Fuchsgeburtstag: Köstliche Füchse, ganz süß & vegetarisch

Auf einer fröhlichen Kinderparty darf natürlich auch eine süße Kleinigkeit nicht fehlen. Die gab es auch. Und zwar als süßes Gebäck (Amerikaner) in Fuchsform.

Das wird gebraucht:
140 gr Margarine, 150 gr Zucker, 2 Eier, knapp 300 gr Mehl, 1 TL Backpulver, ggf. etwas Milch sowie 250 gr Puderzucker, Schokolinsen, 200 gr Marzipan Rohmasse, 50 gr dunkle Schokolade, 1 Päckchen Lebensmittelfarbe in orange als Pulver

A 2

So wird’s gemacht:
Das Auge isst bekanntlich mit und daher habe ich die selbst gebackenen Amerikaner kurzerhand zu frechen Füchsen umgestaltet. Das war Dank Zuckerguss, Marzipan & Co. kein Problem.

A 5

Zuerst rührt man aus Margarine, Zucker, Eier, Mehl und Backpulver einen Teig. Sollte dieser zu fest sein, kann man etwas Milch unterrühren. Die Konsistenz sollte schon etwas fester sein, damit er auf dem Blech nicht sofort zerfließt.
Nun habe ich den Teig in einen großen Spritzbeutel gefüllt und diesen (ohne Aufsatz einer Tülle!) in kleinen Kreisen auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech gespritzt. Achtung, der Teig geht beim Backen auf, daher sollte man zwischen den Teigklecksen ausreichend Platz lassen!

A 3

Die Amerikaner werden bei ca. 170 ° Grad für einige Minuten gebacken. In unserem Fall waren dies von der Größe her 12 Minuten. Sobald der Rand leicht gebräunt ist, sind diese fertig.

Anschließend lässt man die Amerikaner auskühlen. Dann habe ich aus etwa 150 gr Puderzucker und etwas Wasser einen Guss gerührt und mit Hilfe eines Messers auf das Gebäck gestrichen. Aus dem Marzipan, der Lebensmittelfarbe und dem restlichen Puderzucker haben wir einen orangefarbenen Teig geknetet. Diesen rollt man am besten zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie aus und sticht in Größe der Amerikaner Kreise aus. Aus der unteren Hälfte des Marzipan Kreises schneidet man mit einem Messer zwei Halbkreise heraus und drückt das Marzipan dann auf den mit Guss bestrichenen Kuchen.

A 4

Sind alle „Füchse“ soweit fertig, lässt man die Schokolade im Wasserbad schmelzen und klebt damit jedem Fuchs eine braune Schokolinse Nase auf. Mit einem dünnen, sauberen Pinsel habe ich noch zwei Schokoladen Augen und Ohren aufgemalt. Die essbaren Füchse waren der absolute Hit bei den Kindern 🙂

A 1

Und hier findet Ihr die anderen Ideen zu unserem Fuchsgeburtstag: Ausgefallene Einladungen am Stiel, Tischdeko, eine Geburtstagsgirlande, die personalisierten Trinkhalme im Fuchsgewand sowie die detaillierte Übersicht mit allen Fuchsideen! Andere kreative Ideen tummeln sich außerdem hier und dort.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

19 thoughts on “Fuchsgeburtstag: Köstliche Füchse, ganz süß & vegetarisch

  1. Liebe Sabine, ein kleine österliche Auszeit vom Online-Geschehen und schon entdecke ich bei Dir wieder so viele schöne Dinge, die ich ‚verpasst‘ habe! Die Füchse sind köstlich! Und Kinder wertschätzen und erinnern ganz besonders diese liebevollen Kleinigkeiten.
    Herzlichen Gruß von Lena

  2. Sind die süß!
    Amerikaner sind einfach so lecker und so vielfältig dekorierbar!
    Aber deine kleinen Füchse sind schon besonders!!
    Schade, dass ich keinen kleinen Zwerg mehr habe, dein Fuchsfest würde ich 1:1 übernehmen. 😉
    LG, Monika

  3. Wow! Die sehen süss aus liebe Sabine. Das glaube ich dir sofort, dass die der Hit waren bei den Kids 🙂 Die Idee mit der Schokolinse als Nase ist ja der Hammer 🙂 Amerikaner kenne ich gar nicht, das Rezept hört sich lecker an. Muss ich auch mal ausprobieren 🙂
    Herzliche Grüsse Nica

  4. Liebe Sabine,
    im wahrsten Sinne des Wortes eine süße Idee! Möchte jetzt so gerne einen kosten 😉

    Liebe Grüße
    Stephi

  5. Liebe Sabine
    Die sind aber süss! Fast zu schade zum Essen und doch sehen sie zum Anbeissen lecker aus!
    Liebe Grüsse
    Sarah

  6. Mmmmhhhh, ganz lecker! So toll sehen sie aus und sie haben bestimmt auch super geschmeckt! Wenn ich sie meinen Kids zeige, werden sie sofort auch welche haben möchten, Amerikaner essen sie nämlich sehr gerne! Ich werde sie bestimmt nachbacken! Danke fürs Rezept!
    Liebe Grüße,
    Ioana

  7. Ich wusste, eines Tages würde er kommen – der Neid-Fuchspost. Der, wo ich Appetit bekomme, aber nichts zu essen, außer natürlich fürs Auge. Seufz.
    Schöne Füchse sind das, eigentlich zu schade zum Essen. Und so eine hübsche Komplementärnase! Ich hätte auch Nasen in unterschiedlichen Farben toll gefunden, aber erfahrungsgemäß wollen dann drei Kinder den mit der gelben Nase und keiner den mit der blauen oder umgekehrt. 😀

    Das Rezept schreibe ich mir direkt raus, auch wenn es bei uns voraussichtlich Piraten-Amerikaner werden, aber das ist ja höchst flexibel. Mir selbst, ich gebs zu, wären Füchse lieber, aber gegen die Piraten lässt sich hier gerade nicht viel ausrichten.

    Liebe Grüße
    Maike

  8. Die sehen ja wirklich genial aus. Möchte ich am liebsten gleich reinbeissen. Andererseits sind sie fast schon wieder zu schade dafür 🙂 Liebe Grüsse, Nadia

  9. Hallo Sabine, ich sehe du bist immer noch in der „Fuchseuphorie“. Deine Ideen zu diesem Thema sind ja unerschöpflich. Wunderbar, was dir alles dazu einfällt. Dem Geburtstagskind und seinen Gästen haben die Fuchs-Amerikaner bestimmt sehr geschmeckt. Und bei so einem liebevoll dekorierten Leckerbissen, langt man sehr gerne zu ;-).
    Liebe Grüße. Christine

  10. Ich habe ja schon soooo auf Neuigkeiten zum Fuchsgeburtstag gewartet und heute präsentierst du uns das süße Füchschen. Genial, und dass die Kinder aus dem Häuschen waren, das glaube ich. Ich hätte glatt Lust mir für morgen auch eine solch süße Verführung zu machen. GLG Karin

  11. Hast Du es gemerkt, einer fehlt, den habe ich mir geschnappt. Lecker sehen die aus. Wie schade, dass dann doch nur meine Augen „essen“!
    Liebe Grüße
    Cora

  12. Liebe Sabine, du bist ja der Hammer!!!! So perfekt! Alles aufeinander abgestimmt! So viel leckere Füchse zur Fuchsdeko – großartig!!!!!!!! Eine Wahnsinnsparty!!!
    Ganz liebe, frühlingshafte Grüße… Michaela 🙂

  13. Zuckersüß! So viel Fuchsiges, ich bin echt begeistert. Und Amerikaner mag ich besonders… Liebe Grüße zu dir, Ulli

  14. Deine Füchse sind ja wirklich zauberhaft! Ich habe hier im Moment keine Chance mehr zum Backen…weil meine Töchter ständig die Küche belagern…Aber ich habe auch gar keine Zeit…muss Wäsche waschen…Berge…ganze Gebirge…Nein, nicht wegen des Urlaubs…wegen der Flöhe…;-). LG Lotta.

  15. Finchen

    Guten Morgen,
    Diese Amerikaner sehen einfach großartig aus!
    Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen. So eine klasse Idee 🙂

  16. mensch, das gibts ja nicht! was du dir immer wieder tolles einfallen lässt, richtig süß!
    und so ein füchslein als kostprobe hätt ich jetzt gern.. 🙂

    sonnige grüße
    rebecca

  17. Das ist klar, dass die der Hit waren!! Amerikaner hab ich noch nie selbst gebacken.. Das muss ich dringend mal nachholen, jetzt weiß ich ja wo ich schauen kann 😉
    Sehen jedenfalls sehr lecker aus, eure Füchse!
    Liebe Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende kleine Aufgabe muss gelöst werden (zur Abwehr von SPAM): * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.