DIY & Basteln für Kinder: Überraschungseier selbst gemacht – eine tolle Geschenkidee zu Ostern

Wie wäre es mit selbst gemachten Überraschungseiern für das Osternest? Diese sind mit Sicherheit eine tolle Überraschung und sorgen für leuchtende Kinderaugen. Diese Bastelidee ist zwar ganz einfach, dennoch braucht man dafür etwas Zeit, damit die Pappeier gut trocken können. Aber die Mühe lohnt sich. Und im Osternest sind diese Ostereier auch ausgesprochen dekorativ und sehr stabil.

Das wird gebraucht:
Kleine Luftballons (am besten geeignet sind die für Wasserbomben), Tapetenkleister, eine wasserfeste & abwaschbare Bastelunterlage, Seidenpapier, eine Schere, Tonkarton, Heißklebepistole samt Klebepatrone, ein scharfes Bastelmesser / Cutter, farbiges Papier zum Verzieren sowie kleine Überraschungen zum Befüllen der Eier

So wird’s gemacht:
Zuerst pustet man die Ballons leicht auf. Am besten klappt dies mit einer Luftballonspumpe, gerade wenn man die kleinen Luftballons verwendet, aus denen man Wasserbomben herstellen kann!

Die Ballons sollten nur ganz leicht aufgeblasen werden, so dass sie in etwa die Größe einer Orange haben. (Zumindest, wenn die selbst gemachten Eier noch ins Osternest gelegt werden sollen!).

Dann rührt ihr in einem tiefen Teller etwas Tapetenkleister mit warmen Leitungswasser zu einem klebrigen Brei. Das Seidenpapier schneidet man in Streifen oder kleinere Stücke.

Dann bestreicht man den Miniballon mit dem Kleber und beklebt den Ballon rundum, möglicht dicht an dicht, mit dem Seidenpapier. Damit die Überraschungseier auch stabil sind, sollten mehrere Papierschichten übereinander geklebt werden! Anschließend lässt man die Ballons über Nacht am besten an der Heizung trocknen.

Sobald diese wirklich trocken sind (man kann mit den Fingern dagegen klopfen, da erkennt man am Klang ob alles fest ist!) schneidet man die Eier mit dem Cutter mittig in zwei Hälften.

Aus dem Tonkarton schneidet man einen langen etwa 2-3 cm breiten Streifen. Diesen klebt man mit Heißkleben von Innen an eine der Eierhälften an den Rand.
Dann versteckt man die Überraschung oder ein paar süße Leckereien im Ei, setzt die Eierhälften aufeinander und kann diese von Außen noch mit farbigen Papierresten verschönern.

Ein kleiner Tipp:
Falls eure Kinder die selbst gebastelten Überraschungseier vorab sehen dürfen, kann man diese auch gemeinsam basteln. Das Bekleben der kleinen Ballons ist für Kinder erfahrungsgemäß ein großer Spaß und erleichtert euch die Arbeit, wenn ihr gleich einen ganzen Schwung dieser Geschenkverpackungen benötigt.

Weitere Ideen rund um die Osterzeit findet ihr hier, klitzekleine Geschenkideen dort, Bastelanleitungen für selbst gemachte Geschenkverpackungen in diesem Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

3 thoughts on “DIY & Basteln für Kinder: Überraschungseier selbst gemacht – eine tolle Geschenkidee zu Ostern

  1. Das sind die schönsten Überraschungseier, die ich je gesehen habe 🙂 !
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Cora

  2. Evi

    Oh liebe Sabine,
    so ein Ei hat mein kleiner Sohn einmal vor vielen Jahren im Kindergarten gebastelt.
    Ich mag es bis heute soooo sehr!!
    Deine sind so zart und frisch geworden! Eine ganz tolle Geschenkidee!!
    Herzliche Grüße
    Evi

  3. Liebe Sabine,
    sieht nach viel Arbeit aus, aber das Ergebnis ist umwerfend schön. Danke fürs Inspirieren. LG Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden