DIY & Bastelidee: Lichtertüte „Let it snow“ als stimmungsvolles Windlicht für die Winterzeit

Auch nach Weihnachten mag ich den Lichterglanz am Abend gerne. Daher dürfen auch in der Winterzeit Kerzenlicht und etwas Deko in unserem Haus nicht fehlen. Ein ganz zauberhaftes Licht verbreiten selbst gebastelte Lichtertüten. Die sind schnell gemacht und benötigen auch nicht viel an Material. Papierbeutel habe ich zum Verpacken immer griffbereit und leere Marmeladengläser sammeln sich ebenfalls in einer Kiste.
Darüber hinaus sind diese selbst gemachten Windlichter auch eine süße Geschenkidee. Sie kosten nicht viel und eignen sich daher bestens als kleines Mitbringsel in der Winterzeit.

Das wird gebraucht:
1 Papierbeutel bzw. Bodenbeutel aus Papier in weiß, Mini Stempel Schneeflocke, ein kleines Stempelkissen in grau, Marmeladenglas, Teelicht, Schere, Wellpappe, Motivlocher Schneeflocke (klein), Bastelkleber, Metallöse, Nietenzange, Lochzange, weißes Transparentpapier extra stark, selbstklebende Perle

So wird’s gemacht:
Den Bodenbeutel verwendet man hierfür am besten in weiß. So leuchtet die Tüte in der abendlichen Dunkelheit besser. Dann bestempelt man den Beutel von beiden Seiten mit einem kleinen Ministempel. In meinem Fall war es eine kleine Schneeflocke, passend zur Jahreszeit.

Dann habe ich aus einem kleinen Stück Wellpappe ein Rechteck geschnitten und aus dem festen Transparentpapier (meins war mit kleinen Schneeflocken versehen, die man alternativ auch mit einem weißen Lackstift auftupfen kann) einen Wimpel.

Dieser ist etwas schmaler und kleiner als die Wellpappe. Diese legt man übereinander, legt diese mittig an den oberen Rand der Papiertüte und locht diese mit einer Lochzange (oder dem Locher).

Dann steckt man eine Metallöse hindurch und befestigt diese mit einer Nietenzange.

Den unteren Teil der Wellpappe habe ich noch mit einer kleinen, aus Pappe ausgestanzten Schneeflocke verschönert und dem kleinen Eiskristall in der Mitte eine Perle aufgeklebt.

Nun faltet man den Papierbeutel auseinander, stellt ein Marmeladenglas samt Teelicht hinein und dann kann das winterliche Leuchten beginnen…

Eine weitere süße Idee für ein Winterlicht findet Ihr in dieser Bastelanleitung, andere Deko Ideen in dieser Rubrik, alles zum Winter dort und anderes Kreatives da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

11 thoughts on “DIY & Bastelidee: Lichtertüte „Let it snow“ als stimmungsvolles Windlicht für die Winterzeit

  1. Eine feine Idee und definitiv kann Licht in dieser dunklen Zeit nicht schaden! Ich mag solche Leuchttüten auch gerne – in allen möglichen Ausführungen und finde, dass das auch immer eine super Geschenk- und Mitbringselidee ist.
    LG. Susanne

  2. Guten Morgen Sabine, von Kerzenschein in den Wintermonaten kann ich auch nicht genug bekommen… Eine schöne und wirkungsvolle Idee.
    Wünsche dir einen stressfreien Dienstag. Liebe Grüße. Christine

  3. Ach das passt ja super zum derzeitigen Wetter. Gestern sind wir hier eingeschneit und mein Sohn kam gar nicht zur Schule, weil eine Weiche eingefroren war. Heute ist der Schnee weitestgehend schon wieder weg, die Temperaturen bei -9°C, aber leider fehlt der passende Schnee. Da stelle ich mir doch am besten so eine hübsche Tüte auf den Tisch und träume bei Kerzenschein vom Rodeln ;-). LG Karin

  4. Ja, auch ich mags nach Weihnachten noch beleuchtet und kuschelig.
    Das Schöne an deiner Bastelei finde ich die liebevollen Kleinigkeiten, die Schneeflockenstempel und den Anhãnger.
    Das peppt so ein Papiertüten-Licht so toll auf!
    Wirklich schön!
    GLG,
    Monika

  5. Schöner Stempel! Und ich mag solche Lichter auch sehr gern – leider unsere immer neugierigen Miezekatzen auch, hier ist alles mit offenem Feuer zu gefährlich, schnief. Wir müssen also ersatzweise zum wärmenden Wintertrost unsere Nasen tief in warmes, empört quietschendes Fell graben. 😉

    Liebe Grüße
    Maike

  6. Ach, was für schöne Lichtertüten! Vor allem bei dem vielen Schnee draußen wird es so abends gleich noch gemütlicher. Ich glaube, ich muss mich auch mal an ein paar Lichtertüten für das Fensterbrett machen. 😉
    Liebe Grüße,
    Sarah

  7. Aww, sehr hübsch geworden!
    Ich mag ja so einfache Windlichter aus Butterbrottüten sehr 🙂
    Und schnee sowieso ^^

    Danke für’s zeigen 🙂

  8. Liebe Sabine, eine ganz bezaubernde Idee! Genau das Richtige zwischen Weihnachtsdekoration und Frühlingsdekoration. Sehr stimmungsvoll!
    Sei lieb gegrüßt, Sabrina

  9. Eine sehr schöne Idee liebe Sabine. Vor allem als kleines Mitbringsel, kann ich mir das gut vorstellen. Da würde sich jeder freuen, wenn er in dieser eiskalten Zeit so ein wärmendes Licht bekommt.
    Ganz liebe Grüsse zu dir.
    Nica

  10. So schöne Windlichter, ich habe auch ein Paket der Brottüten im Haus, man kann nie genug davon haben und zeigst ja so kreativ, wie einfach man damit gestalten kann.
    Liebe Grüße
    Cora

  11. Liebe Sabine, ja ich mag auch den zarten, warmen Schein dieser Papiertüten und man ist so schön frei in der Gestaltung. Deine winterliche Version ist sehr schön und gemütlich geworden. Alles Liebe, Nadia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende kleine Aufgabe muss gelöst werden (zur Abwehr von SPAM): * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.