Ein herbstlicher Ferientag im Freilichtmuseum Hagen

Home / Ausflüge & Co. / Ein herbstlicher Ferientag im Freilichtmuseum Hagen

Weiter geht’s mit dem bunten Ferienprogramm auf meinem Blog. Weil es uns dort so gut gefallen hat, kommt hier gleich der nächste Tipp für einen tollen Ferientag:

23

Wer ein wirklich tolles Ausflugsziel sucht, der sollte ins Freilichtmuseum nach Hagen fahren. Von dem großen Besucherparkplatz kann man entweder zu Fuß spazieren oder den Shuttlebus nehmen, der die Besucher zum Museumseingang fährt.

1

Der Fußweg führt an einem kleinen Bach entlang in Richtung Eingang. Unterwegs kann man am Bach spielen, über die kleinen Brücken schlendern und Kühe beobachten.

3

Hinter dem Eingang, in dem man auch einen kleinen Museumsshop findet, kommt man sich vor wie in einer gemütlichen Kleinstadt auf dem Land.

6

Ein Fachwerkhaus nach dem nächsten kreuzt den Weg, der mitten durch das Freilichtmuseum hindurch führt. Die meisten Fachwerkhäuser kann man von innen besichtigen und erfährt hier allerhand über das Leben wie es damals war. Welche Aufgaben hatte der Schmied, wie wird ein Nagel hergestellt oder wie stellt man überhaupt eine eine Sense her?

10

In einigen der kleinen Fachwerkhäuser werden diese Dinge anschaulich erklärt, in dem ein echter Schmied das Feuer anheizt und sich ans Werk macht. Dabei erzählt er etwas über seinen Beruf und beantwortet den Besuchern allerhand Fragen.

11

Sehr interessant ist auch der Blick in die Druckerei: Wie wurde früher Papier bedruckt, eine Zeitung hergestellt oder Papier bearbeitet.

13

Die kleinen Besucher finden dazu passend kleine Buchstabenstempel, Stempelkissen, Papier und dürfen sich selbst an die Arbeit machen.

15

Außerdem lernt man in der Kaffeerösterei wie Kaffeebohnen zu echtem Kaffee werden. Der Duft der frisch gerösteten Bohnen zieht durchs ganze Haus und mit einer Kaffeemühle dürfen die Besucher die Bohnen mahlen…

18

Beim Bäcker ist schon eine lange Schlange, denn hier wird frisches Brot gebacken. Sehr begehrt ist der leckere Stuten. Erfahrungsgemäß ist dieser jedoch bereits aufgefuttert, bevor man sich auf den Heimweg macht.

16

Im Spielhaus geht es munter zu. Hier darf nach Herzenslust gespielt werden!

24

In der Seilerei sieht man, wie Seile hergestellt werden. Hierbei darf der ein oder andere Besucher tatkräftig mithelfen.

20

Für alle, die gerne mal einen Ausflug in die Vergangenheit unternehmen möchten, kann ich dieses Museum sehr ans Herz legen!

17

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

One thought on “Ein herbstlicher Ferientag im Freilichtmuseum Hagen

  1. Lotta sagt:

    Wenn’s nicht so weit weg wäre, wir würden glatt nächste Woche hinfahren…;-). LG und eine schöne Woche! Lotta.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden