehrere Wolken und Regentropfen.

Anschließend schneidet ihr diese Motive allesamt aus und bemalt sie mit Wasserfarbe. Achtet darauf, dass ihr möglichst viel Farbe und nur wenig Wasser dabei verwendet.

Zum einen weicht die Pappe auf diese Weise nicht so stark auf und zum anderen leuchtet die Farbe so deutlich kräftiger.

Und das Mobile soll ja schließlich für gute Laune und einen Farbtupfer im Regengrau sorgen 😉

Denkt unbedingt daran auch die Rückseite der Wettermotive zu bemalen, damit beide Seiten gleichermaßen schön aussehen!

Sobald die Farbe getrocknet ist, zieht mit der Nadel etwas Nylongarn durch die einzelnen Teile und hängt diese an einen schönen Ast.

Am Fenster, über der Heizung drehen sich die Motive in der warmen Luft übrigens ganz besonders gut!

Weitere kreative Beschäftigungsideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, tolle Upcycling Ideen zum Nachmachen gibt es in diesem Ordner, alle Ideen rund um den Frühling sind hier zu finden, alles „himmlische“ in dieser Rubrik und diese Woche auch bei der #DIYchallengederwoche.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert