Ein klitzekleiner Wintergruß

Ping 0

Nachdem wir die Ferien in vollen Zügen genossen haben, wir jetzt wieder kräftig gewerkelt. Neben allerhand Dingen für ein neues Buchprojekt, vor allem Kreatives für kleine Kinderhände. Und genau diese haben die Idee für unsere „Winterpost“ geliefert. Angefangen hat es mit einem kleinen Pinguin auf einer Eisscholle…

Ping 1

Das wird gebraucht: Eine leere Streichholzschachtel, ein Stück unifarbenes Geschenkpapier, Kleber, eine Schere, etwas Styropor, weißes Papier, Buntstifte, Pinsel, blaue Wasserfarbe und ein kleines Glas mit Wasser

Ping 2

So wird’s gemacht:
Dieser gefiel mir so gut, dass ich eine Weile überlegt habe, wie man ihn am besten in Szene setzen könnte. So ausgeschnitten auf dem Papier ist er doch recht klein. Da kam mir spontan die Idee, damit einen kleinen Wintergruß zu gestalten.

Ping 3

So pinselten wir unsere Streichholzschachteln (den inneren Schachtelteil!) mit Farbe aus. Wo ich mit einem leuchtenden Blau hantierte, nahm meine Tochter mehrere Blautöne, was durch die leichten Schattierungen noch schöner aussah. Während die Schachteln auf der Heizung trocknen durften, schwang meine Jüngste den Stift und zeichnete auf ein weißes Blatt Papier allerhand Pinguine.

Ping 4

Anschließend suchten wir uns die schönsten Tiere davon aus. Diese habe ich ganz vorsichtig mit der Schere ausgeschnitten und am unteren Rand ca. 1 cm breit Platz gelassen. Der Schachtelgröße entsprechend haben wir uns kleine Eisschollen aus dem Styropor geschnitten, dass wir von aus einer alten Verpackung im Keller hatten. Das Styropor lässt sich auch mit den Händen noch etwas bearbeiten, was die Eisschollen plastischer wirken lässt.Ping 5

Wenn die bemalten Schachteln getrocknet sind, kann man das untere Ende des Pinguins umklappen und mit Klebstoff versehen. So platziert man ihn in der Schachtel und klebt die Styropor Eisschollen davor, daneben oder dahinter.

Ping 6

Jetzt braucht die äußere Schachtel noch eine winterliche Verkleidung. Wir haben diese einfach in einen schmalen Streifen Geschenkpapierrest gewickelt und um die Schachtel geklebt.

Ping 8

Ein kleiner Tipp: Wer mag, kann die Schachtel noch beschriften und so einen winterlichen Gruß daraus machen!

Ping 7

Unsere Pinguine schicke ich heute zum Creadienstag 🙂
urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

35 thoughts on “Ein klitzekleiner Wintergruß

  1. Das ist eine süße Idee. Üb einen Pinguin-Gruß würde sogar ein Wintermuffel wie ich sich sehr freuen. 🙂 Klein und fein! Liebe Grüße, Katharina

  2. Das sieht ja wirklich entzückend aus. Einfach herzallerliebst. Muss ich mit den Kids unbedingt nachmachen.
    Lieben Gruß, Katrin

  3. Das ist ja goldig – tolle Idee! Vielen lieben Dank fürs Zeigen!

    LG, Claudi

  4. Wie niedlich!
    Auch du hast dich also mit dem Thema des Nicht-Winters auseinandergesetzt, und ihn einfach in die Schachtel gepackt!
    Eine hübsche und so liebevoll gemachte Idee!
    LG,
    Monika

    PS: ich hab dir bei mir auf deinen Kommentar geantwortet und sag es dir hier, da ich nicht weiß, ob du darüber informierst wirst.:-)

  5. Welch ein Zufall!
    Da haben wir beide an niedlichen Döschen/Schächtelchen mit Tierfüllung gebastelt 🙂
    Es ist so schön zu sehen, wie einfach man aus simplen Materialen so eine großartige Idee umsetzen kann. Das Styroporeis ist klasse. Die Pinguine niedlich.

    Liebe Grüße
    Sandra von Stil Allüre

  6. Wie niedlich! Das mit dem Styropor ist ja eine super Idee! Und mit diesen DYMO-Bändern könnte ich im Moment auch ALLES verzieren!
    Eine kreative Woche wünscht Dir
    Johanna

  7. Tolle Schachteln! So mag ich den Winter. Von mir aus darf er gerne in der Schachtel bleiben.
    LG Jennifer

  8. Total süße Idee! Der eine Pingu ist wohl schwanger und der andere betrunken 😉
    Liebe Grüße, Änni

  9. Herzallerliebst, dieser Wintergruß!
    Auch wir vermissen irgendwie auch etwas den „richtigen“ Winter
    und wollten ihn heute mal hervorlocken. Ob`s hilft? Mal sehen 😉
    Liebe Grüße
    Daniela

  10. Sehr süße Idee!!!!
    Liebe Grüße Karina

  11. Total süß dein Pinguingruß! Die Idee mit dem Styropor ist echt gut.
    LG Steffi

  12. Das ist ja mal eine ganz entzückende Idee 🙂

    LG
    Frau H.

  13. Nein, was ist das goldig!
    Wir lieben ja Pinguine sehr, beide Jungs sind große Fans, so dass der Kleine eine Plüschsammlung hat, während der Große ohne zu überlegen eine Unmenge an Arten herunterrasseln und sie auch erkennen kann. Unfaßbar.

    Aber diese Schollenschächtelchen, die sind so rührend.
    Ob wir uns diese Idee klauen dürfen?

    Drücke Dich, alles Liebe und hoffentlich bis bald. Nina

  14. Oh, wie schön! Und es erinnert mich so an die Sommerpost, da gab es ja auch lauter kleine Schachteln. Mir gefällt nebst allem anderen, was mir auch gefällt, ganz besonders, dass Deine Tochter gezeichnet hat, während Du alles vorbereitet hast, und ihr dann die schönsten Pinguine ausgesucht habt – perfekte Arbeitsteilung, und die Handverlesung der Pinguine rührt mich richtig an. Eine echt schöne Idee, die ich mir notiere für nächstes Jahr oder übernächstes, noch ist mein Kleiner zu lütt dafür. Wobei er vielleicht einfach stempeln könnte, statt zu zeichnen? Hm!

    • Sabine Sabine

      Liebe Maike,
      einen Pinguin bekommt man sicher auch prima gestempelt oder auch zwei schwarzen Perlen in die Schachtel geklebt. Die Idee lässt sich ja beliebig variieren.
      Liebe Grüße
      Sabine

    • Korrektur: Dass Deine Jüngste gezeichnet hat, während ihr beiden Großen Schachteln bearbeitet habt. 😉

  15. So schön, die Idee ist ja klasse! Als kleines Geschenk einfach wunderschön! Das muss ich mit meinem Grossen machen! Na ja, ist der Grössere aber erst 4!
    Du hast ja immer so tolle Ideen!
    Liebe Grüsse,
    Nathalie

  16. Das ist ja eine süße Idee.Wie eine kleine Geschichte. Allerliebst.
    LG Claudia

  17. Liebe Sabine,
    Eure Pinguin-Schächtelchen sind einfach hinreissend! ♥

    Ganz liebe Grüße,
    Renaade

  18. Petra

    Wie obersüß ;o)! Die bezauberndsten Wintergrüße, die ich je gesehen habe ;o)! Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    • Sabine Sabine

      Lieben Dank – das freut mich sehr!
      Abendliche Grüße,
      Sabine

  19. Es sind die kleinen feinen Dinge, die zu Herzen gehen und ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Wunderschön!
    LG
    Dani

  20. Winterpost…wie schön…das begeistert sogar mich Wintermuffel. Bei uns war heute ein trüber Tag…mich hat das aber nicht so gestört, denn wir hatten sowieso keine Zeit für längere Spaziergänge…LG Lotta.

  21. Ach, wie süß! Meine Große ist in der Pinguin-Gruppe und wird sicher Freude an der Idee haben. Muss ich nur noch Styropor suchen gehen…
    Liebe Grüße, Sonja

  22. Die Ideen mit Streichholzschachteln sind so
    Vielfältig und diese ist sehr bezaubernd und
    Toll gepimpt… So kommt der so wunderbar gezeichnete
    Pinguin mehr als zur Geltung! Klasse…
    Liebste Grüße zu Euch, Steffi

  23. Was für zauberhafte Pinguinkistchen… und heute ist mein Dymo angekommen – so ein feines Spielzeug… Ganz liebe Grüße von Nina

  24. toll toll toll! :-))
    Und: DIESE Kugeln schaffst Du hundertprozentig 😉
    Liebe Grüße und eine schöne Woche von
    Barbara

  25. Ach, sind die niedlich! Eine herrliche Idee zum Nachbasteln. Bei drei Kindern immer gut!

    Liebe Grüße, Anne

  26. geradezu herzerwärmend lieb ist das — kleine nachwuchsmanohände am werk 🙂 klasse.

  27. liebe sabine,
    ein feiner wintergruß! eis und schnee, wenn schon nicht draußen, dann wenigstens im schächtelchen – dort schmilzt beides wenigstens nicht 😉
    herzliche grüße
    dania

  28. wie süß ist das denn…..so laß ich mir den winter (in der schachtel) gefallen 🙂
    viele liebe grüße und ein schönes wochenende
    mickey

  29. Oh mein Gott ist das süß! Ich bin sowas von verliebt in diese Idee!
    Liebe Grüße
    Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden