Lustige Spielideen für Kinder zu Ostern

Home / Basteln mit Kindern / Lustige Spielideen für Kinder zu Ostern

Habt ihr Lust zu spielen? Die Kinder mit Sicherheit ja. Daher gibt es heute mal ein paar kreative Spiele und Beschäftigungsideen für die Osterzeit. Die eignen sich für Kindergarten, Grundschule, Spielgruppen, den Kindergeburtstag oder auch für Zuhause, wenn im Kinderzimmer mal Langeweile aufkommt.

Es war einmal ein Osterei…

Das wird gebraucht: Pro Kind mehrere Ostereier (selbst gemacht aus Pappe, gekaufte auf Holz / Kunststoff / Styropor oder auch ein paar süße Schokoladeneier falls ihr mögt)

So wird´s gemacht:
Vor Spielbeginn werden im Raum zahlreiche, kleine bunte Eier versteckt. Zum Spielen setzen sich alle Kinder auf den Boden und der Spielleiter beginnen eine Geschichte zu erzählen. Diese kann ganz spontan frei erfunden werden oder man sucht sich eine passende Ostergeschichte aus einem Buch eurer Wahl.

Immer dann wenn ihr das Wort „Ei“ aussprecht, müssen die Kinder schnell aufspringen und sich ein kleines Osterei suchen. Sobald der erste eins gefunden hat, nehmen wieder alle Platz und die Geschichte wird weiter erzählt.
Es wird solange gespielt, bis schließlich alle die zuvor versteckten Ostereier gefunden und verspeist wurden!

Ein kleiner Tipp:
Falls ihr auch Schokoladeneier verteilt habt, solltet ihr im Anschluss an die Spielaktion für alle Kinder eine Kleinigkeit bereithalten, damit alle etwas abbekommen, falls während des Spiels immer derselbe etwas gefunden hat.

Spielvariante: Wenn ihr keine Zeit habt vorab zahlreiche Eier zu verstecken oder auf der Suche nach einer lustigen Variante seid, könnte man stattdessen die Kinder kleine Osterhasen spielen lassen, die jedes Mal bei dem Wort „Ostern“ oder „Osterhase“ einmal im Kreis herumhoppeln müssen, mit ihren Hasenohren (Händen) wackeln oder eine andere vorab festgelegte Bewegung ausführen sollen. Sicher haben die Kinder dazu auch einige Ideen, die man aufgreifen und umsetzen kann.

Schusseliger Osterhase?

Das wird gebraucht: Ein Tuch und einen Schal, Tesakrepp, ggf. Stühle, Pappkartons o.ä. als Hindernis sowie einen Raum, in dem genug Platz für Bewegung ist.

So wird´s gemacht:
Mit dem Tesakrepp markiert man eine Startlinie. Dahinter stellt sich der erste „schusselige“ Osterhase. Die schusseligen Osterhasen bestehen jeweils aus zwei Kindern, die mit dem Schal in Hüfthöhe zusammengebunden werden. Dazu stellen sich die beiden SpielerInnen hintereinander aus, so dass beide nach vorne sehen. Der vordere Spieler bekommt die Augen verbunden und ist nun vollkommen auf die Anweisungen seines Mitspielers angewiesen. Der hintere Spieler reckt seine Arme in die Höhe – das sind die langen Hasenohren – und auf Los geht’s los:
Der schusselige Osterhase setzt sich langsam und wahrscheinlich recht ungeschickt in Bewegung. Auf diese Weise muss er eine bestimmte Strecke zurücklegen und dann wieder zur Startlinie zurückkehren. Dabei dürfen alle Zuschauer selbstverständlich kräftig applaudieren und anfeuern!

Wenn die Kinder Lust haben kann man auf der Osterhasenrennstrecke auch mit Hilfe von aufgestellten Pappkartons, einem Kissenberg, einem Stuhl o.ä. kniffelige Hindernisse einbauen oder den „Bodenbelag“ uneben machen…

Ein kleiner Tipp:
Für ältere Kinder ist es sehr reizvoll dieses lustige Rennen als Wettrennen auszutragen. Dabei macht es natürlich umso mehr Spaß wenn ganz viele schusselige Osterhasen an den Start gehen. Vielleicht kann man ja in diesem Fall mit etwas Schminke und Utensilien zum Verkleiden dem Spiel noch mehr „Lebendigkeit“ verleihen!

Was passiert im Frühling?

Das wird gebraucht: Tonkarton, Stifte, Schere

So wird´s gemacht:
Vor Spielbeginn bereitet man auf dem Tonkarton kleine Kärtchen, etwa in der Größe von Memory Karten, vor. Auf all diese Karten malt man Dinge, die im Frühjahr passieren.
Beispielsweise: Die Blumen kommen aus der Erde, die Bäume bekommen wieder Blätter, die Sonne scheint öfter, man hört die Vögel zwitschern, der Osterhase kommt, dann findet man auch Ostereier im Garten etc.
Besonders schön ist es, wenn die Kinder beim Vorbereiten und Malen der Karten mithelfen dürfen. Dann kann man dies als Anlass nehmen um mit den Kindern über diese Veränderungen in der Natur zu sprechen. Vielleicht hat der eine oder andere ja auch noch Ideen, die man als Motiv auf die Karten malen kann.
Sind die Karten fertig, werden diese vom Spielleiter versteckt. Bei gutem Wetter kann man diese Karten sehr gut im Garten oder einem begrenzten Platz im Wald o.ä. verstecken.

Nach dem Startkommando machen sich alle SpielerInnen auf die Suche nach den Karten. Wie lange es wohl dauert, bis alle Karten gefunden sind?

Spielt ihr das Spiel in der freien Natur, könnte man als Belohnung für das Finden aller Karten ein kleines Picknick spendieren. Und auf dem Rückweg dürfen dann alle mal ihre Augen offen halten und nachsehen ob man hier auch schon den „Frühling“ erspähen kann!

Ein kleiner Tipp:
Bereitet doch mit Hilfe der Kinder jede Karte d.h. jedes Motiv gleich in zweifacher Ausführung vor. So können alle im Anschluss an das Spiel die angefertigten Spielkarten als Frühlingsmemory benutzen. Dann lohnt sich auch die Mühe und Zeit die man benötigt, um die vielen Karten vorzubereiten!

Weitere Ideen zur Osterzeit findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alle Ideen zum Thema Frühling gibt es in dieser Rubrik, andere Spiel- & Beschäftigungsideen werden in diesem Blog Ordner gesammelt und andere kreative Sachen auch an meinen Pinterest Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Verpackungsidee für Ostern: Geschenkbox mit Hase & Tulpen

Home / Frühling / Verpackungsidee für Ostern: Geschenkbox mit Hase & Tulpen

Gerade in der Osterzeit ist man regelmäßig auf der Suche nach kleinen Mitbringseln und Verpackungsideen für kleine Osterleckereien, Überraschungen und süße Ostereier.
Da jetzt noch genug Zeit zum Basteln bleibt, habe ich heute eine neue Geschenkverpackung zum Thema Ostern mit dabei, die sich ganz schnell selbermachen lässt. Und am Schluss findet ihr zahlreiche Osternester, Ostertüten & Verpackungsideen in der Übersicht. Viel Spaß beim Verpacken von Ostergeschenken und Verschenken!

Das wird gebraucht:
Eine Blanko Geschenkbox aus Kraftpapier (alternativ eine stabile Papiertüte oder Papierbeutel) eine alte Tageszeitung, ein Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, Pinsel (Borstenpinsel), Bastelunterlage, ganz dünne Pappe sowie optional Stempel und Stempelkissen

So wird’s gemacht:
Bevor ihr Schoko Eier & Co. in die Geschenkboxen packt, solltet ihr diese verzieren. Das klappt so einfacher.

Stellt euch aus Zeitungspapier und Wasserfarben umweltfreundliches Bastelpapier her.

Alternativ könnt ihr zum Verzieren der Geschenkschachteln natürlich auch farbige Papierreste verwenden.

Macht es so, wie es für euch am einfachsten ist.

Aus der dünnen Pappe schneidet man einen Hasen und die langen Stiele für die Tulpen.

Aus dem selbst gemachten Bastelpapier schnippelt ihr die Details wie Blume / Blüte, Blätter der Blume, Stummelschwanz und ggf. den Wimpel.

Klebt die einzelnen Teile als Motiv auf Vorderseite der Geschenkschachtel.

Ein kleiner Tipp:
Mit Hilfe von Buchstaben- oder Textstempeln könnt ihr das Geschenk personalisieren oder einen kleinen Gruß darauf stempeln.

Sicher verpackt auch ihr vor Ostern kleine Überraschungen. Stöbert gerne mal durch die folgenden Bastelanleitungen, dort findet ihr zahlreiche Ostertüten und andere kreative Verpackungsideen für Ostergeschenke:
* Ostertüte mit Gänseblümchenkranz
* Ostertüte „Hahn“
* Ostern in der Tüte
* Upcycling Osternest mit Osterhuhn
* Ostertüte aus Packpapier mit Hase und Blütenkranz
* Ostertüte mit Osterhase und Glöckchen
* Osterbeutel aus alten Jeans
* Ostertüte Hasenfrau mit buntem Kleid
* Stilvolle Osternester aus Tetrapaks basteln
* Upcycling Osterhase aus Eierkarton
* Mini Osterhasen aus Joghurtbecher als Osternest
* Süßes Faultier als Osternest
* Überraschungsmöhre
* Selbst gemachte Überraschungseier
* Geschenkverpackung Osterhase aus Klorollen
* Osternest „Hase“ aus Käseschachtel
* Überraschungseier aus Käseschachteln
* Ostertüten mit Hasen aus Zeitung & Eierkarton
* Ostern to go
* Geschenkverpackung Hase, Hase, Osterhase
* Pfiffige Geschenkanhänger für Ostern

Weitere Ideen zur Osterzeit findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alle Ideen zum Thema Frühling gibt es in dieser Rubrik, kreative Bastelideen für Kinder werden in diesem Blog Ordner gesammelt und andere kreative Sachen auch an meinen Pinterest Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Basteln mit Kindern: Osterkorb mit Osterhase & bunten Eiern

Home / Basteln mit Kindern / Basteln mit Kindern: Osterkorb mit Osterhase & bunten Eiern

Da ich mit der Bucket List hier auf dem Blog den Frühling eingeleitet habe, dreht sich im März nun alles um die liebe Osterzeit. Denn Ostern ist gar nicht mehr so weit. Daher höchste Zeit den Blog mit kreativen Ideen zum Osterfest zu füllen.
Den Auftakt macht eine niedliche Bastelidee, die ich mit den Kindern meiner Kunst AG im letzten Frühjahr gebastelt habe. Der aus einem Pappteller gemachte Osterkorb ist eine schöne Deko, die man zudem als Geschenk und kleine Osterüberraschung nutzen kann.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, runde Pappteller, eine alte Tageszeitung, ein Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Bastelfarbe, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, Pinsel (Borstenpinsel), Bleistift, Streichholz / Zahnstocher, Bastelunterlage und Malkittel sowie optional etwas Geschenkband oder ein Stück Kordel

So wird’s gemacht:
Als erstes deckt ihr den Tisch ab und zieht einen Malkittel an. Dann schnappt ihr euch einen Pappteller.

Mit Hilfe eines Bleistifts zeichnet ihr etwa einen Halbkreis ins Innere, direkt unterhalb des außen gewellten Randes.

Schneidet diesen Halbkreis vorsichtig heraus, so dass eurer Pappteller nun die Form eines kleinen Körbchens hat.

Mischt euch mit einer Bastelfarbe / Wasserfarbe eurer Wahl einen schönen Farbton und bemalt den Pappteller von der oberen Seite damit.

Stellt euch dann aus einer alten Zeitung und den Wasserfarben umweltfreundliches Bastelpapier her.

Aus einem dünnen Stück Pappe schnippelt ihr euch einen Hasen, der von der Größe her in den Osterkorb (Pappteller) hinein passt.

Zeichnet mit Deckweiß und Streichholz Augen, Wangen und mit Streichholz und brauner Farbe die Gesichtspartien.

Klebt jeweils ein kleines Stück des selbst gemachten Bastelpapiers auf Pappe und schneidet daraus ein Ei. Wer mag, zeichnet sich den Umriss auf der Rückseite wieder vor.

Mit Hilfe von Pinselstiel, Streichholz und Zahnstocher könnt ihr auf die Ostereier noch bunte Muster malen.

Wenn ihr dann alle Einzelteile fertiggestellt habt, klebt ihr diese von der Rückseite auf an den Korb, so dass diese von vorne sichtbar sind.

Ein kleiner Tipp:
Wer den niedlichen Osterkorb samt Inhalt aufhängen möchte, der zieht einfach ein Stück Geschenkband oder Kordel durch den „Henkel“ und knotet die Enden zusammen. Daran kann man den Korb am Fenster, der Wand oder einer Tür als Osterdeko nutzen.

Ein kleines Pendant zu dieser Idee ist übrigens dieser niedliche Osterhase, den einige von euch sicher noch aus dem letzten Jahr kennen.

Weitere DIY Ideen rund um die Osterzeit gibt es hier, alles zum Thema Frühling findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alle kreativen Bastelideen für Kinder gibt es in dieser Rubrik, pfiffige Upcyclingideen zum Selbermachen sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Der Frühling naht… Bucket List mit 25 bunten & kreativen Frühlingsideen

Home / Ausflüge & Co. / Der Frühling naht… Bucket List mit 25 bunten & kreativen Frühlingsideen

Nicht mehr lang und der Frühling steht endlich vor der Tür. Nachdem hier auf dem Blog die letzten Wochen prall mit kreativen Winter- und Karnevalsideen gefüllt waren, sorge ich ab sofort für eine ordentliche Prise Frühlingszauber. Sehnt ihr euch auch schon nach dem Frühling und könnt es kaum erwarten?

Im Folgenden habe ich ganz viele Ideen, Aktionen, Inspirationen und DIY zum Thema Frühling gesammelt, die mir zu dieser Jahreszeit spontan in den Sinn kamen und die für reichlich bunten, frischen Frühlingszauber sorgen werden. Mit Sicherheit sind auch für euch passende Ideen darunter zu finden. Gerne könnt ihr in den Kommentaren diese prall gefüllte Frühlings-Bucket-List noch mit weiteren schönen Unternehmungen, Beschäftigungen & Co. ergänzen. Ich bin sehr gespannt was euch dazu noch so einfällt und bin auf jeden Fall jetzt bereit für den bevorstehenden Frühling…

* Sonne tanken
Nach dem Winter tut es unglaublich gut, die ersten warmen Sonnenstrahlen auf der Haut zu spüren. Die küssen nicht nur die Erde und Blumen aus dem Winterschlaf, sondern weckt müde Geister. Mit etwas Sonnenschein geht einfach alles deutlich leichter von der Hand. Da wird selbst die Arbeit zum Vergnügen!

* Frühlingsluft
Gönnt euch einfach mal eine kleine Auszeit, schließt die Augen und atmet die frische Frühlingsluft ein. Ob Zwischendurch am geöffneten Fenster oder bei einem kleinen Spaziergang. Eine kreative DIY Idee für mehr Achtsamkeit im Alltag findet ihr übrigens in dieser ausführlichen Bastelanleitung. Das hilft beim Entschleunigen.

* Bunt tut gut
Nach dem langen Winter hüpft mein Herz jedes Mal vor Freude, wenn ich Draußen die ersten zarten Blätter und Blüten an den Bäumen entdecke und auch die ersten Frühblüher ihre bunten Köpfe aus dem Boden strecken. Es ist immer wieder faszinierend, was die Natur dann plötzlich hervorbringt. Gerade an sonnigen Tagen kann man den Pflanzen geradezu beim Wachsen zusehen.

* Alles Leben erwacht
Habt ihr bei euch schon den ersten Schmetterling in diesem Jahr bewundern können oder dem zarten Summen der Bienchen gelauscht, die sich über die prachtvollen Blüten in dieser Zeit freuen? Falls nicht, vielleicht habt ihr Lust welche zu Basteln? Wie wäre es mit dem Schmetterling aus Eierkarton, diesem Schmetterling im Diorama oder dem Erdnuss Schmetterling? Die schönsten Schmetterlingsideen findet ihr in dieser ausführlich bebilderten Sammlung. Wenn ihr Team Bienchen seid, habt ihr vielleicht Lust eine Biene als Suncatcher zu gestalten, aus Sektkorken kleine Bienen zu basteln oder einen Frühlingsgruß mit gestempelten Bienen zu verschicken.

* Frühjahrsputz
Wenn die ersten hellen Sonnenstrahlen durch die Fenster fallen, bekommt man Lust auf einen gründlichen Frühlingsputz. Nachdem die Fenster mal wieder gründlich geputzt sind, kommt das Sonnenlicht viel besser durch. Und mit etwas Sonnenschein geht einem doch auch alles gleich viel leichter von der Hand. Von daher nutzt die Energie und bringt die Wohnung mal so richtig auf Vordermann. So kann man dann auch die sonnigen Frühlingstage ohne schlechtes Gewissen genießen und die Seele baumeln lassen…

* Lieber Frühling, komm herein
Sorgt auch in den eigenen vier Wänden für etwas Frühlingszauber. Vielleicht habt ihr Lust ein bisschen Frühlingsdeko zu basteln, ein paar Blumen auf den Tisch zu stellen oder die Fenster frühlingshaft zu dekorieren? Wie wäre es mit etwas Löwenzahn und zarten Pusteblumen, einem frühlingshaften Baum oder einer bunten Frühlingswiese für die Fenster? Aus gesammeltem Birkenreisig lässt sich ganz leicht ein dekorativer Frühlingskranz binden. Oder habt ihr Lust auf knackiges Gemüse? Dann solltet ihr euch die lustige Möhren Girlande einmal anschauen.

* Kleiner Auszeit
Immer öfter schaut im Frühling die Sonne vorbei und das Wetter verwöhnt uns erfahrungsgemäß mit blauem Himmel. Gönnt euch doch einfach mal einen Tee oder Kaffee auf Balkon oder im Garten. Dabei könnt ihr zugleich auch ein paar warme Sonnenstrahlen tanken, die euch neue Energie schenken

* Blumen
Wenn der Frühling einzieht, wird selbst bei Leuten die keinen grünen Daumen haben, der Gärtner in einem wach. Ein paar bunte Blumen sind im Nu draußen im Blumentopf vor dem Hauseingang, im Beet oder auch im Blumenkasten am Balkon gepflanzt. Ob Tulpen, Osterglocken / Narzissen, Traubenhyazinthen oder was ihr sonst an Blumen im Frühling liebt. Hauptsache bunt und etwas Farbe zieht ein!

* Alle Vögel sind schon da
Nicht nur die Erde erwacht im Frühling, sondern man kann auch immer mehr Vogelgezwitscher draußen vernehmen. Schließt doch einfach mal die Augen und lauscht einen Moment lang dem Zwitschern der Vögel oder öffnet am Morgen das Fenster um euch davon Wecken zu lassen.

* Balkon & Garten
Der Frühling naht mit schnellem Schritt. Daher ist es höchste Zeit Die Terrassen- oder Balkonmöbel frühlingsfein machen. Einmal gründlich säubern und alles nach Draußen tragen. So könnt ihr die ersten warmen Frühlingstage gleich an der frischen Luft genießen und euch eine wohltuende Pause im Alltag gönnen und sei es nur eine kurze Kaffeepause zum Durchschnaufen und Auftanken.

* Gänseblümchen
Habt ihr schon die ersten Gänseblümchen auf einer Wiese entdeckt? Das weckt bei mir immer so schöne Kindheitserinnerungen. Wie wäre es mit einem kleinen Gänseblümchenstrauß, einem Gänseblümchenkranz als Deko oder sogar fürs Haar? Einer Gänseblümchen-Wiese als Geschenkverpackung, einer tollen Gänseblümchen Collage oder einem Gänseblümchen Gruß per Post?

* Winter ade
Jetzt heißt es vom Winter Abschied nehmen. Verstaut die Winterkleidung hinten im Schrank und kramt T-Shirts, Leggins, Rock und bequeme Übergangskleidung hervor, in der Hoffnung, dass nun wärmere Tage bevorstehen.

* Frühjahrsmüdigkeit?
Nachdem der Winter sich verabschiedet und die Tage wärmer werden, zieht es einen nach Draußen. Wie wäre es mit einer schönen Radtour? Wenn es euch lieber ist holt Inliner, Roller oder Wanderschuhe hervor und schlagt der Frühlingsmüdigkeit ein Schnippchen!

* Raus in die Natur
Jetzt im Frühling kann man der Natur oft beim Wachsen und allen Veränderungen zusehen. Wie wäre es mit einem ausgiebigen Spaziergang mit der besten Freundin oder Freunden? Es gibt unterwegs jetzt so viele schöne Sachen zu entdecken. Schon allein das zarte Grün an den Bäumen, das leise Zwitschern der Vögel und die prachtvollen Blüten sind Balsam für Körper und die Seele.

* Eis essen
Was gibt es schöneres, als in der warmen Frühlingssonne das erste Eis in diesem Jahr zu genießen. Das schmeckt einfach immer ganz besonders gut.

* Wo steckt denn bloß die Sonnenbrille?
Jetzt nach dem der Winter sich langsam verabschiedet wird es Zeit, die Sonnenbrille wieder hervorzukramen. Wisst ihr noch, wo ihr diese im Herbst verstaut habt?

* Ausflug
Sobald die erste Frühjahrsmüdigkeit verflogen ist, macht es Spaß an Wochenenden oder auch an einem freien Nachmittag einen schönen Ausflug machen. Wie wäre es mit einer Runde im Botanischen Garten? Beispielsweise in dem botanischen Garten in Wuppertal, in Solingen, den Bamberger Hain oder in einen schönen Park, wie den Gruga Park in Essen, den Vorwerkpark, die Barmer Anlagen, den weitläufigen Nordpark, den Südpark in Düsseldorf mit Bauernhof, den Schlosspark in Benrath, in Husum, Schloss Anholt oder der von Schloss Seehof. Oder ihr dreht eine Runde durch die Wupperberge oder im Gelpetal. Wer es lieber künstlerisch mag, dem kann ich den Skulpturenpark von Tony Cragg und auch den Sinneswald in Leichlingen sehr ans Herz legen.

* Bärlauch Zeit
Juhu, mit dem Frühling kommt auch endlich die viel zu kurze Bärlauch Saison. Die solltet ihr unbedingt nutzen und den köstlichen Bärlauch ernten und verarbeiten. Auf dem Blog findet ihr dazu zahlreiche Rezept Ideen. Wie wäre es mit selbst gemachter Bärlauch Butter, würzigem Bärlauch Aufstrich, Pasta mit Bärlauch Soße oder köstlichem Bärlauch Salz, das sich ganz wunderbar als Geschenk aus der Küche und Frühling im Glas eignet. Alle Rezeptideen dazu findet ihr, wenn ihr als „Bärlauch“ als Suchbegriff oben rechts auf der Startseite eingebt.

* Spargelsaison
Auch die Spargelsaison beginnt im Frühjahr. Knackig frisch vom Feld schmeckt er am besten. Wie wär es mit selbst gemachten Spargel Pesto, blitzschneller One Pot Pasta mit Spargel, Spargel vom Blech oder Flammkuchen mit Spargel und Ziegenkäse. Falls ihr weitere Rezeptideen sucht, gebt einfach als Suchbegriff Spargel ein und stöbert in aller Ruhe durchs Blog Archiv.

* Frühling zu Verschenken
Wie wäre es mit einer Portion Frühling to go oder einem zuckersüßen Frühlingsgruß in der Tüte? Selbst gemachte Blumenkekse oder gar einem bunten Schmetterling als DIY Geschenkidee?

* Löwenzahn
Ist es nicht herrlich, wenn draußen auf der Wiese der Löwenzahn wächst? Die kleinen, leuchtend gelben Köpfchen erinnern immer an kleine Sonnen. Übrigens lassen sich die gelben Löwenzahnblüten wunderbar zu Löwenzahnhonig verarbeiten. Oder ihr nutzt diese als Inspiration für blühenden Löwenzahn am Fenster.

* Lecker Frühling!
Sorgt bei den Mahlzeiten für Frühling auf dem Tisch und sucht euch ein paar leckere Frühlingsrezepte heraus, die Lust auf die bevorstehende Jahreszeit machen und wodurch man den Frühling mit allen Sinnen genießen kann.

* Minigolf
Wie wäre es mit einer Runde Minigolf an der frischen Luft? Als Unternehmung mit guten Freunden macht das doch gleich doppelt Spaß. Oder mögt ihr lieber Tischtennis? Auch dafür finden sich auf Spielplätzen und Parks entsprechende Tischtennisplatten, die man für eine fröhliche Runde nutzen kann.

* Kräuter pflanzen
Was riecht denn da so wunderbar? Frische Kräuter lassen sich im Blumentopf, auf dem Balkon oder natürlich auch im Garten pflanzen. Das sieht nicht nur schön aus, sondern man hat zum Kochen immer frische Kräuter zur Hand. Auch im Salat oder Quark machen sich diese ganz wunderbar.

* Holunder
Wenn am Holunder die ersten üppigen Dolden zu blühen beginnen, ist für mich der Frühling richtig angekommen. Da ist es an der Zeit wieder neuen Holundersirup herzustellen. Richtig angesetzt, hält er sich viele Monate und man hat immer ein bisschen „Frühling im Glas“ zur Hand. Schön verpackt lässt sich der Holunderblütensirup, wie hier, wunderbar als Mitbringsel und Geschenk aus der Küche nutzen.

* Erdbeersaison
Auf frische Erdbeeren freue ich mich im Frühling immer ganz besonders. Ob frisch gepflückt im Obstsalat, selbst gemachtem Müsli, für leckere Pfannkuchen Torte, Erdbeertiramisu, Nachtisch im Glas oder selbst gemachte Marmelade. Süß verpackt als Erdbeere oder Überraschungserdbeere, sind diese frechen Früchten immer ein tolles Mitbringsel. Erdbeeren wandern im Frühling fast täglich hier auf den Tisch.

Auf was freut ihr euch im Frühling am meisten? Habt ihr Tipps & Ideen? Dann verratet sie mir gerne in den Kommentaren.

Weitere DIY Ideen rund um die Frühlingszeit findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, Ausflugstipps verrate ich euch in dieser Rubrik, alle kreativen Bastelideen für Kinder gibt es in dieser Rubrik, pfiffige Upcyclingideen zum Selbermachen sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Die schönsten DIY Bastelidee für Kinder zum Thema Schmetterling

Home / Basteln mit Kindern / Die schönsten DIY Bastelidee für Kinder zum Thema Schmetterling

Der Sommer steht vor der Tür und da sich bei uns im Garten allerhand Schmetterlinge tummeln, gibt es heute für euch die allerschönsten Bastelideen rund um Schmetterlinge mal in der Übersicht. Da findet ihr gleich mehrere Bastelanleitungen und kreative Do-it-Yourself Ideen zum Selbermachen.

Ganz schnelle Schmetterlinge kann man aus Wasserfarben und Fingerabdrücken gestalten. Alternativ klappt es auch mit bunten Stempelkissen, die sich von der Größe her gut für Finger eignen. Selbst gemachte Postkarten, kleine Bilder oder auch Geschenkpapier lässt sich damit verzieren.

 

Alternativ kann man mit solchen Fingerprint Schmetterlingen auch selbst gemachte Einladungen für den Kindergeburtstag gedrucken.

Vielleicht mögt ihr aber auch einen größeren Schmetterling gestalten, den ihr als farbenfrohe Deko im Kinderzimmer nutzen wollt. Dann werft mal einen Blick in diese Bastelanleitung. In der erfahrt ihr, wie man diese aus Korken und Klorolle basteln kann.

Eine andere Idee mit Korken sind diese zauberhaften Schmetterlinge. Die gemusterten Flügel sind aus Karton und Zeitungspapier selbst gemacht, die man ganz fantasievoll und nach eigenen Vorstellungen bemalen und mit schönen Mustern versehen kann.

Eine tolle Upcycling Collage mit großem Schmetterling lässt sich aus Karton, Wellpappe und leeren Eierkartons gestalten.

Ebenfalls aus Eierkarton und Packpapier (Füllmaterial aus einer Paketsendung) kann man kunterbunte Schmetterlinge selbermachen. Die finden auf Bildern Platz aber auch sehr gut auf kleineren Flächen wie als Diorama in einer Käseschachtel, einem Eierkartondeckel o.ä.

Vielleicht erinnert sich der ein oder andere von euch noch an meinen Pasta Schmetterling? Normalerweise setze ich Lebensmittel in der Regel nicht zum Basteln ein. Aber hierbei habe ich mal eine kleine Ausnahme gemacht 😉

Meine Galerie aus lustigen Erdnuss Tieren wächst beständig. Da darf natürlich auch ein Schmetterling nicht fehlen. Dieser bekommt noch ein paar Flügel aus Eierkarton und schon habt ihr ein sommerliches Kunstwerk, das die Wand oder als Anhänger auch Geschenke prima schmückt.

Kleine bunte Schmetterlinge kann man aus Pistazienschalen, dünnem Basteldraht und kleinen Perlen werkeln. Dieses kostenlose Material setze ich immer gerne zum Basteln ein, weil es so vielseitig ist.

Im Moment findet man draußen die ersten Ahornfrüchte, die wie kleine Propeller von den Ahorn Bäumen segeln und die man sich als Kind so gerne als kleines „Horn“ vorne auf die Nase geklebt hat. Aus diesen Ahornnasen, wie man sie hier immer nennt, lassen sich ganz wunderbar bunte Flatterlinge gestalten. Mit Hilfe von dünnen Ästen und Wasserfarben lassen sich diese nämlich problemlos bemalen und Basteleien aus Naturmaterial sind bei Kindern stets beliebt. Ob ihr damit Bilder, Geschenkanhänger oder ein verpacktes Geschenk verziert, bleibt euch überlassen. Möglichkeiten damit gibt es viele.

Eine weitere Variante für Schmetterlinge aus Pappe und Ahornnasen findet ihr an dieser Stelle.

Wenn ihr auch zu denjenigen gehört, die gerne mit Naturmaterial kreativ sind, bastelt doch mal Schmetterlinge aus Tannenzapfen!

Seid ihr auf der Suche nach einem wirklich pfiffigen Geburtstagskuchen oder einem ausgefallenen Geschenk für einen Gutschein?

Das Rezept für einen Kuchen in Schmetterlingsform findet ihr hier und eine raffinierte Variante für einen Geschenkgutschein dort.

Übrigens, falls ihr mal am Bodensee seid und die Insel Mainau besucht, stattet unbedingt dem Schmetterlingshaus einen Besuch ab. Es ist so faszinierend die unzähligen Schmetterlinge dort zu beobachten.

Zum Schluss gibt es noch zwei Ideen mit leeren Klorollen als Bastelmaterial. Die hat man erfahrungsgemäß immer Zuhause und spart daher Kosten. Zum einen lassen sich mit Hilfe von Klopapierrollen und Bastelfarbe Schmetterlinge stempeln.

Zum anderen kann man aus Klorolle, Wasserfarben und Krepppapier auch farbenfrohe Flatterlinge selbermachen, die sich wunderbar als Blickfang und Deko am Fenster eignen.

Weitere DIY Ideen rund um Sommer findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alle kreativen Bastelideen für Kinder gibt es in dieser Rubrik, pfiffige Upcyclingideen zum Selbermachen sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Bastel dir Glück: Marienkäfer Upcycling aus Pappe, Zeitung & Kronkorken

Home / Basteln mit Kindern / Bastel dir Glück: Marienkäfer Upcycling aus Pappe, Zeitung & Kronkorken

Lust auf etwas Bastelglück? Mich persönlich macht Basteln immer glücklich und bei dieser Bastelidee kann man das Glück nicht nur selbermachen, sondern auch anderen etwas Glück bereiten, in dem man den kleinen Glückskäfer (Marienkäfer) als Mitbringsel oder Geschenk nutzt. Wie man einen solchen Käfer ganz leicht basteln kann, verrate ich dir in der folgenden Bastelanleitung.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, eine alte Tageszeitung, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Bastelfarben, Kronkorken, Bastelkleber / Klebestift, eine Bastelschere, Pinsel (ggf. Wattestäbchen, Streichholz und Zahnstocher, Stempel samt Stempelkissen oder einen Stift, eine Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Als erstes stellst du dir aus Wasserfarben und Zeitung umweltfreundliches Bastelpapier her. Denke vorab daran, den Tisch vor dem Malen abzudecken und einen Malkittel anzuziehen.

Dann schneide dir aus einem leeren Karton ein Stück Pappe. Das benötigst du als Untergrund für dein Bild. Aus dem selbst gemachten Bastelpapier reißt oder schneidest du nun ein Stück, das etwas kleiner als die Pappe ist. Klebe das bemalte Zeitungspapier mittig darauf.

Schneide aus dem Bastelpapier einen roten Kreis, der in den Kronkorken hinein passt und klebe ihn mit Klebestift dort rein.

Um die Flügel anzudeuten, brauchst du noch ein schwarzes Dreieck, das du in den Kronkorken klebst. Mit einem Streichholz und Bastelfarbe kannst du dem kleinen Glückskäfer kleine Punkte auf die Flügel tupfen. Alternativ lassen sich diese auch mit einem Stift malen.

Schneide noch einen kleinen Halbkreis und Fühler für den Käfer aus und klebe diesen in seinen Einzelteilen in eine Ecke der Karte.

Auf der anderen Ecke gestaltest du eine kleine Blumenwiese. Dazu schneidest du grüne Stängel und bunte Blüten. Klebe alles mit dem Klebestift fest. Wenn du magst, kannst du die Blüten noch mit Bastelfarbe verzieren.

Ein kleiner Tipp:
Wenn du die Karte als kleinen Gruß, Mitbringsel oder Geschenk nutzen möchtest, kannst du aus dem unbedruckten Rand der Zeitung einen kleinen Wimpel schneiden (einen langen Streifen und am Rand ein kleines Dreieck hinein schneiden). Diesen kannst du mit dem Namen oder einem kleinen Gruß bestempeln oder mit Hilfe eines Stifts beschriften.

In den folgenden Bastelanleitungen findet ihr weitere Tiere & Figuren, die sich aus Kronkorken basteln lassen. Viel Spaß beim Stöbern!
* Bunte Fische
* Ein Eisbär
* Ein Frosch
* Huhn und Küken
* Bunte Clowns
* Ein Pinguin
* Eine Qualle
* Ein Schneemann
* Ein Aquarium
* Ein Hase
* Löwe, Fuchs, Biene und Panda
* Fledermäuse
* Winterliches Tic Tac Toe

Weitere kreative Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, Bastelanleitungen für selbst gemachte Postkarten Ideen findet ihr an dieser Stelle, alles rund um die Frühlingszeit sind in diesem Blog Ordner oder auch an meinen Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Idee für den Frühling: Basteln mit Klorollen – Maus mit Blume

Home / Basteln mit Kindern / DIY Idee für den Frühling: Basteln mit Klorollen – Maus mit Blume

Mit leeren Klopapierrollen kann man immer wieder tolle Sachen machen. Zahlreiche Bastelideen mit diesem kostenlosen Bastelmaterial habe ich euch auf dem Blog in den letzten Jahren schon vorgestellt. Schaut doch mal in diesen Artikel, darin findet ihr die schönsten Bastelideen mit Klorollen für Kinder.
Heute gibt es eine süße Maus, die mich ein wenig an die zauberhafte Figur Frederick von Leo Lionni erinnert. Eine ähnliche hatte ich mal für eine Geschenkverpackung gebastelt sowie als Collage zu dem gleichnamigen Bilderbuch aus einer Walnuss Schale.
Für alle, die auch ein wenig Frühling ins Haus holen möchte, die Langeweile aus dem Kinderzimmer vertreiben oder einfach die Bilderbuchgeschichte mit Kindern nachspielen möchten, gibt es hier die detaillierte Bastelanleitung zum Nachmachen.

Das wird gebraucht:
Leere Papprollen, graue Wasserfarbe / Bastelfarbe / Acryllack auf Wasserbasis, einen Borstenpinsel, eine alte Tageszeitung, eine Bastelschere, Kleber / Klebestift, grünen Papierdraht, Papierreste, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone sowie eine Bastelunterlage und Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Wie bei jeder Bastelarbeit – deckt zuerst die Arbeitsfläche mit etwas Zeitung oder einer Malunterlage ab. Die Kinder sollten sich zum Malen einen Malkittel überziehen.

Als erstes bemalt sich jedes Kind seine Klorolle mit grauer Farbe. Falls ihr gleich eine ganze Mäusefamilie basteln wollt – gern auch mehrere Rollen anpinseln 😉

Wenn die Kinder die Farbe wirklich nur dünn auftragen, trocknet diese ganz schnell, so dass ihr die Mäuse ohne Wartezeit fertig stellen könnt!

In der Zwischenzeit fertigt man die restlichen Formen für die Maus an: Zwei Ohren, Augen, Nase, Arm, langer Mäuseschwanz und nicht zu vergessen die Blume. In unserem Fall ein Gänseblümchen.

Die betreffenden Motive haben wir teilweise aus bemaltem und unbemaltem Zeitungspapier geschnitten. Auf diese Weise kann man ein richtiges Upcycling Projekt daraus machen und muss kein weiteres Bastelmaterial für die Herstellung kaufen.

Für den Stiel der Blume, schneidet man ein Stück Papierdraht ab. Alternativ lässt sich dieser natürlich auch aus Pappe schneiden.

Schließlich klebt man Augen, Nase und Ohren auf und zum Schluss mit je einem Tropfen Heißkleber den Schwanz, die Blume und den Arm.

Die Blume kann man, wenn der Stiel aus Draht gearbeitet wurde, noch in Form biegen.

Ein kleiner Tipp:
Die selbst gemachten Upcycling Mäuse sind eine niedliche Deko und können bei Bedarf auch prima zum Spielen genutzt werden!

Zu guter Letzt noch ein herzlicher Dank an Lawrenz Wong von Penguin Random House für die freundliche Genehmigung diese Bastelidee hier zeigen zu dürfen.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, pfiffige DIY Ideen zum Thema Klorolle gibt es an dieser Stelle und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee für Kinder: Erdbeere als Frühlingsdeko selbermachen

Home / Basteln mit Kindern / DIY Bastelidee für Kinder: Erdbeere als Frühlingsdeko selbermachen

Mögt ihr Erdbeeren auch so gerne? Eigentlich bin ich kein großer Obst Fan, aber an den süßen roten Beeren komme ich einfach nicht vorbei und freue mich jedes Jahr, wenn es endlich soweit ist und die Erdbeersaison startet.
Auf dem Blog habe ich euch daher schon allerhand Rezepte und auch Bastelideen rund um diese Frucht gezeigt, wie beispielweise die selbst gemachte Erdbeergirlande, diese pfiffigen Erdbeergläser, eine Überraschungserdbeere aus Klorollen, die ausgefallene Erdbeerlaterne oder diese Erdbeeren aus Eierkarton. Dieses Jahr ist es eine zauberhafte Dekoidee, mit der man das Kinderzimmer oder selbst gemachte Marmelade schmücken kann.

Das wird gebraucht:
Leere Deckel von Gläsern, eine Bastelschere, einen Bleistift, einen Wasserfarbkasten, Pinsel, eine alte Tageszeitung, Bastelkleber / Klebestift, einen Zahnstocher, gelbe Bastelfarbe, etwas Kordel sowie optional eine Malunterlage und einen Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Schnappt euch eine alte Tageszeitung und bemalt einige mit Text bedruckte Passagen mit Wasserfarbe, wie hier beschrieben.

Vor allen Dingen benötigt ihr für diese Erdbeerbastelei die Farben rot und grün.

Sobald das Zeitungspapier getrocknet ist, schneidet ihr euch daraus Erdbeeren samt Grün aus. Für den Hintergrund benötigt ihr Kreise in der Größe der Deckel.

Dazu legt ihr den Deckel auf das bemalte Papier und zeichnet mit dem Bleistift den Rand nach.

Anschließend schneidet ihr den Kreis aus, klebt ihn in die Deckelinnenseite und könnt darauf mit den gebastelten Erdbeeren Muster oder Motive legen.

Damit die Erdbeeren möglichst echt aussehen, betupft man diese mit gelber Farbe.

Hilfreich ist hierbei ein Zahnstocher, da man damit wirklich ganz klitzekleine Pünktchen aufmalen kann.

Ganz zum Schluss etwas Kordel an die Deckelrückseite kleben und die Erdbeerbilder an der Schlaufe aufhängen.

Ein kleiner Tipp:
Die verzierten Deckel mit den Erdbeermotiven eignen sich auch prima als Geschenkanhänger für selbst gemachte Erdbeermarmelade oder frühlingshafte Mitbringsel.

Macht ihr auch gerne Erdbeermarmelade selbst und möchtet diese schön verpacken, um diese als Geschenk zu nutzen? Dann stöbert gerne mal durch folgende Bastelanleitungen:

* Eine Lolli Erdbeere
* Erdbeermarmalde im echten Erdbeerglas
* Fruchtige Verpackungsidee mit Erdbeeren
* Eine kleine Erdbeerfee
* Süße Geschenkanhänger mit Erdbeeren aus Pistazien Schalen
* Geschenkanhänger mit kleinen Upcycling Erdbeeren
* Erdbeer Anhänger aus Deckel & Eicheln
* Pfiffige Erdbeeren am Stiel

Weitere DIY Ideen für Geschenkverpackungen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, leckere Rezepte mit Erdbeeren hier, alles rund um die Frühlingszeit sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Deko für das Kinderzimmer Fenster: Süße Biene als Fensterbild

Home / Basteln mit Kindern / DIY Deko für das Kinderzimmer Fenster: Süße Biene als Fensterbild

Heute ist Weltbienentag und für mich auch in diesem Jahr ein Grund euch passend dazu eine kunterbunte Bastelidee zu zeigen. Habt ihr Lust auf etwas Frühling am Fenster? Dann ist dieses Bienchen bestimmt das Richtige für euch. Zudem lässt es sich ganz einfach selbermachen. Hier kommt die detaillierte Bastelanleitung für euch zum Nachmachen.

Das wird gebraucht:
Dünne Pappe / Karton, weißes Seidenpapier o.ä., Packpapier, Wellpappe, ein Streichholz, eine alte Tageszeitung, ein Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, Pinsel (Borstenpinsel), Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Wie immer decke zuerst den Tisch gut ab und schlüpfe in deinen Malkittel.

Zeichne ein großes Oval auf ein Stück dünne Pappe und schneide dieses aus.

Male mit rund 1 cm Abstand ein kleineres Oval hinein und trenne dieses vorsichtig heraus.

Male den Rand von oben mit gelber Wasserfarbe an. Wenn die Farbe nicht so kräftig leuchtet, nimm möglichst viel Farbe und nur wenig Wasser.

Eventuell musst du nach dem Trocknen den Malvorgang nochmal wiederholen.

Aus Zeitung und Wasserfarben stellst du dir umweltfreundliches Bastelpapier her. Wir haben für unsere Bienchen die Farben rosa, gelb und weiß verwendet.

Schneide ein Stück festes Seidenpapier aus und reiße aus einem Reststück Packpapier (das war von einer Geschenkverpackung übrig geblieben) in schmale Streifen und klebe diese mit Klebestift gleichmäßig darauf.

Dann klebe das Seidenpapier von hinten an das gelb bemalte oval und schneide mit der Schere die überstehenden Ränder ab.

Aus Pappe kannst du noch zwei Fühler schnippeln und zwei Kreise aus dem bemalten Zeitungspapier aufkleben.

Auge, Wange und Mund werden ebenfalls aus diesem Papier gemacht und aufgeklebt.

Aus Wellpappe (die du ganz leicht aus normaler Pappe nach dieser Bastelanleitung selbermachen kannst) gestaltest du noch zwei gleichgroße Flügel, die du mit Bastelkleber von Hinten an der süßen Biene fixieren kannst.

Ganz zum Schluss klebst du mit flüssigem Bastelkleber ein Streichholz als Stachel an den Po der kleinen Biene.

Hier findest du zahlreiche andere Bastelideen rund um das Thema Biene. Schau gerne mal vorbei:
* Süße Biene aus Korken
* Geschenkverpackung mit fliegender Biene
* Biene aus Handabdruck
* Biene aus Deckel und Buchseiten
* Bienengruß mit gestempelten Bienchen aus Fingerabdruck
* Bienen aus Eierkarton
* Lustige Löffel Bienchen
* Süße Bienenkekse am Stiel
* Upcycling Biene in XL
* Biene aus Joghurtdeckel
* Biene aus Streichholzschachtel
* Geschenkanhänger mit Biene aus Pistazien Schale
* Biene aus Ahornnasen

Weitere kreative Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, zahlreiche Upcycling Ideen findet ihr an dieser Stelle, alles rund um die Sommerzeit sind in diesem Blog Ordner oder auch an meinen Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Basteln mit Kindern im Frühling: Ein Gänseblümchen Windlicht

Home / Basteln mit Kindern / DIY Basteln mit Kindern im Frühling: Ein Gänseblümchen Windlicht

Der Frühling tut sich in diesem Jahr so schwer wie schon lange nicht. Da bleibt einem nichts anderes übrig als es sich zu Hause gemütlich zu machen. Also heißt es auch jetzt: Kerzen an. Damit ein bisschen Frühlingsstimmung aufkommt, haben wir aus leeren Marmeladengläsern kleine Windlichter gebastelt. Das ist eine tolle Upcycling Idee, die nicht viel kostet und sich darüber hinaus prima als kleines Geschenk oder Mitbringsel eignet. Vielleicht möchtet ihr einer Freundin oder einem anderen lieben Menschen, eine kleine Freude machen? Dann sind diese Upcyclinglichter sicher eine tolle Idee.

Das wird gebraucht:
Leere Marmeladengläser (sauber & trocken), ein sauberer Schwamm, Bastelfarbe in gelb, weiß und grün, Pinsel, Streichhölzer oder Wattestäbchen, Teelichter, eine Malunterlage und Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Die Gläser sollten gespült, ganz trocken und von sämtlichen Papieretiketten / Banderolen befreit sein.

Dann deckt den Tisch mit einer Unterlage oder Zeitungspapier ab und tunkt eine kleine Ecke des Schwamms in grüne Farbe.

Damit tupft ihr nun vorsichtig am unteren Rand des Glases entlang, bis ihr auf diese Weise das Glas dort mit grüner Farbe versehen habt. Das ist die Wiese.

Nun kommen die Blumen an die Reihe. Dafür nehmt ihr ein Wattestäbchen (ich lasse diese nach dem Basteln immer trocknen und verwende sie so immer wieder), tupft in weiße Farbe und stempelt damit über die Wiese viele kleine Gänseblümchen.

Immer 5 kleine Punkte ergeben eine Blüte. Probiert mal aus, ob ihr mit einem Streichholz oder dem Wattestäbchen besser zurecht kommt. Es klappt beides gut und kommt ein bisschen auf die Größe des Glases und der Blumen an.

Mit dem dünnen Pinsel malt ihr jeder Blume noch einen grünen Stiel und zum Schluss tupft ihr mit einem Streichholz in jede der gemalten Blüten mittig einen gelben Punkt.

Nun noch ein Teelicht hinein stellen und fertig ist eine ganz gemütliche Frühlingsdeko für Tisch und Fensterbank.

Ein kleiner Tipp: Die Windlichter mit Gänseblümchen machen an Schönwetter-Tagen auch als Deko auf dem Gartentisch gut.

Mögt ihr Gänseblümchen? Dann stöbert doch auch mal durch folgende Bastelanleitungen, in denen sich ebenfalls alles um diese Blumen dreht:

* Gänseblümchen mit Strohhalm stempeln
* Geschenktüte mit Gänseblümchen Kranz
* Gänseblümchen Kranz aus Draht und Filz
* Schnecken aus Gänseblümchen
* Stempelspaß: Hasen Familie zwischen Gänseblümchen
* Gänseblümchen aus Handabdruck
* Ein Strauß Gänseblümchen zum Geburtstag
* Upcycling Collage mit Gänseblümchen
* Gänseblümchen aus Eierkartons
* Ein klitzekleiner Gänseblümchen Gruß – DIY Geschenkidee
* Happy Birthday – Gänseblümchenkranz
* Postkarte mit Herz aus Gänseblümchen
* Gänseblümchenwiese als pfiffige Geschenkverpackung

Weitere DIY Geschenk Ideen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, Deko zum Selbermachen dort, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Frühlingszeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert