Entspannung für Kinder: Schmetterling Massage

Home / Frühling / Entspannung für Kinder: Schmetterling Massage

Nach den selbst gemachten Schmetterlingen und dieser Mitmachgeschichte gibt es noch eine weitere Idee zum Thema Schmetterling.
Habt ihr Lust auf eine entspannte Auszeit? Heute gibt es endlich mal wieder eine schöne Entspannungsübung in Form einer Kindermassage oder besser gesagt Streichelgeschichte. Diese sind gerade bei Kindern ausgesprochen beliebt und immer eine wunderbare Möglichkeit um Kindern etwas Ruhe, Aufmerksamkeit und Geborgenheit zu schenken, die für das Wohlbefinden von großer Bedeutung sind. Die Einsatzmöglichkeiten solcher Massagen sind vielseitig: Allein zu Hause als kleine Insel der Ruhe im stressigen Alltag oder als entspannter Ausklang am Abend vor dem Schlafen gehen, sind ebenso gut geeignet wie in einer Gruppe von Kindern im Kindergarten, der Grundschule, beim Kinderturnen oder auch als sinnvolle Pause während eines Kindergeburtstags.
Wer mit diesen Thema noch keine Erfahrungen hat und erfahren möchte, was es mit Kindermassagen überhaupt auf sich hat, kann in diesem Artikel nochmal nachlesen. In diesem Bericht findet ihr wertvolle Infos sowie hilfreiche Tipps zum guten Gelingen und der richtigen Durchführung solcher Streichelgeschichten.

Das wird gebraucht:
Pro Spielpaar eine Matte oder Decke sowie optional ein kleines Kissen

So wird’s gemacht:
Bitte sucht euch für diese Massage einen Spielpartner, mit dem ihr diese gemeinsam durchführen möchtet. Wer einen Partner gefunden hat, nimmt sich eine Matte / Decke und sucht sich einen Platz im Raum…

Wartet einen Moment ab, bis sich alle Kinder zu Paaren zusammengefunden haben, für den Fall dass ihr diese Entspannungsübung mit mehreren Kindern durchführt. Wenn ihr diese Massage Zuhause durchführt entfällt dieser Schritt natürlich.

Der von euch beiden die längeren Haare hat, darf sich nun hinlegen, der andere setzt sich bequem daneben, so dass er gut an den Rücken des liegenden Kindes kommt…

Das liegende Kind schließt seine Augen und spürt einen Moment in sich hinein, ob es gut liegt und sich wohlfühlt…

Einen kleinen Moment warten, bis Ruhe einkehrt. Die Hände ruhen mit sanftem Druck auf dem Rücken des liegenden Kindes.

Dann stell dir jetzt einfach mal vor, es ist ein richtig schöner Tag. Der Himmel über dir ist strahlend blau. Eine kleine Wolke schwebt ganz langsam am Himmel dahin…

Mit einer Hand eine lockere Faust machen und damit in einem ruhigen Tempo über den gesamten Rücken streichen.

Du spazierst über deine Lieblingswiese und freust dich über das gute Wetter. Die Grashalme kitzeln dich dabei ganz vorsichtig und sanft…

Die Faust öffnen und die Finger leicht spreizen. Auf diese Weise nun über den gesamten Rücken streichen und ihn sanft „massieren“.

Das tut richtig gut und lässt dich ganz tief entspannen…

Plötzlich entdeckst du vor dir auf einer Blume einen bunten Schmetterling. Wie schön er aussieht und wie wunderbare seine bunten Flügel im Licht der Sonne glänzen. Ganz entspannt hockt er da. Seine Flügel bewegen sich vollkommen ruhig…

Mit der flachen Hand mehrfach rechts von den Schultern in Richtung Gesäß streichen und anschließend dasselbe auf der linken Seite wiederholen.

Du bist ganz fasziniert von den Farben und dem schönen Muster der Schmetterlingsflügel.

Die Kinder, die gerade massieren dürfen sich nun Formen & Muster überlegen, sie die dem liegenden Kind mit Fingern / Händen auf den Rücken malen. Hilfreich ist es, an dieser Stelle im Hintergrund leise meditative, instrumentale Musik einzublenden. Diese inspiriert zusätzlich und unterstreicht den ruhigen Rhythmus in dem „massiert“ und gestreichelt werden soll.
Sobald es unruhig wird oder den Kindern beim Massieren nichts mehr einfällt, wird die Musik wieder ausgeblendet damit mit der Übungsanleitung fortgefahren werden kann.

Ein ganz sanfter Windhauch streicht über die Wiese und wiegt die Blume, auf der der Schmetterling Platz genommen hat, ganz vorsichtig hin und her… Her und hin… Immer im selben ruhigen Rhythmus…

Beide Hände flach auf den Rücken des liegenden Kindes legen und durch leichten Druck versuchen das liegende Kind vorsichtig hin- und herzuwiegen.

Die Sonne, die heute scheint, ist wunderbar warm. Der bunte Schmetterling kann die Wärme der Sonnenstrahlen deutlich auf seinen Flügeln fühlen. Sie schenken ihm neue Kraft und er fühlt sich dabei rundum wohl und geborgen. Kannst auch du die warmen Sonnenstrahlen spüren…?

Beide Hände aneinanderlegen und die Handinnenflächen schnell aneinander reiben. Sobald diese warm sind, ruhend auf den Rücken des liegenden Kindes legen. Sobald die Wärme nachlässt, den Vorgang wiederholen.

Schließlich neigt sich der Tag dem Ende zu. Die Sonne geht langsam unter und es wird Zeit nach Hause zu gehen…

Beide Hände an die Schultern (rechts und links) legen und mit Druck in mäßigem Tempo in Richtung Po ziehen. Dies kann 2-3 Mal wiederholt werden bis dann beide Hände ruhend auf den unteren Rücken liegen bleiben.

Gut erholt und voller Kraft kehrst du schließlich nach Hause zurück…

Den Kinder, die massiert worden, sollte man einen Moment Zeit geben nochmal nachzuspüren und sie anschließend darum bitten sich ausgiebig zu recken und strecken, bis sie sich wieder vollkommen wach fühlen.

Wichtiger Hinweis:
Die Massagen werden in der Regel als Partnerübung durchgeführt. Dies ist ein Geben und Nehmen. Plant daher bitte immer ausreichend Zeit ein, dass die Massagen im Anschluss mit vertauschten Rollen nochmals durchgeführt werden kann und auch die anderen in den Genuss der wohltuenden, entspannenden Massagen kommen!

Falls ihr solche Massagen für Kinder gerne mögt, schaut gerne mal in mein Buch „Das Massage-Geschichten Buch“ aus dem Ökotopia Verlag. In diesem findet ihr zahlreiche dieser Streichelgeschichten, die für mehr Ruhe und Entspannung in Kindergarten, Grundschule und auch zu Hause sorgen werden.

Ein paar solcher Kindermassagen mit Übungsanleitung findet ihr auch im Blog Archiv. Stöbert doch mal in den folgenden Ideen:

* Leuchte kleine Wolke
* Pusteblumen
* Der Frühling kommt
* Ein Ferientag am Strand
* Komm, wir bauen eine Sandburg
* Träumen auf der Sommerwiese
* Mit den Seelöwen ins kühle Nass
* Auf der Kirmes
* Komm mit ans Meer
* Kommt, wir wollen Laternen basteln
* Wir backen einen Weckmann
* Wir bauen einen Schneemann
* Lustige Clownsgesichter
* Streichelgeschichte zu Osterzeit
* Osterei Massage

Auf dem Blog findet ihr weitere Entspannungsübungen für Kinder. Kurzweilige Entspannungsrätsel gibt es in dieser Blog Kategorie, kindgerechte Fantasiereisen in diesem Ordner, Mitmachgeschichten zum Bewegen und Entspannen tummeln sich in dieser Blog Rubrik und ein Buch von mir mit zahlreichen solcher Streichelgeschichten ist hier zu finden.


urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Viele, bunte Schmetterlinge – eine Mitmachgeschichte

Home / Frühling / Viele, bunte Schmetterlinge – eine Mitmachgeschichte

Nach dem süßen Schmetterlingsduo folgt nun etwas Lebendiges. Denn nicht immer lädt das Wetter zum Spielen im Freien ein. Aber gerade jüngere Kinder brauchen ein bisschen Bewegung und lieben es zu laufen, springen, tanzen und klettern. Da kann es an Schlechtwettertagen drinnen schnell turbulent und ungemütlich zugehen. Gerade wenn viele Kinder auf zu engem Raum aufeinandertreffen.
Aus diesem Grunde gibt es heute mal wieder eine Mitmachgeschichte zum Bewegen und Entspannen für Kinder. Die sorgt nicht nur für eine kleine Bewegungseinheit im Tagesgeschehen, sondern auch für eine willkommene Auszeit zum Innehalten, zur Ruhe kommen, Kraft tanken und durchschnaufen.
Wer nicht genau weiß, was Mitmachgeschichten sind und wie man diese am besten durchführt, findet in diesem Blog Artikel ausführliche Infos mit vielen Tipps zum guten Gelingen.
Übrigens eignen sich diese Mitmachgeschichten für Kindergarten, Grundschule, Spielgruppen, Kindergeburtstage oder als kleine Auszeit für Zuhause.

Das wird gebraucht: Pro Kind eine bunte Decke oder eingefärbtes Bettlaken und zwei farbige Jonglier- bzw. Chiffontücher sowie nicht zu langsame, meditative Tanzmusik

Vorbereitung: Vor Beginn werden die Decken gleichmäßig auf dem Boden des Raumes verteilt. Jedes Kind erhält zwei bunte Tücher, die je in die rechte und linke Hand genommen werden. Dies sind die bunten Schmetterlingsflügel

So wird’s gemacht:
Stellt euch mal vor, ihr seid jetzt wunderschöne Schmetterlinge. Eure bunten Flügel schimmern und leuchten im Licht der Sonne. Vergnügt und munter fliegt ihr über eine große Wiese. Dabei tanz ihr in der Luft umher, dreht euch im Kreis…

=> Die Musik wird eingespielt. Je nach Ausdauer der Kinder 2-3 Minuten. Ihr selbst könnt hierbei „aktiv“ mitmachen. Dadurch können sich die Kinder bei Bedarf an euch orientieren, sich Impulse für Bewegungsabläufe holen und ihr bekommt mit, wenn Unruhe einkehrt und es zu langatmig wird.

Schließlich habt ihr genug getanzt und ihr seid hungrig geworden. Ihr fliegt suchend umher…
Da habt ihr eine schöne, passende Blume auf der Wiese gefunden, die mit köstlichem Nektar gefüllt ist. Vorsichtig landet ihr auf der Blume und trinkt etwas von dem Nektar…

=> Jedes Kind landet auch einer der bunten Decken und „trinkt“

Nun seid ihr wieder voller Kraft. Als ihr die Blume gerade wieder verlassen wollt, bemerkt ihr, dass ihr nicht der einzige Schmetterling auf der Wiese seid. Fröhlich winkt ihr den anderen zu…

=> Alle blicken sich um und winken sich gegenseitig zu

Dann fasst ihr euch alle an und tanzt im Kreis…

=> Musik wieder einblenden und alle tanzen gemeinsam im Kreis oder bewegen sich als „Schmetterlingsschlange“ durch den Raum

Das war vielleicht toll! Aber nun seid ihr müde und sucht euch eine schöne Blume, auf der ihr es auch ganz gemütlich machen könnt…

=> Jedes Kind sucht sich eine Decke und legt sich darauf. Sobald jedes der Kinder einen Platz gefunden hat und Ruhe einkehrt, könnt ihr mit der Übungsanleitung weitermachen.

Da liegt ihr nun ganz ruhig und entspannt… Vollkommen ruhig und entspannt liegt ihr da in eurer Blume… Eure Körper sind schwer… Ganz schwer fühlt sich eurer Körper nun an… Spürt einmal die Schwere in euch… Es ist eine ganz angenehme, wohltuende Schwere…
Die Strahlen der untergehenden Sonne wärmen eure kleinen Körper… Eure Arme und Beine fühlen sich warm an, strömend warm… Wunderbar warm sind eure Arme und Beine nun… Ganz deutlich könnt ihr die wohltuende Wärme in euch spüren… Die Sonnenstrahlen halten euch ganz warm und geborgen… Das ist ein wunderbares Gefühlt und schenkt euch Sicherheit… Ganz warm sind eure Körper… Das tut gut… Und so schlaft ihr schließlich ein und träumt einen schönen Traum vom Fliegen…

(Bevor die Übung beendet wird und sich die Kinder wieder ausgiebig Recken und Strecken, kann den Kindern einige Minuten zum Träumen und Kraft schöpfen gegeben werden. Hilfreich kann an dieser Stelle leise, meditative Musik sein, die die Kinder hierbei positiv unterstützt und inspiriert!)

Wichtiger Hinweis: Denkt im Anschluss daran, dass die Kinder diese Entspannungsübung durch das Zurücknehmen beenden, in dem sie ihre Hände zu festen Fäusten ballen und sich ausgiebig recken und Strecken.

Falls ihr gerne mit diesen Mitmachgeschichten arbeitet, hört doch mal in meine CD „Die 30 besten Mitmachgeschichten zum Bewegen und Entspannen“ die es auch bei allen gängigen Streaming Diensten gibt. Oder stöbert im Blog Archiv, wo bereits einiger solcher Geschichten zu finden sind:

* Sternentanz am Abendhimmel
* Hurra, ein Schneeglöckchen
* Ach, wie bin ich müde
* Herbstlicher Kastanientanz
* Es schneit
* Der Weihnachtsengel
* Mitmachgeschichten – was ist das überhaupt?!

Entspannende Massagen und Streichelgeschichten für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, längere Fantasiereisen und Entspannungsgeschichten gibt es in dieser Rubrik, kurzweilige Entspannungsrätsel für jüngere oder ungeübte Kinder zeige ich euch hier, Ideen zur Frühlingszeit werden in diesem Blog Ordner gesammelt und andere kreative Sachen auch an meinen Pinterest Pinnwänden.
urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Basteln im Frühling: Lustige Schmetterlinge

Home / Basteln mit Kindern / Basteln im Frühling: Lustige Schmetterlinge

Nach den kreativen Ideen zum Muttertag starten wir heute mit dem Thema Schmetterling. Denn davon kann man im Frühjahr immer allerhand finden, die ganz schwerelos durch den Himmel fliegen, sich im Garten auf bunten Blumen ausruhen und Sonnenstrahlen sammeln oder einfach vergnügt und ausgelassen durch die Luft tanzen. Die zarten Flügel der Schmetterlinge leuchten dabei so herrlich im warmen Sonnenlicht und sorgen für ganz viel Unbeschwertheit. Die heutige Bastelidee ist ein tolles Pendant zu diesem niedlichen Schmetterlings-Diorama.

Das wird gebraucht:
Ein Pappteller / Kuchenteller (rechteckig oder auch in runder Ausführung), dickere Rohr Nudeln, Streichhölzer, Bastelkleber / Klebestift, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, eine Bastelschere, eine alte Tageszeitung, einen Wasserfarbkasten, flüssige Bastelfarbe eurer Wahl, Pinsel, einen Bleistift, leere Eierkartons, eine Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Stellt ihr euch aus Zeitung und Wasserfarben umweltfreundliches Bastelpapier her. Alternativ könnt ihr zum Basteln auch Papierreste oder Stifte nutzen, die auf Bastelfarbe bzw. Pappe halten und eine gute Deckkraft haben.

Grundiert den Pappteller mit einem schönen Blau und zupft (oder schneidet) euch aus dem Eierkarton einen Kegel und schneidet ihr so auseinander, dass ihr vier tropfenähnliche Stücke habt. Diese könnt ihr (je nach Größe und Umfang eurer Nudel) in der Länge entsprechend kürzen.

Die vier Eierkartonstücke (Tropfen), stellen die Schmetterlingsflügel dar und sollten entsprechend farbig bemalt und mit zarten Mustern versehen werden. Am schnellsten geht dies mit Bastelfarbe, da diese gut deckt und schnell trocknet.

Wenn ihr Wasserfarbe verwendet, nehmt nur wenig Wasser und viel Farbe, damit diese gut leuchten. Für die Muster könnt ihr selbst gemachtes Bastelpapier oder Papierreste nutzen.

Außerdem bemalt ihr euch die gewünschte Anzahl an Nudeln zu 2/3 mit Bastelfarbe.

Wenn die Farbe getrocknet ist klebt die Schmetterlingsflügel als Paare auf den Pappteller und dazwischen die bemalte Nudel als Schmetterlingskörper. Jeder Schmetterling bekommt noch zwei Streichhölzer mit flüssigem Bastelkleber angeklebt.

Aus dem selbst gemachten Bastelpapier könnt ihr an den unteren Rand noch Grashalme oder natürlich auch bunte Blumen gestalten. Eurer Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Ein kleiner Tipp:
Übrigens, auf dem Blog tummeln sich im Archiv bereits zahlreiche Bastelideen rund um das Thema Schmetterling. Die entsprechenden Bastelanleitungen dazu findet ihr, wenn ihr als Suchbegriff „Schmetterling“ eingebt. Und in diesem Blog Artikel stelle ich euch die schönsten Schmetterling DIY in der Übersicht vor. Viel Spaß beim Schmetterlingsbasteln!

Möchtet ihr noch mehr Schmetterlinge basteln? Dann schaut doch mal durch die folgenden Bastelanleitungen, die sich bereits auf dem Blog tummeln:

* Schmetterling aus Erdnuss
* Schmetterlinge aus Pistazien Schalen
* XL Schmetterling aus Eierkarton
* Zarte Schmetterlinge aus Eierkarton & Packpapier
* Korken Schmetterlinge
* Sommerlicher Stempelspaß mit Schmetterlingen
* Fingerprint Schmetterlinge
* Schmetterlinge aus Klorollen
* Bunte Schmetterlinge aus Ahornnasen
* Leckeren Schmetterlingskuchen zum Geburtstag
* Schmetterling aus Pappe, Korken & Zeitung

Weitere Ideen zur Frühlingszeit findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, kreative Bastelideen für Kinder werden in diesem Blog Ordner gesammelt, alle Anleitungen zum Thema Upcycling gibt es in dieser Blog Rubrik und andere kreative Sachen auch an meinen Pinterest Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Idee: Verliebte Grüße per Love Plane

Home / Ferien & Reisen / DIY Idee: Verliebte Grüße per Love Plane

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Daher gibt es nach der Herz Collage in XL und den 3D Herzen aus Eierkarton noch eine dritte Idee zum Thema Muttertag. Denn kreative Geschenkideen dazu sind auf dem Blog immer sehr gefragt. Und da sich die heutige Idee auch für andere Anlässe im Jahr prima eignet, wie beispielsweise zum Geburtstag, als Gruß für Verliebte oder um jemanden einfach von Herzen alles Liebe wünschen möchtet, kommt hier nun die detaillierte Bastelanleitung zum Nachbasteln.

Das wird gebraucht:
Pappe / ein leerer Karton, Kordel (in meinem Fall Bakers Twine / Bäckergarn), Bastelfarbe in Blau, Weiß, Silber, eine Bastelschere, Pinsel / Borstenpinsel, Stempel samt Stempelkissen, Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage und einen Bastelkittel sowie optional Schwammpinsel

So wird’s gemacht:
Schneidet euch aus einem leeren Pappkarton eine Karte in der Größe eurer Wahl.

(Hinweis: Falls ihr die Grußkarte mit der Post verschicken wollt, solltet ihr auf die entsprechenden Maße achten um teure Portokosten zu vermeiden.)

Grundiert den Hintergrund in einem schönen himmelblau. Das funktioniert am besten mit einem Schwammpinsel.

Falls ihr einen solchen nicht besitzt oder extra kaufen wollt, schaut mal in dem Artikel mit den ultimativen Bastelhacks nach, da findet ihr kostengünstige Alternativen!

Auf ein Stück dünne Pappe (bspw. ein leerer Nudelkarton) schnippelt ihr eine Wolke sowie ein Flugzeug aus.

Die Wolke bestreicht ihr mit weißer, das Flugzeug mit silberner Farbe.

Legt aus der gestreiften Kordel ein kleines Herz und klebt dieses auf der Karte fest. Über das vordere Kordel Ende fixiert ihr das Flugzeug, auf das ihr noch mit weißer Farbe kleine Fenster malen könnt. Die Wolke klebt ihr in die andere Ecke der Karte.

Ein kleiner Tipp:
Wer Buchstabenstempel oder einen schönen Textstempel besitzt, der kann damit Name oder Gruß aus dünne Pappe stempeln, zu einem Wimpel schneiden und ebenfalls auf die Karte kleben.

Weitere Do-it-Yourself zum Thema Herz findet ihr nicht nur in der Blog Rubrik „Hochzeit & Co.“ sondern auch in den folgenden Bastelanleitungen, die sich bereits im Blogarchiv tummeln. Viel Spaß beim Stöbern:

* Geschenkidee “Mitten ins Herz”
* Herz Collage in XL
* Bunte Herzblumen
* Upcycling Herz
* Kleiner Bär mit Herz für dich
* Geschenkidee: Zuckersüße Grüße
* Bunte Herz Gruß – Herzen stempeln
* Ein herzlicher Gruß mit Luftballon
* Herz Duo als Geschenkidee
* Kunterbunte Upcycling Herzen
* Herz Mobile aus alten Buchseiten
* Herzen für dich – Lieber Gruß in einer Streichholzschachtel
* Deko Herz aus Kraftpapier
* Be my Valentine – Post, die von Herzen kommt
* Selbst gemachte Herzen mit Pünktchen
* Herz Girlande XL

Weitere Geschenkideen zum Selbermachen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, tolle Grußkarten zu unterschiedlichen Anlässen gibt es in dieser Rubrik, alles rund ums Thema Herz & Liebe werden in diesem Blog Ordner gesammelt und andere kreative Sachen auch an meinen Pinterest Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Geschenkidee zum Muttertag: Mitten ins Herz

Home / Basteln mit Kindern / DIY Geschenkidee zum Muttertag: Mitten ins Herz

Nach dem großen roten Upcyling Herz in XL gibt es heute eine weitere Bastelidee zum Thema Muttertag. Diese selbst gemachte Karte eignet sich prima als Überraschungsgruß für alle Mamas, aber auch jemanden, den man von Herzen lieb hat. Von daher könnt ihr diese Geschenkidee auch unabhängig davon nutzen ob ihr den Muttertag als solchen feiert oder nicht. Schließlich gibt es noch ausreichend andere Anlässe um jemanden zu sagen, dass man ihn mag oder der betreffenden Person alles Liebe wünscht. Beispielsweise zum Geburtstag. Wie ihr seht, diese Bastelidee ist ganz vielseitig und für viele Gelegenheiten nutzbar.

Das wird gebraucht:
Pappe / / ein leerer Karton, einen leeren Eierkarton, Bastelfarbe, dünne Pappe, eine Bastelschere, einen Wasserfarbkasten, Pinsel / Borstenpinsel, eine alte Tageszeitung, Bastelkleber / Klebestift, Zahnstocher, eine Malunterlage und einen Bastelkittel sowie optional Buchstabenstempel, Stempelkissen und Streichholz

So wird’s gemacht:
Deckt zuerst den Tisch ab, wie immer wenn gemalt, gekleckst und gebastelt wird. Auch den Malkittel nicht vergessen, damit die Kleidung von Farbe verschont bleibt!

Dann stellt euch aus einem Stück Zeitung (alternativ eine Buchseite) und Wasserfarbe umweltfreundliches Bastelpapier her.

Zupft (oder schneidet mit einer scharfen Schere oder einem Bastelmesser / Cutter) aus dem Eierkarton einen der Kegel mittig heraus.

In meinen Kunst AGs in der Grundschule machen wir das mit den Kindern gemeinsam per Hand, da ist oft einfacher, als diese mühsam mit der Schere herauszutrennen.

Der Kegel wird mittig durchgeschnitten und beide Hälften zu Herzen geschnitten, die ihr anschließend mit Wasserfarbe (und ganz wenig Wasser) oder Bastelfarben eurer Wahl bemalt.

Außerdem bestreicht ein dünnes Stück Pappe mit einer Farbe, die zu den bemalten Herzen passt. Daraus schnippelt ihr zwei herzförmige Pfeilspitzen und zwei Enden, die ihr am Rand federartig einschneidet.

Sobald die Eierkarton Herzen getrocknet sind, piekst man mit der Spitze des Zahnstochers schräg hindurch und klebt die Details für die Pfeile an.

Damit sich die 3D Herzen später auf der Grußkarte befestigen lassen, schnappt euch aus dem Altpapier noch ein Stück Zeitung, knüddelt dieses zusammen und klebt es von der Rückseite (unbemalte Seite) an das Herz.

So haben die Herzen mehr Auflage Fläche und halten beim Kleben fester.

Aus der Pappe schneidet man eine Karte in der gewünschten Größe. Wer mag, kann die Enden leicht abrunden. Aus dem bemalten Zeitungspapier reißt oder schneidet man ein Stück, dass von der Größe her rund 1cm kleiner ist als die Karte und klebt es mit Klebestift auf den Untergrund.

Wer mag kann den farblichen Teil seiner Karte noch mit einem zarten allover Muster versehen.

Kleine Pünktchen beispielsweise lassen sich mit Bastelfarbe und einem Streichholz ganz einfach auftupfen.

Falls ihr die Karte auch von vorne mit einem Gruß oder dem Namen versehen wollt, stempelt einfach auf ein Stück dünne Pappe den gewünschten Text, schneidet ihr zu einem Wimpel und befestigt diesen mit Kleber an der gewünschten Stelle.

Danach klebt ihr die Eierkarton Herzen auf der Postkarte fest und fertig ist ein lieber Gruß, der von Herzen kommt, und auf dessen Rückseite ihr eine persönliche Nachricht hinterlassen könnt.

Wenn ihr noch weitere kreative Ideen zum Thema Herz sucht, stöbert gerne auch mal durch folgende Bastelanleitungen:

* Herz Collage in XL
* Bunte Herzblumen
* Upcycling Herz
* Kleiner Bär mit Herz für dich
* Geschenkidee: Zuckersüße Grüße
* Bunte Herz Gruß – Herzen stempeln
* Ein herzlicher Gruß mit Luftballon
* Herz Duo als Geschenkidee
* Kunterbunte Upcycling Herzen
* Herz Mobile aus alten Buchseiten
* Herzen für dich – Lieber Gruß in einer Streichholzschachtel
* Deko Herz aus Kraftpapier
* Be my Valentine – Post, die von Herzen kommt
* Selbst gemachte Herzen mit Pünktchen
* Herz Girlande XL

Weitere Do-it-Yourself Geschenkideen zu unterschiedlichen Anlässen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, selbst gemachte Postkarten mit verschiedenen Motiven gibt es in dieser Rubrik, alles rund um das Thema Herz sind in an dieser Stelle zu finden, kreative Bastelideen für Kinder werden in diesem Blog Ordner gesammelt und andere kreative Sachen auch an meinen Pinterest Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Geschenk Idee: Upcycling Herz mit Kindern basteln

Home / Basteln mit Kindern / DIY Geschenk Idee: Upcycling Herz mit Kindern basteln

Heute gibt es mal wieder eine ganz kreative Upcyclingidee mit kostenlosem Bastelmaterial. Das Material könnt ihr nach eurem Vorrat und Wünschen beliebig abändern, ergänzen und varriieren. Vor allen aber ist dies eine schöne Idee, bei der auch jüngere Kinder mitmachen und fleißig werkeln können.
Das „Herz“ als Motiv passt für zahlreiche Anlässe: Ob zum Valentinstag, Muttertag, einer Hochzeit, einem Mitbringsel, dass von Herzen kommt, zum Geburtstag oder einfach nur um etwas „Liebe“ zu verschenken. Also ab in die Malkittel und schon kann es los gehen!

Das wird gebraucht:
Pappe / ein leerer Karton, ein Bastelmesser / Cutter, eine Bastelschere, einen Wasserfarbkasten, Pinsel, eine alte Tageszeitung, Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage und einen Bastelkittel sowie Reste zum Verzieren wie beispielsweise, Knöpfe, Stoffreste, Papierschnipsel, Verpackungen von Schokolade oder anderen Süßigkeiten, Reststücke von Borten & Bändern, alte Illustrierte / Kataloge oder Werbung u.a.m.

So wird’s gemacht:
Als erstes deckt den Tisch ab und zieht euch einen Malkitten über. Dann lasst euch von einem Erwachsenen mit einem scharfen Messer ein großes Herz aus einem Pappkarton schneiden. Dann kann das Verzieren beginnen.

Wer mag, kann das Herz zuerst mit roter Farbe grundieren. Das ist gerade für jüngere Kinder einfacher. Danach wird geklebt.

Mit rot bemalten Zeitungspapier (nach dieser Anleitung), Bonbon Papieren, zerrissenen Werbeprospekten, Bäckertüten und anderen roten Materialien wird das Herz nun beklebt und verziert.

Schön sieht es aus, wenn dabei ganz unterschiedliche Materialien und Rottöne zusammenkommen. Zwischendrin lassen sich auch kleine Perlen, rote Knöpfe, Wolle, Kordel etc. verwenden.

Schaut einfach mal, was sich bei euch an Resten so findet, die normalerweise ganz schnell im Müll landen. Für diese Bastelidee sind diese Reste ganz wunderbar geeignet.

Ein kleiner Tipp:
Wer mag, kann mit aus der Zeitung ausgeschnittenen Buchstaben noch Wörter auf das Herz kleben, mit Buchstabenstempeln aufdrucken oder auch per Hand schreiben. Auf diese wird das Herz zu einem einzigartigen Kunstwerk, das mit ganz viel Liebe und Herzblut gebastelt wurde!

* Bunte Herzblumen
* Upcycling Herz
* Kleiner Bär mit Herz für dich
* Geschenkidee: Zuckersüße Grüße
* Bunte Herz Gruß – Herzen stempeln
* Ein herzlicher Gruß mit Luftballon
* Herz Duo als Geschenkidee
* Kunterbunte Upcycling Herzen
* Herz Mobile aus alten Buchseiten
* Herzen für dich – Lieber Gruß in einer Streichholzschachtel
* Deko Herz aus Kraftpapier
* Be my Valentine – Post, die von Herzen kommt
* Selbst gemachte Herzen mit Pünktchen
* Herz Girlande XL

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, Geschenkidee zum Selbermachen sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen auf meinen Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY für Kinder: Vergissmeinnicht Kranz – Basteln im Frühling

Home / Basteln mit Kindern / DIY für Kinder: Vergissmeinnicht Kranz – Basteln im Frühling

Im Garten blühen in vielen Ecken und Beeten gerade Vergissmeinnicht. Ich mag diese Blumen sehr. Sie erinnern mich immer an meine Kindheit und den Garten meiner Oma, in dem ich oft zu Besuch war.
Die hellblauen Blüten sind einfach zauberhaft, gerade wenn die Sonne scheint und sie im Sonnenlicht so schön leuchten. Und weil Vergissmeinnicht einfach schön sind, holen wir sie uns ins Haus. Und zwar als selbst gemachter Deko Kranz, der sich prima mit Kindern basteln lässt. Nach der frühlingshaften Grußkarte mit Vergissmeinnicht und den Upcycling Vergissmeinnicht aus Klorollen nun Idee Nummer drei in diesem Frühjahr.

Das wird gebraucht:
Pappe / ein leerer Karton, ein Bastelmesser / Cutter, eine Bastelschere, einen Korken, blaue Bastelfarbe, einen Wasserfarbkasten, Pinsel, eine alte Tageszeitung, gelbes Seidenpapier, ein Zirkel oder zwei Teller sowie einen Bleistift, Bastelkleber / Klebestift, eine Lochzange, etwas Kordel oder Geschenkband, eine Malunterlage und einen Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Denkt daran den Tisch abzudecken, bevor ihr mit dem Basteln startet, da beim Stempeln immer etwas Farbe daneben gehen und kleckern kann. Die Kinder ziehen sich auch am besten einen Malkittel über.

Dann schneidet ein Erwachsener den leeren Pappkarton auseinander. Auf einer der großen Seiten malt man nun mit Hilfe eines Zirkels einen großen und in dessen Mitte einen kleineren Kreis, den man im Anschluss ausschneidet oder mit dem Cutter heraustrennt. Dieser bildet den Untergrund für den Kranz.

Eine Seite aus der Zeitung bemalt man mit reichlich grüner Wasserfarbe, wie in dieser Bastelanleitung beschrieben.

Verwendet möglichst viel Farbe und nur wenig Wasser, damit das Zeitungspapier nicht aufweicht und schnell trocknet.

Dann kann man sich einen Weinkorken (Flaschenkorken) auf der unteren Seite dünn mit der blauen Bastelfarbe bestreichen. Der Korken dient nun als Stempel. Jeweils 5 eng aneinander gestempelte Kreise ergeben eine Blüte. Für den Kranz benötigt man natürlich eine ganze Reihe dieser blauen Blumen.

Aus dem grün bemalten Papier schneidet man nun einen ganzen Schwung an grünen Blättern aus. Außerdem benötigt man für jedes Vergissmeinnicht, eine gelbe Blütenmitte. Dazu zupft man sich von dem Seidenpapier eine kleine Ecke ab und rollt diese zu einer Kugel.

Jetzt müssen noch die gestempelten Blüten ausgeschnitten werden. Hat man alle Teile soweit vorbereitet, klebt man diese nun im Wechsel dicht an dicht auf dem Pappkreis. Ganz zum Schluss klebt man die gelben Papierkugeln in die blauen Blüten.

Erinnert ihr euch an diese Bastelidee? Dabei wurde die Blume auf dieselbe Art und Weise mit Korken gestempelt.

Ein kleiner Tipp:
Wer den Kranz aufhängen möchte, knipst mit der Lochzange eine kleine Öffnung durch die Pappe und zieht etwas Kordel hindurch, deren Enden man zusammenbindet.

Mögt ihr Vergissmeinnicht auch so gerne? Hier findet ihr alle Do-it-Yourself Ideen rund um diese Frühlingsblume, die ihr bis jetzt im Blog Archiv findet. Viel Spaß beim Stöbern und Blumen basteln:

* Postkarte mit Vergissmeinnicht Kranz
* Vergissmeinnicht aus Eierkartons
* Geschenk-Anhänger mit Vergissmeinnicht
* Vergissmeinnicht Kranz als Frühlingsdeko
* Geschenkverpackung mit Vergissmeinnicht
* Vergissmeinnicht Collage
* Vergissmeinnicht aus Klorollen

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, Deko zum Selbermachen gibt es in diesem Ordner, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung in dieser Rubrik, alles rund um den Frühling sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen an meinen Pinterest Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Bastelidee & Upcycling: Mit Kindern Vergissmeinnicht aus Klorollen basteln

Home / Basteln mit Kindern / DIY Bastelidee & Upcycling: Mit Kindern Vergissmeinnicht aus Klorollen basteln

Nach dem selbst gemachten Frühlingsgruß, der Postkarte mit Vergissmeinnicht, kommt heute noch eine weitere Idee. Wenn ihr also auf der Suche nach einer kreativen Beschäftigungsidee gegen Langeweile seid, ist diese frühlingshafte Bastelei genau das Richtige! Dann schnappt euch Wasserfarbe, leere Klopapierrollen und bastelt daraus einen Strauß blühender Vergissmeinnicht, die sich nicht nur prima als selbst gemachte Frühlingsdeko eignen. Sondern auch als kleines Mitbringsel oder Geschenkidee. Diese Frühlingsblumen sind schnell gebastelt und eine tolle Upcyclingidee mit kostenlosem Bastelmaterial, dass ihr ganz sicher alle Zuhause zur Verfügung habt.

Das wird gebraucht:
Leer Toilettenpapierrollen / Papprollen, einen Wasserfarbkasten, ein Reststück weißes Bastelpapier, Wattestäbchen, Pinsel, eine alte Tageszeitung, Bastelkleber / Klebestift, eine Malunterlage und einen Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Deckt den Tisch etwas ab und zieht euch einen Malkittel über. Dann tupft ihr mit Hilfe des Wattestäbchens kleine blaue Blüten auf weißes Papier.

Das klappt mit diesem „Pinselersatz“ prima. Weitere Infos dazu findet ihr auch bei den 10 ultimativen Bastelhacks.

Alternativ könnt ihr auch eure Finger benutzen, allerdings werden die Blüten dann deutlich größer 😉

Während die gestempelten Blumen trocknen, schnappt ihr euch die Klorolle und schneidet diese am oberen Rand, ähnlich wie bei dieser Bastelidee mit den großen bunten Blumen, zu langen Grashalmen.

Diese könnt ihr auch kürzen, so dass die Klorollen-Wiese unterschiedliche lange Grashalme hat.

Dann bemalt ihr die Papprolle mit reichlich grüner Wasserfarbe und nur ganz wenig Wasser.

So leuchtet die Rolle am besten und die Pappe weicht nicht auf.

Anschließend schneidet ihr die gestempelten Blüten vorsichtig auf und klebt diese hier und da auf die grünen Grashalme der Papprolle.

Ein kleiner Tipp:
Wer die selbst gemachten Vergissmeinnicht als Geschenk nutzen möchte, der kann die Blumen auch personalisieren, in dem man noch einen kleinen Wimpel mit Gruß, Botschaft oder Namen anbringt. Beispielsweise an einem Schaschlik Spieß aus Holz oder Papier Trinkhalm, den man mit dem beschriften Wimpel versieht und von Innen in die Papprolle klebt 😉

Hier für euch nochmal alle Vergissmeinnicht Bastelideen aufgelistet, die ihr bereits auf dem Blog findet:
* Postkarte mit Vergissmeinnicht Kranz
* Vergissmeinnicht aus Eierkartons
* Geschenk-Anhänger mit Vergissmeinnicht
* Vergissmeinnicht Kranz als Frühlingsdeko
* Geschenkverpackung mit Vergissmeinnicht
* Vergissmeinnicht Collage

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, klitzekleine Geschenkideen zum Selbermachen mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um den Frühling sind in diesem Blog Ordner, zahlreiche Bastelideen zum Thema Klorolle auch auf meinen Pinterest Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY Geburtstagspost: Geburtstagskarte mit Vergissmeinnicht

Home / Frühling / DIY Geburtstagspost: Geburtstagskarte mit Vergissmeinnicht

Zu Geburtstagen gratuliere ich natürlich am liebsten persönlich. Hier und da gibt es aber auch einen gebastelten Geburtstagsgruß. Vor allen Dingen dann, wenn man nicht persönlich gratulieren sondern den Geburtstagsgruß verschicken muss. In dem Fall bastele ich dann gerne eine schöne Grußkarte für das Geburtstagskind, die ich nach eigenen Ideen gestalten kann. Das gefällt mir irgendwie besser als eine Karte zu diesem Anlass zu kaufen.
Dieses Mal ist passend zur Jahreszeit eine Grußkarte mit Vergissmeinnicht Blüten entstanden, der sich ganz leicht nachbasteln lässt.

Das wird gebraucht:
Eine Blanko Postkarte / Klappkarte aus Kraftpapier mit passendem Briefumschlag, eine alte Tageszeitung, ein Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, gelbe Bastelfarbe, Streichholz, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, einen Mini Motivlocher „Blüte“, einen Geburtstagsstempel samt Stempelkissen oder PC samt Drucker, Bastelunterlage und ggf. Malkittel sowie optional Zahnstocher und grüne Bastelfarbe

So wird’s gemacht:
Zum Basteln von Grußkarten dieser Art verwende ich meist Blanko Postkarte, die man im Bastelladen recht günstig als Set bekommt.

Alternativ kann man sich diese aber auch ganz problemlos aus einem großen Bogen Tonkarton oder Kraftpapier schneiden.

Aus der Zeitung und Wasserfarbe stellt ihr euch nach dieser detaillierten Bastelanleitung nachhaltiges Bastelpapier in den Farben blau und grün her.

Danach ist etwas Geduld und Fleißarbeit gefragt, was ich aber recht meditativ finde. Aus dem grünen Papier schneidet man sich nun allerhand Blütenblätter aus. Für die Vergissmeinnicht selbst stanzt man mit Hilfe des Motivlochers kleine blaue Blüten aus.

Am besten zeichnet ihr euch mit Hilfe eines Zirkels oder umgedrehten Glases einen Kreis auf die Vorderseite der Karte. Wertvolle Tipps dafür findet ihr auch in dem Artikel rund um die Bastelhacks.

Um diesen herum platziert ihr die blauen Blüten und klebt diese fest. Hier und da setzt ihr die grünen Blütenblätter dazwischen, so das ein schöner Kranz entsteht.

Tupft mit dem Streichholz in jedes Vergissmeinnicht einen gelben Punkt.

Wer mag kann mit einem Zahnstocher und grüner Farbe noch Mini Pünktchen zwischen den Kranz stempelt um diesen etwas auszufüllen und grüner zu gestalten.

Zu guter Letzt stempelt ihr mit dem Geburtstagsstempel einen Geburtstagsgruß auf etwas Pappe und klebt diesen als Wimpel an den unteren Kartenrand. Fertig ist der frühlingshafte Geburtstagsgruß!

Kleiner Tipp:
Diese Karte kann man auch unabhängig von einem Geburtstag basteln und vielleicht als Gutschein oder kleinen Frühlingsgruß per Post nutzen kann.

Wenn ihr diese blauen Frühlingsblumen auch so gerne mögt, schaut gerne mal durch die folgenden Bastelanleitungen, die sich zu diesem Thema schon im Blog Archiv finden:

* Vergissmeinnicht aus Eierkartons
* Geschenk-Anhänger mit Vergissmeinnicht
* Vergissmeinnicht Kranz als Frühlingsdeko
* Geschenkverpackung mit Vergissmeinnicht
* Vergissmeinnicht Collage

Weitere DIY Ideen rund um die Frühlingszeit findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, weitere DIY Ideen für Postkarten zu ganz unterschiedlichen Anlässen gibt es in dieser Rubrik, pfiffige Upcyclingideen zum Selbermachen sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen auch an meinen Pinterest Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Maus aus Stein basteln – Upcycling Idee für Kinder

Home / Basteln mit Kindern / Maus aus Stein basteln – Upcycling Idee für Kinder

Der Frühling ist da und es blühen auf der Wiese viele Gänseblümchen. Dazu habe ich euch vor kurzem schon allerhand kreative DIY Ideen gezeigt, wie beispielsweise dieses Entspannungsrätsel, ein Mini Gänseblümchenkranz, den niedlichen Löwen mit Gänseblümchen-Mähne, einer Flüstergeschichte zum Einschlafen und dem selbst gemachten Geschenkpapier mit gestempelten Gänseblümchen. Heute gibt es auch ein paar dieser kleinen Blümchen, aber die sind eher Nebensache. Denn gebastelt wird eine süße Maus, die ein wenig an den Bilderbuchklassiker Frederick von Leo Lionni erinnert.

Das wird gebraucht:
Pappe / Karton, eine alte Tageszeitung, grauer Bastelfilz, rote Pastellkreide, einen Wasserfarbkasten inklusiv Deckweiß, Pinsel (Borstenpinsel), einen möglichst flachen, glatten Stein, eine Bastelschere, Bastelkleber / Klebestift, Bastelunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Zuerst stellt ihr euch aus Zeitung und Wasserfarben nach dieser Bastelanleitung umweltfreundliches Bastelpapier her.

Für diese frühlingshafte Collage braucht ihr die Farben weiß, grün und gelb.

Aus einem leeren Pappkarton benötigt ihr ein etwa Din A5 großes Stück, auf das ihr das Frühlingsbild kleben und gestalten könnt.
Schneidet euch aus dem Bastelfilz Augen, Ohren und einen langen Mäuseschwanz.

Nun reißt aus dem grünen Bastelpapier schmale Streifen für die Wiese und klebt diese an den unteren Rand der Pappe. Dann benötigt ihr noch eine Sonne und eine schöne Wolke. Diese Motive fixiert ihr mit Kleber am oberen Rand.

Aus dem weißen Papier zupft ihr Mini Stücke ab und klebt diese als Blüte hier und da auf die Grashalme.

Wenn ihr mittig kleine gelbe Punkte hinein tupft, sieht es aus wie Gänseblümchen.

Jetzt kommt die Maus an die Reihe. Schnippelt aus dem weißen Papier zwei Kreise für die Augen und klebt diese auf. Darüber kommt der graue Filz für die Augenlider.

Die Ohren und der Schwanz werden von der Rückseite an den Stein geklebt. Die Nase und die Schnurrhaare könnt ihr mit grauem Papier gestalten.

Ein kleiner Tipp:
Damit es schneller geht könnt ihr die fertige Maus mit etwas Heißkleber mittig auf der Wiese platzieren und ankleben. Das hält auch etwas besser als wenn ihr dafür flüssigen Bastelkleber verwendet.

Zu guter Letzt noch ein herzlicher Dank an Lawrenz Wong von Penguin Random House für die freundliche Genehmigung diese Bastelidee hier zeigen zu dürfen.

In ähnlicher Weise habe ich die kleine Maus Frederick übrigens schon als Geschenktüte, als sommerliche Collage mit Walnuss Schale und Blumen, als Klorollen Maus sowie als stimmungsvolle Geschenkverpackung zum Kindergeburtstag gebastelt.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Frühlingszeit sind in diesem Blog Ordner oder auch meinen Pinnwänden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert