Ein märchenhafter Sonntag

Es war einmal, an einem herrlich warmen Sonntag in den Ferien, dass Schneewittchen zu Besuch kam…

Und Schneewittchen kam nicht allein, sondern mit den sieben Zwergen als Begleitung, die uns im Rahmen des Sommertheaters 2013 auf der Hardt eine zauberhafte Märchenvorstellung bescherten.

Gewächshaus

So märchenhaft begann unser Ferienausflug am letzten Sonntagnachmittag. Und soviel kann ich verraten, es ging an diesem Feriennachmittag ganz märchenhaft weiter!

Diese Aufführung wollten wir natürlich nicht versäumen – schließlich ist es so wunderbar einem Märchen zu lauschen und sich von diesem „verzaubern“ zu lassen. Und Theatervorstellungen für Kinder sind ebenfalls immer etwas ganz Besonderes.

Also packten wir unsere sieben Sachen und machten uns auf den Weg. Die Aufführung fand im Gewächshaus statt. Dort standen bereits allerhand Bänke und zahlreiche, bunte Flickenteppiche luden die Kinder zum gemütlichen Sitzen auf dem Boden ein. Von dort hatte man den besten Ausblick auf den „Thron“, der als Bühne diente.

Theater 2

Ein Gitarrenspieler begleitete das Märchen von „Schneewittchen“ musikalisch, dass von der Schauspielerin Jeannette Luft sehr lebendig erzählt und mit Hilfe von Puppen auf ganz faszinierende Art und Weise gespielt wurde. Allein die unglaubliche „Stimmgewalt“ der Akteurin zog jeden Zuschauer in seinen Bann.

Theater 3

Besonders gelungen an der Umsetzung war, dass mit ganz einfachen Mitteln, so ein eindrucksvolles Erlebnis geschaffen wurde: Hier und dort wurden bekannte Kinder- bzw. Volklieder gesungen, die auf ganz wundersame Art und Weise wie für das Märchen gemacht waren. Die Rückenlehne des Throns hatte zudem die Funktion eines Theatervorhangs, der zur Seite gezogen, eine weitere „kleine Bühne“ freigab. Ein kleiner Koffer, das Haus der sieben Zwerge, stellte in geschlossener Form den Märchenwald dar, auf der Kofferrückseite das Haus von Außen und aufgeklappt, das gemütliche Zwergenheim von Innen. Diese Kleinigkeiten waren so liebevoll umgesetzt, das es eine wahre Freude war. Das rauschende Hochzeitsfest am Ende der Erzählung wurde von zart durch die Sommerluft schwebenden Seifenblasen dargestellt – rundum märchenhaft gelungen und zum Träumen schön…

Theater 1

Wer die Möglichkeit hat, das aus Bremen stammende Theater „Mensch, Puppe!“ live zu erleben, sollte diese Gelegenheit schnell beim Schopfe packen. Das Zusehen hat mich übrigens derart in den Bann gezogen, dass ich vollkommen vergessen habe zwischendurch Fotos zu machen.

Theater 4

Ich danke Jeannette Luft für die Erlaubnis meine Fotos hier zu veröffentlichen.

Allen einen „märchenhaften“ Sonntag und sonnige Grüße!

PS.: Das der Zeitungsbericht über die gelungene Aufführung in unseren Ferienordner gewandert ist, versteht sich wohl von selbst 😉


urherrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

7 thoughts on “Ein märchenhafter Sonntag

  1. Ach wie schön…da wären wir garantiert mitgekommen…( auch wenn bei meinen Kindern jetzt eher das Berliner Kriminaltheater im Kurs ganz hoch steht…;-)) Wir haben übrigens hier am Ort ebenfalls ein ganz zauberhaftes Marionettentheater! Ich wünsche Dir einen wundervollen Sonntag! LG Lotta.

  2. Liebe Sabine
    die Figuren sehen fabelhaft aus und wenn man mit so einfachen Mitteln eine so tolle Kulisse zaubern kann und die Schauspielerin einem so in Bann ziehen kann, wird Kindern und Erwachsenen das noch ein Weile in schöner Erinnerung bleiben.
    Das hätte meinen Kids und mir bestimmt auch gefallen 😉
    Liebe märchenhafte Grüsse sendet dir
    Sarah

  3. So schön!!! Und dann noch „mein“ Märchen…
    LG
    Astrid

  4. Du hast die Atmosphäre dort ganz toll beschrieben und ich hätte es mir gerne angeschaut (zumal ich – ganz neu – hier im Hause Märchen erzählen soll).
    Aber waren die zwerge nicht ein bisschen gruselig?? Ich – mit meinen „Erwachsenenaugen“ – empfinde sie so.

    Liebe Grüße

    Julika

  5. Der Zauber des Einfachen lässt die Phantasie Luftsprünge machen, gefällt mir sehr! (Dass du Probleme mit dem Kommentieren bei mir hast, ist ja blöd, so was hab ich noch nie gehört, ich habe alles eigentlich einfachst eingestellt, nur anonyme Kommentare fliegen automatisch raus ;-( hoffentlich war’s nur die Sommerhitze…) Ganz liebe Grüße Ghislana

Schreibe einen Kommentar zu dramaqueenatwork Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden