DIY Selbst gemachte Geschenkverpackung: Geschenktüte „Maus Frederick“ gratuliert

Kennt ihr das Bilderbuch von Frederick? Mich haben die süßen Mäuse des Autors und Künstlers Leo Lionni schon in der Kindheit begleitet. Ich mag die Figuren einfach zu gerne. Und zwar so gerne, dass ich vor vielen Jahren mal einen Schwung meiner Bewerbungen mit selbst gestalteten Fredericks künstlerisch aufgewertet habe um mein kreatives Können zu untermalen. Daraufhin beschwerte sich ein Kindergartenträger bei meiner Schule und wollte wissen, ob uns Schülern nicht beigebracht würde, wie eine Bewerbung auszusehen hat…!?
Mich hat es schon damals sehr erheitert und in dem betreffenden Kindergarten wollte ich daher auch gar nicht mehr arbeiten. Heute kann ich mich beruflich austoben und die Kreativität und Fantasie sind mein täglich Brot. Und wie ihr seht, lässt mich auch der süße Frederick nicht los. Den habe ich nämlich mal wieder nachgebastelt (und musste beim Basteln gleich an die Beschwerde des Kindergartens denken…) und eine Geschenkverpackung damit verziert.

Das wird gebraucht:
1 stabile Papiertüte / Bodenbeutel aus Kraftpapier, eine Bastelschere, Kleber, Tonpapier in grün, hellgrau und dunkelgrau, Bastelpapierreste in weiß, schwarz, dunkelblau, hellblau, Buchstabenstempel samt Stempelkissen, Geschenkband, Bürolocher

So wird’s gemacht:
Zuerst habe ich aus grauem Tonpapier ein etwa 10 x 8 cm großes Stück geschnitten und dieses zu einem Oval „gerissen“. Aus hellgrauem Karton schneidet man dann zwei Ohren, einen Mäuseschwanz, einen Arm und zwei Augenlider aus. Wer sich das per Hand nicht zutraut, zeichnet sich die Formen vorab dünn mit Bleistift auf die Papierrückseite. Die Formen sind so simpel, dass man keine Bastelschablone benötigt.

Außerdem habe ich aus einem Streifen grünen Tonpapier eine Wiese geschnitten und an den unteren Rand der Tüte geklebt. Die Maus habe ich zwischen die Grashalme gesetzt und ebenfalls aufgeklebt.
Für die Augen braucht man noch zwei weiße ovale und zwei schwarze Mini Ovale, die man der der Einfachheit halber aber auch mit einem schwarzen Stift aufmalen kann.

Mein Frederick hält eine große Blume in der Hand. Die blauen Blüten, sechs an der Zahl, sind ebenfalls alle per Hand geschnitten und oben zusammengeklebt. Mittig ein hellblaues Oval draufkleben und schon blüht die Blume auf.

Den oberen Beutelrand knickt man 1-2 Mal und locht diesen mit einem normalen Bürolocher. Neben die Maus habe ich noch die Namen der Geburtstagskinder gestempelt. Nach dem Befüllen der Geschenktüte, faltet man den Rand wieder zusammen und zieht etwas Geschenkband hindurch, was man zu einer Schleife bindet. So lässt sich die Tüte auch nach dem Auspacken noch verwenden.

Die Erlaubnis die Maus „Frederick“ in abgewandelter Form als Geschenkverpackung hier zeigen zu dürfen, war nicht ganz so einfach zu bekommen. Umso herzlicher bedanke ich mich daher bei Sherri Hinchey von Penguin Random House für die freundliche Genehmigung.

Alle kreativen Ideen & DIY zu Geschenkverpackungen für unterschiedliche Anlässe findet ihr übrigens in diesem Ordner, klitzekleine Geschenkideen in dieser Rubrik sowie andere kreative Sachen da und dort.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

2 thoughts on “DIY Selbst gemachte Geschenkverpackung: Geschenktüte „Maus Frederick“ gratuliert

  1. Rena

    Guten Morgen, Sabine!!
    So toll, ja Frederik……ich lese das Buch immer noch sehr gerne in den Kitas vor – und Swimmy, auch von Leo Leonni total schön, die Kommentare der Kinder noch besser**
    Schöne Frühlingszeit liebe Grüße *rena*

  2. Liebe Sabine,

    ich bin immer wieder erstaunt wo du deine Kreativität her nimmst. 🙂
    Ich kenne Frederik nur von Bildern ohne Geschichte … das Mäuschen sieht aber herzallerliebst aus und I*da & T*om haben sich sicher sehr darüber gefreut.

    Habe einen tollen Frühlingstag die Nähbegeisterte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden