Unterwasserfest & Bastelidee: Leuchtende Fische & Kinderaugen als kleine Give Aways

Fisch 2

Im letzten Jahr kamen unsere leuchtenden Füchse so gut bei den kleinen Besuchern unseres Geburtstages an. Da die Idee derart großen Anklang gefunden hat, habe ich diese für das diesjährige Motto – die Unterwasserparty – entsprechend abgewandelt und die Teelichter in leuchtende Fische verwandelt.

Fisch 2

Das wird gebraucht:
Blauen Tonkarton, ein Teelicht, blaues Packpapier, eine Schere, einen Kerzenmalstift / Kerzen-Pen in schwarz, ein Brettchen, ein scharfes Küchenmesser, Verzierwachs in unterschiedlichen Blau- und Türkistönen, kleine Cellophantüten, einen Tacker, einen Bleistift, Kleber

Fisch 12

So wird’s gemacht:
Als erstes habe ich eines der Teelichter auf den blauen Tonkarton gesetzt und mit dem Bleistift einen Fisch daran herum gezeichnet. Und zwar so, dass das Teelicht genau mittig im Fischbauch sitzt.

Fisch 11

Diesen schneidet man aus und kann damit weitere Fische aufzeichnen und schneiden.

Fisch 13

Nun bekommt das Teelicht ein Glitzerkleid aus Schuppen. Dafür schneidet man auf einem Brettchen mit einem scharfen Messer dünne Streifen aus dem Verzierwachs.

Fisch 10

Diese trennt man zu möglichst gleichgroßen Quadraten und schneidet eines der Enden zu einem Halbkreis, damit es einer Schuppe gleicht.

Fisch 8

Wenn die Partygäste mitbasteln, sollte man vorab mit Hilfe der Teelichthülse einen großen „Halbkreis“ aus den Wachsplatten stechen, den man vorab auf das Teelicht setzt.

Fisch 6

Dann wissen die Kinder direkt wohin die Schuppen geklebt werden sollen. Und so ist es auch nicht weiter schlimm, wenn die Schuppen nicht ganz dicht aneinander gesetzt werden!

Fisch 5

Die blauen Wachsschuppen klebt man nun als Schuppenkleid auf das Teelicht und zwar so, das der Fischkopf ausgespart wird. In den zeichnet man mit dem Kerzenpen noch ein Gesicht. Nun noch die verzieren Teelichter jeweils auf einen ausgeschnittenen Fisch aus Tonkarton kleben und fertig!

Fisch 7

Wenn man die Fische als kleines Geburtstagsmitgebsel verwenden will, kann man diese noch in kleine Tüten packen, mit einer Banderole aus Packpapier versehen und die oberen Enden außen zusammentackern. In was wir die kleinen Fische versteckt haben, verrate ich Euch in der nächsten Woche :-)

Fisch 4

Alles zum Unterwasserfest findet Ihr übrigens in dieser Rubrik, Ideen für den Kindergeburtstag und das Feiern mit Kindern hier sowie andere kreative Sachen tummeln sich dort und auch an dieser Stelle!

Fisch 1

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Geschenke aus der Küche schön verpackt – fruchtige Geschenkverpackung in der Erdbeerzeit

All diejenigen, die hier so fleißig mitlesen wissen, dass ich für mein Leben gerne Geschenke verpacke. Irgendwie gehört es für mich beim Schenken mittlerweile dazu, dass irgendeine Kleinigkeit auf der Verpackung dem Ganzen eine persönliche Note gibt.

