Eine leckere Schultüte, mhh…

Alles fing an mit einer Mail. Diese bekam ich von meiner Freundin. Darin schickte sie mir einen Link, der zu einem gebackenen Meisterstück, einer Schultütentorte in nahezu perfekter Gestalt führte. „Schöne Idee!“, lautete meine Antwort. „Wenn du sie backen magst, herzlich gerne…“ Doch zum gewünschten Datum war ihr Urlaub bereits gebucht. Blöd nur, dass mein jüngstes Tochterkind die Torte bereits auf meinem Bildschirm erspäht hatte und sich nun natürlich genau so einen Kuchen zur Einschulung wünschte.

Kuchen Schultüte 1

Meine Rettung konnte nur meine große Tochter sein, die auch komplizierte Dinge, wie die Königsdisziplin Maccarons, problemlos meistert. Leider habe ich hierbei nicht bedacht, dass die Schule regulär einen Tag eher startet, als bei den Schulanfängern der Fall ist. Also war ich nun doch auf mich allein gestellt…

Kuchen Schultüte 2

Das wird gebraucht:

200 gr Margarine, 4 Eier, 2 EL Wasser, 350 gr Zucker, 200 gr. Mehl. 1 TL Backpulver, 1 Päckchen Vanillezucker, 350 gr Quark, 350 gr Mascarpone, 2 Blatt Gelatine, einige EL Erdbeermarmelade ohne Stückchen, ca. 250 gr Johannisbeeren, 1 Marzipandecke

Kuchen Schultüte 3

So wird’s gemacht:
Die Eier trennt man und schlägt das Eiweiß mit 200 gr. Zucker möglichst steiff. Margarine, Vanillezucker, Wasser und die 4 Eigelb schlägt man schaumig. Dann hebt man den Eischnee darunter und siebt das Mehl samt Backpulver nach unter nach in die Teigmasse. Nun legt man ein Blech mit Backpapier aus und verstreicht den Teig gleichmäßig darauf. Dieser wird bei 160° Grad für ungefähr 25 Minuten gebacken. Ist der Kuchen fertig, zieht man diesen aus dem Ofen und lässt ihn abkühlen.

Kuchen Schultüte 4

Das nächste Problem war, dass ich keinen so großen Kuchenteller besitze und eine Schultüte doch eine stattliche Größe aufweist. Also musste kurzerhand das Brotbrett herhalten, das ich mit Alufolie überzogen habe. Leider nicht wirklich geschmackvoll, aber auf die Schnelle fiel mir nichts anderes ein!

Kuchen Schultüte 5

Dann habe ich mich an eine Füllung gewagt und zwei Blatt Gelatine eingeweicht. (Wobei ich im Nachhinein sagen muss, dass man diese auch weglassen kann, da die Creme durch die Mascarpone recht fest wird). Quark, Mascarpone und 150 gr. Zucker verrührt man und gibt dann die aufgelöste Gelatine dazu.

Kuchen Schultüte 6

Ich habe den Teig in 3 „Schultüten“ geteilt. Die erste Tüte habe ich auf dem Brett platziert und dünn mit Marmelade bestrichen. Darauf habe ich gleichmäßig frische Johannisbeeren verteilt. Im Anschluss gab es eine Schicht der Mascarponecreme. Da ich drei Schultüten aus dem Teig geschnitten habe, gab es das Ganze als mit 2 dieser Schichten. Auf den obersten Teigboden habe ich etwas Marmelade gestrichen um dem Marzipan etwas mehr Halt zu verleihen.

Kuchen Schultüte 7

Dies habe ich aufgrund der Zeit diesmal nicht selbst gemacht (das Experiment mit diesem Schultütenkuchen hat mir gereicht) sondern fertig als Rolle gekauft. Die Marzipanschicht habe ich nun über der Schultüte verteilt und die Ränder unten abgeschnitten. Da noch zwei schmale Teigstreifen als Rest übrig waren, habe ich diese mit den restlichen Zutaten gestapelt und mit dem Rest Marzipan bedeckt, so dass die Schultüte oben noch einen Abschluss hat.

Kuchen Schultüte 8

Mit dem Verzieren war ich zurückhaltend, da es noch allerhand andere bunte Kuchen zur Einschulungsfeier gab und nicht jeder Gast bei bunten Smarties oder Fruchtgummi „Hurra“ schreit. Dafür gab es neben dem Kuchen noch etwas buntes ABC zum Naschen, für alle die es mögen…

Dieser Kuchen ging erstaunlich schnell von der Hand und war wirklich so leicht, dass ich diesen auch nochmals backen würde 🙂

Kuchen Schultüte 9

Damit reihe ich mal wieder bei Katjas Glücksmomenten ein, die montags immer auf der Suche nach Rezepten ist.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

23 thoughts on “Eine leckere Schultüte, mhh…

  1. Na hat doch prima geklappt 🙂
    Herzlichen Glückwunsch, sieht sehr lecker aus!
    liebe Grüße, Petra

  2. liebe sabine, das hast du PERFEKT hinbekommen. setzen 1+ *grins*
    viele liebe montagsgrüße
    mickey

  3. Tolle Idee und sieht super aus! Das war sicherlich ein süßer und genussvoller Schulstart! 😉

    Liebe Grüße,
    Miriam

  4. Das lässt sich doch, was die Form angeht, variieren. Je nach Anlass und Adressat. Die werde ich mir merken.
    Es grüßt die Billa

  5. 😉 eine feine verzehrbare schultüte! macaronmeisternde große tochter – wow. mein scheitern daran hat uns vorletztjährig süße „bletschen“ bis ostern garantiert 😉
    soviele tolle dinge hast du gezaubert für den schulanfang!
    mich strudelts noch durch die nachurlaubszeit, so schwer loszulassen, und ich hinke mit querlesen hinterher…
    umso feiner nun all die wunderbaren vorbereitungen bei dir lesen zu können!
    liebe grüße
    dania

  6. sie ist doch ganz foRmidabel gelungen.
    ein äußeRst gaumenveRschmausteR schulstaRt ….
    leckeR sieht sie aus. süßsaueR scheint miR.
    liebe gRüße. käthe.

  7. sie ist doch äußeRst foRmidabel gelungen.
    ein gaumenveRschmausteR schulstaRt.
    leckeR sieht sie aus. und süßsaueR.
    liebe gRüße. käthe.

  8. Soo ne schöne Schultüte! Motivkuchen machen mich ja inzwischen fast sentimental – wie schnell doch die Zeit vergeht, wie viele verrückte Torten vom Amphitheater bis zur Kinderzimmergardine hab ich gemacht…;-))
    Genießt also!
    Ganz liebe Grüße barbara

  9. Eine einzigartige Zuckertüte, die sicher längst verspeist wurde. Die Arbeit hat sich sicher gelohnt !
    Viele Grüße Synnöve

  10. liebe sabine, du bist einfach ein wahnsinn. so neben vier kindern einfach mal eine schultütentorte gezaubert. toll.
    liebe grüße!

  11. sieht köstlich und erfrischend aus!
    Liebe Grüße
    Angela

  12. Eine tolle Idee!! Und Du hast das so wunderschön umgesetzt!! Einfach Klasse!
    Klem
    Alice

  13. Die tolle Bilderfolge ließ mich ahnen, was mir bevorstehen würde bei einer solchen Torte… (ich bin eher die Faule in der Küche…), und dann steht da „Gelatineblätter kann man auch weglassen“ (mein erster und einziger Versuch mit solchen Blättern endete nämlich im Fiasko und knubbligem Glibber und ich lege Rezepte mit Gelatineblättern gleich wieder weg) und „ging erstaunlich schnell von der Hand…, leicht zu backen“ – hm, doch mal versuchen? es müssen ja nicht gerade Schultüten sein ;-), die Zutaten mag ich nämlich alle sehr gern! Lieben Gruß Gh

  14. Liebe Sabine,

    dein Kuchen ist wirklich ganz sensationell, schade dass wir kein Einschulungskind mehr haben… ich hätt ihn glatt nachgebacken!

    Eine schöne Woche
    Ute

  15. Liebe sabine,

    siehst du, du brauchst gar keine Hilfe, die Torte ist doch fantastisch geworden und hat bestimmt ebenso gut geschmeckt.
    Lieben Dank für´s Teilen & einen herzlichen Gruß

    Katja

  16. Liebe Sabine,
    einfach toll die Torte in Form einer Schultüte.
    Die Idee ist fantastisch und deine Realisation noch besser.
    Die Kleine hat sich bestimmt riesig gefreut.
    Bin ich froh das du nicht das Beerentörtchen gebacken hast :-).

    Einen ganz lieben Montagsgruß und eine schöne Woche,
    edina.

  17. Wow, liebe Sabine – da hast Du ja ein richtiges Meisterwek gezaubert!!!

    Ich wünsche Deiner Tochter eine tolle Schulzeit!

    Liebste Grüße,
    Renaade

  18. Na, das ist ja ein klasse Schultüten-Kuchen!
    So liebevoll gemacht und verziert. Da wird sich der oder
    die kleine Schulanfängerin sicher riesig gefreut haben.
    LG Andrea

  19. Eine gebackene Schultüte…was es doch alles gibt! Ich denke, dein Töchterchen wird sich noch lange an diese wunderbare Einschulungsfeier erinnern…mit so vielen netten Details…LG Lotta.

  20. Wow, der ist toll geworden… alle Achtung,
    da würde ich mich niemals dran trauen!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

  21. Wow! Ist die toll geworden! Ich will auch so ein Schultüte! Dafür würde ich vielleicht auch noch mal die Schulbank drücken. Aber nur vielleicht 😉 Der Kuchen ist echt der Hammer! Die Idee merke ich mir! Ist dann in ein paar Jahren klasse zur Einschulung von meinem Kleinen! Danke dafür!
    Hab noch eine schöne Woche Supermami!
    Ganz viele, liebe Grüße,
    Tanja

  22. Deine Torte ist umwerfend und sieht wirklich wahnsinnig lecker aus! Ich glaub, du magst Marzipan auch so gerne wie ich!

    Liebe Grüße von Sanne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden