DIY für Sankt Martin: Last Minute Laterne mit Fliegenpilzen aus PET Flasche & Laub

Home / Basteln mit Kindern / DIY für Sankt Martin: Last Minute Laterne mit Fliegenpilzen aus PET Flasche & Laub

Nicht mehr lang und es beginnt die Laternenzeit. Für dieses Jahr bin ich spät dran, daher möchte ich euch noch schnell eine echte Last Minute Bastelidee zeigen, die man statt Laterne auch prima als herbstliche Deko oder Windlicht nutzen kann. Das Bastelmaterial habt ihr mit Sicherheit alle zu Hause und für die Handvoll Blätter unternehmt einfach einen gemütlichen Wald Spaziergang. In dieser Jahreszeit findet man buntes Laub ja direkt in unmittelbarer Nähe.

Das wird gebraucht:
Eine leere Plastikflasche, Tapetenkleister (oder alternativ Mehl und Wasser), weißes Seidenpapier (zur Not geht auch Transparentpapier), Herbstblätter, eine Bastelschere, weiße Bastelfarbe, Zahnstocher, Streichholz, eine alte Tageszeitung, eine Lochzange, ein kleines Stück Basteldraht, eine Bastelunterlage, Malkittel

So wird’s gemacht:
Aus dem Urlaub hatten wir noch eine leere PET Flasche von Mineralwasser übrig, die wir sonst zu Hause nie nutzen und hier wegen einem anderen Pfandsystem auch nicht zurückgeben konnten. Daher habe ich die Flasche kurzerhand verbastelt.

Einfach den unteren Teil mit der Schere (oder einem scharfen Küchenmesser) abschneiden.

Rührt euch mit lauwarmem Wasser etwas Tapetenkleister an.

Alternativ kann man auch nach dieser Bastelanleitung aus Mehl und Wasser Kleber selbermachen.

Schneidet einen halben Bogen Seidenpapier in kleinere Stücke und klebt diese mit Hilfe des Kleisters um den Rand der Flasche.

Es reicht, wenn ihr diese von außen in 1-2 Schichten umklebt. Mehr braucht es nicht, da zum einen die Kerze noch durchscheinen soll und zum anderen der Kunststoff sehr stabil ist.

Aus Zeitung schnippelt ihr einige kleine Stiele für die Pilze und klebt diese ebenfalls mit dem Kleisterbrei an.

Achtet darauf, dass das Papier auch an den Ecken und Kanten gleichmäßig verklebt wird.

Lasst die Laterne kurz an der Heizung trocknen. Das geht in der Regel super schnell, da die Kleisterschicht und das Seidenpapier ja nur ganz dünn sind.

Nun schneidet euch aus den Herbstblättern, wie bei diesem Upcycling Windlicht mit Glückspilz oder diesen Fenster Bildern, verschieden große Pilz Hüte und klebt diese mit normalem Bastelkleber / Klebestift über die Stiele aus Zeitungspapier.

Da die Blätter frisch verwendet werden, achtet unbedingt darauf, dass die Blätterunterseite gleichmäßig mit Kleber bestrichen wird.

Dann tupft ihr mit Hilfe von Streichholz und Zahnstocher kleine Punkte und Pünktchen auf die Pilz Hüte.

Mit der Lochzange noch am oberen Rand gegenüberliegend zwei kleine Löcher durchstechen, ein Stück Draht durchziehen und die Drahtenden nach oben biegen.

Jetzt ein Teelicht in die Laterne stellen und den Laternenstab befestigen. Schon kann der Laternenzug starten.

Ein kleiner Tipp:
Auch als Tischlaterne oder leuchtendes Licht auf der Fensterbank sieht die Laterne wunderschön aus!

Weitere Ideen rund um die Laternenzeit findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Herbstzeit sind in diesem Blog Ordner, alle Bastelideen für Kinder sind an dieser Stelle oder meiner Pinnwand.


urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

One thought on “DIY für Sankt Martin: Last Minute Laterne mit Fliegenpilzen aus PET Flasche & Laub

  1. Die hübsche Idee ist nicht nur etwas für Laternenumzüge, die macht sich auch daheim gut! So eine schone Idee, Danke
    Liebe Grüße
    Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden