Upcycling Laterne: Weißes Haus in dunkler Nacht

Das Laternenfest rückt immer näher und somit werkeln wir hier fleißig allerhand Laternen. Und dabei kommen uns immer wieder neue Ideen. Wo wir die letzten Jahre fleißig Laternen aus alten Spüliflaschen gebastelt haben wie Fuchs, Pinguin, Froschkönig oder Glückskäfer, geht es in diesem Jahr alten Milchkartons an den Kragen.

A 5

Das wird gebraucht:
1 leere Milchkarton (1 Liter), Schere, Bastelmesser / Cutter, doppelseitiges Klebeband, weißes Tonpapier, weißes Transparentpapier, Kleber, eine kleine Nadel und dünnen Draht

A 4

So wird’s gemacht:
Nach unserer Schwebebahnlaterne von letzter Woche, kommt nun ein richtiges Laternenhaus hinzu. Dazu spült man den Milchkarton gut aus und lässt ihn trocknen. Dann beklebt man alle vier Kanten der gesamten Länge nach mit doppelseitigem Klebeband. Anschließend zieht „umwickelt“ man den Milchkarton rundherum in weißes Tonpapier und drückt dieses gut fest.

A 6

Anschließend trennt man den oberen Rand des Milchkartons ab, so dass ein Hausdach entsteht. Damit die Laterne auch gut leuchtet, bekommt das weiße Haus nun eine Reihe von schönen Fenstern und einer Eingangstür. Diese ritzt man am besten mit Hilfe eines Bastelmessers heraus.

A 7

Sind genügend Fenster und Türen herausgetrennt worden, schneidet man sich in passender Größe aus dem weißen Transparentpapier Stücke und klebt diese von Innen (im Inneren des Milchkartons) dagegen.

A 8

Nun stellt man ein Teelicht auf den Milchkartonboden und das Haus beginnt zu leuchten. Wer dieses Laternenhaus nicht nur als Windlicht für Regal oder Fensterbank nutzen möchte, der piekt mit einer Nadel ins Hausdach (Vorder- und Rückseite) jeweils ein kleines Loch.

A 9

Dadurch zieht man etwas dünnen Basteldraht und dreht die Enden so zusammen, dass eine kleine Schlaufe bzw. Aufhängung für die Laterne entsteht.

Haus Laterne 2

Habt Ihr Lust auf eine entspannende Fantasiereise zum Thema Laternenzeit? Dann schaut mal hier vorbei. Selbst gebackene Weckmänner tummeln sich hier, herbstliches in dieser Rubrik und andere kreative Dinge werden da und dort gesammelt.

Haus Laterne 3

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

18 thoughts on “Upcycling Laterne: Weißes Haus in dunkler Nacht

  1. Was für schöne Laternehäuschen liebe Sabine. Und dann noch in weiß <3 Die stelle ich mir hier auch ins Fenster 🙂

    Lieeb Grüße, Tanja

  2. 🙂 Wie gemacht für uns 🙂
    Vielen lieben Dank für diese hübsche Bastelidee.
    Da wir ja schon seit Jahren im Häusle-Fieber sind,
    werden wir deine Idee sicher nachbasteln.
    Allerdings wird’s zeitlich nicht mehr reichen vor dem Laternenfest,
    denn das ist morgen 😉
    Aber deine Häusle passen ja auch noch danach monatelang in die dunkle Jahreszeit 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Melanie
    P.S.: Am Freitag bastle ich mit Klopapierrollen 😉

  3. Die Häuser sind total süß geworden, am besten gefällt mir, dass Kinderhände sie gebastelt haben.
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Cora

  4. Sabine!!!! Ich bin begeistert von euren Laternen! Wir haben hier das Räbenfest schon hinter uns, aber ich kann mir deine Laternen auch gut für Weihnachten vorstellen. Das wird bestimmt nachgebastelt! Übrigens haben wir deine Schwebebahn auch schon gebastelt! Die Kids waren begeistert 🙂
    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Nica

    • Sabine Sabine

      Liebe Nica,
      die weißen Laternenhäuser werden uns sicherlich auch den Winter durch begleiten. Das passt ja farblich hervorragend und außerdem
      verbreiten sie so ein stimmungsvolles Licht. Kerzen sind im Herbst und Winter hier ein „Muss“ und immer so schön gemütlich 🙂
      Liebe Grüße,
      Sabine

  5. Da kann man ja ein ganzes Dorf bauen und dazu vielleicht noch eine Kirche mit bunten Scheiben – gefällt mir sehr!

    Liebe Grüße
    Maike

    • Sabine Sabine

      Prima Idee, liebe Maike! Machen wir doch gleich ein ganzes Winterdorf draus. Ich fang dann schonmal an zu sammeln…
      Herzliche Grüße gen Norden,
      Sabine

  6. Liebe Sabine, wie vermisse ich die St.-Martins-Zeit hier oben im Norden. Aber die Idee mit den Lichthäusschen ist zauberhaft. So süß geworden. Herzliche Grüße, Jule vom Crafty Neighbours Club

  7. Oh, die Häuser gefallen mir so gut!
    Und man kann sie ja wirklich im ganzen Winter mit dekorieren.
    Bei einem Foto, mit den schrägen Fenstern, fühlte ich mich sehr an die schrägen Gehry-Bauten im Düsseldorfer Medienhafen erinnert. 🙂

    LG,
    Monika

  8. Ach Sabine, sind die wieder schön! Und grade dieses Kinder-Schiefe lässt mir das Herz aufgehen!
    Danke für diese wieder so wundervolle Idee und einen lieben Gruß!
    Lena

  9. Liebe Sabine,
    deine Laternen gefallen mir sehr – vor allem, weil man das Bastelzubehör schon zu Hause hat. 😉 So ein Abend mit Kerzenlicht aus Laternen muss ja sehr gemütlich sein!
    Liebe Grüße,
    Sarah

  10. Liebe Sabine,
    ich habe mich schon gefragt, wo es weiße Milchkartons gibt. Die würde ich ja sofort kaufen 😉 Aber wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ihr habt sie mit Tonpapier beklebt. Eine schöne Idee! Die Häuschen sind echt klasse geworden!
    Liebe Grüße,
    Tanja

  11. Liebe Sabine, so schöne Häuschen habt ihr da gemacht. Vor allem die schiefen Fenster geben ihnen, Ihren besonderen Glanz. Ach sie haben so etwas gemütliches an sich, wenn sie dann leuchten.
    Einen ganz lieben Novembergruß von Katharina

  12. Beim Nochmalanschauen der Häuschen fiel mir auf, was mir fast immer bei Dir auffällt und was ich, glaub ich, nur immer denke und noch nie gesagt habe: Ich finde bei Dir den Schriftzug immer derart großartig platziert, dass er bei vielen Bildern nicht nur das Bild nicht stört, sondern es noch verschönert. Hier sieht es beim letzten Bild zum Beispiel auf den ersten Blick durch Schatten und Schrift so aus, als stünde dort ein Buch. Fällt mir bei Deinen Bildern wirklich oft auf und gefällt mir sehr.

    Liebe Grüße
    Maike

    • Sabine Sabine

      Danke dir, liebe Maike!
      Jetzt werde ich bei jeder Fotobearbeitung an Dich denken 😉
      Liebe Grüße,
      Sabine

  13. Die Häuser sehen großartig aus!! Vor allem weil sie von Kindern hergestellt / gebastelt wurden. Ich mag sie sehr!!
    Liebste Grüße
    Nadja

  14. Guten Abend… Die Idee mit Milchkarton-Laternen muss ich mir merken. Einfach schön anzutuschen und leicht umzusetzen. Wunderbar.
    Liebe Grüße schickt dir Christine.

    • Ich noch mal… Ja mit Tusche kann man die Häuser sicherlich auch noch anmalen. Aber es soll natürlich schön anzusehen heißen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende kleine Aufgabe muss gelöst werden (zur Abwehr von SPAM): * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.