Erdbeeretikett 2

Nachdem ich bei Instagram die runden Anhänger aus dem letzten Jahr für die selbst gemachte Erdbeermarmelade gepostet habe und die so großen Anklang fand, kam mir mal wieder ganz spontan eine süße Idee, die umgehend in die Tat umgesetzt werden wollte :-)

Erdbeeretikett 0

Das wird gebraucht:
Naturbraunes Packpapier, eine Schere, einen Bleistift, eine Kreisschablone, rotes und grünes Tonpapier (kein Tonkarton, der ist zu fest!), Kleber, Kordel sowie einen gelben Lackstift

Erdbeeretikett 9

So wird’s gemacht:
Nachdem ich hier einen ganzen Schwung an frisch gekochter Erdbeermarmelade zubereitet habe, fehlte mir die zündende Idee ein paar Gläser davon stilvoll zu verpacken. Denn einige Gläser brauchte ich für verschiedene Anlässe zum Verschenken.

Erdbeeretikett 8

Hierfür habe ich mir dann (ähnlich wie bei dieser Verpackungsidee) aus braunem Packpapier schmale Streifen geschnitten.

Erdbeeretikett 1

Wer gute Augen hat, kann hier prima den schmalen Rillen entlang schneiden um eine gerade Banderole zu erhalten. Ansonsten misst man sich das Marmeladenglas vorab aus und markiert sich mit dem Lineal die genaue Breite auf dem Packpapier.

Erdbeeretikett 6

Die fertigen Papierstreifen klebt man als Banderole um die Marmelade. Außerdem fertigt man sich mit Hilfe einer runden Schablone (Dessertschale o.ä. leisten da gute Dienste!) einen Kreis aus Packpapier an. Ausgeschnitten kann man diesen mit einem Stück Kordel um den Deckel binden.

Erdbeeretikett

Das Tonpapier habe ich in etwa 4 x 4 cm große Quadrate geschnitten und aus den roten Stücken per Hand jeweils kleine Erdbeeren und aus dem grünen Papier die Blätter.

Erdbeeretikett 5

Mit einem dünnen, gelben Lackstift bekam jede Erdbeere noch klitzekleine Pünktchen, damit diese den essbaren Erdbeeren ähnlicher sehen. Anschließend kann man die Packpapierbanderolen mit den gebastelten Erdbeeren bekleben. Und hat auf diese Weise eine stimmungsvolle Geschenkverpackung für die selbst gemachte Marmelade!

Erdbeeretikett 4

Weitere tolle Geschenkverpackungen findet Ihr übrigens hier, allerhand Geschenke aus der Küche dort und andere kreative Ideen werden dort gesammelt!

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Rezeptidee für Sommer im Glas: Selbst gemachte Erdbeermarmelade mit Vanille & Amaretto

Erdbeermarmelade 3

In der Erdbeerzeit komme ich beim Einkaufen nur selten an den roten, süßen Früchten vorbei. In der Regel landen diese nämlich meist doch in meinem Einkaufswagen. Ob pur, als fruchtigen Aufstrich, im Quark / Joghurt, auf dem Kuchen, als Dessert oder gesunder Obstsnack für Zwischendurch – Erdbeeren gehen einfach immer.

So ist es nicht weiter verwunderlich, dass ich in diesem Jahr bereits mehrfach Erdbeergelee gekocht habe. Dieser ist ebenso schnell verputzt, wie die Erdbeeren beim Einkauf mit nach Hause wandern. Denn ohne Erdbeermarmelade zum Frühstück geht bei uns gar nix :-)

Erdbeermarmelade 4

Da diese Erdbeermarmelade ganz fix gemacht ist und selbst für ungeübte Köche kein Hindernis darstellen sollte, gibt es hier mal wieder eine neue Rezeptvariante für Euch!

Erdbeermarmelade 3

Das wird gebraucht:
950 gr. frische Erdbeeren (ohne Grün und Stiel gewogen!), 1 Vanilleschote, 1 Kg Gelierzucker 1:1, 3 Esslöffel Amaretto sowie leere Marmeladengläser mit passendem Deckel

Erdbeermarmelade 6

So wird’s gemacht:
Die Erdbeeren werden gewaschen und vom Grün befreit. Dann wiege ich exakt 950 gr Früchte ab. Denn das ist die Menge, die man für die hier so geliebte „Samtmarmelade“ ohne Stückchen benötigt 😉

Erdbeermarmelade 5

Die Vanilleschote ritzt man mit einem scharfen Messer auf und kratzt das Vanillemark aus der Schote. Dies gibt man über die Erdbeeren.

Erdbeermarmelade 1

Dann püriert man die roten Früchtchen gründlich durch. In unserem Fall wirklich so lange, bis keine Fruchtstücke mehr zu finden sind! Anschließend gibt man die gesamte Menge Gelierzucker mit dazu und rührt diesen unter. Im Weiteren gibt man 3 Eßlöffel Amaretto hinzu.

Erdbeermarmelade 7

Nun stellt man den Topf samt der Frucht-Zucker-Mischung auf den Herd und bringt dies unter ständigem Rühren zum Kochen. Sobald die Fruchtmasse kocht, schaut man auf die Uhr. Den Fruchtbrei lasse ich 4-5 Minuten köcheln. Auch hierbei heißt es – Rühren, rühren und immer weiter rühren.

Erdbeermarmelade

Anschließend zieht man den Topf vom Herd und verteilt die Erdbeermarmelade in die Gläser. Ist alles verteilt, schließt man schnell die Deckel und lässt die Gläser gut auskühlen.

Wie man diese Marmelade pfiffig verpacken und als Geschenk aus der Küche nutzen kann, zeige ich Euch hier :-)

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Unterwasserfest: Bastelspaß für den Kindergeburtstag – König Wassermann

Wassermann 6

Eine pfiffige Bastelidee für kleine Kinderhände und ein Partyspaß dazu – hier auf der Unterwasserparty tummeln sich allerhand Wassermänner. Und das Beste daran, die sind von Kinderhand gebastelt und eine abwechslungsreiche Beschäftigungsidee zwischen allerhand heiteren Spielen. Da tut so ein kreativer Moment am Tisch mal ganz gut.

Wassermann 7

Das wird gebraucht:
Kraftpapier, Schere, Bleistift, Radiergummi, Motivlocher Kreis (Durchmesser 1 cm), dünneres Tonpapier in unterschiedlichen Blautönen, Grau und / oder Türkis, Kleber (am besten einen Klebstift), Märchenwolle, kleinere Perlen in blau, Holzperlen, Heißklebepistole mit Patrone, Stifte und optional etwas goldenen Tonkarton

Wassermann 9

So wird’s gemacht:
Auf einem alten Müslikarton habe ich mir eine Wassermannschablone angefertigt. Mit dieser habe ich für jeden kleinen Gast einen Wassermann auf Kraftpapier vorgezeichnet. Den durften sich alle Kinder nun ausschneiden.

Wassermann 0

Als nächstes wird der fischartige Wassermannschwanz mit lauter Schuppen beklebt. Dafür stanzt man aus dünnerem Bastelpapier unzählige Kreise aus. Hierbei ist ein Motivlocher in Kreisform unverzichtbar. Da man pro Wassermann um die 100 runde Schuppen benötigt. Diese klebt man nun einzeln von beiden Seiten auf.

Wassermann 2

Anschließend klebt man mit Heißkleber zwei blaue Augen und eine runde Holzperle als Nase auf das Wassermanngesicht. Hierbei sollte ein Erwachsener helfen!

Wassermann 8

Jetzt braucht der Wassermann noch Haare und einen langen Bart. Den kann man ganz leicht aus Märchenwolle gestalten und ankleben.

Wassermann 3

Ein kleiner Tipp:
Noch stimmungsvoller wird es, wenn jeder seinem Wassermann einen Dreizack bastelt, den man ihm an einem der Arme befestigt.

Wassermann 6

Allerdings ist das eher für ältere Kinder geeignet, die gerne basteln und auch schon filigrane Teile ausschneiden können. Dazu habe ich einfach einen leeren Nudelkarton mit goldenem Papier beklebt.

Wassermann 4

Alle bisherigen Ideen zur Unterwasserparty findet Ihr in dieser Rubrik, alles zum Thema Kindergeburtstag dort, Kreatives für kleine Kinderhände da und andere kreative Sachen tummeln sich hier oder auch an dieser Stelle.

Wassermann 5

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Ausflugstipp: Ein gemütlicher Familienausflug ins Grüne – der Südpark in Düsseldorf

Südpark Schaf

Am vergangenen Wochenende hat der Himmel so herrlich blau mit der warmen Frühlingssonne um die Wette gestrahlt, dass wir einen Familienausflug unternommen haben. Durch das tolle Wetter hatten wir keine Lust lange im Auto zu sitzen und haben daher wieder einmal den Südpark in Düsseldorf besucht.

Südpark Start

Dieser ist zu jederzeit ein Besuch wert, denn dort gibt es nicht nur immer neue Ecken zu entdecken. Sondern der weitläufige Park ist weitestgehend flach und somit gerade für Familienausflüge ein ideales Ziel. Denn mit Kinderwagen, Laufrad, Fahrrad, Bollerwagen und Co. kommt man hier überall bequem hin.

Südpark Schaf

Da wir recht früh unterwegs waren, konnten wir in aller Ruhe eine große Runde drehen. Zuerst haben wir mal wieder die obligatorische Runde auf dem Bauernhof gedreht. Hier darf natürlich nicht fehlen, eine Schachtel Futter zu ziehen, mit dem man die Schafe, Ziegen und einige andere Tiere füttern darf. Das Hofgelände ist recht übersichtlich, so dass auch kleine Kinder den Rundgang bequem schaffen werden.

Eiche vor Backsteinwand

Im Sonnenlicht schwirrten unter den blühenden Apfelbäumen allerhand Bienen fleißig umher. Denn auf dem Rundgang kommt man auch an einigen Bienenstöcken vorbei, die man vor dem Eingang in den Hofgarten findet.

Geländer am See mit blauem Wasser

Hier wachsen jetzt im Frühling natürlich ganz andere Dinge als bei unserem Besuch im Herbst.

Küken im Wasser

Diesmal haben wir im Anschluss den kleinen, nahe gelegenen See zu Fuß umrundet. Hier und da gibt es kleine Abzweigungen, die ans Wasser führen. Immer wieder entdeckt man zu dieser Jahreszeit kleine Enten oder junge Gänse, die augenscheinlich ihre ersten Ausflüge unternehmen.

Südpark Bänke am See

Bei unserem Spaziergang kommen wir auch an dem kleinen Wasserspielplatz vorbei, der trotz traumhaftem Wetter und sehr warmen Temperaturen gänzlich ohne Wasser ist. Schade, denn Handtücher und Badezeug hatten wir für diesen Besuch extra mit dabei.

Südpark Spielplatz

Dafür wandern wir kurze Zeit später nicht nur durch ein grünes Labyrinth aus einer Buchenhecke, sondern auch durch einen kleinen botanischen Garten, in dem es reichlich Wasser gibt.

Südpark Weg durchs Wasser

Und das Beste – hier kann man auf großen Steinen das Wasser bequem durchqueren. Dabei quakt es um uns herum und wer genau hinschaut, entdeckt zahlreiche Frösche im Wasser.

Südpark Frosch

Zum Schluss haben wir noch eine Partie Minigolf gespielt. Der Minigolfplatz liegt gleich in Nähe der Parkplätze, gegenüber vom Hofladen.

Südpark Entenbaby Trio

Und wer danach noch eine Stärkung braucht, der kann eine gemütliche Pause im Café Südpark einlegen.

Südpark Wasserbecken leer

Weitere tolle Ausflugsziele für Familien findet Ihr übrigens in dieser Rubrik :-)

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Frühlingshaftes Risotto mit frischem, grünem Spargel / Rezept Idee

Risotto mit Parmesan

Grüner Spargel wandert bei uns immer gerne auf den Tisch. Denn der ist verhältnismäßig schnell zubereitet und sogar bei den jüngeren Bewohnern unseres Hauses beliebt. Diesmal habe ich damit ein ganz frühlingshaftes Risotto zubereitet, für das man nur wenige Zutaten benötigt und das man nach eigenen Wünschen und Vorlieben prima abwandeln und ändern kann. Bei uns hat diese Mittagsmahlzeit so ausgesehen:

Risotto

Das wird gebraucht:
1 große Zwiebel, gutes Olivenöl, 1 Knoblauchzehe (wer mag), 500 gr Risotto Reis, 1000 gr grünen Spargel, Gemüsebrühe, Wasser, etwas Weiswein, Salz, frischer Pfeffer, eine handvoll getrockneter Tomaten und geriebenen Parmesan

Risotto 7

So wird’s gemacht:
Die Zwiebel wird geschält und möglichst klein gewürfelt. Dann erhitzt man etwas Ölivenöl in einem großen Topf. In der Zwischenzeit habe ich Wasser im Wasserkocher aufgekocht und die Brühe vorbereitet.

Risotto 6

(Bei der angegebenen Reismenge waren dies knapp 2 Liter Gemüsebrühe. Dies kann je nach Reissorte, Hitze etc. variieren. Daher am besten den Reis nach Packungsaufschrift zubereiten!)

Risotto 5

Sobald dieses erwärmt ist, gibt man die Zwiebelwürfel (und den klein gewürfelten Knoblauch bei Bedarf) dazu und dünstet dies leicht an. Nach ein paar Minuten gibt man den gesamten Reis mit in den Topf und rührt weiterhin alles gut durch. Schließlich löscht man die Zwiebel-Reis-Öl-Mischung mit etwa der Hälfte der Gemüsebrühe ab und lässt alles weiterhin auf dem Herd köcheln. Dabei immer gut rühren, da Risotto erfahrungsgemäß schnell anbrennt. Bei Bedarf regelmäßig weitere Flüssigkeit bzw. Brühe zugeben.

Risotto Teller

Währenddessen habe ich den Spargel geschält, von den Enden befreit und in ca. 3 cm lange Stücke zerteilt. Die Spargelstücke kocht man in Wasser auf und lässt diese nur kurz (ca. 3-4 Minuten) kochen, bis das Gemüse bissfest ist. Zum Schluss kann man dem Risotto noch einen kleinen Schuss Weißwein zufügen, damit es etwas würziger wird. Dann ggf. noch mit etwas Salz und Pfeffer würzen, den fertigen Spargel untermischen und auf Wunsch mit ein paar getrockneten Tomaten und geriebenem Parmesan garnieren. Guten Appetit!

Risotto mit Parmesan

Ein kleiner Tipp: Wer dieses Gericht rein vegan kochen und genießen möchte, der lässt einfach den Parmesan weg :-)

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Unterwasserfest: Bastelidee & maritime Tischdeko – Tintenfische verbreiten feierlichen Lichterglanz

Tintenfisch 2

Zu den selbst geklebten Windlichtern in maritimen Design, haben sich noch ein paar weitere „Geburtstagskerzen“ als stimmungsvolle Deko gesellt. Die waren verhältnismäßig schnell gemacht. Außerdem könnte man diese selbst gebastelten Teelichter auch auf der Geburtstagsfeier mit den Kindern gemeinsam anfertigen. Solche Bastelaktionen sind als kleine Pause zwischen dem Geburtstagstrubel ja immer willkommen und lassen bei den kleinen Partygästen wieder etwas Ruhe einkehren.

Tintenfisch 7

Das wird gebraucht:
Pro Tintenfisch ein Teelicht, Heißkleber samt Klebepatrone, Bastelschere, weiße Wellpappe, Lineal, Bleistift, Kleber (am besten Klebestifte) Tonkarton oder anderes Bastelpapier in verschiedenen Blautönen

Tintenfisch 5

So wird’s gemacht:
Auf unserer Unterwasserparty wird nicht nur reichlich gefeiert, gestaunt und gelacht. Sondern hier und da gab es kleine Basteleinheiten, die allen großen Spaß gemacht haben und für regelmäßige Pausen während des Geburtstagsfestes gesorgt haben. Wie zum Beispiel die kleinen Tintenfische.

Tintenfisch 9

Dazu zeichnet man sich mit Hilfe eines Bleistiftes und Lineal hinten auf die Wellpappe mehrere Streifen, die die Breite der Teelichthülse haben sollten. Das blaue Tonpapier schneidet man einfach per Hand in etwa 0,5 cm breite und 10 cm lange Streifen.

Tintentisch 8

Jetzt werden die schmalen Papierstreifen über so über die Schere gezogen, daß diese sich kringeln. Dann  bekommt jedes Kind ein Teelicht und kann die schmalen, blauen Papierstreifen mit Kleber so an die Teelichthülle kleben, dass das obere Ende der Streifen genau am Rand der Hülse sitzt.

Tintenfisch 6

Sind rundherum genug blaue Streifen angeklebt und der Tintenfisch mit reichlich Tentakeln versehen, klebt man mit Hilfe von Heißkleber eine Manschette bzw. Banderole um die beklebte Teelichthülle.

Tintenfisch 4

Ein kleiner Tipp:
Die selbst gebastelten Tintenfische könnte man auch prima als kleine Tischkarten für den Kindergeburtstag auf dem Geburtstagstisch nutzen. Dann findet jedes Kind seinen Platz sofort wieder!

Tintenfisch 2

Alle bisherigen Deko und DIY zur Unterwasserparty findet Ihr in dieser Rubrik, alle Ideen rund um das Thema Feiern mit Kindern dort und andere kreative Sachen tummeln sich da und auch an dieser Stelle.

Tintenfisch 1

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Ausflugstipp: Eine Zeitreise in die Vergangenheit – mit Kindern ins Neanderthalmuseum

Museum

An Wochenenden und in der Ferienzeit unternehmen wir als Familie gerne etwas gemeinsam. Doch die Wettervoraussichten waren diesmal nicht die besten. Aber den ganzen Tag im Haus zu hocken, macht einfach keinen Spaß. Daher nutzen wir wieder einmal ein Ausflugsziel ganz in der Nähe und begeben spontan auf eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit und zwar im Neanderthal Museum. Das Museum ist als Gebäude überdacht, so dass das Wetter keinerlei Rolle spielt.

Museum

Hinter der Kasse erreicht man eine Treppe, die hinunter zu den Garderoben und Schließfächern führt. Hier kann man Jacken, Rucksack und Co. sicher verstauen. Am Treppenaufgang erhält jeder Besucher einen eigenen Kopfhörer. Mit diesen kann man an verschiedenen Stationen Informationen und Geschichten lauschen.

Museum 0

Für die Kinder gibt es sogar extra Stationen, die entsprechend gekennzeichnet sind. Hier kommt der Neandertaler Junge „Kawiuk“ zu Wort und berichtet allerhand interessante Dinge aus der Steinzeit.

Museum 5

Hierbei erfährt man u.a., dass im Jahre 1865 ganz zufällig bei Arbeiten in der Feldhofer Grotte Knochen des Neandertalers gefunden wurden.

Museum 9

Kawiuk berichtet außerdem recht viel von seinem Leben und Alltag in der damaligen Zeit, dass die Menschen vorwiegend in Zelten oder Hütten lebten und welche Aufgaben die einzelnen Familienmitglieder so hatten. Wovon ernährte man sich damals? Haben sich Neandertaler überhaupt die Zähne geputzt und Zahnpflege betrieben?

Museum 7

Wie hat man seinerzeit miteinander kommuniziert und warum war dies überhaupt wichtig? Was gab es an Werkzeugen und wie wurden diese benutzt. So darf man beispielsweise selbst ausprobieren wie ein echter „Steinzeitbohrer“ funktioniert und wie man mit diesem Löcher in Holz bohren kann…

Museum 1

An vielen Stellen im Museum trifft man auf Neandertaler und kann diese in unterschiedlichen Situationen beobachten. Hier und dort stehen geheimnisvolle „Forscherboxen“, darin lassen sich Türen und Schubladen öffnen und spannende Sachen entdecken :-)

Museum 3

Zum Schluss dürfen die Kinder auch selbst tätig werden und mit Hilfe von Pinseln ein „Skelett“ freilegen.

Museum 2

Ein schönes Ausflugsziel für die ganze Familie bei alle auf ihre Kosten kommen! Übrigens kann ich an dieser Stelle auch das Geheimnis der Kästen lüften, die uns am letzten Wochenende beim Spaziergang begegnet sind. Wenn Ihr mit den Kopfhörern aus dem Museum das Neandertal im Anschluss erkundet, könnt ihr diese dort einstöpseln und allerhand Informationen lauschen. Allerdings sind diese eher für Erwachsene Ohren gedacht!

Museum 4

Ein herzliches Dankeschön an Mareike Holtkamp vom Neanderthal Museum für die freundliche Genehmigung meine Fotos hier zeigen zu dürfen!

Museum 6

Weitere tolle Ausflugstipp für Familien findet Ihr übrigens in dieser Rubrik :-)

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Rezeptidee: Lust auf Süßes? Blitzschneller Nachtisch mit Erdbeeren & Keksen

Manchmal muss es eben auch Nachtisch sein. Und wenn dann natürlich am allerliebsten eines meiner „Blitzrezepte“. Denn für aufwändige Desserts und Co. fehlt mir mittags entschieden die Zeit. So habe ich vor ein paar Tagen frische Erdbeeren vom Einkauf mit nach Hause gebracht und als mich der Heißhunger aus etwas Süßes überkam, habe ich ganz spontan einen köstlichen, veganen Nachtisch für die Familie gezaubert.

Erdbeernachtisch Caramel 5

Das wird gebraucht:
125 gr. Vanillepudding aus Sojamilch (Sojadessert Vanille o.ä.), 250 gr. Sojajoghurt Natur, 250 gr frische Erdbeeren, 80 gr Kekse (in unserem Fall Caramelkekse bzw. Karamellgebäck, denn diese sind praktischerweise vegan!), optional Zucker

Erdbeernachtisch Caramel 0

So wird’s gemacht:
Dieser Nachtisch dauert in der Zubereitung höchstens 5 Minuten. Dazu gibt man Naturjoghurt sowie den Sojapudding in eine Schüssel und verrührt diese miteinander.

Erdbeernachtisch Caramel 8

Wem das nicht süß genug sein sollte, der kann einen Esslöffel Zucker unterrühren. Allerdings sollte man dabei beachten, dass die Kekse als solches schon sehr süß sind.

Erdbeernachtisch Caramel 7

Nun benötigt man 4 Gläser und schichtet darin nun abwechseln grob zerteilte Karamelkekse, geviertelte Erdbeeren und eine dünne Schicht Joghurt übereinander bis die Gläser zum Rand gefüllt sind.

Erdbeernachtisch Caramel 6

Jetzt stellt man den Nachtisch etwa 45 bis 60 Minuten in den Kühlschrank damit er durchziehen kann und die Kekse leicht durchweichen können.

Erdbeernachtisch Caramel 5

Danach kann der Ratz Fatz Nachtisch verspeist werden – so lecker kann ich euch verraten :-)

Erdbeernachtisch Caramel 4

Ein kleiner Tipp:
Für alle Nichtveganer unter meinen Lesern – keine Angst, diesen Nachtisch könnt Ihr alternativ auch einfach mit einem kleinen Becher normalen Vanille Pudding und herkömmlichen Naturjoghurt aus dem Glas zubereiten.

Erdbeernachtisch Caramel 3

Der Unterschied ist geschmacklich gesehen hierbei erfreulicherweise nur ganz minimal und kaum zu schmecken, wetten? Probiert es doch einfach mal aus! Den Sojajoghurt bekommt man inzwischen in fast jedem Supermarkt und sogar im Discounter im Kühlregal.

Erdbeernachtisch Caramel 2

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Unterwasserfest: Stimmungsvolle Partylichter – maritimes Upcycling & Dekoidee

Windlicht 1

Auf einer Geburtstagsparty oder dem Kindergeburtstag darf der passende Tischschmuck nicht fehlen. In diesem Fall sollte er natürlich möglichst maritim sein und zu dem Geburtstagsmotto passend.

Windlicht 5

In unserer Altglaskiste hatte sich ein Schwung an Gläsern angesammelt, die für mein Vorhaben genau die richtige Größe hatten. Die Gläser wollte ich in stimmungsvolle Windlichter umgestalten.

Windlicht 0

Das wird gebraucht:
Pro Licht ein Glas, weißes Transparentpapier, Bastelschere, Tapetenkleister, Schneebesen, Wasser, dünneres Tonpapier oder Bastelpapier in maritimen Farben, naturbraunes Packpapier, glitzernde Pailletten, Teelichter

Windlicht 10

So wird’s gemacht:
Zuerst rührt man in einem tiefen Teller zwei oder drei Esslöffel des Tapetenkleisters mit etwas warmen Wasser zu einem Brei an. Dieser Kleber sollte eher fest als zu dünn sein, weil er sich für diese Idee so am besten verarbeiten lässt und es keine große Kleckerei gibt.

Windlicht 11

Während der Kleister eine Weile zieht, schneidet man aus dem Transparentpapier etwa 2 cm breite Streifen ab. Die Länge des Papiers habe ich dann in derselben Höhe der Gläser zugeschnitten.

Windlicht 9

Außerdem habe ich für jedes Windlicht aus Tonpapier verschieden große Fische geschnitten sowie aus braunem Packpapier am Meeresboden wachsende Algen und Wasserpflanzen.

Windlicht 8

Das Bastelpapier für die Fische sollte nicht zu dick sein, da es sonst nicht auf den Gläsern kleben bleibt!

Windlicht 7

Nun streicht man die Gläser rundherum mit Kleister ein und legt anschließend einen weißen Transparentpapierstreifen neben den anderen, bis das gesamte Glas lückenlos beklebt ist.

Windlicht 6

Dann geht es an das Gestalten der Unterwasserlandschaft. An den Boden habe ich die Packpapier Algen beklebt und versteckt dazwischen und darüber allerhand Fische. Aufgepimpt habe ich die Gläser dann noch durch glitzernde Pailletten in türkis und blau. Auch wenn hier Glitzer zum Glück nicht angesagt ist, so gefiel mir in dem Fall die Kombination mit dem natürlichen Packpapier ganz gut.

Windlicht 1

Nun lässt man die Gläser gut trocknen. Das geht auf der Heizung ganz fix, da es im Grunde ja nur eine einzige Kleisterschicht ist. Dann stellt man ein brennendes Teelicht hinein und schon funkelt das Meer mitten auf dem Tisch…

Windlicht 2

Ein kleiner Tipp:
Falls die kleinen Partygäste, Nixen, Wassermänner und andere Meeresbewohner gerne basteln, ist dies auch eine tolle Bastelidee für die Unterwasserparty an sich. So könnte sich jeder der Gäste sein eigenes „Meeresleuchten“ basteln und um Anschluss als kleines Andenken mit nach Hause nehmen!

Windlicht

Die Einladungen zum Geburtstagsfest findet Ihr hier, die Delfingirlande da, die Fische als Fensterdeko, dort die upcycelten Quallen, an dieser Stelle alles zum Thema Kindergeburtstag und andere kreative Ideen gibt es da und auch dort.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert