Mit Kindern Weihnachtsgeschenke basteln: Schneemann aus Kerzen & Wachs selbermachen

Im letzten Jahr haben wir zu Weihnachten allerhand selbst gemachte Schneemannkerzen verschenkt. Die sehen nicht nur zauberhaft aus, sondern sind ganz schnell & einfach gebastelt. Das ist so kinderleicht, dass sich die Schneemänner auch wunderbar als Last Minute Idee eignen. Selbst wenn man diese in größerer Stückzahl anfertigt, ist das kein Problem. Von daher auch eine richtig tolle Idee, wenn ihr liebe Nachbarn, Freunde, Kolleginnen o.ä. mit einem kleinen Weihnachtsgeschenk überraschen möchtet.
Kerzen dürfen in dieser Zeit einfach nicht fehlen. Sie sorgen für reichlich Gemütlichkeit und warmen Lichterglanz.

Das wird gebraucht:
Uni weiße Stabkerzen / Tafelkerzen, einen schwarzen Kerzenpen, etwas orange farbenen oder roten Kerzenwachs (den gibt es als fertige Wachsplatten im Bastelladen zu kaufen) sowie optional ein scharfes Messer zum Schneiden – das bitte aber nur unter Aufsicht eines Erwachsenen! (Kleiner Tipp: Anstatt des Messers kann man sonst auch eine normale Bastelschere verwenden und die im Anschluss gründlich mit heißem Wasser und Spülmittel reinigen!)

So wird’s gemacht:
Deckt den Tisch zum Basteln etwas ab und nehmt euch als erstes das orangefarbene Wachs vor. Daraus schneidet ihr in der benötigten Anzahl kleine Nasen in Form von Möhren für jeden Schneemann, den ihr anfertigen und verschenken wollt.

Auf jede Kerze drückt ihr im oberen Drittel die Mohrrübe aus Wachs gut fest. Anschließend kommt der Kerzenpen zum Einsatz. Damit tupft ihr kleine schwarze Punkte und Pünktchen als Augen, Mund und für die Knöpfe.

Jetzt lasst ihr alles trocknen und schon habt ihr ein wirklich tolles Geschenk und Mitbringsel in der Adventszeit über das sich nicht nur liebe Freunde, sondern auch Großeltern, Verwandte etc. riesig freuen werden.

Ein schönes Pendant zu den Schneemännern sind die Eisbär Kerzen, die ich euch im Winter hier mit Bastelanleitung gezeigt habe.

Mehr Bastelideen zu Weihnachten gibt es gerade bei meiner #DIYchallengederwoche Spezial.

Weitere Do-it-Yourself Geschenkideen für unterschiedliche Anlässe findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Adventzeit mit detaillierten Bastelanleitungen gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner, kreative Bastelidee für Kinder an dieser Stelle und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Adventskranz selbst gemacht: Leuchtende Lichter-Tüten mit Kinderbildern

Gerade noch rechtzeitig, bevor im letzten Jahr der Lockdown kam, habe ich mit meinen Kunst Kindern einen Adventskranz fertigstellen können. Dieser Adventskranz ist weder aus Tannengrün noch klassisch, dafür ausgefallen, kreativ und mit ganz viel Liebe und Herzblut der Kinder gestaltet. Die Idee kam mir seinerzeit bei den Adventstüten aus dieser Anleitung, die ich hierfür kindgerecht abgewandelt habe.
Die kleinen Künstler waren so eifrig bei der Sache und es war für mich eine große Freude sie bei diesem Prozess zu begleiten. Diese Do-it-Yourself Idee ist wirklich einfach und kann dem Alter der Kinder entsprechend angepasst und variiert werden.
Für alle, die auch einen Adventskranz basteln oder gar verschenken möchten, gibt es nun die detaillierte Bastelanleitung zum Nachmachen.

Das wird gebraucht:
4 leere Gläser (Marmeladengläser, Senfgläser o.ä.), 4 weiße Papiertüten / Bodenbeutel, 4 Teelichter, Buchstabenstempel, ein Stempelkissen, Buntstifte (Filzstifte, Wachsmaler oder andere bunte Stifte eurer Wahl) sowie ggf. eine Bastelschere

So wird’s gemacht:
Auf Bastelunterlage und Malkittel kann man hierbei eigentlich verzichten, da Buntstifte nicht abfärben und auch auf dem Tisch keine Spuren hinterlassen.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, legt dennoch zum Basteln ein paar Zeitungsblätter unter.

Pro „Kranz“ benötigt man vier Tüten. Wir haben vorab gemeinsam Ideen für Motive gesammelt, die sich für die Tüten eignen und von den Kindern gut gemalt werden können:

Weihnachtsbaum, Weihnachtsmann, Sterne, Tannengrün, Engel, Kerzen, Geschenke, ein Rentier, Sternschnuppe, Schlitten, Schneemann, Handschuhe, Plätzchen, Nikolausstiefel u.v.m.

Danach malen die Kinder auf jede ihrer vier Papierbeutel ein anderes Motiv.

Ganz zum Schluss wird mit Hilfe der Buchstabenstempel darunter gestempelt um welchen Advent es sich dabei handelt: 1. Advent, 2. Advent, 3. Advent und 4. Advent.

Nun klappt man die Tüten auf, stellt ein sauberes, trockenes Glas samt Teelicht hinein.

So hat man eine wunderbare Deko für Tisch oder Fensterbank, die einen durch die Adventszeit hindurch begleitet.

Ein kleiner Tipp:
Die Kinder haben diesen Adventskranz als Geschenk für ihre Eltern zum ersten Advent genutzt. Sicher freuen sich auch Oma, Opa und andere Verwandet über eine so einzigartige Geschenkidee!

Weitere DIY Geschenkideen zum Selbermachen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Weihnachten mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, Bastelideen speziell für Kinder sind in diesem Blog Ordner oder auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee für den Advent: Selbst gemachter Adventskranz mit Upcycling Windlichtern „Tannenbaum“

Auch wenn ich den Duft von Tannengrün sehr mag, so gibt es bei uns in der Weihnachtszeit meist umweltfreundliche Alternativen zum herkömmlichen Adventskranz. Auf dem Blog findet ihr in der Rubrik „Advent“ zahlreiche Beispiele mit Bastelanleitung. Zudem lassen sich die gestalteten Gläser auch nach Belieben wieder verwenden oder als Geschenk und Mitbringsel nutzen. Die Kosten dafür halten sich im Rahmen. Da kaum Bastelmaterial gebraucht wird, was man neu kaufen muss.
Die mit kleinen Weihnachtsbäumen geschmückten Windlichter sind ein schönes Pendant zu den Lichtertüten mit Tannen, aus dieser Bastelanleitung.

Das wird gebraucht:
4 leere Marmeladengläser, kleine Holzperle (unlackiert & naturbelassene oder in einer anderen Farbe eurer Wahl), dünne Kordel, Papierreste (Zeitung, dünne Pappe, alte Buchseiten o.ä., eine Bastelschere, ein Lineal, einen Bleistift, einen Klebestift, 4 Kerzen oder Teelichter (je nach Größe der Gläser), weißes Transparentpapier extra stark (mind. 115 g / m2) sowie optional einen Motivlocher „Tanne“

So wird’s gemacht:
Die vier Gläser sollten von Aufklebern und Etiketten befreit werden und gänzlich sauber & trocken sein. Dann misst man mit dem Lineal die Höhe und Breite, so dass man sich aus dem weißen Transparentpapier vier Banderolen zuschneiden kann.

Diese werden möglichst eng um die Gläser gewickelt und am Rand verklebt, so dass diese Manschette nicht verrutscht.

Oben am Rand, wickelt man etwas Kordel um das Schraubgewinde zu verdecken. Außerdem habe ich dabei Perlen aufgefädelt. Am Glas für den ersten Advent eine Holzperle, beim zweiten Advent zwei usw.

Zusätzlich habe ich mich für das Motiv Weihnachtsbaum entschieden, damit die Gläser auch schön weihnachtlich aussehen. Dazu schneidet oder stanzt man aus Papierresten kleine Bäume aus.

Um das Transparentpapier wickelt man ebenfalls möglichst eng ein paar Bahnen Kordel. Von Vorne klebt man dann die Bäume auf. Hier bin ich ebenso verfahren wie am oberen Rand. Der 1. Advent bekommt einen Baum, der 2. Advent zwei, der 3. Adventdrei und schließlich 4 Bäume für den 4. Advent.

Zum Schluss noch in jedes Glas ein Teelicht stellen und die Adventszeit kann starten!

Ein kleiner Tipp:
Die Gläser sind eine tolle Geschenkidee zum Start in die Adventszeit. Darüber werden sich liebe Freunde, nette Nachbarn oder Verwandte sehr über dieses Geschenk freuen und den Lichterglanz mit Sicherheit in vollen Zügen genießen!

Hier gibt es noch weitere Alternativen zu einem Adventskranz aus Gläsern: Leuchtende Zahlen, Upcycling Gläser mit Stoffresten, Adventsgläser aus Buchseiten und ein knuspriger Adventskranz zum Naschen.

Weitere DIY für die Weihnachtszeit findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, klitzekleine Geschenkideen sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da und auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Bastelidee & Upcycling für Kinder im Herbst: Fliegenpilze mit Klorollen Stempeln

Nicht nur das Basteln mit leeren Klopapierrollen macht Spaß, sondern man kann damit auch hervorragend drucken. Dazu habe ich auf dem Blog in den vergangenen Monaten schon zahlreiche Ideen mit Bastelanleitung vorgestellt. Anfang des Jahres hat es zu diesem Thema sogar eine DIYchallengederwoche gegeben: Luftballons, Wolken mit Regenbogen, bunte Clowns, das Bären Trio, die sommerlichen Frösche im Teich, ein Hahn, kleine Küken, leckere Bonbons, frische Erdbeeren, knackige Äpfel, Schnecken und nicht zu vergessen die Regenwolke samt Regentropfen
Nun kommt passend zum Herbst noch eine weitere Idee dazu, die man nicht nur als Herbstgruß per Post verschicken, sondern auch als Geburtstagskarte nutzen kann.

Das wird gebraucht:
Ein Stück Pappe / Karton, leere Klorollen, einen Bürotacker, Bastelfarbe in Weiß, Rot und Grün, Pinsel, ein Wattestäbchen oder Streichholz, eine alte Gabel, eine Bastelschere, eine Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Während ihr euch die Malkittel überzieht und den Tisch abdeckt, kann euch ein Erwachsener aus einem leeren Pappkarton ein Stück herausschneiden.

Die Größe bleibt euch überlassen. Unsere waren in etwa so groß wie eine Postkarte, so dass sich die Bilder später auch als Postkarte verschicken lassen.

Schneidet von einer Klorolle einen Streifen ab und teilt ihn mittig. Dann kürzt ihr diesen ggf. und formt daraus einen Stiel. Die unteren Enden können dabei leicht überlappen und werden mit Hilfe eines Tackers fixiert.

Das rechtliche Stück der Papprolle formt zu einem Pilzkopf.

Dann bestreicht ihr die Ränder des Pilzstieles mit weißer Farbe und stempelt damit die Pilze an den unteren Rand des Bildes. Darüber kommt, mit roter Farbe, jeweils ein Pilzkopf.

Damit es nach Wald & Natur aussieht, haben wir noch mit grüner Farbe und einer Gabel etwas Moos dazu gedruckt.

Die Maltechnik mit der Gabel kennt ihr schon aus der Bastelanleitung dem Eisbären, Osterhasen, der Katze und dem süßen Panda.

Nun verdünnt ihr euch einen Klecks roter und weißer Farbe mit Wasser und könnt vorsichtig die Stiele und Kappen der Pilze ausmalen.

Sobald die Farbe getrocknet ist, dürft ihr mit der restlichen weißen Farbe das für Fliegenpilze übliche Muster auf eure Glückspilze tupfen.

Das klappt am besten mit einem ganz dünnen Pinsel. Noch einfach geht es mit Hilfsmitteln wie einem Streichholz, Zahnstocher oder Wattestäbchen (Wichtig – diese kann man der Umwelt zu liebe immer wieder verwenden. Einfach nach dem Basteln trocken lassen!)

Wie gefallen euch die Glückspilze?

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Herbstzeit sind in diesem Blog Ordner oder auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Geschenkidee zum Selbermachen: Etwas Sonne für dich – kleine Mitbringsel basteln

Seitdem die Sommerferien gestartet sind, macht sich hier der Sommer rar. Daher gibt es heute als Ferienprogramm eine süße Bastelidee, die man prima als kleines Geschenk, Mitbringsel oder Überraschung nutzen kann. Falls ihr also Langeweile habt, eine Freundin überraschen oder einen kleinen Sommergruß per Post verschicken wollt, macht doch mit.

Das wird gebraucht:
Eine leere Streichholzschachtel (kleine Geschenkbox, leere Käseschachtel oder notfalls ein kleiner Briefumschlag, eine alte Tageszeitung, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, gelbe Bastelfarbe (Acrylfarbe o.ä.), gelbes Papier, einen Motivlocher „Sonne“ (klein), Pinsel, Bastelkleber, einen Sektkorken (Weinkorken), ein Stück Pappe, eine Bastelunterlag und einen Malkittel sowie optional kleine Buchstabenstempel samt Stempelkissen oder einen Filzstift / Fineliner

So wird’s gemacht:
Als erstes deckt ihr den Tisch, an dem gebastelt werden soll, gut ab. Zieht den Malkittel und dann stellt euch aus dem Zeitungspapier und der Wasserfarbe euer eigenes Bastelpapier her.

Sobald das getrocknet ist, könnt ihr auch daraus in der Breite der Streichholzschachtel einen Streifen schneiden und den als Banderole (wie bei dieser Bastelidee) um die Schachtel kleben. Dies verdeckt den Aufdruck, so dass ihr die kleine Geschenkbox gestalten könnt.

Innen kleidet ihr die Schachtel ebenfalls mit dem selbst gemachten Bastelpapier aus. Wir haben dies mit Deckweiß bemaltem Zeitungspapier beklebt, da sich dies gut beschriften lässt. Achtet daher darauf, dass die Farbe nicht zu dunkel ist, so dass die Schrift noch zu sehen ist.

Falls ihr kleine Buchstabenstempel habt, könnt ihr in die Schachtel den gewünschten Text hinein drucken. Ansonsten schreibt ihr dies einfach mit Hilfe eines dünnen Stiftes hinein. Passend zum Thema Sonne heißt es bei uns „Sonne für dich“.

Daher haben wir mit Hilfe eines Korkens und gelber Farbe auf den äußeren Teil der Schachtel eine runde Sonne gestempelt. Die Sonnenstrahlen kann man entweder mit einem ganz dünnen Pinsel malen, was allerdings sehr kniffelig ist, da gerade die dünnen Pinsel leicht beim Malen verrutschen.

Besser klappt es mit einem Stück dünne Pappe. Die könnt ihr – ähnlich bei den Stempelideen mit leeren Klorollen, einfach in gelbe Bastelfarbe tunken und so jeden Sonnenstrahl um die Sonne herum stempeln. Das klappt super und ist gerade für die jüngeren unter euch deutlich einfacher!

Jetzt muss die kleine Geschenkschachtel noch mit reichlich Sonnenschein gefüllt werden. Dazu stanzt ihr mit dem Motivstanzer allerhand gelbe Sonnen aus dem Papier und befüllt die Schachtel damit.

Anschließend einfach zu schieben. Wer mag, kann der Sonne außen noch ein lachendes, freundliches Gesicht aufmalen.

Ein kleiner Tipp:
Dieses kleine Geschenk ist ein echter gute Laune Macher und eignet sich auch prima als Aufmunterung, wenn jemand krank ist oder sogar im Krankenhaus liegt.

Weitere Geschenkideen zum Selbermachen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, kreative Do-it-Yourself Ideen für Kinder sind in diesem Blog Ordner und alles rund um die Sommerzeit findet ihr in an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Geschenk zum Schulstart: Mit Freude durchs Schuljahr – Motivation, Ideen & Tipps für Schulkinder

Diese tolle Bastelidee eignet sich nicht nur für Schulneulinge und I-Dötzchen, sondern an alle Schulkinder, egal in welchem Schuljahr sie sich auch befinden. Bei uns hat es sich im Laufe der Jahre eingespielt, dass es meist zum Schulstart eine kleine Überraschung gibt. Das kann es richtiger Schulstartkalender sein, ein selbst gemachter Schuljahreskalender, der für jeden Monat während des Schuljahres eine kleine Überraschung parat hält (Variante Nr. 1 hier oder auch Variante mit bunten Stiften Nr. 2 an dieser Stelle) oder einfach nur so ein kleines Geschenk, das wie hier oder dort in eine pfiffige Geschenkverpackung gepackt und am ersten Schultag nach den Sommerferien verschenkt wird. Schließlich ist so ein Schuljahr lang und man weiß nie, was es so für das Kind bereit hält. Das letzte Corona Jahr hat deutlich gezeigt, wie anstrengend Schule sein kann. Da können ein paar Motivationshilfen sicher nicht schaden!

Das wird gebraucht:
Ein Kleiderbügel aus Holz, buntes Bastelpapier, 1 Din A4 großes Blatt, einen PC samt Drucker oder Mini Buchstabenstempel samt Stempelkissen, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift

So wird’s gemacht:
Als erstes habe ich mir am Computer einen ganzen Schwung von Motivationshilfen ausgedacht, die dem betreffenden Kind helfen sollen anfallende Aufgaben und Situationen in der Schule zu meistern. Diese kann man natürlich je nach Kind, Charakter und Alter der Schulkinder entsprechend variieren und abwandeln.

Nicht jeder Spruch passt zu jeder Situation. Aber dadurch, dass alles auf den Zetteln sichtbar ist, kann sich das Kind entsprechend das an Zetteln abreißen, was es gerade am dringendsten braucht.

Das könnte beispielsweise sein:

* Du schaffst das
* Übung macht den Meister
* Gutschein für einen süßen Kakao mit Sahne
* Gutschein für eine feste Umarmung
* Toll gemacht!
* Eine große Portion Glück nur für dich
* Du bist toll
* Einmal ganz tief durchatmen
* Kopf hoch, du kannst alles schaffen, was du willst
* Gutschein für eine kleine Auszeit
* Gutschein für eine kleine Massage
* Ein dickes Lob nur für dich

Das druckt man nun auf einem weißen Blatt aus und schneidet das Papier in schmale Streifen. Jeden Satz habe ich auf ein Stück buntes Papier geklebt und diesen als Wimpel zugeschnitten. So kann man die einzelnen Wimpel schließlich nebeneinander an dem Kleiderbügel befestigen. Den Kleiderbügel kann man nun über den Schreibtisch oder an einen anderen für das Kind zugänglichen Ort hängen und hat so immer das griffbereit, was das Kind benötigt.

Ein kleiner Tipp:
Wer mag, kann zwischen die bunten Motivationshilfen und Zettel auch hier und da noch kleine Päckchen mit Überraschungen hängen, wie bsp. kleine Schreibwaren, Gutscheine oder auch mal eine Süßigkeit

Gerade gibt es die #DIYchallengederwoche Spezial mit zahlreichen Gästen. Da findet ihr nicht nur die ABC Rakete, die selbst gemachte Schultütengirlande, die genähte Überraschungsschultüte sowie die Geschenkidee für ein glückliches Schuljahr, sondern zahlreiche Do-it-Yourselfs rund um das Thema Einschulung.

Weitere DIY Ideen zum Thema Schule findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, selbst gemachte Geschenkideen mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, Bastelideen für Kinder sind in diesem Blog Ordner, alles rund um die Sommerzeit an dieser Stelle und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Geschenk zum Schulanfang: Glückliche Schulzeit – Motivation, Ideen & Tipps für Schulkinder

Der Start in die Schule ist erfahrungsgemäß ein großer Schritt. Und nicht immer sehen die Kinder diesem Einstieg ins Schulleben mit Freude entgegen. Schließlich bekommen sie ja gerade von Erwachsenen oft genug vorgehalten „jetzt beginnt der Ernst des Lebens“…
Um ihnen die Angst ein wenig zu nehmen und für mehr Spaß und Motivation während des Schuljahres zu sorgen, kann man nicht nur einen tollen Schuljahreskalender verschenken, wie beispielsweise in dieser Variante Nr.1 oder auch den mit Buntstiften dekorieren Kalender Nr. 2, sondern man kann ihnen „Schultage voller Glück“ schenken. Wie das funktioniert, verrate ich euch in dieser Bastelanleitung.

Das wird gebraucht:
Weißes Papier, einen PC samt Drucker, einen Wasserfarbkasten & Pinsel, eine alte Tageszeitung, Stempel, Sticker, Stifte oder anderes Material zum Verzieren, eine Malunterlage sowie eine kleine Schachtel oder Geschenkbox zur Aufbewahrung

So wird’s gemacht:
Druckt euch auf großen Din A4 Blättern verschiedene Karten für das betreffende Schulkind aus.

Das könnten kleine Aufgaben für mehr Aufmerksamkeit und Affirmationen sein, wie hier schon mal ganz ausführlich vorgestellt.

Oder auch folgende Ideen:

⭐ Hausaufgaben geschafft? Dann basteln wir gemeinsam etwas für das Kinderzimmer
⭐ Ein Tapetenwechsel tut gut – heute Nachmittag machen wir eine kleinen Radtour
⭐ Einfach mal tief durchatmen – wenn du magst, gehen wir heute Nachmittag in den Wald
⭐ Nach den Hausaufgaben spielen wir dein Lieblingsspiel
⭐ Heute versüßen wir uns mal den Nachmittag und backen deinen Lieblingskuchen
⭐ Alle Aufgaben erledigt? Dann machen wir es uns auf dem Sofa gemütlich und lesen gemeinsam ein Buch
⭐ Nach dem langen Schultag tut dir etwas Bewegung sicher gut – komm, wir gehen eine Runde auf den Spielplatz
⭐ Bist du mit Lesenlernen fertig? Dann erzähle ich dir nun dein Lieblingsmärchen und wir essen dabei ein paar Kekse
⭐ Gutschein für 1 x Eisessen
⭐ Gutschein für eine kleine Auszeit mit einer Fantasiereise deiner Wahl
⭐ Etwas Ruhe & Entspannung gefällig? Wie wäre es im Anschluss an die Hausaufgaben mit einem Entspannungsrätsel?
⭐ Aller Anfang ist schwer – aber du machst das prima! Nach den Hausaufgaben schenke ich dir eine schöne Streichelgeschichte
⭐ Wenn du mir 10 Minuten vorgelesen hast, schenke ich dir auch 10 Minuten meiner Zeit und du darfst dir etwas wünschen

Die kleinen Kärtchen schneidet man aus und kann diese noch mit Stifte, Aufklebern, Stempeln oder Wasserfarbe verzieren. Für die Schachtel kann man eine kleine Pappbox o.ä, nehmen und diese mit Geschenkpapier verzieren. Ich habe dazu ein Reststück Packpapier verwendet und es mit einem kleinen Glückspilz aus mit Wasserfarbe bemaltem Zeitungspapier aufgepimpt. Dazu kann man noch den Namen des Schulkindes oder einen kleinen Gruß auf die Schachtel stempeln.

Vielleicht habt ihr noch weitere Ideen mit welchen schönen Überraschungen, Gutscheinen etc. man die kleinen Geschenkkarten erweitern kann? Dann schreibt es gerne in die Kommentare!

Derzeit gibt es übrigens die #DIYchallengederwoche Spezial mit vielen Gästen zum Thema Schulstart. Da findet ihr nicht nur die pratische ABC Rakete, die Schultüten Girlande und die genähte Überraschungsschultüte, sondern zahlreiche andere Ideen.

Weitere DIY Ideen zum Thema Schule findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, selbst gemachte Geschenkideen mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, Bastelideen für Kinder sind in diesem Blog Ordner, alles rund um die Sommerzeit an dieser Stelle und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Geschenkidee zum neuen Schuljahr: Überraschungs-Schultüte für den Schulstart basteln

Nach der pfiffigen ABC Rakete sowie der tollen Schultüten-Girlande, gibt es nun eine tolle Geschenkverpackung zum Thema. Ob zum Schulanfang für die Kinder, die nach den Sommerferien eingeschult werden oder für größere Schulkinder, die bereits zur Schule gehen – dieses selbst gemachte Geschenk ist einfach eine ganz passende Idee für den Schulbeginn. Auf jeden Fall wird die selbst gemachte Zuckertüte für leuchtende Kinderaugen sorgen und den Schulanfang versüßen. Schließlich soll Schule ja Spaß machen.
Wer noch auf der Suche nach einem kleinen Geschenk oder Mitbringsel zum neuen Schuljahr ist, für den gibt es hier die passende Bastelanleitung zum Nachmachen.

Das wird gebraucht:
Packpapier, gemustertes Geschenkpapier, einen Bleistift, Zackenlitze, Geschenkband, Papierreste, eine Bastelschere, weißes Papier, einen Drucker oder Buchstabenstempel samt Stempelkissen, Bastelkleber / Klebestift, Nähgarn, eine Nähmaschine sowie kleine Überraschungen, ein Gutschein oder ein paar Süßigkeiten zum Befüllen dieser Geschenkverpackung

So wird’s gemacht:
Zuerst zeichnet man sich auf Packpapier eine schöne Schultüte, am besten doppellagig, damit diese passgenau aufeinander passt. Die Größe könnt ihr nach euren Vorstellungen gestalten. Auf jeden Fall muss die Tüte deutlich größer sein, als die Füllung, damit man die Sachen auch im Innern verstecken kann und die Tüte nicht gleich reißt.

Außerdem benötigt ihr buntes Geschenkpapier, von dem ihr ein Dreieck ausschneidet. Das sollte von der Größe her genau auf den spitzen, unteren Teil der Schultüte passen und kann erst einmal zur Seite gelegt werden.

Das Packpapier bzw. die beiden Hälften näht man am Rand außen mit einer einfachen Naht zusammen und schiebt den Inhalt nun zwischen das Papier, bevor man die zweite Hälfte vernäht.

Anschließend klebt man das gemusterte Papier auf die Schultüte und befestigt, ebenfalls mit etwas Kleber, etwas Zackenlitze am Rand, um einen schönen Abschluss zu haben. Um das obere Stück der Tüte kann man mit Geschenkband eine schöne Schleife binden.

Ein kleiner Tipp:
Wer mag, kann aus Papier noch einen schönen Wimpel gestalten und mit Namen des Kindes oder einem kleinen Gruß bedrucken oder bestempeln. So sieht die Überraschungstüte noch edler aus 😉

Eine schöne Variante zu der genähten Schultüte ist übrigens dieser Buntstift, der ein ähnliches Design hat oder auch diese Upcycling Variante, die sich bestens als Geschenk für Schulkinder eignet!

Weitere DIY Ideen zum Thema Schule findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, selbst gemachte Geschenkideen mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, Bastelideen für Kinder sind in diesem Blog Ordner, alles rund um die Sommerzeit an dieser Stelle und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Idee für den 1.Schultag: Schultüten Girlande aus Eierkarton zum Schulanfang basteln

Nach der Geschenkidee mit der ABC Rakete, gibt es heute eine feierliche Dekoration. Schließlich sind der erste Schultag und somit der Eintritt ins Schulleben ist immer etwas ganz besonderes. Daher darf der Schulstart auch gebührend gefeiert werden. Und auf einer Einschulungsfeier darf auch die passende Partydeko nicht fehlen. Wie wäre es mit einer selbst gemachten Girlande, die aus kleinen Mini Zuckertüten besteht und sich personalisieren oder mit einem anderen Schriftzug versehen lassen?

Das wird gebraucht:
Leere Eierkartons, eine Bastelschere, Pinsel, Bastelfarbe in zwei unterschiedlichen Farben und weiß (bsp. Acrylfarbe), eine Bastelunterlage oder abwaschbare Tischdecke, einen weißen Lackstift, weißes Krepppapier (oder Seidenpapier), dünnes Geschenkband, dünne Leinen Kordel, Kleber / Klebestift, eine Lochzange, Packpapier, Buchstabenstempel und ein Stempelkissen

So wird’s gemacht:
Ganz ähnlich wie bei dieser lustigen Ostergirlande oder der Girlande mit Erdbeeren, zerschneidet man zuerst die Eierkartons und trennt die spitzen Kegel heraus.

Mit einer scharfen Schere klappt das ganz gut, alternativ, kann man dazu auch einen Cutter nutzen. Dann schneidet man an den oberen Rand abgerundet zu.

Dann legt man den Tisch mit einer Bastelunterlage oder Tageszeitung aus. Danach bemalt man alle Eierkartonteile mit Bastelfarbe. In meinem Fall waren dies zwei unterschiedliche blau Töne, die beim ersten Anstrich schon gedeckt haben. Ggf. wäre bei hellen Farben ein zweiter Anstrich notwendig.

Während die Farbe trocknet, schneidet man aus dem weißen Papier breite Streifen, die man später von Innen mit dem Klebestift festklebt.

Achtung mit flüssigem Klebstoff, da dieser gerade diese Papierart sofort ausbluten lässt!

Aus Packpapier habe ich mir ebenfalls kleine Rechtecke ausgeschnitten (evtl. mit Bleistift und Lineal vorzeichnen) und mittig geknickt. Darauf kann man den Namen des frisch gebackenen Schulkindes drauf stempeln.

Die kleinen Eierkarton Schultüten bearbeitet man mit der Lochzange und piekt so auf den gegenüberliegenden Seiten je ein Loch hinein, durch das man ein langes Stück Kordel zieht. Wer mag, kann die Schultüten noch mit kleinen Mustern versehen. Dabei sind dünne Lackstifte hilfreich.

Zwischen den einzelnen Schultüten klebt man die bestempelten Wimpel in der richtigen Reihenfolge fest. Zum Schluss klebt man nun das weiße Papier in die Kegel und bindet dieses oben jeweils mit dünnem Organza Band o.ä. zu einer Schleife zusammen. So lässt sich die Girlande prima aufhängen und für die Einschulung nutzen!

Ein kleiner Tipp:
Diese selbst gemachte Girlande ist auch eine schöne Geschenkidee für Schulkinder! Personalisiert macht sich diese später auch prima als Deko im Kinderzimmer, bsp. über dem Schreibtisch.

Weitere tolle Do-it-Yourself Ideen rund um das Thema Einschulung gibt es diese Woche bei der #DIYchallengederwoche Spezial

Weitere DIY Ideen zum Thema Schule findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, selbst gemachte Geschenkideen mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, Bastelideen für Kinder sind in diesem Blog Ordner, alles rund um die Sommerzeit an dieser Stelle und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Idee zum Schulstart: Geschenkidee für die Einschulung – ABC Rakete

Heute startet zum Sommerferien Auftakt die #DIYchallengederwoche. Dabei unterstützen mich liebe Blog Kolleginnen und gemeinsam freuen wir uns auf eine kunterbunte Sammlung an Ideen zum Thema Schulstart. Los geht es mit der ersten Bastelidee:
Kommt eines euerer Kinder in diesem Jahr in die Schule? Oder seid ihr auf der Suche nach einer kreativen Geschenkidee für ein Schulkind, dass nach den Sommerferien die Grundschule besuchen wird? Wie wäre es mit dieser lustigen ABC Rakete, die den Kindern dabei hilft das Alphabet kennen zu lernen.

Das wird gebraucht:
Pappe / ein leerer Karton, ein Bastelmesser / Cutter, eine Bastelschere, buntes Papier, eine Nadel oder Lochzange, Nylongarn, Buchstabenperlen von A bis Z, Bastelkleber / Klebestift sowie ggf. eine Schneidmatte

So wird’s gemacht:
Schneidet euch aus einem leeren Pappkarton ein Stück für die Rakete aus. Wer mag, kann sich die Form vorab mit Bleistift vorzeichnen.

Da die Rakete möglichst stabil sein soll, verwendet am besten dicke Pappe, die sich am besten mit Hilfe eines scharfen Bastelmessers zuschneiden lässt!

Mittig am unteren Rand piekst ihr mit der Nadel oder Lochzange eine kleine Öffnung hinein und befestigt ein langes Stück Nylongarn daran. Anschließend wird die Rakete von beiden Seiten mit buntem Tonkarton verziert.

Auf das Garn werden anschließend in der richtigen Reihenfolge die Buchstabenperlen von A beginnend bishin zum Z gefädelt und unten gut verknoten, damit kein Buchstaben verloren geht.

Über den Knoten und das Garnende kommen nun noch Flammen, die man aus gelbem, orangem und rotem Tonkarton gestalten und dann der Größe nach übereinander kleben kann.

Fertig ist die Buchstaben Rakete, die den Kindern das Lernen erleichtern soll.

Ein kleiner Tipp:
Die selbst gemachte ABC Rakete ist ideal als kleine Überraschung in der Schultüte!

Schaut unbedingt mal in die Rubrik „Schulstart, da findet ihr bereits zahlreiche Ideen für eine gelungene Einschulung, selbst gemachte Deko, kreative Do-it-Yourself Ideen und auch Rezepte, die die Einschulungsfeier zu einem unvergesslichen Tag werden lassen!

Weitere DIY Ideen zum Thema Schule findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, selbst gemachte Geschenkideen mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, Bastelideen für Kinder sind in diesem Blog Ordner, alles rund um die Sommerzeit an dieser Stelle und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert