DIY Backen für Kinder: Süße Eisbären aus Hefeteig Selbermachen

Als ich mich in dem Lockdown Programm für das Thema Eisbär entschieden habe, kamen mir kurze Zeit später etwas Bedenken, da es mir gar nicht so leicht schien ein Eisbär zu basteln oder ihn auf andere Weise kreativ anzufertigen. Aber nachdem der Bann gebrochen war, purzelten die Eisbär Ideen dazu nur so. Unter anderem kam auch diese zuckersüße Backidee dabei zustande, die ich gerne mit euch teile. Die selbst gemächten Hefe Bären schmecken himmlisch, nicht nur zum Frühstück und sind ein echter Hingucker. Leider waren sie ziemlich schnell weg, daher heute ausnahmsweise mal nur ganz wenig Fotos 😉

Das wird gebraucht:
500 g Mehl, 4-5 Esslöffel Zucker, 1 Esslöffel Margarine, 1 Päckchen Backpulver, 1 Päckchen Trockenhefe, 125 g Joghurt (ich habe pflanzlichen Sojajoghurt verwendet), 1 Päckchen Vanillezucker oder eine Vanilleschote, etwa 200 ml Milch (in unserem Fall pflanzliche Hafermilch), 1 TL Ei Ersatzpulver oder ein Ei, Sojasahne oder 1 Eigelb zum Bestreichen, etwas Mehl zum Ausrollen sowie ein paar gehobelte Mandeln, Zuckeraugen (ersatzweise Schokotröpfchen, Schokolinsen oder Schokoguß bzw. Kuvertüre), Puderzucker, etwas Schokolade

So wird’s gemacht:
Da es bei uns zum Frühstück gerne selbst gebackene Leckereien gibt, wie beispielsweise die selbst gemachten Frühstückshörnchen, die Apfel Marzipan Schnecken, fluffige Schokoswirls, herrlich duftende Zimtknoten, köstliche Nusshörnchen oder dieser Frühstücksstuten, gibt es nach den Hefe Füchsen eine weitere coole Backidee, die Kinderaugen zum Leuchten bringen wird.

Dazu könnt ihr aus den o.g. Zutaten (bis auf Puderzucker & Schokolade) einen Hefeteig zubereiten und diesen erst einmal Ruhen lassen. Im Anschluss rollt ihr diesen auf etwas Mehl aus. Mit Hilfe eines umgedrehten, großen Glases lassen sich große Kreise für die Eisbärköpfe ausstechen. Dies platziert man auf einem gefetteten Backblech. Mit einem kleinen Schnapsglas, sticht man noch kleine Kreise für Ohren und Nase vor. Für die Ohren teilt man die Kreise mittig und „klebt“ diese mit etwas Sahne von den Seiten oben an. Auch die Nase befestigt ihr mit dünn bestrichener Sahne. Auf den Ohren haben wir jeweils eine gehobelte Mandel mit Sahne geklebt.
Dann schiebt man die Eisbären in den Ofen und bäckt diese ca. 15-20 Minuten bei 170° Grad. Die genaue Backzeit hängt immer davon ab, wie groß & dick ihr den Teig ausgerollt und ausgestochen habt. Sobald die Ränder leicht gebräunt sind, könnt ihr das Blech aus dem Backofen nehmen. In einer kleinen Schüssel rührt ihr etwas Puderzucker mit warmem Wasser zu einem Guss und bestreicht den Bärenkopf (ohne Ohren & Nase!) damit. Die Zuckeraugen lassen sich prima in den noch feuchten Guss drücken. Für die Bärennase haben wir eine Mini Ecke Schokolade im Wasserbad geschmolzen und mit einem sauberen (!), dünnen aufgetragen.

Ein kleiner Tipp:
Möchtet ihr jemandem eine kleine Freude machen? Die Eisbären eignen sich toll als Geschenk aus der Küche. Vielleicht habt ihr Lust euren Freuden jeweils einen gut verpackten Hefebär an die Haustür oder den Briefkasten zu legen?

Ab Morgen geht’s bei der #DIYWinterchallenge übrigens mit dem Thema Pinguin weiter!

Weitere süße Rezepte findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, Geschenke aus der Küche gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Winterzeit sind in diesem Blog Ordner oder meinen Pinnwänden und andere kreative Sachen da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

2 thoughts on “DIY Backen für Kinder: Süße Eisbären aus Hefeteig Selbermachen

  1. Ich mag all Deine vielen wunderbaren Eisbären. Und als Gebäck sowieso. Als ich das erste Foto sah, dachte ich erst, es sei ein „Amerikaner“, etwas umgewandelt ☺
    Danke für die Idee(n)
    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
    Nina

  2. Ich finde deine Lockdown-Winter-Bastelideen eine total schöne Idee und denke, dass viele mit kleinen und großen Kindern die dankbar aufgegriffen haben.
    Auch für mich, ohne Kind, das noch zu Hause wohnt, fanden sich da viele schöne Ideen und deine essbaren Eisbären gehören definitiv dazu.
    Liebe Grüße und einen schönen Wintersonntag,
    Monika

Schreibe einen Kommentar zu nina aka wippsteerts. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden