Last Minute DIY für die Weihnachtspost: Ein himmlischer Sternengruß zum Advent & fröhliche Weihnachten

In der Weihnachtszeit freue ich mich immer sehr über Post und sammele Jahr für Jahr die schönsten Weihnachtskarten. Denn diese wandern immer, als lange Girlande gespannt, in unser Wohnzimmer.
Aus diesem Grund bastele ich selbst gerne Karten, die sich dann als Weihnachtspost auf den Weg zu Familie, Freunden und Bekannten machen. Wie in den letzten Jahren auch (Bastelideen sowie die detaillierten Anleitung findet Ihr hier, hier und hier), gestalte ich am allerliebsten Weihnachtskarten aus Kraftpapier. Denn das lässt sich so wunderbar mit anderen Farben, Papierarten und Motiven kombinieren.

karte-sternengirlande-7

Das wird gebraucht:
Blanko Postkarten oder Doppelkarten aus Kraftpapier mit passendem Umschlag, weißes Papier, eine alte Buchseite, ein kleiner Rest goldenes Papier, Nähgarn, Nähmaschine, Drucker, festes, weißes Transparentpapier, eine Schere, einen Motivlocher Stern klein (Durchmesser circa 1 cm), Kleber

karte-sternengirlande-8

So wird’s gemacht:
Zuerst habe ich auf das in Din A 4 Größe zugeschnittene Transparentpapier den Schriftzug „Fröhliche Weihnachten“ in der benötigen Anzahl gedruckt.

karte-sternengirlande-9

Den Schriftzug habe ich dann auseinander geschnitten und am Ende als Wimpel ein Dreieck herausgetrennt.

karte-sternengirlande-6

Außerdem habe ich das weiße Papier zu lauter kleinen Sternchen Konfetti verarbeitet sowie einige Sterne aus einer alten Buchseite und einem kleinen Rest goldenem Tonpapier gestanzt.

karte-sternengirlande-5

Dieses Mini Sternenmeer habe ich mit Hilfe der Nähmaschine zu einer langen Girlande aneinander genäht. Dann kommt das Kraftpapier an die Reihe.

karte-sternengirlande-4

Pro Weihnachtskarte habe ich seitlich den Wimpel aus Transparentpapier angenäht sowie mit von der Sternengirlande ein kleines Stück abgeschnitten und als Borte auf die Karte geklebt.

karte-sternengirlande-3

Auf diese Weise ist ein ganzer Schwung an schönen, natürlichen Weihnachtskarten heraus gekommen, die man auf der Rückseite noch beschriften und in dem Umschlag verschicken kann.

karte-sternengirlande-0

Weitere Ideen für Weihnachtspost findet Ihr als Bastelanleitungen hier, da und dort, alles rund um die Adventszeit in dieser Rubrik und anderes Kreatives da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

7 thoughts on “Last Minute DIY für die Weihnachtspost: Ein himmlischer Sternengruß zum Advent & fröhliche Weihnachten

  1. Schön sieht das aus mit den Sternen. Wir haben letztes Jahr kleine Sterne aus schönem Altpapier ausgestanzt und einfach mit ins Kuvert gelegt. Beim Aufmachen sind dem Empfänger dann die Sterne auf die Hand gerieselt. Dir nen schönen Adventssonntag!

  2. Lydia

    Liebe Sabine,
    mir gefällt dein Stil sehr,sehr gut.Die Karten sehen wunderschön aus.Eine Freude für die Empfänger.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

    • Sabine Sabine

      Liebe Lydia,
      ganz lieben Dank für Deine Worte. Es freut mich sehr, dass Dir meine Ideen gefallen 🙂
      Einen gemütlichen Sonntagabend und liebe Grüße gen Norden,
      Sabine

  3. Liebe Sabine, diese Karten sind ja wirklich toll. Die Sternengirlande ist super süss und die Schrift auf Transparentpapier sehr edel. Wer auch immer so eine Karte bekommt, wird sich bestimmt riesig freuen und sie lange aufbewahren 🙂 Ich wünsche dir ganz frohe und entspannte Festtage! Liebe Grüsse, Nadia

  4. Das ist wunderschön geworden, da ist die Freude sicher groß! Habt eine wunderbare Weihnachtszeit und geniesst es. Herzliche Grüße, Jule & Evi vom CraftyNeighboursClub

  5. Liebe Sabine,

    Deine Freude über Weihnachtskarten kann ich absolut nachvollziehen – ich freue mich über jede einzelne Karte (dieses Jahr gabs bislang noch keine…aber was nicht ist kann ja noch werden), denn eine selbstgebastelte und handgeschriebene Karte hat doch einen ganz anderen Stellenwert als eine schnelle eMail oder What´s App.
    Ich bastel Jahr für Jahr auch Weihnachtskarten für liebe Freunde, aber die Anzahl der Empfänger werden von Jahr zu Jahr weniger. In diesem Jahr war ich angesichts des Aufwands für die Karten auch nicht böse darüber 🙂

    Deine Karten sind wunderschön und die Ideen einfach super, die Empfänger werden sich ganz sicher freuen! Eine Sternengirlanden-Karte habe ich vor 2 Jahren mit Filz gemacht, die Idee mit dem transparenten Papier hebe ich mir für die „Weihnachtskartenkollektion“ 2017 auf, da unsere Karten bereits auf der Post oder schon bei den Empfänger sind.

    Dir noch ein paar ruhige Tage vor Weihnachten und ein schönes Fest im Kreise Deiner Liebsten.

    Viele Grüße
    Steffi

  6. Hallo Sabine,

    ich liebe es wie du, Weihnachtspost zu verschicken. Ich mag es auch gern, wenn man aus wenigen Materialien viele auf einmal machen kann. Deine Idee, die Sterne aneinander zu nähen, damit eine Girlande entsteht, finde ich einfach genial. Vielen Dank für die tolle Inspiration und frohe Weihnachten.
    LG, Linda 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende kleine Aufgabe muss gelöst werden (zur Abwehr von SPAM): * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.