DIY Bastelidee für Kinder: Tolles Pferd aus Pappmachée basteln

Die Woche zum Thema Pferd neigt sich dem Ende und daher gibt es zum Schluss noch mal einen echten Bastelkracher zum Selbermachen: Ein lustiges Pferd aus Pappmachée gebastelt. Das meiste Bastelmaterial für diese Idee habt ihr sicher zu Hause. Und falls doch etwas fehlt – kein Problem. Es kann alles an Material gegen etwas anderes ersetzt und ausgetauscht werden!

Das wird gebraucht:
Ein Pappteller / Kuchenteller (alternativ nehmt ein Stück Pappe oder einen runden Teller), eine alte Tageszeitung, braune Bastelfarbe, Pinsel, einen Wasserfarbkasten inclusiv Deckweiß, Wolle, Zierborte / Zierbänder / Zackenlitze (alternativ Wolle oder Papierreste), etwas Pappe, eine Heißklebepistole samt Klebepatrone, Bastelkleber / Klebestift, einen leeren Eierkarton, Buchstabenstempel samt Stempelkissen, eine alte Tageszeitung, etwas Tapetenkleisterpulver (oder selbst gemachten Kleber aus dieser Bastelanleitung)

So wird’s gemacht:
Bevor es losgeht, rührst du dir in einer kleinen Schüssel einen Esslöffel Tapetenkleister mit warmem Wasser an.

Achtung, der Kleister braucht einen Moment zu ziehen und er dickt nach. Warte daher etwas ab. Sollte er zu fest sein, kannst du ihn mit ein paar Tropfen Leitungswasser verdünnen, ist der zu dünn, gib noch ein kleines Bisschen Pulver hinzu.

Währenddessen kannst du den Tisch abdecken und den Malkittel anziehen. Dann nimmst du ein oder zwei großen Bogen Zeitung und knüllst diese zu einer ovalen Kugel. Außerdem schneidest du von dem Zeitungspapier noch ein paar lange Streifen.

Aus dem Eierkarton trennst du zwei Kegel heraus und schneidet diese mit der Schere zu, so dass diese aussehen, wie zwei Pferdeohren.

Nun kommt der Kleister zum Einsatz. Du streichst die Papierkugel mit Kleister ein, hältst die Ohren (nacheinander) von hinten daran und wickelst die Papierstreifen zum Halt darum. Wenn es nicht mehr klebt, streich ruhig wieder dünn Kleister darauf.

Auf um die Papierkugel kannst du, damit es schön glatt wird, noch ein paar Papierstreifen kleben.

Jetzt muss das ganze gut durchtrocknen.

In der Zwischenzeit kannst du den Kuchenteller bemalen, aus selbst gemachtem Bastelpapier Augen und Nüstern schneiden sowie aus dünner Pappe ein Schild basteln.

Darauf kannst du den Namen für dein Pferd schreiben oder stempeln.

Aus der Wolle schneidest du lange Streifen ab. Und aus den Zierbändern so lange Stücke, dass du die nach dem Trocknen als Trense / Zaumzeug ankleben kannst.

Ist das Pferd schließlich ganz trocken, klebst du die vorbereiteten Einzelteile auf und auch die Wolle für die Mähne. Dann fixierst du das Pferd mit Hilfe von Heißkleber mittig an dem Kuchenteller. Halte jedoch die Mähne zur Seite, damit diese sichtbar bleibt. Fertig ist eine lustige Deko fürs Kinderzimmer!

Inspiriert hat mich zu dieser Idee meine liebe Kollegin „Honigkukuk“ Katja. Ich hatte das Pappmaché Pferd bereits vor etlicher Zeit angefertigt und beim Planen der Themenwoche fiel es mir zufällig wieder in die Hände. So hat es dann nach all der langen Zeit noch den entsprechenden Anstrich und ein lustiges Design bekommen.

Ein kleiner Tipp:
Wenn du von Hinten an den Kuchenteller noch etwas Kordel befestigst, kannst du diese prima zum Aufhängen nutzen.

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, pfiffige Ideen zum Thema Kindergeburtstag sind in diesem Blog Ordner oder auch an meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden