DIY Spielidee für Kinder: Fangbecher aus Milchkartons basteln – kreative Beschäftigung

Schon wieder ein Tag rum, den wir trotz Schließung von Schule, Kindergarten & Co. gut genutzt haben. Die derzeitige Situation ist für alle belastend und stellt uns immer wieder vor neue Aufgaben, die gemeistert werden wollen.
Aber es bleibt uns nichts anderes übrig, also machen wir doch einfach das Beste daraus. Heute habe ich euch eine lustige Bastelidee, ähnlich wie diese Fangbecher mit Kastanie, zum Spielen mitgebracht. Damit kann man sich prima die Zeit vertreiben. Erst Basteln – dann Spielen!

Das wird gebraucht:
Eine leere Milchverpackung (Saftkarton, Tetrapak o.ä.), ein Bastelmesser / Cutter (geht auch mit einem scharfen Küchenmesser!), eine Bastelschere, einen Wasserfarbkasten inclusiv Deckweiß, Pinsel, eine alte Tageszeitung, ein Stück Kordel, Wolle oder Geschenkband (je nachdem was ihr zur Verfügung habt), eine Malunterlage (Zeitung) und einen Bastelkittel sowie optional eine Holzperle

So wird’s gemacht:
Wie ihr schon an meiner Auflistung an Bastelmaterial merkt, auch mich stellt der geplante Kreativ Marathon täglich vor neue Herausforderungen. Da dies als Autorin ja mein Beruf ist, ist bei uns ein großer Vorrat an Bastelmaterial zu finden. Aber aufgrund der Corona Krise, bei der Teils auch schon Ausgehverbote verhängt wurden und auch die Geschäfte größtenteils schließen mussten, möchte ich euch ja Ideen zeigen, die wirklich jeder zu Hause nachmachen und basteln kann. Ich versuche mein bestes und werde bei verwendeten Materialien immer auch mögliche Alternativen angeben. Sollte euch etwas fehlen oder es beim Anfertigen Probleme geben, schreibt mir einfach eine Mail oder hinterlasst eine Nachricht in den Kommentaren 🙂

Deckt den Tisch wie gewohnt mit etwas Zeitungspapier ab, zieht den Malkittel über und lasst die Milchtüte von einem Erwachsenen seitlich mit einem scharfen Messer einritzen. (Eine detaillierte Bastelanleitung mit zahlreichen Tipps zum Basteln mit Tetrapaks gibt es hier)

Dann könnt ihr den äußeren Rand bzw. die Beschichtung ganz vorsichtig abziehen. In der Regel funktioniert das ein einem Stück, sogar ohne die Tüte vorab zu Kneten. Denn hierbei sollte der Karton für das Spiel noch stabil bleiben.

Die Milchtüte kürzt ihr auf die gewünschte Länge. Mein Karton ist ungefähr 10-12 cm (je nach Grashalm) hoch. Den oberen Rand könnt ihr mit der Bastelschere zackig einschneiden, so dass es aussieht wie eine Wiese.

Anschließend malt ihr den Karton von den vier Außenseiten mit grüner Wasserfarbe (nehmt nur wenig Wasser!) an.
Sobald die Farbe trocken ist könnt ihr mit den Fingerspitzen, einem dünnen Pinsel oder einem Wattestäbchen kleine Blumen auftupfen. Schließlich soll die Frühlingswiese schön bunt werden. Das Innere der Blume habe ich übrigens mit bemaltem Zeitungspapier gestaltet und dazu mit dem Locher / Lochzange kleine Kreise ausgestanzt.

Gestaltet die Frühlingsblumen so, wie ihr es am liebsten mögt und es am einfachsten ist.

Schließlich bohrt man mit der Schere am Boden des Milchkartons ein kleines Loch und zieht etwas Kordel hindurch. Das verknotet ihr, damit es nicht durchrutscht und am unteren Ende fädelt ihr eine Perle auf.

Ein kleiner Tipp: Alternativ könnt ihr dazu übrigens prima den Deckel der Milchverpackung verwenden. Spült diesen ab und macht mittig ebenfalls ein Loch (mit einer Schere, Hammer & Nagel oder einer Lochzange) hinein. Damit funktioniert es ebenso gut.

Fertig ist euer Geduldsspiel. Jeder kann nun versuchen seine Perle / den Deckel durch bewegen des Kartons in die gebastelte Wiese hinein zu bringen. Natürlich ohne dabei die zweite Hand zur Hilfe zu nehmen. Je länger die Schnur, desto kniffeliger wird das Ganze 🙂

Weitere kreative Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, mehr Spiel & Spaß werden in diesem Ordner gesammelt, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alle DIY rund um Frühlingszeit sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden