Upcycling Windlichter mit Herzen – Kinderleichte Bastelidee mit Anleitung

Zum Wochenstart habe ich euch schon eine kleine Bastelanleitung für selbst gemachte Lichtertüten gezeigt, die wir mit einem Plätzchenausstecher in Herz Form bestempelt haben. Heute gibt es eine kleine Variante für die man ganz wenig Bastelmaterial braucht. Ich bin mit sicher, dass ihr von dem Material alles Zuhause habt und gleich mitbasteln könnt. Habt ihr Lust auf etwas Deko sowie ein tolles Geschenk zum Muttertag? Dann macht doch mit!

Das wird gebraucht:
Leere Marmeladengläser, Korken (Weinkorken oder auch Sektkorken), ein kleines Stück Moosgummi, Bastelkleber / Klebestift, eine Bastelschere, ein kleines Stück Geschenkband oder Kordel, Pinsel, Bastelfarbe, kleine Kerzen oder Teelichter, eine Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Wenn ihr den Tisch abgedeckt und die Malkittel angezogen habt, schnappt euch die leeren Gläser.

Diese sollten sauber, trocken und von allen Etiketten befreit worden sein.

Aus dem Moosgummi schneidet ihr euch ein kleines Herz (wer mag, kann sich das vorab mit einem Bleistift vorzeichnen) und klebt dieses auf die flache Seite eines Korkens.

Das ist euer Stempel. Da kleine Herz bestreicht ihr mit dem Pinsel ganz dünn mit Bastelfarbe und druckt damit ein Herzen auf das Glas.

Nach jedem Mal Stempeln, muss das Herz wieder dünn mit Farbe bestrichen werden. Druckt so viele Herzen auf die Gläser, wie es auch gefällt.

Wenn die Farbe getrocknet ist, bindet oben an der Öffnung etwas Kordel oder Geschenkband herum und die Enden zu einer Schleife.

Nun fehlt noch ein kleine Kerze oder Teelicht für Innen und schon habt ihr eine leuchtende Geschenkidee, die mit viel Liebe gemacht ist und dem Beschenkten mit Sicherheit ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird.

Weitere Ideen zum Thema Muttertag findet ihr unter #DIYchallengederwoche

Ein kleiner Tipp:
Diese selbst gemachten Lichter sind eine tolle Tischdeko und eignen sich auch prima als Mitbringsel, Geburtstagsgeschenk oder Partydeko auf einem Gartenfest o.ä.

Weitere DIY Geschenkideen zum Selbermachen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, kreative Ideen für Kinder sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Geschenkidee für Kinder: Blumen für Mama – Bastelanleitung zum Muttertag

Hier dreht sich diese Woche alles um das Thema Muttertag. Dazu gab es am Montag schon eine easypeasy Bastelidee mit einer Lichtertüte, auf der sich viele Herzen tummeln und gestern kunterbunte Upcycling Herzen aus Karton. Heute habe ich euch einen kleinen Strauß Blumen mitgebracht. Der lässt sich ganz leicht selbermachen. Wie? Das verrate ich euch jetzt in der detaillierten Bastelanleitung.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, eine Bastelschere, eine Klorolle, Bastelfarbe, ein dünner Pinsel (oder grüner Stift), Streichhölzer, eine Bastelunterlage, für jedes Kind einen Malkittel sowie optional eine Lochzange und etwas Kordel

So wird’s gemacht:
Zieht euch einen Bastelkittel an, deckt den Tisch gut ab und schneidet euch aus der Pappe kleinere Stücke, auf die ihr eure Blumensträuße stempeln wollt.

Die leere Klopapierrolle drückt ihr euch in Vasenform. Den geformten Rand der Papprolle bestreicht oder tunkt ihr mit Bastelfarbe und druckt damit eine Vase als Abdruck auf die Pappe.

Für die Blumen benötigt ihr ein Streichholz. Damit tupft ihr allerhand kleine Blüten auf den Karton.

Die Mitte könnt ihr mit einer anderen Bastelfarbe gestalten.

Habt ihr genügend Blüten zusammen, zeichnet ihr mit einem dünnen Pinsel und grüner Farbe – oder einem Stift, die Stiele. Fertig ist der Blumenstrauß!

Wer mag, kann seine Vase Innen noch ausmalen.

Mit Pastellkreide klappt das ebenso gut wie mit einer anderen Farbe eurer Wahl (Wasserfarben, Filzstiften, Bastelfarbe…).

Ein kleiner Tipp:
Den kleinen Blumenstrauß kann man prima als Postkarte oder Bild verwenden, wenn man sich die Pappe vorab in die gewünschte Größe schneidet. Ich habe kleine Geschenkanhänger daraus gebastelt. In dem Fall müsst ihr oben mittig einfach mit Hilfe der Lochzange ein kleines Loch hineinstechen, ein Stück Kordel hindurchziehen und zusammenknoten.

Weitere tolle Bastelideen zum Thema Muttertag findet ihr auch bei der #DIYchallengederwoche

Weitere kreative Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, klitzekleine Geschenkideen zum Selbermachen sind in diesem Blog Ordner und andere Ideen an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Upcycling Herzen aus Pappe bunt bedruckt mit Wellpappe, Luftpolsterfolie & Co.

Nach den mit einem Plätzchenausstecher in Herz Form bedruckten Lichtertüten, gibt es heute eine kreative Bastelidee mit kostenlosem Bastelmaterial für euch. Wir haben hier allerhand bunte Herzen gebastelt, die sich als farbenfrohe Deko oder auch als Geschenk zum Muttertag eignen. Diese sind ganz schnell und leicht gemacht. Ein großer Künstler muss man hierfür nicht sein. Schnappt euch einfach einen Malkittel und dann kann es auch schon losgehen.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, Luftpolsterfolie, leere Klorollen, Korken (Weinkorken / Sektkorken), Zahnstocher, Streichhölzer, Pinsel, Bastelfarbe, eine Bastelschere sowie eine Bastelunterlage (Zeitung oder abwaschbare Tischdecke)

So wird’s gemacht:
Als erstes wird der Tisch gut abgedeckt, so dass keine Farbe drauf kleckern kann. Dann schneidet ihr euch aus einem leeren Pappkarton große Herzen aus.

Diese können ganz unterschiedliche Größen haben, so wie es auch am besten gefällt. Falls die Pappe zu dick ist, lasst euch von einem Erwachsenen helfen.

Und wer mag, kann sich die Herzchen auch vorab mit einem Bleistift auf dem Karton vorzeichnen.

Wenn ihr die Herzen ausgeschnitten habt, bemalt diese dünn mit einer Farbe eurer Wahl. Sobald diese getrocknet ist, könnt ihr diese verzieren.

Und zwar mit Material, das ihr zu Hause so findet. Wellpappe (die ihr euch nach dieser Anleitung aus Karton ganz leicht selbermachen könnt), Luftpolsterfolie, Korken, Klorollen o.ä.

Diese Materialien lassen sich dünn mit Bastelfarbe bestreichen und dann druckt man damit auf die Herzen. Für kleinere Muster & Details könnt ihr auch Zahnstocher oder Streichhölzer nehmen.

Damit lassen sich gut klitzekleine Pünktchen oder Punkte tupfen. Lasst eurer Fantasie freien Lauf und gestaltet die Herzen in euren Lieblingsfarben!

Ein kleiner Tipp:
Wenn ihr die Herzen als Deko verwenden wollt, stecht mit einer Lochzange oben mittig eine Öffnung hinein. Durch die könnt ihr etwas Kordel, Wolle oder dünnes Geschenkband ziehen und verknoten. Daran lassen sich die Herzchen gut aufhängen.

Weitere Do-it-Yourself Geschenkideen zu verschiedenen Anlässen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Hochzeit, Valentinstag & anderen Herzensangelegenheiten sind in dieser Rubrik, alle Upcycling Ideen sind in diesem Blog Ordner und kreative Ideen für Kinder an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Papiertüte als Windlicht mit Herzen bestempeln – Bastelidee für Kinder zum Muttertag

Wir starten in die neue Woche mit dem Thema Muttertag, dass uns bis Sonntag durch die #DIYchallengederwoche begleiten wird.
Den Anfang macht eine easypeasy DIY Idee, die sich nicht nur blitzschnell umsetzen lässt, sondern wirklich einfach ist. Viel an Bastelmaterial braucht ihr für diese Bastelidee auch nicht. Aber seht selbst 🙂

Das wird gebraucht:
Uni weiße Papiertüten (stabile Bodenbeutel), einen kleinen Plätzchenausstecher in Herzform, flüssige Bastelfarbe, ggf. Pinsel, Schere, leere Marmeladengläser, Teelichter, eine Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Als erstes deckt ihr den Tisch gut ab. Ob mit einer Bastelunterlage, einer alten Zeitung oder abwaschbaren Tischdecke ist ganz egal. Dann denkt daran die Malkittel überzuziehen, da sich Bastelfarbe erfahrungsgemäß nur schwer aus der Kleidung entfernen lässt, falls mit der Farbe mal was daneben geht.

Legt die Papiertüte flach vor euch, streicht mit dem Pinsel dünn den unteren Rand des Plätzenausstechers ein und stempelt damit auf das Papier. Vor jedem Stempel muss die flüssige Farbe neu am Rand aufgetragen werden, damit der Abdruck gut gelingt und sichtbar wird.

Wenn ihr Lust habt, könnt ihr zum Stempeln der Herzchen auch verschiedene Farben nehmen. Habt ihr den Papierbeutel mit ausreichend Herzen bedruckt, legt ihn zum Trocknen an die Heizung.

Damit die Tüte als Windlicht und Tischdeko genutzt werden kann, braucht ihr ein hohes Marmeladenglas, das ihr vorab gut spülen, von allen Etiketten befreien und trocknen müsst. In das leere Glas hinein stellt ihr ein Teelicht.

Sobald die gestempelte Farbe trocken ist, bestempelt ihr noch die Rückseite. Und falls ihr mögt die Außenseiten.

Wenn alles fertig ist, klappt ihr die Tüte auf und platziert das mit Kerze bestückte Altglas in der Tütenmitte. Eventuell müsst ihr die Tüte von der Gesamtlänge noch etwas mit der Schere kürzen.

Ein kleiner Tipp:
Wenn ihr das Windlicht als Geschenk für eure Mutter nutzen wollt, könnt ihr auf dünne Pappe oder einen Streifen Packpapier noch Mama stempeln und als kleinen Wimpel vorne an eurer Lichtertüte festkleben.

Ein Pendant zu dieser Lichtertüte findet ihr übrigens in dieser Bastelanleitung. Dabei haben wir statt zu stempeln allerhand Herzen ausgestanzt und aufgeklebt.

Weitere Do-it-Yourself Geschenkideen zum Selbermachen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, kreative Ideen für Kinder zum Mitmachen mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles zum Thema Upcycling sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Mit Kindern basteln: Süße Upcycling Schafe aus Pappe & Karton selbermachen

Diese Woche dreht sich bei der #DIYchallengederwoche alles um das Thema Pappe und Karton. Daher findet ihr passend dazu auch auf dem Blog entsprechende Bastelideen zum Nachmachen. Nach der lustigen Biene, dem kleinen Panda, dem stolzen Pfau, dem Schwein sowie dem bunten Chamäleon folgen nun kleine Schäfchen, die sich ganz leicht selbermachen lassen.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, eine Klorolle, einen Bleistift, eine Bastelschere, Bastelkleber (flüssig), eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, naturfarbene oder braune Wolle, Bastelfarbe oder Lackstifte (in den Farben schwarz, weiß, rosa), Pinsel, eine Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Zieht euch eure Bastelkittel über und deckt den Tisch gut ab. Aus der Pappe schneidet ihr euch einen Bauch für das Schaf sowie einen Kopf.

Die Formen kannst du gut auf den Detailbildern erkennen. Wenn es dir lieber ist, zeichne dir den Umriss vorab mit einem Bleistift auf dem Karton vor.

Für die Beine benötigst du Wellpappe / Wellenkarton. Dazu nimmst du ein feuchtest Tuch (oder Schwamm) befeuchtest damit ein Stück Pappe von der oberen Seite und lässt die Feuchtigkeit 1-2 Minuten einziehen.

Danach lässt sich die oberste Papierschicht ganz leicht abziehen. Außerdem schnippelst du aus einer leeren Klopapierrolle zwei Ohren. Das geht aus so dünner Pappe einfacher.

Den Bauch des Schafes streichst du nun gleichmäßig mit flüssigem Klebstoff ein. Daraus verteilst du allerhand Wollfäden.

Da unsere Wolle recht dick war, haben wir diese – ähnlich wie bei dieser Bastelidee – in einzelne Fäden geteilt. Dadurch kringeln sich diese auch mehr. Ein paar Haare klebt man noch an den Schafskopf. Für die Beine 4 dünne Streifen aus der Wellpappe schneiden und abkleben.

Den Kopf und die Ohren klebt man besser mit etwas Heißkleber fest, damit es gut hält. Zum Schluss könnt ihr dem Schaf noch ein Gesicht aufmalen.

Ein kleiner Tipp:
Ein Schaf ist nicht gerne allein, vielleicht bastelt ihr noch weitere, damit es etwas Gesellschaft hat? Ihr könnt damit auch gut Bilder, Postkarten oder ein Geschenk verzieren und dazu noch eine Wiese, Blumen und Wolken basteln.

Weitere kreative Beschäftigungsideen zum Mitmachen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um den Frühling ist in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee für Kinder: Wir basteln ein buntes Chamäleon – tierischer Bastelspaß

Heute gibt es nach dem Bienchen, dem kleinen Panda, dem Pfau und dem kleinen Schweinchen eine weitere farbenfrohe Bastelei mit Pappe für euch. Und die sogar mit zwei unterschiedlichen Varianten. Was wieder einmal zeigt, dass sich ein und dieselbe Idee auf ganz unterschiedliche Art und Weise umsetzen lässt und man die hier auf dem Blog gezeigten Ideen auch gerne nach eigenen Vorstellungen leicht abwandeln und umsetzen darf.

Das wird gebraucht für Variante 1:
Einen Malblock in Din A3, weißes Tonpapier, einen Bleistift, eine Bastelschere, eine alte Tageszeitung, Bastelkleber, Pastellkreide, einen großen Knopf, Pfeifenputzer, einen breiten Borstenpinsel, einen Wasserfarbkasten

Das wird gebraucht für Variante 2:
Einen Malblock in Din A3, ein Stück Pappe (leerer Karton), einen Bleistift, eine Bastelschere, eine alte Tageszeitung, Bastelkleber, Pastellkreide, Pfeifenputzer, Borstenpinsel und einen Wasserfarbkasten

So wird’s gemacht:

Variante 1
Hierfür trennt man ein Blatt aus dem Malblock und mal dieses mit Wasserfarbe an. Dazu mischt man für den Hintergrund etwas blaue Farbe mit reichlich Wasser in einem Glas und trägt dieses aus dem Blatt auf.

Während die Farbe trocknet (das dauert seine Zeit, wenn der Hintergrund wirklich hell sein soll und man die Farbe entsprechend verdünnt), zeichnet man das Chamäleon aus dem weißen Tonpapier vor, schneidet es aus und bemalt es mit der Pastellkreide.

Aus der Zeitung reißt man per Hand einen großen Ast, klebt diesen auf das bemalte Blatt und setzt anschließend das Chamäleon darauf. Für das Auge klebt man einen großen Knopf auf und für die Zunge rollt man einen halbierten Pfeifenputzer zu einer Rolle und klebt diese an das Maul.

Variante 2
Für den Hintergrund bemalt man das große Blatt mit Pastellkreide. Die Farben lassen sich untereinander gut mischen und dann mit den Fingern verreiben, so dass es lebendiger ausschaut. Die Farbe muss, im Gegensatz zu Variante 1 nicht trocknen, dafür verteilt sich die Kreide leider recht schnell überall.

Das Chamäleon zeichnet man hier auf ein großes Stück Pappe, schneidet es aus und bemalt es mit Wasserfarbe. Dabei sollten die Kinder viel Farbe und nur wenig Wasser nehmen, damit die Farben schön leuchten.

Aus der Zeitung darf sich jeder einen großen Ast reißen und auf das mit Kreide gefärbte Blatt kleben. Obendrauf fixiert man das Papp Chamäleon mit Kleber. Das Auge ist ebenfalls aus Pappe geschnitten.
Zum Schluss kommt auch hier noch eine lange Zunge, die man aus einem farbigen Pfeifenputzer rollt und aufklebt.

Mehr zum Thema Pappe & Karton gibt es bei der #DIYchallengederwoche

Weitere Do-it-Yourself Bastelanleitungen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, Upcycling Ideen gibt es in diesem Ordner und andere kreative Sachen gibt es an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Geschenkidee zum Selbermachen: Glücksbringer Schwein – Bastelidee für Kinder

Heute gibt es auch eine tolle Bastelanleitung für euch. In der verrate ich euch, wie man kleine Glücksbringer basteln kann. Gerade jetzt mitten im Lockdown können die meisten Leute sicher gut etwas Glück und was zum Aufmuntern gebrauchen. Viele Leute sind, bedingt durch die Kontaktbeschränkungen, ja sehr allein. Vielleicht habt ihr auch Lust etwas „Glück to go“ anzufertigen und an Oma, Opa, die beste Freundin oder liebe Nachbarn zu verschenken? Das Stempeln ist wirklich kinderleicht und das benötigte Bastelmaterial habt ihr alle ganz bestimmt Zuhause.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, ein scharfes Bastelmesser / Cutter (Achtung, bitte nur unter Aufsicht eines Erwachsenen!), eine alte Tageszeitung, einen Bleistift (oder Zirkel), einen Wasserfarbkasten inclusiv Deckweiß, rosa Bastelfarbe, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, Pinsel, leere Klorollen, rosa Knöpfe, einen schwarzen Filzstift / Fineliner, Buchstabenstempel samt Stempelkissen, etwas Kordel (oder Wolle), eine Lochzange, eine Bastelunterlage (oder eine alte Zeitung) sowie einen Malkittel (beispielsweise diesen selbst gemachten)

So wird’s gemacht:
Deckt als erstes den Tisch gut ab. Dann zieht euch einen Malkittel an und zeichnet euch auf der Pappe Kreise vor.

Das klappt prima mit einem umgedrehten Glas und Bleistift oder einem Zirkel.

Dann stellt euch aus Wasserfarben und Zeitung kostenloses Bastelpapier her, dass ihr für die Details und zum Verzieren braucht.

Während das Papier an der Heizung trocknet, stempelt man mit der Klorolle auf jeden Kreis mittig einen runden Abdruck.

Die Details für die Schweinchen kann man aus dem bemalten Zeitungspapier schneiden. Ebenso wie den Rand des Glücksbringers. Die Schweinchen Nasen haben wir aus kleinen Knöpfen gestaltet und aufgeklebt.

Den Mund kann man mit einem Stift zeichnen, das geht leichter als mit einem dünnen Pinsel. Wer mag, stempelt noch einen kleinen Gruß oder „Viel Glück“ unter das gestempelte Glücksschwein. Wer den Glücksbringer als Geschenkanhänger nutzen möchte, stanzt mit der Lochzange noch eine kleine Öffnung oben mittig durch die Pappe, zieht etwas Kordel hindurch und knotet diese zusammen.

Zum Thema Pappe & Karton habe ich euch schon die kleine Biene, den lustigen Panda und den Pfau gezeigt. Weitere Ideen mit diesem Bastelmaterial findet ihr auch bei der #DIYchallengederwoche.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, Do-it-Yourself Geschenkideen sind in diesem Blog Ordner oder meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Kreative Bastelidee für Kinder: Pfau aus Eierkarton & Pappe basteln

Nach der Biene und dem süßen Panda Bären gibt es heute passend zum Thema Pappe und Karton der #DIYchallengederwoche eine weitere Do-it-Yourself Idee samt Bastelanleitung mit dem gleiche Bastelmaterial. Nämlich einen tollen Pfau. Dieses Tier ist einfach faszinierend und steht bei uns hoch im Kurs. Auf dem Blog findet ihr dazu schon einige tolle Bastelideen, wie das selbst gemachte Pfauen Kostüm, den Pfau aus Zeitungspapier & Eierkartons oder dem lustigen Pfau aus Handabdrücken.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, leere Eierkartons, eine Bastelschere, Pinsel, dünnen Basteldraht, kleine Glas Perlen, eine alte Tageszeitung, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, Bastelfarbe (blau und silbern), einen Wasserfarbkasten, Bastelkleber / Klebestift sowie eine Bastelunterlage und Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Schlüpft in die Malkittel, deckt den Tisch ab und lasst euch von einem Erwachsenen ein Stück Pappe aus einem leeren Karton schneiden.

Ihr könnt in der Zwischenzeit aus den leeren Eierkarton aus den unteren Teilen die hohen Kegel heraustrennen.

Entweder mit den Händen oder mit einer scharfen Schere.

Die Kegel teilt ihr jeweils mittig, wie bei diesem bunten Schmetterling. Außerdem schneidet ihr euch aus der restlichen Pappe einen Körper für den Pfau.

Der Körper sowie die geteilten Kegel (von oben) werden mit blauer Farbe bemalt.

Aus dem Zeitungspapier und der Wasserfarbe könnt ihr euch euer eigenes Bastelpapier kostenlos herstellen.

Wer dazu keine Lust oder Zeit hat, kann die Muster auf den Pfauenfedern auch mit Bastelfarbe oder Lackstiften malen.

Mit Hilfe des Bastelpapiers verziert ihr nun die „Federn“ des Pfaus sowie den Körper, der zudem ein Gesicht mit Schnabel benötigt.

 

Bevor ihr den Pfau nun auf die Pappe klebt, reißt euch aus der Zeitung kleinere Stücke, knüllt diese zu einer Kugel zusammen und klebt diese unter die bemalten Eierkarton Kegel.

So lassen sich diese deutlich einfacher mit etwas Heißkleber auf die Pappe kleben.

Ein kleiner Tipp:
Da die Collage mit dem 3D Pfau etwas kahl wirkte, haben wir kurzerhand noch eine kleine Wimpelgirlande aus einem Geschenkpapierrest und etwas Kordel gebastelt. Alternativ lässt sich der Hintergrund natürlich auch nach euren Vorstellungen individuell gestalten.

Weitere kreative Beschäftigungsideen zum Mitmachen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um den Frühling ist in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Mit Kindern basteln: Upcycling Panda Bär aus Pappe & Karton

Nach der selbst gemachten Biene von gestern geht es heute weiter mit dem Thema Pappe der #DIYchallengederwoche. Dazu zeige ich euch heute einen kleinen Pandabären, den ihr ganz einfach aus etwas Karton und Farbe selbermachen könnt. Vielleicht habt ihr einen leeren Pappkarton Zuhause (Schuhkarton, Müsliverpackung o.ä.). Dann zieht euch eure Malkittel über und bastelt mit! Dann zieht euch eure Malkittel über und bastelt mit! Das benötigte Bastelmaterial ist überschaubar und habt ihr sicherlich daheim.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, einen Bleistift, eine Bastelschere, Pinsel, eine altes Tageszeitung, Bastelfarbe oder einen Wasserfarbkasten inclusiv Deckweiß, Bastelkleber / Klebestift, eine Bastelunterlage sowie Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Deckt den Tisch als erstes ab und schneidet euch einen leeren Karton auseinander. Wenn die Pappe zu dick ist, lasst euch von einem Erwachsenen helfen.

Dann malt euch mit einem Bleistift auf der Rückseite der Pappe den Kopf, Ohren, Augen und Nase für den Pandabär auf.

Anschließend schneidet ihr die einzelnen Teile aus und bemalt diese. Wenn ihr Wasserfarbe zum Malen nehmt, achtet darauf möglichst viel Farbe und nur wenig Wasser zu nehmen, damit die Farbe besser deckt und die Pappe nicht aufweicht.

Aus Zeitungspapier und Wasserfarben könnt ihr euch Bastelpapier selbermachen. Ihr benötigt die Farben weiß und schwarz.

Die Kleinteile für die Augen schneidet ihr zum Schluß aus dem selbst gemachten Bastelpapier. Das klappt bei solchen Kleinteilen besser als mit der festen Pappe. Ist die Farbe getrocknet, klebt ihr euren Panda zusammen.

Ein kleiner Tipp:
Wenn ihr den Panda als Deko für euer Kinderzimmer nutzen wollt, könnt ihr dafür noch einen Kreis aus Pappe ausschneiden und bunt bemalen, ähnlich wie dem kleinen Waschbären. Dann den Bären einfach aufkleben, oben mittig ein Loch mit Lochzange durchstechen, etwas Kordel hindurchziehen und zuknoten. Darauf kann man den süßen Pandabär an die Wand oder Tür vom Kinderzimmer hängen.

Weitere kreative Beschäftigungsideen zum Mitmachen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um den Frühling ist in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee & Upcycling für Kinder: Biene XL aus Pappe mit Flügel aus Zitronennetz basteln

Ich weiß nicht ob es an meinem Namen liegt, aber Bienchen mag ich ganz besonders. Daher fallen mir zu diesem Tier auch ständig neue Bastelideen ein. Ob die kleinen Bienchen aus Streichholzschachteln, die leuchtende Biene aus Joghurtdeckel, die Erdnuss Biene als Geschenkverpackung, die zuckersüßen Bananen Bienchen gegen den Heißhunger, die Bienen aus Ahornnasen oder gar die Mini Biene aus Kronkorken ist egal. Hauptsache es summt hier auch weiterhin ganz fröhlich.
Und da Bienen sich in Gesellschaft viel wohler fühlen, gibt es heute eine neue Beschäftigungsidee mit kostenlosem Bastelmaterial, das sicher alle Zuhause haben (was gibt es da besseres für den Lockdown) und damit jeder fleißig mitbasteln kann.

Das wird gebraucht:
Pappe / ein leerer Karton, ein Bastelmesser / Cutter, eine Bastelschere, einen Wasserfarbkasten inclusiv Deckweiß, Pinsel, eine alte Tageszeitung, Bastelkleber / Klebestift, ein leeres Zitronennetz, eine Malunterlage und einen Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Vor dem Malen wird der Tisch wie üblich abgedeckt und der Malkittel übergezogen. Dann wird etwas Zeitungspapier, wie hier, mit leuchtend gelber Wasserfarbe und ein weiteres Stück mit Deckweiß bemalt.

Während das selbst gemachte Bastelpapier kurz trocknet, wenn ihr viel Farbe und nur wenig Wasser verwendet habt, geht das ganz schnell, schneidet ihr euch aus dem Pappkarton eine große Biene. Wer mag, kann sich den Umriss vorab mit Bleistift vorzeichnen.

Aus dem gelb bemalten Papier reißt sich jeder schmale Streifen, mit denen er seine Biene bekleben kann.

Am vorderen Ende kann man aus dem weiß bemalten Zeitungspapier noch ein Gesicht gestalten.

Aus dem gelben Zitronennetz, das ich vor dem Müll gerettet habe, schneidet man zwei schöne Flügel und klebt diese auf der Rückseite fest.

Ein kleiner Tipp:
Wer kein solches Netz zum Basteln hat, kann sich für die Flügel auch etwas Zeitungspapier bemalen und diese daraus schneiden. Ebenso gut funktioniert dies mit Pappe.

Mehr Do-it-Yourself Ideen mit Pappe & Karton gibt es diese Woche bei der #DIYchallengederwoche

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Frühlingszeit sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert