Bastelidee & Beschäftigung für Kinder: Ferien-Post mit Pirat

Home / Basteln mit Kindern / Bastelidee & Beschäftigung für Kinder: Ferien-Post mit Pirat

Die Sommerferien sind lang. Und wenn man bereits in Urlaub war oder diesen noch vor sich hat, sind immer gute Ideen für Zuhause gefragt. Schließlich soll die Ferienzeit nicht langweilig werden. Schon gar nicht dann, wenn man überhaupt nicht verreist. Wenn ihr gerne basteln und ein paar gute Freundinnen / Freunde mit Urlaubsgrüßen überraschen wollt, habe ich heute eine kreative Beschäftigungsidee für euch.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, eine alte Tageszeitung, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Pinsel, Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage, Malkittel sowie optional Stempelkissen und Stempel

So wird’s gemacht:
Für diese DIY Idee braucht ihr wieder nur ganz wenig Bastelmaterial. Deckt zuerst den Tisch, an dem ihr die Postkarten basteln wollt, ab und zieht euch einen Malkittel über.

Dann stellt ihr euch aus der Zeitung und Wasserfarben umweltfreundliches Bastelpapier her. Das solltet ihr in mehreren, verschiedenen Farben herstellen, da die Urlaubskarten so bunter werden, wenn ihr zum Basteln mehrere Farben zur Verfügung habt.

Falls ihr dazu keine Lust habt, klappt es natürlich ebenso gut mit gekauftem Bastelpapier oder farbigen Papierresten.

Dann braucht ihr Pappe für die Postkarten „Rohlinge“. Die kann man aus einer leeren Kartonage (Nudelkarton, Müsliverpackung o.ä.) schneiden.

Dazu legt ihr einfach eine Postkarte aus und umfahrt diese mit einem Bleistift. Anschließend schneidet man diese aus. Damit die Pappe nicht so langweilig aussieht haben wir diese mit dem Bastelpapier beklebt, so wie ihr es schon von dem Deckel Fisch oder den kleinen Kronkorken Fischen her kennt.

Für den Pirat selbst benötigt ihr einen Kreis für das Gesicht, einen für die Kappe und einen kleinen ebenfalls für die Piratenkappe.

Von dem farbigen, großen Kreis für die Pappe benötigt ihr nur die Hälfte. Und auch den kleinen Kreis schneidet ihr mittig auseinander.

Nun klebt ihr diese Teile auf die Karte und könnt mit Hilfe des selbst gemachten Bastelpapiers (oder Papierresten) alle Details gestalten, wie bspw. Augen, Augenklappe, Nase, Wangen etc.

Ebenso haben wir daraus eine bunte „Wimpel“ Girlande gestaltet und den oberen Kartenrand damit verziert. Alternativ kann man die kleinen Wimpel auch als Masking Tape schneiden.

Wer mag stempelt noch einen lieben Gruß oder den Namen auf weißes Papier, schneidet das zu einem Wimpel und klebt es an den unteren Rand der Karte. Wer keine Stempel hat, kann diesen auch mit einem Stift beschriften.

Ein kleiner Tipp:
Feierst du einen sommerlichen Kindergeburtstag oder gar eine Piratenparty? Dann kann man die selbst gemachten Karten auch prima als feierliche Einladung dafür verwenden!

Weitere kreative Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, selbst gemachte Grußkarten zu unterschiedlichen zu unterschiedlichen Anlässen gibt es in dieser Rubrik, zahlreiche Upcycling Ideen findet ihr an dieser Stelle, alles rund um die Sommerzeit sind in diesem Blog Ordner oder auch an meinen Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden