Laternen ziehen heut ums Haus…

Es hat schon lange keine Fantasiereise mehr auf meinem Blog gegeben. Und da die Laternenzeit für mich eine der schönsten Zeiten im Jahr ist, gibt es heute eine für alle kleinen und großen Leute zum Träumen, Entspannen und Genießen…

Laterne 3

Wer vorab nochmals wissen möchte was Fantasiereisen sind, findet hier einige Infos dazu und wer wissen möchte wie genau man diese anwendet und was es dabei zu beachten gibt, kann hier schauen.

Laterne 2

Schließe nun deine Augen und spüre einen Moment lang in dich hinein ob du ganz bequem liegst und dich nichts mehr stört…

Dann stell dir vor es ist später Nachmittag. In deinem Zimmer liegt die selbst gebastelte Laterne. Auch der Laternenstab liegt schon bereit. Gleich ist es soweit und in dir spürst du schon die Vorfreude. Beim Gedanken daran, wird es dir ganz warm ums Herz…
Langsam geht die Sonne unter und ein abendlicher Glanz legt sich über die Stadt. Du ziehst dir deine dicke Jacke über, nimmst Mütze und Schal und schlüpfst in deine warmen Schuhe. Los geht’s – den Laternenstab fest in der Hand, trägst du die leuchtende Laterne stolz vor dir her…
So spazierst du durch die abendlichen Straßen zum kleinen Park. Die Stadt liegt ganz ruhig und still. Der Mond steht groß und rund am Himmel. Viele Sterne leisten ihm Gesellschaft. Sie strahlen so hell und klar, als wollten sie mit deiner Laterne um die Wette leuchten…

Am Parkeingang sind bereits viele Kinder versammelt. Ihre bunten Laternen leuchten dir schon von weitem entgegen.
Dann geht es los, die Musik erklingt. Der Laternenzug setzt sich langsam in Bewegung. Allen voran reitet St. Martin auf seinem Pferd.
Singend wandert ihr gemeinsam durch die dunkle Stadt, die durch das wunderbare Licht der vielen Laternen hell erleuchtet wird. Die vielen Lichter leuchten so schön und wunderbar bunt… Auch einige der Häuser sind geschmückt. An einem Hauseingang brennt eine Lichterkette. Von weitem sieht es aus als würden etliche Sterne um die Tür herum leuchten…
Auf einigen Fensterbänken stehen dicke Kerzen und an manchen Fenstern hängen sogar kleine Laternen und Windlichter, die die Nacht erhellen.

Schließlich kommt ihr wieder am Park an. Dort gibt es warmen Kakao und Kinderpunsch. Und natürlich für jeden einen kleinen Weckmann, mhh – lecker!

Müde und glücklich kehrst du schließlich nach Hause zurück. Dort schlüpfst du in deinen Schlafanzug und kuschelst dich ins warme Bett hinein. Ganz ruhig und entspannt liegst du da… Du genießt die tiefe Ruhe in dir… Deine Arme und Beine sind schwer, angenehm schwer… Beide Arme und Beine fühlen sich schwer an… Ja., dein ganzer Körper fühlt sich wohlig schwer an… Die Decke hält dich warm und geborgen. Die wohltuende Wärme in deinen Armen und Beinen kannst du deutlich spüren… Beide Arme und Beine sind warm, ganz warm… Die Wärme strömt durch deinen ganzen Körper hindurch… Während du daliegst, nimmst du deinen Atem wahr. Ganz ruhig und regelmäßig geht dein Atem ein und aus… Dein Atem fließt ruhig und gleichmäßig… Lass es einfach atmen, vollkommen ruhig und gleichmäßig… Dann fallen dir die Augen zu und du träumst von bunten Laternen, St. Martin und kleinen Lichtern…

Laterne 1

Hinweis: Falls diese Entspannungsgeschichte nicht zum Einschlafen verwendet wird, bitte unbedingt daran denken, diese durch das „Zurücknehmen“ zu beenden! Mehr solcher Fantasiereisen gibt es in dieser Rubrik oder auch in zahlreichen meiner Bücher.

Laterne 5

Ich wünsche allen einen wundervollen Laternenumzug und viel Spaß beim Mätensingen, wie es bei uns im Bergischen Land Brauch ist 🙂

Wer noch Ideen zu Laternen sucht, findet hier eine Anleitung zum Pinguin und für einen leuchtenden Käfer.

Laterne 6

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

14 thoughts on “Laternen ziehen heut ums Haus…

  1. Liebe Sabine, ich komme heute Abend noch mal wieder…leider liegt noch ein anstrengender Tag vor mir…da kann ich mir nicht leisten, müde zu werden…grins…aber ich verspreche…ich komme wieder…LG Lotta.

  2. bei uns war schon am montag der laternenumzug. die große wird deinen text trotzdem mögen 😉
    liebe grüße, sonja

  3. oh, da wünsch ich euch heute schönes dunkelheiterleuchten. und die fantasiereise — ich glaube, schön langsam könnte ichs beim füchslein probieren. und ich freu mich drauf.

  4. liebe sabine,
    hach, was für eine feine fantasiereise aber auch wieder! ich bin sehr begeistert von deinem buch – und habe mit erstaunen festegestellt, dass ich genau so schon mit kleinen schauspielgruppen gearbeitet habe, ohne es als autogenes training zu identifizieren 😉 – ich hab tausend fragen an dich, bin aber noch nicht zum schreiben gekommen – hoffe, ich schaffe es am wochenende!
    alles liebe einstweilen und ein schönes laternenfest!
    dania

  5. Ein beruhigendes Meer leuchtender Laternen.
    Ich seh es förmlich vor mir und genieße die
    Erstrahlende Wärme! Einfach wunderbar…
    Auf den ersten Fotos, ist das ein Batik-Muster auf
    Der Laterne? Soooo schön…
    Dir und Deinen Lieben eine schöne Laternenzeit,
    Steffi

    • Sabine Sabine

      Liebe Steffi,
      das war eine ganz einfache Laterne, die Kinder wirklich mal ganz ohne fremde Hilfe basteln konnten. Das Papier war recht saugfähig und die Farben wurden einfach darauf gekleckts, gepunktes oder gemalt. Das verlief dann durch die Papierstruktur von selbst und man hatte gleich tolle Muster.
      Eigentlich solltes es mit Strohseide einen ähnlichen Effekt geben, wenn man flüssige Farben darauf gibt.

      Abendliche Grüße,
      Sabine

      • Vielen Dank…jetzt gefällt sie mir noch
        besser! Ich mag gestaltetes von purer
        Kinderhand und rasch umsetzbar mit
        tollen Effekten.
        Nun wärmt Euch schnell auf nach
        Eurem Laternenumzug…liebst, Steffi 2

  6. hach, jetzt könnte ich schon wieder ins bett….schöne geschichte und wunderschöne Laternen. wie du dir sicher denken kannst, hat es mir besonders die mit dem Segelboot angetan 🙂
    lg mickey

    • Sabine Sabine

      Das hatte ich genau in dem Moment gedacht, als ich die Fotos vom Boot geknipst hatte 😉

  7. Liebe Sabine
    So schön all diese Laternen und die Fantasiereise war wundervoll!
    Der Leuchtkäfer ist übrigens auch spitze geworden, so genial!!!
    Liebe Grüsse
    Sarah

  8. Nicole

    Hallo Sabine, suuuuperschöne Batik-Laterne!!! :-)))) Aber was hat es mit den Ringen auf sich? Wird da ein Glas draufgestellt? Was für Farbe und welches Papier wurden verwendet? Danke für einen schnelle Antwort, will die Technik unbedingt mal ausprobieren…. LG Nicole

    • Sabine Sabine

      Hallo Nicole,
      bei der Laterne handelt es sich um handgeschöpftes Kozo Papier, das die Kinder mit Aquatint beträufelt haben. Das ist eine Art flüssige Tinte bzw. farbige Wasserfarbe, die wirklich schön leuchtet und sich prima vermischt. Dadurch entstehen die wunderschönen Schattierungen und Farbverläufe. Dies ist gerade für jüngere Kinder mal eine wirklich tolle Bastelidee, die sie fast ohne Hilfe umsetzen können.
      Ich hoffe, die Info hilft Dir weiter. Falls nicht, melde Dich einfach nochmal!
      Liebe Grüße
      Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende kleine Aufgabe muss gelöst werden (zur Abwehr von SPAM): * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.