DIY Bastelidee für Kinder: Marienkäfer aus Eierkarton selbermachen

Heute gibt es mal ein kleines bisschen Glück für alle. Ich denke, das kann jeder von euch derzeit mehr als gut gebrauchen, oder?
Die kleinen Käfer sind ideal als Glücksbringer, einfach zu basteln und zum größten Teil aus kostenlosem Bastelmaterial gemacht. Die Sachen, die fehlen, könnt ihr auch einfach durch andere Sachen ersetzen, die ihr gerade zu Hause zur Verfügung habt. Das Einkaufen im Lockdown ist ja nicht so einfach. Außerdem freut es den Geldbeutel und noch mehr die Umwelt.

Das wird gebraucht:
Etwas Pappe / Karton, eine alte Tageszeitung, einen leeren Eierkarton, einen Wasserfarbkasten inclusiv Deckweiß, Pinsel, eine Klorolle, eine Bastelschere, Basteldraht (schwarzer Papierdraht), Bastelkleber / Klebestift, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, eine Bastelunterlage und einen Malkittel sowie optional schwarzes oder rotes Seidenpapier

So wird’s gemacht:
Decke den Tisch gut ab, zieh deinen Malkittel über und schneide aus dem unteren Teil eines leeren Eierkartons einen Halbkreis, wie man ihn auf den Detailfotos gut erkennt.

Außerdem benötigst du ein kleines Stück Pappe und selbst gemachtes Bastelpapier zum Bekleben. Wenn du das nicht möchtest, kannst du die Pappe auch bemalen, musst dann allerdings etwas Trockenzeit einplanen.

Für den Kopf des Käfers schneidest du einen Kreis aus einer leeren Klopapierrolle.

Falls du für die Füße und die beiden Fühler keinen Draht zum Basteln hast, kannst du Fühler und Beinchen auch aus der Klorolle schnippeln oder später mit einem schwarzen Stift aufmalen.

Der Körper des Käfers wird nun rot bemalt und der Kopf schwarz. Wenn die Farbe trocken ist, kommen die Details für das Gesicht und die schwarzen Punkte dran.

Damit sich der Käfer aufkleben lässt, knüddelt man etwas Seidenpapier zusammen und klebt diese von unten an.

Weil es farblich gut passt, haben wir das Papier am unteren Rand etwas herausschauen lassen.

Solltet ihr kein Seidenpapier haben, nehmt einfach Zeitungspapier oder reißt etwas von einer Werbung ab und knüllt es zusammen.

Sind alle Teile fertig, klebt ihr eure Käfer Stück für Stück als Ganzes auf die bunt beklebte / bemalte Pappe.

Außer den 3D Gänseblümchen, dem lustigen Waschbären und auch dem Oktopus, findet ihr diese Woche zahlreiche weitere Upcyclingideen zum Thema Eierkarton bei der #DIYchallengederwoche

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, andere kleine Glücksbringer sowie klitzekleine Geschenkideen zum Selbermachen sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Märchenhafter Glückbringer für die Hosentasche: Süßer Erdnuss Zwerg

Nach dem lustigen Froschkönig aus Walnuss Schalen von gestern gibt es heute eine weitere märchenhafte Bastelidee für Kinder. Die selbst gemachten Erdnusszwerge sind nicht nur eine kreative Beschäftigungsidee für die Ferienzeit, sondern sie eignen sich auch als kleines Geschenk, Aufmunterung oder Mutmacher. Gerade mitten im Lockdown tut etwas Mut & Zuversicht ganz gut. Und wenn ihr euch selbst einen Erdnuss Zwerg gebastelt habt, könnt ihr noch weitere anfertigen und an eure Freundinnen und Freunde verschenken, die ihr vielleicht durch die Kontaktbeschränkungen bedingt, länger nicht gesehen habt.

Das wird gebraucht:
Leere Streichholzschachteln, frische Erdnüsse mit Schale, Bastelfilz, Bastelkleber / Klebestift, dünne Kordel, eine Bastelschere, flüssige Bastelfarbe (oder Lackstifte), Bastelkleber, Masking Tape, Pinsel, Papierreste, eine Malunterlage sowie Malkittel

So wird’s gemacht:
Diese Bastelidee ist denkbar einfach und braucht nicht viel Zeit.

Schnappt euch den Bastelkittel, deckt den Tisch ab und verwandelt die Nüsse in kleine Wichtel & Zwerge.

Dazu klebt ihr um den unteren Rand eine Schicht Masking Tape. Damit haben die Zwerge schon mal etwas Kleidung.

Aus dem Bastelfilz schneidet ihr euch – ähnlich wie bei den selbst gemachten Korkenzwergen aus dieser Bastelanleitung – einen Streifen, bestreicht ihn von einer Seite dünn mit Kleber und wickelt diesen um das obere Ende.

Mit einem Stück Kordel bindet man den Filz mittig zusammen und hat so eine lustige Zipfelmütze.

Mit Farbe oder Lackstift noch ein Gesicht aufmalen, aus weißem Filz (oder Watte) einen Bart ankleben, fertig.

Falls ihr euren Zwerg als Glücksbringer nutzen und mit euch herum tragen möchtet, bastelt aus einer leeren Streichholzschachtel noch ein kleines Zwergennest.

Einfach die Schachtel von Außen mit Papierresten bekleben und wer mag, auch die innere Schachtel bemalen.

Weitere kreativen DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, selbst gemachte Geschenkideen sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Osterdeko selbst gemacht: Osterkranz mit Osterhase basteln

Nachdem ich einer Freundin im letzten Jahr diese selbst gemachte Upcycling Ostergirlande geschenkt habe, gab es in diesem Frühjahr nun einen passenden Türkranz dazu. Da in der Nähe allerhand Birken zu finden sind, habe ich frisches Birkenreisig gesammelt und kurzerhand einen frühlingshaften Kranz daraus gebunden und anschließend verziert.

Das wird gebraucht:
Birkenzweige, Draht, eine Schere, dünne Pappe, Pinsel, Bastelfarbe, Ostergras, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, dünnes und breites Geschenkband, einen Bleistift sowie etwas Zeitungspapier als Unterlage

So wird’s gemacht:
Den Kranz könnt ihr nach dieser Bastelanleitung binden. Achtet unbedingt darauf, dass die dünnen Zweige und Äste „frisch“ sind bzw. direkt nach dem Sammeln verarbeitet werden. Ansonsten brechen diese beim Binden!
Als Motiv habe ich aus Pappe einen Osterhasen ausgeschnitten, den ich mir zuvor mit Bleistift vorgezeichnet habe. Anschließend schneidet ihr diesen aus dem Karton und bemalt ihn in der Farbe eurer Wahl. Wenn ihr die Farbe nur dünn auftragt, ist diese schnell getrocknet, so dass ihr im Anschluss den Hasen verzieren und mit Muster oder Details versehen könnt.

Mein Exemplar hat ein allover Muster aus weißen Pünktchen bekommen, die ich mit weißer Farbe und einem Streichholz vorsichtig aufgetupft habe. Mit einem dünnen Pinsel klappt dies natürlich auch. Falls ihr einen Lackstift / Gelstift zur Hand habt, könnt ihr auch diesen verwenden. Damit ist es natürlich noch einfacher ein filigranes Muster zu gestalten. Aus dünnem Geschenkband hat der Hase eine schicke Schleife um den Hals bekommen.

Anschließend klebt man an den unteren Rand des Kranzes etwas Ostergras und anschließend den gebastelten Osterhasen darauf. Dazu solltet ihr unbedingt Heißkleber verwenden, damit alles sicher und schnell am Kranz hält und kleben bleibt!
Zum Schluss noch etwas Geschenkband als Aufhängung am Kranz anbringen und fertig ist die selbst gemachte Osterdeko für Wand oder Tür.

Ein kleiner Tipp:
Die Farben könnt ihr natürlich nach euren Vorlieben beliebig abändern und varrieren!

Weitere DIY Dekoideen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, Geschenkideen zum Selbermachen an dieser Stelle, alles rund um Ostern und die Frühlingszeit sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Selbst gemachte Geschenkverpackung zu Ostern: Ostertüte mit Osterhasen & Blütenkranz

Diese Woche heißt das Thema bei der DIY Challenge der Woche: Ostern. Und wie in diesem Jahr, verschenken wir gerne kleine Ostertüten mit Leckereien, wie selbst gebackenen Osterkeksen, Spiegelei Keksen, knusprigen Möhren, süßer Osterschokolade oder süßen Osterhasen.
Gerade in der Pandemie, wo Kontakte immer noch beschränkt sind und wir an Ostern sicherlich nicht in größerem Kreis gemeinsam Feiern können, werden also fleißig Ostersachen gebastelt und Geschenktüten vorbereitet. Diese Variante hier ist recht schnell gemacht.

Das wird gebraucht:
Papierbeutel / Bodenbeutel aus stabilem Packpapier, einen Locher, etwas Naturbast oder Kordel, einen breiten Borstenpinsel, Acryllack oder Bastelfarbe auf Wasserbasis und evtl. ein Glas mit Leitungswasser, Kraftpapier, etwas Deckweiß, Buchstabenstempel & Blütenstempel samt Stempelkissen, etwas Zeitungspapier und / oder eine alte Buchseite, Schere, Lochzange und Bastelkleber

So wird’s gemacht:
Zuerst malt man auf die Tütenvorderseite einen Kreis in der gewünschten Farbe. Diese habe ich mit etwas Wasser verdünnt, ähnlich wie bei dem Hintergrund der selbst gemachten Postkarten.

Während die Farbe trocknet, kann man die gewünschten Motive vorbereiten. Auf einen schmalen Streifen einer alten Buchseite habe ich den Schriftzug „Frohe Ostern“ gestempelt und dann auf ein Stück weiß bemaltem Zeitungspapier geklebt. Wenn man diesen als Wimpel zuschneidet, kann man damit die Papiertüte weiter verzieren.

Von einem der gebastelten Schutzengel hatte ich noch ein Stück mit weiß bemalter Farbe Kraftpapier übrig. Daraus habe ich einen kleinen Hasen geschnitten und außerdem aus einem klitzekleinen Stück Tonkarton noch kleine Punkte gestanzt.

Jetzt lässt sich der Hase mittig auf die bemalte Fläche kleben. Den äußeren Rand habe ich mit dem neuen Stempel versehen und damit eine Blätter Bordüre gestempelt, statt diese wie sonst oft getan, zu malen. Zwischen diese Blätter habe ich die gelochten Pünktchen geklebt sowie den Wimpel an den unteren Rand.

Jetzt lässt sich die Tüte mit einer kleinen Überraschung oder süßen Leckereien befüllen. Danach faltet man den Rand nach Hinten, locht diesen und zieht etwas Bast hindurch, das man vorne zu einer Schleife bindet.

Hier findet ihr die Ostertüten der letzten Jahre mit Bastelanleitung:

🌼 Osterhase mit Schleife

🌼 Ostertüte aus kaputter Jeans

🌼 Osterhase mit Kleid & Blume

🌼 Osterhase aus Zeitung & Eierkarton

🌼 Osterhase aus alter Buchseite mit Gänseblümchen

🌼 Ostern to go

Weitere Geschenkideen zum Selbermachen findet ihr übrigens in dieser Rubrik, andere Geschenkverpackungen zum Selbermachen findet ihr in dieser Blog Kategorie, alle Ideen rund um die Osterzeit gibt es in diesem Ordner und andere kreative Sachen gibt es auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Bastelidee für den Frühling: DIY Geschenkidee – Kleiner Gänseblümchen Gruß

Der Frühling lässt auf sich warten. Dabei täte etwas blauer Himmel und warmer Sonnenschein im Lockdown wirklich gut. Aber was soll´s, wir können es nicht ändern. Aber wir können das Beste draus machen. Wie wäre es mit einem selbst gemachten Frühlingsgruß bzw. Geschenk, das sich schnell basteln und ganz leicht an liebe Verwandte, beste Freunde oder Nachbarn verteilen lässt?
Viel Bastelmaterial braucht hier dafür zum Glück auch nicht. Macht ihr mit? Dann los!

Das wird gebraucht:
Pro Gruß eine leere Streichholzschachtel, eine ausgelesene Tageszeitung (oder alte Buchseiten), Geschenkpapierreste, Bastelfarbe oder einen Wasserfarbkasten, Pinsel, etwas Papierdraht (Basteldraht oder notfalls dünne Pappe), gelbes Seidenpapier (oder Wasserfarbe), Bastelkleber / Klebestift, Mini Motivlocher Blume (geht auch ohne!), eine Bastelunterlage, ggf. Malkittel sowie optional kleine Buchstabenstempel samt Stempelkissen

So wird’s gemacht:
Schnappt euch die leere Streichholzschachtel und bemalt diese Innen in der Farbe eurer Wahl.

Von Außen beklebt ihr die Schachtel mit einem Streifen Geschenkpapier (wir verwahren die Reste zum Basteln in der Regel auf) und stellt euch aus Zeitungspapier und Wasserfarbe kostenloses Bastelpapier her.

Falls ihr keine Geschenkpapierreste haben solltet, nehmt zum Bekleben einfach das selbst gemachte Bastelpapier!

Aus weiß bemaltem Papier stanzt euch mit dem Motivlocher kleine Blüten für die Blumen. Falls ihr keinen Motivstanzer in dieser Größe habt, schneidet euch einfach ein paar Frühlingsblumen per Hand aus.

Aus dem Papierdraht benötigt ihr kleine Stiele für die Frühblüher und klebt diese Innen in die bemalte Schachtel hinein.

Darüber bringt ihr die kleinen Blüten an. Aus Seidenpapier rollt man kleine Kugeln und klebt diese in die Blütenmitte.

Wer dieses Papier nicht hat, kann einfach mit einem gelben Stift oder Wasserfarbe gelbe Punkte hinein tupfen. Aus grünem Papier kommen noch ein paar Blätter hinzu und fertig ist der Frühlingsgarten to go.

Ein kleiner Tipp:
Wer mag, kann die Schachtel außen noch mit Namen oder einem kurzen Gruß bestempeln und diese nach eigenen Vorstellungen verzieren. Dann wird das Geschenk noch persönlicher.

Mehr Gänseblümchen Ideen gibt es auch hier auf dem Blog: Eine selbst gemachte Postkarte, ein toller Deko Kranz mit Gänseblümchen für Tür oder Fenster sowie eine stimmungsvolle Geschenkverpackung mit Gänseblümchenwiese…

Weitere tolle Beschäftigungsideen zum Kreativsein für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, klitzekleine Geschenkideen zum Selbermachen in dieser Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Frühlingszeit sind in diesem Blog Ordner oder meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee & Geschenk zum Selbermachen: Ein herzlicher Gruß mit Luftballon

Wie schon in dieser Bastelanleitung mit dem Herz Duo verraten, feiere ich den Valentinstag gar nicht. Aber in diesem Jahr war der Start mit dem bestehenden Lockdown und den Kontaktbeschränkungen für viele sehr schwer. Daher gibt es diesmal einfach noch eine schöne Geschenkidee zum Selbermachen. Die könnt ihr als kleinen Gruß per Post verschicken, als Überraschung der besten Freundin oder den Großeltern vor die Haustüre legen oder auch eure Eltern damit überraschen. Dieses Upcycling Herz ist so einfach zu basteln, dass schafft ihr garantiert auch ohne Hilfe.

Das wird gebraucht:
Dünne Pappe / Karton, einen Wasserfarbkasten inclusiv Deckweiß, Pinsel, eine alte Tageszeitung, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebstift, etwas Kordel (oder Wolle), einen selbst gemachten Malkittel und eine Bastelunterlage

So wird’s gemacht:
Deckt den Tisch als erstes gut ab. Wenn ihr keine Malunterlage oder abwaschbare Tischdecke habt, nehmt etwas Zeitungspapier.

Dann zieht den Malkittel über und schneidet euch aus dünner Pappe, beispielsweise aus einem leeren Müslikarton, ein Rechteck.

Wenn ihr das gebastelte Herz verschicken wollt, nehmt am besten eine Postkarte als Bastelvorlage. Einfach auf die Pappe legen, mit einem Bleistift den Rand umfahren und schon habt ihr die richtige Größe.

Damit das Grau oder Braun der Pappe nicht so langweilig aussieht, kann man diese übermalen. Dazu gibt man einen Tropfen Deckweiß in ein Glas, gibt etwa einen Esslöffel voll Leitungswasser hinzu, mischt dieses groß und verteilt das eingefärbte Wasser auf dem Karton.

Außerdem macht ihr euch aus Zeitung & Wasserfarben kostenloses Bastelpapier selbst. Das braucht ihr für den Herz Ballon, die Wolke und das Mini Herz auf dem Briefumschlag. Die Farben könnt ihr nach eurer Vorstellung gestalten und variieren.

Während die Farbe trocknet, schneidet ihr aus der Pappe noch ein kleines Herz aus. Und aus der Zeitung ein mit reinem Text bedrucktes Quadrat. Die Ecken faltet ihr in die Mitte und bekommt so einen kleinen Umschlag. Darin könnt ihr übrigens ein paar ausgestanzte Herzen oder einen klitzekleinen Gruß verstecken.

Das Pappherz beklebt ihr mit bemaltem Zeitungspapier und reißt dann aus dem weißen Papier eine Wolke.

Von der Kordel schneidet ihr ein Stück ab und klebt nun die vorbereiteten Einzelteile als Bild auf den Karton. Fertig ist der fliegende Herz-Gruß!

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, Do-it-Yourself Geschenkideen zum Selbermachen an dieser Stelle, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, selbst gemachte Grußkarten sind in diesem Blog Ordner oder weitere kreative Bastelideen auch an meinen Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee für Kinder: Eisbär Kerze selbermachen – Lichterglanz im Winter

Der Winter hat gerade erst begonnen. Gerade hier ist das Wetter oftmals grau und ungemütlich. Da der Lockdown und die damit verbundenen Kontaktbeschränkungen den Alltag nicht gerade einfach machen, gibt es heute mal eine klitzekleine Do-it-Yourself Idee, die etwas Licht in dunkle Tage bringen soll. Als kleines Pendant zu dieser Idee, die sich eher an große Leute eignet. Aber während der #DIYWinterchallenge geht es schließlich darum, den Kindern ein wenig Abwechslung und kreative Beschäftigung zu bieten. Also gestalten wir doch einfach ein paar Kerzen in coolem Eisbären Look.

Das wird gebraucht:
Weiße Kerzen (Stabkerzen / klappt alternativ ebenso gut mit einem Teelicht), einen schwarzen Kerzenpen, etwas weißen Kerzenwachs (den gibt es als fertige Wachsplatten zu kaufen) sowie optional ein scharfes Messer zum Schneiden – das bitte aber nur unter Aufsicht eines Erwachsenen! Anstatt des Messers kann man sonst auch eine Bastelschere verwenden und die im Anschluss mit heißem Wasser und Spülmittel reinigen!

So wird’s gemacht:
Diese Eisbären sind denkbar einfach zu basteln. Einfach mit dem Kerzenpen Auge, Bärennase und Mund aufmalen – aufgepasst, solang die Farbe noch feucht ist, verschmiert sie schnell!

Und dann mit dem Messer zwei kleine Ohren aus der weißen Wachsplatte schneiden und dem Bären rechts und links fest über das Gesicht drücken. Wenn der Wachs handwarm ist klebt er besser und lässt sich gut verarbeiten. Solltet ihr keine Wachsplatten zur Hand haben, kann man sicherlich auch weiße Wachsreste von Weihnachtskerzen bzw. deren Resten verwenden.

Ein kleiner Tipp:
Vielleicht möchtet ihr euren Freunden, die ihr aus Kindergarten oder der Schule sehr vermisst, eine kleine Freude machen? Dann kannst du die Kerze, nachdem alles getrocknet ist, in etwas Backpapier wickeln, die Enden mit Geschenkband zusammenbinden und deiner Freundin oder dem Freund vor die Haustür legen und ihm so zeigen, dass du an ihn denkst

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und klitzekleine Geschenke zum Selbermachen findet ihr an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Idee – Geschenke aus der Küche selbst gemacht: Leckere Eisbär Schokolade mit Rezept

Nachdem in der ersten Woche der kreativen #DIYWinterchallenge über 150 verschiedene Bastelideen rund um das Thema Schneemann eingetroffen sind, starten wir mal mit einem Winterrezept für Kinder in die neue Woche. Für diese Rezeptidee muss man weder Kochen noch Backen können. Ganz praktisch, oder?
Die selbst gemachte Schokolade könnt ihr selber Naschen, wenn ihr im Lockdown etwas Nervennahrung braucht oder ihr könnt damit auch die beste Freundin oder Freund überraschen. Gut & sicher verpackt, eignet sich die Schokolade auch zum Verschicken oder ihr versteckt diese einfach im Briefkasten, wenn sich dieser fußläufig von euch befindet. Ein bisschen frische Luft schadet zwischen Home Schooling, Kontaktbeschränkungen & Lockdown schließlich auch nicht!

Das wird gebraucht:
Vollmilch oder Zartbitter Schokolade, weiße Schokolinsen, kleine Marshmallows (in weiß), einen Zahnstocher oder ganz dünnen Pinsel (sauber!), etwas Backpapier sowie optional essbare Streudeko bzw. Zuckerperlen o.ä.

So wird’s gemacht:
Nehmt die Schokolade in brecht sie in kleine Stücke. Dann füllt ihr sie ein eine Schüssel und erhitzt diese langsam bei geringer Temperatur.

ACHTUNG – achtet beim Rühren unbedingt darauf, dass kein Wasser in die Schokolade gelangt, sonst fängt diese sofort an zu klumpen und ist nicht mehr zu gebrauchen!

Sobald die Schokolade geschmolzen ist, gebt ihr diese auf Backpapier und streicht diese mit einem Löffel in die gewünschte Form. Nun könnt ihr die Schokolinsen darin verteilen und für die Ohren der Eisbären jeweils ein Marshmallow teilen und an der gewünschten Stelle platzieren. Mit dem Zahnstocher und den Schokoladenresten, die noch in der Schüssel zu finden sind, könnt ihr den Eisbären noch ein Gesicht aufmalen.

Anschließend auskühlen und wieder hart werden lassen – fertig ist die Winterschokolade in coolem Eisbären-Look!

Weitere Geschenke aus der Küche zum Selbermachen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, süße Rezepte mit detaillierter Anleitung gibt es in dieser Rubrik, kreative Bastelideen für Kinder an dieser Stelle und alles rund um die Winterzeit werden in diesem Blog Ordner gesammelt.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Geschenkidee für Silvester & Neujahr: Ein Jahr voller Glücksmomente

Da es dieses Jahr wirklich in sich hatte, habe ich mir nicht nur selbst gemachte Neujahrsgrüße mit Glücksschwein ausgedacht, sondern auch ein kleines Geschenk für Freunde, Nachbarn und andere liebe Menschen, um gut ins neue Jahr zu starten, das nun vor uns liegt. Und zwar möchte ich mal wieder etwas Glück verschenken und habe zu diesem Zweck ein paar Cracker gebacken und mit ein paar Glücksbringern verpackt.

Das wird gebraucht:

Für den Teig
150g Parmesan, 150g Butter, 150g Mehl, 1 Stängel frischen Rosmarin, Pfeffer, Salz, 1 Eigelb, 1 Löffel Backpulver, etwas Sojasahne zum Bestreichen sowie optional Sesamkörner zum Bestreuen

Zum Verpacken:
Kraftpapier oder dünne Pappe, Deckweiß, Pinsel, Schere, rotes Papier, Kordel, Kleber

So wird’s gemacht:
Den Parmesan reibt man und verknetet den geriebenen Käse dann mit Butter, Mehl, Eigelb, Backpulver, Salz, Pfeffer und dem klein gehackten Rosmarin.

Den Plätzchenteig rollt man auf etwas Mehl aus und sticht dann kleine Kleeblätter, Schweine oder andere glücksbringende Motive daraus aus.

Die Kekse platziert man auf meinem gefetteten oder mit Backpapier ausgelegtem Blech, bestreicht diese dünn mit (pflanzlicher) Sahne und streut etwas ungeschälten Sesam darauf.

Die Käsecräcker bäckt man bei 175° Grad für rund 15 Minuten. Die genaue Backzeit hängt natürlich von der Größe und Dicke der Kleeblätter ab.

Während die Kekse auskühlen habe auch auf Papier einen Neujahrgruß gedruckt und mit Kleeblättern aus gemaltem Zeitungspapier verziert.

Für die Verpackung habe ich außerdem aus dünner Pappe,die ich grob mit weißer Farbe bemalt habe sowie rotem Papier kleine Pilze gebastelt.

Diese klebt man an das Ende der Kordel, die man zum Verschließen der gefüllten Plätzchenbeutel benötigt.

Außerdem habe ich den selbst gemachten Neujahrsgruß samt Wunderkerze an der Kordel angebracht. Fertig ist ein leckere Knabberei, die man am Silvesterabend sicher gut gebrauchen kann.

Noch mehr Do-it-Yourself Ideen rund um das liebe Glück findet ihr hier:

* Selbst gemachte Glückskekse mit Botschaft
* Ein Glückskalender zum Verschenken
* Glück zum Mitnehmen
* Windlicht mit Glückspilz
* Eine Portion Glück im Topf
* Neujahrsgruß mit sauviel Glück
* Geschenkverpackungen mit Glückspilzen
* Glücksklee Kekse
* Kunterbunte Glückwünsche für reichlich gute Laune
* Glücksregen zum Verschicken
* Selbst gebackene Glückskekse

Weitere Geschenkideen für unterschiedliche Anlässe findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, leckere Geschenke aus der Küche gibt es in dieser Rubrik, ausgefallene Geschenkverpackungen zum Selbermachen hier und alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Idee für Silvester und Neujahr: Sauviel Glück im neuen Jahr – Neujahrsgruß per Post

Hier verrate ich euch eine kreative Bastelidee zum Nachmachen, die sich sowohl für Silvester prima eignet, als auch für den Start ins neue Jahr. Ebenso gut kann man die selbst gemachte Karte samt Motiv auch als Grußkarte zum Geburtstag verschicken oder einen anderen Anlass, zu dem reichlich Glück von Nöten ist. Ihr seht, die Idee ist vielseitig und variabel!

Das wird gebraucht:
Blanko Postkarte oder eine uni weiße Karteikarte in Postkartengröße, Zeitungspapier, rosa Zackenlitze (oder ersatzweise rosa Wolle / Wollreste, einen Wasserfarbkasten mit Deckweiß, Kleber bzw. Klebestift, eine Bastelschere, einen Borstenpinsel, einen schwarzen Stift / Fineliner, Buchstabenstempel und Stempelkissen oder einen PC samt Drucker sowie ggf. eine Malunterlage

So wird’s gemacht:
Mit dem Computer bzw. Drucker habe ich einige Blanko Karten mit dem gewünschten Schriftzug bedruckt. Für einen Geburtstag oder anderen Anlass eurer Wahl kann man den Text natürlich beliebig abändern.

Alternativ kann man den gewünschten Gruß aus mit Hilfe von Text- oder Buchstabenstempeln auf die Karte bringen.

Dann schneidet ihr aus einer alten Tageszeitung mit reinem Text bedruckte Passagen aus (ein Tutorial für dieses selbst gemachte Bastelmaterial mit wertvollen Tipps findet ihr hier) und bemalt diese mit rosa Farbe.

Diese kann man sich mit Hilfe eines Wasserfarbkastens und Deckweiß prima mischen. Um das Glücksschwein weiter zu verzieren habe ich noch etwas Zeitung mit dunklerem rosa / pink bemalt.

Sobald das Papier getrocknet ist (an der Heizung klappt dies im Winter ratzfatz), schneidet man daraus ein großes Schwein. Für den Schwanz habe ich ein Mini Stück Zackenlitze verwendet und das Ende etwas ausgefranst.

So klebt man das Schweinchen mittig auf die Karte und kann es mit Stift, einem dünnen Pinsel und dem pinkfarbenen Zeitungspapier mit kleinen Details verschönern. Die Karten sind recht schnell gemacht und auch in größerer Stückzahl gut herzustellen.

Viel Spaß beim Basteln und Verschicken!

Weitere DIY Ideen rund um die Winterzeit findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, Bastelanleitungen für selbst gemachte Postkarten gibt es in dieser Rubrik und Geschenkideen zum Selbermachen für unterschiedliche Anlässe sind in diesem Blog Ordner.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert