Rezept & Backidee für Ostern: Selbst gebackene Ostereier – Backen für Kinder

Mit Kindern zu backen macht immer großen Spaß. Und das nicht nur in der Weihnachtszeit! Dieses Mal haben wir unsere Küche in eine Osterbackstube verwandelt. Aus dem selbst gemachten Plätzchenteig haben wir einen ganzen Berg voll knuspriger Eierkekse gebacken und diese im Anschluss noch entsprechend verziert. Diese lustigen Plätzchen sind nicht nur eine sehr leckere Knabberei sondern eignen sich in der Frühlingszeit oder an Ostern auch ganz wunderbar zum Verschenken, als frühlingshaftes Mitbringsel oder als süße Überraschung im Osternest (wie beispielsweise in diesen selbst gemachten Überraschungseiern).

Das wird gebraucht:
150 g Mehl, 50 g Zucker, 1 kleines Ei, 75 g weiche Butter, Puderzucker, etwas frisch gepressten Zitronensaft, gelbe Schokolinsen sowie 1 Plätzchenausstecher in Ei Form, ein Nudelholz, Mehl zum Ausrollen, Backpapier oder Fett fürs Blech

So wird’s gemacht:
Aus Mehl, 50 g Zucker, dem Ei und der Butter knetet man in einer großen Schüssel einen Plätzchenteig. Am besten klappt dies, wenn man weiche Butter verwendet (am besten 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen) oder man würfelt die Butter in kleinere Stücke.

Dann rollt man diesen zu einer großen Teigkugel. Den Plätzchenteig kann man sofort verwenden und muss ihn nicht kühl stellen.

Die Arbeitsfläche wird dünn mit etwas Mehl bestreut und der Teig darauf ausgerollt. Der Teig sollte gleichmäßig hoch sein, damit die Kekse sich gut auf das Blech legen lassen.

Anschließend werden mit dem Ausstecher viele runde Eier ausgestochen und diese auf dem Backblech platziert. Ist der gesamte Teig zu Keksen verarbeitet, schiebt man das Blech in den Ofen und bäckt die Osterkekse bei 165° C für circa 15 Minuten.

Die Kekse sind fertig, wenn der Rand leicht gebräunt ist. Bevor man die Kekse verziert, müssen diese ganz auskühlen. Für den Guss gibt man etwas Puderzucker in eine Dessertschale und gibt nach und nach etwas frisch gepressten Zitronensaft hinzu.

Am besten ist der Guss, wenn er schön zähflüssig ist, so kann man ihn mit dem Backpinsel oder einem Messer auf die Kekse streichen. Auf jeden überzogenen Kekse drückt man eine gelbe Schokolinse als „Eigelb“.

Alle Ideen rund ums Osterfest findet ihr in der Frühlings Rubrik, Geschenke aus der Küche in diesem Ordner, süße Leckereien dort und kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

4 thoughts on “Rezept & Backidee für Ostern: Selbst gebackene Ostereier – Backen für Kinder

  1. Vielen Dank für die leckere Inspiration.
    Vielleicht hast Du ja Lust dich bei unserer Linkparty: „kreative Osterideen für Kinder“ zu verlinken!?
    Wir würden uns freuen :o)
    Liebste Grüße
    Kerstin B.

  2. Evi

    Liebe Sabine,
    gerade sitze ich hier gemütlich mit einer Tasse Kaffee und lese bei Dir.
    Wie gerne würde ich jetzt diese leckeren Kekse dazu knuspern.
    Sehr liebe Grüße
    Evi

  3. Liebe Sabine,

    Eier-Ausstecher bestellt – warte sehnlichst auf Zustellung – M&Ms sind auch schon gekauft.
    Liebste Grüße
    Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden