Herbstlicher Bastelspaß: Im tiefen, blauen Meer – Upcycling Fische aus Eicheln in Käseschachtel

Home / Basteln mit Kindern / Herbstlicher Bastelspaß: Im tiefen, blauen Meer – Upcycling Fische aus Eicheln in Käseschachtel

In dieser Woche dreht sich bei der #DIYchallengederwoche alles um das Thema „Naturmaterial“. Dazu habe ich aus Eicheln und Eichelhütchen eine maritime Meereslandschaft mit Fischen und kleiner Qualle gebastelt. Das macht nicht nur großen Spaß, sondern konserviert den Sommer noch ein wenig, bevor wir in den Herbst starten.
Habt ihr Lust mitzubasteln und für eine Weile abzutauchen, tief ins blaue, weite Meer?

Das wird gebraucht:
Eine Käseschachtel (oval oder rund / eine Hälfte reicht aus), Pappe, Eicheln mit Eichelhut, Bastelfarben / Acrylfarbe oder Lackstifte, Pinsel, Papierreste, flüssigen Bastelkleber oder eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, eine alte Tageszeitung, Wasserfarben, ein scharfes Bastelmesser, eine Malunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Decke den Tisch gut ab und ziehe den Malkittel über. Dann bemalte das Innere der Käseschachtel mit blauer Bastelfarbe.

Die Eicheln sowie das Eichelhütchen werden ebenfalls dünn mit Bastelfarbe bemalt. Bei den Eicheln kann man den vorderen Teil für das Gesicht der Fische unbemalt lassen.

Da die Käseschachtel meist einen Aufdruck haben, kann man diese mit etwas Wellpappe bekleben. Die ist jedoch recht teuer.

Von daher kann man sich diese auch einfach Selbermachen, wie in dieser Bastelanleitung ganz detailliert beschrieben.

Miss mit Hilfe eines Lineals die Breite der Schachtel aus und schneide einen langen Streifen, der sich um den Rand kleben lässt.

Aus den Papierresten schnippelt man sich kleine Flossen für die Fischlein. Ritze die Eicheln mit Hilfe eines Bastelmessers leicht ein, so dass sich Flossen hineinstecken lassen. Alternativ klappt man einfach den Papierrand 1-2 cm um und befestigt diese mit einem Klebestift an den Eicheln.

Damit die Fische bunter sind, kann man mit Hilfe eines dünnen Pinsels, Streichholz und Zahnstocher zarte Muster sowie das Gesicht aufmalen. Alternativ klappt das natürlich ebenso gut mit bunten Lackstiften. Auch die Qualle bekommt auf diese Weise ein Gesicht.

Für die Tentakel der Qualle reißt man lange Streifen aus selbst gemachtem Bastelpapier. Hierfür reicht ein wirklich kleines Stück aus, es sei denn ihr möchtet damit auch noch ein paar Wasserpflanzen, wie bei der Bastelanleitung mit dem Wal, gestalten.  Wer mag kann noch kleine Luftblasen mit Bastelfarbe auf den blauen Hintergrund tupfen.

Vielleicht habt ihr vom Sommerurlaub noch ein paar kleine Muscheln oder ein wenig Sand? Dann könnt ihr damit auch noch den unteren Rand ausschmücken, ähnlich wie bei diesen pfiffigen Einladungskarten zu unserem Unterwasserfest. Zum Schluss klebt ihr die gebastelten Meeresbewohner mit etwas Heißkleber oder flüssigem Bastelkleber in der Schachtel fest.

Ein kleiner Tipp:
Wenn ihr das kleine Diorama als Bild oder Deko an der Wand aufhängen wollt, könnt ihr auf der Rückseite einfach einen Bildaufhänger aus Papier befestigen oder ein Stück Kordel zu einer Schlaufe knoten und mit einem Tropfen Heißkleber auf der Rückseite befestigen.

Seid ihr Unterwasserfans? Dann stöbert doch mal in der Rubrik Unterwasserfest, da findet ihr mittlerweile unzählige DIY Ideen rund um das Thema Meer!

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Herbstzeit sind in diesem Blog Ordner oder auch an meinen Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Basteln mit Kindern: Bunter Regenschirm aus Pappe – kreative Beschäftigung bei Regen

Home / Basteln mit Kindern / Basteln mit Kindern: Bunter Regenschirm aus Pappe – kreative Beschäftigung bei Regen

Erinnert ihr auch noch an die Regenwetter Collage aus dem letzten Jahr? Als kleines Pendant dazu habe ich mit den Erstklässlern meiner Kunst AG bunte Schirme aus Karton und Pappe selbst gemacht. Das macht nicht nur Spaß, sondern ist eine kreative Beschäftigungsidee an Regentagen. Auf diese Weise kann man sich das schlechte Wetter einfach bunt zaubern und im Nu ist auch die Gute Laune wieder hergestellt.

Das wird gebraucht:
Ein größeres Stück Pappe / Karton, eine alte Tageszeitung, ein Stück Packpapier (beispielsweise aus einer alten Paketsendung), etwas Seidenpapier, einen Wasserfarbkasten, breite Pinsel, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Zuerst deckt ihr den Tisch ab und zieht euch einen Malkittel über. Dann stellt ihr euch aus Wasserfarben und Zeitungspapier umweltfreundliches Bastelpapier her.

Ihr braucht dafür allerdings nur wenig: Etwas Blau für die Pfütze und Farben eurer Wahl um den Regenschirm mit einem schönen Muster zu versehen.

Während das bemalte Papier trocknet, bekommt jeder ein Stück (unbedruckte) Pappe als Untergrund sowie einen Halbkreis für den Schirm.

Der Halbkreis wird ausgeschnitten und bemalt. Dabei möglichst viel Farbe und wenig Wasser nehmen, damit die Pappe nicht durchweicht und der Farbton intensiver leuchtet.

Außerdem braucht ihr noch eine Schirmspitze, die ihr aus dünner Pappe schneidet und einen Griff, den man ganz einfach aus Packpapier gestalten kann.

Davon rupft ihr ein Stück ab, rollt es zusammen und klebt es dann in der gewünschten Form auf die Pappe.

Inzwischen dürfte der bemalte Halbkreis getrocknet sein. Den kann man nun nach Herzenslust mit einem schönen Muster eurer Wahl versehen und dann aufkleben.

Zu guter Letzt fehlt noch eine kleine Pütze, die ihr aus dem bemalten Zeitungspapier reisst und mit blauer Wasserfarbe und dem Pinselstiel könnt ihr allerhand Regentropfen auf den Schirm herab regnen lassen.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die nahende Herbstzeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee für die Post: Selbst gemachte Postkarte mit Kranz & Eukalyptus Herzen

Home / Geschenkverpackungen / DIY Bastelidee für die Post: Selbst gemachte Postkarte mit Kranz & Eukalyptus Herzen

Zu Geburtstagen schreibe ich gerne Grußkarten, die sich verschicken lassen. Also immer dann, wenn ich nicht persönlich gratulieren kann. Für einen bevorstehenden Geburtstag habe ich daher mal wieder eine Grußkarte angefertigt, mit einem gemalten Kranz, der wunderbar duftet. Nämlich nach Eukalyptus. Der lässt sich nämlich im Gegensatz zu frischen Blumen ganz wunderbar im Briefumschlag auf die Reise schicken.

Das wird gebraucht:
Eine Blanko Postkarte / Klappkarte aus Kraftpapier mit passendem Briefumschlag, eine Schere, einen Bleistift oder Zirkel, einen Lackmalstift / Gelschreiber in der Farbe Weiß, etwas Geschenkband, Bastelkleber bzw. Klebestift, ein paar Eukalyptusblätter, einen Mini Motivs Tänzer Herz sowie einen Stempel mit Schriftzug eurer Wahl samt Stempelkissen

So wird’s gemacht:
Im letzten Jahr hat mich meine Blog Kollegin Frau Friemel auf die Idee gebracht, einmal ganz natürliches Konfetti herzustellen.

Und zwar hat sie für einen Valentinsgruß Herzen mit dem Motivlocher ausgestanzt.

Da ich noch dieser Bastelei noch ein paar Blätter übrig hatte, die ich getrocknet habe, passte dies ganz wunderbar.

Die Mini Herzen ließen sich ganz problemlos aus dem trockenen Blättern ausstanzen.

Damit der Kranz schön rund wird, sollte man sich diesen entweder mit einem umgedrehten Glas und Bleistift oder mit Hilfe eines Zirkels auf die Karte zeichnen.

Damit der Kranz plastisch wird und echt aussieht, habe ich ein kleines Stück Organza Band als Schlaufe oben mittig an den Kranz geklebt und dann mit zeichnen begonnen.

Dazu habe ich mit einem Gelschreiber gleichmäßig verteilt weiße Blätter um den Bleistiftkreis gemalt und anschließend mit den Eukalyptusherzen beklebt.

Anschließend habe ich den Kranz mit kleinen Ästen und Kugel verfeinert und auch über die Blätterherzen noch kleine Pünktchen getupft.

Ganz zum Schluss kam noch ein kleiner Gruß hinzu, den ich mit Hilfe eines Stempels in den Kranz gedruckt habe.

Weitere Bastelanleitungen für selbst gemachte Postkarten findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, Geschenkideen zum Selbermachen gibt es in dieser Rubrik, weitere tolle Ideen an meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Die 30 besten Entspannungsrätsel für Kinder

Home / Entspannungsrätsel / Die 30 besten Entspannungsrätsel für Kinder

Irgendwie war in der letzten Zeit hier so viel los, dass ich ganz vergessen habe euch meine neueste CD „Die 30 besten Entspannungsrätsel für Kinder“ vorzustellen. Dabei sind diese Rätsel eine ganz wunderbare Möglichkeit Kinder mit dem Thema Entspannung vertraut zu machen.

Was das Thema Entspannung betrifft so arbeite ich liebend gerne mit sogenannten Entspannungsrätsel. Besonders dann, wenn die Kinder noch recht klein sind oder noch keinerlei Erfahrungen mit einer Entspannungsmethode gemacht haben. Kennt ihr Entspannungsrätsel?

Für diejenigen unter euch, die davon bisher noch nie gehört haben: Entspannungsrätsel sind im Grunde kurzweilige Fantasiereisen, bei denen die Kinder einen Moment zur Ruhe kommen, durchschnaufen können um sich zu fokussieren und neue Kraft zu sammeln. Das pfiffige an dieser Art Rätsel ist, dass erfahrungsgemäß auch jüngere oder besonders lebhafte, unruhige Kinder dabei gut abschalten können.
Schließlich möchten sie das entsprechende Rätsel lösen können. Und das klappt nur dann, wenn sie die Informationen, die den Kindern währenddessen gegeben werden, alle mitbekommen. Daher lauschen die Kinder meist sehr aufmerksam und setzen diese gedanklich gleich bildlich vor ihrem inneren Auge um. Was zusätzlich die Kreativität fördert und die Kinder einen Moment „träumen“ lässt. Wie genau sieht es aus, welche Form und Farben hat es, wie fühlt es sich an, kann man etwas dabei riechen, schmecken, hören…

Solche Rätsel kann man gut als kleine Verschnaufpause im Alltag einbauen, am Abend zum Einschlafen oder auch gut auf einem Kindergeburtstag um Zwischendrin für eine kleine Ruhephase im Trubel zu sorgen.

Wenn ihr euch noch etwas näher in das Thema einlesen wollt, schaut doch mal hier:

Entspannungsrätsel – was ist das überhaupt sowie an dieser Stelle findet ihr die 10 goldenen Regeln für Entspannungsrätsel, die euch bei der Umsetzung helfen und zum guten Gelingen beitragen werden.

Auf der CD sind, wie der Titel besagt, insgesamt 30 verschiedene Entspannungsrätsel enthalten, die jeweils um die drei Minuten dauern. Der Tonträger ist erschienen bei Lamp & Leute, ein Label der Lamp und Sumfleth Entertainment GmbH Berlin, kann jedoch auch über die bekannten Streaming Dienste abgerufen werden, sofern ihr dort über einen entsprechenden Account verfügt. Gelesen wurden die Rätsel diesmal übrigens von Christian Stark und die Gesamtlaufzeit beträgt 1 Stunde und 49 Minuten.

Vielleicht hat sogar schon jemand von euch reingehört? Dann würde ich mich sehr über eine Rückmeldung freuen.

Weitere Traumreisen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, Entspannungsrätsel gibt es in dieser Rubrik, Kindermassagen & Streichelgeschichten sind in diesem Blog Ordner und eine Übersicht über all meine Bücher an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Geschenkverpackung selbstgemacht: Geschenke schön verpackt – Süße Äpfel für dich!

Home / Geschenkverpackungen / DIY Geschenkverpackung selbstgemacht: Geschenke schön verpackt – Süße Äpfel für dich!

Die gesamte Woche hat sich auf dem Blog und meiner DIYchallengederwoche alles um das Thema Apfel gedreht. Dazu hatte ich euch einen Apfel in XL aus Pappteller gezeigt, einen Upcycling Apfel mit 3D Effekt aus leeren Klorollen, einen leuchtenden Apfel aus Joghurtdeckel sowie die köstlichen Äpfel fürs Frühstück aus Hefeteig.
Zum krönenden Abschluss gibt es noch eine tolle Verpackungsidee. In der Bastelanleitung dazu zeige ich euch, wie man mit wenig Aufwand und Kosten auf die Schnelle kleine Mitbringsel & Co. ganz sommerlich verpacken kann.

Das wird gebraucht:
Naturbraunes Packpapier, eine Bastelschere, Kordel (oder Geschenkband) Bastelkleber / Klebestift, einen kleinen Apfel, Stempel samt Stempelkissen, Pinsel, rote Bastelfarbe (oder auch Wasserfarbe), Papierreste (oder selbst gemachtes Bastelpapier), eine Bastelunterlage sowie optional Pastellkreide und schwarzer Fineliner

So wird’s gemacht:
Wir haben einen Apfelbaum im Garten, von dem bereits einige unreife, Mini kleine Äpfel heruntergefallen sind.

Die haben mich als kreativer Kopf natürlich gleich „angelacht“ und im Nu machten sich allerhand Ideen in mir breit, was man mit diesen unreifen Äpfeln anstellen könnte.

Zum einen diese fruchtige Geschenkverpackung, die wirklich ganz schnell gebastelt ist.

Und ein großes Basteltalent benötigt man für diese Bastelidee auch nicht.

Packt das Geschenk zuerst in das Packpapier. Anschließend teilt man den kleinen Apfel mit einem scharfen Küchenmesser, bestreicht eine Hälfe mit der roten Farbe und stempelt damit auf das Papier.

Aus dünner Pappe schnippelt man sich für jeden Apfel einen kleinen Stiel und aus Papierresten grüne Blätter.

Die Details klebt man auf, zeichnet mit einem Fineliner unten noch das Apfelende an und kann mit Pastellkreide den Äpfeln an einer Seite noch eine kleine Schattierung aufmalen.

Zum Schluss etwas Kordel mittig darum binden und mit Schleife versehen.

Kleiner Tipp:
Wer Lust hat, druckt mit dem Stempel noch den Namen oder einen kleinen Gruß auf dünne Pappe, schneidet diese zu einem Wimpel und klebt diese seitlich an das Geschenk.

Eine Variante mit Fingerabdrücken gestempelten Äpfel findet ihr hier und eine umweltfreundliche Geschenkverpackung mit Apfel auch dort.

Weitere kreative Geschenkverpackungen zu unterschiedlichen Anlässen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alle Do-it-Yourself Geschenkideen in diesem Ordner, zahlreiche Upcycling Ideen findet ihr an dieser Stelle, alles rund um die Sommerzeit sind in diesem Blog Ordner oder auch an meinen Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Rezept Idee für Kinder: Süße Äpfel aus Hefe – Backen mit Kindern

Home / Rezepte süß / Rezept Idee für Kinder: Süße Äpfel aus Hefe – Backen mit Kindern

Das Wochenende steht vor der Tür. Und da gibt es bei uns zum Frühstück meist selbst gebackene Leckereien aus Hefeteig. Wie beispielsweise diesen leckeren Hefezopf, Schokobrötchen, frische Zimtknoten oder süße Nuss Hörnchen. Besonders beliebt sind bei Kindern aber lustige, gebackene Motive wie Pferd, Fuchs, Eisbär, Schneemann oder Hasen. Und weil sich in dieser Woche hier alles um das Thema Äpfel dreht, gibt es passend dazu natürlich selbst gemachte Äpfel für ein gemütliches Familien Frühstück oder auch als Ausflugs- oder Pausen Snack.

Das wird gebraucht:
500 g Mehl, 120 g Zucker, 1 Esslöffel Margarine, 1 Päckchen Backpulver, 1 Päckchen Trockenhefe, 125 g Joghurt (ich habe pflanzlichen Sojajoghurt verwendet), 1 Päckchen Vanillezucker oder eine Vanilleschote, 200 ml Milch (in unserem Fall pflanzliche Hafermilch), 1 TL Ei Ersatzpulver oder ein Ei, etwas Sojasahne oder 1 Eigelb zum Bestreichen, etwas Mehl zum Ausrollen

So wird’s gemacht:
Bereitet aus den o.g. Zutaten einen Hefeteig vor. Deckt diesen gut ab und lasst ihn rund eine Stunde an einem warmen Ort ruhen. Wenn der Teig fertig und die Ruhezeit vorbei ist, rollt man diesen auf etwas Mehl aus und sticht mit einem umgedrehten, großen Glas (oder einer kleinen Schale) runde Kreise aus. Mit einem Küchenmesser kann man diese oben und unten mittig etwas einschneiden und die Ränder glätten, so dass die Apfel Form erkennbar wird. Aus den Teigresten rollt man noch kleine Teigwürste als Stiel und formt pro Apfel ein großes Blatt. Die Teig Äpfel platziert man auf einem gefetteten Backblech und bestreicht diese dünn mit etwas pflanzlicher Sahne.
Dann schiebt man das Blech in den Ofen und bäckt diese im vorgeheizten Backofen bei rund 175° Grad für rund 15 Minuten. Schaut regelmäßig in den Ofen, da die Backzeit je nach Teigdicke und Größe eurer Äpfel variieren kann. Sobald die Ränder leicht gebräunt sind, sind die Teigäpfel fertig. Wem das in der Form nicht süß genug ist, kann die Hefe Äpfel nach dem Auskühlen auch mit einer dünnen Zuckerguss Glasur bestreichen.
Lasst euch das lustige „Obst“ Frühstück gut schmecken!

Ein kleiner Tipp:
Super lecker schmecken die Äpfel übrigens mit dieser selbst gemachter Apfel Marzipan Marmelade oder Marzipan Butter.

Noch mehr Apfel Ideen gibt es in dieser Woche bei meiner DIYchallengederwoche. Schaut gerne mal vorbei und macht mit!

Weitere süße Rezept Ideen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, herzhafte vegetarische Rezepte gibt es in dieser Rubrik und vegane Rezeptideen sind in diesem Blog Ordner.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee für Kinder: Rote Äpfel aus Joghurtdeckel & Seidenpapier basteln

Home / Basteln mit Kindern / DIY Bastelidee für Kinder: Rote Äpfel aus Joghurtdeckel & Seidenpapier basteln

Die Woche dreht sich hier auf dem Blog alles um das Thema Apfel. Dazu habe ich euch schon einen lustigen Apfel mit Raupe und einen coolen 3D Apfel aus Klorollen gezeigt. Auch bei uns im Garten fallen gerade allerhand knackige, reife Äpfel vom Baum. Die heutige Beschäftigungsidee eignet sich besonders für jüngere Kinder und ist wirklich ganz einfach nachzubasteln. Vor allem aber sind diese Äpfel prima als Sommer Deko am Fenster geeignet. Hier leuchten die Äpfel so schön, wenn Sonnenlicht hindurchfällt. Schnappt euch durchsichtige Deckel von Joghurt, Quark und Co, rotes Bastelpapier, Filz und einen dünnen Ast und schon kann es losgehen!

Das wird gebraucht:
Durchsichtige, runde Deckel, eine Bastelschere, Tapetenkleister, eine Bastelunterlage oder wasserfeste Tischdecke, rotes Seidenpapier, grünen Bastelfilz, einen dünnen Zweig sowie optional einen Malkittel und eine Gartenschere

So wird’s gemacht:
Am besten deckt man den Tisch mit einer Bastelunterlage oder abwaschbaren Tischdecke ab. Dann rührt man sich in einem kleinen Marmeladenglas o.ä. einen Esslöffel Tapetenkleister Pulver mit warmem Leitungswasser an. Achtung, der Kleister dickt nach und braucht ein paar Minuten Zeit. Wenn er zu zäh ist, kann man einfach noch ein paar Tropfen Wasser unterrühren. Das Seidenpapier schneidet man in kleine Quadrate.

Um den Deckel in eine Apfelform zu bringen, schneidet man ihn oben mittig leicht ein. Anschließend kann man den Deckel mit Kleister einstreichen (es reicht die obere Seite!) und gleichmäßig die Papierschnipsel darauf verteilen. Da der Deckel stabil ist, reichen 2 Schichten Papier in der Regel aus.
Anschließend muss der Kleister trocknen. Sobald dies der Fall ist, schneidet man aus Filz grüne Blätter und aus dem Zweig einen Stiel für den Apfel. Diese Teile befestigt man am besten mit einem Tropfen Heißkleber, damit alles sicher hält.

Ein kleiner Tipp:
Mit einer Nadel und Nylongarn könnt ihr durch eure gebastelten Äpfel etwas Garn ziehen und zu einer Schlaufe binden. Auf diese Weise könnt ihr die Kinderzimmerfenster mit den Äpfeln schmücken!

Weitere kreative Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alle Ideen rund um Upcycling gibt es in diesem Ordner, alles zum Thema Sommer ist hier zu finden und andere kreative Sachen gibt es dort.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Bastelidee für Kinder zur Apfelzeit: 3D Apfel aus Klorollen – Bastelspaß im Sommer

Home / Basteln mit Kindern / Bastelidee für Kinder zur Apfelzeit: 3D Apfel aus Klorollen – Bastelspaß im Sommer

Nach dem tollen Pappteller Apfel mit Raupe, den ich euch gestern schon gezeigt habe, gibt es heute einen coolen Apfel in XL, der sich ganz einfach aus leeren Klopapierrollen basteln lässt. Wie ihr sicherlich wisst gehören diese Papprollen eindeutig mit zu meinen liebsten Bastelmaterialien. Man hat diese einfach immer zur Hand und sie sind schön stabil und vielseitig.
Falls ihr auch so gerne mit diesem kostenlosen Upcycling Material bastelt, schaut doch mal hier, dort findet ihr die schönsten Bastelideen dazu.

Das wird gebraucht:
Pro Apfel 4 leere Toilettenpapierrollen, einen Wasserfarbkasten (ersatzweise Bastelfarben), Pinsel, Bastelkleber / Klebestift, einen kleinen Ast / Zweig (sauber und trocken), eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, einen Bürotacker, eine alte Tageszeitung, eine Bastelschere, eine Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Als erstes deckt ihr den Tisch ab und zieht euch einen Malkittel über. Dann schnappt euch jeder vier Klorollen (am besten welche ohne (!) Aufdruck) und knickt diese möglichst mittig so, wie bei der Bastelanleitung mit der süßen Schildkröte.

Danach tackert ihr die mittig geknickten Papprollen zu einem großen Kreis zusammen. Am besten verwendet ihr dafür einen schmalen Tacker, der möglichst weit in die Papprollen hineingesteckt werden kann.

So sitzen die einzelnen Teile fest aneinander und der Apfel bekommt Stabilität. Nun bemalt ihr die Rollen von außen mit Wasserfarbe.

Achtet unbedingt darauf viel Farbe und nur wenig Wasser zu verwenden, damit das Rot schön leuchtet und die Pappe nicht durchweicht.

Zum Malen verwendet ihr am besten einen Borstenpinsel, der die Farbe großflächig aufträgt und besser verteilt.

Aus einem Stück Zeitung und grüner Wasserfarbe stellt ihr euch umweltfreundliches Bastelpapier her. Daraus schneidet ihr nach dem das Papier bzw. die Farbe getrocknet ist ein großes Blatt. Wenn ihr dieses doppellagig ausschneidet, lässt sich das ganz leicht um den kleinen Ast kleben.

Den Ast mit dem Blatt aus Zeitungspapier befestigt ihr mit ein paar Tropfen Heißkleber zwischen den rot bemalten Rollen und fertig ist euer Apfel!

Ein kleiner Tipp:
Die selbst gemachten Äpfel lassen sich prima als Deko nutzen. Einfach etwas dünnes Nylongarn am Ast befestigen und aufhängen.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Sommerzeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Basteln mit Kindern: Apfel aus Pappteller mit gestempelten Wurm aus Korken

Home / Basteln mit Kindern / Basteln mit Kindern: Apfel aus Pappteller mit gestempelten Wurm aus Korken

Nach den Sommerferien starte ich jedes Jahr mit neuen Kunst Kursen an verschiedenen Grundschulen. Da zu dieser Zeit die Äpfel immer reif sind, gibt es zum Auftakt oftmals kreative Ideen zum Thema „Apfel“.
Die heutige Idee eignet sich gut für Erstklässler und Kindergartenkinder, da sie wirklich denkbar einfach ist und man nur wenig an Bastelmaterial benötigt. Wer Äpfel auch so gerne mag, darf gerne mitbasteln. Hier kommt die detaillierte Bastelanleitung für euch.

Das wird gebraucht:
Einen runden Pappteller, dünne Pappe / Karton, eine Lochzange, dünne Kordel (alternativ Wolle oder Geschenkband, kleine Pompoms (alternativ kleine Holzperlen oder farbiges Seidenpapier / Bastelseide), einen Korken (Weinkorken), Bastelfarben in Grün und Rot (alternativ Wasserfarben), Pinsel, Bastelkleber, Bastelschere, eine Malunterlage, Malkittel sowie optional eine Heißklebepistole samt Klebepatrone

So wird’s gemacht:
Wie immer deckt ihr auch hierbei zuerst den Tisch gut ab und zieht euch zum Malen einen Bastelkittel über, damit keine Farbe an die Kleidung kommt.

Aus der Pappe (eine Kartonage oder ein leerer Pappkarton), zeichnet ihr euch mit einem Bleistift einen langen Stiel, zwei Blätter und den Blütenrest (zackiger, leicht sternförmiger Teil am unteren Apfelrand mittig) aus.

Die Blätter bemalt ihr mit grüner Farbe. Wer mag kann dazu normale Wasserfarbe nehmen. Aber aufgepasst – hierbei gilt – viel Farbe und nur wenig Wasser, damit die Pappe nicht durchweicht und die Farbe intensiver leuchtet!

Den Pappteller bemalt man in rot. Sobald da die Farbe ganz getrocknet ist (das klappt mit Acrylfarbe sehr schnell), kann man mit grüner Farbe und einem Flaschenkorken einen kleinen Wurm mittig draufstempeln.

Aus dünner Pappe die Fühler ausschneiden und an den Kopf kleben, darüber zwei kleine Pompom Kugeln und noch Augen, Mund, Muster und kleine Füße gestalten.

Wie detailliert das kleine Würmchen aussehen soll hängt vom Alter und Können der Kinder ab.

Zum Schluss noch Blütenrest, Stängel und Blätter aufkleben, mittig am oberen Rand mit der Lochzange ein kleines Loch hindurchstechen, etwas Kordel hindurchziehen und zusammenknoten. Schon hat man eine tolle Spätsommer Deko zum Aufhängen und Dekorieren.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Sommerzeit sind in diesem Blog Ordner oder meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee für Kinder: Bunter Papagei – Basteln mit Handabdrücken & Wasserfarben

Home / Basteln mit Kindern / DIY Bastelidee für Kinder: Bunter Papagei – Basteln mit Handabdrücken & Wasserfarben

Vor kurzem hatte ich ganz fleißige Helferlein bzw. Kinder an meiner Seite. Zusammen haben wir den Vormittag genutzt und uns die Welt ein weniger bunter gemacht. Dazu haben wir allerhand Bögen weißes Tonpapier mit kunterbunten Händen bestempelt. Das macht riesig Spaß und aus den gestempelten Händen lassen sich tolle Sachen basteln. Dazu habe ich auf dem Blog schon einige Bastelideen gezeigt, wie beispielsweise den Kranz mit Blumen, den sommerlichen Deko Kranz mit Papierbooten, die entspannten Faultieren, Blumen in der Vase, den stolzen Pfau und auch die Giraffe.
Dieses Mal haben ist unserer Fantasie ein kunterbunter Papagei entsprungen. Und für den Fall, dass ihr auch so einen lustigen Papageien bastelt wollt, gibt es hier die detaillierte Bastelanleitung zum Nachmachen.

Das wird gebraucht:
Weißes Tonpapier oder Fotokarton, Pappe, ggf. ein Bastelmesser, eine Bastelschere, einen Bleistift, Kleber, einen Wasserfarbkasten, Pinsel, eine Malunterlage, Bastelkittel sowie optional Wackelaugen

So wird’s gemacht:
Deckt den Tisch mit Zeitungspapier oder einer Tischdecke gut ab und zieht euch Malkittel über. Anschließend bemalt ihr eure Hände mit bunter Wasserfarbe. Einfacher ist es, wenn ihr euch gegenseitig die Hände mit Farbe bemalt.

Dabei könnt ihr euch gut ausprobieren, wie die Abdrücke am schönsten werden. Am besten gefielen uns die Abdrücke, bei denen wir viel Wasser verwendet und dabei zwei unterschiedliche Farben benutzt haben.

Während die Abdrücke trocknen, schneidet man aus einem leeren Karton ein großes Stück Pappe aus und malt sich ganz groß einen Papagei darauf vor. Schnabel und Füße schneidet ihr separat aus.

Dann werden alle gestempelten Handprints ausgeschnitten. Nun legt man sich diese auf die Pappe in die gewünschte Form und klebt die Hände nacheinander mit Kleber fest.

Dabei die Füße und den Schnabel nicht vergessen. Den Schnabel haben wir vorab mit schwarzer Farbe bemalt.

Zum Schluss schneidet man aus den weißen Papierresten noch ein Stück für den Papageien Kopf.

Ebenso wie ein Auge. Für das Augeninnere haben wir ein Wackelauge verwendet und aufgeklebt.

Fertig ist der Vogel!

Ein kleiner Tipp:
Der große, bunte Papagei ist eine tolle Deko für das Kinderzimmer. Vielleicht habt ihr Lust diesen am oberen Rand zu Lochen und etwas Kordel für die Aufhängung durchzuziehen?

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, selbst gemachte Deko zum Selbermachen gibt es in dieser Rubrik, zahlreiche weitere Ideen zum Thema Handabdruck gibt es an meiner Pinnwand und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert