Bastelidee & Upcycling für Kinder: Fuchs aus Verpackung & Zeitung basteln

Seitdem wir mal einen Fuchsgeburtstag gefeiert haben, ist der Fuchs basteltechnisch gesehen, zu einem echten Lieblingstier geworden. Daher gibt es auf dem Blog dazu auch schon allerhand kreative Bastelanleitungen. Dieses Mal ist es eine waschechte Upcycling Idee mit einer leeren Verpackungen und alten Zeitungen. Das hat bestimmt jeder Zuhause oder kann bei den Nachbarn mal nachfragen, ob so ein Verpackungsmaterial vorhanden ist.

Das wird gebraucht:
Eine leere Käseverpackung (von frischem Parmesan – sauber, ausgespült und trocken), alte Tageszeitungen, eine Bastelschere, Tapetenkleister, Bastelunterlage, Malkittel, orangefarbene Bastelfarbe (Plakatfarbe, Acrylfarbe o.ä.), einen Wasserfarbkasten mit Deckweiß, einen Holzknopf, dünne Kordel, Pinsel, einen Wasserfarbkasten, Bastelfilz in orange und weiß oder Pappe), Bastelkleber / Klebestift, Heißklebepistole samt Klebepatrone

So wird’s gemacht:
Erst wollte ich die Verpackung mit Farbe übermalen, aber das klappt aufgrund der Oberfläche nicht wirklich gut, da die Farbe im Nu abblättert.

Daher habe ich meinem herbstlichen Fuchs eine kleine Pappmaché Schicht als Untergrund verpasst.

Dazu rührt ihr euch etwas Tapetenkleister in einer Schüssel an. Ein kleiner Tipp an dieser Stelle: Diesen „Kleber“ kann man zum Basteln immer gut gebrauchen.

Daher bereite ich mit diesen oftmals in einem großen Schraubglas vor, da sich der Kleister verschlossen auch lange hält.

Die Zeitung reißt oder schneidet man in kleinere Stücke und klebt mit Hilfe des Kleisters 2-3 Schichten Papier um die Verpackung. Dann muss diese erst einmal trocknen.

In der Zwischenzeit könnt ihr euch aus Wasserfarbe & Zeitung ein bisschen Bastelpapier selber herstellen. Daraus schneidet ihr dem Fuchs die Augen. Falls ihr keinen Bastelfilz habt, könnt ihr auch die Ohren aus dem selbst gemachten Bastelpapier gestalten.

Sobald der Kleister ganz trocken ist, malt ihr euren Fuchs an. Anschließend wird dem Fuchs noch die Nase aufgeklebt, die man aus dünner Kordel und einem schönen Knopf anfertigen kann.

Ein kleiner Tipp:
Den tollen Fuchs kann man auch prima als ausgefallene Einladungsidee zu einem Fuchsgeburtstag nutzen. Einfach auf der Rückseite den Einladungstext hineinkleben und schon hat man eine richtig pfiffige Einladungskarte, die einzigartig ist!

Alles Bastelideen zum Thema Fuchs findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie oder der Fuchs-Challenge, weitere DIY Ideen für Kinder an dieser Stelle, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Herbstzeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY & Upcycling Idee: Maritime Deko für den Sommer – Viele, kleine Fische

Auch im Sommer braucht es hier und da ein wenig Deko. Gerne ganz dezent und schlicht. Daher habe ich kurzerhand eine Sommergirlande aus Pappe upcycelt und damit das Regal im Wohnzimmer dekoriert.
Pappe hat man eigentlich immer zur Hand und kostenlos ist dieses Material ebenfalls. Also konnte ich mit Basteln gleich loslegen und habe einen kleinen Fischschwarm angefertigt, der sich über den Sommer freut. Ein schönes Pendant zu dieser Dekoidee mit Fischen.
Hier kommt die detaillierte Bastelanleitung für all diejenigen, die sich auch etwas maritimes Flair ins Haus holen möchten!

Das wird gebraucht:
Unbedruckte Pappe, einen Bleistift, ein scharfes Bastelmesser / Cutter, einen breiten Borstenpinsel, weißen Acryllack auf Wasserbasis, einen Gelstift oder weißen Lackstift, eine Lochzange, eine Nietenzange, kleine Metallösen, Kordel, etwas braunes Packpapier

So wird’s gemacht:
Damit die Fische dieselbe Form haben, habe ich mir vorab auf einem dünnen Papprest eine Bastelschablone angefertigt.

Mit dieser habe ich auf einem großen Stück Pappe viele Fische als Umriss gezeichnet und anschließend mit einem Bastelmesser ausgeschnitten.

Die Hälfte der Fische habe ich in dem naturbraun der Pappe belassen und den restlichen Teil dünn mit weißer Farbe bestrichen. Im Sommer trocknet diese zum Glück recht schnell.

Die Fische habe ich ähnlich wie bei dieser Sommer Deko in XXL etwas verziert. Die unbemalten Fische habe ich mit Hilfe eines Gelstiftes mit Mustern versehen

(Pünktchen, Kreise, Streifen etc.) und die weiß bemalten Meeresbewohner habe ich mit Packpapier beklebt:

Breite Papierstreifen, die zusätzlich mit weißen Mustern bemalt wurden, ausgestanzten Packpapiersternchen und mit beiger Stempelfarbe bedruckt.

Hierbei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, jedes Muster ist erlaubt 🙂

Jeder der Fische wird vorne noch mit einer Lochzange gelocht und in der Öffnung mit einer kleinen Metallöse versehen. Anschließend kann man die Fische an einer Kordel auffädeln und festknoten.

Ob untereinander baumelnd oder quer als Girlande für die Wand oder das Fenster, das ist reine Geschmackssache!

Weitere Deko Ideen findet ihr übrigens in diesem Ordner, Nachmach-Ideen zum Upcycling hier, Geschenkideen zum Selbermachen in dieser Rubrik, alles rund um den Sommer in dieser Kategorie und andere kreative Sachen an dieser Stelle.

 

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee & Upcycling für Kinder: Upcycling Aquarium mit Kronkorken Fisch

Irgendwie leide ich in den Sommerferien unter „Meerweh“. Und damit dieses nicht zu groß wird, habe ich aus einer leeren Plastikverpackung kurzerhand ein bisschen Meer für Zuhause gebastelt. Passend zu dieser Bastelidee fiel mir in der Küche eine leere Olivenverpackung in die Hände. Die ich kurzerhand vor dem Müll gerettet und gespült habe. Alternativ könnt ihr auch eine größere Obst- oder Gemüseschachtel verwenden oder auch eine Käseschachtel (ähnlich wie bei diesen maritimen Einladungen zum Unterwasserfest).

Das wird gebraucht:
Eine leere Plastikschale (Verpackung von Oliven, Frischkäse, Antipasti o.ä.), Acrylfarbe, ein Stück Pappe / Karton, eine Bastelschere, einen Wasserfarbkasten inclusiv Deckweiß, Pinsel, eine alte Tageszeitung, einen Kronkorken, evtl. kleine, runde Pailletten, Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage und einen Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Als erstes deckt ihr den Tisch ab und zieht eure Malkittel an. Dann bemalt die Innenseite der Verpackung mit Acryl- oder einer anderen gut deckenden Bastelfarbe.

Anschließend bemalt ihr etwas Zeitung mit Wasserfarben eurer Wahl, wie hier beschrieben. Dafür solltet ihr schon mehrere verschiedene Farben zur Auswahl haben.

Aus dem Kronkorken wird ganz schnell ein Fisch. Der darf im Wasser natürlich nicht fehlen. Einfach innen mit bemaltem Zeitungspapier bekleben, auf die Art wie die lustigen Kronkorkentiere aus dieser Bastelanleitung.

Bei dem Schuppenkleid ist eine Wellenschere hilfreich. Alternativ klappt es auch mit einer Zackenschere oder ihr locht für die Schuppen das Papier mit einem Bürolocher zu kleinen Kreisen.

Von der Pappe löst man vorsichtig die oberste Papierschicht ab, so dass die Wellen darunter zum Vorschein kommen.

Daraus gestaltet man den „sandigen“ Meeresboden, den man in die Verpackung kleben kann, sobald alle Farbe getrocknet ist.

An der Seite aus dem bemalten Zeitungspapier noch ein paar Korallen Selbermachen und fertig!

Ein kleiner Tipp:
Wer mag, kann vor den Fisch noch ein paar runde Pailletten oder Glitzer aufkleben, das wie kleine Luftblasen ausschaut. Ebenso könnt ihr kleine Schneckenhäuser oder Muscheln mit dazu kleben, wenn ihr aus dem letzten Urlaub noch ein paar dieser Strandschätze finden solltet.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, mehr Ideen für eine Unterwasserparty dort, alles rund um den Sommer sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da und auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Selbst gemachte Geschenkverpackung: Upcycling Krabbe gratuliert zum Geburtstag

In der Ferienzeit habe ich immer wieder Lust auf Strand, Sonne und Meer. Also habe ich das Geschenk zum Kindergeburtstag entsprechend sommerlich und maritim verpackt: Mit einem fröhlichen Krebs in XL, der sich nach dem Auspacken noch als Anhänger, Deko oder Fensterschmuck verwenden kann. Zudem ist diese freundliche Strandkrabbe ganz pflegeleicht und eine kreative Upcycling Idee. Falls ihr also aktuell keine Geburtstagsgeschenke zu verpacken habt, aber einfach gerne bastelt – mit dem bunten Meeresbewohner kann man auch das Kinderzimmer schmücken. Hier kommt nun die Bastelanleitung zum Nachbasteln für euch!

Das wird gebraucht:
Pappe / ein leerer Karton, einen Bleistift, eine Bastelschere, Pinsel, einen Wasserfarbkasten oder Acryl Farbe, 3 Papier Trinkhalme, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, ein Stück Geschenkband oder Kordel, zwei Streifen Tesafilm, Zahnstocher aus Holz sowie optional Malkittel und Bastelunterlage

So wird’s gemacht:
Wer mag deckt den Tisch gut ab, schlüpft in einen Malkittel und zeichnet sich auf etwas Pappe die Krabbe vor: Einen großen Körper, zwei Augen, zwei kleine Kreise für das Augeninnere, zwei Scheren, kleine Herzen, die benötigte Zahl (Alter des Kindes), feierliche Motive wie kleine Herzen, Sterne, Luftballon o.ä. eurer Wahl

Die einzelnen Teile werden ausgeschnitten und anschließend bemalt. Je nach Deckkraft der Farben benötigen die Pappteile einen zweiten Farbanstrich. Wer mag, kann wie wir der Krabbe noch mit weiteren Farben Muster auf die Körperteile malen, tupfen, stempeln…

Sobald die Farbe getrocknet ist, setzt man den Krebs zusammen. Dazu schneidet man die Trinkhalme mittig durch, drückt die Enden mit den Fingern platt und knickt die Strohhalme etwas.

Mit dem Heißkleber befestigt man die einzelnen Teile aneinander. Zum Schluss bringt man von der Rückseite noch ein wenig Geschenkband an, an dessen Schlaufe man den fertigen Krebs hinterher aufhängen kann.

Damit der Krebs auf dem in Packpapier verstecktem Geschenk hält, kann man auch dünnen Tesafilmstreifen kleine Schlaufen drehen und das Tier so auf dem Papier befestigen.

Weitere Bastelanleitungen für selbst gemachte Geschenkverpackungen zu unterschiedlichen Anlässen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, noch mehr Ideen zum Thema „Unterwasser“ hier, alle DIY für Kinder gibt es in diesem Ordner, alle Ideen rund um den Sommer in dieser Rubrik und andere kreative Sachen gibt es da und auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Upcycling & Bastelidee mit Eierkartons: Fisch – Maritimer Bastelspaß für den Sommer

Wer auf meinem Blog mitliest weiß, dass ich liebend gerne mit leeren Eierkartons bastele. Daraus kann man einfach so tolle Dinge basteln. Dieses Mal ist beim Basteln eine sommerliche Deko entstanden und zwar ein großer Fisch, den man als Anhänger, Deko für das Fenster oder die Tür nutzen kann.
Den Fisch kann man auch wunderbar mit Kindern gemeinsam basteln. Lediglich beim Zerschneiden und Zuschneiden der Pappe sollte man etwas helfen.

Das wird gebraucht:
Leere Eierkartons, eine scharfe Schere, ggf. Bastelmesser / Cutter, Borstenpinsel, ein Glas Leitungswasser, einen Wasserfarbkasten, Kordel, etwas Draht, kleine blaue oder grüne Pailletten, Kleber oder alternativ eine Heißklebepistole samt Klebepatrone sowie optional eine Malunterlage / Abdeckung für den Tisch

So wird’s gemacht:
Als erstes schneidet man aus dem leeren Eierkarton die spitzen Kegel heraus. Das klappt am besten mit einem scharfen Cutter. Aber Vorsicht, der gehört nicht in Kinderhände!

Die Kegel kann man an den oberen Rändern anrunden, damit es aussieht wie Fischschuppen. Für den Kopf haben wir vom Kegel ein Stück mehr abgetrennt und aus dem restlichen Karton noch zwei Flossen für die Seite und einen Fischschwanz ausgeschnitten.

Die einzelnen Teile bemalt man nun mit Wasserfarbe. Da der Farbkasten in der Regel nicht so viele unterschiedliche Blautöne enthält – den Farbton bekommt ihr ganz einfach variiert, in dem ihr die Farbe mit viel oder nur wenig Wasser misch!

Während die bemalten Eierkarton Kegel trocknen, kann man aus Papierresten die Augen gestalten. Außerdem kann man auf dünnen Basteldraht runde Pailletten fädeln, als Luftblasen sozusagen.

Schließlich nimmt man ein langes Stück Kordel, macht ganz unten zwei Knoten hinein und fädelt nun nach und nach die Fischteile aufeinander. Den Abstand kann man verändern, in dem man zwischendrin die Kordel verknotet.

Ganz zum Schluss befestigt man mit Kleber noch die Flossen, Augen, Schwanz und die Luftblasen am Fisch und fertig ist die Upcycling Deko für die Sommerzeit!

Weitere Bastelanleitungen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, mehr DIY zum Thema Unterwasser gibt es in diesem Ordner, alle Upcycling Ideen in dieser Rubrik, alles zum Thema Sommer dort und andere kreative Sachen gibt es an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee für Kinder: Sommer, Sonne, Strand und Meer – wir basteln Flipflops

Es ist Sommer und die langersehnten Schulferien haben begonnen. Für alle Daheimgebliebenen, die sich nach einem Strandurlaub sehnen, habe ich eine sommerliche Bastelidee. Maritime Flip Flops aus Pappe, Karton & einer kaputten Jeans.
Diese haben wir letztes Jahr in den Sommerferien gebastelt und hatten jede Menge Spaß. Denn jeder kann seine Badeschuhe nach seinen eigenen Vorstellungen und Wünschen gestalten. Bevor in den Ferien Langeweile aufkommt, schnappt euch einen leeren Karton und bastelt doch einfach mit!

Das wird gebraucht:
Pappe / ein leerer Karton, ggf ein Bastelmesser / Cutter, eine Bastelschere, einen Bleistift, bunte Papierreste, einen Wasserfarbkasten inclusiv Deckweiß oder Bastelfarbe, Pinsel, eine zerschlissene Jeans, eine Lochzange, Lochverstärker, Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage und einen Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Wenn ihr den Tisch abgedeckt und die Malkittel übergezogen habt, dann schnappt euch doch einen leeren Pappkarton und lasst diesen von einem Erwachsenen auseinander schneiden.

Auf die Pappe malt ihr euch dann mit Bleistift die Umrisse eines Flipsflops auf und schneidet diese aus. Mit der Lochzange stecht ihr drei Öffnungen hinein, damit ihr später die Schnallen / Bänder darin befestigen könnt.

Nun gestaltet und bemalt sich jeder seinen Schuh, wie er mag: Maritim gestreift und mit Anker, mit fröhlichem Pünktchen allover Muster, kunterbunt oder wie auch immer. Sobald die Farbe getrocknet und die aufgeklebten Teile fest geklebt sind, nehmt ihr euch die Bänder vor.

Diese haben wir aus einer kaputten Jeans gestaltet (Alternativ klappt es natürlich auch mit anderen Stoff- oder Wollresten – wer nichts dergleichen zur Verfügung hat, kann die Schnallen auch einfach aus festem Papier oder dünnem Karton anfertigen!)

Dazu haben wir die Jeans in Streifen geschnitten und geflochten. Die Enden zieht man durch die Öffnungen und befestigt sie auf der Schuhunterseite mit etwas Kleber. Fertig ist der Sommerschuh!

Ein kleiner Tipp:
Wenn ihr ganz viele verschiedene Flipflops bastelt, kann man daraus eine super Sommerdeko bzw. Partygirlande machen. Einfach die fertigen Badeschuhe mit Wäscheklammern an eine lange Kordel befestigen und aufhängen. Eine super Girlande für ein Sommerfest oder die nächste Gartenparty!

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um den Sommer sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Sommer Basteln mit Kindern: Upcycling Fisch aus Joghurtdeckeln, Konfetti & Papier

In der Sommerzeit darf eins auf keinen Fall fehlen: Ein Fisch – allerdings gerne vegetarisch 😉 Und zwar als maritime Sommerdeko und Bastelidee für den Nachwuchs. Schließlich soll in der Ferienzeit ja keine Langeweile aufkommen. Daher gibt es heute bei uns frischen Fisch – upcycelt aus einem großen Deckel und perfekt als Suncatcher für das Kinderzimmerfenster.

Das wird gebraucht:
Runde, saubere Joghurtdeckel (durchsichtig, beispielsweise von 500g Joghurtbechern, Frischkäse oder Quark), blaues Seidenpapier, blaues Tonpapier / Fotokarton, kleinere Papierschnipsel und Papierreste, eine Lochzange (alternativ ein Bürolocher), dünne Pappe (oder Packpapier aus einer Paketsendung), ein Knopf, eine Bastelschere, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, Tapetenkleister, Malkittel, eine abwaschbare Tischdecke oder Malunterlage sowie eine Nähnadel und etwas Nylongarn / Drachenschnur

So wird’s gemacht:
Eines der wichtigsten Bastelmaterialien ist der Tapetenkleister. Diesen rührt man mit warmem Leitungswasser an, wie in dieser Bastelanleitung ausführlich beschrieben.

Währenddessen deckt man den Arbeitsplatz ab und wer mag, zieht sich zum Basteln einen Malkittel über.

Das blaue Seidenpapier schneidet man in Rechtecke. Aus dem blauen Tonpapier werden Flossen für Oben, Unten und die Rückseite geschnitten. Den Kindern zeichnet man die Umrisse als Bastelvorlage am besten mit Bleistift auf der Papierrückseite vor!

Aus den Papierresten und Schnipseln stanzt man sich mit Hilfe der Lochzange allerhand Schuppen für den Fisch. Wer keine Lochzange besitzt, kann dies notfalls auch mit dem Locher machen. Allerdings ist es da mit kleinen Papierresten eher kniffelig.

Jetzt braucht man noch einen Mund aus der Pappe und man kann mit dem Bekleben starten. Dazu verteilt man etwas Kleister auf der oberen Deckelseite und klebt hier das Seidenpapier dicht an dicht drüber. Da der Deckel stabil ist und noch etwas Licht durchschimmern soll, reichen 1-2 Schichten völlig aus.

Auf dem noch nassen Kleister kann man den Mund sowie die ausgestanzten, runden Schuppen verteilen. Ggf. einfach noch mal eine dünne Kleisterschicht auf dem Schuppenkleid verstreichen.

Sobald alles getrocknet ist, klebt man mit Heißkleber den Knopf als Auge sowie die drei Flossen an. Außerdem zieht man ein Stück Garn mit der Nadel oben mittig durch die Fischflosse und kann das Tier daran am Kinderzimmerfenster befestigen!

Weitere Bastelanleitungen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alle DIY rund um das Thema Unterwasser gibt es in diesem Ordner, alles zum Thema Sommer in dieser Rubrik, alle Upcycling Anleitungen an dieser Stelle und andere kreative Sachen gibt es dort.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee & Upcycling für Kinder: Mit Kindern maritime Nixe aus Eierkartons basteln

Der Sommer naht und mit ihm die Schulferien. Da hat man jede Menge Zeit. Und für all diejenigen, die nicht in Ferien fahren oder vielleicht sogar schon aus dem Urlaub zurück sind, habe ich heute eine ganz maritime, sommerliche Bastelei dabei: Kleine Meerjungfrauen, gebastelt aus leeren Eierkartons, Pappe und Wolle.
Damit könnt ihr das Fenster im Kinderzimmer dekorieren oder die Nixen als kleine Anhänger nutzen um so etwas Strandfeeling ins Haus zu holen. Wer hat Lust und bastelt mit?

Das wird gebraucht:
Leere Eierkartons, eine scharfe Bastelschere, einen Bleistift, Bastelkleber /Klebestift), blaue, weiße und rosa Acrylfarbe oder Bastellack auf Wasserbasis, einen dünnen sowie einem breiten Pinsel, Pailletten, Wollreste (oder ersatzweiße Krepppapier in Blau- und Grüntönen), dünne Pappe sowie optional eine Heißklebepistole samt Klebepatrone

So wird’s gemacht:
Zuerst schneidet man sich für die kleine Nixe aus dem Eierkarton einen runden Kegel aus. Am offenen, unteren Ende schneidet man diesen „wellenförmig“ zu.

Aus einem Randstück des Eierkartons schneidet man außerdem eine lange Flosse für die Meerjungfrau.

Diese malt man mit einem breiten Borstenpinsel in einem gewünschten Blau an. Alternativ kann man dafür auch normale Wasserfarbe nutzen.

Dabei sollte man jedoch unbedingt darauf achten, viel Farbe und nur ganz wenig Wasser zu nehmen um die Pappe nicht aufzuweichen!

Aus der dünnen Pappe schneidet man einen Oberkörper und zwei Arme. Diese schneidet man aus und malt ein Gesicht auf. Außerdem kann man noch einige Pailletten als Zierde auskleben.

Von den Wollresten schneidet man mehrere Stücke in der gewünschten Länge ab. Wenn die einzelnen Wollfäden unterschiedlich lang sind, sieht das lebendiger aus. Wer mag, kann die Haarpracht aber natürlich auch begradigen und auf eine Länge schneiden.

Mit einem kleinen Stück Faden bindet man die Wolle mittig zusammen und klebt diese am äußeren Rand des Kopfes. Außerdem klebt man die Arme der Nixe von Hinten an.

Zum Schluss wenn alles trocken ist, steckt man die Flosse von unten in den bemalten Eierkarton und klebt den Oberkörper der Meerjungfrau noch in den offenen Eierkarton hinein.

Weitere tolle Bastelanleitungen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alle Ideen zur Mottoparty „Unterwasserfest“ gibt es in dieser Rubrik, alle Upcycling DIY zum Selbermachen gibt es in diesem Ordner und andere kreative Sachen gibt es an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY: Selbst gemachte Geschenkverpackung für den Kindergeburtstag – Bastelanleitung Wal

Wie man an unserer Unterwasserparty unschwer erkennt, stehen Meerestiere hier ganz hoch im Kurs. Gerade die großen Tiere wie Delfine und Wale haben es den Kindern angetan. Dazu hatte ich auch schon einige Geschenkverpackungen gezeigt, wie diese hier oder die maritimen Geschenktüten als Mitgebsel für die kleinen Gäste. Dieses Mal ziert ein großer Wal das Geburtstagsgeschenk. Und dieser ist recht flott gebastelt.

Das wird gebraucht:
Unifarbenes Geschenkpapier, ein Blatt einer alten Tageszeitung (möglichst mit Schrift bedruckt), blaue Wasserfarbe, Borstenpinsel, dunkelblaues Tonpapier, eine Bastelschere, Klebstoff / Klebestift, einen Geburtstagsstempel, Pastellkreide in unterschiedlichen Blautönen, einen schwarzen Fineliner und einen Bleistift

So wird’s gemacht:
Zuerst nimmt man sich ein Blatt von einer ausgelesenen Tageszeitung. Am besten eignet sich der mit Schrift bedruckte Teil. Diesen habe ich mit blauer Wasserfarbe grob übermalt. Hierbei darf gerne der Text samt Buchstaben etwas durchscheinen. So sieht es schöner aus und man sieht auf den ersten Blick, dass es sich um ein Upcycling handelt 🙂

Wenn man mit viel Farbe und wenig Wasser malt, ist dieses schnell getrocknet. Da ich mit diesem Material ausgesprochen gerne bastele (die detaillierte Bastelanleitung zu diesem kostenlosen Bastelmaterial findet ihr hier), bereite ich mir oftmals größere Zeitungsstücke auf diese Weise vor. Dann hat man sie stets zur Hand.

Für das Meer habe ich einen blauen Streifen Tonpapier genommen und an den unteren Rand geklebt. Probehalber habe ich darauf Fingerabdrücke mit weißer Stempelfarbe gedruckt. Man kann auch aber mit Pastellkreide etwas Struktur in das Wasser bringen oder es auch einfach unifarben lassen.

Auf die Rückseite des blau bemalten Zeitungspapiers habe ich einen großen Wal gezeichnet und ausgeschnitten. Den klebt man nun mitten ins blaue Wasser. Mit Fineliner habe ich Augen und Maul gezeichnet. Über dem Wal prangt eine Wasserfontäne. Diese kann man mit Stiften und Pastellkreide prima darstellen.

Außerdem habe ich ein Stück Papier mit Geburtstagsstempel bedruckt und zu einem Wimpel geschnitten. Der klebt nun über dem Wal und wünscht dem Geburtstagskind alles Gute.

Weitere Inspirationen und Bastelanleitungen für selbst gemachte Geschenkverpackungen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, Ideen zum Thema Kindergeburtstag und Kinderparty gibt es in diesem Ordner, weitere Upcycling Ideen in dieser Rubrik und andere kreative Sachen an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Selbst gemachte Geschenkverpackung: Ein Boot gratuliert zur Geburt – Upcycling Idee

Unser Geburtsgeschenk brauchte noch eine passende Geschenkverpackung. Erst war ich etwas ratlos, aber dann fiel mir ein Stück Pappe in die Hände. Daraus habe ich kurzerhand ein Boot upcycelt. Mit schmalem Ast und bemaltem Zeitungspapier wird das zu einem richtigen Hingucker.

Das wird gebraucht:
Unifarbenes Geschenkpapier / Packpapier, ein Stück Pappe, eine scharfe Schere oder ein Bastelmesser / Cutter, eine alte Tageszeitung, Wasserfarbe, ein breiter Borstenpinsel, ein kleines Wasserglas, ein dünner Ast, etwas Kordel, Buchstaben bzw. Zahlenstempel, ein Stempelkissen, ein Stück Kordel, Bastelkleber, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone sowie eine abwaschbare Tischdecke oder wasserfeste Malunterlage

So wird’s gemacht:
Als erstes deckt man den Tisch gut ab und bereitet das Bastelpapier vor. Dazu streicht man die gelesene Zeitung bzw. den mit Schrift bedruckten Teil mit Wasserfarbe an.

Ich lege mir für solche Zwecke immer einen großen Vorrat an, auf den man jederzeit fürs Basteln zurückgreifen kann. So kann man gleich mit Basteln loslegen und muss nicht erst warten, bis die Farbe getrocknet ist! (Die detaillierte Bastelanleitung für dieses kostenlose Bastelmaterial gibt es hier)

Aus der Pappe schneidet man ein Boot aus. Meins habe ich mit etwas Deckweiß aus dem Farbkasten weiß angestrichen. Man kann aber auch bunte Wasserfarbe zu diesem Zweck nehmen. Außerdem habe ich mit dem mit Wasser verdünnten Deckweiß auch ein Stück Zeitung bemalt.

Während die Farbe trocknet, verpackt man das Geschenk in unifarbenem Papier. Das Boot aus Pappe klebt man mittig in den unteren Rand. Daneben habe ich aus blauem Zeitungspapier einige Wellen ausgeschnitten und angeklebt.

Für den Schiffsmast habe ich einen dünnen Ast verwendet, den man am schnellsten mit etwas Heißkleber auf dem Papier fixiert. Daneben kam ein großes Segel, dass ich mit Namen und Geburtstag gedruckt habe und auf der anderen Seite habe ich kleine Rechtecke um etwas Kordel geklebt und als Wimpel zugeschnitten.
Wer mag kann das Geschenk noch mit weiteren Details verzieren: Fische, Wolken, Möwen, Schwimmreifen, Anker o.ä,

Weitere Bastelanleitungen für selbst gemachte Geschenkverpackungen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alle Ideen zum Thema Upcycling gibt es in diesem Ordner und andere kreative Sachen gibt es an dieser und jener Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert