DIY für Ostern: Selbst gemachte Ostereier – Bastelanleitung für Überraschungsei aus Käseschachteln

Jedes Jahr in der Frühlingszeit, greife ich dem Osterhasen etwas unter die Arme, besser gesagt unter die Pfoten 😉 Schließlich hat der Hase jetzt allerhand zu tun. Da biete ich doch gerne meine Hilfe an. Statt der selbst gemachten Überraschungseier aus Luftballons, die ich im letzten Jahr hier gezeigt habe, gibt es dieses Mal eine einfache Variante aus alten Käseschachteln. Die sind deutlich schneller gemacht, da hierbei keine Zeit zum Trocknen eingeplant werden muss. Die zum Osterei gestalteten Schachteln können nach dem Bekleben gleich befüllt und mit Schleife versehen werden. Und das ist denkbar einfach. Habt ihr leere Käseschachteln zur Hand? Dann kann es auch schon losgehen!

Das wird gebraucht:
Pro Osterei eine ovale Käseschachtel mit Deckel, weißes Packpapier, Tonkarton gemustert, weißes Tonpapier, farbige Papierreste, Kleber, Bastelschere, Bleistift, Buchstabenstempel samt Stempelkissen, Geschenkband sowie kleine Überraschungen zum Befüllen

So wird’s gemacht:
Als erstes zeichnet ihr euch mit Hilfe des unteren Schachtelteils ein oval auf uni weißem Papier und ein zweites Oval auf gemustertem.

Diese schneidet ihr aus. Das weiße Oval könnt ihr mit Buchstabenstempel oder einem Osterstempel beschriften. In meinem Fall steht nun „Frohe Ostern“ als Text im Ei.

Das weiße Oval drückt ihr nun in den unteren Teil der Schachtel. Wer mag, kann darunter auch etwas Klebstoff zum besseren Halt geben.

Jetzt muss noch der Deckel verschönert werden, schließlich soll das Ganze ja nicht nach Käse, sondern einem Ei recht ähnlich sehen. Dafür schneidet man aus weißem Packpapier einen langen Streifen, der vom Umfang um den Deckel geklebt werden kann.

Dieser Streifen sollte ca. 1-2 cm breiter sein. Nun klebt man den Papierstreifen stramm um den Deckelrand, so dass etwa 1 cm Papier nach oben absteht.

Dieses schneidet man gleichmäßig ein (ungefähr im Abstand von 0,5 cm) und klebt die Enden über den Rand am Deckel fest. Anschließend deckt man dies mit dem gemusterten Oval ab.

Jetzt darf das Ei befüllt werden. Dann kommt der verzierte Deckel darauf und zum Schluss bindet man mit etwas Geschenkband eine schöne Schleife darum. So hat man ein nettes Mitbringsel oder eine lustige Überraschung für das Osternest. Die Kinderaugen werden leuchten, ganz bestimmt!

Alle Ideen rund um die Osterzeit gibt es in diesem Frühlingsordner, kreativen Ideen & DIY zu Geschenkverpackungen für unterschiedliche Anlässe findet ihr in dieser Kategorie, klitzekleine Geschenkideen in dieser Rubrik, alle Upcycling Bastelideen an dieser Stelle, mehr Grün dort sowie andere kreative Sachen da und auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

5 thoughts on “DIY für Ostern: Selbst gemachte Ostereier – Bastelanleitung für Überraschungsei aus Käseschachteln

  1. Liebe Sabine,
    was für eine hübsche Upcycling-Idee!! Die ovalen Käseschachteln sind aber auch perfekt für die Osterzeit! Und du hast sie wieder so süß verziert!
    Liebe Grüße
    Evi

  2. Hallo Sabine
    das ist eine wirklich schöne Osteridee und ein tolles Upcycling noch nebenbei.
    Da muss ich meinem Mann noch mal Käse kaufen…
    Liebe Grüße
    Silke

  3. Coole Idee mit der Käseverpackung!
    Das merk ich mir!
    Lg Iggy

  4. Was für eine tolle Idee, liebe Sabine! Habe schon einige solcher Käseschachteln gesammelt, aber hatte keine Idee, wie man sie verwenden könnte. Nun weiß ich es! Wunderschöne Osterschächtelchen hast du daraus gebastelt. Dankeschön!
    Liebe Grüße
    Ingrid

  5. Was für eine tolle Idee, liebe Sabine! Habe schon einige dieser Käseschachteln gesammelt und wusste nicht, was man daraus machen könnte. Nun weiß ich es! Wunderschöne Osterschächtelchen hast du daraus gebastelt. Dankeschön!
    Liebe Grüße
    Ingrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden