Last Minute Geburtstagspost zum Selbermachen: Geburtstagskuchen

Home / Kinderfeste & Partys / Last Minute Geburtstagspost zum Selbermachen: Geburtstagskuchen

Zum Geburtstag gratuliere ich für mein Leben gerne und bastele zu diesem Anlass auch regelmäßig Geburtstagsgrüße, die sich per Post verschicken oder als Karte persönlich überreichen lassen. Da allerdings nicht immer viel Zeit für aufwändige Bastelstunden ist, gibt es heute mal eine ganz blitzschnelle Bastelidee, die dennoch ins Auge fällt und selbst von ungeübten Bastlern problemlos angefertigt werden kann. Dieser Geburtstagsgruß ist ein tolles Pendant zu der bunten Grußkarte mit Kerzen aus Tape, die ich auch im letzten Jahr ausführlich mit Bastelanleitung hier vorgestellt habe.

Das wird gebraucht:
Ein Blanko Postkarte / Klappkarte aus Kraftpapier mit passendem Umschlag, buntes Masking Tape / Washi Tape, eine Bastelschere, ein schwarzer Fineliner oder dünner Filzstift sowie optional dem Anlass entsprechende Stempel mit Stempelkissen

So wird’s gemacht:
Für Grußkarten verwende ich meistens Blanko Karten, die man im Bastelladen als großes Set passend mit Briefumschlägen bekommt.

Alternativ kann man sich diese aber auch ganz einfach aus farbigem Tonpapier oder Fotokarton herstellen.

Dazu einfach ein etwa Din A5 großes Stück ausschneiden und mittig zusammenklappen.

In dem Fall bekommt ihr eure Geburtstagskarte natürlich noch bunter, was für einen Kindergeburtstag natürlich ganz besonders gut passt, aber durch das Zuschneiden etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt.

„Backt“ eure Geburtstagstorte nach euren Vorstellungen, in dem ihr das gewünschte Masking Tape in nach oben immer kleiner werdenden Streifen übereinander klebt. Das geht denkbar schnell.

Anschließend ergänzt ihr mit dem schwarzen Stift noch ein paar Kerzen oben auf eurem Kuchen und unter die unterste Tape Schicht kommt ein Tortenteller, den ihr ggf. mit kleinen Details ausstatten und bei Bedarf etwas verschnörkeln könnt.

Da ich passende Stempel zur Hand hatte, habe ich einen kleinen Geburtstagsgruß als Schriftzug über die Torte gestempelt und am oberen Rand noch eine Mini Wimpelkette aus Masking Tape dazu geklebt.

Weil es wirklich so schnell gemacht ist, habe ich die Torte (in kleiner Ausführung) noch links vorne auf den Briefumschlag gebastelt, so dass rechts genug Platz für die Anschrift bleibt und auf der Rückseite ein kleines Geschenk geklebt.

Dazu einfach ein oder mehrere Streifen Masking Tape aufkleben, je nachdem welche Größe ihr benötigt, und mit schwarzem Stift eine Schleife sowie Geschenkband aufmalen. Schneller geht’s nicht 😉

Ein kleiner Tipp:
Das Motiv kann man natürlich auch ebenso verwenden um damit eine schöne Geschenkverpackung zu gestalten. In dem Fall sollte man nur darauf achten wirklich unifarbenes Geschenkpapier zu verwenden, damit die Geburtstagstorte aus dem farbigen Tape auch wirken kann und ins Auge fällt.

Weitere DIY Ideen für selbst gemachte Postkarten zu ganz unterschiedlichen Anlässen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, kreative Ideen rund um das Feiern mit Kindern und dem Thema Kindergeburtstag gibt es in dieser Rubrik, pfiffige Upcyclingideen zum Selbermachen sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Valentins Gruß: Süßes Vogel Duo „Love Birds„

Home / Basteln mit Kindern / DIY Valentins Gruß: Süßes Vogel Duo „Love Birds„

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Nach den Herz Blumen aus Eierkarton und den selbst gemachten Geschenkanhängern mit verliebten Käfern kommt nun noch eine selbst gemachte Grußkarte mit einem niedlichen Vogel Duo. Die kann man nicht nur wunderbar als lieben Überraschungsgruß zum Valentinstag nutzen, sondern auch als Geburtstagsgruß per Post oder zu anderen Anlässen eurer Wahl.
Die kleinen Love Birds sind dank Schwammpinsel blitzschnell gemacht und als Bastelidee auch schon für jüngere Kinder gut geeignet.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, Schwammpinsel (rund), Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Bastelfarbe, eine alte Tageszeitung (oder alternativ farbige Papierreste), Streichholz / Zahnstocher, ein schwarzer Fineliner, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, Pinsel (Borstenpinsel), Bastelunterlage und Malkittel sowie optional Stempel und ein Stempelkissen

So wird’s gemacht:
Zieht euch eure Malkittel über und denkt daran den Tisch abzudecken.

Lasst euch von einem Erwachsenen mit einem scharfen Messer einen leeren Pappkarton vorsichtig auseinanderschneiden.

Teilt die Pappe in kleinere Stücke, so daß diese die Größe von einer Postkarte haben.

Aus Zeitungspapier und Wasserfarben stellt ihr euch nach dieser Bastelanleitung umweltfreundliches Bastelpapier her. Hier benötigt nur eine kleine Menge an farbigem Papier.

Alternativ könnt ihr dazu auch kleine Papierreste oder eine Illustrierte aus dem Altpapier nutzen, aus der ihr dann die kleinen bunten Herzen schneiden könnt.

Reisst (oder schneidet) euch aus dem bemalten Zeitungspapier ein Stück, das etwas kleiner als die Pappe ist und klebt dieses auf. Dann bestreicht den Schwammpinsel dünn mit Bastelfarbe und stempelt zwei runde, gegenüberliegende Kreise mittig auf das Papier.

Schnippelt euch zwei kleine Herzen als Federn für den Vogelschwanz und zwei größere Herzen für die Flügeln. Dann benötigt ihr noch zwei kleine Dreiecke für die Schnäbel sowie ein paar kleine Herzchen als Zierde.

Tupft den Vögel mit Deckweiß und Streichholz zwei kleine Augen auf. Die Füße könnt ihr mit Hilfe des Fineliners zeichnen.

Ein kleiner Tipp: Die klitzkleinen Herzen sind für jüngere Kinder aufgrund der Größe natürlich schwierig auszuschneiden. Falls ihr einen Mini Motivlocher in Herzform habt, dann könnt ihr den zur Hilfe nehmen!

Wenn ihr noch andere Do-it-Yourself Ideen zum Valentinstag sucht, stöbert gerne mal durch folgende Bastelanleitungen:


* Upcycling Herz
* Kleiner Bär mit Herz für dich
* Geschenkidee: Zuckersüße Grüße
* Bunte Herz Gruß – Herzen stempeln
* Ein herzlicher Gruß mit Luftballon
* Herz Duo als Geschenkidee
* Kunterbunte Upcycling Herzen
* Herz Blumen am Stiel
* DIY Geschenkanhänger mit Herz Käfern
* Herz Mobile aus alten Buchseiten
* Herzen für dich – Lieber Gruß in einer Streichholzschachtel
* Deko Herz aus Kraftpapier
* Be my Valentine – Post, die von Herzen kommt
* Selbst gemachte Herzen mit Pünktchen
* Herz Girlande XL

Zahlreiche, weitere DIY Ideen rund um das Thema „Herz“ findet ihr übrigens in der Blog Kategorie Hochzeit, alle kreativen Bastelideen für Kinder gibt es in dieser Rubrik, pfiffige Upcyclingideen zum Selbermachen sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen auch an meinen Pinterest Boards.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Postkarte: Wintergruß mit Pinguinen basteln

Home / Basteln mit Kindern / DIY Postkarte: Wintergruß mit Pinguinen basteln

Mögt ihr selbst gemachte Postkarten? Ich liebe es nicht nur, solche Karten aus unserem Briefkasten zu fischen, sondern bastele auch für mein Leben gerne solche Grußkarten selbst. Wie wäre es mit einem winterlichen Überraschungsgruß per Post, auf dem sich lustige Pinguine tummeln und übers Eis schlittern?
Falls ihr keine Post verschickt, so könnt ihr diese Bastelidee auch ganz einfach als Bild umsetzen und die Pinguine auf Pappe oder einen Bogen Kraftpapier stempeln.

Das wird gebraucht:
Blanko Karte aus Kraftpapier mit passendem Briefumschlag, verschieden große Korken (Weinkorken / Sektkorken), Bastelfarbe in schwarz, weiß, rot und gelb, Tortenspitze, Streichholz, Zahnstocher, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, Pinsel (Borstenpinsel), Bastelunterlage und Malkittel sowie optional eine alte Tageszeitung oder Buchseite sowie kleine Buchstabenstempel samt Stempelkissen

So wird’s gemacht:
Am besten stempelt ihr zuerst eure Pinguine. Als Stempel haben wir Korken verwendet, die man auf der unteren, flachen Seite mit Farbenfarbe bestreichen und auf das Papier drucken kann.

Für den Bauch benötigt ihr einen schwarzen größeren Kreis, für den Pinguin Kopf verwendet ihr am besten die Finger. Sobald der schwarze große Kreis getrocknet ist, kann man mit dem kleinen Korken einen weißen Kreis mittig hineinstempeln.

Die kleinen Details wie Augen, Pinguin Schnabel und Füße malt man am mit Hilfe von Streichholz und Zahnstocher. Damit lassen sich diese filigranen Sachen gut zeichnen.

Für die Schneelandschaft und Hügel braucht man Tortenspitze. Diese schneidet man so auseinander, dass es von der Größe her passt und kann diese dann wellig zusammensetzen. So sieht der Pinguingruß gleich lebendiger aus.

Wer mag, kann es auf der Karte schneien lassen. Dazu tupft man mit dem Zahnstocher (ganz dünne Pünktchen) oder Streichholz (etwas größere Punkte) einfach Schneeflocken um die Pinguine.

Kleiner Tipp: Wenn ihr Lust habt, könnt ihr noch aus einem Stück unbedruckter Zeitung oder Buchseite kleine Wimpel schneiden und mit einem „Winter Gruß“ oder einem anderen Schriftzug eurer Wahl bestempeln und als Mini Girlande auf den oberen Rand kleben.

Habt ihr noch mehr Lust auf Pinguine? Dann stöbert doch gerne mal durch folgende Bastelanleitungen und Rezept Ideen, die ich euch im Folgenden verlinke:

Erdnuss Pinguin mit Mütze und Schal
Windlicht mit Schnee Landschaft und Pinguinen
Lustige Upcycling Pinguine
Pinguin Paule
Pfiffiges Pinguin Trio mit Schnee-Bergen
Gestempelte Pinguine
Knusprige Pinguin Kekse
Leckere Pinguine für das Frühstück
Grüße vom Südpol – Fingerprint Pinguin
Pinguin aus Joghurtdeckel
Stofftasche mit Pinguin
Kuscheligen Pinguin aus Stoff nähen
Ein Pinguin wird geboren – Spiel & Spaß für den Kindergeburtstag
Pinguin Spiel mit Flossen für den Kindergeburtstag
Pinguine als Windlicht
Pinguin Laterne
Pinguine aus Kronkorken
Pinguin aus Fußabdruck

Weitere DIY Postkarten Ideen zum Selbermachen zu ganz unterschiedlichen Anlässen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alle kreativen Bastelideen für Kinder gibt es in dieser Rubrik, pfiffige Upcyclingideen zum Selbermachen sind in diesem Blog Ordner, alles zum Thema Winterzeit im Winter Ordner und andere kreative Sachen sammele ich an meinen Pinterest Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Gestempelte Engel mit Klorolle, Luftpolsterfolie & Tortenspitze

Home / Advents- & Weihnachtszeit / Gestempelte Engel mit Klorolle, Luftpolsterfolie & Tortenspitze

Nach den süßen Engeln aus runden Kaffeefiltern kommt gleich die nächste Bastelidee mit Weihnachtsengeln. Diese sind denkbar einfach zu basteln und weil das der Fall ist, kann man sie auch in größerer Stückzahl herstellen. Die gestempelten Weihnachtsengel eignen sich darüber hinaus übrigens auch ganz wunderbar als Weihnachtskarten. Falls ihr also noch keine Weihnachtspost gebastelt haben solltet, habt ihr nun die passende Bastelidee dafür.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, Klorolle, Kraftpapier, alte Buchseiten, Zeitung und / oder Papierspitze, Luftpolsterfolie, weiße Bastelfarbe, einen schwarzen und roten Stift / Fineliner, Motivlocher Stern klein, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, Pinsel, Zahnstocher, Streichholz, Bastelunterlage, Malkittel sowie optional Pastellkreide und Zackenlitze, Satinband o.ä.

So wird’s gemacht:
Lasst euch als erstes von einem Erwachsenen mit einem scharfen Bastelmesser oder Cutter einen leeren Pappkarton auseinander schneiden. Aus der Pappe schneidet ihr euch etwas postkartengroße Stücke.

Stempelt mittig am oberen Rand mit der Klorolle und weißer Farbe jeweils einen Kreis.

Das Kraftpapier (ersatzweise könnt ihr dafür auch Packpapier oder ganz dünne Pappe verwenden) wird nun mit einem Muster bedruckt. Dafür bestreicht ihr ein Stück Luftpolsterfolie dünn mit weißer Farbe und stempelt auf die auf das Kraftpapier. Auf diese Weise habt ihr ein Muster für das Engelskleid.

Schneidet daraus ein Kleid. Aus alten Buchseiten, einer Zeitung oder Tortenspitze gestaltet ihr die Flügel.

Klebt Kleid und die Flügel unter den gestempelten Kreis. Aus selbst gemachtem Bastelpapier (oder anderen Papierresten) stanzt ihr kleine Sternchen. Die klebt ihr oben mittig auf den Engelskopf.

Mit weißer Farbe und Stiften könnt ihr die Engelgesichter gestalten und mit Details versehen. Streichholz und Zahnstocher leisten hierbei hilfreiche Dienste.

Ein kleiner Tipp:
Wem die Engelskleider noch nicht schick genug sind, der kann mit etwas Zackenlitze, Kordel, Wolle oder Geschenkbändern seiner Wahl unten einen kleine Bordüre an den unteren Rand kleben.

Weitere Ideen zur Weihnachtszeit findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, selbst gemachte Grußkarten zu ganz unterschiedlichen Anlässen mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alle “himmlischen” Ideen in diesem Blog Ordner, kreative Bastelideen für Kinder an dieser Stelle oder auch an meinen Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Mit Kindern Weihnachtskarten basteln: Bunter Weihnachtsbaum

Home / Advents- & Weihnachtszeit / Mit Kindern Weihnachtskarten basteln: Bunter Weihnachtsbaum

Noch ist ausreichend Zeit um, gemütlich bei Kerzenschein und ein paar selbst gebackenen Weihnachtsplätzchen, ein paar Weihnachtskarten zu basteln. Diese Bastelidee ist so einfach, dass Kinder diese sicher auch ohne Hilfe anfertigen und umsetzen können. Wer die Karten auf den letzten Drücker fertig macht, der verwendet statt des selbst gemachten Bastelpapiers einfach bunte Papierreste oder schnippelt zu diesem Zweck aus alten Werbeprosekten oder Illustrierten das benötigte Papier.

Das wird gebraucht:
Blanko Grußkarte / Klappkarte aus Kraftpapier mit passendem Umschlag, Pinsel (Borstenpinsel), einen Wasserfarbkasten, ein Stück Karton, buntes Seidenpapier (es reichen Reste), eine alte Tageszeitung, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebstift, eine Bastelunterlage sowie einen Malkittel

So wird’s gemacht:
Deckt als erstes den Tisch mit einer Unterlage ab und zieht einen Malkittel über. Danach stellt euch aus Wasserfarbe und Zeitungspapier buntes Papier zum Basteln her. In diesem Fall benötigt ihr die Farbe grün und gelb.
Während das bemalte Papier trocknet, befeuchtet ihr ein Stück Pappe mit einem sauberen, feuchten Tuch und macht daraus nach dieser Bastelanleitung Wellpappe.

Außerdem könnt ihr die bunten Weihnachtskugeln vorbereiten um später die Tannenbäume festlich zu schmücken. Aber aufgepasst, trocknet euch die Hände vorher gut ab, da das Seidenpapier schnell ausblutet, wenn es feucht wird! Zupft von dem Seidenpapier kleine Stücke und rollt dieses mit den Fingern zu kleinen Kugeln. Die könnt ihr in einer kleinen Schale sammeln.
Nun reißt ihr aus dem bemalten Zeitungspapier viele grüne Stücke und klebt diese Schnipsel auf der Vorderseite der Postkarte zu einem Tannenbaum.

Aus der gewellten Pappe schneidet man einen Stamm und klebt ihn unten an den Baum. Aus dem gelb gemalten Zeitungspapier schneidet man einen Stern und klebt diesen an die Weihnachtsbaum Spitze.
Dann darf „geschmückt“ werden. Die bunten Seidenpapier Weihnachtskugeln werden nun gleichmäßig verteilt mit Klebestift an dem Schnipsel Baum befestigt.

Kleiner Tipp: Bei jüngeren Kindern ist es hilfreich den Umrisse der Tanne vorab mit Bleistift auf der Karte vorzuzeichnen, damit die Kinder wissen, wo die Schnipsel hin geklebt werden müssen und der Baum von der Form her auch als Tannenbaum zu erkennen ist.

Weitere Weihnachtsideen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, kreative Bastelideen für Kinder gibt es in diesem Ordner, selbst gemachte Postkarten zu ganz unterschiedlichen Anlässen tummeln sich in dieser Rubrik, Upcycling DIY mit Bastelanleitungen sind hier zu finden und andere kreative Sachen gibt es auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee für die Sommerpost: Maritime Feriengrüße – Papierboot auf hoher See

Home / Ferien & Reisen / DIY Bastelidee für die Sommerpost: Maritime Feriengrüße – Papierboot auf hoher See

Für ein kleines Geschenk benötigte ich noch eine passende Postkarte, da ich das Päckchen leider nicht persönlich überreichen konnte. Aus diesem Grunde durfte ein selbst gemachter Gruß mit persönlicher Nachricht hierbei nicht fehlen. Also habe ich passend zu den Sommerferien einen kleinen Feriengruß gebastelt. Das ist wirklich ganz einfach. Hier kommt die detaillierte Bastelanleitung zum Nachmachen für euch.

Das wird gebraucht:
Eine Blanko Postkarte oder weißen Tonkarton / Fotokarton, einen Wasserfarbkasten, Pinsel, dünne Pappe, einen schwarzen Stift (oder Papierbootstempel samt Stempelkissen), Bastelkleber / Klebestift

So wird’s gemacht:
Zum Basteln von Postkarten verwende ich oftmals uni weiße Kartei Karten, die man im Schreibwarengeschäft oder auch Bastelladen in einem größeren Set bekommt. Alternativ kann man sich aus einem großen Boden Fotokarton Postkarten ausschneiden. Einfach eine Postkarte auf das Papier legen, mit dem Bleistift umranden und ausschnippeln.
Den unteren Rand bemalt man mit blauer Wasserfarbe leicht wellig. Dabei reicht eigentlich ein blauer Ton aus. Je nachdem wie man die Farbe mit Wasser verdünnt, bekommt man einen tollen Farbverlauf, der ganz lebendig aussieht.
Mit einem Motiv Stempel habe ich ein kleines Boot auf dünne Pappe gedruckt und ausgeschnitten. Wer keinen solchen Stempel besitzt, kann sich einfach ein Boot aus Papier basteln und die typischen Ränder mit dem Stift zeichnen – oder aber wie bei dieser Geschenkidee oder diesem Mobilé aus Kraftpapier nähen.
Noch eine kleine Fahne aus selbst gemachtem Zeitungspapier oder Washi Tape (Masking Tapes) ankleben und ggf. mit einem beschrifteten Wimpel bestücken, damit die Karte persönlicher wird.

Ein kleiner Tipp:
Das maritime Motiv mag ich persönlich sehr. Vor allen Dingen Papierboote. Statt einer Karte kann man dies auch für Geschenkanhänger nutzen. In dem Fall einfach aus Tonkarton kleine Tags in der gewünschten Größe und Form ausschneiden und entsprechend mit Wellen und kleinem Boot verzieren. Mit der Lochzange oben mittig ein Loch durchstechen und etwas Geschenkband oder Kordel hindurchziehen!

Falls euch das Boot als Motiv auch so gut gefällt wie mir, schaut gerne mal durch folgende Bastelanleitungen:
* Kleines Segelboot aus Käseschachtel
* Leuchtende Segelboot Laterne
* Meer mit Papierboot
* Maritime Geschenkverpackung mit Dampfer
* Genähte Papierboote als Sommer-Girlande
* Schatzinsel mit Piraten Boot
* Girlande mit weißen Booten
* Ahoi – Boot auf See
* Maritimer Kranz aus Handabrücken mit Booten
* Eierkarton Kranz mit Papierbooten
* Geschenkverpackung mit Segelschiff
* Maritime U-Heft Hülle
* DIY Geschenktüte mit Boot
* Sommerliche Papierboot Girlande mit Fähnchen

Weitere Grußkarten zum Selbermachen für ganz unterschiedliche Anlässe findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Sommerzeit sind in diesem Blog Ordner oder auch an meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Bastel dir Glück: Marienkäfer Upcycling aus Pappe, Zeitung & Kronkorken

Home / Basteln mit Kindern / Bastel dir Glück: Marienkäfer Upcycling aus Pappe, Zeitung & Kronkorken

Lust auf etwas Bastelglück? Mich persönlich macht Basteln immer glücklich und bei dieser Bastelidee kann man das Glück nicht nur selbermachen, sondern auch anderen etwas Glück bereiten, in dem man den kleinen Glückskäfer (Marienkäfer) als Mitbringsel oder Geschenk nutzt. Wie man einen solchen Käfer ganz leicht basteln kann, verrate ich dir in der folgenden Bastelanleitung.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, eine alte Tageszeitung, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Bastelfarben, Kronkorken, Bastelkleber / Klebestift, eine Bastelschere, Pinsel (ggf. Wattestäbchen, Streichholz und Zahnstocher, Stempel samt Stempelkissen oder einen Stift, eine Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Als erstes stellst du dir aus Wasserfarben und Zeitung umweltfreundliches Bastelpapier her. Denke vorab daran, den Tisch vor dem Malen abzudecken und einen Malkittel anzuziehen.

Dann schneide dir aus einem leeren Karton ein Stück Pappe. Das benötigst du als Untergrund für dein Bild. Aus dem selbst gemachten Bastelpapier reißt oder schneidest du nun ein Stück, das etwas kleiner als die Pappe ist. Klebe das bemalte Zeitungspapier mittig darauf.

Schneide aus dem Bastelpapier einen roten Kreis, der in den Kronkorken hinein passt und klebe ihn mit Klebestift dort rein.

Um die Flügel anzudeuten, brauchst du noch ein schwarzes Dreieck, das du in den Kronkorken klebst. Mit einem Streichholz und Bastelfarbe kannst du dem kleinen Glückskäfer kleine Punkte auf die Flügel tupfen. Alternativ lassen sich diese auch mit einem Stift malen.

Schneide noch einen kleinen Halbkreis und Fühler für den Käfer aus und klebe diesen in seinen Einzelteilen in eine Ecke der Karte.

Auf der anderen Ecke gestaltest du eine kleine Blumenwiese. Dazu schneidest du grüne Stängel und bunte Blüten. Klebe alles mit dem Klebestift fest. Wenn du magst, kannst du die Blüten noch mit Bastelfarbe verzieren.

Ein kleiner Tipp:
Wenn du die Karte als kleinen Gruß, Mitbringsel oder Geschenk nutzen möchtest, kannst du aus dem unbedruckten Rand der Zeitung einen kleinen Wimpel schneiden (einen langen Streifen und am Rand ein kleines Dreieck hinein schneiden). Diesen kannst du mit dem Namen oder einem kleinen Gruß bestempeln oder mit Hilfe eines Stifts beschriften.

In den folgenden Bastelanleitungen findet ihr weitere Tiere & Figuren, die sich aus Kronkorken basteln lassen. Viel Spaß beim Stöbern!
* Bunte Fische
* Ein Eisbär
* Ein Frosch
* Huhn und Küken
* Bunte Clowns
* Ein Pinguin
* Eine Qualle
* Ein Schneemann
* Ein Aquarium
* Ein Hase
* Löwe, Fuchs, Biene und Panda
* Fledermäuse
* Winterliches Tic Tac Toe

Weitere kreative Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, Bastelanleitungen für selbst gemachte Postkarten Ideen findet ihr an dieser Stelle, alles rund um die Frühlingszeit sind in diesem Blog Ordner oder auch an meinen Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Geschenk Idee: Last Minute Geburtstagsgruß mit bunten Kerzen aus Masking Tape

Home / Kinderfeste & Partys / DIY Geschenk Idee: Last Minute Geburtstagsgruß mit bunten Kerzen aus Masking Tape

Geburtstage gibt es innerhalb unserer Familie und auch dem Freundeskreis viele. Und weil ich einen Geburtstag immer schön finde, bastele ich zu solchen Anlässen auch ausgesprochen gerne bunte Geburtstagskarten.
Da aber nicht jeder viel Zeit (oder Lust) zum Basteln hat, gibt es heute eine pfiffige Do-it-Yourself Idee wenn es mal schnell gehen muss, ihr auf ein selbst gemachte Geburtstagspost aber nicht verzichten möchtet. Die Idee ist so einfach, dass auch ungeübte Bastler dies gut hinbekommen werden. Los geht’s!

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, buntes Masking Tape, Kordel, eine alte Tageszeitung, ein Wasserfarbkasten, Pinsel (Borstenpinsel), Stempel samt Stempelkissen oder ein Fineliner, Bastelunterlage sowie ggf. Malkittel

So wird’s gemacht:
Schneide aus einem dünnen Stück Pappe (ein leerer Nudelkarton o.ä.) ein Quadrat oder Rechteck.

Je nachdem was dir von der Form her besser gefällt oder sich von der Form her besser verschicken lässt.

Falls du wie ich einen Vorrat von selbst gemachtem Bastelpapier hast, reiße ein Quadrat (oder Rechteck), dass von der Größe her rund 1 cm kleiner ist und klebe dies auf die Pappe.

Schneide von der Kordel kleine Stücke für den Docht ab. Weil mir selbst die dünne Kordel zu „dick“ war, habe ich diese in mehrere Stücke geteilt.

Die Kordel lässt sich ganz leicht auseinanderziehen.

Klebe an den unteren Kartenrand nebeneinander unterschiedlich lange Streifen buntes Masking Tape als Geburtstagskerzen und stecke unter die oberen Enden jeweils ein kleines Stück der Kordel als Kerzendocht.

Für jede Flamme benötigt man eine kleine Flamme. Die kann man aus selbst gemachtem Bastelpapier (oder Papierresten) schnippeln, aber auch alternativ mit einem Stift aufmalen. Das geht noch schneller als das Ausschneiden.

Dann noch schnell mit dem Stempel eine kleine Geburtstagsbotschaft aus den unbedruckten Rand einer Zeitung stempeln.

Zu einem Wimpel schneiden und an den oberen Rand kleben – fertig!

Weitere selbst gemachte Postkarten zu ganz unterschiedlichen Anlässen findet ihr übrigens an dieser Stelle, alles rund um das Thema Geburtstag wird in dieser Rubrik gesammelt, kreative Bastelideen für Kinder in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung in diesem Blog Ordner oder meinen Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Lustige Bastelidee für Kinder: Osterpost mit Überraschungsei

Home / Basteln mit Kindern / Lustige Bastelidee für Kinder: Osterpost mit Überraschungsei

Mögt ihr selbst gemachte Post auch so gerne wie ich? Dann gibt es nach der bunten Osterpost noch eine weitere kreative Bastelanleitung dazu, wenn ihr einen paar lustige Ostergrüße für liebe Freunde und Verwandte vorbereiten möchtet. Ich hätte dazu eine lustige Bastelidee, die für gute Laune und staunende Gesichter an Ostern sorgen wird. Denn diese Grußkarte hat einen pfiffigen Überraschungseffekt. In dem Osterei ist eine richtige Überraschung versteckt. Na, seid ihr neugierig geworden? Dann lest schnell weiter 😉

Das wird gebraucht:
Eine Blanko Postkarte bzw. Doppelkarte aus Kraftpapier mit passendem Briefumschlag (alternativ Tonkarton), farbiges Bastelpapier und oder eine alte Tageszeitung, Bastelkleber / Klebestift, eine alte Tageszeitung, einen Wasserfarbkasten incl. Deckweiß, Packpapier, Pinsel, dünne Pappe, optional Nähgarn, eine Nähmaschine, Bastelfarbe oder Buchstabenstempel samt Stempelkissen

So wird’s gemacht:
Bemalt euch als erstes etwas Zeitungspapier (Anleitung hier) mit Wasserfarben. Wer das Osterküken als Motiv wählt, benötigt auf jeden Fall weiß, gelb und Orange als Farben.

Aus der Pappe könnt ihr Schnabel und Füße für die Küken schneiden. Für die Schnäbel haben wir die oberste Schichte von der Pappe gelöst, damit die Wellen darunter sichtbar werden.

Außerdem benötigt ihr große Ostereier, die ihr am besten aus dünnem Packpapier schneidet.

Aus dem bemalten Zeitungspapier bastelt ihr kleine Küken und klebt diese mittig auf die Osterkarte.

Wer mag, kann diese noch mit einem Ostergruß verzieren.

Dann näht man das Osterei vorsichtig darüber, so dass das Küken unter dem Ei verschwindet.

Von außen haben wir unsere Eier mit dem bemalten Zeitungspapier verziert und den Rand der Karte mit kleinen Pünktchen bemalt.

Das klappt mit Bastelfarbe ebenso gut wie mit Stiften.

Das aufgenähte Osterei lässt sich von der Mitte her aufreißen, so dass darunter das kleine Küken zum Vorschein kommt.

Vielleicht gebt ihr dem Empfänger dazu noch einen Tipp oder bestempelt das Osterei mit dem Hinweis „Bitte Aufreißen!“

Ein kleiner Tipp:
Wer keine Nähmaschine besitzt oder nicht Nähen kann, der kann das Osterei aus Packpapier auch am äußeren Rand ganz dünn mit Klebestift bestreichen und ankleben.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, selbst gemachte Postkarten in diesem Ordner, alles rund um Ostern gibt’s hier und andere kreative Sachen da.


urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Idee für Ostern: Mit Kindern bunte Osterkarten basteln

Home / Basteln mit Kindern / DIY Idee für Ostern: Mit Kindern bunte Osterkarten basteln

Selbst gemachte Grußkarten mag ich persönlich immer sehr. Zum einen, weil man diese nach eigenen Vorstellungen gestalten kann. Zum anderen, weil es viel Spaß macht und gerade was die Osterzeit betrifft, auch die Vorfreude weckt. Außerdem kann man Kinder mit dieser Bastelidee eine Weile beschäftigen, falls mal Langeweile aufkommt oder das Frühlingswetter gerade zu wünschen übrig lässt. Noch ist genug Zeit zum Basteln, aber auch wenn ihr die Post nicht verschicken wollt, so kann man die selbst gemachten Ostergrüße prima als kleine Überraschung für Oma, Opa, liebe Freunde oder gute Nachbarn brauchen.

Das wird gebraucht:
Blanko Postkarte / Klappkarte aus Kraftpapier, eine alte Tageszeitung, eine Bastelschere, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Pinsel (Borstenpinsel), Streichhölzer, Bastelkleber / Klebestift, farbiges Tonpapier (Papierreste reichen hierfür vollkommen aus!), einen schwarzen Stift (Fineliner o.ä.), eine Malunterlage, Bastelkittel sowie optional Osterstempel und ein Stempelkissen

So wird’s gemacht:
Sobald die Malkittel angezogen und der Tisch abgedeckt ist, kann es losgehen.

Zuerst stellt man sich aus Wasserfarben und Zeitung umweltfreundliches Bastelpapier her.

Wer dazu keine Lust hast, kann natürlich auch mit gekauftem Tonpapier basteln und seine Karten gestalten.

Schneidet aus dem Bastelpapier einen Osterhasen und klebt ihn an den unteren Rand der Karte.

Wer mag, kann aus dem Papier noch kleine Details wie Wangen, ein kleines Herz o.ä. schnippeln und mit Deckweiß sowie schwarzem Stift Augen, Mund und Nase zeichnen.

Dazu kommt eine große Blume, vielleicht eine Tulpe oder andere Blüte, die euch gefällt samt Stiel und Blatt.

Auf bunte Papierreste habe ich mit einem Osterstempel einen kleinen Gruß gedruckt, als Wimpel zugeschnitten und an den oberen Kartenrand geklebt.

Mit einem Streichholz und Deckweiß kann man darum noch ein allover Pünktchen Muster gestalten.

So sieht es noch etwas fröhlicher aus. Mir machen Punkte immer gute Laune 😊

Falls ihr noch weitere Motive & Inspirationen für Osterkarten sucht, werdet ihr bestimmt in folgenden Bastelanleitungen fündig:
* Kunterbunte Ostergrüße mit Hasen
* Osterkarten mit Küken & Osterhase
* Edle Osterpost mit weißem Hasen und Frühlingskranz
* Ostergruß mit verstecktem Osterhasen
* Osterkarte mit Hase aus Kraftpapier
* Frühlingshafte Osterpost aus selbst geschöpftem Papier
* Knackige Osterkarte mit Karotten

Weitere DIY Ideen rund um die Osterzeit findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, Postkarten zu ganz unterschiedlichen Anlässen an dieser Stelle, alle Bastelideen für Kinder gibt es in dieser Rubrik, Upcyclingideen zum Selbermachen sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.


urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert