Es schneit… / Eine Mitmachgeschichte zum Bewegen & Entspannen

Während der letzten drei Wochen hat es auf dem Blog täglich kreative Bastel- und Beschäftigungsideen für Kinder gegeben, damit es im Lockdown zuhause nicht langweilig wird. Heute habe ich zur Abwechslung mal eine tolle Bewegungsgeschichte mit dabei, bei der sich die Kinder zudem gut entspannen können. Natürlich ganz passend zur Jahreszeit – dem Winter. Ob man die Geschichte mit nur einem Kind oder mehreren durchführt, ist egal. Ggf. kann man den Ablauf dann etwas anpassen und abändern.

Das wird gebraucht: Pro Kind ein kleines Kissen und eine Decke, etwas Watte, ein weißes Laken, einen Rekorder und meditative Musik.

So wird’s gemacht:
Heute wollen wir etwas ganz besonderes sein: Schneeflocken! Sucht euch jetzt erst einmal einen Platz im Raum und setzt oder legt dich dort gemütlich hin. Schließt eure Augen und stellt euch eine wunderschöne Schneeflocke vor, die genau so ist, wie ihr gerne als Schneeflocke sein würdet…

Gebt den Kindern ca. 20-30 Sekunden Zeit mit geschlossenen Augen dazusitzen oder zu liegen. Sobald es unruhig wird und ihr der Meinung seid, den Kindern reicht die Zeit aus, fahrt mit der Übungsanleitung fort

So ihr kleinen und großen Schneeflocken, kommt mal alle her in unsere große, weiße Wolke…

Breitet ein weißes Laken auf dem Boden aus und lasst alle SpielerInnen darauf Platz nehmen

Wir sitzen nun in unserer gemütlichen Schneewolke und schweben durch den Himmel. Wer Lust hat, kann von unserer Schneewolke einmal nach unten zur Erde hinab sehen…

Alle halten die flache Hand an die Stirn und sehen staunend nach unten – schließlich sieht die Welt von hoch oben ja ganz anders aus!

Oh je, schaut mal dort drüben, da kommt ein kleiner frecher Wind daher! Kommt, wir halten uns besser fest…

Alle Schneeflocken sitzen im Kreis auf der Wolke und haken sich fest ein

Der kleine, freche Wind kommt und pustet aus vollen Backen. Dabei werden wir hin und herbewegt…

Alle Mitspieler bewegen sich so eingehakt mal zu einer Seite und dann zu einer anderen – ohne sich loszulassen

Ich glaube, der Wind ist einfach zu stark! Ich kann mich nicht mehr festhalten – oh, ich fliege…

Die Spielleitung hakt sich als erstes aus und fliegt als „Schneeflocke“ kreuz und quer durch den Raum

Immer mehr Schneeflocken pustet der Wind von der Schneewolke herunter – bis schließlich alle Schneeflocken zur Erde hinab fliegen…

Die Spielleitung spielt einen Moment lang den frechen, kleinen Wind und pustet alle Schneeflocken, die noch auf der Wolke sitzen, herunter!

Wie schön sich das anfühlt … Und wie lustig das im Bauch kribbelt als Schneeflocke durch den winterlichen Himmel zu gleiten, einfach toll! Und so fliegt jede Schneeflocke eine Weile für sich, bewegt und dreht sich, wie es ihr gefällt…

Hierbei kann wirklich ganz ruhige, leise Musik eingespielt werden. Die Kinder sollen sich dazu frei und kreativ nach eigenen Ideen als Schneeflocke durch den Raum bewegen, ohne jemand anderes dabei zu stören

Hallo, du kleine Schneeflocke, wer bist du denn?

Die Spielleitung fragt dies eine andere Schneeflocke, die direkt in ihrer Nähe steht

Sollen wir ein Stück zusammen fliegen?

Die beiden Schneeflocken nehmen sich an die Hand und fliegen nun zusammen. Immer wenn die beiden auf eine andere Schneeflocke treffen, schließt sich diese ihnen an. Bis schließlich alle Schneeflocken eine lange Kette gebildet haben.

Kommt zusammen durch den Himmel gleiten macht viel mehr Spaß. Lasst uns einfach tanzen…

Dann wird leicht beschwingte Musik eingespielt und alle Schneeflocken tanzen gemeinsam als Schneeflockenkette durch den Raum. Dabei sind der Phantasie der Schneeflocken keinerlei Grenzen gesetzt. Die erste Schneeflocke kann beispielsweise durch die hochgehaltenen Hände der anderen Schneeflocken hindurchtanzen, eine Spirale nach innen und dann von innen nach außen drehen, man kann einen Kreis bilden und auf diese Weise hin und wieder die Tanzrichtung ändern. Lasst euch einfach etwas einfallen!

Schaut mal, dort unten! Die Erde ist nicht mehr weit. Macht euch alle zur Landung bereit…

Die Musik wird leise ausgeblendet und die Schneeflocken lassen sich wieder los

Jede Schneeflocke schaut sich einen besonders schönen Platz aus, an dem sie landen möchte…

Die Schneeflocken verteilen sich möglichst gleichmäßig im Raum

Und ganz sanft und leise, landet jede der Schneeflocken an ihrem Ort…

Die Spielleitung geht herum und gibt jeder gelandeten Schneeflocke ein Kissen und eine Decke

Macht es euch dort ganz gemütlich und schließt die Augen um euch einen Moment von dem aufregenden Flug zu erholen…

Einen Moment wird gewartet, bis Ruhe einkehrt und alle Schneeflocken bequem und mit geschlossenen Augen daliegen

Ganz ruhig und entspannt liegt ihr Schneeflocken da… Nichts kann euch mehr stören… Eure Arme und Beine fühlen sich vom langen Flug schwer an… Aber es ist eine wohltuende, ganz angenehme Schwere in euch… Schwer, vollkommen schwer liegt ihr Schneeflocken nun da… Und außer der Schwere könnt ihr alle noch eine strömende Wärme wahrnehmen… Spürt mal, wie diese wohlige Wärme durch eure Arme und Beine hindurchströmt… Richtig strömend warm fühlt ihr euch… Und rundherum ganz ruhig, gelöst und völlig entspannt…

Eine winzig kleine Schneeflocke kommt zu euch und kuschelt sich an euch… Auch sie ist ganz ruhig und entspannt…

Die Spielleitung geht herum und legt neben jeden Spieler einen kleinen, weißen Wattebausch, der die Schneeflocke darstellt

Nun könnt ihr entweder die Musik vom Anfang der Mitmachgeschichte einblenden, die ruhig und langsam war. Damit diese die Kinder zusätzlich inspiriert zu Träumen und noch tiefer in die Entspannung zu gelangen. Oder aber ihr beenden die Geschichte, wie auch bei den Phantasiereisen, mit kräftiger Stimme durch das Zurücknehmen.

Ein kleiner Tipp: Gebt den Kindern im Anschluß an die Geschichten die Möglichkeit über das Erlebte zu sprechen oder Zeit um die Erlebnisse kreativ auszudrücken, beispielsweise in dem jeder ein kleines Bild malt oder man gemeinsam Schneeflocken basteln. Vielleicht die Upcycling Schneeflocken aus dieser Bastelidee

Weitere Fantasiereisen für Kinder zum Träumen & Kraft tanken findet ihr übrigens in dieser Rubrik oder meiner CD „Die 30 besten Traumreisen“, kreative Entspannungsrätsel in diesem Blog Ordner,  Stilleübungen in diesem Artikel und wohltuende Kindermassagen & Streichelgeschichten in dieser Kategorie.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

One thought on “Es schneit… / Eine Mitmachgeschichte zum Bewegen & Entspannen

  1. Wunderschön. Auch für Erwachsene

    Danke Dir für das Teilen
    Liebe Grüße
    Nina
    (Die all die schönen Sachen wieder hier wunderbar findet)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden