DIY Basteln mit Kindern: Kleiner Fuchs – Upcycling Windlicht als Herbst Deko

Mögt ihr auch das bunte, herbstliche Leuchten so sehr? Ganz besonders schön ist es natürlich, wenn dabei die Sonne scheint und durch das Herbstlaub schimmert. Aber es gibt leider auch Tage, da hält der Herbst nur Grau für uns bereit und hält die Sonne hinter dicken Regenwolken oder reichlich Nebel gut versteckt.
Aber kein Problem! Mit dieser pfiffigen Bastelidee könnt ihr euch reichlich Herbstleuchten ins Haus, besser gesagt auf den Tisch und die Fensterbank holen. Denn heute basteln wir aus leeren Gläsern und Papier kleine Fuchslichter.

Das wird gebraucht:
Pro Fuchs ein leeres Marmeladenglas, Transparentpapier in orange und weiß, ein kleines Eichelhütchen, zwei kleine Holzknöpfe, etwas dünnen Leinen Kordel, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, eine Bastelschere, etwas Bastelfilz in orange, Bucheckern, Tapetenkleister, eine Malunterlage, Teelichter sowie optional einen Malkittel für jedes Kind

So wird’s gemacht:
Als erstes rührt man sich in einer kleinen Schüssel etwas Tapetenkleister mit warmem Wasser zu einem klebrigen Brei. Dieser sollte für diese Bastelei lieber zu fest als zu dünn sein. Aber gebt dem Kleber einen Moment Zeit zum Ziehen, der dickt gut nach!

Währenddessen könnt ihr den Tisch mit einer Bastelunterlage oder einer abwaschbaren Tischdecke abdecken. Danach dürft ihr schon mal das Transparentpapier zerschneiden.

Zuerst klebt man an den unteren Rand zwei weiße „Ellipsen“ für die Fuchsnase aus Papier und Kleister. Da herum kommt das orangefarbene Papier. Das Marmeladenglas sollte rundum gleichmäßig mit Papier beklebt werden. In der Regel reichen 2 bis max. 3 Papierschichten aus.

Während das Papier trocknet, schneidet sich jeder aus dem Filz zwei Ohren. Für das Innere des Ohrs, knickt man eine Ecke der Buchecker ab und befestigt diese mit Kleber auf dem Bastelfilz.

Für die Fuchsnase braucht man 4 bis 5 Stücke Kordel, die man am unteren Glasrand, zwischen den weißen Ellipsen mit einem Tropfen Heißkleber befestigt.

Darüber klebt man verkehrt herum ein kleines Eichelhütchen als Nase.

Die beiden Augen werden ebenfalls mit Heißkleber befestigt, sowie die Ohren. Wer mag, kann den oberen Glasrand noch etwas mit Kordel umwickeln, damit das Gewinde darunter verschwindet. Nun noch ein Teelicht ins Glas stellen und schon kann das kleine Füchslein leuchten…

Kennt ihr noch den kleinen Fuchs aus Joghurtdeckel fürs Fenster, die selbst gemachte Fuchslaterne aus einer Spüliflasche oder das praktische Fuchsutensilo aus einem leeren Milchkarton? Für ganz große Fuchsfans – schaut doch mal in die Rubrik „Fuchsgeburtstag“, da tummeln sich zahlreiche Bastelideen rund um den Fuchs 🙂

Weitere DIY Ideen zum Thema Fuchs gibt auch der Fuchschallenge, kreative Bastelideen für Kinder findet ihr in dieser Blog Kategorie, tolle Upcycling Ideen zum Nachmachen gibt es in diesem Ordner, alle Ideen rund um den Herbst sind hier zu finden und andere kreative Sachen gibt es dort.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden