Reisetipps für den Familienurlaub: Ein lehrreicher Ausflug per Fahrrad zum Naturpfad „Flinthörn“

Heute lacht die Sonne endlich mal vom Nordsee Himmel. Also geht es nach dem gemütlichen Familienfrühstück gleich nach Draußen. Auf unseren Fahrrädern radeln wir erst einmal eine längere Runde durch den Langeooger Wald. Den mag ich persönlich ausgesprochen gerne, auch oder vielleicht gerade weil dieser so ganz anderes ist als zu Hause. Zahlreiche kleine Wege führen hier kreuz und quer durch die Insellandschaft. Besonders gut gefällt mir der Teil mit den vielen Birken.

ausflug-rad-wald-sonnenlicht

Dann geht es den Weg zum Deich hinauf, wo ein großer der Naturlehrpfad mit dem Namen Flinthörn zu finden ist. Unsere Räder parken wir hier am Wegesrand und machen uns zu Fuß auf Erkundungstour.

ausflug-finthoern-schild-anfang

Vorab ein Tipp für Familien mit Babys und Kleinkinder – dieser Pfad ist nicht nur recht schmal und sandig, sondern auch wenig kinderwagentauglich. Selbst mit einem geländetauglichen Jogger dürfte der Spaziergang schwierig werden. Daher würde ich für den Besuch unbedingt ein Tragetuch oder eine andere Kindertrage sehr empfehlen!

doppel-holz-kartoffelrose-rot

Schon gleich am Anfang findet man am Wegesrand große Infotafeln mit Schaubildern. Darauf erfährt man beispielsweise, wie das „Flinthorn“ eigentlich zu seinem Namen kam, welche Pflanzen es in der Umgebung alles gibt, welche Tiere hier beheimatet sind, über die Entstehung der Gezeiten, welche Vögel in den Dünen brüten u.v.a.m.

doppel-bluete-gelb-graeser-gruen

Eine kleine Möwe erklärt das Wichtigste noch mal in Kurzform und macht all die Infos vor allen Dingen für Kinder sehr interessant.

flinthoern-1

Durch die dort abgebildten Fotos und Zeichnungen wird alles sehr anschaulich und man kann als Besucher gleich die Augen offen halten um die angezeigten Pflanze oder Tieren, die näher vorgestellt werden, zu erspähen.

doppel-sanddorn

Besonders oft vertreten ist nicht nur hier sondern auf der gesamten Insel Sanddorn. Diesen gibt es hier auch in jeder erdenklichen Form zu kaufen: Als Marmelade, Honig und Gelee, als Tee, Sirup oder auch in alkoholischer Form. Den Sanddorn erkennt man an den orange leuchtenden Früchten. Diese Beeren, die als Vitaminbomben bezeichnet werden, findet man meist ab September und sie enthalten unglaublich viel Vitamin C. Allerdings sollte man beim Pflücken gut aufpassen, die Zweige haben lange und unschön pieksende Stacheln! Bei Erkältungskrankheiten soll Sanddorn wahre Wunder bewirken. Habt Ihr Sanddorn schon mal probiert? Ganz schön sauer, oder? Auf Langeoog jedenfalls eine echte Spezialität!

doppel-pinke-bluete-kartoffelrose

Fast ebenso häufig begegnet man hier und anderen Orts auf der Insel der sogenannten Kartoffelrose. Die leuchtet jetzt in der Herbstzeit ebenso schön wie rote Hagebutten.

fernglas-beobachtungsplattform

Schließlich kommt man an einen Ausguck mit Holzhütte und Fernglas. Bei gutem Wetter kann man von hier auf die benachbarte Insel Baltrum blicken.

flinthoern-meerblick-und-sandweg-duene

Und natürlich folgen wir dem Naturpfad von hier aus noch bis an den Strand und ans Wasser. Schließlich können wir dort noch Muscheln sammeln, im Sand buddeln und eine gemütliche Pause mit kleinem Picknick machen.

flinthoern-doppel-strand

Alle bisherigen Urlaubsberichte könnt Ihr unter folgenden Links nachlesen: Die spannende Anfahrt, ein Spaziergang ins Dorf Zentrum von Langeoog, die Radtour ans Ostende, ein Regenwettertag in der Spöölstuv und morgen zeige ich euch dann das Schwimmbad!

flinthoern-8

PS: Mehr Grünzeug findet Ihr übrigens hier 🙂

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

2 thoughts on “Reisetipps für den Familienurlaub: Ein lehrreicher Ausflug per Fahrrad zum Naturpfad „Flinthörn“

  1. Liebe Sabine,
    wunderschön!
    Danke für den kleinen Kurzurlaub,
    auf den du mich gerade mitgenommen hast!
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

  2. Das sind richtig tolle Fotos und ein schöner Bericht!
    Ich war auch gerade am Meer zum Urlaub und bin gleich wieder ‚zurückgefallen‘ in die tolle Stimmung!
    Liebe Grüße Iggy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende kleine Aufgabe muss gelöst werden (zur Abwehr von SPAM): * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.