DIY Idee für Kinder: Upcycling Schnecke aus Pappe & Tannenzapfen mit Kindern basteln

Home / Basteln mit Kindern / DIY Idee für Kinder: Upcycling Schnecke aus Pappe & Tannenzapfen mit Kindern basteln

Eines meiner Lieblingsprojekte aus dem letzten Herbst sind diese lustigen Schnecken, die sich aus kostenlosem Bastelmaterial Selbermachen lassen. Die Herbstzeit ist einfach perfekt um Draußen in Wald und Natur tolles Material zu sammeln. Tannenzapfen findet man gerade an windigen Herbsttagen. Davon lege ich mir dann immer einen großen Vorrat an.
Da für meine Bastelideen regelmäßig Pappe zum Einsatz kommt, habe ich auch davon einen Schwung an leeren Kartons auf Vorrat.
Wenn ihr also Lust auf eine kreative Beschäftigung habt, es in Strömen regnet oder das Herbstwetter wenig Lust macht draußen zu spielen, macht doch einfach mit. Wie man die Schnecken bastelt, erfahrt ihr in dieser Bastelanleitung.

Das wird gebraucht:
Große Kiefernzapfen, Pinsel (Borstenpinsel), Bastelfarbe, Pappe / Karton, einen Bleistift, eine Bastelschere, ggf. ein scharfes Bastelmesser / Cutter, Zahnstocher und kleine Holzperlen oder alternativ Streichhölzer, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, eine Malunterlage und Malkittel

So wird’s gemacht:
Zuerst solltet ihr den Tisch gründlich abdecken und euch einen Malkittel überziehen. Dann schnappt sich jeder einen großen Tannenzapfen und bemalt diesen mit bunter Bastelfarbe.

Die Farbe sollte mit dem Pinsel so verteilt werden, dass der Zapfen möglichst lückenlos bunt wird. Dann sehen die fertigen Schneckenhäuser einfach schöner aus.

Einzige Ausnahme – der unterste Teil des Kieferzapfens sollte nicht mit bemalt werden, damit er sich später gut auf die Pappe kleben lässt!

Während man den Zapfen dann zum Trocknen auf die Seite legt, schneidet ein Erwachsener einen leeren Pappkarton auseinander und mal mit Hilfe eines Bleistifts die Schneckenkörper vor. Wenn die Pappe nicht zu dick ist, lässt sich diese problemlos mit der Bastelschere schneiden.

Den Körper der Schnecke man entweder bunt bemalen oder auch so lassen, wie bei unseren Schnecken, so dass man die Pappe als solche noch erkennt.

Mit Bastelfarben, selbst gemachtem Bastelpapier, Papierresten oder Stiften eurer Wahl kann man den Schnecken noch ein Gesicht aufmalen oder kleben.

Außerdem braucht jede Schnecken noch einen Pappstreifen, den man mittig knickt, wie auf dem Detailbild zu sehen.

Die Fühler kann man aus Zahnstochern und bunten, kleinen Holzperlen gestalten. Das ist allerdings für kleinere Kinder eine fummelige Angelegenheit.

Besser sind da Streichhölzer geeignet, die oben eh eine bunte Spitze haben. Diese kann man einfach von hinten mit flüssigem Kleber oder einem Tropfen Heißkleber befestigen.

Jetzt kommt der Rest: Hinter den Schneckenkörper klebt man nun den geknickten Pappstreifen als eine Art Verlängerung, damit die Schnecke standfest wird und nicht umkippt.

Zudem hat man so für den bunt bemalten Tannenzapfen, der das Schneckenhaus darstellt, eine gute Auflagefläche.

Darauf einfach Heißkleber verteilen und den Zapfen aufsetzen, fertig ist die Schnecke!

Wer Lust auf weitere Schnecken hat, kann mal in diesen Bastelanleitungen stöbern:

* Upcycling Schnecken mit Schneckenhaus
* Mit Klorollen gestempelte Schnecken
* Korken Schnecke
* Schnecken aus Pappe
* Bunten Schnecken aus Eicheln

Weitere kreative Do-it-Yourself Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Herbstzeit sind in diesem Blog Ordner oder meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen auch an dieser Stelle.


urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden