Rezept Idee: Veganes Mett – klassischer Brotaufstrich zum selber machen!

Heute habe ich mal ein ganz außergewöhnliches Rezept für euch. Da es bei meiner Familie und vielen Gästen hier ausgesprochen beliebt ist, werde ich euch die genaue Zubereitung nun einfach mal erklären. Ich bin sehr gespannt, was ihr dazu sagt und ob vielleicht der ein oder andere von euch, diese rein pflanzlich Mett-Variante schon einmal ausprobiert hat. Mich persönlich erinnert dieser Aufstrich zu sehr an echtes Mett, aber der Rest der Familie ist davon so begeistert, dass man mit der Produktion gar nicht schnell genug nachkommt 😉

Das wird gebraucht:
1 Packung runde Reiswaffeln (gesalzen, Inhalt 100 g), 350-400 ml Wasser, 1 Esslöffel Gemüsebrühe, 2 Zwiebeln, 2 Esslöffel Tomatenmark, Paprikapulver edelsüß, Pfeffer, Salz, etwas Sojasoße, 1 Bund frischer Schnittlauch

So wird’s gemacht:
Als erstes nehmt ihr euch eine größere Schüssel und bröselt die Reiswaffeln darin klein. Das klappt mit den Händen ganz prima und geht auch verhältnismäßig schnell. Ich habe der Einfachheithalber immer 3-4 Scheiben zwischen den Händen zerbröselt.

Dann habe ich einen Esslöffel Gemüsebrühe in eine kleine Schale gegeben und mit etwas heißem Wasser vermischt, so dass sich die Brühe auch gut auflöst. Anschließend rührt man die aufgelöste Brühe dann in dem restlichen kalten (!) Wasser unter.

Eine der Zwiebeln schält man und würfelt diese klein. Dann gibt man diese zu den zerkleinerten Reiswaffeln. Ebenso wie das Tomatenmark, Paprikapulver, Pfeffer, Salz und einen Schuss Sojasoße. Nun gießt man nach und nach die flüssige Brühe hinzu.

Dabei rührt man alles kräftig durch. So sieht man auch am besten, ob der Aufstrich die richtige Konsistenz hat. Lieber zum Schluss noch weitere Brühe hinzu geben. Ist erstmal zuviel Flüssigkeit drin, bekommt man diese nicht mehr wieder raus!

Mein Mann rührt übrigens das Tomatenmark erst ganz zum Schluss unter. Ich fand es auf die hier beschriebene Weise deutlich einfacher und schneller. Wichtig ist auf jeden Fall, dass man das „Mett“ einige Stunden ziehen lässt, damit der gepuffte Reis auch weich wird und Geschmack annimmt!

Schmeckt nun das Mett ab und würzt ggf. noch mal nach. Dann füllt ihr dies in ein schönes Gefäß und dekoriert dies noch mit einer in Ringe geschnittenen Zwiebel und kleinen Schnittlauchröllchen.

Weitere vegane Rezepte findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie, herzhafte vegetarische Rezepte gibt es in diesem Ordner und süße Leckereien gibt es an dieser Stelle.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

One thought on “Rezept Idee: Veganes Mett – klassischer Brotaufstrich zum selber machen!

  1. Liebe Sabine,
    da ich eigentlich immer auf der Suche nach abwechslungsreichen, veganen Aufstrichen bin, werde ich diesen auf jeden Fall mal ausprobieren! Danke für die tolle Idee!
    Liebe Grüße,
    Isabel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden