Rezept Idee für ein herbstliches Sonntagssüß: Süße Apfelrosen, lecker, fruchtig und vegan!

Seid Ihr auf der Suche nach einer schnellen Leckerei wenn sich spontan Besuch ankündigt oder Euch der Heißhunger auf etwas Süßes packt? Dann habe ich eine tolle Rezeptidee für Euch. Im Netz tummeln sich dazu ja unzählige Varianten. Meine Version ist nach eigenen Vorstellungen zusammengestellt und so zubereitet, so dass auch Veganer gerne zugreifen dürfen.

apfelrose-12

Das wird gebraucht:
2 Packungen frischen Blätterteig, 1-2 Äpfel, 2 Esslöffel Zitronensaft, 100 ml Apfelsaft, 100 gr Marzipanrohmasse, 80 gr Samtmarmelade hell (in unserem Fall die Sorte „Mango-Maracuja“), eine handvoll Walnüsse

apfelrose-9

So wird’s gemacht:
Als erstes wird das Obst gut abgewaschen. Dann viertelt man die Äpfel und entfernt das innere Gehäuse und die Kerne. Je nachdem wie dünn Ihr die Äpfel schneidet, reicht ein großer Apfel aus. Wer es fruchtig mag, der nimmt zwei und schneidet die Spalten dann etwas großzügiger.

apfelrose-5

Nun gibt man die Apfelscheiben in einen kleinen Topf und den frisch gepressten Zitronensaft sowie den Apfelsaft darüber. Dies kocht man ganz kurz auf und gießt die Flüssigkeit ab.

apfelrose-4

In einem tiefen Teller püriert man die Marmelade mit dem Marzipan zu einer streichfähigen Masse. Wer mag kann je nach Geschmack noch einen Esslöffel Amaretto, das Mark einer Vanilleschote oder eine Prise Zimt geben.

apfelrose-8

Nun rollt man den Blätterteig aus und schneidet die Platten gleichmäßig in 6 lange Streifen. Auf diese Streifen streicht man mit meinem Messer großzügig die Marzipancreme und belegt die eine Hälfte der Blätterteigstreifen mit den Apfelscheiben.

apfelrose-1

Dann klappt man die unbelegte Blätterteigseite hoch und rollt diese zusammen. Der Einfachheit halber habe ich diese Apfelrollen in kleine Papierförmchen gesetzt und diese so in ein Muffinblech gestellt. In unserem Fall ist als „Topping“ noch eine handvoll gehackter Walnüsse darüber gewandert.

apfelrose-2

Jetzt deckt man die Förmchen gut ab, damit die Äpfel beim Backen nicht verbrennen. Die Apfelrosen werden dann bei 175°C Grad für ungefähr 40 Minuten gebacken.

apfelrose-3

Weitere süße Rezepte gibt es übrigens in dieser Rubrik und alle veganen Rezeptideen dort!

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

2 thoughts on “Rezept Idee für ein herbstliches Sonntagssüß: Süße Apfelrosen, lecker, fruchtig und vegan!

  1. Oooorrr, wie gemein, dass jetzt Sonntag ist und die Geschäfte zu 🙂
    sieht super aus, macht richtig was her! D a s mach ich auf jeden Fall nach!
    Danke fürs zeigen und liebe Grüße

  2. Liebe Sabine, die sehen ja sooo toll aus!! Habe ich heute schon auf Instagram bewundert. Zum Glück beginnt jetzt die Äpfel-High-Season, da werde ich diese hübschen Rosen auf jeden Fall mal nachbacken. Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Sonntagabend! Sabrina

Schreibe einen Kommentar zu Sabrina // The ThreeYears Project Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden