Fröhliche Rosenmontagsgrüße…

Die letzte Woche hat sich in meinem Blog alles um den Karneval gedreht. Angefangen von einer Mitmachgeschichte zum Bewegen & Entspannen, einer Clownsmassage, einer Einladungsidee, Dekovorschlägen, einem Rezept und einem Spiel, folgt heute nun etwas für ruhige Momente. Denn schließlich tut in dem ganzen Trubel auch mal eine kleine Pause gut! Diese kann man beispielsweise mit den folgenden Entspannungsrätseln füllen. Viel Spaß damit und einen ganz lustigen Rosenmontag!

Sabine Seyffert

 

Entspannungsrätsel für Karneval

Wenn du nun deine Augen schließt, stell dir mal vor du wohnst in einem prächtigen Schloss… Ein richtig tolles Schloss, wie aus einem richtigen Märchen… Dort schläfst du in einem wunderschönen Himmelbett auf einem Kissen aus weichem Samt… Morgens, wenn du wach wirst, schlüpfst du in ein zauberhaftes Kleid… Das Kleid ist lang und aus den schönsten Stoffen genäht, die es im ganzen Land gibt. Ein Schneider hat es extra für dich genäht und es passt dir daher wie angegossen… Auf deinem Kopf sitzt eine kleine Krone, die glitzert und glänzt, weil sie mit zahlreichen Edelsteinen besetzt ist… Am Nachmittag spielst du im Schlossgarten am Springbrunnen… Manchmal fährst du auch mit der königlichen Kutsche spazieren… Die Kutsche wird von schneeweißen Pferden gezogen… Heute Abend findet am Hofe der diesjährige Ball statt… Dafür kommen Gäste von Nah und Fern… Dein Abendkleid hängt schon in deinem Zimmer bereit und das beste Paar Tanzschuhe ist frisch geputzt…

Prinzessin Copy

Hast du erraten, wer du in diesem Rätsel gewesen bist?

Eine Prinzessin

Schließe nun deine Augen… Wenn dich nichts mehr stört, dann stell dir doch einfach mal vor, deine Haut ist leicht gebräunt… So gebräunt, wie die Sonne es tut, wenn man den ganzen Tag Draußen verbringt… Dein Haar ist schwarz und ganz lang… Du trägst meist bunte Federn als Kopfschmuck oder flechtest dir bunte Perlen in dein dunkles Haar… Deine Kleidung ist bequem und aus dünnem Leder gemacht… Du bist ein ganz geschickter Reiter und liebst Pferde über alles… Außerdem kannst du schleichen, so leise und lautlos wie eine Katze… Abends sitzt du gerne mit anderen um ein gemütliches Lagerfeuer und blickst hinauf in den abendlichen Himmel zu den Sternen… Wenn du müde bist und dich schlafen legst, ziehst du dich in dein Zelt zurück, dass man auch Tipi nennt…

Indianer Copy 2

Na, sicher hast du längst erraten, wer du in diesem Rätsel warst…

Ein Indianer

urherrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Peppige Tischdeko

Das wird gebraucht: Eine leere, gespülte Konservendose ohne Deckel, bunter Tonkarton, Klebstoff, eine Schere, eine Zackenschere, etwas Kordel oder Geschenkband, buntes Konfetti

Dose Copy 2

So wird’s gemacht:
Karneval ist bunt, da ist es doch schön, wenn die Tischdekoration ebenso bunt und fröhlich ist, wie der Anlass und die Feier an sich. Hierzu muss man keine teueren Accessoires besorgen und sich mühsam zusammensuchen. Das schafft jeder und das meiste Material hat man sicher auch daheim. Hervorragend eignen sich alte Konservendosen. Von diesen schneidet man den oberen Deckel beim Öffnen mit Hilfe des Dosenöffners komplett ab. Nun spült man dies Dose, sie ansonsten immer in den Müll wandert einfach gut aus. Ist alles getrocknet heißt es – her damit! Denn die Konservendose lässt sich mit wenig Aufwand in eine frech-fröhliche Tischdeko verwandeln: Mit Hilfe einer Schere schneidet man aus dem Tonkarton einen Streifen ab, der sich um die leere Konservendose rollen und kleben lässt. Vom oberen Rand schneidet man einen kleinen Streifen mit der Zackenschere ab, so dass ein gezackter Rand entsteht. Ebenso könnte man dies mit einer Wellenschere machen oder auch per Hand kleine Muster in den oberen Rand schneiden.

Dose Copy 1
Nun bestreicht man den Streifen Tonkarton der gesamten Länge nach dünn mit Klebstoff. Ich habe hierfür einen Klebestift genommen, da dieser nicht tropft und somit auch beim Kleben nichts so schnell verrutscht. Ist der Kleber aufgetragen streut man reichlich (!) Konfetti darauf und schaut das dieses möglichst gleichmäßig verteilt ist. Am besten lässt man dies einen Moment trocknen. Mit dem Klebstift geht das recht flott, ansonsten kann man den beklebten Tonkartonstreifen auch einen Moment auf die Heizung legen.
Hält das Konfetti und der Kleber ist trocken, klebt man diesen Streifen Tonkarton um die Konservendose. Wer mag kann zum besseren Halt die Dose mit noch etwas Kordel umwickeln oder mit Geschenkband eine bunte Schleife darauf setzten – fertig!
Nun fehlt nur noch eine leckere Knabberei: Salzige Brezeln, Weingummi oder eine handvoll Salzstangen hineinfüllen und auf den gedeckten Tisch stellen. In jedem Fall ist dies ein netter Augenfang, der gute Laune macht.

urherrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Leckere Muffins für Karneval

Wenn Karneval vor der Tür steht, dann wird man als Mutter oft gefordert, denn Kindergarten, Schule und Co. bitten erfahrungsgemäß um entsprechende Spenden für das Buffet zur Karnevalsfeier. Doch nicht immer habe ich als 4 fache Mutter unendlich viel Zeit, so dass ich gerne auf schnelle Köstlichkeiten zurückgreife, die schnell gehen, einfach immer gelingen und dennoch gut bei Kindern ankommen. Daher gibt es bei uns oftmals leckere Muffins, die bei Kindern eigentlich immer ein Hit sind. Und darüber hinaus auch allen wunderbar schmecken!

Muffin 1 mit Copy Right

Das wird gebraucht:
125 gr. weiche Butter
125 gr. Zucker
2 Eier
300 gr Mehl
Ca. 80 ml Vollmilch
2 gestrichene Teelöffel Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
Muffinförmchen, Puderzucker, Couvertüre sowie essbare Dinge zum Verzieren wie bsp. Zuckerperlen, Schokostreusel, Smartis, Gummibärchen, Weingummi u.a.m.

So wird’s gemacht:
Die weiche Butter und den Zucker gibt man in eine Rührschüssel und verrührt alles. Dann gibt man die Eier hinzu und schlägt die Masse schön schaumig. Anschließend gibt man Mehl, Milch, Backpulver und Vanillezucker hinzu und mixt das Ganze so lange bis alles gut verrührt ist und der Teig cremig. Falls der Teig zu fest ist, kann man etwas Mineralwasser hinzu gießen, dann werden die Muffins schön locker!
Dann füllt man die Muffinförmchen mit Teig (das klappt am besten mit Hilfe von 2 Teelöffeln) und bäckt die Muffins bei 175° Grad bis diese leicht gebräunt sind. Die genaue Backzeit hängt natürlich davon ab, wie groß die Muffins sind und wie viel Teig in den Formen steckt. Bei den kleineren Muffins dauert die Backzeit meist nur 10 Minuten. Nach dem Backen lässt man die Muffins gut auskühlen und kann diese dann nach herzenslust kreativ mit Guss versehen, verzieren etc.

Muffin 2 mit Copy Right

Ein kleiner Tipp:
Die Muffins kann man problemlos ein oder zwei Tage eher backen, da diese sich gut aufbewahren lassen. Nur den Guss würde ich erst kurz vorher auftragen, damit nichts durchweicht.

urherrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Ein Konfettibonbon / Eine kunterbunte Einladungsidee

Das wird gebraucht:

Pro Einladung eine leere Toilettenpapierrolle, ca. einen Esslöffel kunterbuntes Konfetti, Krepppapier in verschiedenen Farben, eine Schere, buntes Geschenk- oder Kräuselband, ein Bogen farbiges Tonpapier, einen StiftEinladung 2

So wird´s gemacht:

Als erstes schneidet man den farbigen Tonkarton in etwa Postkartengroße Stücke. Darauf notiert man den gewünschten Einladungstext für die bevorstehende Party mit Datum, Uhrzeit und allem, was sonst noch wichtig ist. Vielleicht haben die Kinder Lust beim Basteln der Einladungen mitzuhelfen und diese bunt anzumalen oder einige bunte Konfetti darauf zu kleben. Anschließend wird die Einladung gerollt und in eine der Toilettenpapierrollen gesteckt. Nun legt man diese auf das Krepppapier und schneidet soviel Papier davon ab, das man die Papprolle darin als schönes Bonbon einrollen und verpacken kann. Nicht vergessen: Bevor man mit Hilfe des Geschenkbandes auch die zweite Seite zubinden, muss man natürlich noch eine handvoll Konfetti in die Rolle füllen! Denn schließlich soll dieses Konfettibonbon eine Einladung sein, die so richtig neugierig und Lust auf das bevorstehende Karnevalsfest macht!

Wem die Konfettibonbons noch zu langweilig aussehen, der kann die fertigen Einladungen noch von Außen weiter verzieren und bunt schmücken.

Einladung 1

Meine 5 jährige Tochter und ich haben die Einladungen von Außen mit gemustertem Masking Tapes umwickelt, aus Alufolie kleine Kugeln gerollt und aufgeklebt sowie mit dem Motivlocher kleine Figuren ausgestanzt und mit Hilfe eines Klebestifts angepappt. Das ist wirklich kinderleicht und geht recht schnell. Da können auch die kleinsten Kinderhände aktiv ans Werk gehen!

Ein kleiner Tipp:

Wenn die Kinder Lust dazu hat, können sie das bunte Konfetti auch ganz einfach selber herstellen. Dazu braucht man nur einen Locher, bunte Papierreste und etwas Geduld…

Einladung 4

urherrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Es geht rund…

Auch wenn ich absolut kein Karnevalsjeck bin, so tauchen in meinen Büchern doch immer lustige Spielideen, pfiffige Rezepte, bunte Dekovorschläge und dergleichen auf. Und da ich in der meiner Buchvorstellung „Von Frühlingstanz bis Schneeflockenmassage“ vor ein paar Tagen gleich 2 karnevalsmäßige Ideen vorgestellt habe, werde ich nun in den kommenden Tagen  weitere Anregungen vorstellen, die zum Thema passen. Gestartet wird natürlich mit einer Einladungsidee zur Party. Viel Spaß!

Fröhliche Grüße,

Sabine Seyffert

Massage „Kunterbunte Clownsgesichter“

Dieses Streichelspiel stammt aus meinem Buch „Von Frühlingsmassage bis Schneeflockentanz“, mit freundlicher Genehmigung vom Cornelsen Verlag

Mehr Infos zu diesem Buch und dessen Inhalt kann man übrigens hier nachlesen.

Material: Je nach Raumgröße bzw. Platz und Teilnehmerzahl bräuchte man entweder einen Stuhl pro Spielerpaar oder eine bequeme Unterlage (Matte oder Decke) sowie ein kleines Kissen für den Kopf um sich für die Massage bequem hinzulegen.

Clown

Übungsanleitung:
Bitte geht immer zu zweit zusammen. Wenn ihr einen Spielpartner gefunden habt, setzt auch am besten gegenüber. Einer von euch ist nun ein Clown. Allerdings muss er erst noch zu einem werden. Deshalb ist euer Mitspieler da. Der darf euch nun zu einem richtigen Clown schminken. Mit allem was dazu gehört. Der Clown hört bitte einen Moment in sich hinein, ob er eine Weile so sitzen kann. Wenn ihn nichts mehr stört, geht es los. Alle Clowns schließen bitte ihre Augen und die Mitspieler dürfen beginnen, aus ihnen einen richtig tollen Clown zu machen…“

Dazu nehmen die Spieler einfach ihren Zeigefinger und nutzen diesen als weichen „Pinsel“ mit dem sie auf das Gesicht des Clownspielers nun nach und nach die bunte Farbe auftragen.

Ein kleiner Tipp:
Sind die Kinder noch unerfahren was Massagen angeht? Dann geben Sie den Kindern während der Massage weitere, detaillierte Angaben: Die Augenbrauen werden angemalt, die Stirn und Schlafen, die Nase wird leuchten rot, die Augenlider weiß, der Mund leuchtend rot und breit lächelnd, die Wangen rosig…

Sollten die Kinder sich gut kennen, die Gruppe harmonieren und alle bereits Vorerfahrungen mit Massagen haben, können Sie diese Massage auch im Liegen durchführen. Dann ist es für diejenigen, die massiert werden noch entspannender. In dem Fall bräuchten Sie pro Spielpaar eine Decke oder Matte zum Liegen sowie ein kleines Kissen für diejenigen, die liegen.

Eine weitere praktische Übung aus dem o.g. Buch findet man hier!

urherrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert / Cornelsen

Mitmachgeschichte „Im Karneval, da ist was los“

Diese Übung wurde dem Buch „Von Frühlingsmassage bis Schneeflockentanz“ entnommen, mit freundlicher Genehmigung vom Cornelsen Verlag

Material: Eine bunte, weiche Bälle oder aufgeblasene Luftballons

Übungsanleitung:

Papagei

Heute ist Montag, ein ganz besonderer Montag. Den Namen habt ihr sicher schon einmal gehört: Rosenmontag. Und weil dies ein ganz besonderer Montag ist,  verkleiden wir uns. Zieht eure Kostüme über…

=> Alle ziehen „pantomimisch“ ihre Kleidung über

Fertig? Dann nichts wie raus. Fröhlich springen wir die Treppe im Flur herunter…

=> Gemeinsam hüpfen und springen alle von der einen Raumseite auf die andere

Draußen angekommen, sehen wir schon allerhand Karnevalsnarren die Straßen entlang ziehen. Dein Freund / deine Freundin ist auch dabei. Ihr winkt euch fröhlich entgegen…

=> Die Kinder winken sich gegenseitig zu

Als ihr euch endlich durch die Menge der lustigen Karnevalsmenge gedrängt habt, begrüßt ihr euch herzlich…

=> Die Kinder können sich die Hände schütteln, einen Begrüßungskuss auf die Wange hauchen, in den Arm nehmen u.a.

Hand in Hand lauft ihr vergnügt die Straße entlang zum Karnevalsumzug in der Hauptstrasse…

=> Die Kinder dürfen sich zu zweit oder auch zu mehreren an die Hand nehmen und in mäßigem Tempo zusammen im Raum laufen. Am besten alle in die gleiche Kreisrichtung, damit einen keinen Zusammenstoß gibt!

Schaut mal da vorne! Da ist schon der Karnevalsumzug. Stellt euch am besten an den Straßenrand, damit ihr gut sehen könnt…

=> Am besten teilen Sie hierfür die Kinder auf. Ein kleiner Teil der Mitspieler bekommt die kleinen Bälle  / Luftballons und darf damit den Rosenmontagumzug spielen. Die restlichen Kinder stellen sich gegenüber und bilden auf diese Weise eine „Gasse“, durch die die Karnevalisten ziehen können um mit Süßigkeiten zu werfen.

Als der erste bunte Wagen sich nähert, sind alle außer Rand und Band. Laut rufen alle Kinder durcheinander und schreien „Kamelle“. Wer schafft es etwas zu fangen?

=> Die Kinder, die den Karnevalszug spielen setzen sich in Bewegung und werfen rechts und links die bunten „Kamelle“ bzw. Bälle / Ballons in hohem Bogen hin. Alle anderen Spieler, die am Rand stehen, fangen diese auf und freuen sich.

Eine weitere Übung bzw. Massage aus demselben Buch findet man hier und nähere Infos zum Buch gibt es hier!

urherrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert / Cornelsen