DIY Geschenkidee für Ostern: Upcycling Osternest aus Tetrapak basteln

Ostern naht und daher habe ich heute noch eine tolle Last Minute Idee zum Selbermachen für euch. Wer hier mitliest weiß, dass ich kleine Mitbringsel und selbst gemachte Geschenkideen liebe. Außerdem verpacke ich ausgesprochen gerne Geschenke. So kurz vor Ostern habe ich kurzerhand beide Vorlieben vereint und aus allerhand leeren Milchkartons kleine Osternester gebastelt. Die lassen sich prima befüllen und sehen richtig schön aus. Ob mit selbst gebackenen Leckereien (bsp. diese Osterkekse, die lustigen Spiegeleier oder auch mit Blumen) ist ganz egal. Ein perfektes Ostermitbringsel, das man ohne großen Aufwand und Kosten selbermachen und verschenken kann.

Das wird gebraucht:
Leere Milchtüten, ein scharfes Bastelmesser / Cutter, Acrylfarbe / Bastelfarbe auf Wasserbasis, Pinsel, Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage, dünne Pappe (alternativ Packpapier) sowie optional Buchstabenstempel samt Stempelkissen und Schaschlikstäbe aus Holz

So wird’s gemacht:
Als erstes zieht ihr von der Milchverpackung die äußerste Beschichtung ab. Wie das am besten funktioniert, könnt ihr in dieser Bastelanleitung nachlesen.

Allerdings habe ich die Tetrapaks hier nicht geknetet damit die Osternester stabiler sind (nur ganz oben am Rand, damit diese beim Falten und Umklappen nicht einreißen).

Vorne habe ich diese mit Farbe bemalt. Ob als Kreis, in Osterei Form oder Oval – ist ganz egal. Hauptsache der aus Pappe ausgeschnittene Hase passt von der Größe her hinein.

Den Osterhasen klebt man fest, sobald die Farbe ganz getrocknet ist.

Aus dünnen Holzstäben und dünner Pappe habe ich kleine Wimpel gebastelt und mit Ostergruß bestempelt.

Die Osternester füllt man nun mit etwas Ostergras, den gewünschten Leckereien und Schokohase.

Zum Schluss den bedruckten Wimpel an der Seite hineinstecken und schon hat man ein wunderbares Mitbringsel, mit dem man an Ostern Freunde, Nachbarn & Co. überraschen kann.

Weitere Do-it-Yourself Geschenkideen zum Selbermachen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um Ostern und die Frühlingszeit sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee & Upcycling für Kinder: Küken im Nest aus Pappe basteln

Vergnügt und froh piepst und piept es aus dem Vogelnest. Die drei kleinen Küken sind frisch geschlüpft und freuen sich sehr über blauen Himmel und warmen Sonnenschein. Neugierig strecken sie ihre kleinen Köpfe über die Zweige und schauen von hoch oben in die weite Welt hinein. Bei uns im Apfelbaum scheinen sich die Jungtiere pudelwohl zu fühlen. Da gibt es schließlich genug zu entdecken.

Das wird gebraucht:
Pappe / ein leerer Karton, ein Bastelmesser / Cutter, eine Bastelschere, einen Wasserfarbkasten inclusiv Deckweiß (ersatzweise ein Reststück weißes Papier oder der unbedruckte Rand einer Zeitung), Pinsel, Federn, grünes Krepppaper, einen Bleistift, eine alte Tageszeitung, Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage und einen Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Zuerst sollte man den Tisch abdecken. Anschließend schneidet ein Erwachsener mit Hilfe eines scharfen Messers einen leeren Karton auseinander.

Davon benötigt man zwei gleichgroße Halbkreise für das Nest.

Außerdem drei kleine Küken. Die Form sieht man auf dem Detailfotos ganz gut. Wer mag, kann sich diese mit einem Bleistift vorab auf die Pappe zeichnen.

Die Küken malt man mit Wasserfarbe (viel Farbe, wenig Wasser damit die Pappe nicht durchweicht) an. Etwas Zeitungspapier ebenfalls (nach dieser Bastelanleitung).

Aus der restlichen Pappe lassen sich die Schnäbel und die „Äste“ für das Nest gestalten.

Dazu zieht man die oberste Schicht von der Pappe ab und erhält auf diese Weise „Wellenkarton“.

Aus der abgezogenen Schicht kann man dünne Streifen schneiden und zerknittert auf kleben.

Dazwischen haben wir grüne Krepppapierstreifen geklebt, die von einer anderen Bastelei übrig geblieben sind. Alternativ kann man auch Wolle, Zeitungspapier o.ä. verwenden.

Sind die Küken getrocknet, bekommen sie noch ein paar „Federn“ am Kopf aus bemaltem Zeitungspapier, als Flügel klebt man bunte Bastelfedern an, die Augen sind aus weiß bemaltem Papier und die Bäckchen aus dem farbigen Bastelpapier.

Jetzt alles aneinander kleben und zu guter Letzt die zweite Nesthälfte von Hinten gegen kleben.

Ein kleiner Tipp:
Damit das Nest mit Hilfe des Klebers gut zusammenhängt, kann man es direkt nach dem Zusammenkleben seitlich mit Wäscheklammern zusammendrücken. Alternativ befestigt ihr die beiden Papphälften einfach mit etwas Heißkleber.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um Ostern und die Frühlingszeit sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Mit Kindern basteln: Lustige Osterpost mit Upcycling Osterhasen

Zugegeben, wirklich viele Osterkarten werden bei uns meist nicht geschrieben. Zumindest nicht so zahlreich, wie zu Weihnachten. Aber aufgrund der Situation im letzten Jahr, hatte ich das dringende Bedürfnis ein paar fröhliche, richtig kunterbunte Ostergrüße zu verschicken. Da diese Grußkarten schnell gemacht sind und Basteln in der Osterzeit einfach großen Spaß macht, verrate ich euch hier die detaillierte Bastelanleitung für alle, die auch ein paar lustige Osterhasen mit Gruß verschicken oder verschenken möchten.

Das wird gebraucht:
Blanko Postkarte / Klappkarte aus Kraftpapier (alternativ dünne, unbedruckte Pappe), eine alte Tageszeitung, eine Bastelschere, einen Wasserfarbkasten inclusiv Deckweiß, dünne Pappe, Pinsel, Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage und einen Bastelkittel sowie optional Buchstabenstempel und ein Stempelkissen

So wird’s gemacht:
Als erstes deckt man den Tisch gut ab, die Kinder ziehen sich einen Malkittel über und dann bemalt man das Zeitungspapier nach dieser Anleitung mit bunter Wasserfarbe.

Der Text darf unter der Farbe ruhig durchscheinen! Dieses selbst gemachte Bastelpapier ist nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch schnell aus kostenlosem Material gemacht.

Sobald die Farbe getrocknet ist, schneidet man aus dem bunten Bastelpapier allerhand Osterhasen Köpfe mit langen Hasenohren. Wer mag, zeichnet sich die Form auf der Rückseite mit Bleistift vor.

Die Hasen werden ausgeschnitten und die Ohren Innen mit einer anderen Farbe verschönert. Diese wiederum habe ich mit kleinen Pünktchen bemalt.

Aus weiß bemaltem Papier schneidet man zwei Kreise für die Augen, und aus der dünnen Pappe die Nase.

Das Innere der Augen kann man mit Farbe aufmalen, mit selbst gemachtem „Konfetti“ bekleben oder auch mit einem schwarzen Stift hineinmalen. Letztere Variante ist für Kinder das Einfachste.

Wenn die Hasen fertig sind und alle Karten damit beklebt wurden, stempelt man an den oberen Rand noch einen Ostergruß.

🌼 Osterpost mit lustigen Kronkorken Tieren basteln

🌼 Osterpost mit Kranz

🌼 Osterpost mit Osterhase

Weitere DIY rund um die Osterzeit findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, kreative Bastelanleitungen für selbst gemachte Postkarten gibt es in dieser Rubrik, pfiffige Beschäftigungsideen für Kinder tummeln sich in dieser Kategorie und alles zum Thema Upcycling sind in diesem Blog Ordner.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee für Kinder: Lustiger Hase aus Zeitungspapier auf Pappteller – Osterdeko basteln

Auch der Frühling hält hier und da verregnete Tage bereit, die man prima zum kreativen Werkeln nutzen kann. Vielleicht seid ihr noch auf der Suche nach einem süßen Geschenk oder einer Beschäftigungsidee für den lieben Nachwuchs. Diese Osterhasen sind zwar etwas aufwändiger, aber die Mühe lohnt sich. Wer mit dem Osterhasen nicht selbst die eigenen vier Wände dekorieren möchte, der kann mit diesem Oma, Opa oder andere Verwandte beglücken und den Hasen als Ostergeschenk nutzen.

Das wird gebraucht:
Tapetenkleister (alternativ diesen DIY Kleber), eine alte Tageszeitung, einen leeren Eierkarton, etwas Papierdraht, dünne Pappe, Bastelfarbe oder Acrylfarbe in braun, einen Wasserfarbkasten mit Deckweiß, eine Bastelschere, einen Papiertrinkhalm, etwas Kordel, braunes Seidenpapier, Pinsel, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, einen Pappteller sowie optional eine Bastelunterlage und ein Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Bevor es losgeht, wird der Tisch mit Zeitungspapier oder einer Malunterlage gut abgedeckt. Alle kleinen Künstler ziehen sich ihre Malkittel über.

Aus einem Bogen Zeitungspapier rollt man eine große, feste Kugel. Damit diese sich nicht wieder aufrollt, benötigt man etwas mit Wasser angerührten Tapetenkleister und ein paar in Streifen geschnittenes Zeitungspapier.

Die Papierkugel wird nun rundum mit einigen mit Kleister bestrichenen Papierstreifen umwickelt und zum Trocknen weggelegt. Da man zum Umwickeln lediglich 2-3 Schichten Zeitung braucht, trocknet dies an der Heizung recht schnell.
In der Zwischenzeit schneidet man aus dem Eierkarton einen der spitzen Kegel. Daraus schnippelt man zwei lange Hasenohren. Jetzt wird der Pappteller mit Wasserfarbe angemalt.

Achtung => nehmt nicht zu viel Wasser, da sich der Teller schon schnell wellt! Wenn ihr einen leeren Karton zur Hand habt, könnt ihr ein Stück Pappe zum Verstärken auf die Tellerunterseite kleben.
Aus der restlichen Zeitung schneidet ihr mehrere mit reinem Text bedruckten Teil und mal diese mit grün sowie anderen Wasserfarben an (Tutorial dazu findet ihr hier).

Für die Ostereier braucht ihr dünne Pappe. Daraus schneidet ihr euch die gewünschte Anzahl an Eiern und beklebt diese mit Zeitungspapier, das sich so prima mit Wasserfarbe übermalen lässt.
Aus dem Trinkhalm bastelt ihr eine Fahne. Auf einen kleinen Papierstreifen (oder mit Deckweiß bemaltem Zeitungspapier) klebt ihr einen Ostergruß. Dazu schneidet sich jeder die benötigten Buchstaben aus der restlichen Zeitung aus.

Aus der grün bemalten Zeitung schneidet oder reißt man lange Grashalme und beklebt den unteren Teil des Tellers damit. Die bunten Ostereier platziert ihr rechts und links am unteren Rand. Auch der Strohhalm wird am Rand fest geklebt.

Der Zeitungsball samt Ohren werden dünn mit brauner Farbe überpinselt. Es reicht die Vorderseite, so dass man den Osterhasen direkt auf den Teller kleben kann. Für die Nase zupft man ein kleines Stück Kordel in Form und klebt eine aus Seidenpapier gerollte Kugel mittig darauf.
Die Brille biegt man mit Hilfe eines Stifts oder dem Stiel des Pinsels aus Papierdraht und befestigt diese mit Heißkleber an dem Hasen.

Noch zwei Augen mit Deckweiß hinein tupfen und aus dem mit Deckweiß bemalten Papier zwei Hasenzähne ausschneiden. Der Hase ist übrigens ein schönes Pendant zu diesem lustigen Pferd.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um Ostern und die Frühlingszeit sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Bastelidee für Kinder: Osterglocken mit Blumentopf – Upcycling mit Eierkartons & Pappe

Zum Basteln setze ich oft und gerne kostenloses und nachhaltiges Bastelmaterial ein, das man gleich zur Hand hat oder leicht beschaffen kann. Wie in diesem Fall stabile Pappe und leere Eierkartons. Gerade jetzt im Lockdown besonders wichtig.
Wer keinen leeren Karton zur Verfügung hat, kann sich den ganz schnell in jedem Supermarkt oder einer Drogerie besorgen. Dort fallen täglich unzählige Kartonagen an, die sofort im Altpapier landen.
Dieses frühlingshafte Bastelei hatte ich noch im letzten Jahr für einen Kinder Kunstkurs als Beispiel angefertigt: Blühende Osterglocken in einem Topf.

Das wird gebraucht:
Pappe / ein leerer Karton, ein scharfes Bastelmesser / Cutter, eine Bastelschere, leere Eierkartons, einen Bleistift, ein Reststück Zackenlitze, Eisstiele / Holzspatel, einen Wasserfarbkasten oder Bastelfarbe, Pinsel, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone eine Malunterlage (oder eine alte Zeitung) und einen Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Den Karton teilt man am besten mit einem Cutter und zeichnet sich auf der Pappe dann einen Blumentopf und einige Blütenblätter auf.

Aus den Eierkartons trennt man einige Kegel und schneidet diese mit der Schere so zu, wie auf den Detailbildern gut ersichtlich.

Den Tisch deckt man ab und die Kinder ziehen sich die Malkittel über. Dann dürfen die vorbereiteten Teile bemalt werden.

Dabei solltet ihr darauf achten, dass die Kinder viel Farbe und nur ganz wenig Wasser verwenden. So weicht die Pappe nicht auf, die Farbschicht trocknet schneller und die Farben leuchten auch kräftiger.

Hinweis: Solltet ihr farbige Eierschachteln zum Basteln verwenden, nehmt zum Malen besser Acrylfarbe, da diese besser deckt als Wasserfarbe.

Sobald die Farbe getrocknet ist, klebt man die Narzissen, grünen Blütenblätter und den Blumentopf mit Hilfe von Heißkleber zusammen – die Blumenteile an den Eisstiel und diese dann an den bemalten Topf.

Ein kleiner Tipp:
Wer mag, kann aus Pappe noch einen Anhänger schneiden und mit „Frühling“ oder einem Namen bestempeln und mit etwas Kordel um eine der Blumen hängen. So sind die Osterglocken auch ein tolles Mitbringsel und eignen sich als Geschenk!

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um Ostern und die Frühlingszeit sind in diesem Blog Ordner, Geschenkidee zum Selbermachen hier und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee für Kinder: Bunte Upcycling Hühner aus Klorolle für Ostern

Ob als frische Frühlingsdeko für einen hängenden Ast oder als selbst gemachte Dekoration für die Osterzeit ist ganz egal. Diese lustige Hühnerschar wird aus leeren Klorollen gebastelt und ist ein kreativer Bastelspaß für Klein und Groß. Mit einer Schlaufe aus Kordel ausgestattet, kann man die Hühner prima an blühenden Zweigen befestigen oder auch das Fenster im Kinderzimmer damit dekorieren. Selbst als kleines Mitbringsel zu Ostern machen diese Hühner garantiert gute Laune.

Das wird gebraucht:
Leere Klopapierrollen, Pinsel, Bastelfarbe, bunte Federn, farbige Papierreste, eine Bastelschere, Kleber / Klebstift, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, Kordel, Bürohefter / Tacker sowie optional eine Malunterlage und Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Zuerst deckt ihr den Tisch mit alten Zeitungen oder einer abwaschbaren Tischdecke gut ab. Alle kleinen Künstler, ziehen sich ihre Malkittel über und dann werden die leeren Papprollen erst einmal dünn mit Farbe bestrichen.

Während der Farbanstrich trocknet, bereitet man die benötigten Formen bzw. Körperteile vor: Runde Kulleraugen, ein Schnabel, zwei Hühnerbeine sowie etwas Gefieder für den Kopfschmuck.

Da hierfür nur wenig Bastelmaterial benötigt wird, kann man wunderbar auf kleine Papierschnipsel und Reste zurückgreifen oder sich das Bastelpapier selber herstellen.

Als erstes werden die Beine unten zwischen die Papprolle geklebt und die Rolle dazwischen zusammengetackert.

Dann klebt man die Körperteile an die entsprechenden Stellen und kann die Hühner mit Farbe oder Papier (gut klappt es mit zu Kugeln gerolltem Seidenpapier / Bastelseide) weiter schmücken.

Zum Schluss werden seitlich noch jeweils 1-2 Federn mit Heißkleber fixiert und fertig ist das freche Huhn!

Ein kleiner Tipp:
Wer die Hühner aufhängen möchte, kann sich ein Stück Kordel abschneiden und die Enden Innen am oberen Rand der Klorolle mit einem Tropfen Heißkleber befestigen. Oder man stanzt mit der Lochzange oben auf beiden Seiten eine Öffnung hinein und zieht ein Stück Kordel hindurch.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um Ostern und die Frühlingszeit sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Basteln mit Kindern: Lustige Küken mit Klorollen stempeln für Ostern

Seit der kunterbunten DIY Challenge der Woche bei der es um Klorollenstempel ging, stempel ich immer wieder gerne mit diesem kostenlosen Bastelmaterial und habe auf meinem Schreibtisch noch eine lange To Do Liste mit Motiven, die unbedingt gestempelt werden wollen 😉
Heute habe ich eine easypeasy Bastelidee für euch dabei, die auch prima mit kleineren Kindern klappt und sich wirklich denkbar schnell umsetzen lässt.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, eine alte Tageszeitung, eine Lochzange, Kordel, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, gelbe Bastelfarbe, Pinsel einen Wasserfarbkasten inclusiv Deckweiß, leere Klorollen, eine Bastelunterlage und Malkittel für die Kinder sowie optional Filzstifte / Fineliner und Pastellkreide

So wird’s gemacht:
Schnappt euch die Malkittel, deckt den Tisch gut an und schneidet euch aus der Pappe Stücke aus, auf die ihr eure Küken drucken möchtet.

Damit die gelben Küken besser zur Geltung kommen, habe ich die Pappe vorab mit selbst gemachtem Bastelpapier beklebt.

Wenn ihr davon keins auf Vorrat habt, stellt euch dieses aus Wasserfarben und Zeitung her.

Wer mag, kann natürlich auch direkt auf die Pappe stempeln, wenn diese unbedruckt ist.

Die gestempelten Kreise lasst ihr kurz an der Heizung trocknen. Mit Hilfe eines dünnen Pinsels (oder Zahnstocher) zeichnet ihr jedem Küken noch ein paar Federn oben auf den Kopf und Beine.

Aus dünner Pappe (oder Papierresten) schneidet ihr kleine Schnäbel. Unsere Küken haben wir Innen noch mit Pastellkreide ausgemalt und den Schnabel anschließend mittig aufgeklebt.

Die Augen könnt ihr dann mit Deckweiß auftupfen und anschließend mit einem Filzstift mit Punkten versehen.

Ein kleiner Tipp:
Man kann mit den kleinen Küken nicht nur tolle Frühlingsbilder gestalten, sondern auch ganz leicht Geschenkanhänger für die Ostertage selbermachen. Dazu stempelt ihr die Osterküken einfach auf kleinere Pappstücke und locht diese oben mit der Lochzange. Noch etwas Kordel durchziehen, fertig ist der Anhänger, den man auch zusätzlich mit einem lieben Ostergruß beschriften oder mit Namen bestempeln kann.

Weitere tolle Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Osterzeit sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen auch an meinen Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Osterdeko selbst gemacht: Osterkranz mit Osterhase basteln

Nachdem ich einer Freundin im letzten Jahr diese selbst gemachte Upcycling Ostergirlande geschenkt habe, gab es in diesem Frühjahr nun einen passenden Türkranz dazu. Da in der Nähe allerhand Birken zu finden sind, habe ich frisches Birkenreisig gesammelt und kurzerhand einen frühlingshaften Kranz daraus gebunden und anschließend verziert.

Das wird gebraucht:
Birkenzweige, Draht, eine Schere, dünne Pappe, Pinsel, Bastelfarbe, Ostergras, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, dünnes und breites Geschenkband, einen Bleistift sowie etwas Zeitungspapier als Unterlage

So wird’s gemacht:
Den Kranz könnt ihr nach dieser Bastelanleitung binden. Achtet unbedingt darauf, dass die dünnen Zweige und Äste „frisch“ sind bzw. direkt nach dem Sammeln verarbeitet werden. Ansonsten brechen diese beim Binden!
Als Motiv habe ich aus Pappe einen Osterhasen ausgeschnitten, den ich mir zuvor mit Bleistift vorgezeichnet habe. Anschließend schneidet ihr diesen aus dem Karton und bemalt ihn in der Farbe eurer Wahl. Wenn ihr die Farbe nur dünn auftragt, ist diese schnell getrocknet, so dass ihr im Anschluss den Hasen verzieren und mit Muster oder Details versehen könnt.

Mein Exemplar hat ein allover Muster aus weißen Pünktchen bekommen, die ich mit weißer Farbe und einem Streichholz vorsichtig aufgetupft habe. Mit einem dünnen Pinsel klappt dies natürlich auch. Falls ihr einen Lackstift / Gelstift zur Hand habt, könnt ihr auch diesen verwenden. Damit ist es natürlich noch einfacher ein filigranes Muster zu gestalten. Aus dünnem Geschenkband hat der Hase eine schicke Schleife um den Hals bekommen.

Anschließend klebt man an den unteren Rand des Kranzes etwas Ostergras und anschließend den gebastelten Osterhasen darauf. Dazu solltet ihr unbedingt Heißkleber verwenden, damit alles sicher und schnell am Kranz hält und kleben bleibt!
Zum Schluss noch etwas Geschenkband als Aufhängung am Kranz anbringen und fertig ist die selbst gemachte Osterdeko für Wand oder Tür.

Ein kleiner Tipp:
Die Farben könnt ihr natürlich nach euren Vorlieben beliebig abändern und varrieren!

Weitere DIY Dekoideen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, Geschenkideen zum Selbermachen an dieser Stelle, alles rund um Ostern und die Frühlingszeit sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Selbst gemachte Geschenkverpackung zu Ostern: Ostertüte mit Osterhasen & Blütenkranz

Diese Woche heißt das Thema bei der DIY Challenge der Woche: Ostern. Und wie in diesem Jahr, verschenken wir gerne kleine Ostertüten mit Leckereien, wie selbst gebackenen Osterkeksen, Spiegelei Keksen, knusprigen Möhren, süßer Osterschokolade oder süßen Osterhasen.
Gerade in der Pandemie, wo Kontakte immer noch beschränkt sind und wir an Ostern sicherlich nicht in größerem Kreis gemeinsam Feiern können, werden also fleißig Ostersachen gebastelt und Geschenktüten vorbereitet. Diese Variante hier ist recht schnell gemacht.

Das wird gebraucht:
Papierbeutel / Bodenbeutel aus stabilem Packpapier, einen Locher, etwas Naturbast oder Kordel, einen breiten Borstenpinsel, Acryllack oder Bastelfarbe auf Wasserbasis und evtl. ein Glas mit Leitungswasser, Kraftpapier, etwas Deckweiß, Buchstabenstempel & Blütenstempel samt Stempelkissen, etwas Zeitungspapier und / oder eine alte Buchseite, Schere, Lochzange und Bastelkleber

So wird’s gemacht:
Zuerst malt man auf die Tütenvorderseite einen Kreis in der gewünschten Farbe. Diese habe ich mit etwas Wasser verdünnt, ähnlich wie bei dem Hintergrund der selbst gemachten Postkarten.

Während die Farbe trocknet, kann man die gewünschten Motive vorbereiten. Auf einen schmalen Streifen einer alten Buchseite habe ich den Schriftzug „Frohe Ostern“ gestempelt und dann auf ein Stück weiß bemaltem Zeitungspapier geklebt. Wenn man diesen als Wimpel zuschneidet, kann man damit die Papiertüte weiter verzieren.

Von einem der gebastelten Schutzengel hatte ich noch ein Stück mit weiß bemalter Farbe Kraftpapier übrig. Daraus habe ich einen kleinen Hasen geschnitten und außerdem aus einem klitzekleinen Stück Tonkarton noch kleine Punkte gestanzt.

Jetzt lässt sich der Hase mittig auf die bemalte Fläche kleben. Den äußeren Rand habe ich mit dem neuen Stempel versehen und damit eine Blätter Bordüre gestempelt, statt diese wie sonst oft getan, zu malen. Zwischen diese Blätter habe ich die gelochten Pünktchen geklebt sowie den Wimpel an den unteren Rand.

Jetzt lässt sich die Tüte mit einer kleinen Überraschung oder süßen Leckereien befüllen. Danach faltet man den Rand nach Hinten, locht diesen und zieht etwas Bast hindurch, das man vorne zu einer Schleife bindet.

Hier findet ihr die Ostertüten der letzten Jahre mit Bastelanleitung:

🌼 Osterhase mit Schleife

🌼 Ostertüte aus kaputter Jeans

🌼 Osterhase mit Kleid & Blume

🌼 Osterhase aus Zeitung & Eierkarton

🌼 Osterhase aus alter Buchseite mit Gänseblümchen

🌼 Ostern to go

Weitere Geschenkideen zum Selbermachen findet ihr übrigens in dieser Rubrik, andere Geschenkverpackungen zum Selbermachen findet ihr in dieser Blog Kategorie, alle Ideen rund um die Osterzeit gibt es in diesem Ordner und andere kreative Sachen gibt es auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Komm mit auf die Frühlingswiese: Wir basteln bunte Zauberblumen. Machst du mit?

Diese Woche war der Winter zurück und hat uns eisige Temperaturen beschert. Umso größer wird die Lust auf den Frühling. Wo er nur bleibt? Aber zum Glück steckt mein Kopf voller Ideen und so basteln wir uns einfach eine kunterbunte Frühlingswiese mit allerhand blühenden Blumen. Für diese coole Bastelidee braucht man bis auf die Farbe und den Kleber kein gekauftes Bastelmaterial. Also los geht’s – holen wir uns den Frühling ins Kinderzimmer!

Das wird gebraucht:
Karton / Pappe, eine Bastelschere, dünne Äste / Zweige, eine alte Tageszeitung, einen Wasserfarbkasten, ggf. Bastelfarbe oder Lackstifte, Pinsel, Bastelkleber, Pistazienschalen, eine Malunterlage und einen Bastelkittel sowie optional eine Heißklebepistole samt Klebepatrone

So wird’s gemacht:
Deckt den Tisch ab und schlüpft in die Malkittel. Aus Zeitungspapier und Wasserfarben stellt ihr euch grünes Bastelpapier her.

Aus einem leeren Karton lasst ihr euch von einem Erwachsenen ein rechteckiges Stück (etwa in Größe Din A5 bis Din A4) schneiden.

Ein Stück Karton befeuchtet ihr auf der oberen Seite mit Hilfe eines Schwamms oder sauberen Tuchs.

Nach etwa einer Minute löst sich die obere Schicht und man kann diese abziehen. So habt ihr die Wellen darunter freigelegt, aus denen ihr später ein paar Blätter für die Blumen schneiden könnt.

Außerdem schnippelt ihr aus dünner Pappe ein paar Blüten und mal diese an. Auch die Pistazien Schalen werden angemalt.

Das klappt mit flüssiger Bastelfarbe oder einem Lackstift. Falls ihr Zahnstocher oder Streichhölzer zur Verfügung habt, könnt ihr euch damit auch kleine Muster auftupfen. Das klappt meist besser als mit Pinseln.

 


Sobald alles getrocknet ist, beklebt die Pistazien von Innen mit Zeitungspapier (damit sie besser halten und eine größere Auflagefläche haben) und anschließend auf die Blüte aus Pappe.

Aus dem grün bemalten Zeitungspapier bastelt ihr eine Wiese, die am unteren Rand aufgeklebt wird.

Darauf kommen die Stiele (dünnen Äste), die man mit Blättern aus der Wellpappe gestalten kann. Und oben drauf setzt ihr die bunten Blüten.

Ein kleiner Tipp:
Die bunte Blumenwiese ist nicht nur eine farbenfrohe Collage, sondern man kann sie auch prima als kleines Ostergeschenk für Oma, Opa, eine liebe Freundin oder andere Leute nutzen.

Weitere kreative Beschäftigungs- und Mitmachideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Ostern & Frühling gibt es in dieser Rubrik, alles rund um Upcycling sind in diesem Blog Ordner oder auch an meinen Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert