DIY Bastelidee für Kinder: Ein bunter Upcycling Regenbogen für „Hoffnung & Zuversicht“

Die Stimmung zu Hause kann im Moment von einem auf den anderen Moment umschlagen. Gerade jetzt wo das Kontaktverbot gilt und die eigenen vier Wände nur im Notfall verlassen werden dürfen, liegen gerade bei Kindern die Nerven blank. Schließlich haben gerade sie einen großen Bewegungsdrang, der in einer kleinen Wohnung oder im Kinderzimmer nicht gut ausgelebt werden kann.
Also basteln wir heute gemeinsam einen bunten Regenbogen, etwas einfacher als diese Upcyclingidee aus Käseschachtel, die ich euch erst vor kurzem gezeigt habe. Das Netz und die sozialen Netzwerke sind gerade voll mit kreativen Bastelideen dazu. Alle sollen einen Regenbogen basteln und ans Fenster hängen um dadurch zu zeigen, dass sie Zuhause bleiben. Außerdem sollen die Regenbögen Hoffnung und Zuversicht schenken.
Daher habe ich mir ebenfalls eine Bastelanleitung dazu ausgedacht, die ganz einfach und leicht zu basteln ist.

Das wird gebraucht:
Pappe / ein leerer Karton, ggf. ein Bastelmesser / Cutter (alternativ funktioniert es auch mit einem scharfen Küchenmesser!), eine Bastelschere, einen Wasserfarbkasten inclusiv Deckweiß, Pinsel, einen schwarzen Stift, eine alte Tageszeitung, Bastelkleber / Klebestift, ein Stück Kordel (Wollrest, Stickgarn oder Geschenkband), eine Malunterlage und einen Bastelkittel

So wird’s gemacht:
Wie immer heißt es zuerst den Tisch abdecken und sich einen Malkittel zum Basteln überzuziehen. Danach stellt ihr nach dieser Bastelanleitung kostenloses Bastelmaterial aus der Tageszeitung her.

Ihr benötigt zum Basteln alle Farben des Regenbogens: Rot, orange, gelb, grün, blau, lila – in unserem Fall hat sich noch rosa dazugesellt 😉

Während das Bastelpapier trocknet, schneidet sich jeder auf der Pappe eine schöne Wolke. Falls diese recht dick ist, kann man sie auch mit einem Bastelmesser zuschneiden. Wer mag, zeichnet sich den Umriss vorab mit einem Bleistift vor.

Die Wolke könnt ihr ganz dünn mit etwas Deckweiß übermalen, das ihr mit Wasser verdünnt. So schimmert der Karton etwas durch und die Wolke sieht „lebendiger“ aus.

Wer mag, kann seiner Wolke ein lachendes Gesicht aufmalen oder kleben. Die Bäckchen sind in unserem Fall aus rosafarbenem Zeitungspapier gestaltet.

Für den Regenbogen reißt man von dem bemalten Zeitungspapier jeweils einen dünnen Streifen ab und klebt ihn von hinten an die Wolke. Am besten verteilt ihr die bunten Regenbogenstreifen gleichmäßig am unteren Rand.

Ein kleiner Tipp:
Wer die Wolke aufhängen und das Fenster oder die Wand damit dekorieren möchte, kann mit der Lochzange oder eine Nadel ein Loch oben mittig in die Regenbogenwolke stechen. Dadurch zieht man ein Stück Kordel knotet die Enden zusammen.

Für die großen Leser habe ich in einem Blog Artikel auch wertvolle Tipps und Ideen gegen den Lagerkoller zusammengetragen. Wer mag, kann hier noch mal nachlesen 😉

Weitere DIY Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles zum Thema Upcycling mit detaillierter Bastelanleitung gibt es in dieser Rubrik, alles rund um Ostern und die Frühlingszeit sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden