DIY Deko ganz leicht Selbermachen: Schöner Kranz mit Schleierkraut

Was Dekoration in unseren eigenen vier Wänden betrifft, so mag ich es gerne schlicht und liebe Kränze. Vor allem dann, wenn diese selbst gemacht sind. Wie beispielsweise den Kranz aus Birkenreisig, den Kranz mit Gänseblümchen, diesen Eukalyptuskranz aus Filz, den zarten Blütenkranz fürs Fenster oder die herbstlichen Blätterkränze für Tisch oder Tür.
Nachdem die Osterdeko verschwunden und bis zum nächsten Frühjahr in Kisten verpackt wurde, musste eine neue Deko Idee her. Normalerweise kaufe ich ja keine frischen Schnittblumen, da diese gleich nach ein paar Tagen verblüht sind, aber alternativ habe ich mich nun einfach mal an Schleierkraut probiert, da mir das ausgesprochen gut gefällt. Vor allem aber lässt sich dieses problemlos trocknen und hält sich eine ganze Weile.

Das wird gebraucht:
Fester Draht oder einen Blanko Drahtring, dünnen Basteldraht, eine scharfe Schere, 1-2 Bund weißes Schleierkraut, Kordel

So wird’s gemacht:
Wie bei diesem frisch gebundenen Osterkranz habe ich mich daran gewagt und spontan einen Kranz aus dem Schleierkraut gebunden. Das ist einfacher als man denkt und geht wirklich recht fix.

Dazu kann man sich aus festem Draht einen Kranz formen oder der Einfachheit halber einen dünnen Drahtring verwenden, wie man ihn in jedem Bastelladen oder inzwischen sogar in Drogeriemärkten bekommt.

Nun wickelt man das Ende des dünnen Basteldrahts um den Ring (oder festen Draht) und zwirbelt die Enden so ineinander, dass der Basteldraht fest sitzt. Von dem Schleierkraut knipst man mit der Schere oben immer ein paar Äste mit den weißen Blüten ab, so dass man einen kleinen Strauß bekommt, diesen legt man nun an den Ring und wickelt an den Stielen den Basteldraht herum, so dass dieser fest auf dem Ring liegt.

Auf diese Weise arbeitet man sich Stück für Stück weiter, bis der gesamte Drahtring mit dem Schleierkraut umwickelt ist und nicht mehr sichtbar ist. Dann schneidet man den dünnen Basteldraht ab und zwirbelt diesen dann zum Schluss feste um den Ring, so dass sich dieser nicht mehr löst und aufgehen kann.

Von der Kordel oder einem schönen Stück Geschenkband schneidet man nun ein Stück in der benötigten Länge ab, zieht dieses durch den gebundenen Kranz und verknotet die Enden miteinander. Daran lässt sich der Kranz nun an Fenster, Tür oder Wand aufhängen.

Kleiner Tipp: Wenn ihr den Kranz nicht aufhängen möchtet, könnt ihr diesen auch liegend auf dem Tisch verwenden, beispielsweise mit Windlicht wie bei dieser herbstlichen Deko Idee.

Weitere kreative Do-it-Yourself Ideen zum Dekorieren findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, Geschenkideen zum Selbermachen mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, zahlreiche Upcycling Ideen findet ihr an dieser Stelle, alles rund um die Frühlingszeit sind in diesem Blog Ordner oder auch an meinen Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden