Mit Kindern backen: Süßes Pferd zum Frühstück

An den Wochenenden frühstücken wir in der Regel gerne als Familie gemeinsam und lassen uns dabei Zeit. Meist backe ich für ein solch gemütliches Familienfrühstück auch etwas selbst. Ob selbst gemachte Schokobrötchen, süße Nusshörnchen, Schokokringel, einen leckeren Frühstückstuten (Hefezopf) oder Zimtknoten.
Manchmal darf es aber auch gerne etwas verspielt und witzig sein. Erinnert ihr euch noch an die zuckersüßen Eisbären aus Hefeteig oder die herbstlichen Füchse, die sich prima als süßes Brötchen mit Marmelade eignen? Wenn euch diese Ideen gefallen haben, mögt ihr bestimmt auch ein kleines Pony auf dem Frühstückstisch bzw. Teller… Und genau so eins habe ich euch heute mal als Backidee mit Rezept mitgebracht!

Das wird gebraucht:
500 g Mehl, 4 Esslöffel Zucker, etwa ein Esslöffel Margarine, ein Päckchen Backpulver, ein Päckchen Trockenhefe, rund 125 g Joghurt (zum Backen verwende ich meist pflanzlichen Sojajoghurt), ein Päckchen Vanillezucker oder eine Vanilleschote, etwa 200 ml Milch (in unserem Fall pflanzliche Hafermilch), 1 TL Ei Ersatzpulver oder ein Ei (kann man aber auch ersatzlos weglassen), etwas Sojasahne oder 1 Eigelb zum Bestreichen, etwas Mehl zum Ausrollen sowie Zuckeraugen (ersatzweise Schokotröpfchen, Schokolinsen oder Schokoguß bzw. Kuvertüre und etwas Puderzucker), und Schokotröpfchen (ersatzweise Rosinen oder kleine Haselnüsse)

So wird’s gemacht:
Bereitet aus Mehl, Zucker, Margarine, Backpulver, Vanillin, Hefe, Joghurt und Milch einen Hefeteig zu, den ihr anschließend abdeckt und mindestens eine Stunde ruhen lasst. Wenn sich der Teig deutlich vermehrt hat, knetet ihn noch mal gut durch. Daraus formt ihr dann mehrere, gleichgroße Stücke (oval) für den Pferdekopf. Etwa ¼ des Teiges stellt zur Seite. Denn aus dem müsst ihr noch jedem Pferd ein paar Ohren formen sowie die Mähne und das Halfter. Dazu rollt ihr den Teig zu einer dünnen „Wurst“ .Aus immer drei dünnen Teigwürsten flechtet ihr einen langen Strang. Diese kürzt ihr so, dass diese am Maul und unterhalb der Ohren als Halfter über den Teig Kopf gelegt werden können. Die restlichen Teigrollen schnippelt die in kleine Stücke. Daraus formt ihr die Pferdemähne zwischen den Ohren. Für die Nüstern könnt ihr nun Rosinen, Schokotröpfen oder Haselnüsse in den Teig stecken.
Jetzt lasst ihr alles noch mal etwa eine halbe Stunde ruhen, bestreicht alles dünn mit Sahne und backt die Frühstücksbrötchen in Pferdeform bei etwa 175° Grad für circa 15-20 Minuten. Achtung, die Backzeit variiert je nach Teiggröße. Schaut besser regelmäßig in den Ofen.
Nach dem Auskühlen könnt ihr mit etwas Puderzuckerguß die Zuckeraugen ankleben. Guten Appetit!

Ein kleiner Tipp:
Vielleicht feiert ihr einen Pferdegeburtstag? Dann sind diese leckeren Ponys genau die richtige Idee! Und schön verpackt eignen sich diese auch toll als Geschenk aus der Küche.

Weitere süße Rezeptideen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, weitere Geschenke aus der Küche gibt es in dieser Rubrik, alles zum Thema Kindergeburtstag & Co sind in diesem Blog Ordner und andere kreative Sachen auch an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

One thought on “Mit Kindern backen: Süßes Pferd zum Frühstück

  1. Hallo, gerne schau ich hier immer rein und jedesmal frage ich mich wie man auf so viele schöne Ideen kommt? Das Pferdchen ist wirklich klasse:)))) Herzlichst Kirsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden