DIY Bastelanleitung & Upcycling: Papierboot Liebe – wir basteln mit Pappe, Ast & Zeitung ein Schiff

Boote stehen hier schon immer ganz hoch im Kurs. Vielleicht weil im Sommer die Sehnsucht nach Strand und Meer ganz besonders groß ist. Wie dem auch sei – heute habe ich ein kinderleichtes, kunterbuntes Upcycling als Beschäftigungsidee für alle Kinder, die gerne basteln mit dabei. Das benötigte Material habt ihr sicher alle im Haus und so könnt ihr auch gleich mit dem Basteln loslegen!

Das wird gebraucht:
Pappe (beispielsweise ein alter Karton), ein Bastelmesser oder eine scharfe Schere, einen dünnen Ast, Garn / Kordel oder Wolle, Kleber, altes Zeitungspapier, Pinsel, Wasser und einen Wasserfarbkasten, weiße Bastelfarbe (wasserlöslicher Acryllack o.ä.), eine Heißklebepistole samt Klebepatrone

So wird’s gemacht:
Zuerst schneidet man aus einer alten Tageszeitung allerhand mit Text bedruckte Stück aus. Mit der restlichen Zeitung deckt man den Tisch gut ab. Dann können die Zeitungsteile mit Wasserfarbe bemalt werden. Je mehr Farben zur Verfügung stehen, desto bunter wird das Boot. (Wer eine detaillierte Anleitung braucht, kann hier schauen)

Während die Farbe trocknet, schneidet man ein großes Boot aus einem alten Karton. Hierbei hilft ein Cutter, der aber nur unter Aufsicht eines Erwachsenen verwendet werden sollte!

Das Boot kann man dünn mit weißer Farbe anstreichen. Alternativ klappt es auch mit normaler Wasserfarbe.

Als Mast nimmt man einen dünnen Ast, den klebt man mittig mit etwas Heißkleber auf das Boot. Dann bindet man etwa Kordel oben um den Ast, so dass diese nicht verrutscht und klebt die Kordelenden jeweils an die Rückseite des Boots.

Nun schneidet man aus dem bemalten Zeitungspapier kleine Streifen und klebt diese um die Kordel. Sind genug bunte Fähnchen beisammen, schneidet man diese noch als Wimpel zu. Ganz oben am Fahnenmast haben wir noch eine rote Fahne angeklebt.

Außerdem haben wir aus unbemaltem und rot bestrichenem Zeitungspapier einen Schwimmring aufgeklebt sowie mit Buchstabenstempeln „Ahoi“ aufgedruckt.

Ein kleiner Tipp: Um das Boot etwas plastischer zu gestalten und etwas Material zu mixen, haben wir mit einer dicken Nadel und Garn die Form des Schiffs hervorgearbeitet. Das schult die Feinmotorik, ist für jüngere Kinder durch die feste Pappe jedoch nicht ganz so einfach!

Weitere Bastelideen für Kinder findet ihr übrigens hier, alles zum Thema Upcycling gibt es hier, sommerliche Ideen gibt es in diesem Ordner und andere kreative Sachen da und dort.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

One thought on “DIY Bastelanleitung & Upcycling: Papierboot Liebe – wir basteln mit Pappe, Ast & Zeitung ein Schiff

  1. Ach, Papierboote falten…äh, besticken, bemalen, bekleben!
    Manchmal vergisst man gerade die Klassiker.
    Danke für s Erinnern und die tolle Variante
    Liebe Grüße
    Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden