DIY Upcycling Idee mit Milchtüte: Bastelanleitung für ein blitzschnelles „Frühling“ Mitbringsel

Heute habe ich mal eine klitzekleine und wirklich schnelle Bastelidee für euch. Diese Idee eignet sich auch für ungeübte Bastler unter euch und ist zudem ein schönes Upcycling.
Am letzten Wochenende waren wir zum Kaffeetrinken eingeladen. Wer mich kennt weiß, ich komme ungern mit leeren Händen und liebe kleine Geschenkideen. Also habe ich vor noch schnell etwas gebastelt und damit meinen allerletzten Tetrapak verbraucht. Denn wir kaufen in der Regel ausschließlich Pfandflaschen der Umwelt zu liebe.

Das wird gebraucht:
Eine leere, saubere (!) Milchtüte / Tetrapak, ein scharfes Bastelmesser / Cutter, einen weißen Lackstift, ein Stück Pappe (leerer Karton), eine Bastelschere, Kordel, eine Lochzange und einen dünnen Gelstift / Gelschreiber sowie etwas zum Befüllen, wie beispielsweise ein kleiner Blumentopf mit Frühlingsblumen oder eine andere Kleinigkeit

So wird’s gemacht:
Als erstes schneidet man das obere Drittel des Milchkartons mit dem Cutter ab und ritzt mit demselben vorsichtig direkt an der unteren Kante rundum den Karton vorsichtig ein.

Nun dreht, knetet, knautsch und zerknittert man den Karton kräftig durch, bis sich das Papier oben am offenen Rand leicht löst. Jetzt kann man die äußere Papierschicht ganz leicht und im Ganzen abziehen. Den oberen Rand klappt man 2 Mal nach Außen um und zieht alles schön gerade.

Mit einem Lackstift (breite Spitze) habe ich weiße Punkte von Außen auf die Milchtüte gemalt. Wer mag, kann natürlich auch eine andere Farbe verwenden oder ein anderes allover Muster wählen.

Anschießend habe ich aus einem leeren Pappkarton ein Stück heraus getrennt und als Geschenkanhänger zugeschnitten. Das obere Ende locht man und kann Geschenkband oder Kordel hindurch ziehen.

Den upcycelten Geschenkanhänger habe ich mit „Frühling“ beschriftet und am Rand mit filigranem Muster versehen.

Zum Schluss den Geschenkanhänger mit Hilfe der Kordel um den Milchkarton binden und dann mit einem kleinen Geschenk befüllen. Fertig ist das kleine Mitbringsel!

Weitere DIY Geschenkideen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, alles rund um Upcycling gibt es in diesem Ordner, mehr Frühling in dieser Rubrik, selbst gemachte Geschenkverpackungen dort. Mehr Grün hier und andere kreative Sachen gibt es an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

4 thoughts on “DIY Upcycling Idee mit Milchtüte: Bastelanleitung für ein blitzschnelles „Frühling“ Mitbringsel

  1. Danke für den Tipp mit dem einfach knutschen und dann Abziehen. Ich verzweifele da immer dran 🙂
    Liebe Grüsse
    Nina

    • Sabine Sabine

      Liebe Nina,
      oh, das tut mir leid. Ich hatte damit noch nie Probleme, knete die Packung wirklich nur ganz kurz
      und dann kann man die Schicht auch schon in einem Rutsch abziehen. Ich schau mal, wenn ich Zeit finde
      mache ich dazu vielleicht mal eine Anleitung mit Detailbildern, da es offenbar mehreren so geht.
      Liebe Grüße,
      Sabine

  2. Liebe Sabine

    Deine Tüten sind wunderschön. Ich wollte eigentlich auch welche machen, habe aber das Projekt dann wegen dem Geknubbel adakta gelegt. Ich habe die Aussenschicht fast nicht wegbekommen. Vielleicht kleben sie in der Schweiz stärker als in Deutschland? Keine Ahnung. Aber ich habe es aufgegeben. Umso schöner sind deine anzuschauen.

    Liebe Grüsse
    Paula

    • Sabine Sabine

      Liebe Paula,
      vielleicht hast du recht und es gibt da Unterschiede. Ich hatte, wie Nina auch in dem
      Kommentar davor geantwortet, noch nie Probleme. Möglicherweise muss man einfach
      riskieren eine dickere Schicht abzutrennen? Ich habe bei den letzten Tüten wirklich
      die äußeren Schicht in einem ganzen Rutsch abziehen können ohne jedes geknibbel… Und die
      Schicht muss auf jeden Fall ab, damit sich die Tüte bemalen und bekleben lässt.
      Ich werde eure Hinweise mal an Anregung nehmen einen extra Post dazu zu verfassen. Mal schauen,
      wie schnell ich das schaffe.
      Ganz liebe Grüße in die Schweiz,
      Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden