Auf Blumen gebettet…

Das ich mich gerne kreativ betätige ist wohl nichts neues. Und das ich zu Geburtstagen mit vorliebe selbstgemachte Dinge schenke ebenfalls. So sind im Laufe der Zeit etliche bunte Kissen mit Namen entstanden, die wir verschenkt haben. Auch meine Tochter meldete entsprechenden Bedarf an. Also schnell an die Stoffvorräte, die Nähmaschine angeworfen und los geht’s!

Ki 5

Das wird gebraucht:
Ein dünneres Zierkissen in der Größe 40 x 40 cm, einen Reißverschluss in 30 cm Länge, ca. 0,5 m doppellagiger Baumwollstoff für den Bezug sowie kleinere, farblich passende Stoffreste für die Applikation, ca. 10-15 cm Schrägband, 10 cm dünnere Baumwollkordel, Maßband, Vliesofix, Bleistift, Stoffkreide, Stoffschere, Nähgarn und eine Nähmaschine

Ki 6

So wird’s gemacht:
Da mein Talent mehr im kreativen als nähtechnischem Können liegt, kann ich zum Entstehen keine wirklich hilfreichen Angaben machen. An einer ungefähren Anleitung für selbstgenähte Kissen habe ich mich hier schon einmal versucht. Das Kissen sollte zum Frühling passen, den Namen enthalten und dem Exemplar ähneln, das seinerzeit an die Freundin verschenkt wurde.

Ki 4

In jedem Fall kann ich verraten, dass man für Applikationen, wie auf dem abgebildeten Kissen, keine teure Stickmaschine benötigt. Dazu reicht eine normale Nähmaschine vollkommen aus. Als kleine Hilfe kann man einen Applikationsnähfuß verwenden, bei dem man gerade bei kleinen Motiven besser erkennen kann, wo man die Naht setzen muss. Aber auch dieser ist nicht zwingend notwendig. Als kleine Hilfe empfehle ich auf einem Stoffrest eine entsprechende Probenaht zu machen. Dazu stellt man einen Zickzackstich ein und probiert auch wie breit und eng die Naht sein muss damit die Applikationen sicher hält.

Ki 3

Sicher alles andere als perfekt genäht, aber dafür mit einer großen Portion Liebe und allerhand Herzblut.

Ki 2

Weitere genähte Dinge aus meiner Hand gibt es hier und andere kreative Sachen dort!

Ki 8
urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

26 thoughts on “Auf Blumen gebettet…

  1. Wie…? nicht perfekt?
    was könnte man denn besser machen? Das Kissen ist ganz wunderbar!!!
    Mir gefällt die Stoffzusammenstellung sehr, alles im gleichen Farbton und doch jeder Stoff anders.
    Sieht echt klasse aus und solche Kissen werden (bei uns zumindest) dann heiss und innig geliebt, bis sie auseinanderfallen!
    Liebe Grüße
    Smilla

  2. nicht perfekt…..????? ich bin verliebt!!!!! das ist so wunderschön und dürfte bei mir sofort einziehen…dabei würde mich auch gar nicht stören, dass es mit dem namen nicht so ganz passt 🙂 lg und einen sonnigen tag
    mickey

  3. Wirklich superschön geworden !
    LG Ellen

  4. Sieht doch toll aus….würde mir auch gut gefallen…leider komme ich im Moment so gar nicht zum Nähen. Und wenn ich abends dann mal noch etwas Zeit habe, ruft noch die Büroarbeit oder ich surfe durchs Bloggerland.

    LG verena

  5. Das Kissen ist so schön, am liebsten gefällt mir der Schmetterling, ich finde die Idee der Kordel einfach genial !!!! Toll machst du das 😉
    Liebe Grüße
    Nathalie

  6. Wunderschön ist das geworden und individuelle Geschenke, die auch noch handgearbeitet sind, sind doch was ganz Besonderes. Man sieht die Arbeit und die liebevolle Idee und kann es viel mehr wertschätzen!
    Bin begaistert!
    Liebe Grüße
    Daniela

  7. Ich stelle mir das Nähen und Arbeiten mit Stoff ein bisschen wie mein Malen an der Staffelei vor. Der Unterschied ist nur, ich male mit Pinsel und Farbe. Du bist kreativ an der Nähmaschine mit Mustern, Formen und Stoffen. Eigentlich beinahe das Gleiche – oder?! Nur das Material unterscheidet sich eben. 🙂 Liebe Grüße und einen schönen Tag dir… Michaela 🙂

  8. liebe sabine,
    deine persönlichen kissen – gern würd ich mich auf blumen betten!
    alles liebe
    dania

  9. Sehr schön! Und somit wär bewiesen: Kinder lieben Kissen! Und wissen Selbstgemachtes zu schätzen 🙂
    LG kik

  10. Sehr schön geworden! Was ist schon perfekt, es ist mit viel Liebe gemacht und das sieht man.
    Lg Kleefalter

  11. Und genau das sieht man dem Kissen an, dass es mit viel Liebe gestaltet wurde 🙂
    Herzliche Grüße liebe Sabine,
    Kebo

  12. Ach liebe Sabine…wunderschön ist es geworden…das Kissen…und ich denke, da treffen morgen zwei zusammen, die mindestens ein gemeinsames Thema haben…;-) Ich werde in Gedanken bei euch sein! Ganz lieben Dank auch für deinen wunderbaren Kommentar bei mir…Hab noch einen schönen Tag! LG Lotta.

  13. Hallo Sabine
    Ich finde, es ist ein richtig tolles Kissen!
    Und eigentlich finde ich es sogar schöner, dass es nicht mit Stickmaschine gearbeitet ist.
    liebe Grüße von Petra

  14. Liebe Sabine,
    wunderwunderschön ist dein mit Liebe gemachtes Kissen. Das kann man mit einer normalo Nähmaschine machen ?! Toll !
    Ganz liebe Grüße
    Ute

  15. Ein ganz und gar liebenswertes Kissen… Wäre denn dabei „Perfektion“ wirklich etwas Erstrebenswertes? Die einzigen Applikationen, die ich je in meinem Leben irgendwo aufgenäht habe (einschließlich Knieflicken auf Kinderhosen), habe ich zunächst (von Hand natürlich) mit Nadeln festgesteckt, dann geheftet und schließlich Stich für Stich mit Languettenstich umrundet…, das war dann wohl ganz und gar „unperfektes slow stitching“… ;-), ich erinnere mich so gern daran, dass ich manchmal denke, es wieder anzufangen…, gut Ding will Weile haben… Lieben Gruß Ghislana

    • Sabine Sabine

      Liebe Ghislana,
      Du hast natürlich vollkommen recht. Nur leider passiert es mir schonmal, daß die Applikationen zwar mit viel Liebe gefertigt und schön anzusehen sind, jedoch schon beim ersten Waschgang das zeitliche segnen… Und dann gibt es Tränen. Von daher gebe ich mein Bestes und probiere mich weiterhin aus, in der Hoffnung, daß alles Genähte zu guter Letzt und irgendwann in Zukunft auch wirklich so hält und sitzt, daß auch beim Waschen nichts passiert 🙂 Das ist eben ein kleiner Nachteil, wenn man das Nähen an der Maschine nicht gelernt hat. Aber ich geb nicht auf und bei jedem neuen Versuch klappt´s besser.

      Sonnige Grüße,
      Sabine

  16. Ganz süß – wenn man auf dem Kissen einschläft, kann man sicherlich sehr gut träumen! Ein Traumkissen also oder sozusagen!
    Liebe Grüße, Cora

  17. Liebe Sabine, es ist traumhaft schön und mit so viel Liebe gemacht, dass man es sehen kann.
    Sei liebst gegrüßt von Nina mit den Blinkeschühchen 🙂

  18. Super süß das Kissen! Mir gefallen besonders die Schmetterlingsfühler 😉
    GLG Johanna

  19. Das Kissen ist ganz entzückend und hübsch geworden! Gefällt mir sehr gut! Und für mich schaut es absolut perfekt aus!
    LG MAry

  20. Was für ein wunderschönes Kissen! Ich bin absolut hingerissen von den Applikationen – das ist eine Kunst, die sich mir wohl nie erschließen wird …
    Und der Name deiner Tochter gefällt mir auch ☺
    Liebe Grüße schickt dir Doro

  21. Ich hatte schon heute morgen (im Telefon und auf der Arbeit) schon dein Kissen gesehen und war hin und weg. Vllt. kam mir am Nachmittag deswegen die Energie die Kissenhülle für die Tochter meiner Kollegin anzufangen! Dein Kissen ist wunderschön… da schaut man ganz sicher nicht auf Perfektion! Die Idee bei der Schmetterling finde ich klasse….. ich bewahre immer diese Henkel von den Geschenktüten aus Douglas und Co. Hach… super wie man sie in Szene setzen kann!!!
    Liebe Grüße,
    Betty

  22. Das ist ja ein wunderschönes kissen geworden. alles so ton in ton mag ich sehr.
    lg claudia

  23. Wieder ein sehr schönes Werklein von dir! Die Liebe zum Detail ist unverkennbar 😉

    LG
    Stephi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende kleine Aufgabe muss gelöst werden (zur Abwehr von SPAM): * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.