Rezeptidee für den süßen Hunger: Schneller Erdbeernachtisch im Glas

Home / Frühling / Rezeptidee für den süßen Hunger: Schneller Erdbeernachtisch im Glas

Nachdem es hier die ganze Woche über tolle und ganz kreative DIY Ideen zum Thema Erdbeeren gegeben hat, darf ein leckeres Rezept natürlich nicht fehlen 😉 Wegen mir könnte es in der Frühlingszeit bereits zum Frühstück Erdbeeren geben. Die roten Beeren sind hier sehr begehrt und das nicht nur bei mir. Daher probiere ich auch immer wieder mal etwas Neues mit den süßen Früchten aus. Denn so eine kleine Ration frisches Obst ist schließlich nie verkehrt. Allerdings ist das leckere Obst diese Mal ins Glas gewandert, als fruchtiges Dessert. Das ging ganz fix und schmeckt so lecker, dass ich Euch das Rezept hier verrate 🙂

Das wird gebraucht:
500 g frische Erdbeeren (am leckersten schmecken diese natürlich frisch gepflückt!), 500 g Magerquark (es geht ebenso gut Sahnequark, dann wird der Dessert noch etwas cremiger), 2-3 Esslöffel Zucker, ungefähr 50 ml frische Vollmilch, 80-100 gr. Mini Butterkekse (oder ersatzweise auch ganz normale Butterkekse)

So wird’s gemacht:
Den Quark füllt man in eine Rührschüssel, gibt 2 Esslöffel Zucker hinzu und rührt dies mit etwa 50 ml Vollmilch möglichst cremig. Sollte der Quark zu fest sein, einfach noch einen Schuss Milch dazugeben. Die Masse sollte sich gut verstreichen lassen, allerdings auch nicht zu flüssig sein.

Wem der Quark so noch nicht süß genug ist, gibt noch einen weiteren Löffel Zucker hinzu oder verfeinert die Quarkspeise mit etwas Vanillezucker oder echter Vanille.

Nun befreit man die Erdbeeren von dem Grün und dem Stielansatz. Dann viertelt man diese und füllt in jedes Glas ein paar der Erdbeeren, so dass der Boden bedeckt ist. Anschließend bedeckt man die Obstschicht mit den Mini Butterkeksen.

Als dritte Schicht gibt man 1-2 Esslöffel des Quarks hinzu. Anschließend startet man wieder mit der Erdbeerschicht und kann auf diese Weise die Gläser eins nach dem anderen füllen.

Wenn man die Mini Butterkekse verwendet, muss man diese beim Zubereiten nicht mal zerkleinern, daher ist diese Nachspeise wirklich ganz blitzschnell fertig gestellt.

Selbst Kinder können diese Süßspeise prima in der Küche zaubern, weil lediglich bei dem Schneiden mit dem Messer je nach Alter Hilfe von Nöten ist.

Ein kleiner Tipp: Ein köstlicher Nachtisch, der sich bestens als Sonntagsüß eignet – lasst es euch gut schmecken!

Weitere süße Rezepte findet ihr übrigens in dieser Rubrik, alle veganen Rezeptideen gibt es in diesem Blog Ordner, herzhafte vegetarische Rezepte in dieser Kategorie und alles rund um die Frühlingszeit sind hier zu finden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden