Fruchtige Rezept Idee für kleine Süßmäuler: Pancakes mit Mohn, Vanillepudding und Himbeeren

Wenn es nach den Kindern ginge, dürfte es wohl jeden Tag etwas Süßes zum Mittagessen geben. Allerdings ist dies bei uns doch eher die Ausnahme. So wie diese selbst gemachten Pancakes mit Mohn und roten Beeren, mhhh… Die schmecken wunderbar und wenn welche übrig bleiben, können die am nächsten Tag noch als leckerer Pausensnack mit in die Brotbox wandern. Vorausgesetzt sie wurden nicht schon vorab alle aufgefuttert 😉

Das wird gebraucht:
600 g Mehl, 800 ml Milch (in unserem Fall pflanzliche Sojamilch mit Vanillegeschmack), 2 Esslöffel Amaretto oder ersatzweise 2 Tropfen Bittermandelaroma, 500 g Himbeeren (tiefgekühlt oder im Sommer frische Beeren) 3 Esslöffel Zucker, 2 Esslöffel braunen Zucker, ½ Päckchen Backpulver, mehrere Esslöffel gemahlener Mohn (die genaue Menge ist Geschmackssache und kann beliebig variiert werden!), 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Ei oder für Veganer 1 TL Ei Ersatz Pulver, etwas Wasser, 500 g Becher Vanillepudding sowie pflanzliches Fett für die Pfanne

So wird’s gemacht:
In einer großen Rührschüssel verrührt man das Ei (bei veganer Zubereitung erst das Ei Ersatz Pulver mit etwas lauwarmen Leitungswasser zu einem Brei anrühren!), mit der Milch, dem Mehl, Backpulver, dem Päckchen Vanillezucker, dem Amaretto und 3 Esslöffeln Zucker zu einem klümpchenfreien Teig.

Zum Schluss hebt man noch den gemahlenen Mohn unter. Jetzt erhitzt man etwas Fett in einer großen Pfanne und bäckt darin nacheinander die Pancakes darin goldbraun.

Für den Fall, dass ihr keine frischen sondern tiefgefrorene Himbeeren als Beilage verwendet, könnt ihr die Beeren in einen kleinen Topf geben und mit 2 Esslöffeln braunem Zucker bei leichter Temperatur auftauen und etwas erwärmen lassen.

Die frisch gebackenen Pancakes könnt ihr anschließend auf den Tellern anrichten, etwas Vanillepudding und Himbeeren dazu geben. Wer Mohn so gerne mag wie ich, kann auch noch einen Teelöffel gemahlenen Mohn darüber streuen und das Ganze dann warm genießen. Guten Appetit!

Weitere süße Leckereien gibt es in dieser Rubrik, vegane Rezepte Ideen dort und alle herzhaften, vegetarischen Rezepte dort.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden